The Division 2: Trotz Fixes und Bannwelle – Neuer DPS-Glitch bereits entdeckt

Das harte Vorgehen gegen Glitch-Nutzer wird in der Community von The Division 2 rege diskutiert. Was dabei immer wieder aufkommt: viele kritisieren die zahlreichen Bugs im Spiel. Passend dazu fand man bereits den nächsten krassen DPS-Glitch.

Was hat es mit der Bannwelle auf sich? Vergangene Woche hatte The Division 2 mit einem DPS-Glitch zu kämpfen. Dieser wurde massiv ausgenutzt, wodurch sich zahlreiche Spieler mehr Loot, Unmengen an SHD-Level oder unfaire Vorteile im PvP erspielten.

Massive versuchte, den Glitch in einer Art Wartungs- und Patch-Marathon loszuwerden und hatte es auf den ersten Blick dann am Ende der letzten Woche im mehreren Versuchen auch geschafft. Danach passierte diese Woche etwas, womit im Prinzip niemand gerechnet hatte.

Die Entwickler griffen hart durch, denn der Bug hatte enorm negativen Einfluss auf die Ingame-Wirtschaft und nahm so manch einem Spieler komplett den Spielspaß. So kam es zu groß angelegten Sanktionen gegen die Glitch-Nutzer. Es gab temporäre Account-Banns und einen Rollback des Fortschritts auf Stand vom 17. März.

division 2 glitch loot geschenkt titel

Wie reagieren die Spieler? Sie diskutieren – und zwar so viel, wie gefühlt noch nie. Auf der einen Seite gibt es eine Menge Zuspruch und Lob für Massive. Ein solches Statement sei längst überfällig gewesen und sollte dem Spiel auch auf lange Sicht guttun. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Kritik und viele gebannte Spieler gehen auf die Barrikaden.

So empfinden einige die Strafe als zu hart. Andere fühlen sich komplett zu Unrecht gebannt und sind sich keiner Schuld bewusst. Sie hätten nie gecheatet oder wären nur Mitläufer und würden nun bestraft, während einige Agenten offen zugeben, den Glitch systematisch missbraucht zu haben und von den Sanktionen gänzlich verschont blieben.

Worin sich jedoch so gut wie alle – ob nun vom Bann betroffen oder verschont – einig sind: Die Entwickler müssen bei The Division 2 stark nachbessern. Das Spiel hat enorm viele Bugs und Glitches. Mit jedem Patch werden zwar Fehler behoben, doch es kommen gefühlt immer mehr dazu. Zudem sei der Loot alles andere als zufriedenstellend. Da sei es zumindest nachvollziehbar (wenn auch keine Rechtfertigung), dass einige dann durch Glitches etwas nachhelfen.

division 2 loot fest

Der Grund-Tenor dabei: Wäre das Spiel in einem besseren Zustand und die Loot-Qualität einladender gewesen, dann würde es erst gar nicht so weit kommen.

Übrigens: Im State of the Game vom 1. April meinten erklärten die Entwickler, dass bei den Banns und Rollbacks explizit auf die einzelnen Accounts geschaut wurde. Dabei wurden nur Spieler gebannt, die auch wirklich den Glitch genutzt haben und keine reinen Mitläufer.

Zwar habe man die Möglichkeit, sich an den Support zu wenden, falls man sich zu Unrecht bestraft fühlt. Doch bisher gab es dabei keine falsch-positiven Fälle, in denen man den Bann wieder aufheben müsste, so Massive.

Trotz Patch-Marathon – nächster DPS-Glitch entdeckt: Dieses Problem wird nun durch den neuesten Fund der Community unterstrichen.

Nachdem man den DPS-Glitch Ende der vergangenen Woche scheinbar in den Griff bekommen hatte und am Dienstag den Bannhammer schwang, hat die Community bereits den nächsten DPS-Glitch entdeckt. Das Problem hat Massive also offenbar immer noch nicht in den Griff bekommen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Dieser Bug kam offenbar mit dem Patch am Dienstag, den 31.03., ins Spiel und ermöglicht unter anderem One-Shot-Kills mit der Pistole – selbst gegen Bosse. Vom Ausnutzen dieses Fehlers wird jedoch dringend abgeraten, falls man keinen temporären oder gar permanenten Bann riskieren will.

Kurzum: Egal, wie man jetzt zu Massives Sanktionsmaßnahmen steht: die Entwickler müssen dringend bei The Division 2 nachbessern – nicht nur um für bessere Stimmung zu sorgen, sondern um auch selbst ihr Gesicht zu wahren und nach den jüngsten Maßnahmen glaubwürdig zu bleiben.

Übrigens, The Division 2 plant im April zwei massive Updates, mit denen man die größten Probleme und Bugs angehen will.

Quelle(n): Forbes, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
85 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Raydon

Das ist doch nichts neues das Massive/Ubisoft einfach unfähig ist, sowas zu fixen. Stattdessen lassen sie es lieber drin und bestrafen alle die es nutzen!

Für alle die behaupten, das man absichtlich nach Glitches sucht. Diese Glitches findet man meist zufällig. Man meldet sie und wird dann dafür gebannt.
Danke Massive!

schaican

Für alle die behaupten, das man absichtlich nach Glitches sucht. Diese Glitches findet man meist zufällig. Man meldet sie und wird dann dafür gebannt.

sorry aber zufällig really?
also nur fürs melden wird niemand gebannt
für die entwickler ist es leicht nachzu prüfen wie oft jemand diese fehler nutzt
ich sag nur serverlogs/chatlogs zb

Raydon

Naklar findet man die meisten Glitches per Zufall.
Das Nachmachen und Ausnutzen der Glitches ist meist bewusst, aber selbst dann kann es Zufall sein.
Oder glaubst du, das man absichtlich bei Pokemon in diese komische Welt kommen wollte um Items zu duplizieren?
Denkst du wirklich, man probiert absichtlich 100mio Möglichkeiten aus um solch einen DPS Glitch rauszufinden? Wohl kaum.
Einem passiert das per Zufall und der erzählt das weiter.

Naklar ist das für die Entwickler nachzuvollziehen und genau deshalb ist diese Pauschalsperre absurd und unverhältnismäßig!
Genauso müssten sie absolut jeden Glitcher bannen der je einen Glitch genutzt hat. Ob bewusst oder unbewusst, so wie sie es ja gesagt haben.
Das wären mindestens 50% der Community und dann wäre das Spiel TOT!

schaican

ich bleibe dabei zufall nein da mann fürs aktivieren bestimmte aktionen gleichzeitig machen muß daher schließe ich zufall aus
50 % wohl kaum
von welcher pauschalsperre redest du?
aus den logs ist für die entwickler klar ersichtlich wer schuldig ist
und tot ist das spiel nicht
im moment kann mann sogar wieder in der DZ spass haben da die „betrüger“ ja zwangspause haben 🙂

Raydon

Gecheatet und geglicht wird immernoch fleißig. Siehst du ja selbst! Soger der DPS Glitch ist wieder am Start.
Awesome and Coooool Devs!

schaican

jo mann sieht es wieder an den Leader-boards das wieder unbelehrbare unterwegs sind hoffe das massive ihren worten taten folgen läßt, wenn se die net permabannen wollen, ein rollback auf Lvl 30 sollte auch reichen ( und wer dann noch nicht genug hat, zurück auf lvl 1. )

schaican

oh mann wenn ich hier die bann-gegner kommentare lese omg
kann mich noch an zeiten erinnern da waren banns und rollbacks die regel bei verstößen gegen die „spielregeln“
und net wie heute die „ausnahme“

zum Thema warum ubisoft die streamer nicht bannt
1. kostenlose werbung
2. bringt wenig da mehere accounts

mehr würde es bringen den/die streamer bei der jeweiligen streaming-plattform zu melden, je nachdem wieviele das machen würden müßte diese plattform entsprechend reagieren und das würde diese „Leute“ sehr viel härter treffen

Chris

Oh oh oh, wie Ihr nun alle rumheult, hört auf damit ich gebe mir nicht Mal Mühe irgendwelchen glitch mir zu suchen geschweige gezielt danach zu suchen, spielt doch einfach das Game und gut ist. Die Mehrzahl von euch ist doch in Wirklichkeit zu dumm bzw. zu blöde ein Spiel zu programmieren, denn dann Merkt man erst Mal was da dahinter steckt…
Da eure Gier und eigene eselei dafür sorgt das ihr trotz androhender Ankündigung es trotzdem durchzieht dem kann man nicht helfen. Nun ist es viel Geld das Ihr raushaut, ihr heult auf grosser Schiene Rum, baut Scheisse und dann wollt ihr noch entschädigt werden… Schmarotzer unverschämt und nicht ertragbar. Der Spielspass ist dadurch massiv eingeschränkt, aber das scheint euch nicht zu interessieren.
Null Toleranz , null Mitleid, ich Feier eure Dummheit , mit jedem Meter den ich in diesem Spiel zurücklege…
So nun habt ihr glitcher einen weiteren hater einen weiteren Bösewicht auf den ihr einprügeln könnt, aber ruhig zu , jedoch danke Ubi das ihr das durchzieht ihr checkt wohl nicht ganz das genau dieser Mist den ihr da abzieht dafür sorgt das es immer unerträglicher wird es zu spielen… jeder hat für dieses Game geld bezahlt , jeder die Erweiterung, aber im grossem Stile auf das Geld es zu schieben, für unfaire Methoden wird in jeder Branche iwie doch sanktioniert oder irre ich …
Viel Spass und viel Erfolg weiterhin, kommt zur Vernunft ,ein treuer Agent…

Tiny-T

Grandioser Kommentar! Thumbs up!

