Destiny 2 verbessert Gambit-Modus für Witch Queen – Entfernt den nervigsten Boss

Destiny 2 verbessert Gambit-Modus für Witch Queen – Entfernt den nervigsten Boss

In neuen TWaB von Destiny 2 wurden Änderungen bezüglich des PvEvP-Modus „Gambit“ veröffentlicht. Diese werden mit Witch Queen in Kraft treten. Bungie poliert einige Mechaniken auf und entfernt sogar einen der nervigsten Bosse. Wir zeigen euch, wie sich Gambit bald verändert.

Worum ging es im TWaB? Im neuen wöchentlichen Post von Bungie lieferte das Entwicklerteam endlich neue Infos zu Gambit. Der PvEvP-Modus erhielt mit der Forsaken-Erweiterung seinen Eintritt in den Loot-Shooter. Inzwischen ist einige Zeit verstrichen und seid dem wurde nicht viel verändert.

Der Modus erhielt fortlaufenden keine Updates oder andere Veränderungen mehr, die einen frischen Wind hätten bringen können. Das hat Bungie bemerkt und hat für Witch Queen viele Änderungen versprochen, die Hüter am 22. Februar erwarten können.

Die Änderungen sind im Anmarsch!

Bungie hat die Änderungen in fünf Kategorien eingeteilt:

  • Kernaktivität 
  • Urzeitliches Tuning
  • Munitionswirtschaft 
  • Invasionen 
  • Belohnungen

Dabei listen wir euch die wichtigsten Infos auf und zeigen euch, was sich eventuell als problematisch erweisen könnte.

Kernaktivität

Spieler, die Gambit zur Genüge gespielt haben, wissen, wie nervenzerreißend es sein kann, wenn man Solo mit Randoms gematcht wird. Meist verläuft das Match unkoordiniert ab und der Gegnertrupp, aus vier Spielern, gewinnt die Runde sofort für sich. Das soll mit dem eingeführte Freelance-Modus der Vergangenheit angehören.

Freelance-Modus steht euch bereit

Doch nicht nur der Freelance-Modus ist neu. Eindringlinge werden jetzt neue Spawnpunkte erhalten. Dadurch könnt ihr sie nicht gleich „gespawn trapped“ abfangen und euer Trupp kann nach einem Ableben schneller wieder ins Kampfgeschehen eintauchen.

Die Urzeitler und Blocker

Diese besessenen Biester können in Gruppen eine gute Runde schnell ins Aus kippen. Auch hier wurden Anpassungen gemacht.

destiny-2-gambit-titan
Der Kampf gegen den Urzeitler wird heftig Bruder.
  • Die 10. Partikel-Blocker erhalten eine erhöhte Gesundheit, da sie im Verhältnis zu den eingesetzten Partikeln zu schwach erschienen.
  • Die 15. Partikel-Blocker, erhalten anstelle des Leere-Werfers nun ein Stasisgewehr. Damit sind sie nicht mehr ganz so tödlich, stellen aber trotzdem eine taktische Herausforderung dar. Vor allem, wenn sich auch noch ein Eindringling auf dem Spielfeld befindet.

Das nervigste Feature des Partikelsentzuges, während zwei Blocker auf eurer Bank chillen, wurde auch verändert. Nun werden euch keine Partikel mehr entzogen, während ihr gegen die Blocker kämpft. Sobald jemand von eurem Team in der Nähe der Bank ist, stoppt ihr auch das Abziehen.

Beachtet aber: Sollte euer Team schon den Urzeitler beschworen haben, werden heraufbeschworene Blocker trotzdem eure Partikel entziehen. Das gibt dem verlierenden Team die Chance, noch aufzuholen.

Was wurde noch entfernt? Der bekannteste und überaus nervigste Boss in der Geschichte von Gambit, wird zu Witch Queen endlich entfernt. Es handelt sich um den fliegenden, besessenen Servitor. Durch seine Schild-Mechanik verbuggte die Damagephase häufig. Er strapazierte die Nerven der Spieler und führte manchmal auch zu Wutausbrüchen. Bungie hat das gemerkt und ihn ins Jenseits befördert – für immer.

Gibt es Änderungen im Bosskampf? Eine wichtige Änderung ist das Spawnen der Gesandten im Bosskampf. Sie spawnen jetzt nicht mehr in der Nähe des Bosses, sondern in einer der drei Gebiete. Dadurch müssen Hüter in Bewegung bleiben, um den „Schlächterbuff“ zu erhalten.

