Spieler erklären, warum sie ihre Freunde nicht mehr für Destiny 2 begeistern können

Wer Destiny 2 seit dem Anfang folgt, weiß, wie umfangreich die Story ist, umso tragischer, wenn die halbe Story in den Convent-Vault wandert. Viele neue Lichter begreifen dann nicht, wie die Zusammenhänge gestrickt sind. Damit schießt sich Bungie selbst ins Aus und schreckt neue Spieler ab.

Was ist mit Content-Vault gemeint? Der Content-Vault ist dazu da, um alte Inhalte für eine unbestimmte Zeit zu “lagern”. Damit werden also alte Inhalte nicht mehr zugänglich sein. Ihr könnt also alte Gebiete oder Missionen vergangener Seasons nicht mehr spielen oder erspielen. Dabei wird Platz für neue Inhalte geschaffen, damit Bungie es leichter hat Destiny 2 upzudaten.

Vielen Spielern geht das aber gegen den Strich, da sie den neuen Spielern die Möglichkeit nimmt, Destiny 2 und die Story besser zu verstehen. Hüter, die schon länger dabei sind, vermissen, dadurch gut gelungene Missionen oder Gebiete, welche auch Abwechslung in manchen tristen Destiny2-Tagen gebracht haben.

Spieler verstehen nicht, warum Lord Saladin die Kabale hasst

Wo liegt die Problematik? Doch vor allem neue Spieler, die Destiny 2 starten, verstehen viele Zusammenhänge oder sogar Story fetzten nicht. Dialoge von NPCs sind verwirrend, da Ereignisse angesprochen werden, die gar nicht mehr präsent sind.

Viele neue Lichter wissen nichts von der Invasion der Rotlegion

Ein Spieler auf reddit beschreibt seine Lage sehr gut, er hat versucht seinen Kollegen Destiny 2 und die Story näherzubringen und das ist passiert:

Ich habe einen Freund, mit dem ich regelmäßig spiele, den ich versucht hab, näher an Destiny 2 zu bringen, aber er hat nicht die Geschichte verstanden, die ich und ein paar andere diskutieren haben. Es gab ihm definitiv das Gefühl, nicht dazuzugehören, schlussendlich tauchte er nicht mehr auf.

reddit-User PappyLongstlkngs

Neue Spieler verlieren sich in der puren Verwirrung, da keine Zusammenhänge geschlossen werden können. Es werden Fragen gestellt wie:

  • Wer ist die Rotlegion?
  • Warum hasst Lord Saladin die Kabale?
  • Wer ist Ghaul und was hat er getan?
  • In welchen Zusammenhang liegt Caiatl zu diesen Geschehnissen?

Und viele weitere Fragen, die nicht aktiv in der momentanen Version von Destiny 2 beantwortet werden. Da die Lore leider in der Sammlung auch erst freigespielt werden muss und alte Lore-Fetzten gar nicht mehr sammelbar sind, kommen neue Spieler schon an die Grenzen.

Bungie schießt sich damit ins eigene Knie: Der Content-Vault kommt nicht nur bei den älteren Spielern nicht gut an, sondern auch bei neuen Spielern. Durch dieses “Feature” des Lagerns, haben ältere Hüter keine Möglichkeiten, visuell den neuen Lichtern eine Erklärung zu der Geschichte zu geben.

Das schreckt neue Spieler ab und Bungie verliert dadurch an Zuwachs. Keiner möchte gern etwas spielen, was er nicht versteht.

Klar ist aber auch, dass Destiny 2 generell ein sehr komplexes Spiel ist. Dieses zu programmieren und weiterzuentwickeln ist keine Leichtigkeit, da das Entwicklerteam auch eine Odyssee durchgemacht hat um herauszufinden, auf welchen Kurs ein Fortbestand für den Titel existiert.

Bungie steckt hierbei in einer Klemme. Einen Mittelweg in dieser Problematik zu finden ist nicht leicht.

Wie verschafft man sich Abhilfe? Hierbei bieten sich YouTuber an, die sich in der Lore sehr gut auskennen. Sie entwickeln Videos, in denen die Story, aber auch Zusammenhänge oder Theorien aufgestellt und präsentiert werden.

Dabei gehen sie Schritt für Schritt alle wichtigen Punkte durch und vermitteln, dass den Zuschauer so, dass dies auch jeder neue Hüter versteht. Sagen euch keine Videos zu und ist euch eher nach ruhigen Stunden des Lesens zumute, könnt ihr Seiten im Internet aufsuchen, die die Lore und jedes Lore-Buch dokumentiert haben.

