Devilian: Gründer fühlen sich betrogen – Trion Worlds gibt nach

Devilian wollte nur 2 der 4 Server zum Headstart eröffnen – eine blitzschnelle Umentscheidung verhindert nun den Shitstorm.

Nochmal schnell zurückgerudert

Das war mehr als knapp. Ein Shitstorm braute sich schon über dem Action-RPG Devilian zusammen, denn die Spieler mit Early-Access fühlten sich betrogen. Gestern hatten die Entwickler bekannt gegeben, dass nur 2 der 4 offiziellen Server zum Headstart eröffnen würden. Dies hätte zur Folge gehabt, dass viele, die keinen frühzeitigen Zugang haben, sich auf die beiden anderen Server verzogen hätten – was einen Headstart ziemlich obsolet gemacht hätte.

Sie hätten zwar früher spielen können, aber auf ihrem Server keinen Vorteil gehabt, weil Spieler ohne Headstart einfach auf den Launch-Servern hätten beginnen können. Und dies, wo das günstige Gründerpaket „Frühstart“ 19,99$ kostet. Aus dem Namen wird schon klar, mit was man da warb.

Devilian Lore
Das hätte finster enden können – schnelle Reaktion verhindert den Shitstorm.

Jetzt hat man blitzschnell zurückgerudert und korrigiert: Alle 4 Server gehen direkt zum Headstart online, somit haben alle Spieler mit Early-Access auch wirklich einen nennenswerten Vorteil und die Community wird nicht gespalten.

In der offiziellen Stellungnahme im Forum des Spiels heißt es: „Wir eröffnen alle vier Server zum Headstart. (…) Wir hören laut und deutlich, dass Ihr alle vier Server haben wollt, also werden wir diese Option wählen.“

„Bullet dodged“ kann man wohl nur abschließend sagen. Da hat jemand mit Erfolg sein Privileg, für das er gezahlt hat, erstritten.

Devilian erscheint offiziell am 10. Dezember und ist dann Free2Play, kann über die Plattform Steam heruntergeladen werden.

Quelle(n): forums.deviliangame.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
freak7500

Welche Server waren denn online in denn headstart tagen?

Shiv0r

Du entscheidest selbst wie viel du investierst. Warum sollte die Regierung da irgendetwas machen, wenn Leute nicht in der Lage sind mit ihrem Geld umzugehen?
F2P heißt das der Zugang zum Spiel gratis ist und das ist er ja auch.

KohleStrahltNicht

Das Unternehmen die Angestellte haben und deren Gehälter bezahlen müssen , immer Geldgeilheit vorgeworfen wird finde ich inzwischen zum kotzen.
Das Unternehmen Geld verdienen müssen und es auch tun ist normal.
Ich gehe auch nicht ohne Bezahlung arbeiten.
Warzm vergleichst du Singleplayerspiele mit einem MMO , was laufende Kosten verursacht?
Der größte Verdiener in der MMO Szene ist Blizzard.
Dort wird ein MMO Vollpreislich verkauft , mit Abozwang , shop und kaum Content.
Warum sind immer andere MMO Publisher Geldgierig?
F2p gibt es nur weil der Spieler zu geizig für Abogebühren ist.
Viele MMOs die für ein Abosystem produziert wurden mussten auf das f2 p System umstellen.
Aus der Not heraus und nicht aus Gier.

as140

Durch so ein F2p-Modell entstehen aber oft als Nachteil große Ungleichheiten zwischen Spielern. Und, wenn ein Publisher von einem einzelnen Spieler zigtausend Euro dankend annimmt, sollte er auch merken, dass das nicht in Ordnung ist.

Dekz

Ich spiele dieses Spiel nicht aber wieso sollten die Zahlenden keinen Vorteil bekommen?
Es gibt sehr viele Spieler die bei einem f2p gar kein Geld ausgeben! Diese Leute vergessen oft, dass das Spiel durch die zahlenden Spieler finanziert wird. Und soll keiner mit p2w kommen.. So laufen nunmal 90% der f2p spiele und man sollte sich dessen bewusst sein wenn man solche Spiele spielt.. Sind aber immer die gleichen die von epenis und p2w reden.
Es gäbe keinen einzigen Publisher würde man sich nach denen richten.

