Destiny 2 erfüllt eure Wünsche für Gambit – Zeigt die Änderungen in Season 16

Endlich gibt es für alle Gambit-Fans gute Neuigkeiten. Destiny 2 hat für den einzigartigen PvP- und PvE-Hybridmodus in Season 16 eine Überarbeitung angekündigt und auch den sehnlichsten Wunsch der Spieler dabei berücksichtigt.

Das macht Gambit so speziell: Der Spielmodus Gambit ist, neben den Vorhut-Strikes (PvE) und dem Schmelztiegel (PvP), die 3. Playlisten-Aktivität, welche Spieler in Destiny 2 starten können. Das besondere ist, dass Gambit eine Hybrid-Aktivität darstellt, die PvP und PvE miteinander verbindet.

So wird Gambit gespielt:

  • Zwei Teams sammeln getrennt voneinander Partikel der Dunkelheit ein.
  • Die Partikel werden von besiegten PvE-Feinden fallen gelassen.
  • Spieler können maximal 15 Partikel sammeln, um sie dann bei der Bank abzugeben.
  • 5, 10 oder 15 Partikel beschwören auf der Gegnerseite Besessene, welche die Bank blockieren.
  • Beide Teams können regelmäßig Besuch von einem gegnerischen Eindringling bekommen.
  • Die Eindringlings-Phase dient dazu, die Spieler vom Sammeln abzuhalten.

Da kann es dann auch mal vorkommen, dass ein Eindringling mit viel Glück und der passenden Waffe gleich das gesamte Gegnerteam ins Jenseits schickt:

Spieler killt in Destiny 2 mit einem Schuss das ganze Gegnerteam – Dreht aussichtsloses Match

Gambit braucht dringend frischen Wind

In den vergangenen Seasons spielten immer weniger Spieler die Gambit-Playlist und das hatte mehrere Gründe.

Es fehlt an Spitzenwaffen: Es gibt in Gambit einfach nichts, was die Spieler noch locken kann. Zahlreiche gute Belohnungen, wie legendäre Ritual- oder Spitzenwaffen, sind Mangelware. Gambit hatte in den vergangenen Seasons nicht den attraktivsten Lootpool.

Spieler können diese Waffen über die Gambit-Playliste erhalten:

  • “Oberster Diener”, Scoutgewehr (Kinetik + aktueller Seasondrop)
  • Letzter Dollar, Handfeuerwaffe (Leere)
  • Trinärsystem, Fusionsgewehr (Solar)
  • Geborgte Zeit, Maschinenpistole (Solar)
  • Puplikumsliebling, Granatwerfer (Leere)

Die Spieler vermissen die heißbegehrten Lootkarotten aus der Vergangenheit, wie beispielsweise das Maschingengewehr “21% Delirium” oder die Schrotflinte “Python”. Alles Waffen vom Vagabund, die in den Loadouts stets ganz weit oben waren.

D2 Pinnacle_Chase_Delirium
21 % Delirium – ein vergessenes Maschinengewehr der Spitzenklasse

Der Modus bietet derzeit kaum Abwechslung: Wer die Playlist startet, spielt nur auf einer handvoll Karten und die wiederholen sich auch oft direkt hintereinander. Darunter sind zudem Locations, die es im Destiny-Universum eigentlich gar nicht mehr gibt, beispielsweise Titan oder Mars. Das wird schnell langweilig und so wundert es auch nicht, dass die Spielerzahlen bei Gambit inzwischen immer schlechter werden.

Der Destiny 2 Spieler PopAd schreibt via reddit: “Können wir bitte die Gambit-Maps aus dem Content-Vault zurückbekommen?” und spricht damit vielen Spielern aus der Seele.

Für den Anfang wäre schon die Rückkehr von ein paar der alten Karten, beispielsweise die Gambit-Arena der Träumenden Stadt, bereits eine willkommene Abwechslung.

Auch Bungie hat bemerkt, dass die Spieler noch nicht bereit sind, Gambit aufzugeben, weil der Modus eigentlich eine Bereicherung für Destiny 2 ist.

Bungie will in Season 16 auf die Wünsche der Spieler eingehen

Joe Blackburn, der Game Director von Destiny 2, ist via Twitter neben den Änderungen fürs PvP auch auf die Probleme von Gambit eingegangen. Er erstellte dazu sogar einen separaten Thread, wo Vorschläge aus der gesamten Community angesprochen wurden, um diesen einzigartigen Spielmodus gemeinsam wieder besser zu machen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Diese Änderungen hat Bungie für Season 16 angekündigt: Neben Veränderungen bei Schwerer Munition plant Bungie auch Nerfs für Eindringlinge sowie Änderungen an den Urzeitler-Kämpfen.