Das kann frustrierend werden, vor allem wenn Eindringlinge euch daran hindern dorthin zu kommen. Ihr könnt die Gesandten zudem nicht ignorieren, da sie dem Boss jetzt einen Unverwundbarkeitsschild spendieren.

Munitionswirtschaft

In Gambit ist Munition oftmals Mangelware. Ab und zu wird in der Mitte der Map ein schweres Munitionspaket gespawnt, das jedoch nur ein Spieler im Team aufheben kann. Diese Mechanik war oft kontraproduktiv. Viele Spieler hatten einfach zu lange und zu oft nur Primärmunition. Bungie hat deswegen das Munitionssystem komplett erneuert.

Destiny 2 Forsaken Gambit 2
Viel hatte man nicht um dem Urzeitler entgegenzuwirken

Ihr erhaltet nun nach Beendigung eines Gebietes im Mittelpunkt des Schlachtfeldes eine Munitionskiste.

Diese gibt bei Interaktion ein bisschen Special- und Schwere-Munition. Das gute dabei ist, dass jeder mit dieser Kiste interagieren kann und sich somit versorgt. Lasst euch aber nicht zu viel Zeit, die Kiste verschwindet nach 20 Sekunden.

Das Töten eines hochrangigen Ziels spendiert eurem Trupp auch ein Päckchen schwere Munition. Um auch im Endkampf gegen den Urzeitler gerüstet zu sein, erhaltet ihr auch dort alle 60 Sekunden eine Munitionskiste. Diese spawnt aber auch in einem der drei Gebiete.

Invasionen

destiny-2-hüter-gambit
Eindringling in Gambit-Prime

Es wurden auch kleinere Anpassungen in den Invasionen getätigt:

  • Invasionen werden nun bei 40 und 80 Partikel-Fortschritt gewährt.
    • Ihr könnt aber keine Invasionen bunkern, entweder ihr benutzt sie oder ihr verpasst sie.
  • Der Eindringling sieht nicht mehr, wie viele Partikel die Gegner besitzen.
    • Ihr könnt also nicht mehr die 15-Partikel-Träger spotten
    • Ihr erkennt auch die Namen der Spieler nicht mehr
    • Spieler können dafür aber weiterhin durch die Wand gesehen werden

Somit hat Bungie den Fokus nicht mehr auf das Mobben des Invasionierers gelegt, sondern, auf das Teamplay und das schnelle horten von Partikeln.

Belohnungen

Da alle Items von Gambit pures RNG sind, könnt ihr in Witch Queen ab sofort Engramme für die speziellen Gambit-Waffen und Rüstungen fokussieren. Diese Engramme werden euch pro Fokussierung 10.000 Glimmer und 50 Legendäre Bruchstücke kosten. Damit ist Gambit der zweite Modus, der diesen Umbau erhält. Bungie plant das in Zukunft aber auch für die anderen Aktivitäten, da dieses System gut bei den Spielern ankommt.

Neue Gambit-Waffen werden nur als RNG-Drop verfügbar sein und nach vergangener Season als Fokussierung bereitstehen.

Alte verpasste Shader vom Vagabunden werden auch eine Chance haben nach abgeschlossenen Matches zu droppen, was die Spiele wieder attraktiver machen soll.

Das war jedoch nicht alles. Wir haben euch die meisten Änderungen vorgestellt. Wollt ihr jedoch alle Veränderungen lesen und erfassen, haben wir für euch das TWaB in den Quellen eingebunden.

Was haltet ihr von den Änderungen, die euch bald erwarten werden? Sind sie interessant und machen sie Gambit damit attraktiver? Oder reichen euch die Änderungen nicht? Lasst es uns wissen!

Quelle(n): Destiny 2 - TWaB
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
23
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KingK

Ich finde die Änderungen gut! Dass man sich jetzt die Gesandten holen muss, erinnert mich fast wieder ein bisschen an Prime. Es musste einfach etwas gegen das Einschmelzen des Urzeitlers gemacht werden. Auch die anderen Änderungen klingen gut. Beim Invader ist zwar wirklich der Wallhack am nervigsten, aber auf den teils großen Maps wäre es sonst wohl viel zu schwer die Gegner zu finden. Das garantierte Droppen von schwerer Munition könnte den Invader wieder nerviger gestalten…

Onyxia

Dass der „Wallhack“ des Invaders eigentlich das Problem ist zuminest meiner Meinung nach, weil das viel zu stark ist, aber nunja.

