Destiny: Was ist eigentlich mit den alten Raids?

Bei Destiny taucht die Frage auf: Was ist mit den alten Raids? Werden die noch mal überarbeitet?

Die US-Seite Kotaku hat zwei Destiny-Experten in den Reihen und hatte in der Vergangenheit immer wieder Insider-Stories aus dem Umfeld von Destiny. So war das Interview mit dem Creative Director von Rise of Iron, Chris Barrett, und dem Bungie-Marketing-Chef Eric Osborne einer der Orte, wo „Tacheles“ über Destiny gesprochen wurde. Wir haben einige Highlights herausgefiltert.

Wenn die alten Raids noch mal kommen, sollen sie sich frisch anfühlen

So ist bei Bungie das Fan-Feedback, dass sie die alten Raids „Die Gläserne Kammer“ und „Crotoas Ende“ wiederbeleben sollten, durchaus angekommen. Aber: Die Spieler wünschen sich auch neuen Content, neue Raids. Und darauf konzentriert man sich bei Bungie im Moment.

Man hört, dass sich Spieler wünschen „Macht doch einfach den Licht-Level“ hoch, doch wenn man sich alten Content noch mal vornimmt, dann wird man es wie bei den Strikes machen: Man will, dass sie sich frisch anfühlen und den Spielern einen Grund geben, sie noch mal zu besuchen.

Atheon-Glas.-Destiny

Auch im Playboy-Interview zu Destiny (über das wir schon berichtet haben) kam das Thema auf. Da hieß es, man habe geglaubt, es sei besser, die Zeit auf das Erschaffen von „etwas Neuem“ zu verwenden. Das Aufleben von „alten Raids“ sei aber etwas, über das man rede. Und man wisse im auch noch nicht genau, was man nach „Rise of Iron“ mache, um Destiny weiter zu unterstützen.

Die Last-Gen-Konsolen, Custom-PvP und mehr

Weitere Infos aus dem Kotaku-Interview:

  • Von den alten Konsolen musste man sich verabschieden, weil aktuell „der Korb voll sei.“ Um jetzt noch was Neues hinzuzufügen, hätte man was Altes streichen müssen. Ohne die „Last-Gen“ muss man das nicht, kann neue Features und auch grafische Verbesserungen hinzufügen.
    destiny-saladin
  • Für Rise of Iron sollten Spieler jetzt keine riesigen Änderungen erwarten. Man ist ziemlich zufrieden damit, wo Destiny nach dem April-Update gerade steht. Man will jetzt neuen Content, eine neue Story, neues Zeug bringen. Mit weiteren Ankündigen ist im Laufe des Sommers zu rechnen.
  • „Custom PvP Matches“ – dazu wollte sich Bungie nicht äußern. Man sagt aber, dass man sich sehr darauf freut, den neuen Schmelztiegel-Modus vorzustellen. „Custom PvP Matches“ – da könnten Freunde gegeneinander spielen und das würde auch einen eSport ermöglichen. Manche glauben, das könnte eines der neuen Features sein, das Bungie bringt. Aber, wie gesagt. Kein Kommentar. Das hört man ja in letzter Zeit häufiger zu den entscheidenden Fragen.

Mehr Informationen zu Destiny und “Rise of Iron” lest Ihr hier:

Quelle(n): kotaku, playboy
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
misi-

Einfach auch auf dem aktuellen Lichtlevel des Kingfall Raids die alten Raids im ganz genau alten Zustand ohne Veränderungen bringen. Loot bleibt der gleiche ‘Mist’ wie früher. Neu dazu aber einen Challenge Mode, hab für den Templer oder Atheon. Hier gibt’s als Loot dann die Rüstung und Waffen aus Vog (bzw. Crota) mit Lichtlevel 3 aber ifundierbar. Wäre doch geil ne Konfluenz oder ne Vex auf 335. Also ich würde es spielen. Zudem habe ich gemerkt dass viele ‘Neulinge’ anscheinend den Eindruck haben die alten Raids wären ein Witz. (Was sie von der Schwierigkeit her ja leider gerade sind). Atheon war meiner Meinung nach sogar schwerer als Oryx wenn man damals Lv 28 oder 29 war. Heute ist er ja in einer Phase hinüber. Was ich ne gute Idee fand war hab die Quest für die ‘keine Zeit für erklärungen’. Hierfür musste man Atheon nochmals besiegen. Aber leider natürlich für erfahrene Spieler absoluter Kindergarten mit den aktuellen Lichtlevel.

