Destiny 2: Jötunn zerfetzt alles im PvP – So gibt’s die neue Waffe

Bei Destiny 2 wurde das 4. Waffen-Exotic der Schwarzen Waffenkammer entdeckt: das Fusionsgewehr Jötunn. Und die Waffe wirbelt bereits den Schmelztiegel mächtig durcheinander. So bekommt Ihr das neue exotische Fusionsgewehr.

Die Schwarze Waffenkammer wird 5 neue exotische Waffen bringen. Nachdem die Quellen für Le Monarque, die Anarchie und Izanagis Bürde bereits gefunden wurden, hat man nun mit Jötunn die vierte exotische Waffe der Black Armory entdeckt.

Und die geht im PvP mächtig ab.

So bekommt Ihr die Jötunn in Destiny 2

Wo findet man das neue Waffen-Exotic? Die Waffe wurde von den ersten Hütern entdeckt, nachdem die vierte Schmiede der Schwarzen Waffenkammer, Bergusia, Ihre Pforten öffnete.

 Dabei droppt diese neue exotische Waffe offenbar genau wie der Bogen Le Monarque, wenn Ihr eine mächtige Waffenform von Ada-1 in der Schmiede abschließt. d2 Jötunn big

Doch während Le Monarque in jeder Schmiede bei Abschluss einer mächtigen Waffenform zusätzlich rausspringen kann, sind alle bisher bestätigten Drops der Jötunn in der Bergusia-Schiede erfolgt. 

Ihr solltet also Eure mächtigen Waffenformen in der neuen Bergusia-Schmiede abschließen, um eine Chance auf die Jötunn zu haben. Das scheint im Moment die einzige Quelle zu sein.

Sollte die Waffe aber doch noch in anderen Schmieden droppen, werden wir es hier entsprechend ergänzen.

So mischt die Jötunn aktuell das PvP auf

Was ist die Jötun überhaupt? Dabei handelt es sich um ein exotisches Fusionsgewehr mit Solar-Schaden. Die Jötun wird im Energie-Waffen-Slot geführt. 

Das macht die Jötunn aus: Der intrinsische Perk der Jötunn heißt Ladungsschuss. Hält man die Schuss-Taste gedrückt, wird ein Pfeilschuss aufgeladen, der beim Aufprall explodiert und brennt.

D2_Black_Armory_Press_Kit_Gear_04

Der „Armblaster“ Jötunn

Durch den Perk „flüchtiger Abschuss“ vergrößert sich beim normalen Schuss der Explosionsradius deutlich – auf geringe Kosten des Handhabungs-Tempos und der Geschossgeschwindigkeit.

Die Feuerball-Projektile der Jötunn verfolgen außerdem Ihre Ziele.

Was kann die Jötunn in der Praxis? Über ihre PvE-Qualitäten ist aktuell noch zu wenig bekannt. Doch im Schmelztiegel sorgt diese neue Waffe aktuell für mächtig viel Wirbel. 

Obwohl es sich um eine Energie- und nicht um eine Schwere Waffe handelt, tötet der Pfeilschuss der Jötunn bereits mit einem direkten Treffer – egal, wo man den Gegner dabei trifft.

Auch die Entfernung zum Feind spielt offenbar keine Rolle. Selbst ein Pfeilschuss quer über die gesamte Karte ist tödlich.d2 jötunn trailer

Durch die Zielverfolgung sitzt zudem so gut wie jeder Treffer. Sobald man die Waffe abgeschossen hat, kann man sich im Prinzip wegdrehen und bereits dem nächsten Ziel zuwenden – außer, wenn das Ziel den Schuss rechtzeitig bemerkt und mit aller Macht versucht, dem Feuerball-Projektil auszuweichen. Doch selbst das klappt nur selten.

Stehen mehrere Widersacher nahe genug beieinander, so könnt Ihr ganze Gruppen mit nur einem Schuss der Jötunn ausheben.

So sieht es aus, wenn Ihr mit der Jötunn im PvP unterwegs seid: Wie (über-) mächtig die Waffe im Schmelztiegel ist, zeigt der Ausnahmespieler Gigz in einem Video auf Twitter.

Solltet Ihr also Glück haben und die Waffe demnächst bekommen oder sie gar schon besitzen, führt sie unbedingt mal im Schmelztiegel spazieren.

In diesem Video von Nexxoss Gaming findet Ihr einen kompakten Guide zur Jötunn:

Mehr zum Thema
Destiny 2: So bekommt Ihr die exotische Sniper Izanagis Bürde

Was haltet Ihr von diesem neuen Schießeisen? Absolut overpowered oder endlich mal wieder ein Exotic, das seiner Bezeichnung gerecht wird?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (94)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.