PC-Spieler laufen den Raid von The Division 2 schon in unter 30 Minuten

Während der Raid auf den Konsolen vor Kurzem überhaupt erstmals gemeistert wurde, unterbieten die Agenten auf dem PC aktuell eine Bestzeit nach der anderen. Mittlerweile laufen die besten Teams diese Aktivität von The Division 2 in weit unter 30 Minuten.

Seit dem 16. Mai ist bei The Division 2 auf allen Plattformen der erste Raid Operation: Dunkle Stunden live. Wie schnell sind aktuell die besten Agenten?

So hat sich der Raid auf dem PC entwickelt: Seit dem Launch werden die Agenten in ihren Raid-Runs immer schneller und effektiver. Auf dem PC fällt deshalb gerade ein Weltrekord nach dem anderen.

Haben MarcoStyle und sein Team aus dem POG-Clan (Positive Gamers) noch 5 Stunden 2 Minuten für den World First gebraucht, so lag beispielsweise der Weltrekord bis vor Kurzem bei nur knapp einer halben Stunde. Der deutsche DUK-Community-Caln hatte mit seinem Team bereits am 17. Mai den Raid in nur 30 Minuten und 9 Sekunden komplett absolviert.

Das ist die aktuelle Welt-Bestzeit im Raid: Kurz darauf hatten sie den Raid schon ohne Wipe in 28 Minuten gemeistert. Die Jungs haben jedoch weiter an Ihrer Performance gefeilt und Ihre Strategie für den letzten Encounter nochmals optimiert. So haben sie sich am 18. Mai selbst geschlagen und einen neuen Weltrekord aufgestellt: 23 Minuten und 40 Sekunden!

Hier könnt Ihr diesen unglaublichen Run im Video sehen:

The Division 2 Guide: Boomer besiegen – So knackt Ihr endlich den 1. Raid-Boss

So sieht’s aktuell auf den Konsolen aus: Dort ist die Situation aktuell ganz anders. Der Raid wurde auf der PS4 gestern, am 18. Mai, erstmals überhaupt von einem Team gemeistert – in mehr als 36 Stunden auf der PS4.

Der Zeitunterschied zwischen PC und den Konsolen ist dabei enorm. Während das beste Team auf dem PC schon fast an der 20-Minuten-Marke knabbert, liegt der bislang schnellste Raid auf der PS4 bei 19 Stunden und 47 Minuten. Auf der Xbox wurde der Raid in 17 Stunden und 26 Minuten gemeistert (World First auf Xbox).

Auch dort finden die Spieler immer bessere Strategien, doch sie sind Welten entfernt von den Zeiten, die auf dem PC aktuell erreicht werden.

Warum der Unterschied? Konsolen-Spieler beklagen sich auf Reddit und auf anderen Diskussions-Plattformen darüber, dass der Raid auf der PS4 und der Xbox One gerade durch die Controller-Steuerung weitaus schwieriger sei als auf dem PC mit Maus und Tastatur.

Für eine optimale Strategie und gute Zeiten muss man stets genau treffen – ob nun kleine Schwachstellen bei Bossen, die Köpfe regulärer Feinde oder von Elite-Gegnern. Das sei auf der Konsole um einiges schwerer, als auf dem PC. Auch die niedrigere Framerate wird von einigen Spielern als Grund für die schlechtere Leistung aufgeführt.

Der Raid selbst unterscheidet sich in seinen Mechaniken jedoch nicht zwischen den einzelnen Plattformen. Hier fordern bereits zahlreiche Spieler Nachbesserung für die Konsolen seitens Massive.

The Division 2: So bekommt Ihr das exotische Sturmgewehr Eagle Bearer aus dem Raid

Was denkt Ihr? Wie kommt der große Zeitunterschied von PC und den Konsolen zustande? Sollte Massive da in Euren Augen nachbessern?

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!