Damit könnt ihr euch selber ein Grundwissen der Story beschaffen und dies womöglich mit Kommentaren aus der Community ausdiskutieren.

Was haltet ihr von der momentanen Lage von Destiny 2? Findet ihr, wir werden im Kampf gegen die Dunkelheit bestehen können, wenn weiterhin neue Lichter das Handtuch werfen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen, was ihr davon haltet!

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
61 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andre

Ich hab vor ein paar Tagen wieder angefangen da es das dlc Paket für 30 Euro gab.
Puhhh wo fange ich an. Neuen char erstellt und erstmal gemerkt das es scheinbar keine lvl mehr gibt, der Anfang komplett anders als damals, Erklärungen Fehlanzeige.
Ich hab die ersten Missionen gespielt, den Turm erkundet und dann steht man allein da, zig quests von zig neuen Leuten teilweise und Systeme in die man nicht wirklich eingeführt wird. Pvp, Gambit etc sinnlos für Neulinge da man nur gegen oder mit Leuten spielt die 1330+ Gear haben. Gerade im pvp ist man da dauerhaft one-shot.
Ich farm gerade normale strikes und bin jetzt in 2 Tagen auf 1185 gekommen und es droppt nur Schrott.
Die Hälfte der neuen Sachen verstehe ich nicht und nach den paar Tagen spielen vergeht mir schon jetzt die Lust.
Hat wer Tips, wie man sein power lvl effizient farmt oder sonst was?

ChrisP1986

Welche Plattform spielst du??

Andre

Pc

ChrisP1986

Das ist natürlich etwas doof, trotz Crossplay ist der Ingame Chat eine riesen Katastrophe und von PS zu PC leider absolut nicht spaßig…

Andre

Ja, das ist auch der Grund warum ich tatsächlich mit niemandem mehr zusammenspielen kann aus meinem Freundeskreis. Die zocken alle auf PS und sind nicht gewillt Discord etc zu nutzen

ChrisP1986

Die Sache mit discord ist leider, dass ich als PS Spieler, dann keinen ingame Sound mehr habe und ich ja quasi nicht mehr höre wo der Gegner (z.Bsp. im PvP) ne Super zündet, da discord noch nicht auf PS verfügbar ist…
Die Partnerschaft wurde zwar geschlossen, aber wie genau das ganze abläuft und vor allem wann das ganze Zustande kommt, weiß leider niemand…🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Zuletzt bearbeitet vor 1 Tag von ChrisP1986
Andre

Ja verstehen kann ichs auch, nen vernünftiger ingame voice wäre halt des Rätsels Lösung gewesen

ChrisP1986

Der hat bei Destiny noch nie existiert 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Andre

Ja ich weiß, spiele auch schon seit dem ersten destiny. Ich hab es noch nie verstanden

Tony Gradius

Ich habe bereits bevor Shadowkeep released wurde und Bungie sich genötigt sah, die Erwartungen hinsichtlich eines neuen “Forsaken” deutlich zu dämpfen gesagt, dass mir die Richtung, in die sich das Spiel entwickelt, ganz und gar nicht gefällt.
Es ist ganz offensichtlich, dass für das Spiel kein großer Aufwand seitens Bungie mehr betrieben wird. All das, was seitdem gebracht wurde, war weit weg von AAA und darf objektiv allerhöchstens als Fanservice für die Bestandsspieler durchgehen.
Wer sich jetzt darüber wundert, dass Leute aufhören oder nicht zurück kehren oder keine neuen Spieler gewonnen werden können, dem sei gesagt: wir alle bewegen uns hier in einer Echokammer eingeschworener Fans. Wenn man die ganze Sache mal von einer Metaebenen aus betrachtet, dann gibt weder gute Gründe für einen Neueinstieg und noch weniger Gründe für Ehemalige, in eine Tretmühle zurück zu kehren, die weniger gut ist, als jene, die sie verlassen haben. Und gerade die meisten Ehemaligen die ich kenne, sind dem Spiel in intensiver Abneigung weiter verbunden. Die kommen nicht zurück.

theMIKster

Leider ist Destiny2 auf Handygame Niveau geschrumpft und schuld daran ist niemand auser Bungie selbst.
Wenigstens eine Art Theatermode hätte man den neuen Spielern spendieren können…
Wenn man versucht alte Spieler zu halten in dem man an den Lootlisten rumfummelt zm die Spielzeit künstlich zu strecken, dann ist das extrem räudig 🤮.
Oder wie erklärt Bungie, dass in 8 Wochen NUR 6 Stk. 1330 Kinetik Waffen im GESAMTEN Spitzenloot sind, von den unsinnigen und total nutzlosen Waffenperks auf Meister und Zeitverirrt Waffen ganz zu schweigen…wäre ja nicht so, dass ich nicht konsequent SR farme um wenigstens nen einigermaßen brauchbaren Roll zu bekonmen, falls überhaupt mal was droped.
Ich dachte wenn Fat Luke nimmer im operativen Dienst ist, wirds besser….war LEIDER ein Irrtum 🤷‍♂️

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von theMIKster
Stern06031980

Ich finde es schade das viele Spieler das Handtuch schmeißen.
Weil Destiny 2 ist kein schlechtes Spiel und ich selber habe ein Clan darum weiß ich wie Schwer alles ist.

