Spielerzahlen von Destiny 2 auf Steam steigen drastisch – Plan geht auf

Der Online-Shooter Destiny 2 fristete 2020 bislang ein eher ruhiges Dasein auf Steam. Doch das änderte sich in den letzten Tagen im Juni 2020: Das 1. Live-Event vervierfachte die Spielerzahlen plötzlich. Der Start der Season 11 und ein Enthüllungs-Stream haben die Zahlen dann auf ein neues Plateau gehoben.

So geht es Destiny 2 normalerweise auf Steam: Destiny 2 läuft eigentlich ruhig auf Steam. Nach dem anfänglichen Release-Hype im Oktober und November 2019, pendeln die Spielerzahlen so zwischen 50.000 und 65.000 Zuschauern im Schnitt. Es gibt keine großen Ausreißer nach oben oder unten.

Zum Start einer neuen Saison steigen die Spielerzahlen etwas, gehen dann aber rasch wieder zurück. Im Februar 2020 schrieben wir bei MeinMMO, dass die Spielerzahlen zeigen, dass der Plan von Destiny 2 bröckelt: Die Seasons brachten nicht den erhofften Spielerzahlen-Boom wie bei klassischen DLCs.

Wenn man sich die Spielerzahlen-Kurve auf Steam für 2020 anschaut, ist sie flach. Es gibt kaum Ausschläge, kaum Wellenbewegungen – doch das änderte sich in den letzten Tagen.

Destiny-2-Steamcharts
An der Kurve sieht man die 2 deutlichen Ausschläge. Sonst ist alles ruhig, mit Tendenz nach unten.

Event sorgt für massiven Ausschlag 2020

Das war jetzt das 1. Highlight: Am Samstagabend, dem 6. Juni, deutscher Zeit fand in Destiny 2 das erste Live-Event der Geschichte statt.

Wie bei dem Online-Shooter Fortnite war schon lang vorher bekannt, dass Spieler zu einer bestimmten Uhrzeit im Game sein sollten, um das Spektakel zu beobachten, das sich im Himmel abspielte.

Und tatsächlich hat der Plan von Bungie wunderbar geklappt: Die Hüter kamen, der Hype war da.

Destiny 2 Live Vent
Hunderttausende sahen das Allmacht-Event am Samstag.

Wie man an Steamcharts sehen kann, stiegen die Spielerzahlen innerhalb von wenigen Stunden von etwa 40.000 Spielern in der PC-Version auf ein Maximum von 212.681. Das war die höchste Zahl gleichzeitig eingeloggter Destiny-Spieler seit Oktober 2019, seit dem Release.

Man kann davon ausgehen, dass auch auf PS4 und Xbox One die Spielerzahlen ähnlich hoch waren.

Doch dieser Peak hielt nicht lange. Als das Event zu Ende ging, sanken die Zahlen wieder auf den Normalwert.

Destiny 2 geht noch Jahre als MMO weiter – Jenseits des Lichts und Pläne bis 2022

Das brachte jetzt die Wende: Am Dienstagabend gab’s einen längeren Ankündigungs-Stream von Destiny 2, in dem sich Bungie zu Destiny 2 bekannte und Erweiterungen bis 2022 ankündigte. Außerdem startete noch die Season 11.

Das führte jetzt zu einem jedenfalls vorläufig dauerhaften Anstieg der Steam-Zahlen. Von vorher um die 51.000 Spielern gingen die Zahlen nun auf über 120.000 Spieler hoch. Man darf gespannt sein, wie lange der Ansturm nun hält.

Destiny 2 Titel Skating Eis
Destiny 2 nimmt in Season 11 wieder Fahrt auf.

Die Kombination aus Live-Event, dem Stream zur Zukunft von Destiny 2 und dem Start der Season 11 scheint Destiny wieder Leben eingehaucht zu haben, wie man an den steigenden Spielerzahlen sieht.

Wenn ihr auf Steam was zu zocken sucht, empfehlen wir euch 6 MMO-Perlen auf Steam – Gute Online-Games, die kaum wer spielt.

