Sieht so aus, als wollte man Diablo 4 doch auf der BlizzCon zeigen

Einer der Gründer von Blizzard, Allen Adham, sagt in einem informellen Interview, man habe versucht, eine Neuigkeit für Diablo 4 oder ein Spiel der Diablo-Hauptlinie fertig zu stellen. Das führt zu neuen Spekulationen.

Was sagt Allen Adham genau? In einem Interview mit GameDaily.biz hat sich einer der Blizzard-Gründer, Allen Adham, zu Diablo geäußert. Das war aber noch im informellen Teil des Interviews.

Die Interviewerin bedauerte, dass es keine Ankündigung zu einem Hauptspiel von Diablo gab.

Blizzard-Gründer Allen Adham habe daraufhin gesagt: „Wir haben es versucht.“

Diablo Titel

Ohne Demo von Diablo 4 auch keine Ankündigung?

Was bedeutet das? Weiter ging Adham nicht auf diese Aussage ein. Die Interviewerin folgert aber, dass sich da im letzten Moment wohl eine Demo-Version von Diablo 4 oder einem anderen Diablo-Hauptspiel verzögert habe.

Die Logik dahinter ist es, dass Blizzard in der Regel nur neue Dinge auf der BlizzCon vorstellt, die auf dem Parkett der Messe schon spielbar sind. So sei es bei Overwatch auf der BlizzCon 2015 gewesen. Damals konnte man schon auf der BlizzCon 12 der 21 Launch-Helden von Overwatch spielen.

Daher glaubt Daily.biz die Demo-Version eines Diablo 4 könnte sich verspätet haben und deshalb sei es nicht zu einer Ankündigung gekommen: Ohne was Spielbares auf der Messe wollte Blizzard nichts vorstellen.

Diablo Immortal Screen 3

Statt Jubelstürme für Diablo kam es auf der BlizzCon 2018 zu einem Eklat, als Blizzard das Mobile-Spiel „Diablo Immortal“ vorstellte. Die BlizzCon-Besucher waren von der Ankündigung mehrheitlich enttäuscht.

Daiily.biz denkt aber, dass es jetzt nicht mehr lange dauern kann, bis Informationen zu Diablo 4 herauskommen. Dazu passe auch die Aussage von Blizzard: „Gut Ding will Weile haben, aber böse Dinge brauchen oft etwas länger.“ (via Blizzard)

Diablo-3-necro

Diese Hinweise gab es noch: Die Seite Kotaku berichtete kurz nach dem Diablo-Immortal-Debakel, dass Blizzard mit Allen Adham ein Video zu Diablo 4 aufgenommen habe. Das sollte angeblich zur BlizzCon gezeigt werden und Diablo 4 ankündigen. Das Video hätte nach der Vorstellung von Diablo Immortal kommen sollen.

Angeblich sei DIablo 4 zwar schon seit Jahren in Arbeit, habe jedoch einige Richtungsänderungen mitgemacht.

Das sei Kotaku von zwei Quellen berichtet worden.

Blizzard dementierte das aber: Es sei kein Video zur BlizzCon geplant gewesen, das dann nicht gezeigt wurde.

diablos 3 reaper of soul cover

Wo stehen wir jetzt? Die Aussage von Adham, „Man habe es versucht“ lässt nun aber wieder darauf schließen, dass Blizzard wirklich eine andere Diablo-News zu BlizzCon im Auge hatte als die, die es dann tatsächlich gab. Zumindest zu irgendeiner Zeit könnte Blizzard das also anders geplant haben.

Es scheint aber schon im Vorfeld der BlizzCon klar gewesen zu sein, dass man es nicht schaffen würde – auch wenn man sich darum bemühte.

Blizzard hat Ärger wegen Diablo Immortal erwartet, aber nicht so viel
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
bad boyster

Tut mir leid, aber der Artikel ist so nicht korrekt, weil der ursprüngliche Artikel nichts als „Fake News“ ist.

Der besagte Kommentar von Allen Adham war wörtlich nur „We tried“, das ist auch schon das ganze Zitat. Die Frage der Journalistin davor bezog sich darauf, wie Blizzard versuchte, die Erwartungen bzgl. Blizzcon und Diablo 4 wieder einzufangen, nachdem sie den Hype überhaupt erst angestachelt haben.