Böse Zungen würden jetzt argumentieren, dass das den Invader nutzlos machen würde, wenn es weg wäre… nun. Eine Eyes of Tommorow kann es auch… nunja. Ansichtssache.

Mitch09er

Ja. Genau darauf haben alle gewartet! Darum kommen wahrscheinlich wieder nur recycelte PVP Maps! Die Manpower ging in Gambitüberarbeitung! GG WP BUNGIE! 😂

EsmaraldV

Mir gefällt dieser twab überhaupt nicht…zum einen wird zuviel Energie in einen „fast-toten“ Modus gesteckt, wodurch einfach zu erkennen ist, dass andre Bereiche weiterhin vernachlässigt werden…

Es ist einfach schade 😣

Schwaebmen

Randnotiz im twab, Rüstungen werden wieder gesunsettet…Denn der Gesamtwert wir erhöht😮

Snake

Als ob. Wo genau steht das im TwaB?

EsmaraldV

Ich denke er meint den Ausschnitt, wo erwähnt wird, dass es rüstungen von 60 bis 87 gibt. Hab’s aber auch nur kurz überflogen

TheWhiteDeath

Da steht, dass high stat Rüstung im Season Pass zwischen Rang 57 und 80 zu haben sind. Das ist etwas komplett anderes.

TheWhiteDeath

Wo steht das bitte?

Bienenvogel

Also man hat einen Boss mit nerviger „Immun“-Mechanik durch neue Gesandte ersetzt, die im Grunde ebenfalls eine „Immun“-Mechanik nun in jedem Bosskampf auslösen. Toll 😀 Ist das jetzt wirklich besser?

Immerhin wurde etwas gegen die Übermacht des Eindringlings und die unverlässlichen Munitionsdrops getan. Das könnte Gambit schon wieder mal intressant machen und auch mal wirklich für ein echtes PVP Gefecht sorgen,. im Gegensatz dazu vom anderen Ende der Map weggeballert zu werden. Zudem noch eine richtige Freelance Playlist.

Letztendlich muss es aber auch mal wieder interessanten Loot in dem Modus geben.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Bienenvogel
Millerntorian

Diese gibt bei Interaktion ein bisschen Special- und Schwere-Munition. Das gute dabei ist, dass jeder mit dieser Kiste interagieren kann und sich somit versorgt. Lasst euch aber nicht zu viel Zeit, die Kiste verschwindet nach 20 Sekunden.

Das Töten eines hochrangigen Ziels spendiert eurem Trupp auch ein Päckchen schwere Munition. Um auch im Endkampf gegen den Urzeitler gerüstet zu sein, erhaltet ihr auch dort alle 60 Sekunden eine Munitionskiste. Diese spawnt aber auch in einem der drei Gebiete.

Gelesen und für gut befunden.

Auch wenn ich mich momentan nur sporadisch in diesen Modus verirre (nach damaligen erreichen Spitzen-Cap noch weniger), so hat mir Gambit immer Spaß gemacht. Allerdings hat es mich schon immer gestört, dass so mancher nur untätig vor dem Heavy-Spawn gelungert, die Munition abgegriffen hat, um dann zum Gegner zu düsen und unverrichteter Dinge nach 2 Sek. gekillt wieder zurück geportet zu werden (ich spiele ja oft random). Nichts gegen Enthusiasmus, aber da mag man schon in die Tischkante beissen…vor allem, wenn der Kollege dies immer und immer wieder macht. Da habe ich mir gewünscht, ich hätte schwere Muni, um zumindest Blocker & Co. wegzupusten.

Da ja auch die Maps nicht gerade sprichwörtliche long range sniping areas sind, sehe ich auch die spawnenden Kisten bei den Gesandten nicht als das große Hindernis. Man ist doch ratzfatz wieder beim Endboss.

Wird also Zeit, die „Wahrheit“ und „Schlechtes Omen“ mal wieder zu entstauben. Oder, wie CandyAndy andeutete: „Wollt ihr einen überarbeiteten Gambit-Modus?“ „JA!!“ „Ok, hier habt ihr Raketen!“

Ich mag Raketen…und den Umstand, dass die Dienstvergehen Eindringlinge nur so wegschmilzt. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Sleeping-Ex

Er strapazierte die Nerven der Spieler und führte manchmal auch zu Wutausbrüchen.“

Manchmal hat mir gefallen. Wenn ich mir eine Statistik meiner Pulsmessungen für eine Woche ansehe, kann ich anhand der Spitzen erkennen wann der Mettigel aufgetaucht ist.