Kingster0815

Wozu braucht man eigentlich immer Story. Ich für meinen Teil bin da zwar auch interessiert aber es gibt auch da andere Meinungen. Ich spiele mit meiner Frau seit Begin Destiny 1 das Game. Es ist somit unser gemeinsames Hobby.
Es pielte sich dann aber folgendes vor gar nicht alzu langer Zeit ab als Krähe auftauchte.
Ich: “Das ist Uldren. Der hat Cayde getötet.”
Frau: “Wer ist Cayde?”
Ich: “Der lustige Jäger von der Vorhut.”
Frau: “Sagt mit nichts. Lass uns lieber ballern gehen.”

Also Story kann auch völlig nebensächlich sein. Einfach Spass haben und mitnehmen was geht.

Jens

Wenn man gefühlt seid D1 jede Woche den selben Brei macht ist nen bisschen neue Story schon ganz nett! Ich für meinen Teil bin jetzt seid D1 dabei und nicht mehr gewillt für alten aufgewärmten Brei wieder Geld zu bezahlen!

Hubbo4711

Als ob Bei Call of Duty die Story wichtig wäre. Oder bei Fortnite. Man will halt einfach was spielen.

Ich spiel Destiny 2 zB wegen des grandiosen Optik, der Fülle an Aufgaben und halt einfach so.

Nur mal so als Erinnerung: Die Glykon-Story war bei ersten Spielen einfach irre spannend.
Oder die ganze Spleißer-Thematik (also auch wenn ich den Name nicht so toll finde), aber das Setting und die Idee dahinter sind richtig gut!

Also ich bleib noch ein Weilchen.

Walez

Das “unsereins” ewig weiterspielen könnte, steht ausser Frage – doch hier ging es darum, neue Spieler zu gewinnen und vor allem zu halten. In der jetzigen Form und hier spreche ich aus eigener Erfahrung, gelingt es Bungie, mit Destiny 2, nicht. Ohne einen roten Faden in das Spiel geworfen zu werden und darauf zu hoffen, das die Optik und eine Fülle an unerklärlichen Aufgaben das reisst, reicht einigen Zockern/Neulingen einfach nicht (mehr). Da ich weiss, was Destiny 2 mal war und sehe, was es jetzt ist, komplett nachvollziehbar…

JayAre

Ich habe von Destiny1 Vanilla bis zu Beyond Light gezockt. In der Zeit war ich in 7 verschiedenen Clans weil die sich immer wieder aufgelöst haben oder halt durch Streitigkeiten. Nach Season 12 hat es mir endgültig gereicht und ich habe die Finger von Destiny gelassen. Meine ältesten Zocker-Freunde wieder zu überreden Destiny zu zocken war unmöglich. Keiner von Ihnen hatte Bock wieder aufgewärmten Brei zu zocken oder es kam ganz klar das sich Destiny einfach zu wenig verändert hat. Den meisten hat das Sun-Setting auch mega zu gesetzt. Da kamen Fragen wie “warum sind all meine Waffen ausgegraut?” oder “Wo ist denn dieser Strike vom Mars mit dem Wurm hin? Denn fand ich immer am Besten”. Wenn ich das den Leuten erklärt habe hatten sie direkt keinen Bock mehr. Destiny 1 hätte keinen Reset gebraucht und er wurde gemacht. Destiny 2 bräuchte dringend einen Reset auf Destiny 3 und diesmal wird er nicht gemacht. Nach den ganzen Geschichten hier in Destiny 2 bin ich mir auch nicht sicher ob überhaupt noch jemand zu einem Destiny 3 zurückkommen würde oder wirklich neue Spieler generiert.

