Destiny 2 legt einen holprigen Start bei Cross-Save und Steam-Transfer hin

Bei Destiny 2 gibt’s Probleme mit dem Steam-Transfer und dem neuen Cross-Save-Feature. Der Start verlief alles andere als geschmeidig.

„Never play on Patch-Day“ ist eine alte Gamer-Weisheit, die bei Destiny in der Vergangenheit immer wieder zutraf. Und zum Cross-Save-Start hätten sich viele Hüter im Nachhinein auch gerne daran gehalten, denn dieser verlief ziemlich holprig und für die meisten Spieler erfolglos.

Das passiert zum Cross-Save-Start: Gestern Abend, am 21.8. um 19 Uhr, ertönte der Startschuss für das langerwartete Cross-Save bei Destiny 2.

In den Foren meldeten die Hüter aber direkt zu Hauf, dass da irgendwas nicht stimmt und der Cross-Save-Prozess nicht ordentlich abläuft. Bungie reagierte prompt und verkündete auf Twitter, dass man eine Wartung für Cross-Cross im Bungie.net durchführen müsse. Voraussichtlich starte das Feature 2,5 Stunden später als angekündigt.

Nach diesen 2,5 Stunden twitterte Bungie wieder aufgeregt, dass die Wartung verlängert werden müsse. Es traten scharenweise „500“-Fehlermeldungen auf und die Konto-Authentifizierung machte Probleme.

destiny-2-robo-titan-pc

Gegen Mitternacht unserer Zeit sollen sogar in Destiny 1 und Destiny 2 Weasel- und Baboon-Errors aufgetreten sein – dieses Problem wurde aber inzwischen behoben.

Erst vor wenigen Stunden twitterten die Entwickler, dass die Wartung nun beendet sei, man aber noch Olive-Errors hinterherjagt und Spieler die Destiny-2-App neustarten sollen, um etwaige Probleme zu umgehen.

Läuft jetzt alles mit Cross-Save?

Das sagen die Hüter: Auf Twitter und in den Foren gibt’s es gemischte User-Meldungen. Die einen schreiben, dass die Cross-Save-Verknüpfung endlich funktioniert habe, andere schreiben, dass es bei ihnen immer noch nicht gehe.

Das sind die bekannten Probleme: Im Hilfe-Forum listet Bungie einige Probleme auf, die sie im Zusammenhang mit Cross Save jetzt noch untersuchen:

  • „Etwas Komisches ist passiert“ – Diese Fehlermeldung wird manchmal angezeigt, wenn man Cross-Save aktivieren möchte
  • Es treten Probleme bei der Konto-Authentifizierung auf
  • „500“-Errors treten auf Bungie.net auf

Was ist Cross-Save? Unter Cross-Save versteht man das Feature, dass Ihr einen Speicherstand zwischen verschiedenen Plattformen teilen könnt, auf denen Ihr Destiny 2 spielt. Eine Anleitung für Cross-Save haben wir hier für Euch.

Destiny 2 bekommt Cross-Save – und was ist mit Crossplay?
destiny 2 titan

Was ist das Problem beim Steam-Transfer?

Darum geht’s: Bereits seit dem 20.8. könnt Ihr Euren Battle.net-Account mit dem Steam-Account verlinken. Dies ist ein notwendiger Schritt, wenn Ihr ab dem 1.10. weiterhin Destiny 2 auf dem PC spielen wollt.

Das sind die Probleme beim Steam-Linking:

  • Möchte man seinen Account mit Steam linken, lässt sich der „Bestätigen“-Button auf Mobil-Geräten nicht drücken
  • Der „Microsoft Edge“-Browser macht beim Linking-Prozess Probleme
  • Es werden nicht alle Content-Lizenzen für Destiny 2 angezeigt

Gerade das letzte Problem sorgte für größeres Aufsehen. Bungie schreibt, dass sie mehrere Meldungen erhielten, dass nicht alle Lizenzen ordnungsgemäß angezeigt werden.

Sie versichern aber, dass alle Content-Lizenzen in Eurem Besitz (also erworbene DLCs) später zu Steam übernommen werden. Ihr könnt den Hinweis also ignorieren.

Mehr Infos zum Steam-Transfer von Destiny 2 lest Ihr hier.

Ein Twitter-User fasst die aktuellen Probleme so zusammen: „Und das ist der Grund, warum sie Cross-Save einen Monat vor Release [von Shadowkeep] bringen“ – und Bungie gibt ihm Recht:

Unterm Strich bleibt: Falls Ihr jetzt noch auf Probleme bei Cross-Save oder dem Steam-Transfer stoßt, wisst Ihr Bescheid, dass Ihr nicht die einzigen seid.

Habt Ihr gestern erfolglos – oder sogar erfolgreich – Cross-Save ausprobiert?

In Destiny 2 Shadowkeep gibt’s gar kein Max-Level – Grenzenlose Power möglich
Autor(in)
Quelle(n): gamesradarbungie
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (59)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.