Destiny 2 macht bald Waffen-Quests einfacher, für die manche ewig grindeten

Gute Nachrichten für alle, die sich bei Destiny 2 noch die beliebten Granatenwerfer „Der Gipfel“ und „Wendigo GL3“ erarbeiten wollen. Die Quests für diese beiden Spitzenwaffen sollen bald einfacher werden.

Was hat Bungie vor? Wie Bungie vor Kurzem in seinem „This Week at Bungie“-Blog angekündigt hat, sollen die Quests für die Spitzenwaffen „Der Gipfel“ und „Wendigo GL3“ zugänglicher, also einfacher, werden.

Das sind gute Nachrichten für alle, die sich diese beiden Granatenwerfer erspielen wollen. Denn Granatenwerfer liegen aktuell allgemein voll im Trend und diese beiden Exemplare gehören sogar mit zum Besten, was Destiny 2 momentan in seinem Arsenal vorzuweisen hat.

Was genau ändert sich an den Quests? Wirklich ins Detail ging Bungie nicht. Hier teilte das Studio lediglich mit, dass bestimmte Quest-Aufgaben gemäß dem Spieler-Feedback angepasst werden sollen.

So gehen viele Fans nun davon aus, dass der Grind bei den geforderten Kills für beide Waffen sowie die Medaillen-Anforderungen explizit für den Gipfel gesenkt werden könnten. Denn diese Aspekte wurden bisher von vielen Hütern als zu grindlastig, unnötig in die Länge gezogen oder einfach nur als zu nervig kritisiert.

Denn vor Kurzem haben sich zahlreiche Spieler über den teils enormen Grind für die neue Eisenbanner-Rüstungen beschwert. Bungie reagierte und besserte mit Update 2.5.2 bei den am stärksten kritisierten Quest-Schritten nach.

Wann ist es soweit? Bis es soweit ist, müssen sich die Spieler allerdings noch ein wenig gedulden. Die Änderungen sollen mit dem Update 2.5.2.2 bei Destiny 2 Einzug halten. Dieses soll nach bisherigem Stand am 3. September veröffentlicht werden.

Was sind das überhaupt für Waffen? Bei beiden betroffenen Granatenwerfern handelt es sich um sogenannte Spitzenwaffen. Als Spitzenwaffen bezeichnet Bungie besondere legendäre Schießeisen, die hinter langwierigen Quests versteckt und mit enorm viel Aufwand und Zeit verbunden sind. Dafür werden die Hüter mit Waffen belohnt, die teils mit zum Besten gehören, was Destiny 2 zu bieten hat – so auch bei diesen beiden Exemplaren.

Denn sowohl der Gipfel als auch der Wendigo GL3 werden ihrer Bezeichnung als Spitzenwaffe gerecht. Beide gehören zu den besten Boss-Killern von Destiny 2 und sind entsprechend begehrt.

In unserer Leser-Umfrage wurden sie bei insgesamt 13 Kandidaten auf die Plätze 3 (Wendigo) und 4 (Gipfel) gewählt, als es um die besten Spitzenwaffen von Destiny 2 ging.

Was war das Problem mit den Quests? Auch wenn diese Schießeisen sehr beliebt sind, die Quests und der dazugehörige Grind sind es bei vielen Hütern nicht.

So lässt Euch das Spiel für den Gipfel ganz schön im Schmelztiegel schuften. Es gilt, eine Menge Granatenwerfer-Kills im PvP zu erzielen, dann Double Plays (mindestens 2 Gegner schnell hintereinander ausschalten) zu sammeln und sich „Berechnete Flugbahn“-Medaillen zu erarbeiten.

Im Kompetitiven PvP erzielt man schneller Fortschritt, im Quickplay kann der Weg zum Gipfel zu einer wahren Grind-Orgie ausarten, bei der schon so manch ein Hüter genervt aufgegeben hat – gerade, wenn man keine allzu großen Gefühle für den Schmelztiegel hegt.

Auch für den Wendigo muss man ganz schön schwitzen, doch hier zumindest nur in der Vorhut-Strike-Playlist. Doch auch dort gilt es zunächst

  • 1.500 Todesstöße mit einem Granatenwerfer zu erzielen
  • 500 Multi-Kills mit einem Granatenwerfer zu landen
  • und 15.000 Punkte zu erzielen (Feinde töten), wobei eigene Tode den Fortschritt behindern

Erst dann kann man die vergleichsweise neue Spitzenwaffe der Vorhut aus der Season 7 sein Eigen nennen. Auch das ist vielen Spielern einfach zu viel Grind.

Was haltet Ihr davon, dass Bungie die Quests bald vereinfachen will? Motivation für alle, die sie noch haben wollen? Oder ein Schlag ins Gesicht für alle, die sie sich bereits verdient haben?

Destiny 2: Dieses PvE-Loadout solltet Ihr jetzt mal unbedingt ausprobieren
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
172 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marek

Das Problem in meinen Augen ist, dass „der Mensch“ immer alles sofort haben will. Von dieser Ungeduld profitieren u.a. teurere Premiumlieferungen oder Early Access bei Spielen.
Wenn man solche Quests für Spitzenwaffen an einem Stück durchziehen will, kann das schon zur Qual werden. Man kann auch einen Gang zurückschalten und die Aufgaben nebenbei laufen lassen. Habe ich so beim „Wendigo“ gemacht. Das einzig Blöde daran war, dass ich neben dem schweren Granatwerfer noch mit Löwengebrüll gespielt habe (der braucht keine Spezialmuni, demzufolge immer Feuer frei).

Waffen, die fast ausschließlich im PvP gespielt werden, sollen auch nur dort zu holen sein. Für PvPler ist das ohnehin kein Ding. (Was will ich als PvE-Opa mit ´ner „Luna“ oder „Nicht Vergessen“?) Schade nur, dass „Der Gipfel“ und „Die Einsiedlerspinne“ auch in diese Kategorie fallen. Wenn es für diese Knarren einfacher wird – gern.

Millerntorian

Umkehrschluss…PVPler müssen nicht mehr ins PVE? Nein sorry, Spaß. Bitte nicht den roten Faden aufgreifen.

Dies ist ja, wenn man dies hier so verfolgt, eine immer wiederkehrende Diskussion. Ich führe die grundsätzlich nicht, sondern habe mich als PVP-Muffel einfach gedanklich im Vorfeld von Quests von manchen Waffen verabschiedet (wobei ich jetzt für die Sonnenwende-Rüstungen ja ins PVP muss…vlt. komme ich da auch mit so manchem Quest weiter).

Stört mich auch nicht, mein Arsenal macht auch so einen schönen Eindruck und ich komme damit sehr gut zurecht. Diese Gelassenheit scheint aber allgemein immer seltener zu werden.

Aber diese „Schnell schnell…her damit“-Mentalität habe auch ich schon häufig genug thematisiert.. Ich bin da deutlich tiefenentspannter als ein Großteil der Community. Und dies ja nicht nur bei Destiny. Muss wohl auch eine Frage der heutigen (Spieler-)Generation sein, denke ich mir da immer. Viellleicht sagt deshalb mein Clan-Tag (KO) auch mehr aus als nur den Namen…bei einem „Konsolen-Oldie“ spielt auch eine gewisse Nonchalance hinsichtlich Gaming eine nicht unerhebliche Rolle.

Und zu guter Letzt…Early Access ist leider heutzutage oftmals Early Anger. Lieber etwas Later Access und dafür technisch ausgereift würde ich mir da wünschen. Du siehst; auch im Alter hat man noch Träume…

Marek

PVPler müssen nicht mehr ins PVE?

Eigentlich nicht, wage ich mal zu behaupten. Die legendären Spitzenwaffen für´s PvP kann man sich ausschließlich dort holen. Umgekehrt bei Gipfel und Spinne: Die sind prima im PvE, aber nur im Schmelztiegel zu kriegen. Aber hast Recht: Keine Diskussion, welche Fraktion mal wieder so was von benachteiligt ist.

wobei ich jetzt für die Sonnenwende-Rüstungen ja ins PVP muss

Musst Du nicht, geht in Gambit auch gut voran. Zudem zählen wohl auch Kills von Teamkollegen, so sie denn die passende Waffe benutzt haben (?). Ich habe z.B. mal zwei Gegner angeschossen und drei höchstpersönlich gelegt, auf meinem Konto standen dann zehn. K.A., wie die Kills von Kollegen gewertet werden.

Geduld ist m.M.n. auch keine Generationenfrage, sondern etwas allgemein Menschliches. Zwei zehntel Sekunden zu spät an der grünen Ampel reagiert – Hupkonzert. 3+ Leute an der Kasse – „Zweite Kasse!“. Oder am „London Eye“: Für fünf Pfund muss man sich nicht hinten anstellen.
In Spielen versaut man sich durch die Ungeduld zuweilen die Spielfreude. So isser, „Der Mensch“. ^^

Millerntorian

Nun, dann bin ich ein „Anderer Mensch“ ????

