Destiny 2: „Verdammte YouTuber sind schuld, dass ich nicht mehr cheaten kann“

Bei Destiny 2 ist schummeln jetzt schwerer geworden. Das gefällt den Cheatern gar nicht. Die beschweren sich und haben kuriose Rechtfertigungen, sorgen damit aber für haufenweise Lacher.

Warum sind die Cheater sauer? Kürzlich ist Destiny-Entwickler Bungie rechtlich gegen einen großen Cheat-Seller vorgegangen. Also einem Anbieter von Schummelsoftware, der beispielsweise Aim-Bots, Wallhacks, und andere unfaire Vorteile verkauft. Diese Cheats plagten vor allem das PvP seit geraumer Zeit.

Der Seller „Perfect Aim“ hat seine Kunden dann darüber informiert, dass es ihnen zwar sehr leid tue, aber der Cheat-Support für Destiny 2 musste aufgrund der Forderung eingestellt werden. Auch, wenn man sich nicht sicher sei, dass man wirklich gegen Lizenzen oder andere Bedingungen verstoße.

Mehr dazu findet ihr hier auf MeinMMO:

Destiny 2 packt Cheat-Problem an der Wurzel, zwingt großen Anbieter zur Aufgabe

Spieler von Destiny 2 machen sich über salzig-wütende Cheater lustig

Einige der, nun ja, nicht ganz so fairen Destiny-Spieler, sahen für die Sperrung aber nicht Bungie oder die Gerechtigkeit verantwortlich. Nein, die Schuld tragen die fiesen YouTuber und Streamer.

Diese beschweren sich ja schließlich in ihren Videos andauernd darüber, dass sie nicht mehr anständig in den Trials schwitzen könnten.

Ist doch klar, wer dafür verantwortlich ist – Quelle: Fallout auf YouTube

Jetzt haben ein paar der besagten YouTuber sich einen Spaß gemacht und lesen sich die Kommentare der angefressenen Cheater auf Twitter oder in den Foren der Cheat-Anbieter durch.

Mit dabei sind die generischen Kommentare, die man erwarten würde – sowas wie:

  • Bekomme ich mein Geld zurück?
  • Kann ich meine Cheats trotzdem weiter nutzen?
  • Kommen neue Cheats für Beyond Light?
  • Wo kann ich jetzt Cheats kaufen?

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das sind die lustigsten Kommentare: Content Creator wie Aztecross und Fallout (im Titelbild) wühlen sich aber auch durch deutlich lustigere Beiträge von Cheatern:

Es ist tatsächlich traurig, dass Bungie sich gegen eine Seite [Perfect Aim] wendet, die so vielen Leuten dabei geholfen hat besser im Spiel zu werden. Sogar ich habe die Cheats genossen und wurde besser im Spiel.

Auf die Frage warum Leute überhaupt Cheats nutzen, gab es auch Antworten – auch, wenn hier wohl Selbstironie mitschwingt:

Ich cheate, um meine unausweichliche Jungfräulichkeit zu kompensieren.

Einige User drohen jetzt den ehrlichen Spielern damit, ein letztes Mal so richtig aufzudrehen und ihnen aus Rache das Leben im PvP zur Hölle zu machen.

Andere Schummler zahlen es Bungie so richtig heim:

Hab gerade meine Vorbestellung für Beyond Light storniert, fuck it, es war eine lustige Zeit lmao.

Der YouTuber DFP (Destiny Fun Police) äußerte auf Twitter, dass Bungie nun „die anderen Anbieter ins Visier nehmen solle, zu denen die Perfect-Aim-Wiesel jetzt alle rennen. Verklagt sie alle.“ Er bekam dafür auf Twitter diese Antwort: „Leute dafür verklagen, dass sie Spiele so zocken wie sie wollen, statt sie zu softbannen[?]“ DFP aktiviert seine Detektiv-Skills und konstatiert: „Cheater gefunden“.

