Destiny: Gibt es ein Release-Datum für PC? Bungie schweigt zu PC-Version

Bei Destiny gibt es seit mehr als einem halben Jahr keine Neuigkeiten zu einem möglichen PC-Release. Dabei böte sich dies an. Erfahren wir im September mehr?

Ein PC-Release für Destiny erschien im Juni 2014 für Activision-Chef Hirshberg in einem Interview noch als logische Konsequenz. Destiny würde gut auf den PC passen, Genre und Setting böten sich geradezu für einen PC-Port an, hieß es damals.

Kommt Destiny 2 2017 auf den PC? Diese 5 Gründe sagen: Ja.

Warum schweigt man zu einem PC-Port von Destiny?

Doch wolle man sich im Moment nicht übernehmen und, wenn man Destiny auf den PC portiert, wolle man sichergehen, dass es die höchstmögliche Qualität erreicht.

Dieses Interview aus dem Juni mit dem US-Magazin Polygon ist das Letzte, was man von Bungie zu einem PC-Port gehört hat. Seitdem schweigt man. Das kann eigentlich nur zwei Gründe haben:

  • Man arbeitet wirklich nicht an einer PC-Version.
  • Man arbeitet an einer PC-Version, sagt aber nichts darüber. Vielleicht hat man sich mit den Konsolenherstellern Sony und Microsoft darauf geeinigt, nichts über einen PC-Port nach außen dringen zu lassen, damit der „Quasi“-Exklusivtitel Destiny weiter Konsolen verkauft. Ein Schweigen soll also eigentliche PC-Spieler dazu verführen, doch zu einer Next-Gen-Konsole zu wechseln, um in den Genuss solcher Exklusiv-Titel zu kommen. Wenn die definitiv wüssten, „Das kommt eh irgendwann auf den PC“, wäre dieser Wechseldruck schwächer.

Leak gab Hinweise

Destiny Leak

In den letzten Monaten gab es zwar nichts Neues zu einem PC-Release, doch ein „Leak“ erlaubte einen Blick auf die Zukunftspläne von Destiny. Dieser „Leak“ ist nicht offiziell bestätigt, aber so recht hat seine Glaubwürdigkeit auch niemand angezweifelt. Dafür erscheint er einfach zu schlüssig und dafür passt er zu genau ins Bild, das wir “offiziell” über die Pläne von Destiny in 2015 und darüberhinaus haben.So soll im März der nächste DLC „Haus der Wölfe“ erscheinen, der in Umfang und Größe ungefähr den Ausmaßen des Dezember-DLCs „Dunkelheit lauert“ entspricht.

Würde Bungie sich jetzt dazu entschließen, einen PC-Port zu veröffentlichen, stünde man mit diesen beiden „bisherigen“ DLCs irgendwie komisch da. Sollten man das den Spielern in einem PC-Grundspiel einfach so geben? Müssten die sich das zum Release schon zusätzlich kaufen? Will man zwei Versionen für Destiny?

Comet in Destiny dürfte ein Destiny 1.5 werden

Im September 2015 soll dann, laut dem Leak, so eine Art Destiny 1.5 erscheinen, eine Erweiterung als Standalone-Titel. Die trägt zurzeit den Namen Comet: Plague of Darkness. Offenbar möchte Bungie diesen „Comet“-Titel als Kennzeichen solcher „.5“-Erweiterungen beibehalten und diesen Namen dann auch für die kommenden Titel Destiny 2 und Destiny 3 verwenden.

Nun soll dieses Destiny 1.5. anders werden als die bisherigen DLCs, wenn man den Gerüchten Glauben schenkt. Denn es soll als „neue Grundbox“ verkauft werden und neben den neuen Inhalten das Destiny-Grundspiel die beiden DLCs „Dunkelheit lauert“ und „Haus der Wölfe“ beinhalten. Wahrscheinlich wird man dann auch einen neuen „Season“-Pass anbieten, der die nächsten 2 DLCs enthält. Die dürften dann auf Destiny 1.5 bauen.

