Mann hinter Dr Disrespect entschuldigt sich für Twitch-Bann: Zu sehr in der Rolle

Die Kunstfigur Dr Disrespect ist ein Twitch-Star. Der Mann dahinter, Guy Beahm, spielt die Rolle des Egomanen nur. Und er hat es bei der E3 mit dem „Rollenspiel“ übertrieben, wie er nun in einem persönlichen Statement sagt, in dem er sich erstmals zu dem Twitch-Bann äußert.

Das ist Dr Disrespect: Dr Disrespect ist ein 2,03m großer Streamer auf Twitch mit mächtigem Schnauzbart und noch größerem Ego. Mit 3,4 Millionen Followern ist er die Nummer 10 auf Twitch und die Fans lieben ihn.

Er ist für seine hohe Produktionsqualität, seine Wutanfälle und die vielen Running Gags bekannt.

Playerunknowns Battlegrounds Dr Disrespect
Dr Disrespect spielt oft Shooter wie PUBG.

Bei ihm geht es weniger um das Gameplay, wobei das exzellent ist, sondern um die Show und das Entertainment, das dranhängt.

Dafür wurde er gebannt: Dieser Hüne rannte in voller Kampfmontur mit Bodyguard und Kameramann über die E3 2019 und machte einen „IRL“-Stream, übertrug alles live.

Dabei besuchte er auch mehrfach die öffentlichen Toiletten. Von dort filmte sein Team weiter. Es waren live über Twitch zufällige Messebesucher zu sehen: Ein Verstoß gegen kalifornisches Recht. Das führte zu einem zweiwöchigen Twitch-Bann.

Guy-Beahm-DrDisrespect
Der Mann hinter der Figur: Guy Beahm.

Die Kunstfigur selbst, DrDisrespect, geht mit dem Twitch-Bann locker um. Den Mann hinter der Figur scheint es aber doch zu beschäftigen.

Schwer, der Doctor zu sein, ohne Leute zu verletzen

Das sagt Guy Beahm: Er sagt, es war sein erster „IRL“-Stream und er hat versucht, seiner Kunstfigur „Dr Disrespect“ treu zu bleiben. Er wollte sich authentisch so verhalten, wie der Doctor es wirklich machen würde. Eine Figur wie Dr Disrespect passe aber sehr schwer in die Konventionen der heutigen Zeit.

DrDisrespect-Twitch

Der Doctor sei:

  • egdy
  • großspurig
  • und sehr rechthaberisch

Es sei schwierig, so eine Figur zu spielen und dabei niemanden wirklich auf einer tieferen Ebene zu verletzen.

PUBG-Streamer DrDisRespect nimmt Auszeit, beichtet Fans Untreue

Das ganze Team ging während der E3 „All in“ und versuchte die Reise als Abenteuer aus Sicht des Doctors zu sehen, so Beahm. Man hat sich einfach keine Gedanken darüber gemacht, was okay und was nicht okay ist.

Er sagt: Das Team hatte keine bösen Absichten, man war einfach etwas blind, als man von der Toilette streamte. Im Name der Marke „DrDisrespect“ möchte sich Guy Beahm entschuldigen.

DrDisrespect-E32019-Toilette

Gaming-Entertainment in den Mainstream bringen

So sieht Guy Beahm seinen Erfolg als Dr Disrespect: Guy Beahm nutzt die Gelegenheit, als echte Person zu sprechen, um auf seinen Erfolg als Dr Disrespect zu blicken. Er sagt, er sei sehr glücklich so tolle Unterstützung durch Familie, Freunde, Partner und die Community zu haben.

Er ist dankbar, dass Leute ihn für eine einflussreiche Person im Entertainment-Sektor halten. Beahm sagt: „Glaubt mir, ich nehme das nicht als gegeben hin. Wir arbeiten an einer Menge Sachen, die hoffentlich die Marke entwickeln und Gaming-Entertainment als Ganzes in den Mainstream bringen.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Das steckt dahinter: Es ist interessant, Dr Disrespect aus der Perspektive des Schöpfers zu sehen. Für den war es auf der E3 ein Balance-Akt, der Doctor zu sein und Leute nicht wirklich anzugreifen oder überall für Chaos zu sorgen. Der hatte wohl Schwierigkeiten, die Rolle überhaupt im Zaum zu halten.