So reagiert Bungie: Destiny-Entwickler Bungie hält sich trotz des Erfolgs recht bedeckt. Der Community Manager Dylan „dmg04“ Gaffner äußerte aber (via Twitter): „Der Kampf gegen Cheater endet nie.“

Ein User merkt an, dass viele Spieler bald keine Gründe mehr hätten sich zu beschweren. Immerhin wurde Perfect Aim geschlagen und bald ist der Gipfel generft. Dem entgegnete der legendäre (Noch-)Bungie-Mitarbeiter David „DeeJ“ Dague gewohnt trocken:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Deej sagt: „Das ist noch nie passiert.“

Erfreut ihr euch auch so an den salzigen Tränen der Cheater? Seht ihr das wie der oben gezeigte PvP-Profi Aztecross? Der meint, dass Perfect Aim der größte Cheat-Seller für Destiny 2 war und 90 % der Hacks von dort kamen. Demnach sei das Spiel bald ein sicherer Ort.

Oder denkt ihr, dass solche Szenen immer stattfinden werden: Destiny 2: Dieser Cheater verflucht euch im PvP zu Tode

Quelle(n): PCGamer, Fallout Plays auf YouTube, Aztecross auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
41
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vier2Acht

Wer glaubt wirklich daran dass die Aktion gegen PA wirklich was bringt? Da wird sich NIX ändern, man wird nur auf den Konsolen sicher und sauber Zocken können und nein, Maus+Tastatur Mods ist kein cheaten meine Freunde, wird von Sony und MS sogar unterstützt.

  1. Wird der Cheat einfach unter anderem Namen auf ner anderen Plattform vertrieben wie zB Ebay oder in diversen Foren.
  2. Gibt es noch viele viele andere die gute Cheats anbieten und anbieten werden, damit kann man immerhin richtig Kohle machen.
  3. Gibts es viele Public Cheats die genau so wenig von Bungie gefasst werden wie die Profi Cheats.

Es geht sogar das Gerücht um dass die von Bungie dafür bezahlt wurden den Cheat offline zu nehmen, bei Bungies Unfähigkeit klingt das für mich sogar am logischsten.
Also Freunde, am PC wird es wie gehabt viele viele Cheater geben, vielleicht ne Woche oder zwei paar weniger, spätestens dann aber haben alle einen Ersatz gefunden.

mampa_

Chests sind unfähr gegen erliche Spieler,aber selbst Bungie macht Fehler.

Vier2Acht

Ich mag Chests, jeder mag Chests.

bungo_kretin

Ach die Cheater, zuerst bescheissen und dann noch rumheulen. Was für erwachsene Menschen. Für mich sind das nur noch Weicheier, verlogene Hosenscheisser.

HEUL LEISE

theMIKster

Für die heulenden, cheatenden Met-Schnütchen unter der Spielerschaft hat Glenn Danzig ein tolles Lied geschrieben.

„…so f***ing what?…“

laram

Solange, wie erst gestern wieder mehrfach auf der Konsole erlebt, das Spiel es ermöglicht, sich mit einer Sniper direkt vor dir herum zurollen und dir aus 1-2 M Distanz den perfekten Headshot zu verpassen, solange ist das Fummeln bei den PC-Cheats doch nur reine Augenwischerei, die aktuelle Aktion gegen den Anbieter kommt wieviel Monate zu spät ? 6? 12 ?

Es sollte ein Mindestmaß an game physics control bereits im Spiel selber stattfinden, wer es schafft mit einer Langwaffe sowas zu veranstalten hat sich dann auch irgendwie das Recht das zu nutzen verdient, der Hersteller ist halt einfach zu blöde da was sauber zu programmieren.
Und das ist das Hauptproblem in Destiny2, 95% des Codes haben vermutlich einbeinige Primaten gebaut und getestet wird eh nicht, wer testet ist feige.

… und die Daten die man sammelt, sollte man halt auch mal auswerten!

En cheater fällt doch nicht dadurch auf, dass er nur sehr wenige präzise headshots durch Wände, im Rutschen/ Wahlweise Hüpfen/ oder ums Eck herum macht.

… das ist eher umgekehrt oder? na dann einfach mal hingeschaut/ nicht permanent wegeschaut bei Bungie…

Wenn Bungie die Möglichkeiten die sie eh haben konsequent nutzen würden, wäre nicht spätestens jede 2. Begegnung im Schmutztiegel extrem unerfreulich.

BL können die sich derweil dahin stecken, wo die Sonne nie scheint.

