Sieht so aus, als könnten bald alle The Division 2 ausprobieren

Die Aussage eines Entwickler lässt Fans nun hoffen, dass es auch eine Open Beta von The Division 2 geben wird. Was ist dran?

Heute früh endete bereits die Private Beta von The Division 2. Doch längst nicht alle Interessenten konnten sich dabei ein eigenes Bild vom kommenden Share-World-Shooter im postapokalyptischen Washington D.C. machen. Das könnte sich jedoch bald ändern.

Das ist aktuell der offizielle Stand: Offiziell waren bisher nur zwei Betas zu The Division 2 geplant:

  • Die Private Beta. Hier hatten nur Vorbesteller des Spiels sowie einige auserwählte Tester Zugang, die zusätzlich dafür eingeladen wurden
  • Die Closed Beta. Diese Test-Phase soll noch vor dem Launch durchgeführt werden. Sie richtet sich an Spieler, die sich dafür über die offizielle Seite anmelden und dann entsprechend mit etwas Glück ausgewählt werden

Eine offene Beta, wo jeder das Spiel ausprobieren kann, war bisher nicht geplant.

Tom Clancy’s The Division® 2 Beta_20190210150202

Deshalb glauben Fans an eine Open Beta geben: Eine offizielle Ankündigung oder Aussage bezüglich einer potentiellen Open Beta gibt es auch weiterhin nicht. Doch aus der Aussage eines Entwicklers lässt sich schließen, dass eine offene Testphase wohl noch durchaus angedacht ist.

So hat am vergangenen Wochenende der Live Content Manager von The Division 2, Yannick Banchereau, während eines Live-Streams zur Private Beta wohl etwas unfreiwillig bestätigt, dass es eine Open Beta geben wird.

Bei der Diskussion um einen Bug bei einem bestimmten Feature hat Banchereau gemeint, man werde diesen für die Open Beta beheben. Wir haben den Twitch-Clip mit seiner Aussage nachfolgend für Euch eingebettet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

So könnte dann jeder interessierte Spieler The Division 2 noch vor dem Launch am 15. März 2019 testen und sich ein eigenes Bild von dem Spiel machen. Einen möglichen Termin gibt es aber noch nicht.

Beachtet jedoch: Dabei handelt es sich nicht um eine offizielle Ankündigung, auch wenn die Aussage von einem Massive-Mitarbeiter kommt. Ihr solltet die Meldung also mit der entsprechenden Portion Vorsicht genießen, bis es offizielle Details dazu gibt. Ein Dementi gab es übrigens noch nicht.

Weitere Infos zur Private Beta:

Würdet Ihr Euch über eine Open Demo freuen? Oder habt Ihr Euch bereits ein Bild von The Division 2 machen können?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
75 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Timo Lauer

War die closed Beta nicht in Wirklichkeit eine open beta ? Das dachte ich zumindest. Von den 4 Leuten die ich kenne haben alle 4 einen Einladungscode bekommen über die Seite wo man sich einfach anmelden konnte, ich selber hatte mich Mittwochs noch registriert und hatte innerhalb 20 Minuten eine Bestätigung des Zuganges.

Wir hatten auf jedenfall einen guten Ersteindruck des Spieles und viel Spass. Wenn es noch ein Wochenende gibt würde ich noch etwas rumrennen und noch ein paar Sachen testen. Gut fand ich auch die Kombination von Leveln und der Möglichkeit auch die 3 Endskillungen ausprobieren zu können.

Snoop VonCool

dachte ich mir auch, jeder von meinen Kollegen der sich anmeldete bekam eine Einladung.

Jag Arilon

Ich bin mir auch sicher, dass es eine Open Beta geben wird …
1. War die Private Beta meines Wissens schon die Closed Beta, wofür sich alle registrieren konnten
2. In TD1 gab es auch ein Open Beta Weekend
Offiziell hab ich aber keine Links 🙂 …

Scaver

Es hieß es gibt die Private Beta für Vorbesteller und einige ausgewählte Spieler und dann gibt es die Closed Beta für ausgewählte Spieler.
Die Open Beta wäre demnach eine 3. Beta.
Grundsätzlich würde ich daran auch glauben und es würde Sinn machen, aber die Zeit dafür ist doch nun etwas kurz.
Wenn die Open Beta schon Anfang März sein soll, müsste die Closed Beta spätestens nächste Woche stattfinden.

Jag Arilon

Es ist ja nun offiziell, dass die Open Beta vom 01.03-04.03.19 stattfindet. Somit ist es wohl genau so, wie ich es beschrieben habe :-).

Psycheater

Ah ok. Gut zu wissen; dann hoffe Ich mal das Ich zur Closed Beta eingeladen werde. Und zur Not halt die Open Beta; Ich rechne fest damit das es eine geben wird

Wrubbel

Denke ich auch. Bei Teil 1 gab es ja auch eine open Beta. Bin ja mal gespannt, wie die neuen Features sich anfühlen, wenn man sie selber spielt.

Junai

Für was bitte noch eine Open Beta? Was kann denn TD2 noch zeigen, was uns die private Beta nicht schon gezeigt hat?

Wenn man mal ehrlich ist, wird selbst das Endgame nur verwertet und mit einer höheren Schwierigkeit neu aufgewertet (ja, in TD2 kommt noch eine neue Fraktion hinzu, zum Inhalt, den man schon mal als Inhalt bezeichnet hat, wow).
Ich verstehe die Richtung nicht ,die man mit solchen Spiele-Titeln gehen möchte, aber besonders interessant und lohnenswert klingt das jetzt aufs erste nicht (selbst der Endgame-Inhalt der P-Beta von TD2 hat nicht wirklich was neues gezeigt, bis auf ein paar neue Gegner und Waffen/Skills, in einer eh schon bekannten Umgebung).

Ich finds schade, dass diese Recycling-Tour soviel Anhang findet. Scheinbar sind die Erwartungen an gute Spiele nicht mehr wirklich hoch und man frisst einfach, was auf den Tisch kommt.. ^^

Norm An

Es soll leute geben die nicht blind vorbestellen und daher auch nicht testen konnten.

Junai

Ich habe überhaupt nicht vorbestellt und trotzdem die Beta gespielt:

Eigentlich dachte ich, dass jeder, der halt schon bei Uplay registriert ist, oder TD1 gespielt hat, die private Beta spielen durfte. So kann man sich irren. ^^ Naja, wer die Beta verpasst, keine Sorge, ihr verpasst nicht wirklich viel neues. 😛

JimmeyDean

Dann Spiel halt 30-40 Stunden Kampagne in denen du Tiefgang geboten bekommst wie in keinem anderen Shooter, teste bisschen pvp oder legs anschließend wie jedes andere Singleplayer-Spiel beiseite und überlasse das Recycling denen die Bock drauf haben…
Wenn du glaubst du bekommst irgendwo mehr fürs Geld, dann bin ich auf Beispiele gespannt.

Junai

Wer hat denn gesagt, ich kriege weniger fürs Geld geboten? Bring DU, doch Beispiele, die zeigen, dass dein ach so tolles TD2 ja sooooviel tollen, neuen und krassen Inhalt bietet, der diesen Preis rechtfertigt.
Aber bitte bei der Realität bleiben und nicht einfach nur so schwärmen, danke. 🙂

PS: Ne danke, so toll ist die Story dann auch wieder nicht ,als dass es sich lohnen würde, sowas als “Single-Player” zu vergleichen. Zumindest was ich aus TD1 kenne.

