Destiny 2: Neues Video zeigt, wie gruselig der Mond in Shadowkeep wird

Pünktlich zum Jahrestag der Mondlandung hat Bungie ein neues Video zu der kommenden Erweiterung von Destiny 2 veröffentlicht. In Shadowkeep, zu Deutsch Festung der Schatten, geht es zurück auf den Mond, der schon bei Destiny 1 Teil des Spiels war. In dem Video zeigen die Entwickler jetzt, wie sich der Schauplatz verändert hat und wie gruselig der Erdtrabant jetzt im Vergleich zum Vorgänger-Spiel aussieht.

Was ist mit dem Mond? Die nächste Erweiterung zu Destiny 2, Shadowkeep, wird sich auf dem Mond abspielen. Der Erdrabant war schon in Destiny 1 spielbar und dort ein wichtiger Teil der Story.

Mark Noseworthy und Luke Smith von Bungie erklärten bereits, dass sich der Mond in Shadowkeep im Vergleich zu Destiny 1 verändert und weiterentwickelt hat. Man will neuen Spielern und Veteranen mit dem Schauplatz etwas zu erkunden geben. Destiny-1-Spielern soll der Mond bekannt vorkommen, doch sie sollen auch das Gefühl haben, dass dort etwas nicht stimmt.

Bungie veröffentlichte jetzt ein neues Video zum neuen Schauplatz von Shadowkeep und zeigte, wie seltsam und gruselig der Mond geworden ist.

Wie hat sich der Mond verändert? Wie die Entwickler in dem Video erzählen, startete die Idee zu der Rückkehr auf den Mond als eine Art „Passion Project“, als ein leidenschaftliches Projekt. Man wollte sehen, ob man den Mond von Destiny 1 nehmen und ihn zu Destiny 2 bringen könne, ohne dass er sich vor den anderen Gegenden im Spiel verstecken müsse.

Der Mond wurde in Shadowkeep „remastered“, völlig überarbeitet und mit neuer Beleuchtung und Effekten ausgestattet. Der Trabant wirkt jetzt insgesamt dunkler, düsterer und die Entwickler spielen mit den Schatten, was dem Mond etwas Mysteriöses verleihen soll.

Zu sehen ist ein Areal, bei dem seltsame menschliche Formen am Himmel schweben. Dazu einige Gegenden, die Spieler aus Destiny 1 kennen dürften, wie das abgestürzte Ketch, das die Gefallenen nun zu einer Basis ausbauen.

Destiny 2 Shadowkeep Vex Tor Schwarzer Garten
Ist dies etwa ein Tor, welches in den Schwarzen Garten führt?

Zudem gibt es einen kleinen Teil eines Cinematics mit Eris Morn zu sehen, das sich jedoch noch in der Entwicklung befindet. Eris befindet sich in einer Höhle und fasst eine Steinwand an, die dann langsam wegbröckelt und etwas freigibt. Anscheinend hat sie eine „versteckte Dunkelheit“ aufgeweckt, wie die Entwickler von Bungie erzählen. Was das genau sein soll, wurde jedoch noch nicht verraten.

Was sagen die Spieler? Die Spieler im Destiny-Subreddit diskutieren vor allen Dingen die Details, die ihnen in dem Video aufgefallen sind. So ist in einer Szene ein Vex-Tor zu sehen, das ähnlich aussieht, wie das, das in Destiny 1 auf dem Mars in den Schwarzen Garten führte. Ein Spieler fragt sich, ob dies nun auf dem Mond der Eingang in den Garten sei.

Destiny 2 Shadowkeep Jötunn Sparrow
Ebenfalls zu sehen: der Jötunn-Sparrow

Zudem feiern die Spieler die Sparrows, die in dem Clip zu sehen sind. Ein Gefährt sieht etwa dem exotischen Fusionsgewehr Jötunn sehr ähnlich. In einer weiteren Szene sieht man einen Sparrow mit einem Löwenkopf, ganz wie der exotische Granatenwerfer Löwengebrüll.

Habt Ihr noch weitere Details entdeckt? Wie findet Ihr das Video über den Mond?

Mehr zum Thema
Alles zu Destiny 2: Shadowkeep – Release, Vorbestellen und Features
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (58) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.