68
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Also cleart man das Ding mit Matchmaking wahrscheinlich irgendwo zwischen 90 und 180 Minuten.

barkx_
barkx_
1 Jahr zuvor

Zum Thema Aiming auf PS4: Ich habe die Totzone beider Sticks direkt nach Release von Standard 3 auf 1 runtergeschraubt und habe absolut kein Aimingproblem. Kann ganz gezielt auf die Headshots gehen. Empfindlichkeit ist weiterhin auf Standard. Jedem den ich diesen Tipp gegeben habe, sagte mir anschließend, dass es ein ganz anderes und präziseres Spielgefühl wäre.

Spiele auf dem Standard-PS4-Controller.

Probiert es aus.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Totzonen sollte man sowieso immer runterdrehen, wenn das Spiel einem die Möglichkeit gibt. grin

A.K
A.K
1 Jahr zuvor

OK, wo genau stelle ich das ein? Hab ich noch nie drauf geachtet.

A.K
A.K
1 Jahr zuvor

ÄÄÄhh..wo stellst du das denn ein? Bei den Einstellungen? Unter welcher Rubrik? Kenne nur die Kamerageschwingigkeit und (glaube das heisst) die Zielgeschwindigkeit die man einstellen kann.
Hilf mir mal auf die Sprünge bitte.

barkx_
barkx_
1 Jahr zuvor

Wenn ich zu Hause bin und es nach der Arbeit nicht vergessen hab, antworte ich nochmal auf deinen Post. Generell bist du richtig. Einstellungen – Steuerung und dort kannst du die Totzone der Sticks einstellen. Wird auch „Totzone der Analog-Sticks“ genannt.

Yuzu qt π
Yuzu qt π
1 Jahr zuvor

Da sind die Deutschen wieder, welche jede Zeit unterbieten müssen xD

SturmFront
SturmFront
1 Jahr zuvor

Fettes GG an Rush_Runner und seiner Crew vom DUK-Clan ! Weiter so dann sind 20 Min drin

Jan Stuhrmann
Jan Stuhrmann
1 Jahr zuvor

Das ewige leid des Konsolenspieler… Wer kein Aiming hat, sollte keine Shooter auf Konsole zocken

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Okay aber wie lange braucht der Alltags Gamer? 30 Minuten?

Notsobadass
Notsobadass
1 Jahr zuvor

Wer zielen kann ist klar im Vorteil!
Wenn ich sehe wie manche wild in der Gegend rumballern… OMFG.
Ich persönlich habe mit der Controllersteuerung überhaupt keine Probleme. Ich baller den NPC’s auf 40m die Augen raus! Mit dem STG ohne Scope.
Viele vergessen auch die Einstellungen an der Empfindlichkeit usw.

Talindor
Talindor
1 Jahr zuvor

Wo liegt eigentlich noch die Langzeitmotivation bei TD2? Hatte nach circa 100 Stunden alles was ich wollte und mehr ging nicht. Bei Spielen wie WoW, TESO, GW 2 & Co. hat man doch selbst nach 1000 Stunden nicht alles. Wo liegt der Progress bei TD2?

MKX
1 Jahr zuvor

Teso hat auch in der Hinsicht den vorteil das dort die welt so mega fucking riesig ist. Da kommt division 1 und 2 zusammen nicht mal ansatzweise ran. Bin in division 2 auch nach ca. 150 stunden mega gelangweilt. Aber teso ist schon geil…werd das auch mal wieder zocken.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
1 Jahr zuvor

Wieviele Spieler dürfen dort auf einen Server? Oder erfindest du dort auch das Spiel neu???

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Ist aber auch schon ein merkwürdiger Vergleich TESO gegen einen Lootshooter? WoW hat auch mehr Langzeitmotivation als Tetris, ist Tetris deswegen ein schlechtes Spiel?

Und 150 Stunden find ich für ein Computerspiel schon relativ anständig, ein FarCry hab ich nicht länger gespielt, witziger Weise hat da niemand die Erwartungshaltung, dass es unendlich unterhalten muss.