JimmeyDean

Haters Gonna Hate….du mit deinen Erwartungen kann man eh nicht am nörgeln hindern…hat Destiny nicht geschafft und daran sind auch schon Anthem und Division vor Release gescheitert…wer deine Comments so verfolgt fragt sich echt wieso du dir nicht ein anderes Hobby suchst oder zumindest versuchst aus dem Gaming für dich was Positives zu ziehen…die kostengünstige Eierlegende Wollmilchsau mit kostenlosen DLCs und unaufhörlichem Contentflow wird’s halt in deinem Leben nicht mehr geben…

Junai

Ahja, nun bin ich ein Hater und das nur weil ich dir dein gehyptes Spiel vorgenommen habe und es gewagt habe, überhaupt zu kritisieren. Wie kann man nur, an einem Produkt, was ja so perfekt und überhaupt ne tiefgehende Story usw hat, is, zu kritisieren.

Mal so unter uns beiden, woher willst du überhaupt wissen was für eine “tiefgehende” Story TD2 mit sich bringen wird? Oder willst du mir nun doch zusprechen, dass es zu vorhersehbar ist?

Tu mir einen Gefallen und lies die Texte, bevor du solch einen Mist hier schreibst. Einfach sinnlos ein Produkt zu verteidigen, nur weil es einem persönlich gefällt, ist nicht wirklich so optimal. Vorallem wenn da keine vernünftigen Argumente zu lesen sind, ausser “Hater”, “Nörgler” usw blabla. Komm mal mit was anderem, diese Masche zieht bei mir schon längst nicht mehr. Ich frage mich bei jemandem wie dir auch, wozu sich Spieleentwickler überhaupt noch die Mühe machen ne Beta/Demo zu veranstalten, ihr kauft ja doch jeden Dreck. Also wozu noch gute Spiele auf dem Markt haben, wenn man tausende unterirdische Produkte zur Auswahl hat. 🙂

Und ja, mittlerweile weiss ich wenigstens, dass ich in Anthem ein neues Setting kriege, bei dem ein komplett neues Spielgefühl herrscht und nichts wiederverwertet wurde.

Aber leider leidet ja auch Anthem an diesem “Recycling”-Dilemma. Denn auch Anthem setzt auf “ich habe die Story durch, nun darf ich alles auf höherem Schwierigkeitsgrad nochmal machen”. Muss ja echt krasser Endgame-Inhalt sein. *gähn*

JimmeyDean

Wäre einfach mal schön, würdest du irgendwas inhaltlich an deiner Kritik differenzieren. Die Essenz deiner Aussagen ist doch “MMOs sind Scheisse weil Sie alle nur recyceln’ ….da frag ich mich halt, wieso beschäftigst du dich dann mit ihnen, bzw wenn du es tust, wieso nimmst du nicht den State of the Art und übst differenzierte Kritik zu ausgewählten Aspekten einzelner Spiele in Bezug zu vergleichbaren Titeln und unter Einbeziehung der realen Begebenheiten(technische Voraussetzungen, Entwicklung’skosten/-aufwand, Relation der Ausgaben für Singleplayerspiele…….)
Nichts von alldem kommt von dir. Du hast irgend eine utopische Traumvorstellung von einer Art wie GaaS für dich aussehen müssten und misst jedes Game vor Release anhand deiner persönlichen Kriterien welche zu erfüllen fern ab jeglicher Realität sind und noch nie nur annähernd von andern Spielen erfüllt wurden. Und dann wunderst du dich, dass niemand dich ernst nimmt.

Ich bin Fußballfan….wenn ich sage, ich finde den Vfl Wolfsburg blöd, dann kann ich dazu dutzende Argumente liefern, kann sagen was taktisch beim bvb besser läuft, an individueller klasse bei Bayern besser ist und wieso mir die wirtschaftliche Arbeit bei Freiburg besser gefällt etc pp…da hat man ne Meinung, kann sie begründen und setzt sie in Bezug zu vergleichbaren, realen Alternativen. Deine Kritik an Division ist da aber eher wie :”Wolfsburg ist blöd, Freiburg schon auch…Bayern is eh scheisse, und überhaupt..solang da 11 Männer in Trikots spielen und keine 11 nackte Frauen sind eh alle Teams für mich nicht gut genug”

Ich diskutier gerne über berechtigte Kritik oder kontroversen Meinungen aber wenn du denkst dass alles was an PvP und PvE Inhalten in Division2 bisher für Release oder kurz danach angekündigt ist nicht deinem Anspruch genügt, stell ich NOCHMAL die Frage wonach sich dein Anspruch denn bemisst. An anderen Titeln kannst du dich nicht orientieren weil es keinen gibt der deine Vorstellungen erfüllt…Also bist du entweder ein seltsam weltfremder Träumer der ziemlich egozentrisch Dingen nachhängt die er sich selbst ausmalt aber es nicht gibt, oder ein Sinnbefreiter Hater…..ich hatte dich anfangs gebeten Beispiele für deine vorhandene Anspruchshaltung anzubringen weil ich nicht nachvollziehen kann woher sie stammt. Da würdest du direkt persönlich und hast jegliche Argumentation im Keim erstickt…zeigt ja direkt wie fundiert deine rausposaunte Negativstimmung letztlich ist…

Junai

Falsch, nicht alle MMOs, beziehe dich nun in Sache TD2 nicht auf “andere” Produkte dieses Genres.
TD2 ist was völlig anderes. Wie ich oben anhand des Beispiels, bezüglich GW und GW2 gebracht habe, sind beides Spiele im selben Genre und auch davon gibts eine Fortsetzung. Aber wo bitte gleicht dort der Inhalt, dem ersten Teil?

Neues Kampfsystem, Crafting, WvW, Raids und überhaupt “neue” Mechaniken, die es im ersten Teil nicht gab. Nur mal als kleines Beispiel.

Was bitte bringt denn nun TD2 mit sich, was sich so sehr von TD1 abhebt? Selbst die Steuerung ist die selbe, bis auf, dass sie etwas flüssiger geworden ist. Oo Ausser das es schneit, gibts nun Sonnenstrahlen und ein paar Regentropfen. Selbes Mod-System, nur ein klein wenig überarbeitet (negative Einwirkungen usw). Eine einzelne DZ wurde in 3 Teile geteilt und das Deckungssystem ist nach wie vor absolut das gleiche. Selbst das Waffenhandling hat sich für mich nicht unterschieden und ich habe EXTRA den ersten Teil nochmal angeschmissen Heute, weil ich dachte, ich spinne.

Also, eigentlich fällt mir nun nicht wirklich etwas super dolles, neues ein, ausser das ausbauen der Aussenposten und der Operationsbasis. Die Spezialisierungen sind ja nun auch nicht wirklich was neues, denn sogar die Skills sind teilweise die selben, wenn nicht sogar alle.

Vonwegen keine anderen Spiele in diesem Genre würden solche Kriterien nicht erfüllen.

Wie gesagt, mir erschliesst sich nicht ,wieso ich für ein leicht aufgehübschtes Teil 1, wieder zahlen soll. Vielleicht kommen da wirklich noch Inhalte, von denen keiner etwas weiss, aber ich bezweifle es, bis ich eines besseren belehrt wurde.

