Destiny 2: Power-Waffen im PvE-Damage-Test – Wer teilt am meisten aus?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Vier der besten Power-Waffen von Destiny 2 wurden einem Damage-Test unterzogen. Den übersichtlichen Vergleich könnt Ihr Euch in diesem Video von VeneroTV anschauen. Welche Waffe teilt den meisten Schaden im PvE aus? 

Der bekannte deutsche YouTuber VeneroTV hat vier der aktuell besten Power-Waffen für das PvE in einem Schadens-Test direkt mit einander verglichen.

Destiny 2: Die 7 besten exotischen Waffen und wie Ihr an sie rankommt

Bei dem DPS-Vergleich kamen folgende Waffen zum Einsatz:

  • Das neue exotische Scharfschützengewehr Wispern des Wurms (mit und ohne Katalysator). Die Whisper-Sniper ist zwar erst seit einigen Wochen im Spiel, konnte sich jedoch im PvE schnell als eine der beliebtesten Power-Waffen von Destiny 2 etablieren.
  • Das exotische Scharfschützengewehr D.A.R.C.I.. Diese Sniper war vor der Einführung der Whisper of the Worm die stärkste Sniper des Spiels.
  • Das exotische lineare Fusionsgewehr Sleeper Simulant. Die bereits aus Destiny-1-Zeiten bekannte Sleeper zählt auch in Destiny 2 zu den beliebtesten Alternativen, wenn es gegen Yellow-Bars oder Bosse geht.
  • die legendäre Schrotflinte IKELOS_SF_v1.0.1 aus dem Eskalationsprotokoll. Diese Shotgun zählt zu den beliebtesten Power-Waffen, wenn gegen Yellow-Bars und Bosse in Nahdistanz gekämpft werden muss.
Destiny 2 Wispern 1

Bei allen vier Waffen handelt es sich um die wohl mächtigsten Power-Waffen-Vertreter für das PvE. Welches Schießeisen dabei in welcher Situation und unter welchen Bedingungen den größten Damage-Output hat, könnt Ihr Euch mit einer detaillierten Analyse im Video von VeneroTV anschauen.

Destiny 2: Alle exotischen Waffen aus Kriegsgeist, die bisher bekannt sind

Übrigens: Heute, am 7. August 2018, findet um 19 Uhr der Combat-Live-Stream von Bungie statt, in dem die Neuerungen beim Waffensystem und der Sandbox in Destiny 2: Forsaken vorgestellt werden. Den Stream könnt Ihr heute Abend bei uns auf Mein-MMO mitverfolgen. Wie immer werden wir live für Euch mittickern.

Was haltet Ihr von den Waffen im Test? Hat Euch irgendein Exemplar mit seiner Leistung überrascht? Fehlen hier Power-Waffen, die Eurer Meinung nach Schadens-technisch ebenfalls an die Spitze gehören?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Real123

Netter Bericht! Hatte schon vermutet dass die Whisper unangetastet auf Platz 1 ist, gerade aufgrund der Munitionsaufladungen.
Thumbs up!

BigFlash88

wäre doch ganz einfach, jede damage phase endet nach einem gewissen schaden nicht nach einer zeit. gerade im raid optimal, so ist der ausgegebene dps relativ irrelevant weil mann für jeden run 3-4 phasen brauch egal wie op die waffe oder eine super ist.

oder so wie bei orix

Wrubbel

Hmm interessant. Die Wurm holt nach der Tabelle mit dem Kat “nur” 30 % mehr Schaden mit Atemkontrolle raus. Auf der Ikelos-Sniper sind es glaube ich fast 72% mit Atemkontrolle.

MrTriggahigga

WotW mit 70% dmg buff?! D:
Da hat Bungie wohl auch gemerkt, man muss nicht direkt übertreiben.

Wrubbel

Oder die interne Berechnung von Atemkontrolle ist anders. Die Wurm bekommt ja durch ihren Exoperk schön erhöhten Präzisionsschaden im Vergleich zu ihrem Grundarchetyp. Glaube der Grundtyp hat 6 und die Wurm ungefähr 10.
Es besteht u.a. die Möglichkeit, das Atemkontrolle nur diesen Grundpräzisionsschaden des Archeytps bufft und der Bonus vom Exoperk dann einfach dazu kommt. Bungie hält sich (leider) enorm bedeckt, was ihre Schadenskalkulation angeht. Daher muss man einfach immer ausprobieren.