Der komplette Wortlaut der besagten Stelle wurde nach Kritik in den Kommentaren von der Autorin in den Kommentaren veröffentlicht, diese wurden aber kurz darauf dicht gemacht und die bisherigen Kommentare verschwanden.

Hier der Auszug:

„This is directly from my transcript of a much longer interview with Adham:

AMANDA: And that was the assumption that I was making. I know that there was clarification that went out, where you guys were very clear. „No, you’re not getting Diablo 4 news at BlizzCon.“

ALLEN: We tried.“

Man kann daraus sehr deutlich ablesen, dass sich Adhams „We tried“ nur darauf bezieht, dass man versuchte den Leuten klarzumachen, dass es (erstmal) kein Diablo 4 geben wird. Leider hat die Autorin dann dieses Zitat völlig aus dem Kontext gerissen, und sogar noch irreführend in die Überschrift eingebaut.

edit: Amanda Farough heißt übrigens die Autorin des Artikels, sie hat auch das Interview geführt. Ihr Name ist aber mittlerweile auch aus dem Artikel verschwunden.

Gerd Schuhmann

Ich hab das grade auf Twitter nachgelesen – und sie steht zu dem, was sie da gesagt hat. https://twitter.com/AmandaF

Sie sagt, das sei aus Körpersprache, Tonfall und Empathie zu erkennen gewesen. Ich find’s auch durchaus plausibel, wenn Adham im Vorgespräch sowas sagt.

Ich denke, das ist einfach ein emotionales Thema und viele Leute wollen das nicht hören, dass Blizzard tatsächlich an Diablo 4 arbeitet.

https://twitter.com/AmandaF

bad boyster

Und sie fragte dann, bei so einer Bombe im Interview, kein einziges mal weiter nach? Sondern beließ es einfach bei „We tried“ + Körpersprache = Diablo 4 confirmed?

Und Blizzard hat kein einziges mal bisher überhaupt das Wort „Diablo 4“ öffentlich in den Mund genommen, aber Amanda Farough hat man es einfach mal so nebenbei bestätigt?

Und dann schließt man die Kommentare und entfernt ihren Namen aus dem Artikel? Sorry, aber das ganze ist höchst unseriös.

Aber naja, bin eher nicht überrascht.

Können wir uns ja in Zukunft auf jede Menge Artikel freuen, in denen aus der Körpersprache von Leuten alles mögliche rausgelesen wird.

Gerd Schuhmann

Der Name steht weiter im Artikel. Unten drunter und oben drüber und sogar mit Foto. Kommentare hab ich jetzt nicht gesehen, aber ich kann mir schon vorstellen, was da abging, wenn die jetzt geschlossen sind.

Wenn sie weitergefragt hat, aber abgeblockt wurde – wäre das durchaus plausibel.

Dass Blizzard an einem Diablo 4 arbeitet, war auch Thema im Kotaku-Leak und wurde von Jason Schreier so bestätigt. Er wisse das, ihm hätten das Leute gesagt. Daraus hat ja auch keiner „eine Bombe“ gemacht. Das will einfach grade keiner hören, solange es da kein Video oder Gameplay dazu gibt.

So eine „Bombe“ finde ich das gar nicht. Wenn es so war, dass sie sagt: „Schade, dass keine Core-Ankündigung für Diablo kam.“ – Und er sagte: „Wir haben’s versucht.“

Finde ich das durchaus einen menschlichen, informellen Moment. Der sagt ja nicht: „Eigentlich wollten wir Diablo 4 ankündigen! Oh Gott, jetzt hab ich’s verraten.“

bad boyster

Was du dir vorstellen kannst, entspricht aber nicht der Realität, sondern es ging sehr zivilisiert vor.

Und deine Zusammenfassung ist ja genauso irreführend, wie ihr Artikel. Sie sagte: „Ihr habt versucht sehr deutlich zu sein, dass es kein D4 auf der Blizzcon gibt“, und darauf sagte Adham: „Wir versuchten es“.

Wie kann man diese zwei Worte („We tried“) auch nur ansatzweise so verstehen, dass er Diablo 4 bestätigen wollte?

Tut mir leid, aber das kann, meiner Meinung nach, kein schreibender und denkender Mensch missverstehen.

Gerd Schuhmann

Sie sagte: „Ihr habt versucht sehr deutlich zu sein, dass es kein D4 auf der Blizzcon gibt“, und darauf sagte Adham: „Wir versuchten es“.