Übrigens ists mir sowas von egal, ob ich nun ernst genommen werde oder nicht, wichtig ist mir nur, meine Meinung und meine Ansicht der Dinge preis zu geben. Schliesslich beruht meine Kritik auf persönlichem Eindruck, im Gegensatz zu den ganzen “Spielern” hier, die aussagen: “TD2 ist so ein geiles Spiel, da ist sooooviel neues und das Spiel ist einfach so toll, wenn du das Spiel nicht auch so geil findest wie ich, dann geh Tetris spielen, lass dir die Windeln von Mama wechseln” oder was weiss ich noch alles für einen Mist.

PS: Wozu sollte man etwas kritisieren, was noch nicht mal angekündigt wurde? Oder nicht im Spiel zu sehen war? Oder anders: Warum sollte ich mich auf solche Inhalte freuen, die MÖGLICHERWEISE noch kommen könnten? Ich nehme das, was man mir in der Gegenwart zeigt/ankündigt und nicht ,was in der Zukunft noch SEIN KÖNNTE. Das TD2 weiterentickelt werden würde, sofern es denn Erfolg haben wird, sollte jedem klar sein, der sich mit dem Genre auseinandersetzt. Aber ich gehe nicht auf Dinge ein, die noch nicht der Tatsache entsprechen, sondern nehme das unter die Lupe, was ich bisher gesehen habe und angekündigt wurde.

JimmeyDean

Die Grundmechanik in Division ist nunmal ein RPG-Koop-Deckungsshooter. Vorausgesetzt, man möchte im 2. Teil nicht direkt das komplette Genre wechseln, wüsste ich ehrlich gesagt nicht was man im 2. noch ändern könnte.

Komplett neue Stadt, neues Wettersystem, neuer Baseausbau mit Siedlungen, dadurch komplett neues Perksystem, neue Nebenmissionen in Qualität der Hauptmissionen des 1. Teils, neue OpenWorldEvents mit Checkpointfights und Zufallsereignissen, neue Story, neue Lore, mindestens 5 neue Fraktionen, komplett neue Heal-Mechaniken …dadurch neues deckungsbezogeneres Gameplay, Wegfall der Ultis und Einführung der Spezialisierungen, überarbeiteten Inventarmanagment durch Wegfall der Modslots, überarbeitetes Lootsystem durch einmaligeFreischaltung von Mods und Blaupausen, komplett neues Modsystem mit Negativstats…dadurch höhere Diversity in Buildoptionen, angepasste Darkzones mit neuer Normalisation-Option, dadurch faires pvp für alle ohne dass es Pflicht wird durch occupied DZ, weitere pvp-Modi direkt zu Release, angepasstes Movement was wiederrum Taktik hervorhebt statt chickendance, angepasste timetokill mit all seinen Auswirkungen, neue Skills wie Drohne, Bienenstock etc, neue Brands an Setteilen, neue Vanityslots und umfangreicher Charakteranpassungen, kostenloser Year1 Inhalt für deine 60Kröten, 8Mann-Raids, neues Clansystem, umfangreiche Statistiken und Achievements zu allen pvp-Modi, neue Waffenklasse, komplett neuer Pool an Exotics, komplett neuer Pool an Gearsets und und und….
….ich weiss du wünschst dir nach Abschluss der Kampagne vom Teil2 sofort als 1. Dlc Teil3…aber was Division innerhalb der ersten 12 Monate zu bieten haben wird kann man vom Umfang Objektiv jetzt nicht schlechtreden und dass sie alles Gute woran sie 3Jahre bis 1.8 gearbeitet haben als Grundlage nehmen sehe ich für einen Nachfolger nicht als Kritikpunkt sondern grösste Stärke..
…aber klar, ohne sich überhaupt damit auseinander zu setzen kann man auch 2 Stunden Beta spielen, reduziert das gesehene auf “oh immernoch ducken und schiessen” und macht anschließend Stimmung weil….ja wieso?!

Junai

Ich hoffe jetzt einfach mal, dass du selbst bei deiner Aufzählung erkannt hast, um wieviele überarbeitete Inhalte es sich eigentlich handelt und nicht um etwas “neues”. Einige Dinge wie z.B. das Mod-System siehst du z.B. als was neues an, wohingegen es für mich einfach 1:1 übernommen wurde und etwas dran rumgebastelt wurde. Oder “angepasste” Darkzones…

Naja, wie dem auch sei, darum ging es mir ja eigentlich auch nicht ,sondern darum, dass man “höherer Schwierigkeitsgrad” als super duper tollen, neuen Endgame-Inhalt bezeichnet.
Von Genre wechseln hat ja auch keiner was gesagt und auch ich habe das nicht erwartet. Aber etwas Innovation im Jahre 2019 ist denke ich nicht wirklich zuviel verlangt, wenn man bedenkt ,dass es sich bei TD2 um ein “1000 Mann-Team-Projekt” handeln soll.

Zumindest ein neues, aktuelleres Deckungssystem hätte ich mir vorstellen können. Besseres/Unterschiedlicheres Waffenhandling, verschiedene Klassen, wie Sanitäter oder was weiss ich was. Sind ja jetzt auch nur Beispiele. Aber für meinen Geschmack hätte sich sowas spannender aufs Spiel auswirken können, als nur alt bekannte Inhalte neu überarbeiten oder teilweise sogar 1:1 stehen lassen.

Najo, meine Hauptkritik liegt aber wie erwähnt ,auch hauptsächlich auf dem Ding mit “Hauptstory durch und du darfst alles nochmal machen, nur auf höherem Schwierigkeitsgrad”.

Von Raids, Clansystem oder dem angeblichen “Year1-Inhalt im Preis inbegriffen”, wage ich nichts zu sagen, denn davon habe ich bisher noch nichts gesehen.

JimmeyDean

-Das Deckungssystem ist doch in der Hinsicht völlig überarbeitet, da es im 2. Teil erstmals relevant wird durch die neue TTK und Wegfall des InstantHeals
-Klassen würde ich nicht abschreiben, die Zahl an Eigenschaften auf Setteilen inkl. Brandsets und Mods wurde ca. verfunffacht..da werden sich einige Spezialisierungen basteln lassen(ohne ein einziges Gearset überhaupt gesehen zu haben)
-Waffenhandling war und ist doch gut..viel wichtiger war das Balancing und da lässt die Beta zumindest hoffen dass künftig jede WaffenKlasse ihre Daseinsberechtigung hat

—neue Schwierigkeit und Joo das war’s stimmt auch nicht….
-dynamische Worldevents,
-neue Fraktion,
-ja, neue Schwierigkeit,
-freigeschaltet Spezialisierung mit neuem Skill-Perk-Tree,
-3! Pvp Modi!
-die Wahl zwischen Normalisstion oder occupied,
– 8Mann-Raids,
-bald dann quasi bestätigte Survivalmode
– mit Sicherheit bald ein Dungeon Mode und Horde Mode
– bestätigte Maperweiterung für Year1
-bestätigte neue Storymissionen für Year1…

Junai

Sry, ich musste gestern ins Bett, war müde.

