Dr Disrespect meckert, dass er es auf Twitch viel leichter hatte – Kommt auf YouTube trotzdem besser weg

Dr Disrespect meckert, dass er es auf Twitch viel leichter hatte – Kommt auf YouTube trotzdem besser weg

Nach seinem Wechsel von Twitch zu YouTube hatte es der Streamer Dr Disrespect nicht einfach. Er musste auf YouTube härter arbeiten, doch seine aktuellen Zahlen geben ihm recht. Erfahrt hier auf MeinMMO, wie erfolgreich der Doc auf YouTube mittlerweile geworden ist.

Wer ist Dr Disrespect? Bis zum Jahr 2020 gehörte Dr Disrespect zu den bekanntesten Streamern auf Twitch. Vor allem in Shootern wie PUBG, Call of Duty und Apex Legends beeindruckte er mit seinen Künsten und seinen legendären Wutausbrüchen.

Dr Disrespect stellt eine Kunstfigur dar, eine Rolle als toxischer Macho-Gamer, in die er schlüpft. Als „der Doc“ ist er bekannt für sein eher derbes, lautes Auftreten und seine cholerische Art. So regt er sich beispielsweise lautstark über seine Lieblingsspiele auf, die er oft wutentbrannt von der Platte kickt. Trotzdem kommt er immer wieder zurück.

Im Juni 2020 wurde Dr Disrespect plötzlich von Twitch gebannt. Die genauen Gründe sind nach wie vor nicht offiziell bekannt. Es gibt zwar einige heiße Gerüchte, jedoch noch keine bestätigten Infos.

Da der Doc seine Tätigkeit als Streamer nicht aufgeben wollte, wechselte er notgedrungen auf die Plattform YouTube, wo er jetzt seit 2 Jahren aktiv ist.

Die 5 größten Twitch-Banns, die für viel Aufsehen gesorgt haben

Mehr Zuschauer als auf Twitch – Trotz Schwierigkeiten und Hindernissen

Wie geht es ihm jetzt auf YouTube? Seit 2020 ist der Doc auf YouTube unterwegs und dort wurden jüngst in einem Tweet der Analyse-Seite Stream Hatchet die Zahlen der YouTube-Aktivitäten des Docs ausgewertet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Der Statistikbericht konzentriert sich auf die monatlichen Stunden, in denen Zuschauer seinen Kanal sehen. Die Zahlen stammen aus der Zeit zwischen dem Februar im Jahre 2021 und dem Februar aus dem Jahre 2022.

Im Durchschnitt wurde der Doc 1,9 Millionen Stunden pro Monat gesehen. Der Höchstwert lag bei 2,69 Millionen und der tiefste Wert lag immer noch in der Höhe von 1,03 Millionen Stunden.

Außerdem ergab der Bericht, dass seine Zuschauerzahl im Vergleich zu seinem ersten Jahr auf YouTube um mehr als 48 % gestiegen war.

Ebenfalls spannend: Der Doc hat auf YouTube im Vergleich zu Twitch eine höhere Spitzenzahl an gleichzeitigen Zuschauern. Die lag auf Twitch „nur“ bei 388.000 Zuschauern. Auf YouTube hingegen lag der Rekord bei 500.000.

Was waren die Probleme auf YouTube? Bereits im Sommer 2021 klagte und maulte der Doc über die zusätzliche Arbeit, die man auf YouTube als Streamer habe:

Ich muss mein Team anrufen, […] fragen, was der heutige Algorithmus ist, Vorschaubilder machen, Keywords aufstellen und Hashtags und trotzdem werde ich unter Roblox und Minecraft vergraben. Wir werden irgendwo tief nach unten in diese Möchtegern-Community der Livestream-Infrastruktur geschoben.

Dr Disrespect über die Schwierigkeiten auf YouTube.

Auf Twitch hingegen müsse man sich als Streamer mittlerweile gar keine Mühe mehr geben. Es reiche, wenn man einfach Serien live guckt und die Zuschauer daran teilhaben lasse. Damit spielt der Doc auf das umstrittene „React-Genre“ an, was diverse Top-Streamer ebenfalls kritisch sehen.

Der Doc scheint also trotz der harten Konkurrenz und der Extra-Arbeit auf YouTube großen Erfolg zu feiern. Daher lobt er sich auch selbst auf Twitter in Reaktion auf den Tweet von Stream Hatchet: „Mächtig, athletisch, gutaussehend … Ich bin das Komplettpaket.“

So viel zu der neuen Karriere des Docs auf seiner neuen Wunschplattform YouTube. Wer gehofft hat, dass er aber nach der großen Klage gen Twitch wieder dorthin zurückkehrt, dürfte enttäuscht sein: Dr Disrespect wollte Twitch so richtig verklagen – Sagt jetzt kleinlaut, wie es ausging

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kev

Der Arme…. Wenn man sonst keinen Sorgen hat. Geht’s hier eigentlich nur noch im diese Gurken von Streamern? Nervt nur noch, als wenn das richtige Stars wären… 🙄

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x