Sieht so aus, als wollte man Diablo 4 doch auf der BlizzCon zeigen

Einer der Gründer von Blizzard, Allen Adham, sagt in einem informellen Interview, man habe versucht, eine Neuigkeit für Diablo 4 oder ein Spiel der Diablo-Hauptlinie fertig zu stellen. Das führt zu neuen Spekulationen.

Was sagt Allen Adham genau? In einem Interview mit GameDaily.biz hat sich einer der Blizzard-Gründer, Allen Adham, zu Diablo geäußert. Das war aber noch im informellen Teil des Interviews.

Die Interviewerin bedauerte, dass es keine Ankündigung zu einem Hauptspiel von Diablo gab.

Blizzard-Gründer Allen Adham habe daraufhin gesagt: „Wir haben es versucht.“

Diablo Titel

Ohne Demo von Diablo 4 auch keine Ankündigung?

Was bedeutet das? Weiter ging Adham nicht auf diese Aussage ein. Die Interviewerin folgert aber, dass sich da im letzten Moment wohl eine Demo-Version von Diablo 4 oder einem anderen Diablo-Hauptspiel verzögert habe.

Die Logik dahinter ist es, dass Blizzard in der Regel nur neue Dinge auf der BlizzCon vorstellt, die auf dem Parkett der Messe schon spielbar sind. So sei es bei Overwatch auf der BlizzCon 2015 gewesen. Damals konnte man schon auf der BlizzCon 12 der 21 Launch-Helden von Overwatch spielen.

Daher glaubt Daily.biz die Demo-Version eines Diablo 4 könnte sich verspätet haben und deshalb sei es nicht zu einer Ankündigung gekommen: Ohne was Spielbares auf der Messe wollte Blizzard nichts vorstellen.

Diablo Immortal Screen 3

Statt Jubelstürme für Diablo kam es auf der BlizzCon 2018 zu einem Eklat, als Blizzard das Mobile-Spiel „Diablo Immortal“ vorstellte. Die BlizzCon-Besucher waren von der Ankündigung mehrheitlich enttäuscht.

Daiily.biz denkt aber, dass es jetzt nicht mehr lange dauern kann, bis Informationen zu Diablo 4 herauskommen. Dazu passe auch die Aussage von Blizzard: „Gut Ding will Weile haben, aber böse Dinge brauchen oft etwas länger.“ (via Blizzard)

Diablo-3-necro

Diese Hinweise gab es noch: Die Seite Kotaku berichtete kurz nach dem Diablo-Immortal-Debakel, dass Blizzard mit Allen Adham ein Video zu Diablo 4 aufgenommen habe. Das sollte angeblich zur BlizzCon gezeigt werden und Diablo 4 ankündigen. Das Video hätte nach der Vorstellung von Diablo Immortal kommen sollen.

Angeblich sei DIablo 4 zwar schon seit Jahren in Arbeit, habe jedoch einige Richtungsänderungen mitgemacht.

Das sei Kotaku von zwei Quellen berichtet worden.

Blizzard dementierte das aber: Es sei kein Video zur BlizzCon geplant gewesen, das dann nicht gezeigt wurde.

diablos 3 reaper of soul cover

Wo stehen wir jetzt? Die Aussage von Adham, „Man habe es versucht“ lässt nun aber wieder darauf schließen, dass Blizzard wirklich eine andere Diablo-News zu BlizzCon im Auge hatte als die, die es dann tatsächlich gab. Zumindest zu irgendeiner Zeit könnte Blizzard das also anders geplant haben.

Es scheint aber schon im Vorfeld der BlizzCon klar gewesen zu sein, dass man es nicht schaffen würde – auch wenn man sich darum bemühte.

Mehr zum Thema
Blizzard hat Ärger wegen Diablo Immortal erwartet, aber nicht so viel
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (46)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.