Wo sagt sie das genauso? In der News steht:

Regardless, Adham and the Diablo team „tried“ to bring that Diablo 4 announcement to BlizzCon, but that’s not how things shook out. Blizzard remains mum on the reasoning behind why that was, but based on the BlizzCon pattern of announcing during the opening ceremony and allowing for a playable vertical slice on the second day of the con… it’s highly likely that the demo wasn’t ready.

Also du sagst: Sie hat ihn falsch verstanden und es falsch wiedergegeben. Und sie sagt: Ich hab ihn richtig verstanden und es richtig wiedergegeben.

Ich hab das Gefühl, es hängt einfach davon ab, ob man glauben will, dass Blizzard grade Diablo 4 entwickelt oder es mit Gewalt nicht glauben möchte.

bad boyster

Hör doch mal bitte damit auf, dauernd Leuten alles mögliche an Motiven zu unterstellen, wenn sie Dinge anders sehen als du. Es ist so dermaßen ermüdend das zu lesen, bzw. jetzt sogar davon betroffen zu sein.

Mir ist das mittlerweile völlig egal, ob Diablo 4 entwickelt wird, mir geht es einzig und allein darum, diese Art von Journalismus öffentlich zu hinterfragen, da ich es absolut unethisch finde, was sie und Gamesdaily dort abgezogen haben.

Den genauen Wortlaut der Stelle im Interview hat sie in die Kommentare gepostet, das habe ich so 1:1 hier gepostet.

Und aus diesem Kontext heraus kann doch niemand, der halbwegs lesen und denken kann, da rauslesen, dass Adham damit indirekt Diablo 4 bestätigt hat. „You were very clear: No D4“ -> „We tried (to be very clear)“. Das wäre die normale Lesart einer solchen Passage.

Dass sie den vollen Wortlaut jetzt doch nicht mehr veröffentlichen will, sagt doch absolut alles aus.

Gerd Schuhmann

Du unterstellst der Journalistin, sie hätte die Situation absicht falsch verstanden, um mehr Clicks zu bekommen.

Und du sagst mir, ich würde Leuten immer falsche Motivationen unterstellen, wenn ich nicht ihrer Meinung wäre.

Alles klar. 🙂 Ich denke, wir kommen hier nicht weiter.

Also ich kann das Transcript nicht finden und es nachvollziehen. Ich hab ihre Tweets geprüft und sie steht zu ihren Aussagen im Artikel.

Ich bin auf deine Aussage angewiesen, sie hätte das Transcript so gepostet und sich damit selbst entlarvt und hinterher ihre Spuren verwischt.

Wenn sie das wirklich absichtlich falsch verstanden hat, um mehr Clicks zu bekommen, ist das sehr ärgerlich, und hat sicher negative Folgen für ihre Karriere und den Ruf ihrer Seite. Dann könnte Blizzard sie ja leicht bloßstellen.

bad boyster

Und schon wieder falsch. Nirgends habe ich mit einem Wort gesagt, dass sie das absichtlich aus dem Kontext gerissen hat. Die nächste Gerd Schuhmann Unterstellung – von Klicks habe ich ebenfalls mit keinem Wort gesprochen.

Egal ob Absicht oder Missverständnis, es bleibt jedenfalls unethisch, Kritik an der Interpretation mit „Körpersprache“ abzutun, die kritischen Kommentare mit einem Streich zu löschen, und sich dann noch zu weigern, die komplette Niederschrift des Interviews zu veröffentlichen.

Du könntest ja auch ein einziges mal Kritik annehmen, mit dem gesunden Menschenverstand zugeben, dass das Zitat wirklich extrem irreführend klingt und eventuell falsch verstanden wurde, und dann vielleicht sogar noch ein wenig journalistische Arbeit einfließen lassen, und deine Quelle prüfen.

Man könnte sie zum Beispiel auf offiziellem Wege nach der Niederschrift fragen, damit würde ich anfangen.

Oder man spart sich die ganze Arbeit, gibt es einfach 1:1 weiter und glaubt diesen Unsinn von wegen „Körpersprache“.

Blizzard hat übrigens mehrfach dementiert, dass sie an Diablo 4 arbeiten.

Gerd Schuhmann

Das war Plague mit Clicks. Du hast von „Fake News“ gesprochen. Das stimmt.