Kaya

Ich finde es einfach erbärmlich, dass wir gebannt (bestraft) werden für ein Fehler was sie erzeugt (programmiert) haben!!! Ich habe viel Geld für dieses Spiel ausgegeben!! Wie zB der letzte update NEW YORK ohne die 30 Euro die ich wieder zahlen musste, war das Spiel nicht mehr spielbar!! Das ist der dank!!
Ps: Ich werde kein Spiel mehr von ubisoft kaufen!!

Emmi.Frost

wenn du den glitch benutzt bist du selber schuld.
die strafe (den spielstand zurücksetzen und ein kurzer bann) ist noch viel zu milde.
cheater zerstören jeglichen sinn eines online game.
solche leute müsste man die konsole solange auf den kopf hämmern bis die keine lust mehr aufs gaming haben.

Raydon

Und was ist mit den Leuten, die seit mehr als 1 Monat garnicht mehr online waren und gebannt wurden? Oder mit den Leuten die garkein Glitch genutzt haben und gebannt wurden?
Collateralschaden gibs immer mal?

Das kann nur von Heuchlern kommen, die davon nicht betroffen sind!
Scheinheilig sowas!
Und jetzt komm mir nicht damit, das die Leute nicht ohne Grund gebannt wurden.
15mio Krits schafft man auch mit der Nemisis!
Genauso wurden viele Glitchnutzer nicht gebannt. So fehlerfrei kann das System nicht sein!

SmoKinGuN

Danke, ein beschissener Glitcher weniger in ubisoft Spielen.
Ihr seid so dumm 😁

Psycheater

„ Der Grund-Tenor dabei: Wäre das Spiel in einem besseren Zustand und die Loot-Qualität einladender gewesen, dann würde es erst gar nicht so weit kommen.“

Völliger Blödsinn. Wenn es die Möglichkeit gibt zu Glitchen wird es auch genutzt

SmoKinGuN

Man könnte auch sagen, wenn euch das Spiel nicht gefällt, spielt was anderes. Aber nein, man muss soo bescheuert sein und bugs/glitches ausnutzen.
Viel spass beim neu Farmen! 🤣🤣🤣

Raydon

Genauso könnte man auch sagen „Warum fixt ihr das nicht einfach sofort?“!
Oder „dann bestraft alle die je einen Glitch genutzt haben, ob bewusst oder unbewusst“!

HaFi

Wenn ich mir hier die Kommentare durchlese bekomme ich bei manchen echt das kotzen . Manche von euch sind so inkompetent und nur auf ihren eigenen Vorteil aus das man den Glauben an die Menschheit verliert.
Ich bin Gamer seit 2009 und habe noch NIE! (bewusst) einen Glitch oder einen Bug zu meinem Vorteil genutzt.
Diese DRECKS Mentalität was manche an den Tag legen ist unfassbar egoistisch und asozial. „Der BUG ist ja im spiel ALSO NUTZ ICH IHN AUCH “ “ solange der Bug/glitch im spiel ist kann ich ihn ja benutzen “ . Und die Leute die sich jetzt auch noch beschweren das sie gebannt wurden weil sie bewusst diesen Glitch/BUG ausgenutzt haben haben links und rechts ne SCHELLE und nen Permanenten IP Bann verdient. Solche Menschen mit so einem Geringen Menschlichen Verstand sollten allgemein auf jeder Plattform perm. weggebannt werden.

alleine schon wenn ich sowas lese (Zitat) “ Vielleicht wäre es das beste, man würde das gesamte Team feuern und mit etwas kompetenteren Leuten einen kompletten Reboot wagen – schaden, würde dies TD2 in seiner jetzigen „Form“ sicherlich keineswegs.“
DANN SCHREIB VERDAMMT NOCHMAL EINE EMAIL UND BEWERB DICH UND „ZEIG DENEN WIE DAS SPIEL IN DEINEN AUGEN RICHTIG WÄRE“ !!!

auch bei Massiv arbeiten Menschen die wegen der derzeitigen Coronalage warscheinlich nicht arbeiten können und wenn, dann per Homeoffice das spiel am laufen halten. Da können schon mal mehr BUGS ins Spiel kommen als sonnst.

PS : wer jetzt schreibt ich sei ein Fanboy bei dem ist Hopfen und Malz verloren.

Kaya

Ich meine wie lange soll ich mich leveln und farmen um ein so guten Set wie W….z zu bekommen? Ich habe es getestet du musst ein Boss 97 mal töten damit du ein guten item bekommst rechne mal nach wie alt du dann bist wenn du 6 plus zwei gute Waffen zusammen Trommeln willst?
Sei mir nicht böse aber, ich las mich nicht gern verarschen!
Guck dir doch mal die Sets von Youtuber an!!! Der glitch wurde schon immer genutzt. Nur jetzt ist es in die Hose gegangen!!! Ich bin mir keiner Schuld bewusst, ich habe weder gecheatet oder gehackt, lediglich nur ein Spiel Fehler ausgenutzt. Wir sind nicht die schuldigen, die schuldigen sind die die so ein Spiel verkaufen!!!

Emmi.Frost

@HaFi
volle zustimmung.
das hat nix mit fanboy zu tun.
sowas regt einem einfach auf.
solche cheater werden zu milde behandelt, vor allem youtuber etc. sollte man nochmal härter rannehmen, weil sie die spielfehler ausnutzen, weiter verbreiten und spieler dazu animieren diese zu nutzen.

@Kaya
selbst ein 10 jähriger sollte mehr verstand haben.
bei jedem dauert das leveln etc. gleich lang und die entwickler arbeiten daran es zu verbessern.
wenn dir das zu lange dauert, SPIELE WAS ANDERES!!!
es gibt so viele (gute) spiele und auch singleplayer in denen du cheaten kannst ohne anderen leuten den spielspaß zu nehmen.

HaFi

@Kaya…..

Genau das meine ich mit Drecks Mentalität sry kanns nicht anders beschreiben. “ lediglich nur ein Spiel Fehler ausgenutzt“ . wo ist deine Ehre ? . Für sowas habe ich überhaupt kein Verständnis ! und finde es 100% Legitim das ihr weggebannt werdet ! könnt mir für so ein Kommentar Haten wie ihr wollt. Aber jeder der Fair spielt und bisschen Verstand im seinem Gehirn hat stimmt mir hier zu. DU / IHR benutzt einen BUG in einem Spiel der nicht drin sein sollte und sowas soll einfach bestraft werden punkt aus ende.

RyznOne

Ich war Day one Spieler und habe das Spiel echt gefeiert für seine Atmosphäre, die Gegner die nicht ganz so hirnlos sind im Vergleich zu Destiny. Bis ins Endgame eines der geilsten Games die ich gespielt habe bis heute, aber…
Dann kamen die Bugs. Die mobile Deckung glitchte sich überall durch, Darkzone wurde überrannt von Leuten die sich die Top Waffen erschimmert haben und es kam jede Woche was neues dazu bis ich ging, 2 rogue kills vor der Platin. Für mich wird División, welcher Teil auch immer, erst wieder relevant wenn die mobile Deckung verschwindet und es mal ohne Betrügereien und glitches läuft. Solange behalte ich es in guter Erinnerung für eine gute Zeit

Devil-DogDE

Laut Eu Gesetz darf ubisoft niemand bannen weil man davon aus geht das mann überwacht wird und das ist nicht rechtlich spieler die gebannt wurden können von Datenschutz Gebraucht machen

BavEagle

Lol, die nächste Ausrede und/oder Berechtigung zum Glitchen ? Du mußt Dich nicht durch anderweitige Vorschriften lesen, um Dir eine Rechtfertigung zu basteln. Lies die Nutzungsbedingungen, denen Du zugestimmt hast, und Du hast Deine Antwort, rechtlich auch EU-konform.

Andreas

Sorry aber selten so ein Schwachsinn gehört. Aber gut da du offensichtlich genauso wie ich einen Rechtswissenschaftlichen Abschluss einer Hochschule besitzt kannst du mir das ja sicherlich näher erläutern. Würde mich echt interessieren wie du hier argumentieren würdest 😉

Devil-DogDE

Dann erkläre mal warum Sony mir recht gibt und mir Rückerstattung gezahlt hat

Drachenberg

Aus Kulanz. Das ist alles.

SaphyGaming

Alter, du labberst eine Scheisse….. Unglaublich. Da bekomme ich Dünnschiss wenn ich deine Beiträge lese

The_Doc

Sorry, das ist Blödsinn. Zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen hat die Firma Zugriff. Der Bann ist also ein Rechtsanspruch, der durch die Missachtung des Regelwerks (die Vertragsbedingungen) entstanden ist.

Reptile

Und vor wenigen Wochen, habt ihr mich hier noch blöd angemacht, sobald ich in irgendeiner Form gegen das gestänkert habe, was Massive tut oder vom Stapel lässt.

Nun seht ihr selbst, in was für einem ERBÄRMLICHEN Zustand, sich das Spiel mittlerweile befindet.

Ich bin und bleibe dabei, Gear 2.0 hätte es NIEMALS geben dürfen!

Fehler und div. Krankheiten, hatte TD2 schon immer, aber seit WONY mit TU8, geht alles nur noch rapide den Bach herunter.

Diesen Schiss, wird Massive nicht mehr komplett aus dem Lokus holen können, ganz egal was sie an dem Spiel noch weiter verschlimmbessern.

Und in diesem Zustand, haben diese Lappen echt den Nerv, „bald“ einen 2. Raid zu bringen, wie das Raid-Menü verrät – Witz des Jahres 2333.

Vielleicht wäre es das beste, man würde das gesamte Team feuern und mit etwas kompetenteren Leuten einen kompletten Reboot wagen – schaden würde dies TD2, in seiner jetzigen „Form“, sicherlich keineswegs.

