Destiny 2 wollte gesperrte Exotics fixen – macht sie stärker und sperrt sie erneut

In Destiny 2 sollte ein Update zwei kaputte Exotics reparieren. Warum das nicht wirklich funktioniert hat und wie es jetzt um die Items steht, verraten wir euch in diesem Artikel.

Warum wurden die Exotics ursprünglich gesperrt? Vor Kurzem zog Bungie die Reißleine für zwei exotische Handschuhe. Die Rüstungsteile konnten durch einen Trick einen enormen Schadens-Buff ansammeln und unnatürlich lange aufrechterhalten.

Um diese Exotics geht’s:

Beide Handschuhe stapelten durch Kills im Nahkampf kurzfristig ihren Schaden. Durch einen Ausrüstungswechsel konnte der Timer quasi ausgetrickst werden. Bungie reagierte mit der Sperrung der beiden Exotics, bis eine Lösung gefunden werden würde.

Destiny 2: Altes Exotic macht Titanen übermächtig – Bungie greift schnell ein

Das Update brachte nicht den gewünschten Effekt

So ist die Situation nach dem Patch: Das kürzlich erschienene Update entsperrte die exotischen Handschuhe und gab in den Patchnotes an, dass ein Fix gefunden wurde.

„Wurmgott-Berührung“ und „Winterlist“ gewähren jetzt nicht mehr den Buff-Status, wenn das Rüstungsteil abgelegt wird.

Bungie

Der Fix war aber anscheinend nur optischer Natur. Zwar zeigen die Handschuhe nach einem Ausrüstungswechsel jetzt keinen Buff mehr an, er ist aber nach wie vor im Hintergrund aktiv.

Zieht ihr dem Gegner nach dem Wechsel-Trick eine über, erscheint der normale Schaden. Die Schadenszahl trügt jedoch: Ihr fügt den Feinden noch immer den gestapelten Schaden von vor dem Update zu.

Schaut euch in diesem Video an, wie die Handschuhe nach dem Patch funktionierten

Handschuhe sind Stärker als zuvor: Die Community fand schnell heraus, dass die beiden Exotics sogar noch effektiver wurden. Der unrechtmäßige Schadens-Buff verschwindet jetzt nicht mehr bei einem Kill oder dergleichen.

Solange der Hüter nicht stirbt oder das Ausrüstungsteil erneut wechselt, bleibt der 5x Nahkampf-Schaden permanent aktiv. Damit wurden die kaputten Exotics nicht repariert, sondern sind noch kaputter und stärker als zuvor.

gesperrtes Exo Eestiny 2
Aktuell nicht ausrüstbar – Winterlist

Gesperrt – gefixt – erneut gesperrt

Was sagt Bungie dazu? Der Destiny-Entwickler reagierte zügig. Via Twitter hieß es, dass Winterlist und Wurmgott-Berührung bis auf Weiteres deaktiviert seien. Bis eine Lösung für das Problem gefunden ist, müssen Hüter erneut auf die beiden Exotics verzichten.

Was sagt ihr zur erneuten Sperrung der übermächtigen exotischen Handschuhe? Das Update brachte aber auch eine nötige Verbesserung für ein beliebtes Exotic.

Zudem konnten dank der neuen Daten, weitere Hinweise für die Rückkehr der PvP-Königsklasse gefunden werden:

Destiny 2: Sieht ganz so aus, als kehren die Trials mit Season 10 endlich zurück
Quelle(n): Reddit, Ehroar auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

81
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mahagosh
2 Monate zuvor

LOL Bungie 😂

Chriz Zle
2 Monate zuvor

Wirklich schade was da abgeht!
Mir tun die Bungie Mitarbeiter, also die die immer noch aktiv an D2 arbeiten, echt Leid.
Egal was sie machen es geht irgendwie in die Hose und sie bekommen nur noch auf die Mütze von der Com.

Würde mich nicht wundern wenn der Druck der auf diesen Menschen sitzt, zu Depressionen etc. führen würde.

Frage mich auch wieviel Arbeitslust diese Menschen überhaupt noch haben?!