Dense

Destiny hat sehr sehr viele Probleme. Und ich denke das die nicht mehr lange exestieren werden solange sie nicht grundlegende firmeninterne Umstrukturierung in Kauf nehmen.
Destiny 2 muss mehr ändern, wie nur den vault. Angefangen bei dem Loot, der seit Tag eins Probleme macht. Weiter geht es mit dem aufholen der endgame Aktivitäten. Das es sich auch für alte Spieler lohnt. Ich sehe keinen Sinn das Spiel länger als maximal 1std pro Woche zu spielen. Dann müssen die Waffen endlich alle aufgeholt werden. Dazu gehören die Aktualisierung der Exo und Katalysatoren. Ich finde wenn das ganze mal vonstatten gegangen ist, darf darüber entschieden werden ob sich Updates lohnen zu verkaufen. Ich könnte platzen vor Wut. Mir fehlt nur season 13. Also nur 2exo. Und um das zu bekommen muss ich fast 70€ zahlen. Von diesen 70€ packet, besitze ich 98% content. Also irgendwer bei Destiny trifft viele Entscheidungen, viele FALSCHE Entscheidungen.

Markus

Habe nach langer Pause auch mal versucht zu spielen nach dem ich dann feststellen musste dass ich einige alte Sachen nicht mehr spielen konnte habe ich es wieder von der Festplatten geworfen.

projectneo

Also wir haben zwei mal versucht mit Destiny 2 anzufangen, am Anfang war das auch echt cool. Weil man einfach schön geradlinig die Mission gespielt hat. Irgendwann war aber der Punkt erreicht (nach 2h oder so) wo man einfach irgendwo auf einem Planeten war und um zu leveln nur irgendwelche schwachsinnigen Minimissionen oder Marker auf der Karte ablaufen musste. Das hat jedes mal das Spiel für uns gekillt weil es überhaupt keinen Spaß macht.

Walez

Genau so ist der aktuelle Einstieg, ein trauriges Grundgerüst.

Manu

Bei meinem Freundeskreis ist eher das Problem: Man kann nicht mal schnell Destiny 2 mitspielen. Man muss zahlen. Alle paar Monate. Keiner der mitspielt will was minderwertiges spielen. Und dafür braucht man den Season Pass. Und niemand der nicht wirklich intensiv spielt kauft sich das für “mal” zu spielen.
Dann schlägt jeder die Hände über dem Kopf zusammen wenn man in destiny2 sieht das man knapp 100€ zahlen soll (und ja so wird die Zukunft von Destiny 2 in destiny 2 beworben) um in Zukunft weiterspielen und mitspielen zu können. das ist schlechtes Marketing.
Also spiele ich einfach allein.

Malo

Ist auch mein Problem wieso ich aufgehört hab, das Spiel ist quasi nur auf endgame gepolt. Hatte mal ein DLC für 30€(vor der f2p zeit) gekauft weil ein Kumpel das oft spielt, das DLC hat auch super Spaß gemacht, aber wirklich direkt danach wollte der Kumpel mir dann irgendwas anderes im Spiel zeigen wo man stärker werden kann und als ich es nutzen wollte wurde ich wieder für 20 oder 30€ zur Kasse gebeten und da ist mir der Spielspaß in einer Sekunde komplett vergangen und seit dem Tag wollte ich es auch nichtmehr spielen.

Mc Fly

Wie ist das eigentlich mit dem Teil der Story, der ja seit einiger Zeit über die Season erzählt wird.
Wie kommt dann jemand, der irgendwann im nächsten Jahr mit D2 anfängt an die Story, wenn diverse Seasoninhalte nicht mehr verfügbar sind?

Nolando

du kannst es dir denken, aber ich antworte dir mal dennoch

Gar nicht

so traurig das ist, schaust du keine drölfzig stunden videos auf youtube hast du verk**kt

Mc Fly

Och, ich hab das nur mal in den Raum geworfen, weil diese Art des Storytelling hier in letzter Zeit immer wieder in Artikeln als der Hotshit angepriesen wurde.
Also ein völliger Wiederspruch zu diesem Artikel hier. 🤷😉

Zuletzt bearbeitet vor 5 Tagen von Mc Fly
no_Obey

ich zu meinen freunden: hey kommt ihr wieder destiny zocken?
die so: was gibts den neues geiles?
ich so: …
die so: …
ich so: lfg create…

Mr. Biggls

Ja leider ist gerade das der Grund warum sich mein Clan aufgelöst hatte und meine Freunde alle Destiny den Rücken zugekehrt haben. Passierte aber schon kurz vor Forsaken, also bevor es mit Destiny 2 wenigstens spielerisch bergauf ging.

Wir zocken immernoch jede Woche zusammen, jedoch will von Destiny bis es einen richtigen 3. Teil gibt keiner mehr etwas wissen.
Gerade all das was sie verpasst haben und noch mehr all das was sie nicht mal mehr erleben können macht das Game gänzlich uninteressant.