Zer0d3viDE

unterschreibe ich

lIIIllIIlllIIlII

Nur hat der Bug nichts mit einer Design-Entscheidung zutun, sondern mit einem Fehler in der Umsetzung.

Nur weil dir die Entscheidung nicht passt, nimmst du jetzt den Bug als Argument gegen diese. Sie hat aber direkt damit garnichts zu tun.

Schlecht finden kannst du es ja trotzdem, so oder so.

Auch wenn ich es befremdlich finde, wie du pauschal ein so großes Team in einen Topf haust, obwohl du keinerlei Einblick hast, wer hier was macht und wie und warum die Fehler zustande kamen.

Die Artists haben zum Beispiel vermutlich 0,0 Einfluss auf das, was du da beschreibst.

Chiefryddmz

word & danke

Zer0d3viDE

der Glitch kam nicht erst mit dem Update ins Spiel,sondern geht schon die ganze Zeit..
ja,er funktioniert super 😀

DIN000

🤦‍♂️🤦‍♂️ Mehr fällt mir da nicht zu ein..

HighEX

Hmmm… muss TD2 wohl doch noch mal installieren. Vielleicht kommt ja mit Glitch noch mal ein wenig Spaß auf.
Mir ist völlig egal ob ich einen Bann, ein Rollback oder sogar einen Perma-Bann dafür kassiere denn eigentlich hatte ich TD2 schon vor ein paar Monaten abgeschrieben und deinstalliert.
Zum Release gekauft, viele Spielstunden darin versenkt während ich Monate lang Geduld bewiesen und gehofft habe das es besser wird nur um dann immer wieder von den Entwicklern enttäuscht zu werden.
Glitch… ich komme.

chrizQ

Im Prinzip ist ein neuer Glitch doch gar nicht schlimm, er hätte nur noch eine Woche auf sich warten lassen sollen, dann nämlich hätten die Spieler, die momentan wegen des 1-Woche-Banns nicht spielen können, diesen möglicherweise benutzt (Unbelehrbarkeit lässt grüßen). Und dann wäre der Permabann gekommen.

Wer Ironie findet, darf sie behalten.

BavEagle

Den Gedanken hatte ich ebenfalls, denn bin schon gespannt auf nächste Woche. Ich kann mir so manchen Kandidaten vorstellen, der dann aus Trotz den nächsten Glitch nutzen wird. Quasi um zu beweisen, daß er über Massive steht, und nur, um dann nochmal wegen Perma-Ban rumzuheulen 🙈 …falls Massive durchzieht und nur das macht Sinn, um nicht endlos sinnlos weiter zu patchen und gegen unbelehrbare Wände zu diskutieren.

Jedox

Neue Bugs bzw. Glitches sind natürlich unschön, aber noch weniger Verständnis habe ich für Leute, die das dann noch auf YouTube öffentlich verbreiten anstatt dies dem Support zu melden und ansonsten die Klappe zu halten.

@MeinMMO: Schade das auch ihr auf diesen Zug aufspringt.

Jedox

Das der Verfasser des Videos dadurch mehr Aufmerksamkeit bekommen will ist unbestritten 🙂

Ok spass beiseite: Erstens wird es immer Unbelehrbare geben. Und zweitens könnte ich es noch verstehen, wenn es um einen Glitch gehen würde, in den man leicht ungewollt reinschlittert und deshalb die breite Spielerschaft hinsichtlich der Gefahr informiert. Dies scheint mir aber ein Glitch zu sein, den man keinesfalls ungewollt auslösen kann. Insofern bleibe ich bei meiner Aussage und halte die Verbreitung derartiger Videos zumindest für bedenklich.

JoJoRabbit

Content Creator interessiert das wohl anderer Spieler sehr wenig. Ihr Account Fortschritt ist ihnen auch egal und von daher werden sie immer solche Videos machen. Von daher ist das Argument das sie „nur“ darauf aufmerksam machen wollen ehr unglaubwürdig. Sondern nur ihre Klick-Zahlen für die persönliche Bereicherung hoch treiben wollen.

Ich meine nur durch die Glitches haben einige YTer einen Zuwachs von 10k Abonnenten bekommen. In erster Linie sollten solche Leute, die es verbreiten permanent gebannt werden. Ubisoft Account weg und gut.

Zweierlei Maß sollte Massive auch weg lassen. Widdz hat per Schießstand mehrere SHD Level gemacht und jetzt macht er sich auch noch lustig und schlachtet die Sache zusätzlich noch aus. Was ein richtiger Schlag ins Gesicht der anderen Spieler ist.

Bin mir ziemlich sicher das meinmmo mal eine noGlitch Politik hatte und keine Hinweise oder Links in die Artikel eingefügt hatte. Aber hier kommt das Gefühl auf, dass sie die Welle mitnehmen wollen.

Paulklee1

Mach mal langsam. Glitches und Cheats sind Mist. Aber wo ist der Schießstand mit seinem EP-Multiplikator, der sich im selben System bewegt wie alle anderen Aktivitäten in The DV 2, ein Glitch?

Es gibt unterschiedlich schnelle, also effiziente Methoden, um EP zu farmen.

Wer Missionen auf normal oder legendär spielt braucht eben deutlich länger dafür als ein Spieler, der in der DZ Bosse farmt oder OW-Aktivitäten wie auch den Schießstand auf Heroisch mit allen Direktiven spielt. Das ist kein Glitch sondern ein bequemer Weg fürs EP-Farmen.

Selbst am Schießstand braucht man Stunden, um viele Level zu machen. Als Nachteil bekommt man dafür aber in der Zeit kaum Loot und macht recht langweiligen Kram.

Schuhmann

Bin mir ziemlich sicher das meinmmo mal eine noGlitch Politik hatte und keine Hinweise oder Links in die Artikel eingefügt hatte. Aber hier kommt das Gefühl auf, dass sie die Welle mitnehmen wollen.

Bitte mit solchen Äußerungen mal echt vorsichtiger sein.

Wir haben die Politik, keine Glitches als How-to-Anleitungen anzugeben bei Sachen, die andere Spieler direkt betreffen und zu Frust führen können.

Über Glitches und ihre Auswirkungen berichten wir seit Jahren. Eine „noGLitch“-Politik ist völliger Bullshit. Wir können nicht die Realität verändern, indem wir uns die Augen zuhalten und „LALALA ich sehe nichts“ singen.

Diese Diskussion haben wir schon x-mal geführt und wir hatten da jedes Mal die gleiche Haltung: Wir berichten über Glitches, wir geben keine How-to-Anleitungen.

Red bitte sowas nicht daher, wenn du die Seite erst seit 5 Minuten kennst oder nicht so einen Plan hast, was hier eigentlich läuft.

DIe Aussage, „die wollen hier die Welle mitnehmen“ -> Das finde ich echt ätzend. Wir haben die letzten Tage riesig über Bannwellen in Division 2 berichtet.

Wie ist denn da der Plan? „MeinMMO schreibt erst: Leute werden wegen Glitches gebannt“ und schreibt dann über neue Glitches? 🙂

Bitte lasst sowas „MeinMMO macht das, um …“ -> Das ist in 90% der Fälle grober Unsinn und echt beleidigend.

BavEagle

Sign. Content Creators leben von den Klicks und wenn man sich zu jedem x-beliebigen Spiel die Klickzahlen zu Glitch-Anleitungen anschaut, dann könnte ich jetzt auch mal sagen, so ein Video ist „nachvollziehbar“ 😉 normalerweise würde man eine sofortige Sperrung seitens des Publishers erwarten, aber selbiger profitiert eben auch von Videos zu seinem Spiel und deshalb kein Wunder, wenn YouTuber weder für Regelverstoß noch Veröffentlichung etwas riskieren. Würden Spieler solchen Content Creators nicht naiv und blind nacheifern, wär’s anders. Aber das ist nunmal die „schöne neue virtuelle Welt“ und Regeln aus dem realen Leben werden einfach außer Kraft gesetzt und nach Belieben ignoriert.

Betreffs „Schießstand“ und diesbezüglichem „Boosten“…
Vollkommen legal und steht jedem Spieler frei. Aber ganz ehrlich, was bringt der SHD-Level spätestens ab 1.000 ? Nichts, außer man hat’s nötig, sich vor anderen Spielern zu profilieren, und von meiner Seite gibt’s für solche Spieler nichtmal Mitleid 😛

BavEagle

Natürlich hast Du damit recht, auch wenn’s trotzdem ganz bestimmt noch einige Unbelehrbare geben wird und bin schon auf nächste Woche gespannt 😉
Aber gerade deshalb empfinde ich es als unpassend, in so einem Artikel das Glitchen etwas zu verharmlosen (siehe meinen anderen Kommentar). Ja, es sind Aussagen der betroffenen Spieler auf reddit & Co., aber meiner Meinung nach sollte man diese Aussagen nicht auch noch unterstützen. Das führt wieder nur dazu, daß viele Spieler der dummen Meinung bleiben, sie würden durch Glitchen nichts Unrechtes tun und die Schuld für ihr dümmliches Verhalten würde bei den Entwicklern liegen.

Scarface

Ich bin da ehrlich gesagt bei Jedox – ich finde es sehr schade, dass Ihr auch noch die Anleitung zum Glitchen mit in Euren Artikel packt. Konsequent wäre es gewesen, auf den Sachverhalt und die Problematik des Glitch Exploitens hinzuweisen und eben nicht noch das Nachmachen zu Bewerben, indem Ihr das Video verlinkt. Auch super Publicity für einen Content Creator, der nur seinen eigenen Profit im Sinne hat und mehr nicht. Denn auch der hätte das Video einfach privat lassen und an den Support schicken können.

Ganz klar – leider – ein Fail von Euch und von ihm Und ihn werde ich gleich mal beim Support melden.