Vier2Acht

Das mit dem Headshot aus dem Rollen ist nicht sonderlich schwer, besorg die ne Sniper mit „Stürmischer See“ Perk, hohem Aim Assist und Freihand Griff Mod und zack landest du aus 10 Metern immer nen Headshot aus der Hüfte.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Vier2Acht
laram

Danke für den Hinweis, das bestärkt meine These, das Bongi da einfach nur scheisse zusammen gebastelt hat.

bungo_kretin

Wie kannman als Cheater noch seine Fresse aufreissen? Da sieht man mal wie diese Menschen gestrickt sind. Die sollten lebenlanges Verbot für Gamen kriegen.

Markus

Schön aber für mich noch lange nicht genug. Irgendwo hier wurde gefragt wie denn auf PS4 z.B. gecheatet wird. Da ich so einiges im PvP nicht verstanden habe, also Gegner hatte die unerklärliche Treffer vollbracht haben, wie in jeder möglichen Bewegung nur Headshot landen, habe ich mich auf die Suche begeben wie das sein kann.

Es gibt USB Geräte die man in die Konsole steckt um mehr Aim Assist zu erhalten. Es gibt Controller und Aufsätze für den Originalen Controller die neben Autofire auch programmiert werden können, Automoves und auch die Waffe stabilisieren, das sie nicht mehr verzieht.

Dann noch die Maus und Tastatur Spieler. Ja, jetzt kommen wieder die Argumente, ist doch nur ne andere Steuerung, aber das ist es nicht. Habe selbst bei einem Kumpel den FX sharks oder so ausprobiert und die Maus wir beim Zielen so sehr untetstützt, da muss man nicht gegenhalten wie mit dem Controller und fast wie von selbst haben 90% und mehr der Schüsse Headshots gemacht. Und die Leute die so eine Hardware nutzen rühmen sich auf der Konsole was für Helden sie im PvP sind. Gehört für mich genau so verboten wie das was sonst unter cheaten verstanden wird.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Markus
Tronic48

Meine Idee wäre folgende, jedes mal wenn man einen Cheater erwischt/entdeckt, lässt man ihn eine weile Spielen, und dann nimmt man ihm alles weg, so das er wieder von null anfangen muss, ich denke, wenn man das ein paar mal macht, haut der von ganz allein ab.

Bannen bringt da nämlich nicht viel, die machen sich einfach einen neuen ACC mit anderem Namen und so, das ist bei einem F2P Spiel sogar noch viel einfacher, als wenn es ein ABO hätte.

Also, Spielen lassen, und nach ein paar Wochen/Monate, ihm alles wegnehmen, was Glaubt ihr wie der Dumm aus der Wäsche schaut, wenn er einloggt und es ist alles weg.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Tronic48
DubstepzTheCarinthian

Dann macht er eh doch das gleiche wie bei einen Bann. Neuer Account und weitergehts.

Gestern auch wieder einen im QP gehabt… Nur HS verteilt egal on wo. Trackerprofile PSN natürlich. Und halt Steam Profile Level 0 mit 0 Freunden.

Er nukede uns zwar wie in seinen Namen zu sehen war. Aber 69 wie ebenfalls in seinen Namen war zum Glück nicht drin :).

Es kann ja sein das das Cheaten am PC eh immer ein Problem ist. Aber wieviel Konsolenspieler ich bei Destiny schon im Destinytracker gesehen habe, die am PC cheaten und dann sich mit Unbroken – Flawless feiern lassen. Schaust 3-4 Season retour, hat der anscheinend nedmal gewusst was man mit den Spiel anfängt.

Tronic48

Sorry, verstehe ich nicht so ganz, wie soll er mit PL 0 etwas reißen, kommt er überhaupt mit PL 0 ins PVP, ganz zu schweigen das er nur Standard Waffen hat, keine Exo oder so, wie soll das gehen, wenn er nichts mehr hat.

Oder meinst du er Cheatet sich gleich einen PL 1080 Char, mit den Besten Exo Waffen und Rüstung, ich denke das geht nicht, oder doch?

DubstepzTheCarinthian

Nene, da hast Dich vertan, nicht mit Power Level sondern Steam Profile Level. Bei Steam kann dein Profile leveln, wenn Du Beiträge machst, Spiele kaufst etc. und mit einen Steam Level von 0 mit 0 Freunden – das ist meistens auch ein guter Indikator – vorallem wenn im Destinytracker der PSN/XB User angezeigt wird.