Quelle(n): steamcharts
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

42
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Gönndalf
1 Monat zuvor

Ist das nicht immer so nach Saisonstart? Ebbt dann ja meistens auch schnell wieder ab.

Lootziefer
1 Monat zuvor

Würde gerne zu Destiny 2 zurück, leider hab ich da keine Leute zum zocken und die Gilden in den ich war, waren nach 2-3 Wochen inaktiv. Das hat mich total gefrustet und den Spaß genommen

Alpha
1 Monat zuvor

Ps4

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Eben erstmal genüßlich PS5 Reveal reingezogen – echt Sexy Konsole

Nun heißt es Sexy PS5 oder Kühlschrank Xbox

Da man aber ohne hin alle Xbox Spiele auch auf PC suchten kann und es sowieso nur Halo als Steckenpferd gibt hole ich mir ganz klar die PS5!!!

F N
1 Monat zuvor

„fand in Destiny 2 das erste Live-Event der Geschichte statt“

Bin mir ziemlich sicher dass es woanders vorher schon Live-Events gegeben hat.

Abgesehen davon sind das vermutlich die ganzen Spieler von 2018-2019 die jetzt kurz wieder reinschauen

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Mal sehen wie lange^^ schließlich ist das ein 3 Jahres Plan, der Wert von 50k~ wird sich bestimmt wieder so einpendeln bevor das Herbst DLC kommt!

Aus der Season 11 lese ich bis jetzt keine Bombastische Neuerung!

Gladd scheint ja auch wieder zurück zu sein, dieses olle Schlitzohr^^

zerial
1 Monat zuvor

wollte ein neuen char machen und bei 0 anfangen um alles wieder kennen zu lernen nach langer pause, und auf einmal ist der neu erstellte char gleich 750 was soll der blödsin soll ich jetz mit max lvl einfach überall durchrennen ? was soll der quatsch hab daraufhin das spiel wieder gelöscht ich will leveln skillen und wachsen und nicht gleich mit max level überall durchrennen wer denkt sich so ein dreck aus

Antiope
1 Monat zuvor

Das saisonale Maximallevel liegt bei 1060, nicht bei 750.

zerial
1 Monat zuvor

was hat das mit saison zu tuhn fact ist wenn ich mir ein neuen char erstelle ist er sofort 750 und das ist müll genauso wenn ein neuer spieler das neue adon kauft ist er sofort 900 was genauso bescheuert ist

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Das wurde mit SK angepasst, damit man schneller mit seinen Freunden spielen kann. Alle Chars wurden auf min. 750 hochgezogen und jeder neue startet da ebenfalls.

Antiope
1 Monat zuvor

Du hast gesagt, dass du mit Maxlevel einfach überall durchrennen kannst, aber 750 ist nicht Maxlevel und es dauert ein wenig bis du es erreichst. Hättest du gesagt, für die Anfangsabenteuer und -Kampagne ist dir 750 zu hoch und daher langweilig, dann wäre das was anderes gewesen.

Franz-Peter
1 Monat zuvor

Nix neues bei Destiny. Mit den Umbralengrammen kann man jetzt gezielt auf Waffen oder Rüstung farmen. Das ist aber auch das einzige. Habe mir den Sololauf von Eso im neuen Dungeon angesehen. Da ist nix mit Mechanik oder so. Habe Probleme beim Sprinten mit dem Warlock. Mal bricht er einfach den Sprint ab und manchmal kommt er nicht ins Sprinten.

Millerntorian
1 Monat zuvor

Nun Franz-Peter…durch die Umbelegung des Controllers seitens Bungie bist du mit dem Sprint-Thema nicht alleine. Leider.

Ich kann nur für die PS4 sprechen, drücken des L3 Buttons aktiviert dies wie gewohnt…aber dann heisst es gedanklich Finger weg, denn jedes noch so sanfte erneute „Drücken“ deaktiviert den Sprint. Versuch es doch mal, indem du die Tastenbelegung änderst.; Bungie hat dies ja nun implementiert.

