Blizzard kündigt Diablo 4 angeblich nicht an wegen Titan

Gerüchte besagen, dass Blizzard eigentlich Diablo 4 auf der BlizzCon 2018 ankündigen wollte, sich aber kurz davor umentschieden hat. Der Grund dafür könnte ein altes, abgesagtes Projekt sein. Das sagt zumindest eine Theorie.

Blockiert Titan Diablo 4? Die US-Seite Kotaku hat inoffiziell mit einigen derzeitigen und ehemaligen Blizzard-Mitarbeitern gesprochen. Dabei sagten einige, dass die Nachwirkungen des ursprünglich geplanten und verworfenen Projekts Titan Auswirkungen auf Diablo 4 haben könnte.

Diablo 4 sollte kein zweites Titan werden

Was war Titan? Das Projekt unter dem Codenamen Titan sollte ein riesiges, neues MMORPG aus dem Hause Blizzard werden. Die Vision von Titan war ein MMORPG, das mit folgenden Elementen auf World of Warcraft folgen sollte:

  • Die Sims
  • Destiny
  • Team Fortress 2
  • World of Warcraft

Frühere Informationen besagen, Titan hätte ein postapokalyptisches Sci-Fi-Game werden sollen. Es war wohl der Plan, in Titan tagsüber seinen normalen Geschäften nachzugehen und nachts ein Superheld zu sein.

Was Titan wirklich geworden wäre, wird man wohl nie erfahren. 2014 wurde die Produktion an dem Riesen-Titel eingestellt. Kurz darauf wurde aus dem gescheiterten Titan das neue und erfolgreiche Projekt Overwatch.

Overwatch all heroes

Titans Schatten über Blizzard: In Titan wurde früh und viel investiert. Das Spiel war schon in frühen Stufen der Entwicklung weitgehend bekannt und es gab einen Hype. Blizzard selbst steckte Ressourcen und Zeit in das Projekt.

Es kamen aber zu früh zu viele Informationen an die Öffentlichkeit. Viele Fans hatten bereits ein gutes Bild von Titan und ihre eigenen Erwartungen an das Spiel gerichtet. Es gab einen Hype um ein Spiel, das nie wirklich existierte.

Die Erwartungen gehypter Fans und arbeitender Entwickler wurden schließlich nach dem Abbruch der Entwicklung schwer enttäuscht. Ein ehemaliger Entwickler sagte Kotaku dazu:

Titan wirft einen Schatten über uns alle. Obwohl Overwatch aus seinen Überresten hervorgegangen ist, schauen die Leute nicht auf Titan und sehen einen Erfolg.

Diablo 3 Titel


Angst bei Diablo 4: Dieser Schatten des Misserfolgs von Titan liegt auf über der Entwicklung von Diablo 4, das wohl bereits unter dem Codenamen „Fenris“ existiert. Das Team wolle schlichtweg kein weiteres Spiel haben, das viele Ressourcen frisst und nach einem großen Hype schließlich nie kommt.

Selbst die Erwähnung von Diablo 4, die angeblich auf der BlizzCon 2018 hätte stattfinden sollen, hätte schon Erwartungen wecken können, die die Entwickler noch nicht setzen wollen. Dazu sagte ein ehemaliger Mitarbeiter:

Das Diablo-Team ist sehr paranoid, wenn es dazu kommt, Dinge anzukündigen. Sie könnten dann in einer Spirale gefangen sein. Sie wollen das Spiel nicht zeigen, ehe sie einen Trailer oder eine Demo haben.

Welchen Wahrheitsgehalt diese inoffiziellen Aussagen haben, ist nicht festzumachen. Es stimmt aber, dass Titan trotz des riesigen Erfolgs von Overwatch als ein Scheitern angesehen wurde.

Angeblich soll in Diablo 4 auch ein Stück Destiny stecken
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
tobi selo

Ich hielt die Idee damals zu Titan für zu überambtioniert selbst wenn sie aus einem Stall wie Blizzard kommen sollte . Aber wenn ich mir die Leute von Star Citienzs angucken die von ihren Packern und Unstützern bereits 200 Millionen für das Projekt bereits bekommen haben frage ich mich ob Blizzard noch den Mut hat so etwas in der Größenordnung aufzuziehen.
Ich glaube auch nicht das Diablo 4 der neue Heilsbringer sein wird sondern eher ein erneuter Aufguß nur mit etwas besserer Grafik . Selbst ein Grinder wie Diablo braucht irgendwann eine Generalüberholung und das Fehlt zur Zeit Blizzard. Denn Mut neues zu wagen .
Ich bin ungern ein Schwarzmaler aber ich glaube wir sehen hier die ersten Anzeichen das es mit dem Studio Blizzard langsam zu Ende geht. Ich glaube auch das es unter der Schirmherrschaft von Activision es sich nicht gut arbeiten lässt zumindest nicht im kreativen Sinne .
In Moment braucht Blizzard einen Hammer der die Fans wieder fesselt und damit meine nicht ein D4 Aufguß , X-te WoW addon oder Helden, Kartenpakete oder weiß der Kuckuck . Nein .

Sie brauchen wieder etwas worauf es sich zu warten lohnt.

Seska Larafey

Was du meinst, „Diablo“ ist langsam immer die gleichen Erbsensuppe geworden. Aber wenn man daraus ein anderes Menü machen will, wünschen sich die meisten diese Suppe wieder zurück

Bestes Beispiel zur Zeit ist diese AION News mit der Splatoon 2 Anspielung.. Selbst ich bin überrumpelt

https://mein-mmo.de/aion-ne

N0ma

Ich denke PoE oder auch einige neue Action MMO zeigen, das die Leute durchaus Neuerungen gut finden, solange das Prinzip bleibt.