Ich bin geduldig, wenn auch generell mit einer hohen Erwartungshaltung. Immer. Beruflich oder privat. Ich habe aber gelernt, dass man eben dann manchmal sich…gedulden muss, wenn andere diese Erwartungshaltung nicht erfüllen können. Fahre ich ganz gut mit.

Back to topic; Gambit. Ich weiß. Ich Depp habe allerdiings bei den 10 absolvierten Spielen für die grüne Rüstung vergessen, dass ich Solar-Sphären generieren müsste. Daher habe ich nach den Matches nun erst 84 (kullerten so auf dem Boden von den random-Mates generiert) zusammen, hatte Arkus Fokus größtenteils ausgerüstet (und hatte sekundär einen Bogen mit leider Leere-Schaden…grinde gerade auf „Das Schweigen“). Da muss ich also sowieso noch mal ran (schadet eh nicht…ich benötige die Tribute für den Karma-Kat..fehlen noch 4. Als Solo-Spieler zieht sich das….). Bis dato habe ich auch immer das Invaden vermieden; ergo stehen nur 3 getötete Hüter auf der Uhr. Augenscheinlich, da ich als Solist unterwegs bin, zählen wohl nur die selber angekratzten oder „erlegten“ und nicht die der zufälligen Teammates.

Fazit: Gambit mal rüberhüppeln und mit Glück gehen die 7 fehlenden Hüter sehr schnell. Und wenn das nix wird einmal in den Tiegel, dort geht es ja deutlich rasanter; ich bin zwar nicht gut, komme aber auch im PVP so über die Runden.

Mizzbizz

Wie einige schreiben ist die Wendigo Quest nich so „mal eben fertig gemacht“, In zB 1,5h schafft man sicherlich nicht 1/3 der Quest. Allein 500 Granatenkills dauern länger. Dann noch die Multikills (ja ich weiß das ist da dann schon mit drin) usw… der Grind dauert, wenn man mal Butter bei die Fische packt, wahrscheinlich um die 10 h und zig Strikes. Bei jemanden der Solo spielt ist es noch schwieriger, weil der da nämlich keine Kills geschenkt bekommt und so „GEGEN“ zwei andere Hüter um die Wette Kills machen muss. Das war wirklich ein Graus, als die Quest neu raus kam… einfach bloß ätzend. Es ist schon ne herausfordernde Quest, und absolut machbar, aber 4,5h o.ä. Aussagen sind dann doch etwas tief gestapelt 😉
Ich hab mich letztendlich gefragt, ob ich überhaupt Lust habe mit nem Granatenwerfer zu spielen. Egal, ob der nun so angesagt ist oder wasauchimmer. Und daher ist für mich persönlich der Aufwand zu groß, nur um die Waffe im Tresor liegen zu haben. Ich hatte so schnell die Nase voll von Granatenwerfern, dass es einfach keinen Sinn machte, die Quest weiter zu verfolgen.
Grundsätzlich soll ne Spitzenwaffe „exclusiv“ bleiben, denke ich. Ich finde die Trennung Feierabend Hüter – Vollzeit Gamer, etwas ungenau…. vielmehr ist es dabei auch entscheidend ob man solo-Spieler ist oder Clan-Spieler/Einsatztrupp in Vollzeit. Da wird gecheesed und geglitcht und man hat Hilfe in vielen Quests. Solo kriegste absolut nix geschenkt… Das soll aber kein Rumgeheule sein, ich beschwer mich nicht 🙂

Hans Wurst

Gehst so lang in die Strikeplaylist, bis der Strike in der Träumenden Stadt kommt. Fährst vom Start aus zum Quell und machst diesen. Zack in 1.5 Stunden hast du 1/3 der Quest fertig…

Millerntorian

Nun. Zum Einen: Ich bin Solo-Spieler. Zumindest 99% meiner Gametime.

Zum anderen: Ich bin eigentlich kein Freund von „Abkürzungen“, dennoch greife auch ich mal zu diesem Mittel, wenn ich einfach mal für mich alleine stupiden Grindkram machen muss. Ich habs eben nicht immer so mit Spielkumpels.

Will konkret heissen: Viele Aussagen über investierte Zeit beinhalten die Abkürzungsmechanik PS-Konsolenzeit umstellen oder zum eventuellen Unwillen der Mitlaufenden Strike-Buddies sein eigenes Ding durchziehen (z.B. in den Quell zu gehen). Die erste Vorgehensweise ist allgemein bekannt, sehr viele Soloplayer nutzen dies, um genau solche Aufgaben ohne lange Playlist-Spielersuche massiv voranzubringen. Kann man bewerten wie man möchte…aber auch ich gestehe ein, dass ich für den Wendigo zuerst (ausgerüstet mit MW-Löwengebrüll) die normalen Strike einige Male gelaufen bin. Da mir dies aber zu doof wurde, in den von dir so treffend beschriebenen „Wettkampf der Granatwerferwegschnappkills“ einzutreten und kaum Punkte generierte, wurde eben die Zeit umgestellt (Erst wollte ich dies solo in Dämmerungsstrikes machen, aber dort zählte es nicht). Dann solo im Strike „Wille der Tausenden“, welcher zufällig als erster erschien, immer und immer wieder in den Lost Sektor und nach 2,5 h waren sowohl Kills als auch Multikills erledigt (zugegeben..vorher hatte ich auch schon Kills auf der Uhr…).

Muss man nicht gut finden (und für PC oder Box auch irrrelevant), aber ich bekenne mich schuldig.

Nichtstestotrotz bin ich bei dir, die 1,5h die da manchmal als „Ich bin fast fertig du Ömmelschnecke, das MUSST du doch locker auch hinkriegen“ angegeben wurden, sind auf normalen Wege eine vollkommen aus der Luft gegriffene Zahl. Aber wer’s braucht, darf dies gerne lautstark von sich geben.

Und zur Waffe…ja, ok, nett. Sieht zwar scheisse aus ( na ja..mit Gambit-Chrom gehts) und Bumms Ist ok, wenn man denn die 6 Sphären gesammelt hat. Aber jeder Granatwerfer mit Spitzgranaten macht da auf Dauer mehr dmg (Liebe EB-Junkies, dies gilt auch für den Rabenschwarm; die geben sich alle kaum was, so sie denn Spitzgranaten haben.)

Mizzbizz

Jo, seh ich auch so. Hab für den Fall n gut gerollten Highlight des Spiels oder Orewings Hammer und die hauen auch gut raus… 😉

Uwe Speedy

Vorschlag zur Güte, könnte Bungie nicht für Waffen die Questreihen so gestallten das den Spielern überlassen wird auf welche Weise sie die Waffen erspielen? Mixed mode nennt man sowas, Waffen die für PvP und PvE gleichermaßen geeignet sind werden halt mit zwei unterschiedlichen Questreihen unter das Volk gebracht. Dann hört auch dieses gezanke um skill oder nicht skill, oder Zeit und keine Zeit auf.
Natürlich wird jemand der nur zwei Stunden in Destiny verbringt nicht den gleichen skill haben wie jemand der 12+ Stunden raushaut. Aber was viele vergessen, es ist nur ein Spiel und wir alle wollen unseren Spaß haben.

PetraVenjIsHot

Wofür benötigt der selbsternannte Feierabend Hüter dann überhaupt Spitzenwaffen?
Wird er als solcher überhaupt in Situationen kommen in denen er diese Ausrüstung dringend braucht?

Uwe Speedy

Damit er zeigen kann was er für ein toller Typ ist, genau wie die anderen auch.
Ach ja, die Einsiedlerspinne funktioniert sogar im PvE.

easystrisy

Ich bin auch überhaupt kein PVPler aber den Gipfel wollte ich trotzdem haben. Wir sind ein Mittelgroßer Clan und die haben mir bei der Quest zur Seite gestanden. Nach 4 Abenden (ca. 3-4 Std) hatte ich die Waffe… Ich muss dazu noch sagen das dies meine ersten Comp. Versuche waren und ich habe es mir viel aufwendiger vorgestellt als es letztendlich war. Es ist machbar und daher kann ich eine Änderung der Quest nicht nachvollziehen. Ich glaube das viele es nicht versuchen weil die Abschreckung einfach zu hoch ist…. Ein Tip von mir – einfach versuchen! Ich Familienvater und habe einen Vollzeitjob, spiele nur abends. Spitzenwaffen sollten auch solche bleiben. (Ich hätte nie gedacht das ich mal so was sage) Ein bisschen Grind muss halt sein und das macht halt das Game aus und wenn man das nicht akzeptieren möchte, muss man auf alternative Waffen gehen. Das ist aber halt nur meine Meinung.

Jokl

Fakt ist Bungie hat schon immer Dinge angepasst, generft, zugänglicher gemacht und ist auf Casual gamer zugegangen, da die eben auch Teil der Com sind, ich weiß das ist für einige hart zu verarbeiten :).

