Destiny Events: Wie steht’s um Zorn der Königin, Eisenbanner, Trials of Osiris?

In Destiny waren zwei große monatliche Events geplant. Fürs PvE der Zorn der Königin, fürs PvP das Eisenbanner – ein drittes, noch geheimes Event, die Trials of Osiris, ist ebenfalls schon durchgesickert. Wie steht’s um diese Events?

Zorn der Königin

Destiny-Queen

Was ist es?: Ein PvE-Event, bei dem sich Spieler durch das Erfüllen von Beutezügen Ruf bei der Königin verdienen können.

Wie oft kam es schon?: Ein einziges Mal, gleich Ende September, Anfang Oktober. Damals nutzten es Spieler vor allem, um sich legendäre Rüstungen billig zu kaufen, die sie dann in Aszendenten-Materialien zerlegten. Als Bungie dem einen Riegel vorschob, kühlte sich die Begeisterung für die Monarchin mit bläulichem Teint merklich ab.

Wie kam das an?: Nicht so richtig gut. Spieler empfanden es einfach als „noch mehr Beutezüge am Tag“, ohne eine richtige Besonderheit.

Wie steht es aktuell um das Event?: Zorn der Königin wird im Moment wohl grundlegend überarbeitet. Es hieß, das müsse „zurück in den Ofen.“ Mehr hat man davon nicht mehr gehört. Vielleicht als Hintergrund: Bungie war sich vorm Release unsicher, ob die Hüter überhaupt die Raids annehmen würden. Das taten sie und das gewaltig. Könnte sein, dass darunter das PvE-Event zu leiden hat. Vielleicht war das ja als „Alternative“ geplant, die nun weniger wichtig wurde.

Destiny-Drei-Hueter

Eisenbanner

Destiny-Saladin

Was ist es?: Ein PvP-Event, bei dem Spieler im Schmelztiegel Beutezüge erfüllen und sich gegenseitig umbringen können, um Ruf bei der Fraktion Eisenbanner zu verdienen. Als Belohnung gibt es legendäre Rüstung und ausgewählte legendäre Waffen. Das Besondere: Im Gegensatz zum normalen Schmelztiegel wird die Ausrüstung der Spieler hier stärker gewichtet.

Wie oft kam es schon?: Drei Mal – im Oktober, November und Dezember. Und ein viertes Mal steht das Iron Banner in der nächsten Woche in Destiny an. Am Dienstag, dem 13. Januar.

Wie kam das an?

  • Das erste Event im Oktober kam relativ schlecht an, da die Ausrüstung der Spieler nicht so stark zählte wie gedacht. Es fühlte sich nicht „besonders“ genug an.
  • Beim zweiten Mal im November sehr gut, da gab’s kurz vor der Erweiterung schon Lichtwert-30-Rüstung, die noch viele brauchten. Außerdem zählte nun die Ausrüstung stärker und man hatte einige Design-Fehler aus dem Oktober gefixt.
  • Beim dritten Mal im Dezember waren die Spieler mit Dunkelheit lauert beschäftigt und die Belohnungen des Eisenbanners wirkten nicht ganz so aufregend. Das Event wurde deutlich schwächer besucht als im November.

Wie steht es aktuell um das Event?: Das Eisenbanner in Destiny geht schon am Dienstag, dem 13. Januar, wieder los. Man spricht von „updated Rewards“, aktualisierten Belohnungen. Was es damit auf sich hat, sehen wir am Dienstag.

Destiny-Trio-Hüter

Trials of Osiris

Was ist es?: Ein PvP-Event auf dem Merkur. Eine Art Turnier, in das Spieler sich einkaufen und ausscheiden, wenn sie dreimal verloren haben. Je öfter sie am Stück gewinnen, desto höher wird wohl die Belohnung sein.

Wie oft kam es schon?: Noch gar nicht. Es gibt auch von Bungie keinerlei Äußerung zu dem Thema. Das Trials of Osiris-Event ist schon in der Datenbank und sieht ziemlich fertig aus, aber Bungie hat noch keinen Mucks gemacht, ob und wann man das bringen möchte.

Wie kam das an?: Na ja, die PvP-Fans sind heiß drauf. Immerhin soll es da auch einen komplizierten exotischen Beutezug geben, an dessen Ende die Fate of all Fools herausspringt. Noch heißer sind die Fans aber wohl auf den neuen „Inferno“-Modus. Über den weiß man aber genauso wenig.

Wie steht es aktuell um das Event? Bungie sagt dazu nichts. Es könnte sein, dass es erst mit „House of Wolves“ kommt, vielleicht im Sommer, um das Sommerloch zu überbrücken. Kann aber auch sein, dass es früher kommt oder gar nicht.


Ausführlich mit dem Trials of Osiris-Event beschäftigen wir uns in diesem Artikel: Destiny Events: Was kommt als nächstes? Trials of Osiris vielleicht?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Psychodaddy
Psychodaddy
5 Jahre zuvor

der osiriskram macht nur mit neuen maps sinn, ansonsten wirds ne langweilige camperorgie…

cssrx
cssrx
5 Jahre zuvor

Ein pve event mit lichtlevel 36 rüstung wäre doch sehr geil. Dann würden nicht alle mit der crota rüstung rumlaufen. Am besten mit verschiedenen rüstungen. Kann doch nicht so schwer sein mehrere anders aussehende rüstungs teile zu designen oder man baut etwas ein womit man alte rüstungsteile anziehen kann ohne das lichtlevel zu verlieren. Das gibt es schon in vielen anderen mmo’s. Fänd ich geil ^^