Schuhmann

Konsequent wäre es gewesen, auf den Sachverhalt und die Problematik des Glitch Exploitens hinzuweisen und eben nicht noch das Nachmachen zu Bewerben, indem Ihr das Video verlinkt.

Es ist eigentlich nicht okay, über Dinge im luftleeren Raum zu sprechen, die man dann nicht verlinkt. Der Leser hat schon das Recht, dann auch die Quelle zu sehen und sich selbst ein Bild zu machen, um was es da geht. Das wäre ja auch in allen anderen Fällen auch so: Wenn ich über die Geschäftszahle von Ubisoft schreibe, dann sagt der Leser ja Zurecht: „Wo ist denn die Quelle? Wo kann ich denn diese Geschäftszahlen lesen?“

Der Glitch ist ja der Gegenstand des Artikel, dass es diesen Glitch gibt über den man spricht.

Ich könnte die Kritik verstehen, wenn wir den Glitch noch ausführlich beschreiben in einer „How to „-Anleitung auf Deutsch.

Aber das Video zu verlinken, um das es geht, also praktisch die Quellenangabe … das muss eigentlich sein.

Man darf sich da auch nichts vormachen: MeinMMO bestimmt NICHT, welche Informationen verbreitet werden und welche nicht. Niemand kann den Informationsfluss im freien Netz kontrollieren.

Die Idee: „Ihr verbreitet hier einen Glitch, der auf YouTube/Reddit/anderswo schon kursiert“ ist dann immer schweirig.

Letztlich heißt das: Die englischen Spieler kennen es schon, die besprechen das schon. Die deutschen haben aber den Nachteil, dass die „nur MeinMMO“ lesen und nicht anderswo. Von daher halte ich es auch für wichtig, dass deutsche Spieler wissen „Welche Glitches sind im Umlauf? Was passiert da, dass ich plötzlich so schnell sterbe.“

Ich möchte das als deutscher Spieler auch wissen, nicht, damit ich es anwende, sondern damit ich einfach weiß, was grade in dem Spiel los ist.

Wir geben keine „How-to“-Anleitungen zu Glitches, die andere negativ betreffen. Aber wir berichten über sie.

Das ist kein „Fail“ von uns – das ist die Art, wie wir Dinge schon immer gehandhabt haben und damit fahren wir gut. Als deutsche Seite zu glauben, es bringt was, wenn „wir Glitches verschweigen“, ist einfach Unsinn.

Jeder, der glitchen will, kann glitchen. Da braucht er nicht MeinMMO dazu. Das ist echt naiv. „Ja, ich hab das Video auf MeinMMO gesehen und dann hab ich den Glitch auch gemacht“, nachdem 3 Artikel drunter verlinkt sind, dass Leute gerade gebannt wurde – so funktioniert das nicht.

Wer glitchen/exploiten will, der macht das. Dazu muss er nur googlen.

Scarface

Ich finde es auf jeden Fall schonmal gut, dass Ihr auf Kritik reagiert und die nicht unter den Tisch fallen lasst oder zensiert. Daumen hoch dafür. Dann in medias res:

Ok, das mit dem „luftleeren Raum“ kann ich bei Zahlen, Daten, Fakten verstehen – aber wenn über einen Einbruch in eine Bank geschrieben wird, dann schreibt man auch keine Anleitung dazu, wie die Einbrecher das gemacht haben, oder?

„Ich könnte die Kritik verstehen, wenn wir den Glitch noch ausführlich beschreiben in einer „How to „-Anleitung auf Deutsch.“
–> Und eine ausführliche „How to“-Anleitung in einem Video auf Englisch zu posten und somit weiter zu verbreiten ist inwiefern anders? Ich persönlich finde, da lügt Ihr Euch einen in die Tasche.

„Man darf sich da auch nichts vormachen: MeinMMO bestimmt NICHT, welche Informationen verbreitet werden und welche nicht.“
–> Richtig, nicht alleine. Ihr bestimmt es nicht. Aber Ihr habt Einfluss darauf. Großen sogar. Und damit sollte man sorgsam umgehen – hier habt Ihr Euch dazu entschieden, eine Anleitung zum Glitch Exploiten wissentlich zu verbreiten. Auch hier lügt Ihr Euch meiner Meinung nach in die Tasche.

„Jeder, der glitchen will, kann glitchen. Da braucht er nicht MeinMMO dazu. Das ist echt naiv. (…) Wer glitchen/exploiten will, der macht das. Dazu muss er nur googlen.“
–> Das widerspricht einerseits Deiner eigenen Aussage, dass es ja Eure Pflicht wäre, diese Infos zu teilen, weil die deutschen Leser ja zu ihrem eigenen Nachteil „nur MeinMMO“ hätten. Wenn. es außerdem so einfach ist, an den Glitch zu kommen – ist es dann wirklich noch nötig die Anleitung als „Quelle“ zu posten? Hätte nicht im Artikel stehen können „Entsprechende Videos und Diskussionen beherrschen bereits die einschlägigen englischen Plattformen, wie Reddit und YouTube.“?

„Das ist kein „Fail“ von uns – das ist die Art, wie wir Dinge schon immer gehandhabt haben und damit fahren wir gut. Als deutsche Seite zu glauben, es bringt was, wenn „wir Glitches verschweigen“, ist einfach Unsinn.“
–> Schade, für mich zumindest bleibt es ein Fail. Und nun noch einer, zu dem man nicht stehen kann. Außerdem hat keiner gefordert, Glitches zu verschweigen – sondern nicht zur Nachahmung zu ermutigen, indem man Anleitungen zum Betrügen auf seinem eigenen Massenmedium verbreitet.

Schuhmann

Wenn wir es nicht als Fail sehen, können wir auch nicht „Dazu stehen.“ 😀

Ok, das mit dem „luftleeren Raum“ kann ich bei Zahlen, Daten, Fakten verstehen – aber wenn über einen Einbruch in eine Bank geschrieben wird, dann schreibt man auch keine Anleitung dazu, wie die Einbrecher das gemacht haben, oder?

Wenn du ein Video vom Bankraub hast, durch eine Überwachsungskamera, dann verwendest du es natürlich?

Noch mal: Es gibt in dem Text keine Anleitung, wie der Glitch geht. Es ist das Video verlinkt, um das es geht.

Diese Quelle zu verschweigen und dubios zu sagen: „Im Netz kursieren schon Sachen auf den einschlägigen Seiten“ -> Das kann man machen, ja. Aber das ist dann auch journalistisch echt komisch. „Wir haben die Quelle, aber wir zeigen sie euch nicht“ -> Das wäre mindestens genauso angreifbar wie „Das ist das Video“, das geht dann schon in Richtung „Fake News.“

Diese ganze Diskussion hier dreht sich um eine Frage:

– Will MeinMMO für „Mündige Leser“ schreiben, die selbst entscheiden, was sie machen und was nicht?
– Oder glaubt MeinMMO den Informationsfluss regulieren zu können und will die Leser bevormunden, was sie machen? Hält man den Lesern absichtlich Informationen vor, weil man meint man wisse es besser als die Leser?

Wir wollen für mündige Leser schreiben, die sich informieren wollen. Wir gehen nicht davon aus, dass all unsere Leser darauf warten, dass wir sie „in Versuchung“ führen und die dann mit Cheaten anfangen, weil sie hier ein Video sehen.

So sehen wir unsere Leser nicht. Hast du denn Lust zu cheaten, weil du hier ein Video siehst? Oder glaubst du „andere schwache Geister sehen das und fangen dann sofort mit Cheaten an?“

Ich glaube, es funktioniert einfach nicht so.

Wir haben eine klare Politik zu Glitches: Berichten, keine Anleitung geben. Das ist unsere Haltung seit Jahren.

Scarface

Ok, nochmals vielen lieben Dank für all Deine Mühen. Das weiß ich wirklich zu schätzen, ganz ohne Schei*.

Aber:
Das Video ist ein Anleitung. Ihr verbreitet eine Anleitung. Ihr gebt sie nicht selbst, Ihr schließt die Anleitung eines Anderen in Eure Berichterstattung ein.

Ich empfinde das als falsch. Wie ich eben schon schrieb: ich glaube auch, Ihr könnt das besser. Aber solange Eure Klicks stimmen, ist es wohl in der Tat kein Fail für Euch. Zumindest in meinem Ansehen seid Ihr heute ganz schön abgestürzt. Damit ist der Fall für mich aber auch erledigt.

Sorry wegen des Aufruhrs.

Scorpion

Willst Du, dass mein-mmo zur Zensursula wird? Die unzensierte Weitegabe von Quellen oder Zitaten sind in einer Demokratie sowas von relevant! Jetzt verstehe ich langsam Deine Denke… also doch ein AFDler… 😀 (sorry, für die Unterstellung^^)

Schuhmann

Das ist jetzt arg überspitzt. Aber es ist schon so, dass Transparenz heute sehr wichtig ist – auch durch bestimmte Entwicklungen in der Gesellschaft.

Ich find das generell auch besonders wichtig, um Vertrauen zu erzeugen, dass man klar sagt, wie man arbeitet, welche Informationen man verwendet. Das sollte alles klar und nachvollziehbar sein.

Deshalb arbeiten wir auch mit so vielen Embeds, Zitaten und Quellen-Angaben – auch wenn das manchmal einen Text überladen wirken lässt.