Ich kann das für Titel und sonstigen Kram echt akzeptieren, wenn hier Leute sagen dass es den Titel XY entwertet, wenn der von epischem Grind auf Tanzmatte umgestellt wird, für Waffen und Co. hab ich da allerdings kein Verständnis.
Weder dafür das man anderen was missgönnt, das ja immer noch erarbeitet werden muss, noch die Argumentation, haste keine Skill Pech, haste weniger Zeit Pech und mein Liebling „das ist ne PVP Waffe“….
Gerade beim MT ist das mit PVP einfach Blödsinn, das ist ne Top Waffe für das gesamte Game, die Spinne wird auch überall gespielt.
Gerade im PVE hilft das jedem Trupp wenn die Leute gutes Gear haben, ich hab da ein wenig das Gefühl einige PvPler haben da etwas zu viel Konkurrenz denken.
Wenn Papa Charlie, mit 45+ Stunde ackern pro Woche, Mutti und Kind, so ca. 5 Stunden pro Woche für sein Lieblingsgame opfert, dann ist der damit am Limit und er wird sicher nicht fordern die Waffen geschenkt zu bekommen.
Das er aber nach 3 Monaten irgendwann mal in Reichweite kommt, weil er aus seiner Perspektive verdammt viel Zeit und Liebe investiert, das verstehe ich gut.
Da muss doch jemand der hier 10 Stunden pro Tag verballert nicht neidisch werden auf ihn und Angst im PVP muss man vor ihm sicher auch nicht haben.
Ich hab mal wieder bei na Menge Kommentaren nur den Kopf geschüttelt und mich über die Toxic geärgert, nicht nur weil das in Destiny2 traurig ist, sondern weil hier einige der eher ekligeren menschliche Makel aufgezeigt werden.

Let the hate go on, ich freu mich 🙂

Hans Wurst

Man kann halt auch echt zu viel heulen. Sorry, ich hab die Wendigo Quest nach knapp 1.5 Stunden zu 1/3 fertig gehabt. Also brauch ich am Ende knapp 4.5 Stunden. Und das ist den Leuten schon zu viel? Also, da waren die Leute, die Last Wish 30-50x für die Tausend Stimmen zocken mussten, wesentlich schlimmer dran. Am Besten alle Waffen für Echtgeld im Everversum anbieten. Oder noch besser: Man bekommt einfach alle Waffen sofort beim Erstellen des Charakters….

Coffeedough

danke!

Millerntorian

..aber dann wird gemotzt, weil der Charakter nur 10 Items/Slot tragen kann und die Poststelle überquillt ????

no Land beyond

keine 10 versuche und ich hatte die 1k! sorry bisschen angeben muss ich jetzt mal 😀

Heimdall

Schön für dich xD
Bei mir waren es die 58te Kiste aus der ich die 1k dann bekommen habe und da ich bei dem Try insgesamt 3 Schlüssel hatte hab ich aus der 60igsten Kiste ebenfalls nochmal die 1k gezogen xD
Aber immerhin wurde es von Bungie mit der Anarchie ausgeglichen, die ich direkt first try bekommen habe xD

no Land beyond

ach ja die anarchie…die und tarrabeh (hoffe richtig geschrieben) die einzigen die mir noch fehlen. leider bekomm ich kein raid team zusammen somit wird das noch in weiter ferne sein -.-

Heimdall

Welche Plattform?

CloudSounds!

Genau… welche Plattform? Unser Clan ist von mehr als 30 auf 2,5 Aktive geschrumpft, die auch noch Anschluss auf der PS4 suchen… PSN: TheTormentor

fortune

wir sind in letzter zeit auch etwas geschrumpft, aber ein paar sind weiterhin regelmäßig online, soweit es unsere arbeitszeiten zulassen. Schichtdienst etc. wenn ihr inetresse habt könnt ihr euch uns aber gern anschließen, ob nur zusammen zocken oder im clan soll mir erstmal egal sein 🙂 schreibt mich einfach an psn: fortune_h

no Land beyond

Danke für das Angebot, werde es im Hinterkopf behalten.

wir (ich und 3 weitere) haben die Woche schon zwei clanvorstellung sollte das aber nichts sein schreib ich dir ! (cloudSounds!)

no Land beyond

PS4

Heimdall

Wenn du mal Lust hast nen Raid zu laufen, meld dich.
Bekommen dich bestimmt dazwischen um dich mitzunehmen xD
PSN: Heimdall93

no Land beyond

Da nutz ich mal die Chance und frag nach dem last wish (speziell nur der oger) ich und n Kumpel brauchen die kiste danach noch

Heute ab 20:30 villt Zeit?

Heimdall

Sollte machbar sein
Mit Challenge?

no Land beyond

Wie gesagt hauptsächlich wegen der truhe und der Lore zwischen oder und tresor

Heimdall

bekommen wir hin

Hans Wurst

Ich hatte nicht mal ein try, weil ich, bevor ich überhaupt mal im RAID war, bekannten in der letzten Phase ausgeholfen und den Schlüssel vom der Wunschwand hatte 😉

Uwe Speedy

Ich werde mir weder die ‚Luna‘ noch den ‚Gipfel‘ noch den Bogen aus Gambit erspielen, weil ich keinen skill habe, oder anders gesagt, ich kein 24/7 Schwitzer bin. Brauche ich auch nicht, es gibt genug Alternativen um diese Waffen zu ersetzen, für meinen nicht vorhanden Skill vollkommen ausreichend. ????

Hans Wurst

Ich bin echt kein guter PvP Spieler. Eher Durchschnitt. Selbst ich hab es geschafft auf 2200 Punkte in Comp zu kommen. Ich weiß nicht wie lange das gedauert hat, aber es war nicht all zu lange. Das waren max. 4-5 Abende mit 6-8 Matches pro Abend.

Alex Oben

Ich bin eigentlich ein ganz guter PVP Spieler (Trials ziemlich oft gewonnen usw.) Trotzdem hat der Grind mich 2 Wochen und einen Elite Controller gekostet. Weiß jetzt nicht ob es daran lag das ich die Luna direkt in der Saison gemacht hab als sie raus kam, aber für mich war es echt frustrierend. Habs aber auch komplett ohne Team gemacht

Coffeedough

Und nächste Woche rennt dann jeder mit Not Forgotten rum weil die casual Spieler sich beschweren, dass sie schwer erreichbar ist? Ich kann absolut verstehen, dass man verärgert ist eine bestimmte Waffe aufgrund von fehlender Zeit oder (sorry) fehlendem Skill nicht spielen zu können. Aber es handelt sich gerade bei der mountaintop um eine „top“ Waffe, die durch einen langen und schweren pvp grind zu beziehen ist. Würde sie jeder hinterher geschmissen bekommen wär es keine aussergewöhnliche oder „seltene“ Waffe. An irgendeiner Stelle müssen Vielspieler und „bessere“ Spieler (diese Aussage bezieht sich rein auf PVP) jedoch auch belohnt werden. Für mich ist es ein Schlag ins Gesicht. Und bevor jetzt gemeckert wird: Ich habe einen normalen 9 to 5 Job, spiele wenn es die zeit zulässt Abends und am Wochenende und konnte mir dennoch diese Waffen ergrinden. Dass die Community leider keine Geduld hat, bzw. zu faul ist einen langen grind in Kauf zu nehmen sieht man leider auch aktuell beim Sonnenwende Event. Markos und AFKler soweit das Auge reicht in Spielmodi wie Gambit z.B.

Tod durch Missgeschick

Amen Bruder. Bin bei Gott kein PvP Ass und hab viel Arbeit in die Quest gesteckt. Nach ca. 4 Monaten hatte ich sie dann. Zugegeben ich spielte nicht direkt drauf hin sondern immer mal wieder paar Stunden. Gegen Ende wo noch ca 20% fehlten hab ich dann nochmal alles gegeben und geil war das Gefühl sie dann endlich zu besitzen.
Ein Feeling das diese Heulsusen nie erleben werden oder wollen. Den Schlag ins Gesicht versteh ich sehr gut. Nicht weil ich anderen die Waffe nicht gönne, sondern einfach weil die Faulheit oder das Unvermögen anderer auf lange Sicht leider belohnt wird.
Ich habs versucht und geschafft – ein Freund wiederum weiß wo seine Grenzen liegen und meint „ne ich komm mit GL nicht klar und pvp bin ich ein Noob“ Aber er ist wenigstens zu soviel Selbstkritik im Stande und meckert nicht er wolle die Waffe doch bitte auch aber viel einfacher

Logra

Wenn man solche Sachen anpassen will, sollte man das nicht 2 Saison später machen.
Diese Waffen sind kein muss in Destiny und sorgen auch nicht dafür das ein extremer Rückstand herrscht.
Es gibt genügen Alternativen z. B Prospektor, Löwengebrüll etc.
Es sind Spitzenwaffen und dann sollte man sich tatsächlich mal anstrengen um sie zu bekommen. Ich selber habe den Gipfel nicht, weil ich nicht gern PvP spiele. Muss dann für mich die Quest einfacher gemacht werden? Nein.
Den Bogen aus Gambit habe auch noch nicht erfarmt. Reine Zeit sache mehr ist das nicht.