Der_Frek
2 Monate zuvor

Daran denke ich halt immer, wenn ich diese ganzen Beleidigungen in Richtung der Entwickler lese. An deren Stelle wäre meine Motivation da auch im Eimer.

Klar ist das alles selbst verschuldet, aber ich finde die Linie wird da immer ganz schön überschritten.

Chriz Zle
2 Monate zuvor

Ich mecker auch oft und viel über den anhaltenden Zustand. Aber ganz ehrlich das muss man mit 2 Blickwinkeln sehen. Bungie als Firma und die Mitarbeiter als exekutive Instanz.
Bungie gibt vor, die Mitarbeiter müssen umsetzen.

Würde gern mal wissen wie oft ein Mitarbeiter gerne etwas umsetzen will, was dann von Bungie aus „Kostengründen“ nicht umgesetzt wird.

Loki
2 Monate zuvor

Ist eben wie in jeder Firma. Mit dem richtigen Budget und den richtigen Verantwortlichen kann man so einige geile Dinge machen. In der echten Welt sieht es aber meist aus, dass man sehr viele Kompromisse machen. Kenne ich jedenfalls zu gut in meinem Bereich.

Der_Frek
2 Monate zuvor

Ich finde es ist immer ein Unterschied wie man kritisiert. Die Verfahrensweise oder den Zustand zu bemängeln, so wie du es ja auch immer tust, ist die eine Sache und auch völlig legitim. Aber den Menschen dahinter anzugreifen, der, wie du schon sagst, einfach nur eine ausführende Kraft ist, geht einfach nicht.

Jokl
2 Monate zuvor

Jau, da sagt ihr Wahre Wort, jeder der mit Kunden zu tun hat, der weiß wie das ist.
Kritik ist wichtig, sofern sie anständig formuliert wird und auch mehr als nur „das ist nicht gut“ beinhaltet, daher gibt es ja die konstruktive Kritik.
Leider hat das Internet hier eher das schlechte an vielen Menschen gefördert.
Denke aber auch das die Leute Profis sind was den Umgang damit angeht, einige werden sicher komplett Distanz halten zu den Kanälen.
Während der Arbeit bleibt sicher wenig zeit sich mit dem Shitstorm zu befassen und wer danach abschalten will, macht das sicher woanders als in „Hater“ Foren smile
Familie, Freunde und ein Hobby sollen bekanntlich helfen smile

Nero00i
2 Monate zuvor

Warum nehmen Sie nicht einfach Exo Werte aus Destiny 1?

Klar die Sachen gab es damals nicht aber bestimmt ähnliche Handschuhe mit den selben Perks.
Zumindest als Vorlage für die Exo Sachen sollte es reichen.

An der Kompatibilität kann es nicht liegen, läuft ja glaube ich die selbe Engine (Tiger) darauf.

Ich finde es aber bemerkenswert wie schnell sie auf Fehler reagieren die uns vl. gefallen würden.

Bei anderen Fehler u.a. dieses Problem mit dieser Vex Maschine(name vergessen) auf der Erde hat länger gebraucht.

Killerkurt
2 Monate zuvor

Nur noch lächerlich was Bungie macht… d2 ist mittlerweile schon komplett am arsch und das lässt tief blicken was mit d3 auf uns zu kommt🤯🤬

Mizzbizz
2 Monate zuvor

Ich hab ja keine Ahnung wie so etwas programmiert wird, aber ist das WIRKLICH so schwer???

Loki
2 Monate zuvor

Die Kurzfassung lautet wohl: Ja

Ich denke bei den ganzen Exotics sind irgendwelche Rattenschwänze im Hintergrund, welche vermutlich nicht mal Bungie richtig versteht. Wenn jetzt zusätzlich noch ein paar Entwickler Bungie verlassen haben, welche in der Vergangenheit dafür verantwortlich waren und wenig korrekt dokumentiert wurde. Dann kann so was dabei rauskommen.

Mizzbizz
2 Monate zuvor

Ja, klingt logisch. Und mit guter Dokumentierung is das ja immer so ne Sache… ich nehm mich davon selbst nicht aus. Ich hasse Papierkram. Bei meinem Kram würde echt niemand durchsteigen…zum Teil nich mal ich selbst grin

Killerkurt
2 Monate zuvor

Bringt nur nix Bungie immer für ihren Müll in Schutz zu nehmen und sich alles schön zu reden!