MrTriggahigga

Ich empfehle an dieser Stelle einfach mal den YTer “Ehroar” und eines seiner neuesten Videos über das Dmg Cap. 1057% Dmg buff.
Habe ich durch Zufall gefunden und finde seine Berechnungen ziemlich interessant.

EDIT: Hoffentlich ist eine Empfehlung(=Werbung?) nicht gegen die Kommentar-Richtlinien. Falls doch, möge man mich bitte in den Dungeon schicken D:

Chriz Zle

Schaue mir auch immer seine Videos an, der macht das mega professionell!

MrTriggahigga

Habe vor einigen Tagen ein interessantes Statement zur aktuellen Lage in D2 bzgl. Dmg Output bestimmter Waffen und Healthpool von Bossen gesehn. Einerseits macht es natürlich Spaß mit Waffen wie der WotW einen Boss zu malträtieren. Andererseits das Argument ob man das auf dauer auch noch spannend und unterhaltsam findet.

So gern ich auch mit der WotW spiele und man für Bosse nicht mehr länger als 5 sekunden braucht, muss ich trotzdem sagen das Bungie hier auf jeden Fall für Forsaken was anpassen sollte.

Das Problem was ich hier sehe, wenn man den Bossen mehr HP geben würde, wäre man wahrscheinlich noch mehr gezwungen auf Waffen wie die WotW zurück zu greifen.
Wenn man die Waffe aber eventuell etwas anpasst, heult wahrscheinlich der großteil der Community. Oder halt nur die 200k Leute die sie überhaupt haben.

Sehr schwieriges Thema, aber ich würde es persönlich nicht so spannend finden wenn man im neuen Forsaken Raid wieder mit 6x WotW da steht und alles was einen Puls hat einfach mal One Phase ist.

Erinnert mich sehr an die Gjallarhorn Zeit, wo teilweise Spieler nicht zum Crota Raid mitgenommen wurden weil sie eben kein Horn hatten^^

Wrubbel

Einfach den Raid so gestalten, das bestimmte Bosse schlecht mit ner Sniper zu legen sind. Problem gelöst. Bisher sind doch Calus (mehr oder weniger), Argos und Val Schieß micht tot in der Damagephase einfach stationär. Ist nun keine große Kunst da mit Wurm bzw. Darci zu wüten (sofern man snipen kann).

MrTriggahigga

Ich würde mir generell wieder Raids bzw. Bosskämpfe mit Relikte wünschen. Unsere Waffen können halt nicht alles und jeden vernichten. Auch nicht wenn in manchen Waffen ein Wurmgott drin steckt^^

Da muss dann halt mal ein Licht-Schild oder ein Schar-Schwert her um da etwas machen zu können. Oder ein LAN-Kabel Zieher.
Aber das ist wieder ein anderes Thema.

Der Vagabund

Oder mit SIVA infizierte Kugeln zum werfen 😉

Peter

Was ich will, mit eigenen Waffen DMG machen und am Schluss sehen wer am meisten DMG gemacht hat.
Und wie oben schon gesagt wurde, müssen halt die Bosse so gestaltet werden das es schwieriger ist mit der Sniper zu treffen. Aber bitte nicht so wie dieser Vandale aus dem einen Strike 😀

MrTriggahigga

Exodus-Absturz mit dem Bosskampf der 30 Phasen hat? Bester Strike Boss in der Geschichte von Destiny^^

Mahagosh

Mir ist es auch ein Rätsel warum man sich von der Dunkelheit erwischen lassen muss um zu sehen wie der Schadensoutput war…

Chriz Zle

Ach komm wenn man Bälle werfen will kann man doch den Sternenschleuse Raid spielen….der besteht ja zu 80% nur aus Ball werfen ^^

Der Vagabund

Hab sternenschleuse noch nicht gespielt xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x