Du hast von „Kontext, Körpersprache, Tonfall“ – 2 gestrichen, dann auf Körpersprache abgehoben und das attackiert – jo.

Ich hab diese persönliche Nickligkeiten von dir echt leid jetzt. Bitte spar dir die in Zukunft.

bad boyster

Du greifst mich doch in jedem Post an und unterstellst mir diverse Motivationen – wie gerade schon wieder. Ich sehe da keine Nickligkeiten.

Dabei wollte ich euch eigentlich nur darauf aufmerksam machen, dass es sich hier vermutlich um „Fake News“ handelt, da der Wortlaut dieses Interviews diese Schlussfolgerung absolut nicht hergibt.

Also habt ihr jetzt einen Artikel, deren Autorin sich weigert das komplette Interview zu veröffentlichen, jegliche Kritik am Artikel unterdrückt, und ihre extrem eigenwillige Interpretation auf nichts als „Körpersprache“ zurückführt.

Aber nun gut, wenn euch das eben reicht für eine News, dann sei es so.

Gerd Schuhmann

und ihre extrem eigenwillige Interpretation auf nichts als „Körpersprache“ zurückführt.
—-
Körpersprache, Kontext, Tonfall.

Wir werden ja sehen, ob im nächsten Jahr Diablo 4 angekündigt wird oder nicht, ob das wirklich so gemein von ihr war oder nicht.

Ich denke damit können wir die Diskussion jetzt auch beenden.

Plague1992

„Du unterstellst der Journalistin, sie hätte die Situation absicht falsch verstanden, um mehr Clicks zu bekommen.“

Ist das für dich so abwegig? Ich würde ehrlich gesagt sogar immer damit rechnen dass jemand aus einen Interview sich das bestmögliche irgendwie zurecht dreht. Zum Beispiel Promis werden extra für Interviews geschult um möglichst eindeutig zu bleiben damit eben soetwas nicht passiert. Die Presse ist ein einziger Käfig voller hungriger Löwen. Lady Diana died for this.

Das Transcript wurde relativ zeitnahe auf Reddit diskutiert, also halte ich es für legit =o

Gerd Schuhmann

In der Regel ist das abwegig, weil es nichts bringt für kurzfristige Clicks, das Renommee auf Spiel zu setzen. Gerade im Nischenbereich bringt das nicht. Mit Sensationsjournalismus um Lady Di und so – sieht das wieder anders aus. Das stimmt.

Plague1992

Also so wie ich das auffasse bezieht er sich wohl eher darauf wie sie versuchten die Erwartungshaltung für Diablo 4 zu dämmen.

AMANDA: „Ich weiß da gabs ne Aufklärung wo ihr ziemlich eindeutig wart ( im Bezug zu D4 )“

ALLEN: „Wir haben es zumindest versucht ( eindeutig zu sein ).

bad boyster

Ja, so würde es jeder lesen. So haben es auch die Leute im D3 Forum gelesen, sowie die Leute, die unter ihrem Artikel kommentierten.

Aber „Körpersprache“, na klar.

Gerd Schuhmann

Dann hätte sie das aber krass missverstehen müssen und hätte das im Nachhinein korrigiert. Das wäre dann in der Tat Fake-News.

bad boyster

Kennst du sie persönlich?

Gerd Schuhmann

Ich möchte dich bitten, so Kommentare in Zukunft einfach zu lassen. 🙂

Plague1992

Wie will man denn durch Tonfall und Körpersprache erkennen ob er sich auf eine Blizzcon Ankündigung oder auf das Statement von vor 2 Monaten bezog? Wie soll man sich denn einen Unterschied in der Mimik zwischen diesen beiden Konversationen überhaupt vorstellen? Ist sie Gaming „Journalistin“ oder hat sie einen Doktortitel im Bereich der Körpersprache?

Wenn dieses Zitat so 1 zu 1 stattgefunden hat dann gibts vom reinen logischen Verständnis her nur einen sinnvollen Bezug. Sie hat wohl einfach die Möglichkeit ergriffen und daraus etwas größeres veranstaltet als es wirklich ist.

bad boyster

Danke, die Frage wollte ich eben noch stellen.

Es würde mich wirklich mal interessieren, wie die Körpersprache von jmd aussieht, der D4 indirekt ankündigt, im Vergleich zu jmd, der bestätigt, dass man den Hype bremsen wollte.