sascha fuchs

Fände ich jedenfalls nicht schlecht, denn wenn man erst vor kurzem mit Destiny angefangen hat (Division hat mich dazu gebracht :D) hat man eigentlich keine Chance die alten Raids zu spielen. Wären die Raids für die “alten” Hasen noch Attraktiv (zwecks Loot) wär die Chance einfach höher dafür auch ne Gruppe zu finden.

misi-

Also unser Clan spielt immer mal wieder einen der alten Raids. Vog mit 4 Mann ohne Probleme in ca. 45-60 min möglich. Crota zu zweit 20-30 min. Falls Lust hast oder jemand brauchst einfach mal anschreiben.
Ps4: misi-

Lokusbluete

Das wär ja so toll. Vault oft Glass. Mit Besessenen. Weil die halb stündige Orakelphase ja so viel Spaß macht. Verstehe bis heute nicht, was die Leute am ersten RAID so toll finden.

WhoDeHell

Mal ein frage wegen dem Atheon Raid.
Also ich sammel gerade so aus langeweile Optische Dinge in Destiny.
Und da will ich auch die Schiffe so weit wie möglich vervollständigen.
Und mir ist aufgefallen mir fehlt von Atheon “Glas-Menuett”
Gibt es das wirklich oder ist es verbuggt? Denn “Aspekt des Glases” habe ich.

Lokusbluete

Das Glas-Menuett gibt es wirklich ;). Glaube das droppt nur im Normal-Mode.

TheCatalyyyst

Das ist halt echt so eine Sache. Ich liebe den Koop Aspekt an Destiny, aber ich finde es gehört einfach der Loot dazu, das ist nunmal eine der Hauptmotivationen eines solchen Spieles. Habe erst neulich mal aus Nostalgie-Gefühlen die Gläserne Kammer wieder gemacht. Wir waren flott durch, aber das Gefühl des Abschlusses allein ist echt nicht so befriedigend. Und ich habe auch gemerkt, wie einen diese Retrospektive manche Sachen vergessen lässt. Zum Beispiel: Das vor dem Templer die Konfluxe kommen, das wusste ich. Die Orakelphase danach habe ich aber komplett verdrängt. Und wenn man dann keinen brauchbaren Loot (für Jahr 2) kriegt, wird es an dieser Stelle doch echt zäh.

Bitte nicht falsch verstehen, meiner Meinung nach ist der erste Raid immer noch Bungies Meisterwerk (habe auch immer noch komplette Rüstung und alle Waffen im Tresor, das sind alles Lieblinge), aber ich finde, WENN es ein Remake gibt, dann muss auch der Loot ein Remake kriegen. Sonst spielt man die Kammer 2-3 mal, und wendet sich dann wieder lohnenderen Aktivitäten zu, und das wär schade um die Arbeit (ist vielleicht nicht viel, aber trotzdem etwas), die die Entwickler da reingesteckt haben würden.