Klar sieht man auch man wenn man gekillt wird mit Power Level 0, aber ich glaub das ist wegen schlechter Connection von den jeweiligen, weil schaust nach 30 Sekunden nochmal drauf hat er normal Power Level, das meinte ich aber nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von DubstepzTheCarinthian
Peter Reimann

Erstmal jeder der das Spiel anfängt hat ein Powerlevel von 750 und nicht null dazu kann man sich keine items Cheaten und wenn man cheatet ist es doch vollkommen egal was für Waffen man hat z.B. wenn man endlos schwere hat kann man jeden insta killen obwohl man nur einen blauen Raketenwerfer hat die Sache ist einfach bei Cheats ist es egal ob man jetzt die besten Waffen hat oder nicht da man immer denn Vorteil hat

Tronic48

Ja Richtig, hatte ich vergessen, das man mit PL 750 anfängt, und das mit dem Cheaten ebenso, aber darum geht es doch nicht, was ich meine, ist.

Es kommt ein Spieler zu Destiny 2, baut sich alles auf, will alle Errungenschaften, jeden Riad Spielen, jedes Emblem sich holen, die besten Exo Waffen, usw., das sollte zu minderst der Sinn und Zweck von einem Cheater sein, so wie das auch normale Spieler wollen, um dann sich selbst auf die schulter zu klopfen wie gut er ist, und was er alles erreicht hat, so, und dann.

Dann nimmt man ihm alles wieder weg, er steht da mit nichts, außer PL 750 und den Standard Waffen und Rüstung, so als würde er als Neuling gerade erst mit Destiny 2 anfangen, ich glaube fest daran, wenn man das 1-2 mal oder mehr, mit ihm macht, hört der auf, entweder der Cheatet nicht mehr, oder er Spielt dann kein Destiny 2 mehr, eines von beiden wird er machen, ganz sicher.

Hoffe es wurde jetzt verstanden worauf ich hinaus will, und wie ich das meine.

Peter Reimann

Nicht jeder spielt weil er sich alles holen will. Es gibt auch Leute die wollen anderen nur denn Spielspaß nehmen und nichts anderes weswegen es egal wäre ob man sie resettet oder nicht da sie immernoch Waffen haben, eine gute Option wäre es denn PvP für Anfänger komplett zu sperren bis sie die Beginner Quest fertig haben da man so nicht sofort mit einen neuen Account rein kann

KingK

Haha, ja ich erfreue mich dran, auch wenn ich auf der Konsole nicht von Cheatern betroffen bin. DFP hat natürlich Recht, es müssten mehr Anbieter angegangen werden. Zeichen setzen und damit neuen Anbietern den Mut nehmen.

Auf die paar Pfeifen, die jetzt BL wegen des Wegfalls von Perfect Aim nicht kaufen, kann man gut verzichten. Die richten nachhaltig eh mehr Schaden an, als deren Kaufpreis auf lange Sicht kompensieren kann. Zumindest wenn man davon ausgeht, dass sie gleich mehrere Spieler vergraulen, die sich dann den Kauf der nächsten Erweiterung wegen solcher Schwachköpfe sparen.

PS: DeeJ mal wieder on point 😎

Loki

Dafür haben wir auf den Konsolen mit Geräten wie Cronus Max Zen, XIM zu kämpfen. Je nach Config wird das Aiming sehr sehr vereinfacht.

aber gut für die PC Zocker, was dort abging war nicht feierlich. So haben zumindest temporär ein bisschen mehr Ruhe

KingK

Hast du vollkommen Recht, das habe ich jetzt nur nicht erwähnt. Mich nerven diese Eingabegeräte ebenfalls und ich merke in der Regel recht schnell, ob da jemand mit M+T spielt.
Nen Clankollege sagt immer: das sind die, die am PC nichts reißen, also gehen sie den Konsoleros mit XIM auf den Zünder 😂

kotstulle7

Meistens spielen diese leute Handfeuerwaffen und landen nur Headshot mit dieser ^^

KingK

Das und das abnorme Movement mit schnellen A-D-A-D Wechseln.

DubstepzTheCarinthian

Die meisten von Konsole machen dank Crosssave Steam Account. Cheaten am PC und sind dann auf Konsole und im Pausenhof die Besten.

