Destiny: Warlock-Helm „Der Widder“ – das stärkste Rüstungsteil in Haus der Wölfe?

Beim MMO-Shooter Destiny gilt der Warlock-Helm „Der Widder“ als eines der stärksten neuen Rüstungsteile. Was kann das Ding im PvE und PvP?

Der Warlock in Destiny bekam mit der Erweiterung „Haus der Wölfe“ drei neue exotische Gegenstände dazu:

Der Helm hat schon im Vorfeld für Aufsehen gesorgt, weil er ein echter Blickfang ist, mit den Hörnern schon als Concept-Art die Blicke der Spieler auf sich zog.Destiny-Ziegenhelm

Was kann der Helm „Der Widder“

Der Widder hat als Werte Intellekt und Stärke – es ist ein „Split-Helm.“ Maximal kann er 77 Punkte in jedem Wert erreichen.

Die Perks sind::

  • Infusion: Stellt jedes Mal Gesundheit wieder her, wenn du eine Lichtsphäre aufhebst
  • Gelehrten-Zug: Stellt Super-Energie wieder her, sobald ein Gegner mit Nahkampf ausgeschaltet wird
  • Stärke des Widders: Verstärkte Rüstung. Jeder Nahkampftreffer mit Leere-Läufer löst „Lebensraub“ aus.

Hier ist vor allem „Stärke des Widders“ entscheidend.

Das macht den Widder im PvE von Destiny aus

Im Pve sorgt der „Lebensraub“-Effekt dafür, dass Leere-Läufer-Warlocks alle 3 Sekunden mit einem Nahkampf-Angriff ihre Lebenspunkte in erheblichem Umfang regenieren können. Für den Lebensraub-Effekt muss man die Gegner nicht töten.

Im Mai , als viele das erste Mal den Helm bekamen, hielt man diesen Aspekt für den entscheidenden Perk des Helms und machte ihn als „Nahkampf“-PvE-Helm für den Warlock aus.

Doch mittlerweile sind diese frühen Besprechungen überholt, denn die entscheidende Eigenschaft kommt vor allem im PvP zu tragen.

Das macht den Widder im Schmelztiegel von Destiny aus

Der Helm des Widders macht nämlich aus dem Warlock nicht nur einen Lebenskraft-Vampir, sondern vor allem eine Kakerlake: Er überlebt mit ihm viele bekannte „Kill-Kombinationen“, die er ohne den Helm nicht überleben würde, so wie zwei Körpertreffer aus Scharfschützengewehren mit mittlerer Schlagkraft, einige der typischen Granaten, zwei Kopf-Treffer mit der Dorn und vieles mehr. All das überlebt er zwar nur extrem knapp, aber er überlebt.

Als Sonnensänger mit dem Helm überlebt er sogar noch mehr klassische Kill-Bedingungen, wie etwa die Welle des Klingentänzers oder zwei Körpertreffer aus einem Scharfschützengewehr wie Praedyths Rache. Dafür verantwortlich ist der erhöhte Rüstungswert – sonst ein relativ nutzloser Stat, weil er so schwer in relevante Höhen zu bringen ist, sorgt „Der Widder“ im Alleingang dafür, dass sich der bemerkbar macht.

Huch, der ist ja gar nicht tot?

Fazit: Der Helm ist aktuell wahrscheinlich eines der stärksten Items im Spiel und verleiht alleine durch den „Hätte der nicht eigentlich tot sein sollen?“-Überraschungseffekt den Warlocks häufig einen entscheidenden taktischen Vorteil im PvP. Im PvE ist es ein starkes Item, wenn man solo unterwegs ist, in den entscheidenden Momenten bei wichtigen PvE-Begegnungen hätte man aber wahrscheinlich lieber ein anderes Item an, außer es ist gerade Brawler angesagt. Mit den meisten Gegnern, bei denen es drauf ankommt, will man nicht in den Nahkampf.

Destiny-Handschellen-des-Nichts-295

Gelten ebenfalls als Stark: Handschellen des Nichts.

Bei einem Vergleich aller neuen Exotics in „Haus der Wölfe“ lag „Der Widder“ zusammen mit „Handschellen des Nichts“, ebenfalls ein Warlock-Item, ganz vorne. Nur „Himmlischer Nachtfalke“ konnte in ähnliche Sphären aufrücken. Der Jäger-Helm ist aber strikt fürs PvE geeignet. Offenbar ist der Warlock der große „Exotic“-Gewinner dieses DLCs – auch dank des Widders.

Autor(in)
Quelle(n): Planet Destiny Exo-Gegenüberstellung
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (88)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.