Ich habe Heute nun den neuen Artikel gelesen. Siehe da, quasi haben die Entwickler meinen Hauptkritikpunkt 1:1 erklärt und meine Zweifel/Angst beseitigt.
Ich war also scheinbar nicht der einzige, der dieses Thema angesprochen hat, sonst würde ja solche eine Erklärung seitens der Entwickler nicht wirklich folgen. 🙂

Somit ist also alles gut, es handelt sich nicht um sturen, eintönigen Recycling-Content, sondern man erzählt die Story durch die neue Fraktion und den Invaded Modus weiter. Warum erklärt man sowas nicht einfach früher? Dann bräuchte man nicht zu kritisieren. ^^

JimmeyDean

Ging mir auch so zzZz =)

…ja hab’s auch gelesen. Für mich jetzt nicht so DER ausschlaggebende Punkt weil es für hoffentlich 2000Stunden Endgame vielleicht 10 eine Rolle spielt, aber schön Ists allemal. Und wenn es dazu beiträgt dass Skeptiker wie du auchnoch überzeugt werden, umso besser 🙂

Chosen Gaming

Und ja, mittlerweile weiss ich wenigstens, dass ich in Anthem ein neues Setting kriege, bei dem ein komplett neues Spielgefühl herrscht und nichts wiederverwertet wurde.

Leider muss ich dich hier auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Wenn du Mass Effect und Dragon Age gespielt hast, gerade Mass Effect, wirst du sehr schnell feststellen das Anthem nicht grade wenig “wiederverwertet” hat 😉
Und eine neue Marke mit einer bereits bestehenden mit dem Argument zu beliebäugeln von wegen nicht wiederverwertet ist auch ganz lustig^^ Aber nichts desto Trotz, auch bei Anthem wurde viel “wiederverwertet”. Und egal welche Spielereihe man nimmt, wird “wiederverwertet”.

Und doch, ein Beispiel kann ich dir sogar direkt spontan aus dem Kopf nennen: Guildwars und Guildwars 2. Es gab hier und dort Dungeons, ja, aber völlig unterschiedlich zu spielen und anders ins Spiel implementiert.
Das ist so auch nicht richtig. Bei Guild Wars 1 haste, im PvE Bereich, auch nicht wirklich viel gemacht was du hier anprangerst (unzählige Runs für Armreifen und Ectos <3). Es war lediglich liebevoll verpackt und schön zu spielen. Und hatte mit die beste Community <3 Ein tolles Spiel von A – Z <3 Ach komm… aller guten Dinge sind 3 <3 =)
Und beim Wechsel zu GW2 haben sie das Rad neu erfunden für die Spielereihe und ich würde sagen… 90 – 95% der alten GW Hasen haben sie dafür gehasst -.-
Aber das ist ein anderes Blatt… zurück zum Thema… GW2 am Anfang WvWvW —> genial, aber leider fallen gelassen wie das böse Stiefkind. Living World.. naja, kann man, muss man nicht, aber es gefällt den Spielern so ziemlich. “Endgame” in den Zeiten in denen ich es gesuchtet habe, waren auch nur die Portalruns.
Ansonsten nix weltbewegendes was man nicht auch in anderen Spielen gesehen hat, lediglich in einem Spiel zusammengebaut. Das es nicht wie geplant lief wusste man recht früh und es kam wie es kommen musste, es wurde F2P. A-Net hat sich KEINEN gefallen getan das Rad neu zu erfinden. Destiny hat es versucht, ist gescheitert, etc.

Man mag es so sagen, man nimmt was man bekommt, aber gerade bei Multiplayerspielen ist es einfach sinnvoll manchmal das Rad nicht neu zu erfinden, sondern erstmal zu schauen dass das Rad auch rund läuft =)

Junai

Nun, wer will denn, dass mit TD2 das Rad neu erfunden werden sollte? Ich bestimmt nicht, denn ich würde mir eigentlich nur wünschen, dass ich das Endgame nicht mit “Recycling-Inhalt” erleben muss.
Im anderen Artikel hier grad gelesen, dass mit im Endgame auch durch die Invaded Missionen die Story weiter geht. Dann hätte wir mein Problem doch nun geklärt: Es ist keine sture, normale, eintönige Wiederholung, sondern gehört zum Story-Fluss dazu.

Nichts anderes wollte ich doch hören und nichts weiter habe ich kritisiert an dem Spiel. ^^ Die Entwickler scheinen Texte wie meine gelesen zu haben und ENDLICH haben sie erklärt, was es mit den “Wiederholungs-Inhalten” auf sich hat. Also alles gut und ich wurde beruhigt, wie auch zufrieden gestellt, mehr wollte ich nicht hören.

Weiss nicht warum man hier wegen einem solchen persönlichen Kritik-Punkt so ein Fass aufmacht, aber ich bin selbst Schuld, weil ich halt auch zu gerne diskutiere und mich mitreissen lasse. 😛

Chosen Gaming

Ich wollte dir ja auch nicht in dein persönliches Empfinden reinreden. Mir ging es nur darum das manchmal gleiche Sachen unterschiedlich betrachtet werden. Das dem nicht immer so ist, auch wenns evtl. auf den ersten Blick (siehe Anthem) so aussieht war mein Anliegen.
Auch das ich der meinung bin, machmal ist es besser wenn der Schuster bei seinen Leisten bleibt. Besser Gutes wiederholt, als Schlechtes neu gemacht. wobei gut und neu natürlich der beste Weg wäre xD

Caldrus82

Nur weil man bei jeden Post einen halben Roman schreibt, wird der Inhalt leider nicht besser. Kleiner Tipp am Rande, zudem du sowieso immer nur dasselbe schreibst, mit anderem Wortlaut.
Du magst TD2 nicht ? Ok, kann ich akzeptieren. Aber, du verstehst das Spielprinzip hinter Spielen wie TD2 oder auch Anthem nicht, siehe deinen letzten Absatz. Diese Spiele sind darauf ausgelegt im Endgame einen Grind zu haben. Das wäre wie wenn du sagst Diablo leidet an einem “Recycling”-Dilemma^^ Ja, klar weil es eben genau das im endgame ist, ein Grind zum “BiS-gear”.
Du kannst eben nicht einen immer fortwährenden neuen Contentflow bekommen ohne irgendwelche Wartezeiten. Wie stellst du dir das praktisch vor ? Spieleentwicklung für jedes game 15 Jahre ?^^ Bleib mal realistisch.
Zudem ich ehrlich sagen muss, dass für einen Shooter eine Storykampagne mit 40 Stunden eh schon sehr gut ausgelegt ist.

Junai

Du, wenn du “Romane” nicht magst ,dann lies sie doch einfach nicht? Ausserdem versteht ihr anscheinend meinen Kritik-Punkt absolut nicht, sonst würde man nicht so dumm um den heissen Brei schreiben, sondern bei dem Punkt, den ich kritisiert habe. 😉

Roman hin oder her, aber ihr versteht mein Anliegen ja nicht mal in der “langen” Form, also lasse ich es mal schön mit der Kurzform.

Ich weiss auch nicht wie jemand da ständig darauf kommt, dass man sich über Grind beschwert hätte, was nicht der Fall ist.
Grinding ist für mich persönlich Ansichtsache und Form der Auffassung des Spielers und nicht die Vorschrift des Spiels selbst.