Franky

Viel wichtiger wäre es die Waffenquest mit den Ruhm Rang Punkten der aktuellen Sniper Quest anzupassen. Für manche Hüter, wie für mich auch ist es einfach unmöglich an die Recluse zu kommen, die ich nur fürs PVE möchte. Da ist die aktuelle Sniperquest wesentlich freundlicher gestaltet.

Coffeedough

Ich kann deine Verärgerung verstehen. Jedoch handelt es sich hier um PVP Waffen, bzw. Waffen die eben über PVP zu beziehen sind. Die Waffen richten sich an eine bestimmte Zielgruppe, nicht an Casuals (das meine ich nicht böse). Aber wenn jeder Spieler, jede Waffe hinterher geschmissen bekommt ohne grind, ohne Skill, dann kannste Destiny gleich deinstallieren. Irgendwo müssen „Unterschiede“ zwischen Vielspielern, Casuals und „Pros“ gemacht werden. Und hier beziehen sie sich eben auf eine Hand voll Waffen die eben über Ruhm-Punkte zu beziehen sind.
Es gibt auch PVP Spieler, wie mich z.B., die liebend gerne PVP, Comp. früher Osiris spielen und demnach schnell an diese Waffen kommen. Dennoch fehlt mir oft der Zugang zum PVE, bzw. das Team für den wöchentlichen Raid grind. Beschwere ich mich jetzt bei bungie, dass ich nicht so schnell an Raid Rüstung, Waffen und Triumphe rankomme wie andere? Think about it

Franky

Es geht mit rinfaei darum das alle anderen Spitzenwaffen mit viel Zeit jeder schaffen kann. Nur die PVP Waffen Fällen nicht darunter. Für diese muss man gut sein oder man hat keine Chance. Raids sind nochmal was anderes. Mir geht es nur um die Questgestaltung die man an Season 7 anpassen sollte wie bei der Sniper. Von mir aus auch mit noch mehr Punkten. Es kann halt nicht sein das nur der Sieg belohnt wird. Dies wird bei den PVE Spitzenwaffen auch nirgends gefordert.

Coffeedough

100 Strikeabschlüsse zählt also nicht als Sieg? Den Raidboss besiegen um die Chance auf Exo Waffe zu haben zählt auch nicht als Sieg? Also bitte…

Franky

Strikeabschlüsse oder der Raidboss sind immer gleich im Tigel kommt es immer auf den Gegner an. Ich kann mich nicht erinnern das ich irgendwann schon mal im Strike oder Raid verloren hab. Also bitte…. Schlechter Vergleich.

Coffeedough

Ich kann mich nicht erinnern schonmal im PVP verloren zu haben. Bzw. Schwierigkeiten bei den Quests gehabt zu haben. Also bitte… Reicht dein Skill wohl im PVP nicht aus.

Heiko “IndEnt” Hesse

PvP ist schon ein zweischneidiges … ich hab jetzt bald den 5. Reset geschafft, also schon ordentlich was reingesteckt und so schlecht bin ich auch nicht – aber das Comp-MM fühlt sich an, wie ein Lotterielos, bei dem sich die Zahlen permanent verändern – ohne einen guten „Trupp“ ist es wirklich heavy da was hinzubekommen …
Und da ist leider nicht der Skill das Problem.

Coffeedough

ohne einen Trupp kann ich auch keinen Raid laufen. Mir geht das gemecker einfach auf den Keks. Wenn ich für etwas zu schlecht bin, motiviert mich das besser zu werden, bis ich irgendwann mein Ziel erreiche. Hier wird nur gemeckert, wenn jemandem eine Aufgabe zu schwer erscheint.

Franky

Es würde ja schon reichen wenn man im Comp bei einer Niederlagen nicht mehr bestraft wird mit Punktverlust. Dieses System dort ärgert mich schon seit Beginn. Dann müsste man immer noch Siegen um vorrangig zu kommen und es bräuchte je nachdem nur Zeit um es zu schaffen eben wie im PVE

Coffeedough

Was dazu führen würde, dass man den Comp Modus direkt in die Tonne werfen kann. Wenn man keine Punkte mehr abgezogen bekommt bei Niederlage hat jeder irgendwann 5500 Punkte und dann hat der Modus rein gar nichts mehr mit Competitive zu tun. Aber wenn du das nicht verstehst solltest du vllt lieber weiter PVE spielen. no hate

Heiko “IndEnt” Hesse

Ja, den Comp Modus kann man aktuell in die Tonne werfen – deshalb find ich momentan jegliche Quests, die daran gebunden irgendwie albern …
Ist aber eher ’ne Feststellung als meckern – spiel trotzdem gern PvP …

Heimdall

Ich bin auch absolut kein PvP Spieler und finde das Pvp in D2 auch absolut unbalanced.
Aber ich hab es diese Season dann doch Solo geschafft die 2100 Punkte zu erreichen.
Und Comp nimmt sich nicht viel mit nem raid
Je besser dein Loadout aufeinander abgestimmt ist, desto einfacher wirds

Stiebitz Bernd

Find ich voll nicht in Ordnung für alle die sich den Gipfel oder Wendigo regulär erspielt haben. Welche pu**y hat denn da wieder auf die tränendrüse gedrückt und gesagt „ehhhh…. Das ist viel zu schwer und mimimimimi hier mimimimimi da“
Man ey
Wie soll denn da Leistung anerkannt werden wenn es dann doch für alle „Leichter“ zugänglich gemacht wird.

So jetzt habe ich genug mimimi gemacht vielleicht bekommt bungie das mit ( in 1000jahren nicht junger Mann) und lässt es

Oder aber absofort werden alle Spitzenwaffen einfach ins Postfach gelegt. Obwohl halt warte was wenn das Postfach voll ist und deswegen die Waffe dann nicht drinnen ist (Schockschwere Not)
Okay jetzt ist gut

Coffeedough

nächste Woche dann Free Not Forgotten für alle 😀 Dann möchte ich em Gegenzug aber bitte auch alle raid Rüstungen und Waffen haben, die ich mir nicht erspielen konnte, da mir das wöchentliche Team fehlt. Einfach nervig die heutige mimimi Community.

Stef Kass

Die meisten Top Waffen muss man sich eh weiter auch mit PVP erspielen, daran sollten sie mal was ändern, ich kille lieber 1000 Gegner wie 10 Hüter!

DerFrek

Ich lieber 10 Hüter als 1000 Gegner… komisch diese Geschmäcker, nicht wahr?

Loki

Ich kille lieber 10 Hüter und 1000 Gegner im GAMBIT!!!!!!!!

Jokl

! Bester Mann 🙂

Sascha Sommer

F**** dich bungie…. Mir fehlen nur noch 230 kills dann hätte ich die wendigo und dann nach all dem gegrinde ändern sie es…. Daaaaaanke <— Sarkasmus auf Höchstniveau!!!

Loki

Und würdest du jetzt erst mit der Quest anfangen, würdest du es begrüßen. Hatte die Waffe in der ersten Woche schon. Mir persönlich scheiß egal, ob die Quest für andere einfacher gemacht wird.

Scofield

Hat bungie schon mal gemacht, wird bungie immer wieder machen. Ärgerlich für alle die es sich mühsam erspielt haben aber wer das nicht hat kommen sehen hat den Knall nicht gehört.

Hans Wurst

Hab ich ja im Prinzip echt nichts dagegen, aber dann doch nicht bitte 1-2 Monate, sondern meinetwegen nach 4-6 Monaten Oo

Psycheater

Ist halt das gleiche, wie der vor 4 Monaten gekaufte Fernseher der nun reduziert angeboten wird. Ist halt scheiße gelaufen ????????‍♂️

Dracon1st

Also die Wndigo kann man eigentlich nebenbei machen, wenn man halt viel mit Granatwerfer spielt. Empfehlung ist auch einen Granatwerfer im Energieslot zu nutzen. Ich habe den Exotischen genutzt, Name fällt mir gerade nicht ein, da geht die Munition so gut wie nie aus und mit ein wenig Übung habe ich nicht mal mehr zur Primärwaffe gegriffen. Der aus PvP ist meiner Meinung nach aber wirklich übertrieben, das geht bei 1-2 Stunden Spielzeit nach der Arbeit und den Kindern nicht, es sei denn ich mache nix anderes mehr als pvp.

Mr killpool

Löwengebrüll

smuke

Der grind wäre kein problem, wären da nicht diese schei** seasons. Der zeitdruck verdirbt alles. Wieso nicht jede season neue dinge hinzufügen und die alten quests einfach lassen, so dass sich jeder die zeit nehmen kann, die er möchte. Nicht alle haben 24/7 zeit, destiny zu spielen.

Franky

Aber du kannst doch immer noch die alten Spitzenwaffen erspielen. Die ssin nicht an die Season gebunden ????

ChrisiP1986

Aber der Ruhm-Rang wird zurückgesetzt

Coffeedough

Wer innerhalb einer Season nicht auf 2100 Ruhmpunkte kommt kann es gleich sein lassen. Sorry. No hate. Aber mit etwas Skill und guter Kommunikation ist das in wenigen Spielen erledigt.