Doch die beste Nachricht ist, dass Joe Blackburn die Möglichkeit anführt, dass es in Season 16 langfristig auch neue Gambit-Karten geben wird. Bungie arbeitet also daran. Für jeden Gambit-Fan und solche, die es noch werden wollen, eine gute Neuigkeit.

Schreibt uns eure Meinung zu Gambit. Startet ihr jede Woche die Gambit-Playlist oder ist euch das inzwischen auch zu langweilig geworden? Welche Karte ist eigentlich eure Liebling-Location, die ihr euch für Gambit unbedingt zurückwünscht? Würdet ihr euch wieder mehr Waffen für Gambit wünschen, die es sich lohnt zu farmen?

Quelle(n): Sportskeeda, Joe Blackburn, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Takaede

Ihr könnt mich gerne flamen, aber ich habe Gambit schon immer genossen. Diese Fusion aus PvP und PvE hat mich als new light begeistert und auch heute habe ich meinen Spaß dran.
Klar ist aber, Gambit wurde von Saison zu Saison ungemütlicher. Diese Saison besonders. Du hast keine Chance mehr aufzuholen, wenn du im Rückstand bist. Ist der Urzeitler da, ist er auch schon tot. Sowas muss sich ändern.

KingK

Gambit habe ich seit Season 14 komplett verlassen. Ich habs damals ab und an ganz gerne gespielt, doch mittlerweile gibt es einfach keinen Grund mehr. Spitzenloot bekomme ich auch in anderen, spaßigeren Aktivitäten.

Aber klar schaue ich gerne wieder rein, wenn es wieder mehr Maps, Loot und nen Rework gibt.

Bienenvogel

Gerade bei destinytracker nachgeguckt – mein letztes Gambit Match ist über 2 Monate her. Zugegeben, ich warte wie schon letzte Season ein paar Wochen, dann alle Herausforderungen möglichst in einem Rutsch machen zu können. Gerne spiele ich eigentlich nicht mehr wirklich, weil es – wie hier schon oft geschrieben – einfach zu inkonsistent ist. Der Loot ist dann eher nebensächlich. Immerhin eine Änderung war gut: durch die Reduzierung auf eine Runde geht das Ganze wesentlich schneller rum und es stört etwas weniger wenn man überrolt wird.

Zum Thema Vorschläge für Änderungen
– keine Schwere Muni beim Invaden oder den Wall-Hack auf die ersten 2-3 Sekunden reduzieren; so hat der Invader einfach momentan mMn zu viele Vorteile auf einmal
– mehr Abwechslung bei den Maps, bzw. eben neue (daran wird ja bereits gewerkelt)
– Freelance/Solo-Playlist
– originellere Rüstungs-Sets (auch für Strikes & PVP, nicht einfach das selbe Set jeweils anders eingefärbt)
– Rückkehr von “ikonischen” Gambit Waffen wie Verflossen, Halsbruch oder Python (auch wenn es wieder Recycling wäre, ich weiß)

galadham

also ich muß gestehen, das ich den modus mag.

wieso? nun, man braucht keinen content. es sind kleine in sich geschlossene maps – nur halt zu wenige.

da bin ich bei candyandy, mehr maps wären ein gewinn. auch die idee mit mehreren ebenen ist gut – siehe clovis bray komplex auf dem mars – locations gäbs zu genüge, aus denen sich ne intressante map machen liese.

und wenn bungie, die ja schöne locations bauen können, das nicht hinbekommt, gebt uns ein SDK und wir machen welche.

was das droppen von heavy betrifft, gehts doch jedem der gambit spielt so, das es manchmal heavy im überfluß gibt, und manchmal findet man einfach nichts. das gleiche gilt auch für special mun. aber egal, da muß man halt durch in der situation.
deshalb sollte da so wenig wie möglich geändert werden. heavydrop aus kisten klingt ja gut, aber welcher gegner dropt die, und wem steht der drop dann zu, dem team oder dem killer ?
alternativ kistendrop nur von herausragenden gegnern- von denen dann 1-2 mehr erscheinen müßten, ohne das sich gleich das ganz team auf den stürzt, und das eigentliche ziel vergisst. ausserdem könnten dann auch die partikel aus der kiste dropen,

wohlgemerkt sind das nur überlegungen, und anmerkungen, vielleicht sogar anregungen.

aber am ende entscheidet bungie, was sie uns angedeihen lassen wollen, und vor mitte nächsten jahres wird da eh nichts konkretes kommen.

ichbin gespannt, was sich bungie dazu einfallen lässt.