Optionalen Grind würde ich sowieso niemals mit “vorgegebenen” Grind vergleichen, von daher lassen wir das Thema mal schön, wäre echt nett. 🙂

Über ständigen Contentfluss habe ich mich auch nicht beschwert, keine Ahnung wo du das gelesen zu haben scheinst. Ebenfalls auch nicht über irgend eine Story-Länge, oder gesamter Inhalt von TD2. Ich habe lediglich kritisiert, dass ich es doof finde, dass man “Recycling” im Endgame so dermassen in den Vordergrund stellt.

Liest man jetzt den neuen Artikel von Heute, dann wird einem allerdings klar, warum und wieso man es durch die Invaded Missionen so macht. Vorhin war MIR persönlich dies weder bekannt, noch hätte ich mir sowas gedacht. Klarstellungen von Entwickler selbst hilft man manchmal wirklich sehr, um Unklarheiten und Zweifel zu beseitigen. Scheinbar war ich nicht der einzige, der diesen Punkt angesprochen hat, sonst würde eine dermassen detailierte Erklärung bezüglich Endgame mit Invaded Missionen, nicht erschienen sein und sowas vom Entwickler selbst.

Thema für mich also erledigt. Ich wurde erhört von den Entwicklern, eine Erklärung wurde mir geliefert und meine Zweifel bezüglich diesem Kritikpunkt sind somit beseitigt. 🙂 Roman Ende ^^ Und ja, ich schreibe gerne, mir Wurst ob es dir zuviel ist, oder zu wenig, ist ja “optionaler” Inhalt. 😉

Caldrus82

Schön das du es jetzt doch verstanden hast, leider erst nach dem Artikel 😉

Sarakin

Das hat doch nichts mit Recycling Tour zu tun. Wenn man ein Produkt hat das im Grunde gut angekommen ist, warum sollte man es dann komplett verwerfen und ein völlig anderes Produkt entwickeln das dann vllt schlechter ankommt als das vorherige?

Was erwartest du von einem Grind Shooter? Das sich zum Endgame Tore in die nächste Stadt öffnen und du da nochmal den kompletten Umfang mit anderen Missionen spielen kannst? Das wird nicht passieren, das kostet ernorm viel mehr Zeit und verursacht mehr kosten. Ja ich weiß Spieler würden sich sehr darüber freuen aber dann bitteschön weiterhin für nur 60 euro, das ist ja schon ein Betrag den viele nicht mehr zahlen wollen.

Die Leute wollen mehr mehr mehr aber für so wenig Geld wie möglich.

Junai

Es geht hierbei nicht darum, dass man das Rad komplett neu erfinden muss. TD2 ist halt auch nur eine Fortsetzung, mehr auch nicht. Aber wenn man aus einer Fortsetzung schon ein eigenes Spiel macht, dann hätte ich doch bitte auch gerne Inhalte, die man eigentlich gar nicht im ersten Teil findet. Nicht nur solche, die beliebt waren und wieder verwendet und aufgehübscht wurden.
Grind Shooter? Den Ausdruck höre ich nun hier zum ersten mal. ^^

Aber, die Idee, vonwegen, ein Gebiet erst im Endgame zugänglich zu machen, wäre als Beispiel schon mal nicht schlecht und mit Sicherheit spannender, als nochmal die selben Missionen zu spielen, nur mit höherer Schwierigkeit und etwas andere Gegner.

Und doch, ich bin sehr wohl bereit für “tolle” Spiele Geld zu lassen und lasse es mich auch gerne etwas kosten. Aber wenn man mir vorgefressenen Frass, der einfach nochmal aufgewärmt und etwas neu gewürzt wurde, wieder und wieder auftischen möchte, macht mein Magen schlapp und ich habe keinen Appetit mehr.

Wie gesagt, ich warte noch auf tolle, neue Zeugs, was ich ja angeblich noch nicht kenne, aber andere hier scheinbar schon. 😉

Sarakin

Ich immer noch nicht genau was du erwartest? Ich meine das Budget für ein Spiel hat ein gewisses Limit, die Entwickler nehmen in diesem Fall Kritik vom ersten Teil auf und versuchen diese umzusetzen. Kreieren eine neue Map usw. versuchen es in erster Linie für die Breite Masse zu entwickeln. Irgendwann ist das Budget erschöpft und dann muss da ein spielbares Produkt entstanden sein.

Eigentlich kenn ich jetzt kein Spiel in dem es irgendwie anders wäre…man hat Dungeons Raids was auch immer…die Schwierigkeitsgrade erhöhen sich in bestimmten Gebieten und die Leute versuchen immer wieder bestimmte Dinge abzugrasen um an besseren Loot ranzukommen. Das kannst du auf jedes dir bekannte MMO projizieren, es passt bei jedem.

Wenn dir dieses Prinzip nicht zusagt, ist das jetzt nicht ein Problem von TD2 sondern ein Problem dieses Genres. Vllt wäre für dich ein Singleplayer/Adventure Game eher was für dich.

Junai

Du sry, aber Kritik kann man auch verwerten, ohne das man gleich wieder einen Vollpreis-Titel auf den Markt knallt und daraus einen zweiten Teil macht.
Wenn man schon weiss, dass man ein niedriges Budget hat, dann sollte man evt. bei einem DLC/Addon bleiben, statt ein “neues” Spiel stämmen zu wollen. Meiner Meinung nach halt der falsche Denkweg.

Und doch, ein Beispiel kann ich dir sogar direkt spontan aus dem Kopf nennen: Guildwars und Guildwars 2. Es gab hier und dort Dungeons, ja, aber völlig unterschiedlich zu spielen und anders ins Spiel implementiert.
Auch bei den beiden Spiele habe ich mich zwar gefragt, warum man da nun einen zweiten Teil gebracht hat, aber hey, immerhin kamen und kommen da Inhalte, die man so nicht im ersten Teil erlebt hat.

Ausserdem schweifen wir ab, ich rede hier nämlich von “Recycling”. Dem Punkt, bei dem TD2 wie auch Anthem vemehrt erwähnen muss: “Habt ihr die Story durch, dürft ihr jeden Scheiss nochmal spielen, nur mit einem höheren Schwierigkeitsgrad”. Und das ist mein Kritikpunkt.

Und evt hast du recht und TD2 ist wirklich nichts für mich. Denn, umso mehr ich hier mit Leute diskutiere, desto mehr wird mir bewusst, dass ich bei TD2 eigentlich nur für ein leicht aufgehübschtes Teil 1 schon wieder bezahlen soll.
Danke für die Entscheidungshilfe, ich denke, dann ist mein wertvolles Geld doch besser bei Anthem angelegt, dort krieg ich wenigstens was neues geboten. ^^

Scaver

Einen 2. Teil gibt es aus diversen Gründen:
1. Viele Spieler wollen ein neues Setting. DAs ist nur zum Vollpreis möglich. Niemand würde aber ein DLC, auch wenn er den Umfang eines kompletten Games hat, zum Preis eines neuen Spiels kaufen. Einfach nur, weil DLC drauf steht!
Das ist ein Marketing technischer Fakt. Eine Erweiterung oder Ergänzung zu einem Produkt, lässt sich nicht zum Preis eines neuen Produkts verkaufen. Auch dann nicht, wenn es die Wertigkeit eines komplett neuen Produktes hat. Also muss man so etwas als neues Produkt verkaufen!