MKX
1 Jahr zuvor

150 stunden für ein spiel wie division sind nichts. Division 1 wurde bei mir erst nach 3000 stunden langweilig. Division 2 schon nach 150. Und ein spiel wie division sollte schon mehr bieten als die paar stunden Spaß. Bei farcry hätte ich mir auch gewünscht das es länger geht weil es ja doch ein gutes spiel war.

MKX
1 Jahr zuvor

Und teso ist zwar kein shooter aber da muss man genauso looten. Also viel unterschied ist da nicht.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Prinzipiell hast du natürlich Recht. Trotzdem zeigt ein Vergleich, was the Division 2 fehlt (nicht nur im Vergleich zu ESO sondern bspw. auch im Vergleich zu the Division 1). Wenn ich in ESO vorwärts kommen will, dann muss ich bestimmte Sets gezielt farmen (bestimmte Aktivitäten, Dungeons / das war bei the Division 1 mit der Barret Weste und den unterschiedlichem Loot aus unterschiedlichen Missionen ähnlich), dann muss ich bestimmte Quests gezielt machen um Dinge freizuschalten, bestimmte Dinge farmen um Equipment aufwerten zu können und bei ESO hast du dabei so viel Buildvielfalt, dass du immer mal wieder etwas am Build verändern kannst und ein ganz anderes Spielgefühl hast, was Abwechslung bringt (war bei the Division 1 auch deutlich besser)…

Du hast bei ESO irgendwie immer eine Karotte vor der Nase und das war für mich bei the Division 1 auch noch viel besser als im zweiten Teil. Bei the Division 2 ist es doch eigentlich völlig egal was du spielst und was du farmst. Die Sets sind nicht lohnenswert, zudem bekommt man vorgeschrieben, welche Attribute und Talente man draufrollen darf. Demotivierender geht es für mich persönlich kaum in einem Lootshooter.

Wie gesagt, du hast Recht damit, dass ein Vergleich nicht 100% sinnvoll ist, trotzdem zeigt ein Vergleich für mich, was the Division 2 im Kern fehlt.

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Bei GW2 hatte man nach 100 Stunden auch alles, seit dem hat sich an der Gear-Progression auch kaum noch etwas geändert (sieht man von Kosmetischem ab und das bringt TD2 auch gerad mit den Events). Es gibt nur massenweise andere Inhalte mit denen man sich die „Zeit“ vertreiben kann. Das kann TD2 auch schaffen, sei es durch eine Buildvielfalt (da muss halt echt noch was passieren damit reine DMG-Builds nicht das einzig wahre sind) als auch durch Events und DLCs aber sie haben es natürlich etwas schwerer.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
1 Jahr zuvor

Das Beste an dem Video finde ich das die ganzen Leute, die hier so gegen Das Patrioten Set geschossen haben, sehen das ich recht hatte <3

Malgucken
Malgucken
1 Jahr zuvor

Womit hattest du recht? Sorry hab es nicht finden können.

barny mcskid
barny mcskid
1 Jahr zuvor

OT, gibt es die Option mit Server wechseln eigentlich nicht mehr?

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Und jetzt erinnern wir uns kurz an all jene die gegen ein Matchmaking sind, weil dann ja in absehbarer Zeit alles generft wird da der Content so unfassbar anspruchsvoll ist.

Spätestens in einer Woche laufen die Spieler da ohne Voice mit den absurdesten Builds durch. Aber alle die keinen organisierten Clan habe oder sich abseits des Spiels nicht engagieren, dürfen trotzdem nicht ins Endgame und sich das exotische AR besorgen. Globalchat ftw….

Pico Belo
Pico Belo
1 Jahr zuvor

Nur weil ein paar „Elite“ Gamer einen speedrun nach dem anderen laufen, glaub ich nicht, dass es für 90% der spielerschafft ausreicht, einfach nur nochmal 7 andere Typen zu finden.
Es gibt eine kleine und sehr steile spitze. Es wäre schön zu sehen, wieviele verschiedene Teams bisher den raid gepackt haben. Wieviele davon dann „pros“ sind und wieviele davon „no names“.