Franky

Das stimmt so nicht. Für PVE Spieler kann das PVP zur Qual werden. Besser wäre es die Quest so zu gestalten wie die Sniperquest. Dann kann es jeder schaffen. Auch Feierabendhüter.

Coffeedough

Ich bin Feierabendhüter und habe mir die Recluse und Mountaintop an 2 Tagen erspielt als ich Urlaub hatte, als lass mal die Kirche im Dorf. Es sind PVP Waffen. Wer nicht gut ist im PVP muss leider ohne diese Waffen auskommen, oder es länger versuchen und besser werden. Mir fehlen auch Raid Rüstungsset, Waffen und Trrophäen. Dennoch mecker ich nicht rum, dass mich der random Loot im Raid nicht belohnt, oder dass ich nicht immer ein Team finde 😉

ChrisiP1986

Kein Ding, ich habe die Waffen ja????????

ChrisiP1986

Kein Ding, ich habe die 2100 Solo erspielt????????

Malgucken

Es wird immer nach „ mehr zu tun“ verlangt. Aber dieser eintönige Grind ist nur noch was für Hardcorespieler finde ich. Der Feierabendhüter bleibt eben auf der Strecke, aber so ist es eben gewollt. Eben doch wieder mehr Singelplayergames kaufen.

Coffeedough

Auch wenn ich die Verärgerung verstehen kann, muss es in Spielen einen Unterschied zwischen Feierabend und Hardcore-Gamern geben.

Malgucken

In diesem Punkt muss ich Dir zustimmen, finde aber es sollte eher an ein Raid auf heroisch und in Zeit gebunden sein, als an 100 Matches usw.
Außerdem sollten PVE Waffen nur im PVE und PVP Waffen nur im PVP erspielbar sein und nicht gemischt, aber das wird ja auch schon länger ignoriert.

Coffeedough

Erspielbar sind die Waffen jeweils nur in PVP und PVE. Ich denke du meinst spielbar 😉 Bin ich absolut auf deiner Seite! Dann würden PVE Spieler auch nicht mehr meckern eine bestimmte Waffe nicht erhalten zu können, da sie ja eh kein PVP spielen wollen. Aber so weit wird Bungie vermutlich nicht gehen.

Malgucken

Ja leider ????

Jokl

Der Unterschied ist meist der Skill und das die Coregamer nach 2 Wochen fertig mit allem sind und 90% der Sachen haben.
Was ihr hier fordert ist ne Zwei Klassen Gesellschaft bei einem wesentlichen Teil des Spiels, nämlich der Ausrüstung und das ist Quark!
Nein, das hat nichts mit „ich habs bezahlt“ zu tun!

Coffeedough

Ein wesentlicher Teil des Spiels? 2-3 Waffen von wie vielen Gegenständen im Spiel? Hunderte!!!! Das hat nix mit Zwei Klassengesellschaft zu tun, sondern lediglich mit einem unterschiedlichen Skilllevel. Und sind wir mal ehrlich. Die einzige „Schwierigkeit“ sind 2100 Comp-Punkte. Der Rest ist reine Fleißarbeit!

Jokl

Sehe ich anders, aber ich mag mit dir gar nicht groß debattieren.
Du hast hier quasi jeden Post, der nicht deiner Meinung entspricht beglückt, da muss man kein Schamane sein um deine Standpunkt einzuordnen.
Deine Argumentation ist durchgehend die selbe und das ist auch ok, ist ja deine Meinung, ich wollte nur meine kundtun, wenn du gestattest :).

Coffeedough

Wenn du dir jeden meiner Post bzw Kommentare angesehen hast, dann wirst du festgestellt haben, dass ich das Ärgernis verstehen kann. Ich habe nur kein Verständnis dafür 😉 In der Zeit in der man rumheult und hier debattiert kann man sich die Waffen versuchen zu erspielen. Ich mecker auch nicht, wenn ich nach 30 Raid clears immer noch nicht die Exo habe, oder ohne Ende NFs und Gambit farme ohne die Shotgun zu bekommen die ich gerne hätte. Entweder man findet sich damit ab, oder man heult im Internet 🙂 Alles gute für dich!

Jokl

Ich arbeite noch son bisschen nebenher und poste in meinen freien Minuten 🙂
Zocken fänden die hier glaube ich was uncool.
Ich sehe hier btw. auch keinen heulen, also keinen der von den Änderungen profitiert 🙂

Mizzbizz

Wie heisst die Quest für den Gipfel? Und wo bekomme ich die?? Shaxx und Zavala haben die nicht, soweit ich im Bilde bin.

JamMamela

Dann hast du die quest bereits.
„ Die dritte Welle „

Mizzbizz

OK.. danke, ich schau mal!

Udo Ratmann

Die Wendigo war doch sehr einfach, auch für mich, bin einer der PVP nicht leiden kann und nur soweit spiel das man auch nach einer weile ein Ende sehen kann, aber den Gipfel würde ich mir im Leben nie erspielen weil er nur an eine Scheiss Aufgabe gebunden ist und dann auch nur im PVP wo so oder so voll Öde ist. Sorry

JamMamela

Hi,
Also pvp bei Destiny ist jetzt keine große Herausforderung als bei cod oder anderen sehr schnellen Shootern.
In Destiny gehts eher gemütlich zu Gange und man braucht nur etwas Übung beim zielen.
Ich finde es ein tick zu langsam, aber die Maps sind für das Tempo und gameplay ganz ok.

Wie erwähnt man muss sich nur oft genug ab ballern lassen um besser zu werden.
Man hat im schnellspiel nur Gegner ungefähr auf dem eigenen Level

Alexander Steiny Steinberg

Das mit dem schnellspiel mag ja stimmen, dafür muss man gerade ala solo spieler viel zu oft gegen einsatztrupps ran. Ich hab in min. 80% meiner games einen einsatztrupp im gegnerteam.

JamMamela

Echt?
Mir kommt’s eher andersrum vor , eher 20%
Aber im schnellspiel schaue ich nie ob’s ein Trupp ist.
Man erkennt es erst am Clan Name wenn man down ist ????

Franky

Schnellspiel ist ja auch kein Problem. Aber im Comp schaff ich es nicht Fuß zu fassen. Zumal ich mit der aktuellen Schrotflinten, Sniper und HC Meta nix anfangen kann.

JamMamela

Achso..
Ja ok ich finde die Waffen Balance ganz ausgeglichen.
Habe die Luna und NF und trotzdem werde ich oft von verflossen nieder geballert, mittlerweile öfter nachdem Patch der feuerrate von 180 auf 150.
Ich finde allgemein das die Spieler viel besser geworden sind, deswegen kann ich verstehen was du meinst.

Chris Brunner

Ich bin PvP Spieler und hatte keinen Bock auf den Mist.????

Jürgen Janicki

Ist doch lächerlich! Dass man den grind für die ib rüstung als Normalo zuviel findet seh ich ein, ging mir auch tierisch aufn sack, aber für ne spitzenwaffe sollte man sich schon bißchen ins Zeug legen müssen… Hab ich auch gemacht für beide Waffen und ich bin auch ein Feierabendhüter…

Wem es zu viel oder zu dumm ist, der solls halt lassen.Ansonsten will ich die Delirium auch für ne kleinere quest, denn Gambit ödet mich auch einfach nur an

JamMamela

Für Gipfel brauche ich nur die letzte Medaille. Drei Kills in einem Leben.
Ich weiß nicht wie ihr das anstellt, aber bei mir hat das mit Glück zu tun.
Ich überlebe nie so lange mit granatwerfer.
Schwere bekommt man eh nie.
Und wenn’s mal klappt bekommt man 1%
Würde also noch etwas Zeit brauchen.

Wrubbel

Die Medaillen empfinde ich als ecklig. Muss ehrlich gestehen, habe bis jetzt nur mit Powerwaffen Fortschritt bei den Medaillen gemacht. Doppel geht auch ganz gut mit Schleudertrauma und Spitzgranaten und Solo ist einfach Fleiß

JamMamela

Welchen char spielst du?
Vielleicht sollte ich das mal mit dem Titan und dem nachladeschild versuchen.

Im Hexenkessel wars eigentlich ganz gut vom Fortschritt.
mehr schwere aber auch mehr super..
Mittlerweile bin ich bei 42%
Also nur noch 58x den Mist ????

ConsoleCowboy

Viel mehr geht mir der neue Grind für die Rüstung auf die Eier. Ich hab schon die vom letzten Jahr, die exakt gleich aussieht. Tja, die konnte man ein zwei Wochen anziehen und dann direkt wegwerfen. Danke, danke, danke! Jetzt grinde ich die garantiert nicht nochmal, Armor 2.0 hin oder her. Vor allem musst Du die auf MW haben, um Armor 2.0 zu kriegen?!? Ist schon etwas viel….

Bienenvogel

„Vor allem musst Du die auf MW haben, um Armor 2.0 zu kriegen?!?“

Davon höre ich zum ersten Mal. ????Bisher dachte ich es reicht die legendäre Variante. Wo hast du das gelesen?