Roland
Roland
2 Monate zuvor

Mal ehrlich, die werden dafür bezahlt und „sollten“ Profis in diesem Bereich sein. Das es schwierig sein könnte ist nur ne Ausrede!
Jeder Arbeitnehmer muss mit schwierigen Aufgaben umgehen können, und die meisten packen das auch…, dass hier ist eher ein Zeichen von inkompetenz

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Jap, daran und der total kaputten Engine wird es wohl liegen. Warum sonst konnten sie über Jahre hinweg nicht den Sparrow Glitch auf Merkur (oder wo der auch immer war) fixen? Normalerweise sollte das ja eine Kleinigkeit sein, wenn der überall anders nicht auftritt, aber bei dem Codeverhau und wenn immer alles schnell und noch schneller gehen soll, weil die Spieler jammern, kann man halt auch nichts gescheit bauen und auch nicht dokumentieren.

Dabei nehme ich aber Bungie nicht in Schutz, die sind ja selbst Schuld an der Misere. Man hätte auch einfach ein Jahr keinen Content bringen können und dann eine gescheite nahezu bugfreie, vernünftig aufgebaute Erweiterung. Drei Monate coden für irgendeinen Content reicht halt gerade so, damit es irgendwie funktioniert. Von QS oder Testing bzw. Bugfixing etc. bist da aber meilenweit entfernt.

Loki
2 Monate zuvor

1 Jahr nur Bugfixing hätte aber auch für Bungie gehießen, 1 Jahr ohne Kohle durch neue DLCs, Seasonpass und kaum durchs Eververse. Aus unternehmerischer Sicht nicht hinzunehmen, vor allem ohne dicken Publisher im Hintergrund bzw. zu dem Zeitpunkt war er noch da aber die wollten ja auch was vom Kuchen abhaben.

Wie auch immer die Destiny Engine muss wirklich sehr lausig sein und vermutlich ein früher Wechsel auf die Unreal Engine die bessere Wahl. Auf der anderen Seite läuft Destiny ja durchaus ganz geil, wenn man jetzt nicht von den x Bugs betroffen ist, zusätzlich sieht das Spiel nach wie vor einfach ziemlich geil aus ( für Konsolen Verhältnisse ).

Persönlich gehe ich davon aus, dass das Live Team lächerlich klein ist und Bungie sich auf die neuen Hauptprojekte konzentriert. Da halten sie aber die Klappe weil sie die Gewinneinbrüche verhindern wollen.

Lightningsoul
2 Monate zuvor

1 Jahr ohne Kohle durch neue DLCs, Seasonpass und kaum durchs Eververse. Aus unternehmerischer Sicht nicht hinzunehmen

Das war aber immer schon gang und gebe. Baust 5 Jahre ein Spiel und kriegst dann Kohle. Es ist halt nur die Frage, ob man das den Aktionären verkaufen kann oder eben nicht.

Zavarius
2 Monate zuvor

Es ist einfach und pure Inkompetenz. Wenn ich sowas coden würde, wie Bungie, wäre ich die längste Zeit S-Entwickler gewesen.

Kurzfassung: Bungie nutzt hier vorhandene Buffs anstatt einen eigenen Trigger für den Perk zu schreiben.

Wäre es ein eigenständiger Perk, wäre der Einsatz in Formeln klar strukturiert und würde, wenn vorhanden, einen laufenden DMG Buff überschreiben. Vom Perk selber – oder was auch immer zählen soll.

Die Leute werden dafür bezahlt es zu können, zu verstehen und umzusetzen. Jeder Arbeitnehmer hat damit umzugehen, was man ihm gibt, solang es der verdammte Bereich ist – in dem er studierte und bezahlt wird.