Die meisten werden auch im team und nach ein paar wochen noch Stunden für den raid brauchen.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ist das dann auch wirklich die Zeit die eine Standard Sonntag Abend Gruppe braucht? 30 Minuten? Es gibt ja immer Leute die extrem schnell sind. Wie langer braucht denn der normale Low Bob dafür?

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Der Low Bob wird am ersten Boss scheitern, je nach dem wie leidensfähig er ist… dauert´s bis er aufgibt. Es ist ein Raid und der erste Boss is nen DMG-Check da haben Low Bobs keinen Auftritt, egal wie lang sie es versuchen.

Division fanboy
Division fanboy
1 Jahr zuvor

Genau deshalb ist Division 2 für mich auch jetzt gestorben.Es geht nur darum wer den meisten Schaden macht.Habe mir gestern das HardWired Set gebaut….hör mir auf!Der reinste Müll.
Es gibt in Division 2 nur eine Klasse und die ist die DMG machen.
Die Jungs von Massiv sind entweder alle im Urlaub seit Division 1 (R.I.P) oder haben kein bock mehr.
Schade bin ein treuer fan der reihe, daher auch mein Profilname.Aber so geht es echt nicht weiter…

barkx_
barkx_
1 Jahr zuvor

und nächste Woche schreibst du wieder wie geil es ist? Letzte Woche hast du mir noch geschrieben, dass du aufs neue Update gewartet hast und wie geil es ist. Sorry, will dich nicht angreifen, aber deine Emotionen bzgl. des Spiels schwanken ziemlich oder? Ich hab nach wie vor meinen Spaß und spiele konstant seit Release und aktuell 11 Tage Spielzeit. Ich spiele mom auch nur DMG, aber weil ich zu faule bin zu basteln. Einfach Spaß haben beim NPC klatschen.

Division fanboy
Division fanboy
1 Jahr zuvor

Teste halt mal andere „builds“ dann weist du was ich damit sagen will.Und nein, ich fühle mich von dir nicht angegriffen.

Ich spiele auch nichts anderes wie Division 2 und auch mir macht es Spaß.Nur das mit den Builds drückt leider bissel die Stimmung.

Vielleicht sollte man auch einfach abwarten und wie bei D1 in 2 Jahren wieder reinschauen

barkx_
barkx_
1 Jahr zuvor

Gut, dass du dich nicht angegriffen fühlst smile ich habe mir auf die schnelle nen Skillbuild gebastelt, der auf Oxidator und Stecher Hive geht. Skillpower liegt bei 3300. Es macht auch Spaß, ist aber natürlich nicht mit dem Taktiker aus Div1 zu vergleichen. Ich hab mittlerweile echt durchgehend meinen Spaß einfach in der Deckung zu hocken und „von hinten raus“ einfach alles wegballern. Sturmgewehr FTW. Ab und zu mal nen Skill und fertig. Die Buildvielfalt wird sicher kommen, aber da ich eig „nur ballern“ will, ist es fur mich nach wie vor ein Fest und freue mich über jedes Prozent an DMG was ich im Build mehr bekomme mit der Zeit.

Zum Thema warten: Ich hatte auch schon ne Phase in der ich 2 Wochen keine Lust aufs Spiel hatte (war vor TU3). Dann einfach mal die Konsole auslassen und schwups hatte ich später wieder tierisch bock smile

Noes1s
Noes1s
1 Jahr zuvor

Ein Punkt kommt hier viel zu kurz.

Wir haben doch hier ein glasklares Raid exklusives Problem. Die Diskussion PC vs Konsole gab es so in der Historie des spiels nie, warum ? Weil bis dato jeder Content problemlos auch mit dem Controller zu schaffen war – weil der Fokus im Design der zu bewältigenden Aufgaben völlig andere Prioritäten hatte.