ConsoleCowboy

Hmmmm. Ich hab grad nochmal das Bungie-Statement durchgelesen und da steht in der Tat nur Full Legendary Set. Also nichts von Masterwork. Da hab ich wohl zu schnell geschossen: FAKE NEWS!

Mr killpool

Zum Glück

Patrik B.

Musst ja netma im eventrahmen auf MW machen, geht danach auch noch, wobei die MW aufgaben ja pillepalle sind und wenn man den pvp rang diese season schon zurückgesetzt hat is der rest nur noch ne sache von knapp ner stunde

ConsoleCowboy

Ich finde die DoubleKills bei Mountaintop völlig albern und die können zu recht raus. Man kann die entweder nur cheesen (Kill Lobby wurde schon angesprochen) oder es ist ein jahrelanger Random-Grind. Insofern spricht auch nichts dagegen das gleich ganz sein zu lassen.
Der Wendigo ist machbar – aber es es ist zu viel Grind für zu wenig Granatwerfer… Außerdem ist das meiner Meinung nach ohne Fighting Lions oder einen anderen non-heavy Granny schlicht nicht zu machen. Das ist schade für neueinsteiger die erst hinzugekommen sind seit man nicht mehr mit Exos zugeschmissen wird.
Dennoch ein okayer Grind an sich – ich hätte aber alle Zahlenwerte um 1/3 gesenkt. Also 1000 Kills, ca. 350 Doubles und weniger dieser seltsamen, nicht nachvollziehbaren „Punkte“.

Kaiserp

Ich glaube die Punkte kriegst du wenn du 3 Granatwerfer Kills in einem Leben machst, aber keine Garantie ich meine nur sowas weiter oben gelesen zu haben

User

Ich hab die Mountaintop in drei Tagen beim letzten Eisenbanner in ca 15h gefarmt gehabt. Jahrelang dafür grinden muss man nur wenn man auf der Nudelsuppe dahergeschwommen kommt ????????????‍♂️

Coffeedough

Dir ist bewusst, dass mit Doublekills nicht 1 Schuss, 2 Kills gemeint ist? Wenn du heavy ziehst hast du idR 4 Schuss. Ab in den gegnerischen Spawn und drauf losknallen. Da ist dir der Doublekill garantiert. Für die 3 Kills in einem Leben muss man dann etwas taktischer Spielen

ConsoleCowboy

Echt? Lieg ich bei den Doublekills so falsch? Okay- sorry, nehm ich zurück.

Marki Wolle

Ich sehe es so wie meine Vorredner, es ist vollkommen bekloppt das PvP Waffen die besten PvE Kombis haben bzw. die besten im PvE sind, siehe Gipfel und Spinne.

Was ich von dem Grind halte erzähl ich jetzt mal nicht…

Coffeedough

Erinnerst du dich an PVE Waffen die Meta in PVP waren? Ich sag nur Vex, Thousand Voices in Gambit, … Irgendwo wird immer gemeckert, aber eben nur wenn es einen selbst betrifft 😉

Millerntorian

Also ich stehe solchen Dingen generell immer etwas skeptisch gegenüber.

Einseits: Ich verstehe, dass ggf. zum Beginn der Erweiterung andere, mächtige Waffen dominieren werden. Die bereits bestehenden dann ggf. wenn nicht überflüssig, doch zumindest mit genug Alternativen im Pool ergänzt werden. Ergo macht man den Einstieg oder Weg zum Ziel für viele Hüter, welche diese Waffen nicht besitzen, etwas einfacher. Gerade, wenn man auf eine breitere oder sogar neuere Basis mit der F2P-Ausrichtung zielt und neue User anlocken möchte, ohne sie durch massiven Grind abzuschrecken. Das ist Geschäftspolitik 2.0

Andererseits: Viele Hüter haben sich die Waffe erspielt, viel Zeit und Mühen auf sich genommen (ob nun in Lobbies oder nicht, ist für die Argumentation nur bedingt tauglich) und blicken durchaus „stolz“ auf das Erreichte (ich tu mich zwar schwer mit solchen Ausdrücken, aber ok). Ich finde es dann immer ein wenig traurig, dass man so mir nichts dir nichts diese Leistung etwas „herabwürdigt“, indem man Spielanpassungen mal eben so durchjagt.

Ich bin Realist. Ich besitze Waffen, welche ich mir erspielt habe. Viele Waffen habe ich aber auch nicht, weil ich den Aufwand scheute, bewusst manche Playlist meide oder einfach zu dämlich zum Spingen bin. Fühle ich mich deshalb unvollständig? Nein! Manches bleibt einem eben verwehrt; warum ist dieses dann immer gleich ein so großes Dilemma für Viele? Muss man alles immer haben? Kein Eisenbanner? Ok…kein Rabenschwarm (bzw. einen der Mist ist…)! Und? Gibt tolle Alternativen, und seien wir ehrlich. Spitze Granaten die mich scharf machen, gibts überall. Ingame sowieso und real? Tja, ich muss es wissen…hab lange auf’m Kiez gelebt.

back to topic. Vlt. belässt man manche Dinge doch mal einfach so, vlt. setzt man nicht immer und immer wieder die Voraussetzungen so niedrig, dass auch der letzte Grind-Komp-oder-was-auch-immer Bewegungsmuffel unter die Anforderungs-Limbostange durchpasst.

Ich würde es begrüßen. Und mich um so mehr freuen, wenn ich manche Dinge doch noch ergrinde. Auf die gute alte harte Tour.

Heiko “IndEnt” Hesse

Ja, das stimmt schon soweit – als ich mir die Dienstvergehen geholt habe, dachte ich bei mir „da hast du was geschafft“ (genauso bei Whisper und Outbreak) …
Wenn ich irgendwann mal den Gipfel habe, denk ich garantiert „endlich isses vorbei, nix mehr mit PvP/Comp“ …
Da gibt es schon Unterschiede, was man als angemessenen Grind bezeichnen kann.
Edit: auf cheesen oder Kill-Lobbys hab ich einfach keinen Bock …

Millerntorian

Wobei das aktuelle Event einen angemessenen Grind in jeder Hinsicht negiert. Das (für ein gutes Endergebnis) sieht anders aus.

Habe gestern mich mal wieder aufgerafft, und ein wenig gegambittelt. oooookaaaaay…..das zog sich aber (hab normal Gambit gespielt) mit den 10 Matches, weil sie relativ ausgeglichen waren…also öfter mal 3. Runde. Dann noch die Hüter-Dödelrüstung dabei anzuhaben (am Anfang 3 Teile…) in Kombination mit einigen opulenten Teilen (von denen kein einziges einen Mod oder passenden Perk drauf hat) war echt grenzwertig. Brauche aber noch Tribute (Auf dem Weg zum Kat; erst 41…weiß eigentlich jemand, wie die anderen Gambit-Tribute sich errechnen? Gab ja drei, einer ist fertig und die anderen beiden? Mache da auch Fortschritt…aber warum? Tja, und dann muss ich wohl in den Tiegel…und was auch immer da machen?!)

Zum Event: Muss noch 5 Hüter killen und ca. 20 Elementarsphären sammeln (hab ich irgendwie nicht gerafft. Kaum Sphären produziert obwohl ich einen großen Sprung bei den Bogenkills gemacht habe/viele Sphären normal erzeugte. Keine Ahnung warum…man muss doch nicht extra Waffen im Passenden Fokus benutzen? Oder weil meine Zufalls-Buddies alle weggeklaut haben?)

Habe dann mal im Voraus auf blau geschielt. ECHT JETZT??? Also es geht nicht um den Grind an sich. Bitte daher auch nicht gleich wieder „ach, das schafft man locker“. Es geht um den Aufwand in Relation zum Ergebnis. Da hat doch jemand über’m großen Teich die Einschläge nicht vernommen…das ist doch einfach nur völlig überzogene Beschäftigungstherapie. Ohne Innovation, ohne Tiefe. Also ehrlich, extremst enttäuschend, was da sich ausgedacht wurde. Da backe ich lieber 1 Mio Kuchen für Eva Lavendel zu Weihnachten.

Ok, man muss die Rüstung nicht haben, ok…vlt. tue ich mir das an, da ich ja auf so sinnloses Dauergrinden eigentlich abfahre. Aber das ist selbst mir eindeutig zu sehr über’s Ziel hinaus, einfach nur komplett schwach ohne Content. Macht mich fast schon wütend.

Das Schöne ist, dass solche „Events“ mich nur in meinem Vorhaben bestätigen, diesmal nicht wie so ein sabbernder Köter mit Heisshunger irgendwas hinsichtlich 01.10. vorzubestelllen.

Loki

Ich verstehe deine Punkte, auch gegenüber den Leuten welche die MT mühsam erarbeitet haben. In dem Fall ist es halt einfach Arbeit. ALLERDINGS wenn man merkt, dass man mit einer Quest bzw. die Ansprüche zum erfüllen weit über das Ziel drüber ist. Dann kann man durchaus darüber nachdenken, ob man sie nicht lieber anpasst.