Jedox

Ups, da hab ich wohl in ein Wespennest gestochen. Wie dem auch sei…

Ich habe auch schon mehrfach YT-Videos über TD2 gesehen, in denen über diverse Bugs/Glitches ausgiebig berichtet wurde, d.h. was sie bewirken und deren negative Auswirkungen auf das Spiel. In diesen Videos wird aber „bewusst nicht“ erklärt wie die einzelnen Glitches ausgelöst werden, weder durch Links noch durch eigene Präsentation, und von dem YouTuber wird erläutert, warum er dies eben nicht tut. Nämlich um Trittbrettfahrern nicht zu helfen und dem Spiel durch eventuelle Trittbrettfahrer nicht noch mehr zu schaden. Vor diesen YouTubern habe ich Hochachtung, zeigen sie doch damit eine klare Grundhaltung, die auch in letzter Konsequenz durchgezogen wird.
Derartige Videos mögen vielleicht nicht den strengen journalistischen Ansprüchen genügen, aber ich fühle mich trotzdem ausreichend und gut informiert.

Umso mehr hatte ich von einer seriösen Plattform wie mein-MMO, welches einen sehr großen Leserkreis bedient, ein noch größeres Verantwortungsbewusstsein und sensiblere Berichterstattung erwartet.
Oder anders gesagt: Ich weiß, das hier keine Fake-News verbreitet werden und brauche demzufolge von euch keine Quellenangaben 😉

Zur Klarstellung: Niemand kann und will euch vorschreiben, wie ihr euren Job machen sollt. Aber wenn diese Diskussion dazu anregt, das das Mein-MMO-Team sich diesbezüglich selbstkritisch hinterfragt und darüber intern diskutiert, dann war es das wert.

Aber auch bei einer sinngemäßen Aussage wie z.B.: „Unsere Informationspolitik und -philosophie war bislang perfekt und ist es auch jetzt Punkt“, muss ich mich letztendlich bei euch bedanken dafür, das ihr mir die Augen geöffnet habt.

Bleibt gesund.

Schuhmann

Ich sag nicht: Unser Umgang ist perfekt. Ich sag: Der Umgang war immer gleich. Das hab ich als Antwort auf „Ihr habt eure Politik geändert“ gesagt.

Man muss das schon im Kontext sehen. Das war nicht „Wir machen das schon immer – das ist super.“

Sondern das war „früher wart ihr aber anders!“ – „Nein, waren wir nicht.“

Wenn du glaubst, dass wir keine Fake News verbreiten, ist das cool. Aber das gilt nicht für 100% unserer Leser. Ich beschäftige mich seit mehr als 6 Jahren mit „Reaktionen auf unsere Artikel“ und Transparenz ist für viele Leute wichtig.

Chiefryddmz

im Endeffekt ist es nur fair, wenn JEDER weiß, wie bestimmte exploits und glitches gehen… WIE
jedem ist es doch dann selbst überlassen, sich selbst den spielspaß und erfolgsgefühle zu nehmen, oder nicht..

dass immer auf der seite hier so rumgehackt wird, ich versteh’s nicht.. aber heutzutage.. muss man auch nicht mehr alles verstehen ^^

BavEagle

Sorry, aber…

Erstens: Ich fand Eure bisherige Berichterstattung besser, in welcher Ihr keine Anleitungen zum Glitchen/Cheaten gegeben habt. Auch dadurch wurden Unbelehrbare seltener in Versuchung geführt und man verhindert die auch nur dämliche Ausrede „nur kurz ausprobiert, um zu sehn was passiert“.

Zweitens: Auch YouTuber können Spielfehler einfach an die Entwickler melden. Wie ernst und wichtig Massive das schnellstmögliche Patchen von Glitches nimmt, haben die Entwickler zuletzt gezeigt. Eine solche YT-Anleitung ist daher nicht notwendig sondern abermals nur eine unnötige Versuchung für Unbelehrbare. Verfassern solcher Videos geht’s aber nur um eigene Aufmerksamkeit, davon leben sie und weil die Publisher auch von den YouTubern profitieren, riskiert der YouTuber wenig. Das bedenken Spieler aber nicht und kassieren dann den Ban. „Mehr Aufmerksamkeit damit schnellstmöglich behoben“ ist dann nur eine ähnlich absurde Ausrede wie diejenigen der Glitcher.

Drittens: Was mich persönlich im Artikel aber am meisten stört sind folgende Aussagen…

Da sei es zumindest nachvollziehbar (wenn auch keine Rechtfertigung), dass einige dann durch Glitches etwas nachhelfen.
Der Grund-Tenor dabei: Wäre das Spiel in einem besseren Zustand und die Loot-Qualität einladender gewesen, dann würde es erst gar nicht so weit kommen.

Ja, solche Aussagen kennt man zur Genüge von Glitchern und Cheatern. Auch wenn das Spiel sich nicht in bestem Zustand befindet und die Loot-Qualität tatsächlich nicht zufriedenstellend ist, solche Aussagen sind nicht nur keine Rechtfertigung sondern verdienen auch kein Verständnis. Es ist eben nicht nachvollziehbar, daß Spieler die Schuld für ihre Regelverstöße den Entwicklern geben, die Regeln gelten ausnahmslos für alle Spieler.
Ich könnte auch als ebenso dämliches Beispiel nennen: Wenn mal wieder absolut unverständlich irgendwo eine Geschwindigkeitsbeschränkung gilt und der Ausbau der Straße aus unerfindlichen Gründen bereits seit Jahren stockt, wird der „Freund und Helfer“ auch nicht nachvollziehen, warum ich zu schnell war, und bestimmt keine Gnade vor Recht gelten lassen 😉
Regeln gelten für alle und alles andere sind nur billigste Ausreden und ganz ehrlich, wäre das Spiel in besserem Zustand und die Loot-Qualität in Ordnung, aber es gäbe trotzdem Glitches, würden nicht wenige Spieler nur für den schnellstmöglichen persönlichen Erfolg dennoch diese Glitches verwenden. (Siehe ja auch die vollkommen legale Methode des SHD-Boosts mittels Zielübungen, welche eigentlich nur Sinn für Spieler mit Profilneurose macht.)
Deshalb bitte kein „schön reden“ und Verharmlosen der Verwendung von Glitches, genau das führt nur dazu, daß die Unbelehrbaren sich weiterhin im Recht fühlen. Solchen Spielern muß leider ein für alle Mal unmißverständlich klar gemacht werden, daß sie nicht im Recht sind sondern ihre Aktionen ein klarer und nicht zu entschuldigender Regelverstoß sind und derartiges deshalb ohne Wenn und Aber hart bestraft wird. Danke.

Schuhmann

Erstens: Ich fand Eure bisherige Berichterstattung besser, in welcher Ihr keine Anleitungen zum Glitchen/Cheaten gegeben habt. Auch dadurch wurden Unbelehrbare seltener in Versuchung geführt und man verhindert die auch nur dämliche Ausrede „nur kurz ausprobiert, um zu sehn was passiert“.

Wir geben immer noch keine Anleitung zum Glitchen/Cheaten.

Es ist in dem Artikel kein Wort dazu, wie man den Glitch anwendet. Es ist ein Video verknüpft, das der Gegenstand des Artikels ist und als Quelle dient.

Es ist echt schwierig, wenn wir sagen: Wir berichten über was, ABER wir verschweigen die Quelle. Wir sagen nicht, über was genau wir berichten.

Ich könnte den Ärger verstehen, wenn hier mittendrin auf Deutsch die Anleitung wäre. Der Glitch geht so:
– a
– b
– c

Das wäre nicht okay und würde gegen unsere Politik verstoßen.

Scarface

„Wir geben immer noch keine Anleitung zum Glitchen/Cheaten.“

Interessantes Unrechtsbewusstsein. Und wenn ich einen Artikel veröffentliche, in dem ich schreibe, dass man ganz leicht die MeinMMO-Server hacken (oder Euch sonstigen Schaden zufügen) kann und davon abrate, das nachzumachen, weil das das böse ist – und dazu ein englisches Video poste, in dem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Hacken Eurer Server drin ist. Wie wäre das? Wäre ja ok, weil ich gebe ja keine Anleitung zum Hacken Eurer Systeme.

Versteht das bitte nicht falsch:
Der Bericht ist ok und notwendig und er darf auch gerne auf den Glitch aufmerksam machen. Aber es sollte es nicht verharmlosen (siehe auch Bavs Kommentare) und schon gar keine Anleitungen beinhalten, weder von Euch geschrieben noch als eingebundenes Video. Das könnt Ihr besser!

Schuhmann

Und wenn ich einen Artikel veröffentliche, in dem ich schreibe, dass man ganz leicht die MeinMMO-Server hacken (oder Euch sonstigen Schaden zufügen) kann und davon abrate, das nachzumachen, weil das das böse ist – und dazu ein englisches Video poste, in dem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Hacken Eurer Server drin ist. Wie wäre das? Wäre ja ok, weil ich gebe ja keine Anleitung zum Hacken Eurer Systeme.

Von wem ist denn das englische Video? Da würden wir schleunigst gegen das Video vorgehen und das vom Netz nehmen lassen. Und dann wäre dein Artikel mit einem gelöschten Video drin. Außerdem würden wir schleunigst versuchen, die Lücke zu schließen.

Wenn du das Video hochlädst, auf deine Server stellst -> Dann haben wir ein Problem mit dir, jo.

Aber wenn du als journalistische Seite darüber berichtest, dass jemand ein Video über uns macht, würden wir nicht denken: „So ein Arsch,der will uns fertig machen“ – Nein. Wir berichten ja auch über Leaks, die von IGN kommen, wenn die da Fehler machen, ohne dass wir das in irgendeiner Form persönlich meinen. Wir kommen da unserer Informationspflicht nach.

Die andere Frage in dem Fall wäre: Ist von öffentlichem Interesse, wie man MeinMMO hackt? Was hat das mit den Lesern zu tun? Also warum berichtest du darüber? Ist das deine journalistische Aufgabe, welchen Zweck erfüllt das? Wenn du eine IT-Seite betreibst, die über Schwachstellen von Webseiten schreibt, dann wäre das wohl okay. Wenn du eine Privatperson bist, die uns einfach eine reindrücken will, wäre das wohl nicht okay. Da würden wir uns wahrscheinlich juristisch beraten lassen – weil das auch kein Szenario ist, mit dem wir ständig zu tun haben.

