Destiny 2 will mit Witch Queen endlich auf das schlimmste Problem für Vielspieler eingehen

Destiny 2 will mit Witch Queen endlich auf das schlimmste Problem für Vielspieler eingehen

In Destiny 2 klagen viele Hüter über Probleme im Spiel. Eins jedoch geht früher oder später jedem auf den Zeiger und das ist das Wiederholen von Aktivitäten. Was Bungie in Witch Queen vorhat und ob es der Langeweile endlich an den Kragen geht, erfahrt ihr hier.

Was ist mit Wiederholung gemeint? In Destiny 2 sind es Spieler gewohnt nach einer gewissen Zeit immer dasselbe zu tun. Eine neue Aktivität wird erschaffen, die dann in Windeseile durchgerattert wird, bis alle Ziele erreicht und die Lust dadurch recht schnell verflogen ist. Danach hat man kaum mehr Abwechslung und ist dazu gezwungen dieselben Aktivitäten aufs neue zu spielen.

Viele Spieler stört das, doch nun sollen endlich Elemente ins Spiel implementiert werden, die den Hütern auch auf lange Dauer dazu bringen sollen, Destiny 2 anzuschmeißen.

Das größte Problem könnte bald der Vergangenheit angehören

Oft wurden Aktivitäten recycelt und erneut mit anderen Gegnern als neue Aktivität deklariert. Der Zauber hielt jedoch nicht lange und die Modi verloren schnell an Glanz. Das sorgte für gelangweilte Spieler, die enttäuscht die Server von Bungie verließen.

Hoher Zelebrant Coup de Grace Season 12 Destiny 2 Titel
Zorngeborenen Jagd aus Season 12

Die Season der Unsterblichen oder die der Jagd sind gute Beispiele wie eine Season nicht laufen sollte. Eine Hauptaktivität allein reicht nicht aus. Es fehlen alternative Modi, die Abwechslung bieten, um den zähen Geschmack der bekannten Modi zu vergessen.

Season 16 könnte mit Witch Queen laut Game Director Joe Blackburn endlich der Siedepunkt sein, indem sich vieles ändern könnte.

Der Game Director macht Hoffnung: Joe Blackburn, der Game-Director von Destiny 2 hatte schon im September. 2021 in einem Interview viel über die Zukunft von Destiny gesprochen. Dabei ging er auf einen wichtigen Punkt ein, nämlich dass die Story vor allem gemeinsam mit der großen Erweiterung harmonieren soll, ohne sich gegenseitig zu beißen.

Sie soll sich nicht fehl am Platz fühlen, wie in Season der Unsterblichen, in der zuerst die Scharlach-Festung entstand und daraufhin kontextlos die Vex den Mond überfielen. Dabei wurden die Hüter mit einer Aktivität vertröstet, die nach kurzem Spielen einfach keinen Reiz mehr auslöste.

Wir hatten wirklich Probleme mit einigen dieser Seasons, die direkt neben der Erweiterung erschienen sind. Und so haben wir viel darüber nachgedacht und uns Mühe gegeben, wie wir es dieses Mal besser machen wollen. Ich meine, ihr als Hardcore-Destiny-Spieler wisst, dass es für die Saison schwierig sein kann, eine Rolle zu spielen, wenn sie eine Woche [nach der Veröffentlichung einer Erweiterung] herauskommt und ihr bereits Raid-Waffen habt und ihr euch denkt „Ich weiß nicht, ob ich das brauche – spielt das Zeug wirklich eine Rolle?“

Wir freuen uns also sehr darauf, die 16. Season dieses Mal Tag für Tag mit Witch Queen zu veröffentlichen und eine Menge Dinge zu haben, die die Spieler tun und mit denen sie sich beschäftigen können, und den Wert sofort zu sehen, nicht nur, um euch Dinge zu geben, die ihr tun könnt während ihr euch auflevelt, sondern um euch Sachen zu geben, während ihr euch auch auf einige dieser Endsgameaktivitäten vorbereitet.

sagt Joe Blackburn

Ob Bungie nun gewisse Aktivitäten zurückhält und diese nach und nach offenbart, um so häppchenweise die Lust anzuheben ist nicht bekannt, aber durchaus möglich.