Gerd Schuhmann

Sie sagt: „Kontext, Körpersprache, Tonfall.“

Aus dem Kontext kann man schon erkennen, was jemand sagt und was nicht.

Plague1992

Aber der Kontext bezieht sich doch sogar auf das Statement von vor 2 Monaten?!? Sie hat diesen Part des Interviews mit ihrer Auffassung des Statements begonnen und er ist drauf eingegangen?!?

Jewel

Solange Blizzard es nicht selbst vorstellt, glaube ich gar nichts.

Hunes Awikdes

Nachdem ich nun mit Lost Ark mein Koreanisch wieder etwas aufgefrischt habe, musste ich leider feststellen, dass das Gameplay ja fein ist, aber das ganze Drumherum wird dem Westen nicht schmecken; es ist eben von Asiaten für Asiaten gemacht und jeder kann sich nun selbst ein Teil dazu denken.
Nun ja, nächsten Monat geht es eben halt mit Path of Exile auf der PS4 weiter. Nächstes Jahr wird dann auch Torchlight Frontiers ausprobiert.
Solange habe ich mit RDR2 recht viel Spaß und freue mich auf den kommenden Online Modus.
Ich bin mir sicher D4 kommt auch für PS5 und bis dahin wird es noch viele andere Games geben.

lapinsubmarine

..was meinst Du genau mit „von Asiaten für Asiaten“ gemacht Hunes. Ich überlege im Moment mir einen Zugang zur OBT zu beschaffen….

Luriup

Wie auch immer die düstere Wahrheit aussehen mag,
wenn die Demo von diesem ominösen Diablo Projekt nicht vor D:I Release veröffentlicht wird,
erleidet D:I das selbe Schicksal wie FO76.
Gnadenloses downvoting im Apple/Playstore.^^

Corbenian

Und ich bin der Kaiser von Deutschland.

Na klar, Diablo 4 sollte „eigentlich“ angekündigt werden. Genauuuu… das fällt den Managern von Blizz auch erst ein, nachdem ein gigantischer Shitstorm entfesselt wurde und man nun verzweifelt versucht die Dämme irgendwie wieder zu flicken, bevor alle ersoffen sind.

Sorry, aber das ist eine absolut billige und durchschaubare Marketingmasche, womit sie sich nur noch lächerlicher machen.

Das Schlimme: falls sie doch recht haben sollten, lässt es einen erahnen, in was für einen katastrophalen Zustand sich D4 atm befindet. Man entfesselt lieber den Zorn der Fans (wogegen eine Invasion aus der Hölle einem Kindergeburtstag gleichen würde), statt etwas halbgares zu zeigen? Offensichtlich haben sie befürchtet, dass das aktuelle D4 mehr (!) Zorn entwickeln würde, als ein mobile Ableger (und hier war schon vornherein klar, dass die Ankündigung dessen ein Shitstorm auslösen würde).

Plague1992

Ich denke es gibt Unterschiede zwischen einer „Ankündigung“ und einer „Vorstellung“. Zum Beispiel Overwatch damals, oder Diablo Immortal zuletzt wurden „vorgestellt“. Die Spiele wurden näher erklärt, es gab viel zu sehen und man konnte eben auch vor Ort spielen.

Selbst wenn D4 in einen noch nicht spielbaren Zustand gewesen wäre um es entsprechend „vorzustellen“, hätte man es zumindest „ankündigen“ können mit einen einfachen Bild, oder es im einfachsten Fall einfach nur zu erwähnen.

Wenn man noch nicht einmal bereit ist D4 „anzukündigen“, sprich zu behaupten „Es kommt quasi in 2-3 Jahren“, wie eben The Elder Scrolls 6 ( Und selbst das wird sicherlich eher 3-4 Jahre brauchen ), dann kann man sich schon ausmalen wo das hingeht.

Gerd Schuhmann

Ich glaube Blizzard will einfach nicht, Spiele so früh anzukündig. Vielleicht ist das einfach nicht Teil der Unternehmenskultur, weil man auch Spiele kurzfristig canceln möchte.

Vielleicht haben sie da intern eine eiserne Regel: Nein, wir kündigen nichts an. Wir stellen nur noch vor, wenn wir uns ganz sicher sind.

Ich glaube so eine Firma wie Blizzard hat einfach auch Prinzipien – ob die dann immer so glücklich sind und ob es nicht richtig gewesen wäre, das hier mal zu brechen, ist eine andere Frage.