Ich hatte neulich die Idee: um da etwas mehr Spieler hinzukriegen, ohne eine großartige Neuauflage machen zu müssen, könnte einfach so ein “Rekordebuch” wie beim SRL eingeführt werden (für alle verfügbar, nicht nur durch Silber). Da werden dann keine Rekordrunden gemessen, sondern halt soundsoviele Kills bei dem Boss oder was weiß ich. Als Belohnung dann einfach Embleme, Shader, Sparrows, eventuell Geisthüllen und exklusive Rüstungsteile auf neuen Werten.

dh

Die einzige Situation, in der ich die alten Raids auf neuem LL gerne sehen würde ist, wenn man sie in neue Raids miteinbezieht.
Z.B. : Bei einem Merkurdlc, Osiris ruft die Hüter wegen ihrer Erfahrungen mit der Glaskammer zur Hilfe, um der zunehmenden Vexaktivitäten Herr zu werden. Im Laufe der Story werden die Vex mit der Hilfe von Osiris und seinen Truppen zurückgedrängt, die Geister ziehen sich in einen versiegelten Bereich des Netzes auf Merkur zurück, was auch der Raid sein wird. Da alle Tore auf Merkur versiegelt wurden, müssen die Hüter über das geschwächte Netz der Glaskammer mittels eines Torlordauges und der Templerquelle in das Merkurnetz eindringen.

Durch solche Dinge kann man die Gebiete der alten Raids verwenden ohne zu sagen, da habt ihr den alten Raid ohne eine Änderung auf neuem LL.

Xur_geh_in_Rente!

Und was soll dann bei Atheon oder Crota droppen? Schicksalsbringer oder Crotas Wort auf 500? Na ja, ich glaub eher nicht. Ich hab die Raids damals wegen den “brauchbaren Waffen” gesuchtet und den fehlenden Rüstungsteilen, damit ich aufsteige…Angenommen die würden das Lichtlevel anpassen und der Loot wäre der selbe wie aktuell, dann zock ich doch lieber den neuen raid….(;

Dumblerohr

Cool wäre, wenn die alten Raid rüstungen auf Lichtlevel 3 droppen und hochinfundiert werden können. Wie mit den Taken teilen quasi ^^

Kai Eckert

Endlich einer der wenigen der es kapiert

Guest

Das hat nichts mit kapieren am Hut, sondern mit verschiedenen Meinungen.

Kai Eckert

Hin oder her, Kommt aufs gleiche raus

Kai Eckert

Wäre geil wenn sie vog überarbeiten aber auch wieder echt armselig das es dann plötzlich wieder jeder zockt wegen dem kack loot

Grasskopf75

Wegen Loot geht doch keiner in die Kammer, es ist einfach cool da drin, du uncooler…,

Kai Eckert

Was redest du da :D, bei Destiny dreht sich alles um Loot, noch nie auf facebook gewesen? Es wimmelt nur von lootgeilen Leuten deshalb findest du auch keinen zum zocken

Kai Eckert

Wenn das mit dem cool do wäre Warum zockt dann keiner mehr die Kammer?! Weil es nix bringt