Scardust
2 Monate zuvor

comment image

Mehr fällt einem dazu eigentlich nicht mehr ein… witzigerweise habe ich genau das gleiche Bild schon bei D1 und D2 mal verwendet… immer noch brandaktuell lol

vv4k3
2 Monate zuvor

🤦🏻‍♂

Der_Frek
2 Monate zuvor

Ich habe deinen Namen vorhin gar nicht verstanden ^^ war ein wenig perplex, daher so ruhig. Aber nett, dass du mal Hallo gesagt hast 😅

vv4k3
2 Monate zuvor

😂😂😂😂 das war so zwischen Tür und Angel. Musste mit dem kleinen Welpen schnell raus usw und wollte die Chance ergreifen hallo zu sagen 😂

Wrubbel
2 Monate zuvor

Sehr nett von dir👌🏻

SAW
2 Monate zuvor

Ich finde es lustig. Gibt schlimmeres.

Roland
Roland
2 Monate zuvor

Mittlerweile kann ich nicht mehr lachen, das ist doch nur noch traurig. Also mal ehrlich: sowas nennt man arbeiten? Eine Peinlichkeit ist das

Stoffel
2 Monate zuvor

Mittlerweile muß man schon fast darüber lachen . Bungiemacht sich eigentlich nur noch lächerlich. Vielleicht sollten sie sich ja mal an spiele wagen die nicht so komplex sind .Meinetwegen sowas wie „Ferien auf dem Ponyhof“ ^^

Dabinichtv
2 Monate zuvor

Einfach nur noch lol lol lol lol lol lol
Meine Meinung nach fährt bungie Destiny 2 langsam gegen die Wand

Scardust
2 Monate zuvor

Langsam? Destiny wurde mit D1 schon an die Wand gefahren und seit D2 schlittern sie an dieser einfach nur noch entlang… ich finde es echt merkwürdig das diese Probleme (ich fixe Problem A und generiere Problem B-F) immer noch aktuell sind, selbst nach all den Jahren. roll

Scofield
2 Monate zuvor

D1 hatte damals noch ein letztes Hurra. D2 lässt man langsam und qualvoll vor sich hin sterben.

Daran werden die trials kaum was ändern.

Gorm-GER
2 Monate zuvor

Also ich finds mittlerweile Recht lustig was bei Bungie abgeht. Die andauernden Fails machen sie irgendwie Sympathisch 🙂

Zavarius
2 Monate zuvor

Jede Woche etwas Neues… 5 Leute sitzen bei D2, der Rest sicherlich an dem neuen Spiel, was hier mal angesprochen wurde, und der Rest an D3, was mir nicht ins Haus kommt. Mir egal, wie es in Szene gesetzt wird, oder wie viel wieder fehlt – was die Vorgänger bereits hatten. Destiny war damals mit allen Planeten geplant (Arts auf Reddit) und wir durften quasi für X hardresets und 3fach Content zahlen.

TheCatalyyyst
2 Monate zuvor

Das nicht alle Konzepte und Artworks (oder was meinst du mit Arts?) von Planeten / Gebieten sofort umgesetzt werden können ist doch eigentlich klar, so viele Ressourcen hat doch keiner. Erinnere mich an ein Destiny Artwork von Bungie, dass eine nordamerikanische Stadt (edit: old chicago) nach dem Untergang zeigt. Das gibts nach wie vor nicht, weil einfach nicht umgesetzt. Glaube kaum das Bungie einen großen Content Schrank mit X Planeten / Regionen hat, die sie dann Scheibchenweise verkaufen können.
Wenn das so wäre, hätten sie wohl kaum den Mond recyclen müssen für das Jahres-Addon Shadowkeep.

Edit 2: Bild von Old Chicago hier: http://img4.wikia.nocookie.net/__cb20130330082744/destinypedia/images/thumb/d/df/Old_Chicago.jpg/1000px-Old_Chicago.jpg

Gefunden auf: https://destiny.bungie.org/forum/index.php?mode=thread&id=30675

Ich unterstütze Bungie auch nicht bei dem, was die so in letzter Zeit veranstalten. Aber dieser Vorwurf, das da Planeten zurückgehalten wurden/werden, den seh ich nicht ein.

Zavarius
2 Monate zuvor

comment image Das sieht mal flauschig aus…

Und doch, zwar habe ich keinen Vorwurf geäußert, aber es befanden sich bereits mehrere Planeten und Locations in Destiny 1. Auch war Io & Nessus bereits vorhanden und später konnte man auch diese Planeten anwählen, auf einer alternativen Sternenkarte per, damalig, jtag xbox. In die DLCs konnte man auch schon, durch Map Glitches, weit vor Release.