Ferner will man mit 1.5 „sozusagen“ neu anfangen, das Grundlevel auf 30 erhöhen und einige neuen Zonen und Missionen bringen.

Destiny

Es ist davon auszugehen, dass Bungie und Activision im Vorfeld von Comet wieder die Werbemaschinerie anschmeißen. Hier könnte man auch – sozusagen in einem Aufwasch -, eine PC-Version vermarkten und ein günstiges Klima dafür schaffen.

Das sind allerdings im Moment alles noch keine bestätigten Information. Man weiß lediglich, dass Bungie so eine größere „Erweiterung“ plant, kennt aber offiziell keine Details.

Laufen nach einem Jahr die Klauseln aus?

Im September wird ein Jahr seit dem Start von Destiny vergangen sein. Es wäre also gut vorstellbar, dass etwaige „Verträge“ mit Sony oder Microsoft ausgelaufen sind. So soll, wie man weiß, im September auch der Exklusiv-Vertrag mit Sony über die Playstation-exklusiven Grundspiel-Inhalte Hawkmoon, Monte Carlo, den Strike Dust Palace und die Schmelztiegelkarte Exodus Blue auslaufen. Nach einem Jahr sollen diese Inhalte dann auch XBox-Spielern offenstehen.

Und wenn für Sony dieses eine Jahr bei den DLC-Inhalten genug war, um sich einen Vorsprung vor Microsoft zu erhoffen, dann reicht ihnen vielleicht auch dieses eine Jahr ohne PC-Version.

PC-Release im September wäre sinnvoll

Der Release von Destiny 1.5, der Comet-Erweiterung, erscheint uns bei mein-mmo.de daher als „logischer“ Zeitpunkt, sollte man sich denn bei Destiny dazu entschließen, einen PC-Port zu veröffentlichen. Es wäre ein sauberer Schnitt und ein klarer Neuanfang, die PR-Maschinerie muss man im August ohnehin nochmal anwerfen. PC-Spieler würden dann das erste Jahr Destiny mehr oder weniger „überspringen“ und gleich mit einem Destiny einsteigen, das deutlich mehr Spielinhalte kennt als noch in der 20er Version und wahrscheinlich auch polierter und reifer ist.

Destiny PC Cover
Nach einer PC-Version sehnen sich viele

Genau so geht es im Prinzip den Konsolen-Spielern mit The Elder Scrolls Online. Auch die werden das „Grundspiel“ nie kennenlernen, sondern nur eine dann verbesserte Version „Tamriel Unlimited“, die zum Konsolenrelease im Juni bereits über ein Jahr weiterentwickelt worden sein wird.

Noch mal: Das sind im Moment alles Spekulationen. Es gibt seit Juni 2014 keine Neuigkeiten, was immer seltsamer erscheint, wo doch Destiny so ein großer Erfolg ist und sich ein Port auf den PC geradezu aufdrängt.

Update, hier gibt es Neuigkeiten: Destiny PC-Release in 2016?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
sonic

wer kommt eig. auf die behinderte idee so ein spiel für ne konsole zu machen. da wundert mich nicht das solche firmen das nicht hin kriegen ein pc spiel zu bringen

Bluntschli

Für ein Spiel extra eine Playstation zu kaufen käme mir nicht in den Sinn. Ich bin aber auch reine PC-Spielerin und habe auch nur PC-Spieler im Bekanntenkreis, die PS4 besitzt von uns keiner. Da würde ein PC-Port sehr große Freude auslösen und definitiv Käufe generieren.

mee

Na lieber den Spatz gefangen als garnichts 😛 weil ich nicht glaube das die derzeitigen Konsolenspieler wegen 10 – 20 € den PC anwerfen werden. Ich zumindest (war mal überzeugter PC spieler) will nach Feierabend fett aufs Sofa liegen und gemütlich an meinem 50 Zoll zocken! Diese gemütlichkeit würde mir echt fehlen am PC 😉

Hatchet

Hab gesehen, dass es bei diversen Keystores schon angeboten wird. Betitelt mit
“Destiny PRE-ORDER EU Steam Key”. Dabei steht noch, dass das Spiel vermutlich im ersten Quartal 2015 erscheinen wird. Preis ist noch keiner angegeben.