Wahrscheinlich wird ihm sowas nicht noch mal passieren.

Update 7.7.: Die Entschuldigung von Dr DisRespect hatte noch ein Nachspiel auf Twitter. Da gab es Ärger mit Autoren der US-Seite Kotaku.

DrDisrespect kündigt Rückkehr nach Twitch-Bann an – Doch die ist später, als erwartet
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

35
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Der Doctor sei:

egdy

Edgy? Oder heißt „egdy“ sowies wie „eigelbig“?

mordran
mordran
1 Jahr zuvor

Nein das heißt schon Edgy. Edge bedeutet ja Schneide auf Deutsch, Edgy ist also jemand der gerne Kommentare abgibt die auf der Schneide sind im Sinne von grenzwertig.

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Ich bin edgy. Cool!

mordran
mordran
1 Jahr zuvor

Und wenn du richtig gut wirst damit, wirst du zum Edgelord befördert wink

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

EdgeOverlord beats Edgelord

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Er hätte einfach nicht mit der Cam ins Klo gehen sollen; schon hätte es keine Probleme gegeben. Das er mit der Rolle im RL aneckt kann sein, und wenn er so n Mist baut natürlich erst recht. Sonst wäre vllt. alles ganz normal innerhalb seiner Rolle gelaufen

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Naja, er streamt meistens von Zu Hause. Aber die Figur Dr. Disrespect würde im echten leben „Probleme“ bekommen mit seinem Mitmenschen und den Zahnarzt seines Vertrauens kennen

Auf Streams kann er mit seinem „Opfern“ ja alles skripten wie ein Wrestling Showkampf. Im echten leben würde das nicht gehen, oder einer der „zufälligen Personen“ macht versteckt mit, aber das ist auch gefährlich, keiner weiss wie das Umfeld darauf reagiert

Uldren Sov
Uldren Sov
1 Jahr zuvor

Frag mich was das dumme gehate hier soll… Wenn ihr kein bock auf ihn habt, dann schaltet einfach nicht ein und klickt schon gar nicht in Artikel vom ihm rein. Keine Sau zwingt euch dazu euren Bullshit bei Themen abzulassen die euch nicht interessieren… wtf?!

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Gut so. Kraftausdrücke verstärken die Argumentation. Alles richtig gemacht; Top ????????

Patrick Seitz
Patrick Seitz
1 Jahr zuvor

Ist ja wohl das mindeste….

Patrick Seitz
Patrick Seitz
1 Jahr zuvor

Ich mag Schauspieler solcher Rollen im echten Leben nicht…..

Deshalb halte ich die ganze Realityshowszene für die absolute Pest…. Leute die nicht überreißen, dass manches gespielt sind denken dann, sie dürfen sich wirklich wie der letzte Hinterwäldler oder gar richtig manipulative miese ******** benehmen….
Auch die ganzen Hopper wie ich das hasse wenn sie ihren Assi raus lassen….

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Was hat das mit hopper zu tun? Geh deinen oberflächlichen Müll wo anders verbreiten

Patrick Seitz
Patrick Seitz
1 Jahr zuvor

Oberflächlich, weil es mir wichtig ist was andere Menschen tun und sagen?

Wenn sich Rapper untereinander öffentlich unter der Gürtellinie diesen….. Finde ich beim Boxen genau so bescheuert.

Klar ist das häufig nur sticheln für die Show, aber viele überreißen den Kern der Botschaft oder das zwischen den Zeilen nicht.

Bestes Beispiel bist du, danke!
Wenn du mit der Meinungsfreiheit nicht klar kommst verzieh dich in ein anderes Land.

Noes1s
Noes1s
1 Jahr zuvor

Er ist eben Schauspieler, darf man nicht vergessen.