Hätten sie nun Venus wieder eingeführt, oder gar Goliath für die Vex, hätte man viel zu viel Arbeit anstatt dieselben Gegner zu nehmen und den Mond zu überarbeiten. Die Story wäre dann auch geregelt.

Sprich bei einem Mrd. Konzern nicht von Ressourcen…Warframe ist das Gegenbeispiel.

Frau Holle2
2 Monate zuvor

mich erinnert das ja auch so n bisschen an VW….. *der Schaden wird nicht angezeigt aber im Hintergrund immer noch gestapelt…. *

Motzi
2 Monate zuvor

Bungie scheint da mit ihrer sehr behebigen Engine ein wahres Monster geschaffen zu haben, welches sie nicht mehr beherrschen können.
Was mich seit dem Update jedoch viel mehr nervt, ist die Tatsache, dass ich (auch allein) mittlerweile für den Anflug zum Turm viel länger brauche als vorher. Teilweise 3 Minuten oder länger.

fazimat
2 Monate zuvor

Jup, das ist mir gestern auch aufgefallen …

Millerntorian
2 Monate zuvor

Na ja, gibt Schlimmeres. Ich glaube, dass wir alle mittlerweile eher darüber schmunzeln und Spässeken machen als uns aufzuregen. Ist so eine Mischung aus Galgenhumor und „Was gibt’s Neues an der Pleiten, Pech und Pannen“-Front. Zumindest bei mir.

Ich möchte auf jeden Fall, dass nach den ganzen kleinen Pannen in D2 in Destiny 3 eine Waffe eingeführt wird, die „Murphys Law“ heissen wird…da weiß ich wenigstens schon im Vorfeld, dass das nix wird…

Frau Holle2
2 Monate zuvor

geht mir auch so. Diese *dreh die Brust auf rechts, geh dann in die Hocke und hau mit dem Arkusschwert auf den Boss,dann machst du mehr solarschaden* glitches sind mir schon viel zu kompliziert.
Ich spiele hauptsächlich raids und nutze : Orpheus Rigg / Falkenhelm beim Jäger
Lunafaktur beim Warlock . Titan keins. Fertig.
Mehr brauch ich nicht.

Bienenvogel
2 Monate zuvor

Ich wäre eher für ein Exotic das „Verbot der Architekten“ heißt und von Natur aus nicht ausrüstbar ist, weil es das Spiel zerstört. 😆 Der Exo-Perk heißt dann z.b. „Qualitätssicherung“. Und in der Lore-Seite steht dann:

„Gesperrt bis ein Fix gefunden werden kann.

Haben ist doch auch cool oder? Kauf doch gleuch das Ornament im Everversum! Nur 3000 Silber!
– Bungie 2069“

Alitsch
2 Monate zuvor

haha sprich bloß nicht vom Architekten , wie oft der Typ mich aus dem Schatten in D1 grin grin gekillt hat, wünschte Ich mir er wäre die Dunkelheit und Ich Ihm in einem Raid als Endboss xxx- Mal killen dürfte. (an zweite Stelle war der Cryptarch)

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
2 Monate zuvor

seit Destiny antworte ich ungern auf die Frage: was arbeitest du denn? 😂😂

Dat Tool
2 Monate zuvor

Super und Bungie bekommt es hin das man es doch ausrüsten kann

Antester
2 Monate zuvor

Schließlich haben wir dafür bezahlt lol lol lol

Roland
Roland
2 Monate zuvor

Genial !

Marki Wolle
2 Monate zuvor

Oder das Schicksal aller Narren😂

Frau Holle2
2 Monate zuvor

na immerhin laufen die Server……

Millerntorian
2 Monate zuvor

PSSSTTTTTTT! Beschrei es nicht!! lol

Frau Holle2
2 Monate zuvor

oh.. du hast recht…..

Chris
2 Monate zuvor

Tja.. so ist das halt, wenn ein minimaler Teil vom Studio am aktuellen Projekt arbeitet und der Rest schon voll in zukünftigen Projekten hängt.