ZeRo
ZeRo
5 Jahre zuvor

So musss jetzt mal meine meinung aeussern. Ich spiele selber ungern pvp nur mal so vorab.
Der eisenbanner macht nur sinn fuer mich wenns auch was gutes zur belohnung gibt. Das event im november fand ich gut, da man sich so auch lvl 30 ruestung erspielen konnte. Schade fand ich, dass es keinen helm und keine brust gab, denn es war ja geplant, dass man nur 2 teile davon tragen kann, also waere es auch wenn man sich alle 4 eisenbannerruestungen erkaempft haette nicht ohne raid moeglich gewesen lvl 30 zu erreichen. Das letzte eisenbanner event fand ich reitzlos da es nichts gab was sich fuer mich gelohnt haette stundenlang pvp zu spielen.
Das koeniginnen event fand ich prinzipiell gut, war eine gute moeglichkeit um einen legendaeren helm und eine brust abzugreifen. Auch find ich heute noch die souveraenitaet ist eine der besten sniper im spiel. Ich kann nicht nachvollziehen warum es nicht mehr stattfindet. Es sollten halt legendaere ruestungen lvl 31 und ein paar Waffen mit jeweils besonderen perks angeboten werden. Wie im eisenbanner sollte man sich ruf erspielen muessen um die dann zu kaufen, und wie im eisenbanner sollte man fuer das zerlegen selbiger auch kein aszendentenmaterial bekommen. Ob das nun ne super idee ist wie ich das hier schreibe oder nicht ist ja egal, aber besser ein event wie ich es beschreibe, und man sieht ja dann wie die community es annimmt, als gar keins wie es schon lange ist.
Trials of Osiris werde ich auch nur dann machen wenn ich den exo beutezug habe, die waffen die man da angeblich sonst bekommen kann reizen mich null, da die ja auch nur fuer den pvp ausgelegt sind.

greetz

Leon
Leon
5 Jahre zuvor

Geht mir genauso. Auf PVP hab ich kein bock. Wer das möchte spielt COD. Ich hab mir Destiny gekauft um mit anderen Spielern zusammen zu spielen. Und nicht gegeneinander. Das gibt nur ärger und Frust. Genauso regt es mich auf wen ich einen exotischen Beutezug bekomme und ich im PVP spielen muss um ihn zu erfüllen. Dafür würde ich am liebsten andere Spieler bezahlen. Das sie das für mich übernehmen. Bungie sollte X begreifen das es genug Spieler gibt die auf PVP keine lust haben und wen sie noch so tolle gewinne dem Spieler geben. Ich lege lieber mit freunden Crota flach smile Zusammen zum Erfolg spielen.

Nookiezilla
Nookiezilla
5 Jahre zuvor

Pardon aber was ist das für eine Schwachsinns Aussage? Wer PvP möchte soll sich CoD holen? Nein, warum denn auch? Destiny bietet für beide Fraktionen Content, und ich genieße beide Aspekte des Spieles derzeit sehr. Ja, etwas mehr PvE wäre hinsichtlich der Events sicher nicht verkehrt, aber die Aussage bleibt nach wie vor Schwachsinn.

danjl
danjl
5 Jahre zuvor

Aus meinen Augen ist deine Aussage auch Schwachsinn, destiny und Content entspricht ja auch nicht der vollen Wahrheit!

StuntmanMike
StuntmanMike
5 Jahre zuvor

Naja niemand zwingt euch dazu pvp zu spielen, wenn ihr euch dagegen entscheidet gibt es halt zb die Dorn nicht als Belohnung, aber nirgendwo steht das ihr dazu verpflichtet seid pvp zu spielen. Ich denke es gibt in destiny mehr als genug Waffen die weit verteilt sind und an die man ohne pvp heran kommt. Was mich zu xur bringt, ich finde es gut das er manche Waffen fast nie hat (icebreaker und gjallarhorn) da sie sonst nichts besonderes mehr wären.
Und im pvp kann man genauso im Team spielen wie im pve smile
Bin im übrigen selbst kein Fan von pvp, wollte nur verdeutlichen das ich es gut finde, dass bungie beides anbietet

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
5 Jahre zuvor

Ich frage mich nur, wie sie das mit der „Fate of All Fools“ regeln wollen. Bisher hat sie nur ein Spieler und (ich möchte jetzt nicht als das absolute Arschloch dastehen, muss es aber so formulieren) es ist etwas übertrieben, wenn man schwer krank sein, das überleben, die bewegende Geschichte posten und dann von Bungie beachtet werden muss um sie zu kriegen. Der Spieler wird immer der 1. Besitzer der Fate of all Fools sein (genau so wie ich glaube, dass ich der erste Besitzer des Helms „Obsidian Mind“ bin, da ich ihn 10 Minuten nach dem Start des DLCs hatte…evtl bin ich es wirklich), aber ich finde es übertrieben, wenn er der einzige Besitzer sein soll.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
5 Jahre zuvor

Ich glaub nicht, dass das ein Problem ist. Wenn das Event losgeht, dann hatte er die Waffe über Monate als einziger auf der Welt. Das ist doch cool.

Ob sie dann 3 Monate später 500.000 mehr Leute haben … Bungie hat nie gesagt: dass er sie „exklusiv“ kriegen würde. Ich rechne fest damit, dass die mit dem Event ganz normal kommt.

Heinrich
Heinrich
5 Jahre zuvor

So wird es sein. Die Gun gabs ja jetzt als Motivator für seine Therapie, später ist diese ja für jeden erhältlich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.