Cioran

Moin

Also ich finde das Gambit insgesamt eigentlich ganz gut.
Nervig finde ich halt das die Schadenwirkung der Gegner sich im Gambit immer total willkürlich anfühlt. Mal stehst du da und rotzt alles weg und mal killt dich von einem auf den anderen moment irgendein kleiner add. Insbesondere im Vergleich zu sonstigen Aktivitäten ist die Schadenwirkung total anders. Was für mich nur extrem fehlt ist Freelance!

Es nervt mit Randoms gegen Clans zu spielen. Zeitverschwendung. Freelance wäre für mich die beste Änderung. Ach und dieser drecks Servitor-Urzeitler mit seiner elenden Immun-Kugel ist unfassbar nervig. Ständig taucht das Ding genau dann auf wenn man gerade seine Super raus haut.

KingK

Lustig, wenn man mal überlegt, dass der besessene Servitor damals heiß begehrt war, um endlich an die Dienstvergehen Quest zu kommen. Zweimal habe ich ihn anfangs erwischt und war beide Male im Verliererteam. Danach habe ich die Waffe bzw. die Quest monatelang von meiner to do Liste gestrichen 😏

Onyxia

Bevor Bungie sich entschieden hatte, daraus ein abgespecktes Gambit Prime zu machen, spielte ich sehr sehr gerne Gambit. Prime lockte damals mit besserem loot. Daher wählte bungie diesen Modus in abgespeckt, weil er mehr Spieler hatte. (Reckoning war sogar spaßiger)

Meine Wünsche wären einfach:

– Mehr Maps.
– Genefter Invader. (Der “Wallhack”)
Finde der sollte den Gegner hinter ner Wand nicht mehr sehen können.
– Den Heavy Ammo Spawn entfernen. Bringt eh nur Stress, wenn ne Schneeflocke die mit seinem Schwertchen nimmt.
– Uhrzeitler sinnvoller machen – ODER- Gambit Prime in besser. Oder einfach das alte Gambit mit best of 3. Das war einfach spaßig. Evtl dort den Uhrzeitler stärker machen/sinnvoller machen.

Hoffentlich geht es Bungie richtig an.

Wrubbel

Ich bin für mehr Schwere Munispawns aus Kisten, dafür soll es aber keine zufälligen Drops von Gegnern mehr geben. Die garantieren Drops haben doch kaum Einfluss, da sie nur wenig Munition geben. Ich habe Runden da renne ich mit 16 Schuss in der Sleeper rum und habe dann Runden, wo ich gar keine schwere Muni habe.

Onyxia

Sehe ich kritisch. Aber im Kern nicht blöd. Wird nur schwierig für den Invader und für die, die die Muni zum Metzeln des Urzeitlers brauchen…( Oder um ads zu clearen…)

Wrubbel

Das war mein Hintergedanke. Wenn schw. Mun zum Invaden verwendet wird dann fehlt sie beim Bosskampf. Es ist damit eine taktische Abwägung nötig.

Onyxia

Könnte aber Abwechslung bringen, dass nicht alles von schwere Muni abhängig wäre

Sleeping-Ex

Uh, bitte nicht die drei Runden. Die haben mir zeitweise entschieden zu lang gedauert.
Aber das Prime System mit den unterschiedlichen Rollen hätte ich gerne wieder.

Onyxia

Fand sie nice grad für Bounties.

Sleeping-Ex

Ist n Argument. Aber für die vier Standard Bountys benötige ich in der Regel nicht mehr als ein Match.

Onyxia

Recht haste, war aber entspannter die zu machen :>

Bon A Parte

Hier wurden schon viele gute Ideen genannt den Modus zu verbessern und bei den meisten, wenn nicht sogar allen, würde ich absolut zustimmen.

