Destiny: Yup, Destiny war für die Playstation 4 offenbar ein System-Seller

Der MMO-Shooter Destiny stellte sich in 2014 tatsächlich als der erhoffte System-Seller für die Playstation 4 heraus. Im Erscheinungsmonat September zeigen die Verkaufszahlen steil nach oben.

„Systemseller“ – das ist sowas wie Super Mario damals für den ersten Nintendo oder der gute Sonic für das Sega Mega Drive. Denn es sind, trotz aller technischen Innovationen, die großen Ikonen und Exklusiv-Titel, die dafür sorgen, dass Zocker zu neuen Konsolen greifen.

Destiny war kein Exklusiv-Titel für die Playstation 4, sondern erschien auf auf der Playstation 3, der XBox 360 und der XBox One. Die Marketing-Strategie von Sony zielte aber darauf ab, das Game für sich zu besetzen und den Verkauf der PS4 anzukurbeln. So gab man attraktive Bundles zu Kampfpreisen heraus.

Und Bungie kam Sony entgegen: So gibt es Strikes, PvP-Karten und exotische Items, die für mindestens ein Jahr nur den Playstation-Spieler vorbehalten sein werden. Destiny-Spielern auf der Playstation 3 wurde zudem das Angebot unterbreitet, ihr Destiny kostenlos auf eine PS4-Version aufzuwerten und dabei ihren Hüter zu behalten. Freilich galt das auch für XBox 360 auf XBox One.

Destiny-Hawkmoon

Exklusiv und heiß begeehrt: Die Falkenmond.

Im Vorfeld des Release im September beschäftigten sich Analysten mit dem Potential von Destiny, die Konsolenverkäufe der Next-Gen anzukurbeln. Und die Statistik sagt: Yup, hat geklappt.

Sicher war’s nicht allein, aber doch zu einem guten Teil dem Release von Destiny am 9. September zu verdanken, dass es in diesem Monat eine Steigerung der PS4-Konsolenverkäufe auf das Dreifache im Vergleich zum Vormonat August gab. Auf 1.75 Millionen verkaufte Einheiten ging im September die PS4 hier hoch.

Im Oktober gab es dann wieder ein Tief, bevor die Verkäufe zum Ende des Jahres, wie zu erwarten war, richtig anstiegen. Da kamen mit Call of Duty und GTA V weitere Kracher auf den Markt. Und zu Weihnachten lag, Brauchtum sei Dank, für den ein oder anderen sowieso eine neue Konsole unterm Weihnachtsbaum. Schade, dass es da dann so Probleme gab – und Nein, damit meinen wir nicht die verzögerten Weihnachtsgeschenke …

Destiny-The-4th-Horseman

Auch exklusiv … aber nicht ganz so begehrt: Der 4. Reiter.

Destiny soll, laut den Statistiken von vgChartz, 4,55 Millionen-mal auf der Playstation 4 verkauft worden sein. Damit ist es der viertstärkste Titel des Jahres. Wie es um die Verkäufen auf der XBox One steht, erfahren wir sicher auch bald. Denn auch wenn Sony Destiny gerne als Exklusiv-Titel sieht, auch für den Absatz der XBox One sollte das Game einiges gebracht haben.

Zu dem Artikel mit den schönen Graphen und den Statistiken geht es hier entlang.

PlayStation 4 - Konsole inkl. Destiny*
Sony - Konsole
699,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.