Genisis_S

Packt ein paar Taken in die alten Raids und gut ist! Bei VoG könnte ich mir das so vorstellen: Erste Phase bleibt gleich. Beim Templer dann auch die gleiche Mechanik, nur dass halt die Gegner Taken sind. (Könnte lustig sein, wenn ein Goblin dann dem Templer nen Schild gibt, wenn sein richtiges Schild weg ist 😉 ) Im Labyrinth könnten sich die Taken-Gorgonen porten, anstatt, dass sie sich normal bewegen. (Natürlich in nem bestimmten Rhythmus, damit es nicht ganz so schwer wird). Sprungphase können Sie noch ein paar Taken Phalanxe hinstellen, die einen halt wieder runterschubsen wollen. Nächste Phase dann wieder gleiche Mechanik, aber sie Portale sind diese “Takenlöcher” die überall sind, wo Taken sind und man landet dann in so ner Taken Welt. Bei der Atheonphase kann ich mir vorstellen, dass er einen, statt auf die beiden Planeten, in die eben genannten Taken Dimensionen schickt und die Orakel beim zerstören so ein paar Geschosse abgeben wie die Taken Hobgoblins. Die Bittsteller kriegen ein Schild, dass bei jedem Rufen wechselt. Atheon selbst könnte ne Mechanik kriegen, dass er während er in der Richtigen Welt handlungsunfähig ist, in der Taken Dimension im Hintergrund auftaucht und einen ein bisschen beschießt.
Crota kann im Prinzip so bleiben, da die Taken und die Schar ja zusammen arbeiten. Erste Phase bleibt im Prinzip so, nur dass die Lampen, während man im Licht steht die Schildregenerarion verhindern und der eine Ritter da drin ist halt besessen. Und am Ende wenn die Oger kommen, erscheinen noch zusätzlich ein paar Taken Ritter, damit man nicht mehr auf dem Stein rumcampen kann (Ich fands dadurch bisher zu einfach). Brückenphase bleibt so, nur dass die Akolyten besessen sind, die Totems ebenfalls (evtl. Mechanik, dass sie kontinuierlich Akolyten Augen spawnen, während man drinnen steht). Und anstatt, dass die Oger von links und rechts aus der Tür angewatschelt kommen, spawnen die beiden besessen direkt vorne. Nächste Phase kann genauso bleiben, da Besessene diese meiner Meinung nach einfacher machen würden. Bei der Hexen Phase bekommt Ir Yut Unterstützung von nem Taken Pendant und die normalen Hexen, die links und rechts raus kommen sind ebenfalls besessen. Ir Yuts Mechanik bleibt die selbe. Ihre besessene Partnerin singt auch so ein Lied wie Ir Yut, allerdings tötet es einen nicht sofort nach ner bestimmten Zeit, sondern verursacht kontinuierlich Schaden, wenn man zusammen mit ihr in dem Raum ist. Dazu beschwört sie wie jede Taken Hexe auch noch ihre Leibeigenen. D.h. Man muss sie, im Gegensatz zu Ir Yut, nicht in einer bestimmten Zeit killen, sondern kann sich Zeit lassen. Die ganzen Ritter sind halt auch halb besessen, halb normal. Bei Crota selber bleibt der Kelch weg und es kommen ein paar Taken dazu. Die Ritter am Anfang sind besessen und einer der beiden Ritter auf den Balkonen ist ebenfalls besessen. Und deren Feuer reicht bis zu dem Vorsprung, vor den “Fenstern”. Soll ebenfalls durchgehendes Campen verhindern. Crotas Mechanik bleibt wie sie ist, nur die Überseele macht kontinuierlich Damage während sie aktiv ist und tötet einen trotzdem wenn man nicht schnell genug ist. Der Schaden ist zwar nicht hoch, aber ohne den Kelch, merkt man es schon.
Als Loot gibt es dann die gleichen Dinge wie vorher. Das Lichtlevel ist aber natürlich angepasst und der Elementarschaden wird von den Waffen entfernt. Stattdessen kommt bei den Waffen und bei der Rüstung ein Wechselperk dazu, bei dem man auswählen kann, ob man Bonusdamage/-resistenz gegen die Schar/Vex oder gegen Taken haben will. Je nachdem was man auswählt, ändert sich auch das Aussehen etwas. Wenn man die Vex/Schar auswählt, schaut es normal aus und wenn man Taken auswählt, schaut alles leicht befallen aus mit ein paar Taken Flecken und ner bedrohlichen leicht grünlichen Aura
So kommt vielleicht ein bisschen frischer Wind in die alten Raids

Sorry für den langen Text, aber das musste jetzt irgendwie raus 😉

Warlock

Beim Gorgonenlabyrinth sollten diese vor allem nicht immer die gleichen Wege laufen, so würde man vorsichtig laufen und nicht schon im Vornherein wissen wo durch.

Majonatto Coco

Neee sorry …. Vielleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine, aber ICH kann diese taken nicht mehr sehen!! Taken hier , da , überall… Und dann noch in meinen geliebten raids? Nein, danke! Wir haben schon taken jetzt im Gefängnis, beim Priester.. Es reicht irgendwann auch mal! Bin sehr froh das mit rise of iron die taken langsam mal abdanken! Die können in den raids einfach neue Mechaniken einfügen, oder demnächst etwas mit siva, aber auf keinen Fall taken!