Gambit ist so eine Hassliebe bei mir. Eigentlich macht der Modus ja Spaß und müsste perfekt für mich sein -PvE slayen mit ab und an mal PvP Elementen- aber das Balancing hat in vielen Dingen nicht wirklich hin und auf das Objective zu spielen bzw. Teamplay wird nicht belohnt bzw. Egotrips nicht bestraft. Was ich damit meine? Wenn ein Spieler 8 Motes hat, wir aber nur noch 4 brauchen für den Primeval, dann passiert das in aller Regel das dieser Spieler dann entweder noch bis 10 oder 15 sammelt oder sogar gar nicht abgibt. Mit Gambit Prime kamen dafür sogar extra Voicelines noch mit Spiel doch bitte ab zu geben aber für manche wohl immer noch nicht genug. Oder Leute, die die Heavy picken aber dann nicht invaden. Was wollen die mit ihren 5 Schwertschlägen, dem halben LMG Magazin oder dem 1 Raketenwerferschuss?

Solche Teammates verderben einem dann sehr oft den Spaß und sind der Grund warum ich eigentlich nicht mehr Solo Gambit spiele, sondern nur noch zu dritt oder zu viert, höchstens mal im Duo.

Sleeping-Ex

Du machst dir ja keine Vorstellung was ich mit einem Schuss für den Raketenwerfer anrichte.

Spaß beiseite. Schwere Muni ist für den Invader, Punkt. Sollte er rübergehen und nimmt den Drop nicht in Anspruch, passt, dann jeder ran.

Das Problem ist halt das sowohl die Munidrops als auch die Gegner sich extrem inkonsistent verhalten. Selbst mit zwei Finder-Mods stehe ich teilweise nur mit meinem Mittelfinger vor dem Urzeitler, während die Gegner sich nicht entscheiden können ob sie ihre Partikel quasi freiwillig abgeben wollen, oder ob sie mir und sich selbst das Leben vorher noch unnötig schwer machen.

Bon A Parte

Also das mit dem Finder haben die diese Season ganz gut angepasst. Also zum einen Droprate erhöht und nochmal ein Buff, wenn man mit Primary Exo spielt aber ja, am Ende des Tages immer noch RNG.

Meinetwegen kann Heavy Ammo auch ganz aus Gambit raus um der Balance Willen aber das wird sich nur schwer verkaufen lassen. Ist ja aber nicht so, das es nicht genug Special Waffen gibt die gut Schaden machen.

Oder man geht den ganz anderen Weg, jeder bekommt zum Beginn der Runde alles voll 🙃.

Sleeping-Ex

Die Idee finde ich gewagt, aber geil.

“Hier habt ihr’s. Teilt’s euch ein, mehr gibt’s heute nicht mehr.” 😁

Tim

Ich gehöre sicher zu den wenigen, die den Modus mögen. Leider hat die Motivation ihn zu spielen, aus genannten Gründen, schon sehr abgenommen. Man könnte da so viel machen, damit er wieder mehr tiefe und taktische Möglichkeiten bekommt. Glaube aber, dass er langfristig nicht überleben wird.

WooDaHoo

Mir persönlich hat es zuletzt nicht an der sprichwörtlichen Karotte gemangelt. Sowohl „Letzter Dollar“ als auch das neue Scout locken durchaus. Leider macht mir der Modus schlicht keinen Spaß. Deshalb verbringe ich die knappe zur Verfügung stehende Spielzeit in Modi, die mir gefallen.

„Letzter Dollar“ hat mich damals sogar dazu gebracht, endlich den Dredgen-Titel zu erspielen. Wo wir aber auch bei einem Problem mit dem Gemüse wären: Bei manchem ist die Droprate noch immer unterirdisch. In Verbindung mit dem viel zu großen Perkpool verliere ich dann auch schnell die Lust auf die Jagd. Nachdem ich den Titel hatte, lag die Bilanz bei drei oder vier Rolls der HC. Kein einziger war gut. Damit war dann der Anreiz auch verpufft.

Vom aktuellen Scout hätte ich auch gerne nen netten Roll. Ich hab mich auch mal einen kompletten Abend lang daran versucht und die Zähne zusammen gebissen. Ergebnis: ein einziger Dropp. Wieder mit miesen Perks.

Die Saison ist lang. Vielleicht versuche ich mich nochmal daran aber aktuell habe ich absolut keine Lust auf dem Modus. Es sind ja auch seit Ewigkeiten die selben Baustellen: Ein guter Invader hat viel zu viel Einfluss, Urzeitler sind bei koordiniertem Vorgehen (eigentlich nur im Team möglich) viel zu schnell down, Ob man Motes einsammeln kann ist reine Glückssache, Computergegner skalieren scheinbar willkürlich in Schaden und Rüstung und laggen wie Sau, es sind zu wenig Maps etc. pp.

Vielleicht wird’s ja mit Witchqueen besser. Ich glaube aber nicht so recht daran. Dafür müsste der technische Unterbau umfassend überarbeitet werden.