Daher ist Bei Euch auf Konsole so ruhig 🙂

lrxg

Meine Meinung dazu: Gegen Cheater hilft nur die harte Keule. Die Publisher sollten sich zu einem Konsortium zusammenschließen, um eine einheitliche Plattform zur Authentifizierung aufzubauen. Dann passen alle ihre AGB/ToS an und kommunizieren unmissverständlich: „Wirst du bei einem Game beim Cheaten erwischt, dann bist du für alle Games der Publisher permanent gebannt“. Das müsste selbst den dümmsten Vollpfosten zum Nachdenken bringen, ob er sein Portfolio an Games für ein paar Stunden Cheat-Gameplay riskiert.

Cah0s

Auch, wenn man sich nicht sicher sei, dass man wirklich gegen Lizenzen oder andere Bedingungen verstoße

Lach lach

Daniel

Ein kleiner Sieg, aber ein großes Signal gegen Cheater.
Werde ich nie verstehen, warum man sich selbst den Spielspaß versäumt.

Fabby

Ganz einfach. Es sind Menschen, die im richtigen Leben nichts zu sagen haben. Sie wollen sich aber irgendwo groß fühlen. Um das zu erreichen müsste man üben und trainieren. Dafür sind sie aber zu dumm oder zu faul oder beides. Also greift man zu Cheats.

KingK

Da gibt es mehrere Untergruppen. Die, die wirklich schlecht sind und es nicht akzeptieren wollen. Die, die sich vor den Mitspielern als jemand ausgeben wollen, der sie nicht sind (keine Skiller). Und natürlich die Trolls, die Spaß am Chaos haben, das sie anrichten und es genießen den anderen das Spiel und den Tag zu versauen. Sei es aus Langeweile, oder resultierend aus einer zerstörten Kindheit. Who knows^^

Marius Kopp

Lange totgeschwiegen und jetzt prahlt Bungie damit so lange gewartet zu haben? Die haben echt den A***** auf… Das Cheater Problem hat mich schon vor 2 Jahren auf die Xbox One X getrieben, und davor habe ich Jahre lang im PvP von Aimbot Opfern auf den Sack bekommen… Toll dass sich jetzt gekümmert wird nachdem die Spielerzahlen erbärmlich niedrig sind.

Chris

Artikel nochmal lesen. Bungie Prahlt nicht damit es freut einfach nur die Com. Bungie ist da distanzierter.
Erbärmlich niedrige Spielerzahlen? Es gab schon zu D1 weniger zur Contentflaute.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Chris
Marcel Brattig

Solche Typen sind die größten Lappen. Sich auch noch beschweren darüber, gleich auf fressbrett für so eine Antwort.🤣

Marki Wolle

Youtuber sind schuld das mein Long Schlong nicht mehr so Long Schlong ist wie ich es im Spiel gerne hätte?

Also bitte, solche Probleme muss man erstmal haben!

Lionel der Boss

Hauptsache die Überschrift ist mal wieder eine Falschaussage höchster Klasse. Props an den Cheater, der solch einen Müll geschrieben hat. Natürlich bekommen die paar Youtuber (und sicher auch Streamer) alle Lorbeeren, weil die die größte Fresse haben und am lautesten schreien. Wenn die anderen Hunderttausend Spieler Bungie sagen, sie sollen was gegen die Cheater oder was anderes fürs Spiel tun, dann wird es erst umgesetzt, wenn auch ein großer Youtuber oder Streamer seinen Senf dazu gibt. Ist ja ein geiler Move von Bungie, aber die sollten das Problem mal im Spiel selber anpacken. Mit richtigen Anti-Cheat-Maßnahmen, die es obvious nicht bestätigt gibt, hätten die X Webseiten ausgedient. Und die PC Spieler sollten auch mal aufhören, sich als alleinige Opfer zu bezeichnen. Auf Konsolen ist die Zahl der Cheater schätzungsweise genauso groß und auch da ist PvP fast unmöglich geworden. Jeden Tag trifft man mindestens 1 Cheater, bei Trials jedes 2.-3. Spiel.

FakeTales

Woran erkennst du, dass es auf der Ps4 genauso viele Cheats gibt? Was machen diese Cheater, damit du sie eindeutig als Cheater erkennst? Und was nutzen sie deiner Meinung nach?