Also ich denke, dass ein PC Release nicht ausgeschlossen ist. Auch wenn Bungie bis jetzt kaum Games für den PC rausgebracht hat, glaube ich nicht, dass Activision so egoistisch ist und die PC Version einfach ignoriert. Geht ja auch um Kohle 🙂

Calimero

Ich glaube nicht das sich PC Spieler extra für 1! Spiel eine Konsole holen werden.
Ich persönlich kaufe mir doch nicht erst einen SpielePC für 2000Euro um mir dann noch eine Konsole mit schlechterer Grafikauflösung zu holen.

Nookiezilla

Nun ja, Destiny war wirklich der Funke, der mich dazu brachte mir eine PS4 zu kaufen. Ohne Destiny, hätte ich derzeit bestimmt keine.
Klar, früher oder später hätte ich mir eine gekauft – Uncharted 4 anyone? – aber erst bedeutend später.

Cryzex

2000€ Muss ja Geld wie Sau haben.

Michel

Die PS3 hab ich mir wegen einem Spiel geholt (ok, da hat sie nur 180 Euro gekostet, also ziemlich am Ende ihres Zykluses :D)

Gerd Schuhmann

Das kann ich nachvollziehen, aber es wird auch nicht jeder einen solchen Gaming-PC haben oder überhaupt einen PC. Gibt sicher einige, die das “frühere “Desktop-Zeug mit einem Laptop oder Smartphone heute machen, mit einem Gerät das sie gar nicht mit Gaming verbinden.

Es hängt wahrscheinlich davon ab, wie sehr Spieler an Konsolen gewöhnt sind. Wenn man da komplett raus ist, wird einen Destiny nicht reinziehen. Aber wenn du vielleicht als letztes die PS2 hattest oder hast die XBox 360, aber die schon wieder verkauft oder so, dann kann ich mir vorstellen, dass so ein Game ziehen kann.

Bioschnitzel

Tja da hast du dich geirrt.
Ich habe auch wegen Destiny eine PS4 gekauft. Meine Freunde haben das alle gespielt und nach 2 Wochen wollte ich einfach wieder mit den Jungs zusammen spielen. Also mal das Risiko eingegangen. Was soll ich sagen, seit dem war ich in Steam nicht mehr online und mein PC bleibt aus. Selbst GTA5 habe ich auf PS4 gekauft, bisher liegt es eingestaubt im Regal. Destiny macht einfach so viel Spaß wie es schon lange kein Spiel mehr auf dem PC gemacht hat. Auch habe ich gar keine Lust mehr mit Maus / Tastatur zu spielen, ekliges Gefühl wenn man nun einen nahezu “perfekten” Controller gewöhnt ist.

Daniel Strassmann

Ich “missbrauche” diesen Artikel nun einmal für eine kleine Frage:
Was vermutet ihr, wird im 2. DLC wieder das Ganze leveln und kaufen von Ausrüstung angepasst oder wird es in etwa so bleiben wie jetzt?
Ich frage, weil ich mir die Vorhut-Auszeichnungen aufspare, damit ich mir dann im März die neue Ausrüstung schnell zulegen kann.
Den Artikel was Bungie aus den Fehlern gelernt haben soll, habe ich natürlich gelesen. Aber würde mich über eine Einschätzung eurerseits freuen. Ansonsten verschwende ich die Auszeichnungen in meinen noch jungen Warlock.

Gerd Schuhmann

Ich würd sie in deinen jungen Warlock tun. Da hast du gleich was davon und ärgerst dich hinterher nicht. Und wenn wirklich (was ich nicht glaube) die alten Auszeichnungen weiterzählen, dann hast du wenigstens ein Ziel.

Aber sowas macht man designtechnisch eigentlich nicht.