Xur_geh_in_Rente!

Hört sich zwar interessant an, was du dir da ausgedacht hast, aber nee. die Quallen hängen mir langsam zum halse raus. Quallen Archon Priester verlass ich dann auch schon die Lobby, weil ich den “Originalen” einfach besser finde.

Guest

Bitte bitte nicht! Langsam kann ich diese Dinger nicht mehr sehen.

Grasskopf75

Heul nicht rum, sonder spiel lieber , ohne Fleiß kein Preis, ist halt so…….

Guest

Hä?

Bekir San

Custom pvp muss jetzt kommen unbedingt

Yo Soy Regg †

Die sollten sich lieber weiterhin auf neues konzentrieren…
Atheon habe ich mit Sicherheit schon 50 mal gemacht, Crota auch 30 mal, Oryx auch schon sehr oft…
Für Leute die gerne Atheon nochmal machen möchten, die können es jederzeit machen, aber ich für mein Teil möchte gerne etwas neues, besonderes machen.

Dieses dauernde “Ich will Atheon mit neuen Leveln” ist langsam echt nervig…

Guest

Naja, das Problem ist aber, dass die alten Raids keine Herausforderungen mehr bieten, zumindest nicht für ein 6er Team mit aktueller Rüstung a la Black spindle usw. Ich würde gerne noch mal in die Vault, nur sollte sie aktuell sein. Crota dagegen fand ich bis auf das Labyrinth zu Beginn unfassbar öde. Das spielte sich einfach nicht gut und optische Highlights hatte ich auch nicht.

milchkanne21

„Custom PvP Matches“ wäre so megageil

Rio Mio

“custom games” werden sehr wahrscheinlich mit Destiny 2 kommen, wenn nicht fresse ich einen Besen.

Fly

Darf ich schonmal Ketchup oder Mayo dazu kredenzen? 😛

Scofield

Mal ne Frage, hab gestern heroisch strikes gespielt und das nach einer langen zeit mal wieder. Bei mir kam da der normale Archonpriester. Ist das jetzt auch wieder drin? Dachte es wäre nur der besessenen Archon? Wobei ich mich nicht beschweren will, finde den normalen viel besser ^^

Ninja Above

es ist zufällig welcher boss kommt wenn der strike gestartet wird ^^ den alten find ich auch viel besser, der hat nicht diese furchtbaren blendorbs

Georg Müller

Joa es gibt bei mehreren Strikes die “normale” und “besessenen” Version. Beim Archonpriester kann aber die Shotty nicht bei der normalen Version droppen, sondern nur bei den Besessenen.

Guest

Welche alten Strikes fühlen sich denn “frisch” an? 😀

TheCatalyyyst

“Frisch” ist natürlich so eine Sache, das mit der Wortwahl. Ich finde aber man kann sagen, dass durch die unterschiedlichen Versionen in den Strikes durchaus etwas mehr Abwechslung da ist. Mehr neue Strikes wären aber sicher um längen besser.

Guest

Auf jeden Fall. Ob da jetzt ein taken vor mir steht oder ein normaler archonpriester ist mir egal. Ich will auch mal ein paar neue Orte sehen. Nicht immer nur der selbe Kram und dann noch mal der selbe Kram rückwärts. Bei den Raids sehe ich das ein wenig anders, da hat man ja noch irgendwo eine spielerische Herausforderung. Durch die strikes knallt man sich dagegen einfach durch und Feierabend.