Man musste in der gesamte Serie bis dato nie mit punktgenauem Aiming glänzen, Division ist ein Deckungsshooter, Du konntest Situation anders bewältigen, aussitzen, defensiv spielen, heilen, whatever – aber Du bist nie gescheitert weil Du nicht innerhalb von sekundenbruchteielen genau reagiert und gezielt hast, jetzt mal abseits vom PVP.

Der Raid bricht mit diesem Gesetz, hier ist nicht das Movement, der Einsatz der Fähigkeiten entscheidend, oder wann Du Dich wie heilst und in Deckung gehst oder zurückziehst.

Wenn du hier sekunden verlierst weil Du mit dem Controller zu lange brauchst für Focusfire ist das ding durch, nicht zuletzt deshalb weil der Raid auch noch Timelimits und Wipe Mechaniken eingeführt hat, die lahmes aiming doppelt bestrafen.

Der Raid verlagert sein Anforderungsprofil, weg vom Deckungsshooter hin zum CS GO Profi. Die Leute sterben und scheitern – nicht weil sie schlechter Division spielen, sondern weil die Entwickler hier den Schwierigkeitsgrad mit einer anderen Gewichtung belegt haben – imho

Kahr Kahrzwo
Kahr Kahrzwo
1 Jahr zuvor

Ist schon krass das aiming für einen deckungsshooter….da gab es mal nen Vergleich mit dem duracell Hasen , in den Kommentaren …nur das die Hasen hier mehr hase sind als Hasen….

SVBgunslinger
SVBgunslinger
1 Jahr zuvor

Mich würde es ja vielmehr nerven wenn das Ding nach 3 Tagen schon in unter 30 min machbar ist.
Due Zeiten auf Konsole sind dann eher das was ich von einem Raid erwarte. Mit optimierter Taktik und Raid gear sollte der Raid dennoch ca. 1,5 -2 h dauern mMn oder IMHO für die neudeutschen hier ^^

Dantrix
Dantrix
1 Jahr zuvor

Wie ich so welche Spieler einfach nur hasse, wink

Alzucard
1 Jahr zuvor

Sie müssten doch einfach nen leichtem aim assist auf die stellen packen, die anwisiert werden müssen. Das würde vermutlich schon helfen.

Alzucard
1 Jahr zuvor

STILL PC MASTERRACE

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Klar gibts da noch mehr Unterschiede obwohl ich die Ki abgesehen von in Deckung gehen mindestens so Dumm wie die von Anthem oder Destiny finde, so ewig viele komplett aussetzer gesehen, die kann ich gar nicht zählen, liegt vielleicht auch an meinem Spielstil das mir sowas öfter unterkommt.
Aber egal wie, ein guter Aim Assist ist nunmal Spielentscheidend für einen Shooter auf Konsole, klar gibts welche die auch ohne rocken, ist aber eher die Ausnahme.
Und gerade in Hektischen Situationen ist Destinys Aim Assist immer noch zuverlässig, was wenn ich mir hier manche Kommentare so durchlese bei TD2 nicht so zu sein scheint.
Und wenn ich mich recht erinnere hab ich das freundliche Krümelmonster da auch immer unter Destiny Kommentaren gesehen, von daher wird er das schon einschätzen können was ich meine. Klar kann man es nicht komplett darauf schieben aber dennoch wird das enormen einfluss haben.

Brilliantix
Brilliantix
1 Jahr zuvor

mich würde Intressieren mit welchen Builds die da rumlaufen ? ich denke mal Pure Damage und alle haben die selbe Meta.

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Nein, völlig unterschiedlich. 2x Patriot, 1MG Crit/Life, Sturmgewehr mit Gold /Grün Armor Damage etc.