Generell muss ich auch feststellen, dass sich das Movement deutlich zähflüssiger anfühlt. Das fällt mir massiv beim Jäger auf. Wenn auch nur mit einer mom. 81/100 er Mobilität…so lahm war der noch nie. Gestern in der 2. Storymission 2x in den Abgrund geplumpst, weil er gefühlt bei den Sprüngen verzögerte. Das gefällt mir ganz und gar nicht, denn das Movement war ein elementarer Bestandteil des Gameplays. Hier sollte Bungie dringendst (!) nachbessern.

bacuya
1 Monat zuvor

Unterschreibe ich dir voll und ganz. Bin auch Jäger Main und muss sagen das Movement fühlt sich gerade nicht mehr gut an. Destiny ist sowieso schon eher ein langsamer „Shooter“ aber jetzt kriecht man ja gefühlt nur noch vor sich hin. Hoffe da ändern sie nochmal etwas.

Beim Sprint habe ich mir leider angewöhnt L3 zu hämmern das muss ich mir abgewöhnen sonst wirkt mein Jäger doch etwas dämlich mit seinen Zuckungen silly

Franz-Peter
1 Monat zuvor

Da bin ich bei dir. Die Mobilität ist schrecklich. Beim Titan ist das Problem nicht so stark ausgeprägt.

Christopher
2 Monate zuvor

lol Was ist denn das für eine Headline?

Tony Gradius
1 Monat zuvor

Ein Journalist macht sich nicht mit einer Sache gemein, auch nicht mit einer Guten wink

Meine Freundesliste spiegelt das nicht wieder aber das ist ja auch a) nur eine Anekdote und b) bin ich auf der PS4 unterwegs.

EsmaraldV
2 Monate zuvor

…und jetzt dauerts noch 2 Tage bis der letzte erkannt hat, dass die „neue“ PVE-Aktivität ein öffentliches Gambit ohne Infasion ist und die Spielerzahlen werden niedriger sein als noch zu Season 10.

Antiope
1 Monat zuvor

Der Content wurde ja schon vor der Kritik am letzen Event entwickelt, bzw. war in der Entwicklung. Contentänderungen brauchen halt Zeit. Kritik und Annahme von Kritik sind aufgrund der Entwicklungszeit eines Spiels immer zeitverzögert.

EsmaraldV
1 Monat zuvor

Mag sein, dass du recht hast, aber mein Post bezog sich auf die aktuelle spielerzahlen.
Ein event und eine neue season starten, selbsterklärend dass die spielerzahlen steigen – eine Momentaufnahme – welche nicht den aktuellen Stand des Spiels zeigen.

1,2 Tage und die Spieler werden das auch realisieren.

Bienenvogel
1 Monat zuvor

Gambit ohne Invasion, ein Traum wird war. 😉 Nur die Champions nerven, wie immer. Leider scheint Bungie voll davon überzeugt zu sein. Ich mag die Restriktion nicht, die durch die Waffen-spezifischen Mods entsteht.

Die Spielerzahlen fallen so oder so mit der Zeit. Selbst wenn das Ding dieser Saison irgendwas komplett Neues und kein Public-Event Gambit wäre. Das ist ganz natürlich.

Bert
2 Monate zuvor

OT:
Wenn ich eine neue Klasse anfange, muss ich mich dann wieder komplett durch die Story quälen. Schmiede, gambit etc?
Oder kann ich direkt loslegen?

Danke. smile

Forbite3
Forbite3
2 Monate zuvor

Neue Klasse neues Glück

Chris
2 Monate zuvor

Wenn noch einen Lichtfunken hast: Nein

Scofield
2 Monate zuvor

Hoffentlich vergesst ihr jetzt nicht alle das destiny 2 momentan immer noch sehr große Probleme hat. Cheater, error codes, das meiste ist auch diese season wieder ausm eververse zu erkaufen.

Mal sachen aus dem eververse rauszunehmen und erspielbar in den Aktivitäten zu machen geht wahrscheinlich nicht, da hierfür bereits genügend bezahlt haben.