2. Die Engine hat so einige Schwachstellen. Diese wollte man mit TD2 ausbügeln. Das ist mit einem neuen Game einfacher. Denn als Erweiterung müsste man dann auch die KOMPLETTEN Inhalte des ersten Teils an die Änderungen der neuen Engine anpassen.
Frag mal Blizzard wie lange das dauern kann. Alleine einige Chars von SD auf HD Optik zu bekommen dauert MONATE für nur einen Charakter!

3. Lizenzrechte. Entwickler und Publisher sind zwei paar Schuhe. Es gab einen Vertrag in dem der Entwickler für TD1 Geld vom Publisher bekommen hat. Da stand aber auch drin, dass der Entwickler dafür innerhalb von X Jahren einen 2. Teil heraus bringen MUSS! Schon beim Abschluss des Vertrags über die Finanzierung von Teil 1 wurde im Vertrag Teil 2 geboren!
Ein gutes Beispiel dafür ist Destiny. Mit Teil 2 werden die Spieler langsam zufrieden. Es ist aber bereits durch Insider bekannt, dass es auf JEDEN FALL ein Teil 3 geben wird und es gibt Gerüchte, dass sogar bis Teil 5 schon vertraglich alles geplant sein soll. Die Entwickler haben da dann keinen Spielraum mehr.
Im Fall von Destiny könnte sich das nach der Lösung von Activision Blizzard zwar nun wieder ändern, aber das Prinzip existiert bei vielen Games. Und bei The Division soll das genauso sein.

Da wir also nicht um einen 2. Teil herum kommen, möchte ich doch als Veteran folgendes habe, damit ich Geld ausgebe:
1. Was mir in Teil 1 gefällt, soll auch in Teil 2 existieren.
1b. Und dies soll ggf. auch überarbeitet, optimiert… VERBESSERT werden!
2. Was mir nicht gefällt soll wegfallen, verbessert oder (mehr) optional werden (in meinem Fall PvP/DarkZone).
3. Es soll interessante neue Sachen geben.
4. Ich will eine Anerkennung in Teil 2 für meine Leistungen in Teil 1 (defakto auch dafür, dass ich schon Teil 1 gekauft hatte).

TD2 erfüllt diese Sachen für mich:
1. Gunplay, Skills, Movement, Missionen, das sammeln von Kisten usw. macht mir wesentlich mehr Spaß. Mods sind nachhaltiger.
2. DarkZone wird weniger nervig nach meiner Meinung, da das Gear von allen Spielern normalisiert wird. Die DZ in der die Regel aktuell aufgehoben ist (es ist immer eine aktiv) kann ich ja meiden!
3. Die Spezialisierungen, die Brands und die Raids sind für mich neu Elemente, die mir gefallen.
4. Dank Shields aus TD1 habe ich auch das!

SWOOTH

Schon allein marketing Gründe rechtfertigt eine open beta/ Demo
Wenn du meinst das die gezeigte mission alles ist was endgame inhalte ist dann hast du dich sehr schlecht informiert
und nur so eine eigene fraktion erschaffen mit eigenen models ist sauviel Arbeit
und zeigt mir das sie das endgame vielseitig machen wollen als nur die schwierigkeit hochzudrehen
Ich bin verdammt guter hoffnung für Td 2 weil der WEntwickler schon viele Kritikpunkte von Td 1 schon vorab beseitigt hat
Es sind noch einige offen aber das sie jetzt schon bereit sind in ner beta/demo
endgame inhalte spielerisch freizugeben zeigt mir das ihnen das problem sehr wohl bewusst ist und wo sie ( Im Vorgänger) oder andere Entwickler zum realase versagt haben
Aber ich find es immer wieder gail wenn leute durch ne beta/demo beurteilen wollen wieviel inhalt ein game hat

Köstlich

Junai

Wer hat denn durch die Beta beurteilt, wieviel Inhalt das Spiel hätte? Jetzt sag nicht ich, denn, dann hast du den Text nicht gelesen.
Überall, in jeder verdammten News zu Anthem und TD2, welche sich ums “Endgame” handelt, heisst es, dass die Entwickler sich was tolles fürs Endgame vorbehalten hätten, nämlich höhere Schwierigkeitsgrade. Kann ich da also was dafür, wenn die nur so einen Schwachsinn in der Beta zeigen und man kaum mehr was anderes zu lesen kriegt, selbst von den Entwicklern selber?! Das ich nichts anderes vom Endgame angeblich weiss/kenne, liegt ja wohl nicht an mir, denn ich lese, was mir als News aufgetischt wird.
Selbst Raids reissen die Sache für mich nicht raus, oder das es nun 3 DZs sind, statt nur einer, völlig egal. Für mich ist das Recycling vom feinsten. Sowas macht man eigentlich, wenn einem sämtliche Ideen und Umsetzungen für etwas völlig neues fehlen. Das man das Rad mit einem zweiten Teil nicht neu erfinden kann, ist mir auch klar, aber darum gehts nicht. Denn Inhalte sind nicht gleich Story/Gameplay.

Aber wenn du mir jetzt ernsthaft wieder mit der Keule angerannt kommst: “neue Charaktermodelle, eine neue Fraktion usw. ist alles auch aufwendig”, ja toll, nenne mir doch bitte mal ein Beispiel, bei welchem Spiel KEINE Arbeit dahinter steckt? Sowas als Argument zu bringen, finde ich irgendwie so, als müsste man sich bei einer Cola freuen, wenn es Kohlensäure drin hat.

Wenn der Entwickler nicht möchte, dass meine Kritik so ausfällt, dann soll er mir halt was anderes “zeigen” oder eher, zu spielen geben.

Ich weiss aber nun wirklich nicht, wie man “höhere Schwierigkeitsgrade” als so tolles Endgame bezeichnen kann, oder dermassen stolz darauf ist, dass man es in den Vordergrund drückt.

Scaver

Raids ist etwas, dass alles andere als Recycling ist! Kennst Du Raids aus MMORPGs? In die Richtung soll es gehen. Komplex, schwer und man muss das Team ordentlich koordinieren. Man muss sich absprechen, es müssen “Rollen” ausgefüllt werden usw.
Nix da mit 7 anderen Randoms mal eben durch rennen.
Selbst für eine organisierte Gruppe soll ein Raid weit mehr als 1 Stunde in Anspruch nehmen (was auch immer das genau bedeuten soll).

Bei deiner “Kritik”… wie wäre es mal mit konstruktiver Kritik?
Was fehlt Dir? Was hättest Du gerne? Mach mal Vorschläge!

Ich z.B. habe mir Raids gewünscht. Ob sie am Ende auch in TD2 etwas für mich sind, werde ich sehen. Aber es wird sie geben und ich finde das Klasse!

Ich weiß auch nicht wo Du was davon gelesen haben willst, wo das Endgame nur mit höheren Schwierigkeitsgraden beworben wird.

Sicher, es ist ein Teil vom Endgame, dass es schwerer ist.
Und dan in verschiedenen Stufen bietet fast jedes Game. Das hat aber NICHTS mit Recycling zu tun.
Und auch eine Optimierte DZ ist kein Recycling. Denn sie ist nicht einfach nur kopiert oder einfach nur scherer. Nein, sie hat ganz neue Features die es so nicht mal im Trau, in TD1 gab!

Scaver

Ich finde TD2, was man in der Beta sehen konnte, einfach super.
War gerade in TD1 drin um noch an den einen oder anderen letzten Shield zu arbeiten… ich habe da nen starken Unterschied gemerkt.