Hier ist eben „Ein GLitch in The Division 2 geht um“ direkt was, das man den Spielern zu tun hat. Und wir sind eine Seite, die über The Division 2 täglich berichtet.

„Unrechtsbewusstsein“ -> Journalismus ist ein Job mit bestimmten Regeln und Aufgaben. Wir betrachten uns nicht als „Content Creator X auf YouTube, der Aufmerksamkeit will, indem er eine Anleitung für einen Glitch teilt“ -> Auch wenn das in der Darstellung vieler Leser offenbar durcheinander geht. Wir haben andere Prinzipien. Wir sehen es als Aufgabe an, unsere Leser darüber zu informieren, was in Spiel X vor sich geht, und sie dabei zu unterhalten.

BavEagle

Sorry, jetzt widersprichst Du aber zuvorigen Aussagen….

Von wem ist denn das englische Video? Da würden wir schleunigst gegen das Video vorgehen und das vom Netz nehmen lassen.

Aha, aber wenn jemand ein Video mit Anleitung zum Glitchen postet, dann heißt es von Sven:

Und zweitens posten wir das hier (und der Verfasser des Videos übrigens auch), damit es mehr Aufmerksamkeit bekommt und schnellstmöglich behoben wird.

Also was jetzt ? Mehr Aufmerksamkeit damit schnellstmöglich behoben (und wie ich bereits schrieb nur als billige Ausrede) oder eben doch verwerflich und es sollte umgehend gegen ein solches Video vorgegangen werden ?!?

Aber natürlich werdet Ihr nicht gegen einen Journalisten vorgehen, welcher ein solches Video verlinkt. Das würde auch rechtlich keinen Sinn und Erfolg versprechen.
Sorry, wenn ich Dir dann aber als Journalist trotzdem ein wenig widersprechen muß 😘 und ich muß das, weil wir sogar eine sehr sehr ähnliche Zielgruppe haben und es auch in der meinigen immer wieder „Unbelehrbare“ gibt.
Hinsichtlich seriöser journalistischer Berichterstattung trägt man nämlich auch eine ziemlich hohe Verantwortung. Dabei muß man genau abwägen, welche Informationen der gewissenhaften Information des Publikums dienen und welche Informationen Schaden auch in rechtlicher Sicht verursachen können. So könnt Ihr natürlich ein Video verlinken, in welchem man Auswirkungen eines Glitches sieht, aber eben nicht eine Anleitung zum Glitchen. Ich möchte das mal anhand Beispiel aus meiner Branche verdeutlichen…
Wie auch Laien bekannt, suchen ein paar fehlgesteuerte „Freaks“ hinsichtlich „Pimpen“ ihrer Fahrzeuge ständig nach Tricks, welche eindeutig gegen die STVZO verstoßen. Wenn ich dann über ein 1/4-Meile-Fahrzeug berichte, welches eine Straßenzulassung besitzt aber sie aufgrund gewisser Umbauten nicht besitzen dürfte, kann ich ein Video dieses Fahrzeugs verlinken, aber eben nicht die Anleitung für illegale Umbauten. Letzteres wäre verantwortungslos und da kann ich mich nicht mittels „Quellenangabe“ oder „Informationspflicht“ aus der Affäre ziehen.

Also bitte nicht falsch verstehen, ich möchte Euch auch nicht vorschreiben wie Ihr Euren Job zu machen habt. Es wäre aber wirklich begrüßenswert, wenn Ihr auch die Verbreitung solcher Glitches eindeutig kritisiert anstatt sie durch Verlinkung quasi auch noch zu fördern. Danke.

Schuhmann

Sorry, jetzt widersprichst Du aber zuvorigen Aussagen….

Als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, war ich nicht Sven.
Wir sind keine einheitliche Staatspartei: Wir sind kein Kollektiv, bei dem alle gleichgeschaltet sind und dieselbe Meinung haben. Ich find das manchmal irritierend, wenn Leute von „MeinMMO“ so sprechen, als wären wir irgenwie ein riesiger Pudding.

Die Idee unserer Seite ist es, Experten und Persönlichkeiten zu rekrutieren, mit ihnen zu arbeiten und die auf unserer Seite zu ihren Themen schreiben zu lassen. Wir geben dann einen Rahmen vor und haben Guides und Anleitungen für sie, wie wir gerne bestimmte Sachen machen möchten. Aber die Autoren bleiben schon sie selbst und dürfen eigene Meinungen haben.

Ich finde unsere Hauptaufgabe ist es, die Leser zu informieren und zu unterhalten. Die Idee „Wir machen durch unsere Berichterstattung das Spiel besser“, vertrete ich persönlich nicht. Aber ich weiß, dass einige ihren Job so betrachten und ich hab damit kein Problem.

Ich bin aber der Ansicht, dass es nichts bringt, dem Leser vorzuschreiben, was er wissen darf und was nicht. Ja, es gibt eine Verantwortung. Und wir entscheiden bestimmte Themen gar nicht zu behandeln, oft wenn es um sehr persönliche Sachen geht.

Ich will mal das Beispiel nennen, was mich zui dieser Meinung gebracht: Vor 4, 5 jahren gab es einen Glitch in Destiny 1, bei dem man das Lan-Kabel ziehen musste, um einen Boss „zu freezen“. Dann konnte man ihn damals killen. Ich hab das damals sehr früh gesehen und mich entschieden, nicht darüber zu berichten. Wir waren damals noch eine sehr, sehr kleine Seite.

Das Thema war auf reddit/youtube schon groß – aber noch nicht in der Presse.

Kurze Zeit später haben die richtig großen, internationalen US-Seiten (Polygon/Kotaku) usw. groß über den Glitch im Detail berichtet. Bungie hat angefangen darüber Gags zu machen. Heute ist das bei Destiny Allgemeinwissen und zig Leute haben das damals gemacht. Das Einzige, was wir damals erreicht haben, war es: Leser, die reddit/youtube/andere Seiten lesen, kennen den Glitch. „Unsere“ Leser von MeinMMO, die uns vertrauen, kennen ihn nicht. Ein bisschen so, wie früher „Tal der Ahnungslosen“ in der damaligen DDR..

Diese Idee, „wir als MeinMMO“ bestimmen, was sich an Glitches verbreitet und was nicht, klappt einfach nicht.

Wir haben dann die Politik gemacht: Über Glitches und deren Auswirkungen berichten – keine How-to-Anleitungen geben. Dass das mit Straßenverkehrsordnung und so – da gibt es ja sicher genaue Vorschriften auch vom Gesetzgeber – ich denke, das ist einfach was anderes: Da geht’s ja auch um Leben und Tod.

Wenn Massive ein Problem mit diesem Glitch hat und der Verbreitung, dann sollen sie das YOuTube-Video sperren, die Möglichkeit haben sie.

BavEagle

Ich verstehe schon, was Du mir damit sagen willst und respektiere sowohl Deine Meinung als auch Eure Entscheidung. Meiner Meinung nach ist es dann eben Eure Entscheidung, ob Ihr zur Verbreitung solcher Videos und Glitchen beitragen wollt oder nicht, und persönlich würde ich keine Mitverantwortung dafür tragen wollen.

Inwiefern eine STVZO einfach was anderes ist, wage ich auch zu bezweifeln. Sowohl derartige Vorschriften als auch Regeln in Videospielen betreffen das gesellschaftliche Zusammenleben. Solche Regeln existieren nicht umsonst sondern um Schaden von der Allgemeinheit abzuhalten. Leider hat sich in der virtuellen Welt unter zu vielen Spielern dabei in den letzten Jahren eine grundsätzlich andere Meinung gebildet, welche desöfteren durchaus mit Realitätsverlust zu bezeichnen ist. Ursache dafür ist die zunehmende und leicht zugängliche Veröffentlichung von Glitches sowie auch die ständige Verharmlosung des Verwendens selbiger.
Inwiefern Glitchen aber auch jenseits von PvP allen Spielern schadet, hab ich schon zu oft geschildert. Deshalb nur kurz: Ausfallzeiten aufgrund Server-Wartungen, verlorene Zeit für andere wirklich relevante Entwicklungsarbeit und bei TD2 zuletzt auch nicht zu empfehlende Spieler-Suche für anständige Spieler.

Und um einen gewissen Kommentar von weiter unten nochmal aufzugreifen: Nein, persönlich hatte ich aufgrund meiner persönlichen Spielbedingungen keine Probleme mit nun nochmals genannten negativen Konsequenzen des Glitchens. Aber es hilft auch mir überhaupt Nichts, wenn ich am Ende alleine TD2 spiele, nur weil Glitcher mir nicht geschadet haben, aber die Mehrheit anderer anständiger Spieler gegangen ist. Siehe beispielsweise auch hiesige Beschwerden über die zuletzt ständigen Wartungsarbeiten zum DMG-Glitch.

JoJoRabbit

Ich glaube ich lese hier falsch. Ich bin weder einer der die Seite erst 5 min kennt, noch einer der absichtlich falsche Aussagen Trifft.

Gerade weil ich die Seite länger kenne und genau mitbekomme wie und was sich geändert hat. Teile ich meine Beobachtung auch so mit.

Das fängt bei einem Elendig langen Artikel Zum Glitch Thema an, wo am Ende noch gezeigt wird wie es funktioniert. Und endeten bei seitenweise Content Creator Müll, weil es wie beim ersten Thema am meisten Klicks generiert.