Aber dennoch, die ganzen Probleme müssen angegangen werden. Wenn sich da nichts bis September kräftig ändert, dann ist das geheule spätestens im November wieder groß.

Brilliantix
2 Monate zuvor

nach dem motto „ach nur mal schnell schaun“ mhhh immer noch der selbe langweilige scheis, /auslog ^^

tzizt
2 Monate zuvor

Ging mir exakt so.

Divine
2 Monate zuvor

Wirklich ?

Ich bin eher überrascht das, trotz neuer Season, kaum wer in meiner FL (und 80+Clanmember) in Destiny auftaucht. 🤔

Antiope
1 Monat zuvor

Bei meinem Clan war volles Haus wie lange nicht mehr. Fragt sich nur wie lang das anhält. Wird man sehen. Die Einführung in die neue Saison war viel besser als die letzten paar Saisons und das Umbraldingsbums ist ne coole Sache.

Millerntorian
2 Monate zuvor

…und ich habe noch gelacht, als einige Mitkommentierende hier das Event als gut gemachte PR-Maßnahme für Investoren beschrieben, welche eine hohe Spielerzahl präsentiert bekommen haben.

Das parallel dazu zum Start jeder Saison das Interesse steigt, ist nun auch nicht besonders verwunderlich. Man hat den Pass, es gibt was zu gucken, man hat zu tun. Alle drei Monate wieder. Dann pendelt sich alles wieder auf Normalmaß ein. Schnell.

Erst wenn die Bungie-Vision mit nachhaltigem (!) Content, einem erkennbaren Innovationsschub, einem durchdachten Konzept ohne ständiges Bemühen der Vergangenheit, sowie einer technischen Weiterentwicklung hinsichtlich Engine/Programmierung Wirklichkeit wird, dann wird das Game bis 2022 auf einem konstanten Niveau bleiben bzw. Neu-Spieler generieren.

Sonst wird man wird irgendwann „Destiny 1+2 Classic“ erleben dürfen, d.h. Nostalgiker haben Pippi in den Augen und die übrigen spielen was anderes.

Und ich glaube.. Destiny-Groupies mögen mir nun verzeihen… dass irgendwann mal ein deutlich größerer Publisher das Potential erkennen wird, und es vlt. mal richtig anstellt, das Alleinstellungsmerkmal Bungies im Bereich Coop-Shooter (zum jetzigen Zeitpunkt) zu brechen. Natürlich nicht so’n Anthem Flop.

Was vlt. nicht das Schlechteste wäre, denn Konkurrenz belebt nicht nur das Geschäft, sondern treibt auch Entwicklungen voran…

Karnisas
2 Monate zuvor

Hands down Destiny 1 Classic/Crota war die beste Zeit die Destiny jemals hatte.

Millerntorian
2 Monate zuvor

Mein Reden wink

Natürlich spielt man dies immer noch mal gerne, verbindet man es doch mit einer guten Zeit. Hey, ich spiele auch gerne noch mal Tetris. Oder Pacman. Ich weiß allerdings, dass dies dann Ausflüge in die Vergangenheit sind und gehe mit einer komplett anderen Erwartungshaltung heran. Für die Gegenwart sucht man sich dann doch andere Spielmöglichkeiten; ist die Erwartung größer.

Insofern wünsche ich mir schon, dass das Konzept/die Vision seitens Bungie aufgeht und wir 2021 und 2022 wirklich eine tolle Gameplayerfahrung machen können. Denn ich spiele es gerne. Aber wenn dann irgendwann der Punkt kommt, an dem man immer gleiche Mechanismen, immer gleiche Inhalte, immer gleiche ingame Belohnungen tausendmal erlebt hat, dann zieht man weiter. Völlig normal. Auch ein Spiel hat eine Mindesthaltbarkeit (MHD). Wenn wir schon in diesen Tagen so oft bei dem Thema sind.