TheCatalyyyst

Das stimmt. Glaube aber halt das die bei sowas in die Statistik gucken. Und dann vielleicht sehen (das ist jetzt meine persönliche Beobachtung in meiner Freundesliste, trifft sicher nicht auf alle zu): die Leute spielen die Strikes vielleicht noch im Nightfall, und dann die 3 pro Woche für die legendären Marken. Danach? Pfff, langweilig.
Hab genau einen in der FL, mit dem ich gerne und oft und dann auch länger Zeit in der heroischen Playlist verbringe. Den Rest juckt das halt nicht. Und das man dann bei Bungie sagt: Lohnt nicht, dann machen wir nur einen neuen Strike (so ist zumindest die Formulierung für RoI, aber vielleicht ist da der Plural in der Übersetzung unter die Räder geraten) und noch ein paar recycelte, das kann ich dann echt gut nachvollziehen. Schade ist es allemal.

dh

Ich habe es schon oft gesagt, ich spiele lieber neuen Content, als mich nochmal durch den aöten zu quälen. Ich denke, viele sehen die alten Raids und Y1 mit der rosaroten Brille und sobald sie dann wieder den neuen alten Content zocken kommt die Ernüchterung und Langeweile viel schneller, weil man das ganze schon mal sehr oft gespielt hat.

Loki

Das passiert ja mit dem jedem Raid, welcher man zig mal spielt. Man kann irgendwann die Mechaniken auswendig. Jedoch muss ich an meinem Team feststellen, die diese Mechaniken nach ein paar Wochen nicht spielen einfach wieder vergessen und man die Taktik dann wieder erklären muss.

Fly

Echt? 😀
War da schon ewig nich mehr drin, aber den gesamten Ablauf kenn ich noch im Schlaf. ^^

Loki

Ich auch, aber ich hab da so einige Spezialisten im Team, welche sagen wir mal “vergesslich” sind und Chaoten sind. Orxy hatten wir im HM auch nicht mehr gelegt bekommen “waaaaas muss ich jetzt machen”. 😉

Fly

Fairnesshalber muss ich da sagen dass ich die Mechaniken im Königsfall auch ein wenig komplizierter als die der Kammer finde. Also, n bisschen. 😀

Freeze

seh ich auch so. man ist da schon hunderte male durch und kennt alles. Und wenn sie es wirklich mache würden, kämen gleich wieder welche die rufen: BUH alles nur aufgewärmt und Recycelt bla bla…

Majonatto Coco

Was heißt durch quälen? Ich spiele die alten raids nur als Nostalgie Faktor! Sowas kann nur von nem Jahr 2 Spieler kommen, der diese Zeit nicht erlebt hat! Lolol und wenn die Raids schon im Spiel sind, warum dann nicht verfügbar machen? Wie viele Raids haben wir im Jahr 2? Ich glaube ich habe nicht genug Finger zum zählen lolol das die Raids bereit gemacht werden ist nur ein Plus und plus ist immer gut

dh

Also willst du lieber altes Zeug was du schon zig mal gezockt hast mit Belohnungen die kaum an die Alten herankommen haben anstatt etwas neuem? Ich pers. habe kaum Lust, nochmal in die alten Raids zu gehen, wenn ich anstatt dessen etwas vollkommen neues haben könnte.

Majonatto Coco

Ich habe nie gesagt, das ich nichts Neues möchte! Natürlich will ich neuen content, aber mal Hand auf Herz! Wo ist der Content in Jahr 2? Ein add on und paar Events und das ganze Jahr 1 Zeug war nutzlos, weil es kein End Game Content gab! Warum soll ich oryx die ganze Zeit legen, wenn es noch zwei andere raids gibt, die für Abwechslung sorgen könnten? Bald gibt es einen 4. raid, also warum ni hat alle 4 freigeben, damit man mehr Abwechslung hat? Von mir aus können sie die beiden alten au h irgendwie modifizieren, das sie interessanter werden! Aber ich sage es nochmal, ich will den gesamten content spielen alten, neuen und alles was in Zukunft kommt!

Loki

Das wäre das einfachste gewesen um für mehr Content zu sorgen. LVL der Gegner hochjagen. Die Loottable anpassen, so dass nicht unbedingt die alten Waffen droppen, wobei der ein oder andere noch gerne mit den alten Waffen spielen möchte.

Ich spiele die Glaskammer immernoch gerne.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x