Der_Frek

Also nachdem ich mir letztens mal ein Video zum Cronus Zen angeguckt habe und was man damit speziell bei Destiny machen kann, traue ich dem Frieden auch nicht mehr.

Ist zwar nicht so heftig, wie das was zum Teil auf dem PC möglich ist/war, aber in meinen Augen ist das auch absolutes cheaten.

Habe mich schon des Öfteren gefragt, wie es sein kann, dass ein Spieler ohne erkennbare Mapkenntnis und mit dem Bewegungsablauf einer Kartoffel jeden Gunfight ganz locker gewinnt, aber so ist das kein Wunder.

Tony Gradius

Seine Einlassung ist diesbezüglich kompletter Blödsinn. Es kommt nicht daruf an, was mit irgendwelcher Geek-Hardware mit der Zugänglichkeit einer Enigma-Verschlüsselungsmaschine theoretisch möglich ist, sondern was tatsächlich in der Praxis verbreitet und häufig getan wird. Und da sind Cheater auf Konsole im Vergleich zum PC immer noch die große Ausnahmeerscheinung.
Ich tippe eher auf Wegfall des SBMM samt immer kleinerer Spielerbasis auch auf Konsole als Erklärung für sein Empfinden. Die Opfer spielen schon lange kein PVP mehr…

DoubleYouRandyBe

Ah dir ist aber schon bewusst, dass Bungie mit ihrem Move das Problem bei der Wurzel gepackt hat?

wie man jetzt immer noch so angepisst sein kann ust mir ein Rätsel…endlich mal positive Nachrichten und Bungie selbst sagt nicht mal was. Mich freuts.

Marius Kopp

Was haben die gemacht? Du hast echt keine Ahnung! Du meinst also wenn man 1-2 Seiten verklagt dass dann niemand anderes anonym zu Werke geht? Teilweise gibt es die Tools sogar gratis. Wenn Bungie also kein Anti-Cheat system nutzt dass solche Software erkennt ändert sich gar nichts! Fragwürdig genug dass seit Bungie zu Steam gewechselt ist noch keiner auf die Idee kam mal bei Valve anzufragen ob die Ihre Maßnahmen integrieren können… Das würde nämlich nicht nur bedeuten dass man aus dem Spiel fliegt, sondern auch dass der Steam Account getriggert wird. Weitaus schmerzhafter als sich bei einem F2P Spiel einen neuen Account zu machen. Warzone lässt grüßen!

Alitsch

Es ist nichts verwerfliches eine (kleinen) Sieg auszukosten.
Und solche Kommentare versüßen es nur noch. Köstlich

Shin Malphur

Hahahaha das beste fand ich war ein Kommentar:
Dank uns Cheatern hats im PvP überhaupt Spaß gemacht! Der PvP ist jetzt tot ohne Cheats!

Dat Tool

„Es ist tatsächlich traurig, dass Bungie sich gegen eine Seite [Perfect Aim] wendet, die so vielen Leuten dabei geholfen hat besser im Spiel zu werden. Sogar ich habe die Cheats genossen und wurde besser im Spiel.“

Ich habe auch gecheatet um besser zu werden aber meiner Frau hats nicht gefallen.

Nolando

ich feier dich gerade 😀

EsmaraldV

Made my day 😄

Antester

Der ist gut! 😂😂😂

Mathias

Mein lieblingskomi ist : aber ich wurde durch Cheats besser im Game 😆PS. Ich hab mich schon gewundert wieso ich es am Wochenende endlich geschafft habe die nicht vergessen zu erspielen , als ich dann nächsten Tag das mit dem Cheats Gedöns las würde mir einiges klar gut gemacht bungue weiter so 😚

Nic

Auch meine KDA skyrockt die letzten Tage. Jetzt noch die Lag Cheater weg und gut ist.

Millerntorian

Mir fehlt bei diesem Potpourri des sinnfreien Lamentierens noch das allseits beliebte und gern genommene :

„Aber ich habe schließlich dafür bezahlt!!!“

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Nolando

die kamen auch, ist ganz lustig die kommentare zu lesen 😀

DubstepzTheCarinthian

kurz und knapp: JAY 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

49
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x