Niklas

Man macht es zwar designtechnisch nicht, aber klar ist das es schon gemacht wurde. Ich bin auch der Überzeugung das es wieder passieren wird, ich mache es wie Daniel, ich spare 😀

Gerd Schuhmann

Ihr wollt doch nur in 6 Wochen sagen können: Ich hab’s gewusst! Hättet Ihr mal so gespart wie ich! 🙂

Niklas

Jaein ^^ ich z.B. will immer alles sofort haben 😀 deshalb möchte ich vorbereitet sein für den “worst case” ^^

Daniel Strassmann

Nein, dass sag ich bestimmt nicht 😀
Aber i will mir am Anfang auch eine neue Ausrüstung kaufen. Ich spare mir jetzt mal 4 Auszeichnungen, den Rest hau ich raus.
Falls sie ja auf den Handschuhen und Beinschutz auch Eine erheben, bin ich parat. Und wenn die Pistole wirklich so kommt, wie auf dem japanischen Bild, muss ich die haben, da ich keine Raids mehr spiele.

Gerd Schuhmann

Die Nische, in die Destiny geht, ist auf dem PC noch ziemlich frei. Da ist eigentlich nur Defiance.

Kevin Petzold

Warframe.

Dawid

Da haben Destiny und Defiance schon deutlich mehr MMO-Design-Elemente. Oder hat sich Warframe stark verändert?

Reader

Warframe hat sich deutlich verändert seit den ersten Updates. Es hat größere Clan-Kämpfe und so eine Art einnehmbare Gebiete für Allianzen. Noch kein MMO, aber das ist Defiance ja nun auch nicht wirklich…

Mich würde mal interessieren, ob nur mein Eindruck ist, dass die ganzen “neuen” Spiele seit WoW unglaublich wenig Content bieten.

Gerd Schuhmann

TESO hatte unglaublich viel Content zum Start, aber relativ gleichförmigen und Probleme mit Spiel-Systemen. Aber über zu wenig Content hat sich da glaub ich keiner beschwert.

Der Ralle

Bleibt abzuwarten wieviele Euro´s Activision für das Destiny 1.5 haben möchte und welche Lösung es geben wird für bereits bestehende Destiny Spieler der “alten” Version, sich den neuen Inhalt zu beschaffen und vor allem was dieser dann kosten soll. Ich tippe auf eine POS Box zum Vollpreis (ca. 645,- €) und Comet: Plague of Darkness als DLC für 39,99 €.

Gerd Schuhmann

Das wird auf jeden Fall interessant. Ob es so ein “Wer Destiny schon hat, kriegt diesen Vorzugspreis”-Angebot geben wird. Es wäre sicher ein richtiger Weg.

Ich bin jetzt auch gespannt, was passiert. So seit Mitte Dezember merkt man eigentlich, dass doch ein rauerer Wind weht. Und dass der DLC nicht gut aufgenommen wurde. Und das ist sicher etwas, mit dem man sich ganz genau beschäftigen muss.

Am Anfang zum Release da waren einige nicht zufrieden mit dem Spiel, weil die auch gar nicht zur Zielgruppe gehören. Das ist völlig okay. Aber wenn Leute, die man eigentlich “am Haken” hat, sich über einen DLC ärgern … das ist nicht gut.

Und es haben jetzt viele gesagt: Ich hab den Seasonpass gekauft, HoW ist jetzt die Chance von Bungie, mich davon zu überzeugen, “auch den nächsten zu kaufen.” Darauf läuft das im Prinzip hinaus.

Das ist sicher nicht so krass, wie einige Spieler das gerne hätten, aber tendenziell ist das richtig. Es wäre sehr gut für Bungie, wenn man mit dem 2. DLC stärker werden könnte.

Ich bin gespannt, ob sie’s schaffen.

Ich bin mir aber auch sicher, viele, die jetzt sagen: Ich find’s total scheiße, das sind die allerletzten. Die werden im September die Erweiterung kaufen. Das hat die Erfahrung gezeigt, dass Spieler-Wut verraucht.

mee

Also ich könnt ja Wetten das es genau so abläuft! Würde auf jedenfall in die Abzocker Politik von Aktivision passen . Und mit den danach kommenden DLC kommt noch mehr Kohle rein weil ja die PC spieler auch zahlen 😉 Money Money Money

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x