Sleeping-Ex

Ein guter Invader hat viel zu viel Einfluss”

Er kann viel Einfluss haben, wenn das eigene Team sich aus der Ruhe bringen lässt. Wenn ich voll mit Motes bin versteck ich mich, seh ich was rotes auf dem Radar mach ich mich aus dem Staub.

Ist der Urzeitler da blockiere ich einen Spawnpunkt des Invaders, wenn ich im Team unterwegs bin blockieren wir zwei. Gibt dann nur noch eine Möglichkeit wo er herkommen kann.

Urzeitler sind bei koordiniertem Vorgehen (eigentlich nur im Team möglich) viel zu schnell down”

Ebenfalls klares Jein. Im Team ist es leichter, keine Frage. Wenn man aber ein gewisses Gespür dafür hat, wie die eigenen Randoms agieren und sich flexibel anpassen kann braucht man keine Absprache. Insbesondere weil Partikelzerlegung und ne Karthesische Koordinaten ausreichen um den Urzeitler nahezu im Alleingang zu erlegen.

Beim Rest bin ich voll bei dir. Die Technik ist Müll, die Map Auswahl dürftig und die Rotation innerhalb dieser dürftigen Auswahl nicht existent.

Belpherus

Was mir fehlt is das Eindringlinge zu wenig Risiko tragen. Ich würde eine Verbindung von Partikeln und Eindringen bringen, Zudem würd ich die Partikel Drops von Eindringlingen ebenfalls anpassen. 3 ist zu wenig, und wenn er versagt sollte das Team das spüren.

Außerdem ist es Momentan zu einfach den Boss zu killen. Titanen mit Brustschutz und die Fusionsgewehr Meta Zerstört jeden Boss bis auf den Servitor. Ich würde jedem Boss neue Mechaniken geben, so das besseres Gameplay siegt und nicht nur Loadout und Glück bei den Schweren Ammo drops.

CandyAndyDE

Gambit braucht mehr als das.

Alte Maps? Ja, aber es braucht auch neue.

Es fehlen Maps auf
dem Mond,
Europa,
Io,
Venus und
Kosmodrom

Es wäre auch schön, wenn die Maps vom Aufbau anders sind. Über mehrere Ebenen. Oder innerhalb einer Pyramide, mit großen Kammern und engen Gängen. Einfach was anderes halt.
Eine Map auf einer Clovis Bray Raumstation wäre auf mal was anderes. Ich denke da an sowas wie einen Imperialen Hangar.

Es braucht eine Quest, an deren Ende ein neues Gambit Exo wartet.

Bugs müssen gefixt werden. Seit 2 Jahren fallen Partikel durch die Maps.

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von CandyAndyDE
KingK

Eine Glykon Map!

CandyAndyDE

Ja, das wäre cool 🤔😀

EsmaraldV

Es gibt so viele Probleme was das Balancing von PvE und PvP betrifft und in diesem spaßbefreiten Modus treffen beide Probleme aufeinander…

…das einzig-richtige was bungie tun kann ist diesen Modus zu entfernen.

Sleeping-Ex

Da ich den Modus mag bin ich froh das darüber nicht entscheidest. 😁

Tony Gradius

Wenn Selbstverständlichkeiten zu Sensationen hochgejazzt werden zeigt mir das vor allem, dass der ehemalige Championleague-Teilnehmer Destiny mittlerweile in die Regionalliga abgestiegen ist.

Snake

Achja….die Python….für mich die beste Schrotflinte neben der Immobius aus D1 ^^ hab sie noch immer im Tresor, ich bringe es nicht übers Herz sie zu löschen 🙁

Nakazukii

gambit und pvp kann komplett weg

ImInHornyJail

Ja die lost sector und Strikes können auch weg

Snake

Und die Patrouillen und Story können auch weg ^^

Jayrax-4

Raids und Dungeons ebenso ;D

CandyAndyDE

Nicht zu vergessen: Die Lore; die ist doch an den Haaren herbeigezogen 😉

Snake

auch Waffen und Rüstungen können weg xD

Tim

Und wenn dann der ganze unnötige Mist raus ist, muss nur ein Skincreator inkl Bärten rein und es wird nie mehr Probleme mit Balancing/Lags/Content/Maps usw geben. Das perfekte Game.

Sleeping-Ex

Geister brauchen wir dann auch nicht mehr. 😂

Schwätzer

Ne der Modus kann komplett weg !

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

40
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x