Aber halt Elder Scrolls VI … „“Ja, wir machen es – hier habt Ihr ein paar Bilder – vielleicht kommt’s erst 2023 und sieht dann ganz anders aus.“ Das ist doch auch komisch. 🙂

Plague1992

Schwer zu sagen da sämtliche Spiele der letzten Jahre immer neue Spielereihen waren. Es macht ja keinen Sinn eine komplett neue IP einfach nur zu erwähnen: „Ja in 2 Jahren wird ein gewisses Overwatch erscheinen, freut euch schonmal“. In dieselbe Riege zählen quasi auch Hearthstone, HotS und Immortal… Es hätte keinen Sinn gemacht diese Spiele einfach nur „anzukündigen“, da das Publikum ansonsten nichts damit anfangen könne. Diablo 4 hingegen wäre anders, unabhängig davon wie maßgeblich es sich zu seinen Vorgängern unterscheiden wird, wüsste man trotzdem ungefähr was einen erwartet.

Die letzten Spiele die Blizzard ziemlich früh lediglich „ankündigte“ waren sogar Starcraft 2 und Diablo 3. Weil diese Nachfolger auch keine weiteren Erklärungen benötigen. Gerade Starcraft 2 hatte lediglich ein Cinematic und Concept Art ( um mal zu zeigen wie früh es scheinbar angekündigt wurde ).

Vielleicht hat Blizzard seitdem ( sind ja ~10 Jahre ) ihre Ankündigungsstragien geändert, vielleicht aber auch nicht. Das werden wir wohl frühstens bei einem richtigen Nachfolger erfahren.

Plague1992

Gibt es irgendwo das genaue Interview zu sehen? Ich kann mir gut vorstellen dass dieses Zitat ausn Kontext gerissen wurde für ordentlich Clickbait etc.

Immer vom schlimmsten ausgehen 😛

Sunface

Wenn Jason Schreier es berichtet kann man zu 90% davon ausgehen das es stimmt. so auch hier.

FunPlayer

uuhrgs jetzt geht das wieder los. Ich kanns ehrlich gesagt nicht mehr lesen. Es wird kein Diablo 4 geben. Der Kerl ist tod. Ende.
Aksebtiert es endlich.
Oder wollt ihr das des Spiel genauso endet wie wow?
wo jeder Pups 30 und 40 mal wiederbelebt wird und jedes mal versucht die Welt zu zerstören? Sowas ist laaaaaangweilig 😀

Sunface

Ich werde das nicht „aksebtieren.“ 😉

Mimo

Das kann ich nicht „aksebtieren“.

FunPlayer

dein LEben will ich nicht haben. Das du so arm bist und auf der Rechtschreibung anderer rum haken must. Das ist traurig ^^

Mimo

Mein „LEben must“ du nicht haben. Aber ich hätte gerne deines, dann hätte ich jetzt anscheinend Ferien.

FunPlayer

So toll ist das nicht glaub mir 🙂

P. Kaiser

*musst

Adell Vállieré

Da der Stein am Ende vernichtet wurde, es wurde auch im Spiel so gesagt, ist das Übel wieder befreit.

Jigi

Ja neeeeee iss klar, können se meiner Oma erzählen. 😀 Im Nachinein kann man viel erzählen, alles nur Bullshit um die Fans jetzt milde zu stimmen. Aber gottseidank kann ich Lost Ark zocken, da brauchts kein D4 mehr für mich, zumal wie oft soll ich Diablo noch killen? Ich habs 3x getan und beim letzten mal sein Seelenstein zerstört. Von daher lasst ihn ruhen!

Gerd Schuhmann

Du kannst Lost Ark zocken?

Woah! Neid.

Jigi

Joa über einen koreanischen Freund, der für mich einen Account gemacht hat. 🙂 Und es gibt sehr gute Übersetzungstools, was die Sprachbarriere behebt. :> Andere Möglichkeit wäre natürlich einen koreanischen verifizierten Account kaufen, mit Abo, dann ist man auch auf der sicheren Seite, Vpn vorrausgesetzt natürlich.

Syrillsnier

Hätte, wollte, wäre, wenn ….is doch egal is rum, Zeitverschwendung.
Wenn Diablo4 kommt kommts halt

TomRobJonsen

Das trifft es auf den Punkt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

46
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x