MKX
1 Jahr zuvor

Was ist da unterschiedlich?? Das sind alles damage builds nur in anderer form. Also echt….

extrem 2507
extrem 2507
1 Jahr zuvor

Was willst auch erwarten…momentan kann man nur dmg gehen…alles andere hat kein sinn

Da Niel
Da Niel
1 Jahr zuvor

Schau einfach in die Raid Statistik, da kannst Du Dir den Build der Spieler anschauen…

Lucas
Lucas
1 Jahr zuvor

im Stream von Rush Runner nachschauen oder auf seinem YT Kanal smile

LOU
LOU
1 Jahr zuvor

Ist schon richtig das es Spiele gibt die man am PC besser Meistern kann.. Das Spiel wurde nur zusätzlich für die Konsolen mit entwickelt.. Denke mal auch aus Profitgründen.. Das sollte aber jedem Mittlerweile klar sein das es diese Unterschiede weiterhin geben wird.. Fifasocker möchte ich nicht am PC spielen müssen.. Wie soll man da was optimieren.. Blödes rumgejammere.. Ein richtiger Gamer ist flexibel oder lässt das eben sein wenn man damit nicht klar kommt. Sorry.
Das ist eine Top eingespielte Gruppe spielt die Leistung nicht runter mit fadenscheinigen Begründungen. Bei Fifa sind eben die Konsolenspieler im Vorteil.. Was solls…

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Problem ist, wenn die Umsätze/Gewinne ausbleiben wegen fehlender Spielerzahlen auf Konsole, dann reagiert Ubisoft als Publisher und trifft dann Entscheidungen, welche Massive zu befolgen hat. Bei Geld sind Publisher sehr allergisch^^

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Ist doch wie beim Fußball. es gibt gute Mannschaften und weniger gute. Die guten sind halt fast immer vorne. Das ist doch kein Problem, jeder kann trainieren und besser werden. Kostet hat nur Zeit, ist eine Frage das Hobbys.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Spricht nicht für den Content wenn da so schnell die Zeiten purzeln

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Die Spieler auf dem PC haben ja auch nur alle so lange gebraucht weil sie zu kompliziert gedacht haben, Raid Quali wie Destiny braucht man also weniger erwarten, denke ich. Brauch ich aber auch nicht, da die meisten eh nur Guides nutzen sind schwere Mechaniken doch eh für die Katz, leider. Und momentan hab ich keine Gruppe für die schwerere Version ohne Guides, also was solls sieht aber trotzdem recht Spaßig aus. Viel erwartet hab ich von dem Raid eh nicht, dafür sind die einfach noch zu unerfahren in Sachen Raid und haben den Fokus viel zu wenig auf die Spezialisierungen gelegt, da kann nichts besseres als Chaotisches draufgeballer bei rauskommen, ich finde halt wieder mal lachhaft wie die sich dafür Feiern, als Hätten sie den schwersten Raid Ever gestaltet und denken damit neue Kunden zu locken, so logisch mit einer Aktivität die ca. 5% der Spieler überhaupt Interessiert.

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Die feiern nicht, die haben Spaß. Ansonsten selber mal spielen. Speed Runs gehören nun mal dazu. Wenn ich an die langweiligen Destiny 2 Raids denke, ist das hier erfrischend unterhaltsam.

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Mit feiern meine ich Massive, nicht die Spieler. Versteh mich nicht falsch, ich mag beides, Anspruchsvolle und Fun Raids, ich kann gefallen an beiden Finden. In HDRO damals hab ich auch Progress geraidet hab aber trotzdem gern aus Spaß die 24 Mann Mitternachtsraids der verrückten PvP gemeinde mitgemacht. Was ich lächerlich finde ist Eben das sie so tun als wäre es der super anspruchsvolle Raid, hat aber wie der rest des Spiels auch eher ein ziemlich geringes Skillgap.