Es wäre schön, wenn diese bei Destiny in ferner Zukunft läge. Das werden die Erweiterungen beweisen müssen. Denn ansonsten kann Bungie sein Credo „Destiny kann nicht ewig wachsen“ im Sinne einer breiten Spielerbasis nach meiner Einschätzung leider wörtlich nehmen.

*Persönliche Meinung*

P.S. Ich glaube, ich gewöhne mir mal an, meine Statements zu differenzieren: „Persönliche Meinung, Hilfestellung, unnützer Klamauk“

Nic
1 Monat zuvor

Nö Oryx

Karnisas
1 Monat zuvor

Du meinst den Raid wo alle Waffen draus beschissen waren? Wo das Raidexotic nur im Raid zu gebrauchen war und das Game die Casual-Richtung eingeschlagen hat welche heute sehr sehr viele Leute kritisieren ? Meinst du DEN Oryx???

Patrick
2 Monate zuvor

Ich mag deine Kommentare. Die spiegelt genau meine Denkweise, nur das ich es sehr schlecht beschreiben bzw. als Kommentar verfassen kann ^^

Millerntorian
1 Monat zuvor

Herzlichen Dank. Das freut mich. Aber egal, ob man nun etwas schlechter oder besser beschreiben kann; Tatsache ist doch, dass wir alle ein Anliegen haben: Wir spielen gerne Destiny und setzen uns mit dem Game auseinander. Manchmal lobend, manchmal kritisierend…so ist dies eben, wenn man sich intensiver mit etwas beschäftigt.

Und ob man das nun in blumigen Worten verpackt, ist doch zweitrangig. Das Wichtigste ist doch, dass man eine Meinung hat und diese vertritt. Das zählt für mich. Fehlende Punkte/Komma zu kritisieren oder an evtl. schwer zu verstehenden Texte rumzumaulen, überlasse ich der Grammatik-Polizei oder anderen Klugsch****ern.

Buckelfips
1 Monat zuvor

…dass irgendwann mal ein deutlich größerer Publisher das Potential erkennen wird, und es vlt. mal richtig anstellt, das Alleinstellungsmerkmal Bungies im Bereich Coop-Shooter (zum jetzigen Zeitpunkt) zu brechen.

Könnte passieren, aber ich glaube, dass das nicht sooooo wahrscheinlich ist! Warum? Das Alleinstellungsmerkmal von Destiny 2 zieht nicht so große Spielergruppen an wie von Publishern gewünscht. Wenn ein Quasi-Monopolist auf nem Gebiet einen derart „kleinen“ Erfolg hat, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass da andere auf den Zug aufspringen. Möglich wärs natürlich trotzdem!

Millerntorian
1 Monat zuvor

Nun, Anthem hat ja versucht, hier anzuknüpfen…bedauerlicherweise mit dem erzielten „Ergebnis“ (*ähem…*). Man darf gespannt sein, ob sie mit Anthem 2.0 deutlich dazugelernt haben, ich würde es ihnen durchaus gönnen.

Und nicht missverstehen, ich genieße ja Destiny, aber wie das manchmal eben so ist bei Monopolen. Man wird irgendwie satt, betriebsblind, ruht sich ggf. zu sehr auf seinen Lorbeeren aus. Ein echter Wettbewerb schüttelt da schon die Federn aus den Schlafmützen-Kissen.

Aber ob der nun tatsächlich irgendwann mal stattfindet in diesem Nischen-Genre…abwarten.

Starfighter
2 Monate zuvor

War abzusehen. Hoffe es kommen ein paar Spieler zurück und bleiben dann auch. 😝

F1ReSt4r
2 Monate zuvor

Ich bin auch seit langer Zeit wieder zurück gekommen aber ob ich bleibe wird sich zeigen lol

huhu_2345
2 Monate zuvor

Nach dem ich hier gelesen habe, dass die Einführungs Mission ganz gut sein soll habe ich auch mal wieder gespielt.
Mission war ganz ok aber danach gleich 3min Schwarzer Bildschirm.
Hab gleich wieder ausgemacht^^

Antester
2 Monate zuvor

Hat sich nichts geändert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.