Das ihr kein How-to in Textform gebt, richtig. Aber ein Wegweiser wohin man gehen soll um es nutzen zu können ist vergleichsweise das selbe. Da kann es jemand auslegen wie er will. Und ich bleibe dabei, vorher wurden solche Themen nie dermaßen „ausgeschlachtet“. Und den Höhepunkt erreicht man, wenn man sowas auch noch verlinkt.

Und wie schon mehrfach geschrieben wurde. Die Aussagen, man möchte „nur“ zeigen das es sowas gibt, ist eine billige Ausrede.

Schön ist auch noch der Umgangston, ich sollte aufpassen was ich so schreibe?!

Sorry, aber nehmt euch mal nicht so wichtig. Über den letzt guten Jahr haben eure Artikel sich stark geändert und zielen immer darauf ab was gerade am meisten Wirkung zeigt.
Das sehe ich als einziger Leser definitiv nicht alleine so.

Die Reaktion und antworten bestätigen das auch noch sehr gut.

Seit wann wird keine Kritik mehr normal akzeptiert, ohne billige Ausreden zu nutzen und den Leser falsche Aussagen zu unterstellen?

Wie wäre es mal mit einem Artikel von der Entwicklung von mein-mmo und dann können wir mal die Autoren und ihre Gebiete durchgehen. Und dann kann jeder selber mal urteilen, in welche Richtung die Seite geht.

Schuhmann

Ich wende Zeit auf, um dir meine Position zu erklären. Es ist klar, dass sich die von deiner unterscheidet. Du könntest jetzt, wie andere, akzeptieren, dass wir unterschiedlicher Ansicht sind. Aber das tust du nicht.

Du sagst mir: „Ihr schreibt Content-Creator-Müll nur für die Clicks.“
Du sagst mir: „Du nutzt billige Ausreden.“

Wie soll das von hier weitergehen? Wie soll ich auf „Du nutzt billige Ausreden“ reagieren?

Ganz ehrlich: So macht es mir null Spaß mich mit Lesern auszutauschen. Das trägt dazu bei, dass es hier wie auf anderen Seiten wird: Die Autoren ignorieren die Kommentare.

Ich hab dir ehrlich meine Position und meinen Standpunkt erklärt und warum wir die Sachen so machen, wie wir sie machen. Dafür habe ich meine Zeit aufgewendet. Mir ist das wichtig, den Lesern das auch transparent zu erklären, was wir machen und warum wir was machen.

Wenn du so überzeugt von deiner Position bist, dass du behauptest „Du nutzt billige Ausreden“ -> Dann brauchen wir nicht miteinander reden. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Wenn meine Inhalte, die ich schreibe, weil ich sie interessant finde und weil ich das gerne mache, von dir als „Content-Creator-Müll“ bezeichnet werden, ist das auch keine „normale Kritik“ -> Das finde ich echt ätzend.

P.S.: Die Aussage „Früher wurden Glitches nie so ausgeschlachtet wie jetzt“ – da frag ich mich echt, wie gut kennst du unsere Seite? Wir hatten schon immer Artikel über wichtige Glitches in Spielen. Loot Cave Destiny mal gehört? Bullet King Division? Wir hatten bei Destiny früher in den Weekly Resets „Safe-Spots“, um die Nightfalls solo zu machen. Wer uns da erzählt „Früher hattet ihr eine NoGlitch“-Politik, der kennt unsere Seite nicht und wie wir arbeiten.

Wir berichten über Glitches. Wir geben keine Anleitung zu PvP-Glitches, die andere Spieler direkt betreffen.

Hier ist ein Artikel aus 2016, wie man Bullet King korrekt farmt: https://mein-mmo.de/the-division-bullet-king-items-farmen/

Hier ist ein Artikel aus dem Oktober 2014 über eine Loot-Cave in Destiny: https://mein-mmo.de/destiny-farmspot-loot-cave-nach-1-0-2-2-bungie-hat-da-wohl-was-uebersehen16102/

JoJoRabbit

Ok, schön das du dich selber widersprichst.

Erst wird geschrieben das es keine How-to Anleitungen auf meinmmo gibt und dann kommt der TD1 Bullet King Artikel. Dazu heute ein Artikel mit Direktem Link zum nächsten Exploit. Echt jetzt? Oder ist das eine Auslegungssache, so wie es euch passt?

„Billige Ausrede“, wir nennt man es denn, wenn man direkt zu einem Exploit geführt wird und dazu schreibt: „Wir wollen euch das nur zeigen und aufmerksam machen das es sowas gibt“. Was für ein nutzen soll das bitte haben? Außer das einige die nichts davon wussten los laufen und es nachmachen. Und den Leuten sogar noch dabei unter die Arme greift.

Sorry, man kann es sich ja auslegen wie man will. Aber wenn es einige scheisse finden, dann sollte man das auch akzeptieren und mit Reaktionen rechnen.

Schuhmann

Wir möchten keine „How to“-Anleitungen zu Glitches machen, die PvP betreffen und andere Spieler frustrieren. Bei „PvE-Glitches“ ist es eine Fall-zu-Fall-Entscheidungen, wie wir darüber berichten. Das hängt unter anderem davon ab, wie weit der Glitch verbreitet ist, welche Auswirkungen er hat, wie er ausgeführt wird usw. Aber wir haben keine „NoGlitch“-Politik, die immer greift und die wir angeblich „schon immer hatten.“ Genau das habe ich dir gesagt.

Du hast gesagt: „Ihr hattet FRÜHER eine NoGlitch-Politik – das hat sich jetzt geändert.“
Ich hab dir gesagt: Du irrst dich. Wir haben das schon immer so gemacht. Du kennst unsere Seite wohl nicht bzw. weißt nicht, wie wir das handhaben.
Dann hast du mir erklärt, ich würde dir was unterstellen. Du würdest die Seite sehr gut kennen und die Seite hätte sich extrem verändert. Wir würden „auf den Zug aufspringen“ und „Glitches ausschlachten“, weil wir auf „Maximale Wirkung setzen.“
Ich zeig dir Artikel von 2014/2016, die zeigen, dass wir schon immer über Glitches berichtet haben.
Du sagst: „Ha, du widersprichst dir selbst!“
Ja, mei.

Wir berichten über Glitches. Wir geben keine How-to-Anleitungen zu PvP-Glitches, die andere Spieler frustrieren können. Im Sinne von „Mich hat einer mit einem Glitch gekillt, so ein Arsch.“ Das hab ich jetzt in den letzten x Stunden zig Mal gesagt. Ich hab auch genau erklärt, warum wir das machen. Hier in dem Fall sehe ich keine „How to“-Anleitungen von uns – sondern es ist das englischsprachige Video verlinkt.

„Du musst einsehen, dass Leute das anders sehen“ -> Ja, das tu ich auch. Das ist auch okay. Wer mir aber sagt: „Du nutzt billige Ausrede“ -> Das ist halt keine Art, sich zu unterhalten. „Ihr habt euch als Seite sehr verändert“ -> Ist in dem Punkt nachweislich falsch.

„Welchen Nutzen soll es haben, über Glitches zu berichten?“ -> Wir informieren die Leute, was in dem Spiel los ist. Warum plötzlich so viele mit starken Items rumrennen, warum sie plötzlich im PvP geonehittet werden von einem, den sie nicht sehen können. Oder warum es heißt „Wir machen die Instanz nur mit einem Safe-Spot.“ Ich würde das als Leser auch alles wissen wollen und ich erwarte von meiner Seite, dass sie mir das sagt.

Wir möchten auf MeinMMO, dass die Leser unserer Seite dasselbe wissen, wie Leute, die auf reddit unterwegs sind oder auf ähnlichen englischsprachigen Seiten. Damit die Leser, die uns vertrauen, dass wir sie umfassend informieren, auch informiert sind. Das ist das Ziel.

Ich kann als Spieler in jedem Spiel, in dem ich glitchen/cheaten will, mit einer einfachen Google-Suche innerhalb von wenigen Sekunden Cheats/Glitches finden. Wenn ich ein bisschen tiefer im Thema bin und bestimmte Seiten kenne, finde ich auch noch ganz andere Sachen. Das ist die Realität. Das weiß doch auch echt jeder, so wie jeder weiß, dass es im Internet Pornos und Raubkopien gibt.

Ich such aber nicht den Cheat und ich nutze sie nicht, weil ich mich dagegen entscheide. Diese Mündigkeit trauen wir unseren Lesern auch zu.

JoJoRabbit

Jo nur das man mit dem Bullet King Farmen sich Gear geholt hat und damit in die DZ gegangen ist.

Mit dem DPS Glitch konnte man auch in die DZ.

So viel dazu das ihr für PVP kein How-To macht.

Ich sehe dass das hier nichts bringen wird und es immer wieder so ausgelegt wird bis es passt. Dabei ist es so offensichtlich was hier falsch läuft.

Kalladriel

Langsam geht einem dein „Cheater“-Bashing auf den Geist. Mittlerweile sollte jeder verstanden haben, dass du ein perfektes Spiel möchtest, wo alle Spieler auf gleiche Art und Weise spielen und du ja keinen Nachteil hast. Du solltest mehr D2 spielen und weniger Zeit mit schreiben verbringen.
Ich finde die Berichterstattung umfassend und sehr gut. Gerade in dieser Situation, wo dieser Glitch mit seinen Folgen reichlich diskutiert wird, sollte über den Zustand des Spiels mit all seinen Bugs und Exploits berichtet werden. Auch kann ich keinerlei „Anleitung“ im Artikel erkennen. Da der Autor, in gutem Glauben, davon ausgeht, dass jeder Leser wenigstens etwas Verstand besitzt, kann er auch davon ausgehen, dass dieser Artikel von den Lesern richtig eingeordnet werden kann.
Leider gibt es Leute, welche jede Gelegenheit nutzen einen neuen Hate-Train zu starten.
Wenn Spieler den Glitch benutzen möchten um ihr persönliches Spielerlebnis zu verändern, sollen sie es tun. Solange dieser nicht in der DZ genutzt wird, hat kein anderer Spieler dadurch einen Schaden.
Also Bälle flach halten, tief durchatmen und Mate-Tee trinken.