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
2 Monate zuvor

Will mittlerweile wirklich noch irgendwer behaupten die wissen was sie tun?

Nexxos_Zero
2 Monate zuvor

Besser nicht…

Nakazukii
2 Monate zuvor

einfach nur peinlich was bungie da gerade macht

Alitsch
2 Monate zuvor

Langsam schafft Bungie sogar den Berliner Flughafen(SXF) zu übertrümpfen.
Ich finde Bungie soll das mit Updates für eine Weile lassen und tief Luft holen, finde das mit dem Seasons Modell haben Sie sich anders, viel einfache vorgestellt und Ihre Kräfte falsch/unverhältmäßig verteilt und werden jetzt überrumpelt.
Die Trennung von der Activision könnte man auch deuten das Bungie es war, die nicht mehr Ihre Pläne einhalten könnte und nicht anderes rum. (reine Spekulation)

Baujahr990
2 Monate zuvor

Das gleiche gilt ja auch für den Wishender, seit dem letzten „Fix“, nur ist es mit ihm etwas kniffliger als zuvor. Dafür hat man aber den 12 fachen Schaden.
Wer weiß was sich mit dem Patch noch alles eingeschlichen hat xD
Und nach jedem Patch werden die Zahlen krasser, im schlimmsten Fall, setzt sich die Kaskade bald endgültig in gang, dann bricht das ganze Spiel auseinander ;(
Ich wäre ja für ne Remastered Version, mit ner vernünftigen Engine.

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Telesto hat seine Meister gefunden! XD

Der_Frek
2 Monate zuvor

Ich bin mittlerweile der festen Überzeugung, dass Telesto das Bungie Team gekillt hat und jetzt selbst programmiert, um uns alle in den Wahnsinn zu treiben ^^

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Und die Telesto wiederum ist lediglich das Alter Ego der Mythoclast im Urzustand. Sie wurde damals durch ihre pazifistische Zwillingsschwester ersetzt und versucht seither im Stillen das Spiel zu zerstören… o.O

Jürgen Janicki
2 Monate zuvor

Joa hab das Video von ehroar gestern geschaut,man weiß eigentlich schon bescheid sobald er das Video mit nem leichten Lachen anfängt 😂😂

fazimat
2 Monate zuvor

Läuft zurzeit bei Bungie whew

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Aber sicher: Immer schön einen Schritt vor und zwei zurück.

Wrubbel
2 Monate zuvor

Das ist so traurig, dass es wieder richtig lustig ist 🤣🤣🤣

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Auf jeden Fall. Ich bin dafür beim Begriff „Running Gag“ im Lexikon das Bungie-Logo zu platzieren. grin

Wrubbel
2 Monate zuvor

Gute Idee Wuuwuu.

Millerntorian
2 Monate zuvor

Womit ich die gestrige Petition nur um so mehr unterstütze, dass es bald ein neues Emote bei Tess geben sollte: „Baustelle“.

*Ich weiß gar nicht mehr, wer da gestern den Tweet an Bungie geschickt hat…aber ich fand’s witzig*

Alitsch
2 Monate zuvor

Also für diese Emote oder Finisher bin Ich bereit sogar bei Tress zu zahlen grin grin

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Die Idee war von dem Schreihals in den Kommentare und ich habs weitergeleitet. Kam also nicht nur Blödsinn bei raus. ;D

Millerntorian
2 Monate zuvor

Ach schau an…bei den 6000 Kommentaren von unserem Swiss was weiß ich war ja sogar dann was dabei. Ich hab irgendwann aufgegeben zu lesen…

Bienenvogel
2 Monate zuvor

Bungie – das Q steht für Qualität ;D

Wrubbel
2 Monate zuvor

Na wenn da nicht der Gerd Urheberrechte geltend macht🤭

Antester
2 Monate zuvor

Wie bei Django das D, das N ist stumm.

WooDaHoo
2 Monate zuvor

Bei mir als (Fast-)Sachse heißt´s so richtig schön „Tschänkooouuuh“. Das hier so gebräuchliche Zwitterwesen aus O und U lässt sich phonetisch nur leider so schlecht wiedergeben. ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.