FeroCiter

Eine kleine Bitte, falls dass möglich ist: Könnte man die von Euch benutzte In-Game-Terminologie wie z.B. „RNG“, „gespawn trapped“ usw., mit alternativen Text versehen, damit man (ich) den Kontext hiefür auch versteht? Vielleicht geht es mir ja nur, auf Grund meines fortgeschrittenen Alters, aber verständlich wirkt es leider für mich nicht – sorry.

Sleeping-Ex

RNG = Random Number Generators (Wusste ehrlich gesagt bis gerade auch nicht wofür die Abkürzung genau steht) – Beschreibt letztendlich deine Chance auf ein bestimmtes Ereignis, bspw. das für dich Munition fallen gelassen wird.
Kurzum: Glückspielmechanik die jedem Spiel mit zufälliger Beute innewohnt.

Spawn Trap = Das hast du immer dann wenn du automatisch wiederbelebt wirst und bereits ein Gegner auf dich wartet um dich direkt wieder über den Jordan zu schicken. Er weiß genau wann du wo erscheinst (spawnst) und stellt dir eine Falle (Trap).

FeroCiter

Vielen Dank!

Sleeping-Ex

Da nicht für. 😁

King86Gamer

Finde ich gut das hier auch die „Old Lights“ (nicht böse gemeint) unterstützt werden, schön beschrieben 👍

Sleeping-Ex

Es war eine spannende Herausforderung die Begriffe zu beschreiben ohne gleich mit dem nächsten Kauderwelsch weiterzumachen. 😅

Old Light find ich übrigens Weltklasse.

King86Gamer

Das glaube ich dir sofort man driften dann doch schnell ab 😅

Ja „Old Light“ gefiel mir auf anhieb sehr gut und ist einfach passend 😉

Irina Moritz

Ich leite das weiter an die Redaktion, danke fürs Feedback 🙂

kotstulle7

Ich sage es zwar nicht gerne, aber man hätte Gambit einfach in Frieden sterben lassen können. Ich prognostiziere einfach mal, dass gambit auch mit dem Änderungen einfach keine Fans mehr gewinnen wird.
Die Ressourcen hätten sie woanders investieren können. Vorzugsweise in neue Maps fürs pvp, da da mal wieder kaum was passiert ist. Ich erinnere, zu TTK kamen 8 maps und Forsaken 5. Jetzt zwei alte, neu aufgelegt

Starfighter

also ich liebe Gambit! Sie könnten auch ganz einfach die entfernten Maps zurückbringen. Das gleich gilt für das PVP! Es gab sooo viele Maps bis zu Shadowskeep bzw. Beyond Light! Einfach wieder rein damit und schon hat man zumindestens wieder mehr Mapabwechslung. 😎

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Starfighter
Splitter

Hey! Nichts da!
Gambit mag ich von den Playlist Aktivitäten noch am liebsten.
Normale Strikes kann ich mittlerweile nicht mehr sehen und Schmelztiegel muss ich schon Lust drauf haben. Wenn ich aus irgend einem Grund Playlistaktivitäten spielen muss wegen einer Quest, Ritualwaffe oder für Season/Event-Währung, dann ist Gambit meine erste Wahl.
Außerdem ist im Gambit Waffenpool die beste legendäre Scout im Spiel (Servant Leader <3)

EsmaraldV

Das befürchte ich auch…die Ressourcen wären woanders besser aufgehoben.

Bon A Parte

Da kann ich dir stark widersprechen. Viele meiner Mates, die keine Lust auf PvP haben, kann mal regelmäßig noch zu Gambit überreden. Die Aktivität hat enorm viel Potential, wenn sie denn mal richtig gabalanced ist.

Ich würde es eher umgekehrt vorschlagen, mehr Ressourcen da rein, denn man sieht ja was passiert wenn die Gambit links liegen lassen, was seit Beyond Light für 1 Jahr der Fall war.

Ich finde Strikes sind bedeutend unwichtiger. Außer für Dämmerungen sehe ich da nicht ein rein zu gehen. Durch Bounties und Quests wird ja eher ‚gezwungen‘.

kotstulle7

Problem ist…gambit ist nicht zu balancen. Es funktioniert halt nur richtig in festen teams. Jeder Spieler ist unheimlich wichtig und kann den Sieg entscheiden.
Und genau deswegen führt der Modus eher zu Frust, als zu Freude, denn man kann schlechte mates nicht in den maßen durchziehen, wie es in anderen Aktivitäten möglich ist. Du bist immer im Nachteil, wenn du gegen ein 4er team antrittst und das kann man halt schwer balancen.