Von mir aus man macht es wie mit der Redrix. Zusätzlich zur original Redrix gab es ja noch die Nachfolger Mission mit dem Redrix Breitschwert. Diese war einfacher zu erfüllen, und diejenigen welche die alte Quest erledigt haben konnten sich abgrenzen. Sollen sie die Waffe doch einfach Mountaintop K2 nennen und gut ist.

Ich grinde mir gerne den Arsch ab, wenn es machbar ist. Ich bin kein schlechter PVP Spieler, die 100% Kills gingen auch relativ schnell, aber die Doppelskills bzw. die Medaillien ( 3 Kills mit Granatwerfer in einem Lebem ), da liege ich bei ca. 15%. Wie gesagt, Respekt an die Leute die es regulär geschafft haben.

Marcel Brattig

Ist einfach nur lächerlich wieder, aber was rege ich mich auf. Bungie hört manchmal zu viel auf die Community.

Heiko “IndEnt” Hesse

… na wenn das so wäre, dann hätten wir aber …

Marcel Brattig

Na gut sagen wir mal, bungie hört an den falschen stellen zu

Pueschi

Mountaintop macht eh fast jeder in Kill-Lobbies. Ich hab glaub ich 3 Monate legit gebraucht.

Nexxos Zero

Ich hab die Gipfel zwar noch nicht, arebite aber daran.
Die Wndigo habe ich mir in der ersten Woche mit 4 Tagen ausdauerndem Grinding erfarmt.
Trotzdem muss ich sagen bin ich nicht böse, sonder froh dass ich mir die Gipfel vielleicht doch noch holne kann.

kotstulle7

Gipfel habe ich mit nem clankollegen direkt zum start der damaligen season gemacht und es hat circa einen Monat gedauert

Pueschi

Das war noch vor dem großen Näherungsgranaten-Nerf, nehme ich an? 😉
Ich hab leider erst danach damit begonnen :/

kotstulle7

Ich habe eh fast nur löwengebrüll gespielt gehabt ^^

Strahlemann30

habe 2/4 wochen gebraucht und geht immer noch recht gut mit

Näherungsgranaten in kompetitiven PvP
Juli 2019 habe ich angfangen und in letzen Eisenbanner habe ich Double Plays mit kolonie fertig gemacht weil ich das dps monster frame wolte ^^

Erzielt im Schmelztiegel Todesstöße mit einem
Granatenwerfer – 750 Punkte. Kills in normalen Playlists geben geben
jeweils 3 Punkte. Kills in der kompetitiven Playlist gewähren 10 Punkte
pro Kill

Besiegt im Schmelztiegel schnell mindestens zwei Gegner
– 200 Punkte. Double Plays in normalen Playlists geben geben je 2
Punkte. Weitere Kills unmittelbar nach Doubleplays geben dort einen
Punkt. Double Plays in der kompetitiven Playlist gewähren 5 Punkte.
Weitere Kills unmittelbar nach dem Doubleplay bringen dort 2 Punkte

Verdient „Berechnete Flugbahn“-Medaillen – 100
Punkte. Eine Medaille in normalen Playlists beschert Euch einen Punkt.
Medaillen in der kompetitiven Playlist gewähren jeweils 4 Punkte

Heiko “IndEnt” Hesse

Mir würde es schon reichen, wenn bei Gipfel und Einsiedler die Ruhmpunkte wie beim Wiederuf gezählt werden, also ohne das es wieder runter geht – dafür von mir aus dann auch 3500 …

Pueschi

Ich würde mir Mythisch ODER 3500 Gesamt wünschen, dann müsste ich nicht nach 2100 Punkten noch weiterspielen 😉

Nexxos Zero

Die 3,5K muss man ja gesammt habe und nicht als Max erreichen oder?
Also im gegensatz zur Luna und der Einsiedlerspinne.

Pueschi

Genau. Ich bin auf 2,1k und habe keine Lust noch bis 3,5k Gesamtpunktzahl zu spielen, weil es nach 2100 Punkten doch schwieriger wird zu gewinnen.

just a passing villager

habe gerade das gleiche Probelm, Wir haben die Spinne erspielt aber für wiederruf feheln noch ca. 500 Punkte, ist doch lächerlich.

Nexxos Zero

Ich werde wohl versuchen diese Saison nur noch die Sniper-Kills zu erreichen, und dann nächste Saison die 3.5 K in angriff nehemen…. Wobei eigentlich sollten die Punkte ja nicht resettet werden, also macht es duchaus sinn sie in 2 Saisons zu machen.

Pueschi

Die Hoffnung habe ich auch^^

Nexxos Zero

Ok, dann erübrigt sich meine oben gschriebene Antwort^^

Loki

Die 3500 Punkte sind kein großes Problem. Dir werden ja keine Punkte abgezogen, wenn du verlierst, sondern es kommen nur Punkte hinzu wenn du gewinnst.

Du brauchst nur etwas Ausdauer und Geduld fürs Komp, ansonsten viel Spaß. Ich hänge noch an meinen Kills. Dann habe ich die Sniper.

Nexxos Zero

Ich habe mir letze Season die Einsiedlerspinne und ENDLICH dieLuna geholt. Von daher ist es wesentlich angenehmer für mich als Semi-Fähiger Spieler im Comp punkt holen zu können. Ich werde es in jedem Fall in angrifff nehmen, aber im moment knabber ich noch an andere Aktionen und anderen spielen^^

Nexxos Zero

Kannst du nicht bis zur nächste Season warten und dann weiter-Grinden. Da startet man ja wieder bei null… oder muss man die 3500 in einer Season erreichen?

Raiiir

das wäre schon klasse wobei ich immer noch nicht die widerruf habe da ich nur 3 runden komp pro woche spiele für die gratis punkte, mehr pvp spiele ich nicht^^

Heiko “IndEnt” Hesse

Jepp – bei mir genau so … wobei ich die Wiederruf nicht so interessant finde (bin kein SniperPro) aber Gipfel und Einsiedler wäre echt mal was …

DerFrek

Ich bin immernoch dafür Äquivalente zu erschaffen, die zugänglicher sind, wie bei der Redrix.

Wäre denen die das ehrlich gemacht haben gegenüber nur fair.

Heiko “IndEnt” Hesse

wobei 5x Zurücksetzen für die Redrix (diese Season werd ich’s wohl schaffen) auch nicht zugänglicher ist, als die Medaillien beim Gipfel …

just a passing villager

Aber zugänglicher als die Redrix Claymore damals war.

Heiko “IndEnt” Hesse

Ja, das war schlimmm, hab ich auch gar nicht erst probiert …:)

Strahlemann30

also hab mir die Saison Widerruf , luna , Gipfel und spinne erspielt und hab fast 5 Zurücksetzen
na gut die letze 2 Zurücksetze kommen von EB

GameFreakSeba

Same here. Dank Eisenbanner ist es gut machbar

DerFrek

Also ich fand das durch den Eisenbanner sehr leicht. Mir geht’s ja auch nicht darum die Schwierigkeitsstufe zu kopieren sondern das System.

TheDivine

Der Gipfel ist halt im PVE eine megabrutale Waffe die ich im Comp. dafür relativ wenig sehe.

Das ist halt Schwachsinn eine dermaßen starke PVE Waffe an Comp und reines Pvp zu binden.
Ich spiele sehr viel Pvp und hänge schon seit anderthalb seasons an den Kills und Medailien bei ca jeweils 75%.

Zaz Clash

Genauso mit Einsiedlerspinne. Auch eine der besten PvE Waffen… Und dann muss man dafür Comp spielen…
Echt affig…

TheDivine

Die Spinne bekommt jeder hin der halbwegs spielen kann und etwas durchhaltevermögen hat. Außer den 2100 hast da keine wirklichen Anforderungen.

just a passing villager

und jeder der etwas mehr Durchhalteverögen hat schafft die Gipfelquest. Die Aufgabe nebst den Punkten ist eine reine Farmquest, die keinen Skill erfordert.

TheDivine

Ähm, sehe ich anders aber gut…

just a passing villager

Ich sehe das mit dem 2100 Punkten anders, wir haben das zwar geschafft aber einfach war bestimmt nicht.

Heiko “IndEnt” Hesse

Das grinden für die Waffen find ich auch nicht so wild – dauert eben … aber die Comp-Geschichte ist einfach ätzend, bei mir sehen (zu 99%) 5 Matches so aus:
1. verloren, gute Gegner
2. gewonnen, gutes Team
3. nur zu zweit gestartet, auch noch Countdown … haushoch verloren
4. 4er stack als Gegner, 0 chance
5. mitten im Game „baboom“ oder ähnliche Trenner
… so macht das keinen Spaß, da kann man gut sein, wie man will …

just a passing villager

Das kenn ich, ich hab den Gipfel und Lunas Geheul auch solo gemacht.
Aber deswegen sag ich ja, dass für die Grind-Quest kein Skill erforderlich ist, egal wie die Runden laufen, man hat (fast) immer Fortschritt. Mit genügend Geduld sind die Quests irgendwann geschafft.
Mit den Punkten ist da halt wirklich was anderes, da hast du mal nen schlechten Tag und der Fortschritt der ganzen Woche ist wieder weg.