Bzgl der AION Sache gings mir ähnlich, liegt aber daran das es nicht wirklich rein passt. So ähnlich wie damals Rennwagen bei Archeage. Aber Asiaten sind da teilweise wertfrei.

N0ma

Aktiengesellschaften wollen Gewinne sehen, da ist Kreativität eher störend. Könnte durchaus sein das Blizzard da Angst vor seiner eigenen Kreativität hat und die Leute bremst. Vielleicht ist D3 deshalb auch so rundgelutscht rausgekommen. Kann mich noch gut an die Grafikdiskussionen errinnern damals. Finde es aktuell etwas lustig dass man jetzt möglicherweise an D2 wieder anknüpfen will.

Bei Star Cititzen kann man sagen was man will, aber der Kreativitätsfaktor steht da auf Max.

Kendrick Young

ich glaub bei denen arbeiten nurnoch weicheier.

Kaum eigene Idee mehr, immer mehr kopien von anderen Games.
Und genau die Kopien will keiner VON BLIZZARD. Von Blizzard erwartet man auch mal was anderes…

Patches und Bugfixes dauern bei Blizzard sooo ultra lange …. und dabei sind das meist nur werte anpassungen.

Einzig alleine die Immersion/story erzählung der Spiele ist super. Beim rest sind sie einfach zuviel copy and paste

N0ma

Vielleicht überschätzt du Blizzard. Das einzige wirklich neue Spiel meines Wissens war Diablo 1 damals.
Ansonsten bauten alle Spiele auf vorhandem Boden. Entweder was die Lore betrifft oder das Gameplay oder beides. Soll nicht heissen das da nicht eine Menge Kreativität drin steckt, aber an echten Innovationen seh ich nur D1.

Zord

Was Blizz aber vergisst ist das D3 auch oder vor allem wegen der Geheimnisskrämerei im Vorfeld Katastrophal gescheitert ist zum Release (Stichwort Echtgeld AH und Schwierigkeitsgrad). Es hat viele Patches und Anpassungen gebraucht um ein Erfolg zu werden. Durch bessere Einbeziehung der Fans in einem frühen Stadium der Entwicklung hätten viele Probleme vermieden werden können. Jetzt entwickelt man wieder hinter verschlossenen Türen vor sich hin und wundert sich dann warum nach Release nicht alle „Hurra“ rufen.

Irgendwie wirkt Blizzard derzeit allgemein wie ein verunsicherter Fußballspieler der lieber zwanzig mal abspielt als ein Fehlschuss aufs Tor zu riskieren. Immer auf 100% sicher gehen und ja nichts riskieren reicht in guten Zeiten vielleicht aus, aber irgendwann fährt man damit den Laden komplett an die Wand (die WM/Blizzcon dieses Jahr lässt grüßen).

Cryptic Dawn

Ich habe von einigen anonymen Entwicklern bei Blizzard gehört das Diablo 4 nicht angekündigt worden ist, weil dieses Jahr Weihnachten so Unerwartet im Dezember kommt, und man darauf nicht gefasst war, aber man wird versuchen auf der BlizzCon2019 sich mehr mit Weihnachten zu befassen und dann vielleicht mehr Material von Diablo 4 zeigen.

Man weiß es aber nicht genau.
„Blizzard: Aber erwartet nicht zu viel!“

Christoph Lübbert

Das ist jetzt die 4. D4 Gerüchte News seit gestern? ????

Victor

Nach dem Erfolg von diablo 3 wird ganz sicher ein 4. Teil kommen. Diesjahr ist keins angekündigt worden. Ja und? Dann kommt es halt irgendwann.

PcMasterFreshdude

Hatten die das nicht damals mit der Infopolitik selbst verdängelt bei TItan?
Und jetzt kommen wieder Infos über ein angebliches Diablo4 von angeblichen Mitarbeitern von Blizzard.
Also das die Leute da jetzt gehyped sind oder was auch immer und unbedingt ein Diablo 4 wollen is so was von klar, wie will man das jetzt noch aufhalten?
Das is doch jetzt schon ne bescheidenen Situation wenn die nicht liefern können oder Diablo 4 nicht in Arbeit ist hängt denen das doch genau so nach wie Titan und der Shitstorm is vorprogrammiert oder nicht?

vanillapaul

Egal wie sie es jetzt machen. Sie können nur verlieren, vor allem nach der Diablo Immortal Ankündigung.
Das Einzige was helfen wird ist, wenn beide Spiele überzeugen können.

PcMasterFreshdude

Also ich bin echt überzeugt davon das Imortal ein Hit wird also das die da mit nem dicken Plus aus der Sache rausgehen.
Bei Diablo 4 wenn es denn kommt is das schwieriger wenn ich mich an die Zeit erinnre als Diablo 3 raus kam oha haben die Leute geflucht und wenn die noch ihre angeblichen neuen Ideen umsetzen (wie Destiny) u.s.w das wird erheblich schwerer.
Die Community ist heulen auf Weltmeisterniveau gewöhnt ^^

vanillapaul

Ich werde auf jeden Fall in Imortal reinschauen und entscheide dann ob es was taugt. Aktuell sehe ich es als Device-Erweiterung einer Diablo Erfahrung. Vorallem da die Seasons aus 3 mich nicht mehr reizen.
Ich glaube aber auch so wie du das es ein finanzieller Erfolg wird. Wahrscheinlich ist aber das der Erfolg hauptsächlich durch Asien kommt.
Generell habe ich das Gefühl das sich in der Gaming Community eine Ignoranz breit macht die sich gegen die Ideen der Entwickler stellt, wenn Spiele nicht komplett den eigenen Wunschvorstellungen entsprechen. Das kann natürlich auch nur ein Zerrbild sein das durch den Moloch reddit und Konsorten geschaffen wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x