Spannend ist es allemal, da Bungie sich echt ins Zeug legt, um auch Hardcore-Spieler zu besänftigen. Was haltet ihr von der Andeutung, die Joe Blackburn gemacht hat? Glaubt ihr das Bungie euch auch auf Dauer beschäftigen möchte und das auch mit Witch Queen schaffen wird? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
bungo_kretin

Naja, neue PVP Maps wären ja mal was, aber lieber werden es weniger und gefühlt seit 20 Jahren keine neue Maps. Nice 👍👍🤦‍♂️ Aber was red ich, Bungo weiss ja schliesslich was wir wollen, mehr Everversum

Millerntorian

Wir freuen uns also sehr darauf, die 16. Season dieses Mal Tag für Tag mit Witch Queen zu veröffentlichen und eine Menge Dinge zu haben, die die Spieler tun und mit denen sie sich beschäftigen können, und den Wert sofort zu sehen, nicht nur, um euch Dinge zu geben, die ihr tun könnt während ihr euch auflevelt, sondern um euch Sachen zu geben, während ihr euch auch auf einige dieser Endsgameaktivitäten vorbereitet.

Aha. Was steht da? Und bevor nun jemand nörgelt; ja…ich habe das gesamte Interview gelesen. Nicht nur diesen Auszug.

So; also es gibt DINGE zu tun, wir bekommen DINGE, oh…und auch SACHEN. Parallel dazu können wir uns aufs ENDGAME vorbereiten. Und LEVELN.

Ja ist das nicht geil? Endlich! Das wurde aber auch Zeit! Moment…wo ist jetzt der gedankliche Haken? Ach ja, also eigentlich alles wie immer.

Also ich halte mich ja durchaus für einigermaßen belesen und kann meine Gedanken meist auch in Worte fassen. Aber bei allem gebotenen Respekt; das ist komplett inhaltsloses Geschwafel.

Ähnliche Statements hören wir doch mittlerweile IMMER vor DLC- oder Saison-Release.

Und ohne nun Christos als Verfasser auf die Füße treten zu wollen, aber wenn ein Artikel mit „ist nicht bekannt, aber möglich“ endet, dann weiß ich als Autor und auch Leser genug. Nämlich gar nichts. Willkommen im Club.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Frau Holle2

exakt

Daniel

Ich übersetze das mal.
Blablabla und blubb, blabla. Dadadu und bibidabidu.
Wird nicht funktionieren und vorallem wird es wie immer sein.

Martin G.

Es gibt vielspieler und gelegentliche die aus Fam. Gründen nicht so viel Zeit zum Gamen haben, wollen oder so. Was bringt jetzt ein Game dass man unter umständen ununterbrochen weiterzocken „muss“ weil man sonst Storytechnisch den Anschluss verlieren könnte. Nur um gelangweilte User zu besänftigen? Nichts gegen die Vielspieler, gehöre selber auch dazu! Es hat im Prinzip genug Content, er müsste halt einfach Atraktiv bleiben. Damit meine ich dass es z.B. in der Grube der Ketzerei wieder Rüstung auf Meisterwerk zu farmen gibt. Auch sollten bei den vorhandenen Aktivitäten wie Zerbrochener Thron und in sämtlichen vorhandenen Raid‘s das farmen von Spitzenausrüstung bleiben und nicht nur in den jeweils neuen Aktivitäten welche nach einer neuen Season rauskommen bzw. immer noch sind bis ggf. ein neuer DLC erscheint mit neuem Inhalt, neuem Raid etc. und es nur noch dort Spitzenausrüstung zu farmen gibt.

Sleeping-Ex

„…umständen ununterbrochen weiterzocken „muss“…“

Das ist der entscheidende Punkt. Kann, nicht muss. Der Gelegenheitsspieler kann spielen wann und wieviel er möchte ohne groß was zu verpassen, aber auch der Viel-Spieler sollte einen guten Grund bekommen Destiny anzuwerfen – also genau die Attraktivität die du ebenfalls ansprichst.

Allerdings keine Spitzenausrüstung. Die juckt mich ab einem gewissen Punkt nicht mehr die Bohne. 😅

Frau Holle2

Sorry, aber das ist einfach nur Gelaber.
Es gibt keine Aussage im Text von Blackburn.

no12playwith2k3

Ich gehe von einer neuen, exzessiven Form des „Timegating“ aus.

Bungie sollte viel mehr Aktivitäten mit Spielersuche ausstatten. Man hat ja noch immer keine Möglichkeit, innerhalb des Spiels ad-hoc-Einsatztrupps zu bilden.

Für manche Aktivitäten sollte allerdings Voraussetzung sein, dass man mindestens einen Abschluss in der Basis-Aktivität hat.