Und du kannst Spaß damit haben…und viele auch, aber ein kurzer blick reicht da aus. Gestern haben gerade mal 4% aller destinyspieler gambit gespielt. Das ist gar nichts

Bon A Parte

4%? Woher hast du diese Zahl? Laut Warmind.io waren es gestern 141k von etwas mehr als 1 Mio Spielern. Das ist deutlich mehr als 4%. Fast 3 mal so viel.

Das mit dem Balancing, da stimme ich dir zu, aber nur wenn man den selben Maßstab wie bei PvP ansetzt aber das sollte man nicht. Gambit ist kompetitiv aber lange nicht so wie eigentliches PvP, denn sonst gäbe es schon etwas ‚Trials of Gambit‘.Eigentlich ist Gambit an sich schon sehr nahe an Trials. Wie du sagtest, ein schlechter Mate kann das Spiel versauen, ähnlich wie bei Trials. Das ist Gambit aber nicht, da herrschen nicht die gleichen Ansprüche wie beim PvP. Es muss nicht perfekt gebalanced sein damit alle die gleichen Chancen haben, aber damit es allen Spaß macht. Gambit Prime war zB bedeutend spaßiger als das aktuelle Gambit.

Gambit würdest du lockerleicht gebalanced bekommen, das Problem liegt aber darin das Gambit nach der PvP und PvE Sandbox keine eigene hat, wäre auch overkill, sondern man dort nur die Aktivität an sich anpassen kann aber nicht Waffen und Abilities.

Gambit hat aber eine sehr aktive Szene, wenn auch kleiner als die PvP Szene. Es gibt sogar eigene Discord Server auf dem einer meiner Clanmates auch aktiv ist.

CandyAndyDE

Alte verpasste Shader vom Vagabunden werden auch eine Chance haben nach abgeschlossenen Matches zu droppen, was die Spiele wieder attraktiver machen soll.

Gambit Jadestein, ich KOMME 😍

Der bekannteste und überaus nervigste Boss in der Geschichte von Gambit, wird zu Witch Queen endlich entfernt. Es handelt sich um den fliegenden, besessenen Servitor.

Man kann kann nur hoffen, dass Bungie daran gedacht hat, dass die Quest für die Malfeasance (Dienstvergehen) an ihn gebunden ist 😂

Klingt im Großen und Ganzen ganz gut. Was mir ein wenig Zahnschmerzen bereitet ist die Sache mit den Gesandten und der schweren Munition.
Ob das so gut ist, das man jetzt ständig hin und her rennt, um die Gesandten zu killen. Klingt eher nervig.
Außerdem gibt es einen Grund, warum so wenig schwere Munition droppt. Die schweren Waffen, wie Sleeper und 1K waren sehr dominant.

Das wird nun mit Wahrheit, Gjallarhorn und Augen von Morgen noch schlimmer.
Ich sehe es schon: RAKETEN, überall RAKETEN 🙄

kotstulle7

Ja die quest bekommt man, sobald man den 1. Boss gekillt hat

CandyAndyDE

Krass!
Ich kann mich noch daran erinnern, wie ein Kumpel ausgerastet ist.

Erst hat es ewig gedauert, bis der Urzeitler mal gespawnt ist. Dann kam er und das gegnerische Team hat ihn zuerst erledigt.
Dann hat es ewig gedauert bis wieder einer kam. Er killt den und es hat nicht gezählt.
Ich habe nie zuvor jemanden heftiger fluchen gehört 😂😂😂

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von CandyAndyDE
King86Gamer

Oh ja das fühle ich sooooooo dermaßen. War beim mir nämlich ein ähnlicher Ablauf.

Das war mitunter das schlimmste was Bungie uns vor die Füße geworfen hat.

Nur wenn ich schon wieder dran denke könnte ich ausrasten 😅

kotstulle7

Damals nach dem update einfach ins gambit rein und direkt den Boss. Natürlich auch gewonnen ^^

Millerntorian

…ich trau mich gar nicht, das zu sagen…aber so gings mir auch. 😅

Britta ♤ BeAngel

Hat man. Die Dienstvergehen-Quest beginnt jetzt mit dem ersten Urzeitler-Kill.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x