Es geht schlicht um Entertainment.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Aber auch Schauspieler haben sich an Recht und Gesetz zu halten und genau das hat er nicht getan. Dass sollte man auch nicht vergessen!

curry-meister
curry-meister
1 Jahr zuvor

manchmal sollte man auch den stock aus seinem hintern schieben. auch das

nicht vergessen

Hemi Land
Hemi Land
1 Jahr zuvor

Ein idiot mehr. Hoffentlich ist es bald vorbei mit dem gestreame und geschnorre. Der Staat soll endlich mal seine Bürger schützen vor sowas, ist ja die reinste zumutung

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Und mal wieder jemand, der absolut keine Ahnung davon hat, wie viel Arbeit und Zeit in so einem erfolgreichen Stream steckt (insbesondere in dem vom Doc). Typische Neidkultur: „Der verdient Geld mit Videospielen und ich nicht, voll gemein von dem, voll unfair, so ein Schnorrer, dabei macht der doch gar nix, wähh!“…

Konstantin B.
Konstantin B.
1 Jahr zuvor

Hallo, mir persönlich ist es egal ob er einen Stream hat oder nicht, aber was nicht egal ist in einem WC zu Streamen, IRL ok aber sowas?! Wenn dort kleine Kinder gewesen wären da würden die Medien noch einen größeren Skandal draus machen!

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

In meinem Posting habe ich auch mit keinem Wort diese Aktion von ihm verteidigt. Das hat der Kammeramann klar verbockt, dem hätte klar sein sollen, dass sowas nicht gut ankommt und hätte lieber draußen warten sollen. Bzw. der Doc hätte ihm das direkt sagen müssen.

Konstantin B.
Konstantin B.
1 Jahr zuvor

Ich bin irgendwie verwirrt wieso ist der Kameramann schuld er tut das was Dr.Disrespect ihm gesagt hat oder nicht?

Patrick Seitz
Patrick Seitz
1 Jahr zuvor

Und wenn dir jemand sagt, spring von einer Brücke….

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Sicher ist das nicht ok und dafür wurde er auch schon bestraft. Der 2 Wochen Bann auf Twitch kostet ihn eine Menge Geld!
Und die Medien machen keinen Skandal daraus, es IST ein Skandal! Denn was er getan hat, ist war ja auch ne Straftat! Er kann froh sein, wenn da nicht noch was kommt!

BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Mein Gott, man kann es auch übertreiben…das was dort gefilmt wurde siehst du bei uns regelmäßig in der Öffentlichkeit: Männer beim Wildpinkeln. Und hierbei wurden noch nicht mal irgendwelche Geschlechtsteile gefilmt, sondern lediglich die Rücken der Männer…ist jetzt dein gesamtes Weltbild dadurch zerstört?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Es war ein Teeanger da. Aber es macht keiner einen Skandal daraus.

Ich hab keinen Bericht gelesen, wo einer sagte: OMG“ – sondern die Berichte, die ich gelesen haben, waren: „Der ist halt gebannt worden.“

Aber ich glaube in den Medien will keiner dem Streamer was Böses. Ich hab nirgendswo gelesen, dass ihn wer persönlich verdammt hat.

Ich glaub die meisten fanden das einfach absurd. Und haben sich schon gedacht, dass es nicht der Plan war.

Patrick Seitz
Patrick Seitz
1 Jahr zuvor

Im Gegensatz zum Bettler auf der Straße tun die immerhin etwas….

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Vor was soll man da geschützt werden? Vor der Dummheit die da vermittelt wird?
Dann muss der Staat vorher noch RTL verbieten!
Wem es nicht gefällt (z.B. mir, ich kann damit nichts anfangen) der braucht es ja nicht zu schauen!
Aber vor was muss wer geschützt werden?
Und wieso geschnorre? Wo schnorrt er oder andere Streamer? Sie leisten ja einen Mehrwert, für den sie dann bezahlt werden. Ob man diesen Mehrwert bei sich selber auch sieht, ist eine ganz andere Sache!

