DOTA 2: Spielerzahlen des MOBA sinken – Das will Valve dagegen tun

Knapp über ein Jahr nach dem 7.00 Update scheinen DOTA 2 die Spieler davon zu laufen. Im April des Jahres erreichte das MOBA ein neues Tief was die Zahlen der aktiven Spieler angeht.

Seit dem enormen Höchststand von 14 Millionen aktiver Spieler im Januar 2017 zeichnet sich beim MOBA DOTA 2 ein stetiger Abwärtstrend ab. Laut der Meldung von Superdatasearch ist die Menge der aktiven Spieler im Monat mittlerweile auf 10,6 Millionen gesunken.

Super-Data-Dota2

Quelle: Superdata

Superdata ist nicht die einzige Seite, die diesen Abwärtstrend anzeigt. Auch auf Steamcharts kann man in den vergangenen Monaten eine deutliche Kurve nach unten erkennen.

dota 2 steamcharts zahlen

Die möglichen Gründe dafür sind vielfältiger Natur:

  • Meta unverändert: Lange Dürreperioden zwischen Updates lassen die Meta stagnieren
  • Einsteigerfreundlichkeit: Für neue Spieler ist es schwer in DOTA 2 reinzukommen. Ein Neueinstieg ist oft mit Frust verbunden
  • Warten auf Updates: Die Veteranen beschäftigen sich bis zum nächsten Update mit anderen Spielen

Die rapide gestiegene Beliebtheit der Battle Royale-Spiele wie PUBG wird an der DOTA-Spielerschaft ebenfalls nicht spurlos vorbeigegangen sein.

dota 2 dueling

Auch wenn diese Zahlen bei weitem nicht bedeuten, dass das Spiel tot ist oder im Sterben liegt, so handelt es sich dabei um einen Trend, den Entwickler Valve unterbinden wil..

Valve reagiert auf den Schwund

Um dem Spielerverlust entgegenzuwirken hat Valve zwei Ankündigungen gemacht:

  • Regelmäßige Updates, um gegen die Content-Dürre vorzugehen
  • DOTA Plus Service, das den Battle Pass ablösen soll

Vor allem das Plus-Abo soll als neue Einkommensquelle mehr Geld in die Kassen von Valve fließen lassen.

Prize Pool 20M

In der Vergangenheit zweigte man einen Teil der Einnahmen vom Verkauf der Battle Passes in den Preispool der großen DOTA-Turniere ab und ermöglichte damit teilweise astronomische Geldmengen, um die da gespielt.

In dem Fall, dass dasselbe für das Plus-Abo gilt, werden die Preispools der Turniere Valves Einnahmen aus dem Abo wiederspiegeln.

Wie schlagen sich andere MOBAs?

Zum Vergleich gibt es hier die Spielerzahlen anderer MOBA-Spiele auf dem Markt:

  • Heroes of the Storm: 6,5 Millionen
  • Smite: 2 Millionen
  • League of Legends: ca. 100 Millionen

Diese Zahlen stammen von Superdata.

Vor allem bei LoL zeichnet sich kein Ende ab. Bei Riot ist man optimistisch. Laut dem Mitbegründer von Riot, Marc “Tryndamere” Merrill, soll LoL noch nicht den Höhepunkt erreicht haben.

Ob das DOTA-Plus-Modell Valve helfen wird, den Spielerverlust wieder auszugleichen, ist jetzt noch nicht abzusehen.


Mehr zum Thema:

DotA 2 kriegt ein optionales Abo: Dota Plus löst Battle Pass ab

Autor(in)
Quelle(n): SuperdatasearchMMOS.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.