Boris Krueger
Boris Krueger
1 Jahr zuvor

Ja dann rein und ohne Guides selber probieren, dann haste schön viele Stunden was zu arbeiten. Da hast du nämlich Recht viele die meinen, es sei öde oder zu leicht, machen es sich durch die Guides selber kaputt. Und wenn man sich die 4 Phasen selber erspielt hat, ist es sowieso klar, dass man dann routiniert fix durchkommt. Ändert aber eben nix an der erforderlichen Präzision und Timing. Es kann doch nicht sein, wie alle immer rumprahlen, dass Raids nur zum Zeit verbrennen da sind, wenn es dann an den Exo/Gear Grind geht.????????‍♂️

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Wie gesagt fehlen mir momentan die Leute und solche Runs mach ich dann doch lieber mit leuten denen ich auch vertraue.
Und ja da hast du recht, generell kann ich dem heutigen schlag Gamer wenig abgewinnen, es scheint fast schon so als haben viele verlernt spaß zu haben und sehen Progress eher als Arbeit an, ist ein eigenartiges verhalten. Alles schnellstmöglich fertig haben wollen und dann rumheulen das es zu schnell geht… die wissen doch nicht was sie wollen.

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Es spricht für den Content, wenn es Spaß macht und es macht Spaß. Sehr guter Raid. Einfach selber spielen und dann entscheiden.

MKX
1 Jahr zuvor

Ja wenn man es paar mal gemacht hat dann ist es wie jede andere langweilige mission in division.

Volker Rachow
Volker Rachow
1 Jahr zuvor

Bin auf Ihren 23 Minuten Run bei Youtube gespannt.

Zer0d3viDE
Zer0d3viDE
1 Jahr zuvor

Und ich habe auf PC immer noch kein Team zusammenbekommen…

Danny X
Danny X
1 Jahr zuvor

Add mich bei uplay Revolution66 oder komme in unseren Clan The Last Legion dann machen wir einen !

MKX
1 Jahr zuvor

Auf xbox 17 Stunden und 26 Minuten.

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Auf PS4 haben es jetzt 2 Teams geschafft.

1. [EQL] 19 Stunden 47 Minuten
2. [TNT/ESO] 36 Stunden 42 Minuten (Mitglieder von 2 Clans)

Sven
Sven
1 Jahr zuvor

Jo, World First ging aber an TNT (Soweit ich weiß). Oder ist die 1 auf die Zeit bezogen?

Daniel Paul
1 Jahr zuvor

Das sind ja wahnsinnige Zeiten und dass sind dann noch die guten Spieler. Wie lange braucht dann ein „normaler“ Konsolero?
Ich persönliche könnte mir nicht vorstellen The Division 2 mit dem Controller zu spielen

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Paar Tage frei nehmen für den Raid auf der Konsole?^^

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Die Jungs sind richtig gut. Top Team.

risingman_85
risingman_85
1 Jahr zuvor

Sicher das hier nicht irgendetwas verbugt ist? Das es Pc Spieler schneller schaffen war klar,, aber es ist schon sehr seltsam das man sich sooo schwer auf der Konsole tut..

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Ich hab TD2 nur auf dem PC gespielt,ich vermute aber mal das der Aim Assist einfach um welten leichter ist als z.b. bei Destiny 2 vielleicht müssen sie da einfach etwas verstärken ich könnte mir aber auch nie vorstellen TD2 mit Controller zu spielen, fängt beim Aiming an hört beim Platzieren von z.b. geschützen oder dem Movement auf. Auf dem PC platziere ich dir in sekundenschnelle ein Geschütz auf einer Dünnen absperrung oder Deckung, auf der Konsole stell ich mir das extrem schwer vor, alles dauert länger und das ist im Raid denke ich schnell der Tod.

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Korrekt. Der Aimassist ist bei TD2 eher bescheiden, dazu die angepassten Bewegungs- und Reaktionsmuster für den PC.

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Hab ich mir fast schon gedacht, dann sollten sie mal bei Destiny etwas abschauen, deren Bullet Magnetism zu dem so schon starken Aim Assist ermöglicht ein Flüssiges Spiel von dem ich, für einen Shooter auf der PS4, extrem positiv überrascht war. Hat aber trotzdem nicht gereicht mich vom PC weg zu bekommen. ^^

alfredo
alfredo
1 Jahr zuvor

36 stunden xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.