Fanderay

Irgend einen Vorteil haben Bezahlspieler immer, was auch völlig ok ist. Die Kunst ist es die Balance zu finden. Meiner Meinung sind f2p Spieler sogar wichtig, da sie die Welt beleben.

Comp4ny

woher Ihr immer diese Absurden Zahlen wie „90%“ nehmt.
In welcher Statistik, Umfrage whatever wurde das bestätigt?

Dekz

Nenn mir doch bitte ein Game welches eine grosse Community hat und f2p ist bei dem du keinen Vorteil hast wenn du bezahlst? mit 90% meinte ich fast jedes Spiel!

Fanderay

Bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube bei Path of Exile hat man durch Bezahlen keinen Vorteil.

Shiv0r

Natürlich hat man auch da einen Vorteil, man muss nur unterscheiden zwischen spielerisch relevanten und spielerisch nicht relevanten Vorteile. Mehr bankslots zum verstauen ist beispielsweise in Path of Exiele kein immenser Vorteil, da man auch mit den 4 Bankslots die wichtigsten Dinge verstauen kann und selbst wenn man sich wesentlich mehr Bankslots kaufen würde, würde das investierte Geld immernoch weniger sein, als wenn man z.B. Sich Diablo 3 und das Addon holen würde. Deswegen erachten viele PoE als faires System.

Bodicore

F2P Spieler die absolut ohne Echtgeld durchs Spiel gehen ? Also ganz ehrlich ich glaube nicht das das viele sind mindestens Inventar/Bankerweiterungen oder den einen oder andern Charplatz wird sich wohl fast jeder holen „müssen“ der das Spiel länger+ ernsthaft spielen will. Würde F2P nicht mehr Geld abwerfen als das ABO-System würde es kein einziges F2P spiel geben das dürfte wohl ein Fakt sein.

as140

Es gibt aber auch Spiele, die neben der Bezahloption noch Werbung schalten. Das ist dann schon P2w. Oder, wenn der nichtzahlende Spieler keine Möglichkeit zum Sieg hat. Also P2w gibt es schon, zwar nicht überall, wo man zahlt, aber wenn es daraus hinausläuft, dass man für Erfolge ein Vielfaches von dem zahlt, was man in offline-Spiele stecken müsste, ist es definitiv p2w. Und natürlich gäbe es auch Publisher ohne dieses System. Es gibt schließlich Spiele, die sich rein über Werbung oder monatliche Fixkosten finanzieren.

Chris Utirons

Hier sind eher die Spieler zu verurteilen die unbedingt einen Vorteil gegenüber anderen haben wollen. Frühstart bedeutet nicht weiter als andere bei Release zu sein, sondern das Spiel früher zu spielen und das hätte man mit den 2 Server ohne weiteres machen können.

Die Spieler die sich das Frühstart Recht erkauft haben werden e im Shop all Ihr Geld lassen um Vorteile zu haben (EXP bosst usw).

KohleStrahltNicht

Dafür haben diese Spieler auch schneller Langeweile wenn sie mit dem Content durch sind.

Nookiezilla

Was wiederum deren Problem / Sache ist 😉

Nomad

Trion = großes Kino ! Wie gut, daß es so unterhaltsame Unternehmen gibt.

Comp4ny

Prinzipiell gebe ich dir Recht @ExcidiumX und was du sagst stimmt heute leider so auch. Man darf auch nicht vergessen dass die Spielgruppen heute immer jünger werden und viele von alten MMOs die heute nicht mehr so laufen oder man sich satt gesehen hat und etwas neues sucht.

Für mich als Gründer,als Beispiel bei Albion Online geht es mir aber weniger darum meinen E-Penis aufzupolieren und einen Vorteil unbedingt zu erhalten, sondern viel mehr mehr darum ein gutes Spiel zu unterstützen und natürlich auch vielleicht darum stabilere Server zu haben. Jeder hat da seine eigenen Vorstellungen und Gründe warum man sich ein Gründerpaket kauft.

Ich habe zb. auch erst das einfache Paket geholt, dann auf das Mittlere geupgradet und mich durch ein erneutes Upgrade auf das große Paket entschieden… Eben weil mir Albion sehr viel Spaß macht, die Idee super ist und auch Genreprägend sein könnte.