Joey
Joey
1 Jahr zuvor

Ich folge ihm nicht und bekomme nur mit was andere über ihn berichten. Hat halt jetzt ma nen fehltritt gemacht. Passiert jedem.
Aber was soll dieser Hass und die Intoleranz die hier viele (nicht du) an den Tag legen?

Er ist Schauspieler oder Entertainer oder ne Kombi aus beidem. Solange leute das Unterhaltsam finden hat er ein Publikum und das zu Recht.

Natürlich muss man sich an Gesetze halten und soweit ich das sehen kann macht er das. Ja das letzte war nicht Recht aber hier Vorsatz vorzuwerfen wäre auch falsch. Kann mir vorstellen, dass da von Seiten Californiens nochma ne Geldstrafe oder etwas ähnliches kommt vlt. mit Anhörung oder so.

Kackwurst Wurstkack
Kackwurst Wurstkack
1 Jahr zuvor

„Gestreame und Geschnorre“

Lieber vom Staat gestaltetes Fernsehprogramm durch 20 Euro
Zwangsfinanzierung im Monat, damals war alles besser.

Lieber menschenverdummendes Privatfernsehen, bei dem man alle 10 Minuten nen 5 Minuten Werbeblock in die Fresse geschoben bekommt, damals war wirklich alles besser!

Lieber keine Möglichkeit haben, verpasste Sendungen nochmal zu sehen und ein
Jahr auf die Wiederholung eines Films warten, ich schwöre, damals war alles
wirklich wirklich besser!

Ich gratuliere dir, dass du dich in diesem Forum anmelden und einen Beitrag
posten konntest, für jemandem mit deinem Horizont ist das schon fast die
Entdeckung der Relativitätstheorie.
Der Staat braucht hier überhaupt niemanden schützen, denn jedem steht es frei, sich einen Streamer anzuschauen, oder nicht. DU bist die Person, die aktiv einen Stream öffnen muss und wenn DU dann wirklich so dumm bist, jemanden zu schauen, den du nicht magst und deine Lebenszeit mit Trümmerfrauenkommentaren in irgendwelchen Foren verschwendest, anstatt einfach das zu schauen, auf das du Bock hast, dann, mein Lieber, kann ich einfach nur herablassend lachen.

Myusca
Myusca
1 Jahr zuvor

Erfreuliche Reaktion, die ich ihm auch anrechne – obwohl er für mich nach wie vor der Fremdgeher bleibt, der seine Exposition gerne zum Austeilen unter die Gürtellinie nutzt und mit dem Echo wiederum nicht umgehen kann (auch jenseits der Kunstfigur). Selbst wenn im Hinblick auf die verstrichene Zeit die Frage bleibt, ob er das wirklich selber so reflektiert oder ob er dieses Mal einfach in eine bessere PR-Abteilung investiert hat. Aber in dubio pro reo, das wäre reine Spekulation und von daher zählt erstmal die Aktion als solche.

Sein Wunsch nach Gaming (-Entertainment) mehr in den Mainstream geht jedoch hoffentlich niemals in Erfüllung. An Beispielen wie WoW, Overwatch League etc. sehe ich immer recht anschaulich, welche Richtung das üblicherweise für die Qualität und Spielkultur nimmt.

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Super Aktion doc!

doc
doc
1 Jahr zuvor

danke!

TheDivine
TheDivine
1 Jahr zuvor

Guter Mann ????

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Sehe ich anders. Als „guter Mann“ hätte er das berücksichtigt.
Er hat eine Straftat begangen, unabhängig davon, ob er dafür belangt wird!

Dass er es zugibt und dazu steht (als Mann hinter der Kunstfigur) kann man ihn positiv anrechnen bzw. sollte man auf jeden Fall.
Aber ein „guter Mann“ ist er in Bezug auf diese Sache damit noch lange nicht!

BavariaCulture
BavariaCulture
1 Jahr zuvor

Ohh Gott du moralapostel musst ja richtig stramm stehen soweit der Stock bei dir im Arsch steckt…Eine Straftat, ich lach mich kaputt grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.