Heiko “IndEnt” Hesse

vielleicht ändert das Bungie irgendwann mal, dann gibt es eben beim Loosen gar keine Punkte, auch OK
muß man eben mehr Matches machen – aber so wie jetzt, ist es für mich sinnlos, drei Verlorene hintereinander und ich lass es für diese Woche …

Bienenvogel

Naja, dass die zwei jetzt so derart die PVE Meta dominieren war sicher nicht die Absicht von Bungie. Das hat ja die Community selbst rausgefunden, bzw. wurde das aich erst durch diverse Patches ermöglicht. 🙂

TheDivine

Daran wage ich zu bezweifeln, sowas kann man nicht übersehen.

kotstulle7

Die einzigen quest, die sie vereinfachen sollten, ist die Bogenquest für Gambit, kann nicht sein, das bestimmte Medaillen nicht zählen und man das künstlich so verlängert.
Über Gipfel kann ich hinwegsehen, das ist wirklich anstrengend, qber der Rest ist pillepalle

Heimdall

Was willst du mit dem bogen mein lieber? xD
Das ist die mit Abstand schwächste Spitzenwaffe aus allen Aktivitäten xD
Subtiles Unheil mit dem richtigen Roll ist stärker als der
Also wozu den Grind sich antun?

TheDivine

Das stimmt wohl.

kotstulle7

Haben ist besser als brauchen

Millerntorian

Als Tip…wenn auch eher langatmig und nur für Mobse-Hauer gedacht. Ich spiel bekanntermaßen dermaßen selten Gambit oder Tiegel, dass zwei Hände voll als Zahl in den letzten 3 Monaten ausreichen würden. Als Random. Bin deshalb auch erst bei 24% (278/1000 und 149/500, bzw. Medaillen 100/600).

Habe aber gute Erfahrungen gemacht mit 5 Partikel direkt am Anfang des Matches vor allen anderen abgeben (viele sammeln ja lieber auf die 15 und verrecken dann bei 14) und danach einfach nur killen wie ein Doofer (Meldung Kill-Treiber, einige Medaillen gibts pro Spiel immer)…gespielt wird „Subtiles Unheil“ mit Libelle und Explosive Spitze, MW auf Anspannzeit. Das Ding killt dann fast so schnell und effektiv wie Trevor. Ich hüpf allerdings nicht wie so’n Flummi ständig rüber oder sonst was…auch ok. Wer will auch schon Dredgen heissen? Klingt wie etwas, mit dem man Kuchen backen kann (Wie heisst es korrekt? Pflaumen oder Dregden; da streiten sich die Gemüter). Natürlich sammel ich aber die erzeugten Partikel, wenn meine Zufalls-Mates die nicht eh schon alle aufpicken. Stört mich nicht..sind ja ein Team. Auch wenn sie wieder unterwegs sterben sollten beim Abgeben..ok..dann sind wir immer noch ein Team aber ich darf dann auch mal laut aufseufzen. Und Trevor The Hood muss weiter Mobsen den Apfel vom Kopf schiessen…ca. 10 cm tiefer zielend.

Will sagen, sollte ich mal ernsthaft über Gambit-Spielen nachdenken, dann sehe ich mit dieser Herangehensweise nun nicht allzu große Schwierigkeiten im Erreichen von „Schweigen“.

kotstulle7

Die erster Blocker Medaille hole ich auch immer und ich habe mir es abgewöhnt, das ich rüber gehe, dennoch kann es nicht sein, dass die ultikills Medaillen zb nicht zählen.

Millerntorian

Nanu? Ich dachte, dem wäre so. Das werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen. Ich benötige ja für die blaue Sonnenwende noch die Gambit-Steps. Da schaue ich mal, ob sich da etwas tut, wenn ich Multikills erziele. Durch den Libelle-/Explosivperk meines Bogens gehen ja meist gleich mehrere Mobse kurz nacheinander über den Jordan…

Vanilla Thunder

Die Quest für die Wendigo zu vereinfachen ist einfach nur unnötig. Habe für die Wendigo nicht länger gebraucht wie für andere Vorhut oder Gambit Waffen im Vergleich.

Der Gipfel ist wie beschrieben eine ganz eigene Hausnummer und meiner Meinung nach die quälendste Quest in ganz Destiny, die es jemals so gegeben hat. Dort kann ich das schon nachvollziehen, da der Gipfel eher als PvE statt PvP Spitzenwaffe fungiert. Hoffe alle Hüter, die sich den Gipfel vor der Anpassung erspielt haben, bekomme ein exklusives Ornament oder ähnliches.

Raiiir

wäre für mich persönlich immer noch kein anreiz dafür ins pvp zu gehen 😀

Chriz Zle

Mountain Top ist einfach extrem stark und gehört für mich zu 90% zur Standard Ausrüstung.
Habe ich die Kills legit in normalen Spielen gemacht? Nö! Habe dafür Kill Lobbies genutzt. Die Anforderungen für die Waffe sind, im Gegensatz zu anderen Spitzenwaffen, einfach lächerlich!
Freut mich für jeden der die Waffe noch will das hier Änderungen kommen werden!

Wendigo dagegen wurde von eben auf jetzt absolut obsolet gemacht!
Da sollte wohl eher der Rabenschwarm die Spitzenwaffe sein.
Wendigo braucht eine Überarbeitung um sich dem Rabenschwarm stellen zu können.

Bspw. das direkte Treffer den Schadensbuff aktivieren (und nicht Sphären) und dazu 1 Schuss im Magazin nachladen aus den Reserven.
So etwas in der Richtung, das würde diese Spitzenwaffe einzigartig machen. So braucht man keine Lunar Beine mehr und könnte trotzdem ordentlich Damage raus hauen!

Heimdall

Bei einer solchen Änderung der Wendigo würde ich mir echt überlegen sie wieder zu spielen.
Aber so wie die momentan ist, kann man sie nichtmal für strikes nutzen, da es selbst dort stärkere Waffen gibt (bspw 3x Wardcliff machen fast jeden boss onephase)

TheDivine

Habe mich beinahe auch schon dazu hinreißen lassen die Kills per Lobby zu machen….

toby lang

Hab mir das Teil auch in einer Killlobby „erspielt“. Ich nutze die MT aber nur im PVE.

Ryu

Da haut er öffentlich raus, dass er von einer Lobby Gebrauch machte und schämt sich nicht einmal. Das ist die Destiny Community.

Chriz Zle

Warum sollte ich mich für schämen?
Sei nicht so engstirnig!

Der Grind für die Medaillien etc. ist doch völlig übertrieben!

Heimdall

Die Wendigo ist fürn Arsch
Jede Randtransit mit Spitzgranaten macht mehr Schaden als der Mist xD
Ohne Perk ist der Wendigo der schlechteste Granatwerfer ingame und wenn man bedenkt, dass man max 6 Schuss damit verstärkt abgeben kann weiß man, was man davon erwarten kann.
Extremgrinden für 7 MW Kerne xD

Jokl

So drastisch würd ichs nicht sagen, aber im Kern haste Recht :D.
Ohne die Sphärenbuff ist er zu schwach und der blendeffekt ist auch fürn Popo 🙂

Heimdall

Teste ihn mal beim KDL boss und hab einen dabei der Anarchie + MT spielt
Dann zerlegst die GL3 sofort
Es gibt keinen Raid wo ich den Gipfel ablege
Funktioniert bei Calus (Prestige), LW alle Encounter, GDV und KDL
Da wird maximal die Powerwaffe gewechselt

Jokl

Beim Wendigo versteh ich das nur bedingt, klar ist das was nervig, jedoch gibt es kein Zeitschloss, man kann mit Timereset solo in einigen Stunden alles erledigen und es ist einfaches PVE.
Der MT ist da doch ne ganz andere Nummer, gerade MP Medaillen sind nicht easy, ob Komp oder nicht.
Da wirken einige Sachen ein, schwere Mun ist glücksache und weniger vorhanden, die Gegner sind keine Puppen, der Dmg der GW gerade bei indirekten Treffern ist ein anderer.
Für MT nehm ich das gerne mit, da mir gerade die Multis echt schwer fallen 🙂

Wrubbel

Schade, hatte auf handfeste Informationen bzgl. der Änderung gehofft. Für mich persönlich wäre die Vereinfachung beim Gipfel top aber ein Schlag ins Gesicht für alle, welche sich den Legit erspielt haben.

Dubstepz

Nächster Triumph „Gipfelstürmer“ und Emblem 😉

just a passing villager

Viele von denen die es „legit“ gemacht haben, haben einfach Farmlobbys dafür benutz. das ist genau so ein Schlag ins gesicht für alle die wirklich für die Quest geschwitzt haben. Ich kenne niemanden (ausser mir) in meinem Umkreis, der die Quest wirklich legit gemacht hat.

Wrubbel

Mit Legit meine ich Legit und nicht Farmlobby und bei mir in der Fl sind schon zwei Legitspieler. Es gibt sie, wenn auch selten????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

172
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x