Sicher, TD2 ist ggf. auch mehr ein TD1.5, aber genau das finde ich super!
Besser einfach nur eine verbesserte Version des ersten Teils, als etwas ganz neues, was dann wieder nicht funktioniert.
Zudem soll es am Ende ja auch The Division bleiben.

Und das Gunplay wurde extrem(!!!) verbessert! Das neue Mod System ist um Welten besser! Die Brands machen Spaß! Und das richtige Endgame haben wir noch gar nicht gesehen, welches z.B. aus Raids bestehen wird.

Und vor allem: Es gibt ein Endgame! Schon vor Release in den Betas. Also auch zum Launch. Das Problem von TD1, dass es kein Endgame gab, wird es also in TD2 nicht erneut geben!
Finde ich SUPER!

Xur_geh_in_Rente!

Hatte jetzt nicht all zuviel Zeit die Beta zu zocken, aber die 6h haben mir absolut gereicht mir einen kleinen Überblick zu schaffen. Das was ich gesehen habe war genau mein Ding!
Da ich den 1er gespielt habe, war das setting für mich vertraut und war sofort drin.
Ich weis welche Knarren gut sind, welche Mods brauchbar sind und welche eher nicht.
Das macht es für mich alles viel einfacher und bin nicht mehr so überfordert wie ganz am Anfang beim 1er wo ich alles gehortet habe weil ich nicht wusste ob dieses oder jenes jetzt gut oder schlecht waren von den werten.
Ich bekomm aus irgendeiner Kiste ne SASG12 oder ne M1A und sag mir dann…yes Baby Rock ´n Roll 😀
Das macht Laune das macht Spaß!
Wenn die das noch mit dem Lag beim Kill hinkriegen ist alles gut…
Die Frage stellt sich für mich persönlich nicht ob Anthem oder Division…Es sind absolut unterschiedliche Spiele…Entweder man mag es oder nicht…
Anthem ist bestimmt ein super geiles Spiel…keine Frage, aber ich persönlich mag halt nicht wirklich so Science-Fiction Spiele wo man gegen irgendwelche riesen Monster kämpft…
Von daher…wir sehen uns in der DZ (;

Daniel Krüger

Wow nur das dir dein Wissen aus D1 was Mods und Aufsätze betrifft mal überhaupt nichts nützen wird. Die haben nichts 1:1 aus D1 übernommen, zB Aug war zeitweise in D1 richtig gut, wurde aber LVOC abgelöst und so weiter. In D2 sieht sie wieder brauchbar aus. Aufsätze sind Komplett anders, positive und negative Stats. Und das Modsystem in D2 ist im der Beta nicht mal erkennbar. Total neue Setboni natürlich auch.

Also wenn du D2 anfängst und dir dann D1 Zeug zusammen Farmer, weil es dort geil war. Na dann hast du wenig verstanden, warum es überhaupt ein zweiten Teil von einem Spiel gibt 😀

Xur_geh_in_Rente!

…..^^ es wird ähnlich sein und nix anderes…ob die oder die Knarre aus deiner Sicht irgendetwas ablöst muss jeder für sich selbst entscheiden…steht aber auch noch gar nicht zur Debatte…mit der der eine oder andere besser Klar kommt….positive und negative Stats…Ist ja auch irgendwie Logischer das wenn man ein Großes Magazin drauf macht die Knarre dafür unhandlicher ist und dementsprechend irgendwo anders einbüßt…hat aber immernoch nix damit zu tun als ob sich da total was verändert hätte….Oder gibt es jetzt Laserpistolen????

Ob ich irgendwas Verstanden habe oder nicht kannst du dir überhaupt nicht anmaßen…schon allein deswegen nicht, weil du überhaupt kein Plan hast was ich ausdrücken wollte…^^

Daniel Krüger

Es gab keine negativen stats bei Aufsätze in D1, also kann man in D2 mit kack Aufsätzen seine Waffe unbrauchbar machen. Beispiel: Sturmgewehr hat Bonus 15 % auf kritischen Schaden. Mit eins-zwei Mods mit – Kritscher Schaden ist der Waffen Bonus weg. Gab es so nicht und ändert das System komplett.

Solch spiele machen den Unterschied vor allem im PVP und auch teilweise im PVE. Mit welchen Waffen + Sets man spielt und nicht was einem am besten liegt. Wenn Sturmgewehre Meta sind, dann kannst du nur aufgrund deiner Vorlieben mit deinen M1A oder SASG in der DZ einpacken.

Genau das wollte ich aussagen.
Ich maße mir nichts an, ich stelle nur fest dass du dich noch nicht genug mit D2 auseinander gesetzt hast.

Xur_geh_in_Rente!

Hab ja auch nicht behauptet das es 1:1 das gleiche ist sondern ähnlich…das der Waffen Bonus weg ist, ist jetzt nix unbekanntes für mich aber auch nicht was meine Spielweise unbedingt komplett auf den Kopf stellt….Ich kann mich noch gut daran erinnern mit der M1A und der SASG12 viel Spaß hatte in der DZ….Ist zwar schon lange her aber wird höchst wahrscheinlich im 2er “ähnlich” ablaufen…und dann kommt wieder was anderes usw. …
….ob im 2er “jeder” das gleiche Set spielt weil es die “Meta” ist wird man sehen…ich spiele Grundsätzlich das was mir am meisten liegt und diverse Freunde damals auch…mir geht´s nur um fun und mach da keine Raketenphysik raus….obwohl es teilweise Momente gab wo ich schon an einer Excel Tabelle gedacht habe…:D

WooTheHoo

Ich würde gerne nochmal in eine Open Beta rein schauen um die Spezialisierungen zu testen. Leider fand ich nur am Donnerstagabende Zeit um zu spielen. Und da ich wohl keine Zeit für mehr als einen Char haben werde, stellt sich mir schon die Frage nach der richtigen Wahl im fertigen Spiel. 🙂

Daniel Krüger

Zum angucken in der Beta waren die Spezialisten ganz OK. Die Frage ist, ab wann und wie man in die Richtung gehen kann. Man hatte halt 3 fertige Charaktere.

Im Endeffekt wird es aber eh wieder so kommen, dass man Set Boni mischt und seine Fertig- und Fähigkeiten individuell anpasst. Was nicht mehr viel mit so einen Fertigen Charakter aus der Beta gemeinsam haben wird.

War ja auch noch viel gesperrt

Scaver

Sobald Du das Endlevel 30 erreichst kannst Du eine der 3 Spezialisierungen auswählen. Vorher nicht!

Naja, die Spezialisierungen machen nur die Signatur Waffen aus. Wenn man Scharfschütze wählt, wird man sein Gear darauf optimieren und somit auch als Primärwaffe ein Scharfschützengewehr nutzen. Alles andere macht keinen Sinn. Und somit ist auch das 1. Brand Set eigentlich schon festgeschrieben.
Dann kommt es darauf an, was Du als 2. Waffe wählst. Eine MP? Ein Sturmgewehr oder eine Schrotflinte? Das wird stark von deiner Spielweise abhängen. Und nach dieser Waffe wird sich dann auch das 2. Brandset richten.

Lediglich die Fertigkeiten kannst Du eigentlich frei wählen. Denn da bietet jede was für jede Spezialisierung. Die Spezialisierungsfähigkeit muss man ja nicht nutzen (finde die vom Scharfschützen z.B. sinnlos).