Mendokusaay

Die sollten mal ihr eigenes Spiel spielen bevor solche Aussagen getätigt werden denn es hapert ja noch an anderen Stellen ^^“

Gut. Das Spiel ist für mich nicht mehr relevant aber ich finde es schade, dass die Community einfach zu selten mit einbezogen wird.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Mendokusaay
Stephan Niggemann

Wie will man hardcore Spielern 3 Monate lang jeden Tag was neues bieten ? Das geht nicht. Ist uns glaub ich allen klar. Das Problem ist einfach, das die Season startet und ALLES gleich erreichbar ist. Hardcorespieler sind da in der Regel nach ner Woche mit fertig. Ich wünsche mir mehr Aktivitäten wie die Dungeons. Gerade der neue gefälllt mir sehr gut, durch die Fallen und Mechanik. Die Strikes könnte man vielleicht dahingehend entwickeln, das es nicht nur ein stumpfes reingehen und ballern ist. Ja ich weiß, Großmeister ist dann auch taktisch. Man kriegt nicht beide Lager unter einen Hut, die Casuals und die Hardcore. Ich bin mit meinem Hypetrain noch im Lokschuppen

Sagittarii

Gelaber, wie immer.

Fingayin

Für Hardcore Gamer klingt das super.
Für Gelegenheitsspieler eher frustrierend.
Ich schaffe gerade mal in der Woche die Spitzenaktivitäten zu spielen. Mehr Zeit hab ich einfach nicht.
Und das auch nur mit einem Char.
Mal abwarten.

Chris

Da muss man sagen, das hat Bungie schon sehr oft in ähnlicher Form versprochen. Das glaube ich persönlich erst wenn ich es sehe.

Bleeding2252

Ich denke mal da kann man viel hindenken ich hoffe nix was timegated ist dann werde ich wild

CandyAndyDE

Season-Aktivitäten thematisch näher an den Erweiterungen anzulehnen ist ja schön und gut, aber was ist, wenn sich die Aktivitäten trotzdem alle gleich anfühlen. Ich sag nur Menagerie, Vex-Invasion, Sonnenuhr, Abrechnung, Splicerhack und jetzt Xur’s Mutprobe und wenn ich noch länger überlege, fällt mir bestimmt noch mehr ein. Das ist mehr oder weniger alles das gleiche, nur anderes verpackt.

Ach und das Beste ist, dass wir jede Season einen Kasten aufleveln dürfen, damit wir mehr Loot aus den Aktivitäten erhalten. Nur, wenn wir den Kasten aufgelevelt haben, bringt es nichts mehr das zu spielen, denn den besten Loot haben wir bis dahin schon. Das ist doch total verkehrt.

Die Stories und die Inszenierung werden immer besser, aber vom Gameplay her herrscht seit Jahren stillstand.

Scofield

Mal im Ernst, wie oft hat Bungie genau das jetzt schon versprochen? Eher mit Vorsicht zu genießen.

Sleeping-Ex

Nicht das ich mich nicht freuen würde wenn es tatsächlich so kommt, aber bis es soweit ist halte ich mich mit meiner Euphorie ganz stark zurück.

EsmaraldV

Blackburn kommuniziert das so schwammig, dass man sich alles denkbar-mögliche hineininterpretieren kann. Eine adäquate Umsetzung zweifle ich sehr an! Hat er nicht auch gesagt, er will dem pvp mehr Liebe schenken??? Das Ergebnis kennen wir ja alle…

Nikushimi

Ja, die Liebe zum PvP soll auch ab Witchqueen kommen. Von daher weiß ich nicht von welchem Ergebnis du redest
Bei Trials kamen ja bereits mehr positive als negative Änderungen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Nikushimi
EsmaraldV

Gabs doch erst kürzlich einen Artikel zum Thema PvP hier auf mein-mmo. Ich denke, da sind sich alle recht einig – inkl. Autor.

Ob das PvP zu Witch-queen irgendeine Art von Aufmerksamkeit bekommt wage ich ernsthaft zu bezweifeln.

Shirou Amakusa Tokisada

Naja ich würde sagen erstmal abwarten und gucken was kommt weil momentan weiß ja niemand was genau kommen wird

EsmaraldV

Bzgl. den trials: der streamer lucky10p hat heute eine Statistik der Waffen erstellt, welche in den trials benutzt werden. Von adäquaten balancing seitens bungie fehlt weiterhin jede Spur…erschreckend

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x