Bodicore

Naja da gebe ich dir natürlich recht mal abgesehen davon das der Vorteil in 3-4 Wochen eh nichtig ist find ich solche Powervelvler immer etwas Nerdig und daneben aber ist halt denne ihr Ding.
Ich sage mal es geht warscheinlich den meisten Frphstartern nur darum einfach nur etwas früher loslegen zu können in der Hoffnung etwas Land zwischen sich un den Pulk zu bringen um bei den Mobs nicht anstehen zu müssen und weniger darum besser zu sein als andere.
Bei mir zb. ist es so das ich gerade heute und morgen mein Wochenende habe da macht es natürlich schon Sinn etwas Geld in dei Hand zu nehmen um mir eine Dosis Devilian zu gönnen 😉
Wie gesagt ich halt das ganze für ein Marketingjoke ich interessiere mich sehr für das Spiel und das sich da irgendwo ein Shitstorm anbahnte ist mir absolut unbekannt selbst das mit den 2 Servern wussten warscheinlich nur der kleinste Bruchteil der Spieler…

Bodicore

Ha ha der war gut. Das war eine reine Marketingfinte zur Aufbesserung des Ruf. So kann Trion sagen „Hey ihr mögt es nicht wir regeln das ihr bestimmt und wir hören auf die Community“. Ich galaube ähnliches steht im F2P Lehrbuch zur Rufaufbesserung auf der ersten Seite neben Geschenke (Dämonenflügel) und Paywalls ins Endgame schieben…
Wie auch immer Devilian ist auf jeden Fall auch ohne Obsidianpacket und Frühstart ein Spiel das man sich auf jeden Fall geben sollte. Ich jedenfalls hab Megaspass vor allem mit diesem Abysstower und dem Kartencrafting.

Comp4ny

Typisch Trion kann man da nur sagen.
Aber Trion bleibt auch keine andere Wahl als zurückrudern nach den Aktionen die sie bei ArcheAge gemacht haben.

Man weiß ja nicht, vielleicht haben sie auch bewusst es erstmal „versucht“.
Früher galt Trion eig. als „Premium“-Publisher, also einem Publisher mit guten Wurzeln, auf die Community hörend und guter Leistung. Seit ArcheAge ist das verflogen.

Cedric Biester

Bei welchem Spiel galt Trion als „Premium“-Publisher ?

Bodicore

Na Rift zum Beispiel dass war durchaus eine Nummer,

Comp4ny

Vieles durch hören -> sagen, aber eben auch wie Bodi sagte bei RIFT.
Im Vergleich zu anderen Publishern stand Trion mal gut in der Branche.

Aber so ist das halt wenn Geldgier, Sparkurse und sonstige Einflüsse zum eigenen Wohl ein Problem werden. Viele Spieler ziehen dann irgendwann eine Grenze… und machen dein einzigen richtigen Schritt gegen diese Willkür. Man siehe ArcheAge.

KohleStrahltNicht

Trion war bei Rift auch mehr als fair.
Leider wollte der gemeine MMO-Spieler kein monatliches Abo mehr bezahlen und folglich kam es zum f2p.
Und was f2p aus MMOs gemacht hat die für ein Abo konzipiert wurden sehen wir alle an Rift , SWtoR , Wildstar usw……
Ein Sparkurs ist einer der notwendigen Schritte wenn ein Spiel laufende Kosten hat wie ein MMO.
Als erstes gibt es Entlassungen und dann wird das Spiel auf Sparflamme weitergeführt.
Das hat aber nichts mit Geldgier sondern mit Unternehmenspolitk zu tun , die Geld verdienen MUSS!
Die Schuld liegt beim Spieler , der einfach zu geizig ist für sein Hobby zu bezahlen.

as140

Also ich finde eig. dass Swtor sich preistechnisch eher positiv entwickelt hat. Es kostet nicht mehr als vorher für den Durchschnittssspieler.

maledicus

Mit Rift war Trion echt vorbildlich – viele Events, echte große Kauf-Addons, Wartungsarbeiten der europäischen Server finden nachts statt. Das ganze Paket um ein gutes Spiel herum passte einfach.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x