Norm An

Da du ja frei wählen kannst ist es doch egal? Ausprobieren kannst es ja dann trotzdem im Livespiel

WooTheHoo

Ich habe The Division 1 nicht gespielt und ging davon aus, dass man sich ab einem bestimmten Punkt für eine der Spezialisierungen entscheiden muss. Bin ich da auf dem Holzweg? Kann diese jederzeit gewechselt werden? Ich habe das ähnlich den Klassen in anderen Spielen interpretiert. Für drei Charaktere würde mir wohl die Zeit fehlen, daher hätte ich gerne vorher eine Orientierung. ????

Les Miserables

Du kannst dich ab Level 30 wohl entscheiden welchen Weg du gehen willst. Jeder Weg hat wiederum einen eigenen Skill Tree. Grundsätzlich kann man aber wohl jederzeit hin und her wechseln, ohne für jede Spezialisierung einen separaten Charakter zu benötigen.

WooTheHoo

Das wäre der für mich optimale Weg. Dann schauen wir mal. Verkehrt wäre ein weiteres Beta-Wochenende aber generell nicht. Vielleicht dann ohne die bösen Framerate-Drops und Kicks. Damit ich mal in aller Ruhe die Spielwelt näher erforschen kann. Das ging mit meinen Leuten nur schwerlich, weil wir im gemeinsamen Spiel immer Gegner auf Lvl 07 hatten. Die waren schon ziemlich zäh für meinen LvL 03 Charakter. ^^

Scaver

Die Info, dass man die Spezialisierungen wechseln kann, wäre mir neu. Ich verfolge das Game schon lange und für mich sieht es eher so aus, als ob man sich auf Level 30 entscheiden muss und die Entscheidung ist dann fix!
Auch in der Beta hat man dafür auch 3 Premade Chars zur Verfügung gehabt und nicht einen, wo man dann Skillung und Gear wechseln konnte.
Da heißt es wohl abwarten und auf weitere Infos warten!

Les Miserables

Habe nochmal nen Artikel der PC Games vom 18.01.2019 gelesen. Da wurde auch erwähnt man kann eine Spezialisierung skillen und dann zur nächsten Wechseln.

https://www.google.com/amp/

Zindorah

Ich bin mir zu 100% sicher irgendwo gelesen zu haben das es eine OBT gibt. Darum hat mich das Grad verwundert das davon nix bekannt war.

Jag Arilon

Ich bin mir auch sicher!
1. War die Private Beta meines Wissens schon die Closed Beta, wofür sich alle registrieren konnten
2. In TD1 gab es auch ein Open Beta Weekend
Offiziell hab ich aber keine Links 🙂 …

Scaver

zu 1. Nein, es hieß immer, es gibt die Private Beta, die für die Vorbesteller ist und einigen ausgewählten Spielern die sich registriert hatten.
Dann sollte es noch eine Closed Beta geben, die nur aus den registrierten Spielern besteht. Aber ebenfalls nur aus einer Auswahl und nicht alle.
Eine Open Beta war bis jetzt nicht bestätigt (aber auch nicht dementiert).

zu 2. Und? Deswegen muss es für Teil 2 noch lange keine geben. Kenne so viele Games die es bei jedem Teil immer wieder anders machen.
Man kann sagen, dass die Chancen dann gut stehen, aber davon ausgehen dass es auf jeden Fall so für Teil 2 kommt, weil es das auch für Teil 1 gab, kann man definitiv nicht!

Jag Arilon

Wie Du meinst. Trotzdem ist die Open Beta nun offiziell und daher ist meine Vermutung eingetroffen. Ist ja auch egal. Die Open Beta reicht ja dann auch. Jeder kann es testen und für sich entscheiden, ob’s gekauft wird :-).

Scaver

Nein, offiziell wurde da bisher nichts bekannt gegeben. Behauptet und vermutet wird schon lange sehr viel. Aber offizielles gab es bis jetzt nicht!

Milalash

open beta lass ich aus. wird ja wohl der selbe content sein. zum release bin ich dann am start. dann geht es ans conten produzieren und lvln woop woop

Daniel Krüger

Mir hat die Privat Beta auch gereicht.

D1 hab ich Alpha, Closed Beta und Open Beta gespielt. War immer das selbe und ich hab Die Medical Center Mission gefühlt 60 mal gespielt. Zum Release fand ich die dann schon nervig ????

Norm An

Die alpha war auch der gleiche content ausser die 30 missis. Stimme deiner Aussage aber vollends zu.

Scaver

Naja, wenn Du alles getestet hast, was Du testen willst.
Ich würde gerne die Spezialisierungen noch genauer testen, denn für mehrt als einen Char habe ich keine Zeit. Und egal ob man die Spezialisierungen später wechseln kann oder nicht, ich habe nicht genug Zeit für alle Gear zu farmen.

Zudem will ich sehen, wie sich das Game entwickelt. Es gab ja noch einige Bugs. Es wurden aber auch während der Beta einige gefixt. Bin gespannt wie es dann in der CB/OB aussehen wird.
Denn aktuell habe ich noch nicht mal vorbestellt und das ganze wird auch mit entscheiden, ob ich zum Release dabei bin oder erst nen Monat später.

chrizQ

Also ich denke ich werde Division 2 erstmal auslassen, die Beta hat mir zwar wirklich gut gefallen, aber irgendwie war es mir nicht innovativ genug. Da hat mich Anthem einfach mehr angefixt, aber früher oder später wird auch Division 2 gekauft, ich verbringe jetzt gerne noch hin und wieder 1,2 Stündchen in Manhattan.

Kitschi

ja das wird sicher toll, nämlich genauso so Inhaltslos wie BF5 mittlerweile ist

chrizQ

Schön, dass jeder andere Anforderungen an ein Spiel hat. Ich werde keine Probleme haben =D

Frystrike

naja, dass es eine Open Beta gibt ist ja jetzt nichts ungewöhnliches das man da gleich den Präsidenten anrufen müsste…

Andy

Aber man könnte Rosi anrufen
32-16-8

N811 Rouge

Skandal! 😉

Andy

Gibs zu,du hast die Nummer im Kopf gesungen ????

EinenÜbernDurst

Ganzen Tag Ohrwurm jetzt, DANKE!????

N811 Rouge

Ja… *G*

Scaver

Hab ich auch xD

Andy

Ehrenmann

Les Miserables

Da die Konjunktur die ganze Nacht anhält, wird es wie beta Warteschlange werden ????

Tabias

Es wird eine Open Beta geben, ich hatte bezüglich der privat Beta Kontakt mit dem Support und dieser schrieb am ende seiner Mail „Ich wünsche dir somit ein wenig Geduld bis die Open Beta erscheint und du das auf der gewünschten Platform spielen kannst.“

Also kein Zweifel das sie kommen wird.

Dukuu

Vielleicht war’s aber doch nur ein ganz normaler Nicht-Freud’scher-Versprecher? Wäre aber schön für alle, die keine Chance hatten die Private Beta zu spielen 🙂

Sven

Hätte was. Jetzt steht zwar erstmal Anthem an aber würde ja teilnehmen wenn`s eine gäbe 🙂

DestructorZ

Es sind ja zwei unterschiedl. Spiele, von daher kannst du auch beide spielen, wenn es die Zeit zulässt ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

75
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x