Destiny: Das sind die vier neuen Raid-Primär-Waffen aus dem Hard-Mode von Crotas Ende

Bei Destiny soll im Januar der Hard-Mode im Raid Crotas Ende aufgehen. Wir stellen die vier neuen Primärwaffen vor: Die Handfeuerwaffe Word of Crota, das Scoutgewehr Fang of Ir Yût, das Impulsgewehr Oversoul Edict und das Automatikgewehr Abyss Defiant.

Im Januar soll der Hard-Mode von Crotas Ende öffnen. Dataminer wissen schon seit einer Weile, was dort voraussichtlich an Waffen droppen wird. Allerdings sind sie noch nicht offiziell.

Destiny-Necrochasm

Was gibt’s sonst noch? Necrochasm und ein neues Schiff

Zusätzlich zu den vier Primärwaffen, die wir Euch vorstellen möchte, geht man davon aus, dass im Hard-Mode von Crotas Ende ein neues Schiff droppen wird (so war’s in der Gläsernen Kammer auch).

Es gibt Gerüchte, dass es ein „neues, etwas besseres“ Raid-Set geben wird, aber das erscheint ziemlich unwahrscheinlich.

Und aller Voraussicht nach wird die legendäre „Eidolon Ally“ hier zur exotischen Necrochasm werden können, aber darüber haben wir nun wirklich schon genug berichtet.

Eigentlich sollte im Hard-Mode auch der Raid-Helm exklusiv droppen, der bis Lichtwert 36 geht. Den hat man nun schon im normalen Raid der Loot-Table von Crota hinzugefügt. Vielleicht lässt sich Bungie also zusätzlich zu den vier Primärwaffen weitere Belohnungen einfallen, aber das weiß man nicht. Die Hauptattraktion sind die neuen Primärwaffen.

Destiny-Hüter-im-Dunkeln

Die vier neuen Raid-Primarys mit Elementar-Schaden in der Übersicht

Schauen wir uns die vier neuen Waffen an. Es sind alles legendäre Waffen, von denen zwei zusätzlichen Schaden an „Majors“ der Schar anrichten, also an den Mobs mit gelbem Schild. Zwei andere sind gegen spezielle Mobs in Crotas Gefolge nützlich. Das Automatikgewehr gegen die verhassten Hexen, das Impulsgewehr gegen die Ritter.

Dadurch sind die vier Primärwaffen prädestiniert dafür, die Hüter leichter durch Crotas Ende zu bringen.

All die Waffen starten mit 272 Schaden, lassen sich bis auf den Wert von 331 aufrüsten und verursachen Elementarschaden, werden also auch für den wöchentlichen Dämmerungsstrike begehrt sein.

Destiny-Word-of-Crota

Word of Crota – Handfeuerwaffe mit Void-Effekt

Die Word of Crota verursacht Leeren-Schaden und könnte so eine Art neue Atheons Epilog werden, die neue Pflicht-Ausrüstung für Nightfalls mit Void-Burn.

Die zwei einzigartigen Effekte der Waffen sorgen dafür, dass bei drei erfolgreichen Präzisionstreffern eine weitere Kugel im Lauf erscheint. Außerdem erhöhen Treffer die Stabilität der Wumme. Mit, wenn alles perfekt läuft, 18 Kugeln am Stück wäre das für eine Handfeuerwaffe ideal.

Handfeuerwaffen sind ohnehin Liebhaberstücke. Viele Hüter schwören auf ihr letztes Wort, Falkenmond oder Schicksalsbringer. Die Word of Crota gilt schon jetzt als äußerst begehrenswerte Beute aus dem Raid.

Destiny-Abyy-Defiant

Abyss-Defiant Automatikgewehr mit Solarschaden

Die Abyss Defiant ist dazu ausgelegt, gerade den nervigen Wizards zu Leibe zu rücken. Die reagieren ohnehin allergisch auf Solarschaden. Die Abyss Defiant hat einen speziellen Perk, der nur gegen diese Wizards wirkt und der sie „verwirren“ soll.

Ansonsten sieht die Abyss Defiant wie ein „typisches Automatikgewehr“ aus, hohe Feuerrate, geringer Impact. Es gibt noch eine weitere Besonderheit: Beim Zielen mit Scope verringert die Waffe ihre Feuerrate, erhöht dafür ihren Schaden. Das ist dieselbe Eigenschaft, die auch die Suros-Regime auszeichnet. Wird man in der Praxis sehen, wie sich die Waffe schlägt.

Automatikgewehre waren eine Weile im Schmelztiegel dominant, bis Bungie sie nerfte.Sie erfreuen sich aber weiterhin großer Beliebtheit, da sie einen starken Kompromiss zwischen Reichweite und Schlagkraft bieten.

Ein Primärwaffe mit Solar-Schaden würde zum Beispiel eine Alternative zur „Vision of Confluence“ bei Dämmerungsstrike bieten können.

Destiny-Oversoul-Edict

Oversoul Edict – Impulsgewehr mit Arkus-Schaden

Die Oversoul Edict hat einen natürlichen Fressfeind in Crotas Ende: Die Ritter. Die Oversoul hat eine Eigenschaft die speziell für den Kampf gegen sie zugeschnitten ist und durchdringt damit die „dunklen Schilde der Ritter.“ Allerdings war das dem Vernehmen nach schon im Vorfeld buggy und auch andere Impulsgewehre hatten diese Eigenschaft.

Impulsgewehre sind so eine Sache in Destiny. Viele lehnen sie rundheraus ab, richtig dominante Waffen dieser Gattung gibt es auch selten. Es ist schwer abzuschätzen, wie die Oversoul Edict einschlagen wird.

Destiny-Eris-Morn

Fang of Ir Yût – Scoutgewehr mit Arkusschaden

Die Fang of Ir Yût ist ein hochinteressantes Scoutgewehr, auf das sich auch schon einige freuen dürfte.

Es hat die begehrte „Third Eye“-Eigenschaft, sodass der Radar aktiv bleibt, wenn man mit der Waffe zielt. Auch diese Waffe hat, wie die Word of Crota, erhöhten Schaden gegen Hive-Majors.

Scoutgewehre sind relativ beliebt in Destiny. Viele Hüter suchen aktuell nach einem Ersatz für die „Vision of Confluence“. Diese Lücke könnte die Fang of Ir Yût füllen. Als „neue Standard-Arkuswaffe bei Arc-Burn“ würde sie die Handfeuerwaffe Schicksalsbringer ablösen.

Wie wird’s mal werden?

Es ist schwer trockene und theoretische Einschätzungen über die Waffen abzugeben. Auf dem Papier sieht so manche Waffe hammergut aus, im Spiel ist sie dann aber enttäuschend. Wohingegen es auch unterschätzte Waffen wie etwa die Black Hammer gibt , die sich in der Praxis als „der Hammer“ erweisen.

Was bis jetzt schon in Crotas Ende an Waffen und Rüstungen zu holen ist, lest Ihr hier in unserem Artikel über die Loot-Table.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (19)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.