BavEagle

„Getroffene Hunde bellen“ oder wie ? Und wenn Dir schon meine Kommentare „auf den Geist gehen“, warum liest Du sie dann ?

Da der Autor, in gutem Glauben, davon ausgeht, dass jeder Leser wenigstens etwas Verstand besitzt, kann er auch davon ausgehen, dass dieser Artikel von den Lesern richtig eingeordnet werden kann.

Wenn Du Verstand voraussetzt, dann benütze Deinen und lese meine Kommentare nicht, wenn sie Dir nicht passen. Stattdessen selbige zu überfliegen und mir dann falsche Dinge zu unterstellen, zeugt nicht gerade von Verstand. Oder wie war das ?

Mittlerweile sollte jeder verstanden haben, dass du ein perfektes Spiel möchtest, wo alle Spieler auf gleiche Art und Weise spielen und du ja keinen Nachteil hast.

Wo hab ich jemals ein perfektes Spiel verlangt ? Wo hab ich jemals vorgeschrieben, daß alle Spieler auf gleiche Art und Weise spielen ? Im Gegenteil, ich hab mit Gear 2.0 verlorengegangene Build-Vielfalt kritisiert und damit kritisiert, daß nun eher alle Spieler anhand Rollenverteilung im Team gleich spielen. Und ich keinen Nachteil ? Lol, ich besitze keinen Nachteil aufgrund irgendwelcher Dummheiten anderer Spieler und hab mich auch niemals über Nachteile beschwert. Aber wenn dem so ist, dann muß ich Dir ja unterstellen, daß Du trotz aller Dich nervender Kommentare nicht begriffen hast, warum Glitcher anderen Spielern und dem Spiel schaden und das nicht erst im PvP.
Das sind Fakten und kein Hate-Train, aber Du heulst lieber wegen meiner Kommentare rum anstatt Dich mit Tatsachen zu befassen. Oder wie was das schon wieder ?

Auch kann ich keinerlei „Anleitung“ im Artikel erkennen.

Wirklich so schwer, sich das Video anzuschauen ? Damit hast Du Deine Anleitung und das wurde hier von mehreren Usern auch oft genug geschrieben und kritisiert. Aber nee, klar, Du regst Dich lieber über wiederkehrende Kommentare auf und greifst dann zu Unterstellungen anstatt Tatsachen trotz mehrfacher Nennung zu begreifen. Es sind Leute wie Du, warum man solche Dinge nicht oft genug sagen kann. Aber entweder Du liest und begreifst, was man tatsächlich schreibt, oder Du lässt es komplett damit man sich auch nicht ständig wiederholen muß.

Scorpion

Klaus

Ich finde es schon gut zu wissen wie das abläuft. Gerade wenn man in random Teams unterwegs ist, ist das hilfreich so was sofort mitzukommen um noch rechtzeitig die kurve kratzen zu können.

Chiefryddmz

auf welchen zug springt das mMmo-Team hier denn bitte auf? XD

sie berichten einfach über den stand der dinge, wie bei den anderen spielen und streamer-geschichten 😉

Dreizehn Zwölf

Bin ich froh das dieses Kapitel (TD2/Ubisoft/Massive) seit Monaten für mich endgültig vorbei ist.
Sie haben es tatsächlich geschaft das sie den zweiten Teil auch gegen die Wand fahren. gratuliere <3

Axel Kleps

Ja. Sehe ich genau so. Für Solo total broken, für 4er-Trupps in Heroic total broken.
Kugelschwämme und unbrauchbare Skills machten für mich den Spielspaß zunichte.

JoJoRabbit

Also nach dem TU8.4 Update kann ich nicht bestätigen, dass es im 4er Team Total Broken ist.

Als Solo Spieler kommt man seit dem Update auf Herausfordernd gut bis sehr gut durch die Missionen. Also ist man den Solo Spielern schon entgegen gekommen. Oder soll Heroisch und Legende auch noch ein Solo Witz werden?

Es soll gerade der Sinn vom Spiel sein, die Schweren Aktivitäten zu viert zu meistern.

Das Skills kaputt sind, steht außer Frage und muss gefixt werden.

Nero00i

Muss ich bestätigen, man hüpft wie gewöhnlich wieder von einer Seite auf die andere.. aber bis Herausfordernd gibt es keine Probleme. Ausnahme sind höchstens die Black Tusk aber bei denen gehe ich solo nicht über Schwer.

Die zwei anderen Schwierigkeitsstufen sollten entsprechend für Teams bleiben.

Das einzige was mich aber allgemein stört ist das man die Fertigkeiten nur mehr via Fertigkeitsrang leveln kann und die P-017-Werfer Spezialisierung ist die einzige die den Rang auf Stufe 1 raufklatscht wenn man nicht gezielt das Support Build verwendet.

BavEagle

Sehe ich genauso, seit TU 8.4 kann man auch solo gut herausfordernde Missionen spielen und im 4er-Team sind auch heroische Missionen meistens gut machbar.

Heroisch und Legendär sollte dann auch tatsächlich nur gewählt werden, wenn eigene Gear wirklich passt und spätestens legendäre Missionen eigentlich nur bei möglicher Teamabsprache. Wer nur schnellstmöglich durch’s komplette Game rushen will, für den ist TD2 eher ungeeignet.

Skills sind ein Problem und bedürfen noch einiger Patches, persönlich ärgere ich mich aber viel öfter über fehlerhafte Hit-Detection und Deckungsfehler. Selbige führen solo aber auch in 4er-Teams zu oft zum Scheitern und wünsche mir dazu schnellstmögliche Fixes.

Scarface

Das Spiel ist solo nur dann broken, wenn man wirklich alles missachtet, was nunmal Prinzipen des Spiels sind: Deckung benutzen, auf passende Talente und Set-Boni achten, notfalls Items modifizieren, halbwegs brauchbaren Build bauen. Dann ist alles bis herausfordernd – besonders nach 8.4 – wirklich gut machbar. Selbst heroisch solo ist immer gut machbar, obwohl das ja schwerer werden sollte.

Im Team, also im 2er, 3er und 4er Team, finde ich heroisch aber derzeit deutlich einfacher als vor dem Update (wo es auch schon leicht war, nur die 4er-Skalierung war für’n Ar***).

Paulklee1

Sehe ich auch so. Mit einem guten Build ist Solo bis herausfordernd kein Problem und auch die meisten Missionen sind solo auf heroisch gut machbar. Heroisch in der Randomgruppe ist auch kein Problem, wenn man etwas defensiver spielt als sonst. Eigentlich ist es schon wieder zu einfach geworden. Herausfordernd spiele ich kaum noch, da es zu einfach ist.

D1avolus

Das Spiel ist Broken und muss man einfach nicht wegdiskutieren.

Besonders Solo ist TD2 ein reiner Witz geworden! NPCs stürmen auf einen los und man hat keine Chance irgendwo hinzukommen.

Dann respawnt man und man hat noch ne bescheidenere Position und ist oft sofort wieder Insta Down.

Lila Loot auf Herausfordernde Missionen? Leider trauige Wahrheit.

Und solange das Spiel nicht so ist , wie es gefühlt sein soll werden auch immer wieder Glitchrs gesucht und aktiv genutzt.

Ich habe nach fast 700 Std so gestrichen die Faxen dicke vom unfähigen Entwickler Und Publisher.

SmoKinGuN

Sorry, ich bin rein Solo-Spieler und habe auf Heroic nur selten Probleme. Man muss nur Verständnis für das spiel haben, das du anscheinend überhaupt nicht hast!!!

Wer auf Herausfordernd ständig getötet wird, sollte erstmal sein Gear auf Schwer verbessern.

Und Entschuldigung, aber für deine Unfähigkeit, kann ja das spiel mal gar nichts dafür!!!

Also mir kommt es so vor, als hättest du in 700std spielzeit nichts gelernt!!!

L2P,

MFG

BavEagle

Yep, war vorher auch ein Kritiker der Gegner-Stärke, aber seit TU 8.4 bin ich ebenfalls der Meinung, sind Missionen auch solo zumindest bis herausfordernd gut machbar und dennoch anspruchsvoll genug für tatsächlichen Spielspaß 🙂 Im 2er-Team empfinde ich herausfordernde Missionen dagegen schon wieder für zu leicht und im 4er-Team passt die Skalierung in einigen heroischen Missionen leider immer noch nicht. Letzteres liegt aber hauptsächlich an einer immer noch sehr fehlerhaften Hit-Detection und ich hoffe sehr, Massive fixt diese sowie die ständigen Deckungsfehler bald.
Ansonsten macht TD2 seit TU 8.4 tatsächlich wieder Spaß und mit den für diesen Monat angekündigten Verbesserungen sollte das Spiel für jeden Spieler endlich gut und spaßig spielbar sein 🙂 …natürlich unter Beachtung „taktischer Deckungsshooter“ und an eigenen Char angepassten Schwierigkeitsgrad anstatt mit 0815-Gear legendäre Missionen rushen zu wollen 😉

weedy_zh

Also heroic zu viert geht easy…
Genauso solo..
Man muss nur wissen wie spielen..😉😎

Paulklee1

@Axel Kleps
Dann hast du leider wenig Ahnung von einem guten Build. Sorry aber Heroic mit Randoms ist seit dem letzten Update schwer, aber gut spielbar. Und oft sind da auch Spieler dabei, die mit starker Heilung supporten oder mit dem Glühwürmchen die Gegner blenden. Das sind sehr starke Skills.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

85
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x