Mit Shadowkeep hatte es mal einer probiert und wenige Wochen später wieder aufgegeben. Es fehlte der rote Faden und für ihn war der Content einfach nur wild zusammengeworfen.

Mir selbst hatte das sunsettig das Herz gebrochen muss ich gestehen. Vorallem wegen den hunderten von Stunden die ich in meine Waffen der Schwarzen Waffenkammer oder den Saint 14 Waffen gesteckt hatte.

Also ja, Bungie macht es einem nicht gerade einfach ihr Spiel zu mögen…

Aber mit der Art wie sie ihre Story bzw ihren Content präsentieren eliminieren sie allgemein fast jeden Neuling von vornherein.

PS: ich les hier schon ein paar Jahre mit, ist aber mein erster Kommentar. Danke an die Community und das meinmmo Team. Macht echt Spaß hier alle paar Tage reinzuschauen Dank euch. Ohne die vielen Destiny Webseiten hätte ich wohl einiges an Content nie entdeckt.

Onyxia

Aber ist ja alles nur “wegen der Engine” 🙂

Hamdidamdi

Scheiß auf die Story, alle Furz weil verschwindet zeug nur weil die keine gescheiten Server haben, ich habe das alles mal Bezahlt und möchte das auch weiter hin Spielen, langsam geht mir echt die Lust aus, das Spiel überhaupt noch an zu machen, genauso wie das Waffen weg machen, habe mir den Arsch auf gerissen für den Gipfel und jetzt ist er weg, warum verschwindet nicht Nessus das ist sowieso ein toter Planet und den Scheiß Strike von Nessus könnt ihr auch gleich Löschen, der ist sowas von Scheiße, haben doch gesagt die Planeten kommen wieder, ja wo denn, ich habe sie Bezahlt also möchte ich sie auch Spielen, scheiß Bungie, ihr macht nur Scheiße, ist Traurig das ihr Veteranen so hängen lasst und euch das Null Interessiert was die alten Hasen sagen, sondern immer nur auf die Free to Play Jukels hört, Schade Bungie, das Kostet euch wieder viele Spieler, aber weiter so, ihr seit auf dem richtigen weg ins aus.

Chris

Iss ein Snickers….

Snake

Meinst er ist nur Hungrig? XD

Chris

Ich hoffe es.. zumal Schokolade beruhigt.. 🤣

Nolando

das bringt nichts, glaub mir.

lies dir mal all seine vorigen kommentare durch, das zieht sich wie ein roter faden.

Sleeping-Ex

Moment, du hast bei den vorherigen Kommentaren verstanden was er sagen wollte? 😂

Nolando

haha nein ich meinte mit dem roten faden eigentlich nur

Meckerei bis zum abwinken, keine vernünftige argumentation, bungie ist von oben bis unten scheisse und sobald antworten kommen hörst nichts mehr von ihm/ihr

da müsste er, wenn er auf chris hört, seeeehr viele snickers schon gegessen habe wenn das die lösung ist.

CandyAndyDE

Es ist ja nicht nur die Story von Destiny 2 Jahr 1 (Red War, Curse of Osiris u. Warmind), die fehlt. Es fehlen auch folgende Geschichten:

Destiny 1 Vanilla

The Dark Below

House of Wolves

The Taken King

Rise of Iron

Überall in Destiny 2 sind Anspielungen auf Oryx, Crota, Siva etc und das wird NIRGENDS richtig erklärt.

Mit Season 15 hat ein Black Desert-Spieler bei uns im Clan angefangen. Er hat auch gesagt, dass die Handlung und die Reihenfolge der Quests total wirr ist. Wenn du da niemanden hast, der dich an die Hand nimmt, gehst du unter.

Und diese popelige Zeitschiene kann man knicken. Da werden Ereignisse nur angeschnitten. Man müsste mindestens ein Lorebuch pro DLC machen. Dann stellt sich aber die Frage, wer das alles lesen will.

WoW, ESO… Destiny 2 könnte soo gut und soo umfangreich sei, aber Bungie schneidet Content raus, weil sie einfach ihre Grütz-Engine nicht in den Griff bekommt.

Walez

Sign!

In meinem Freundeskreis hatte ich versucht 3-4 Leute an Destiny 2 heranzuführen, doch sie fühlten sich durch den fehlenden roten Faden erschlagen und gaben nach kurzer Zeit entnervt auf.

Es ist ja nicht so, das Destiny 2 nicht nur durch die wirren Versatzstücke an Story Fragmenten inzwischen komplett unausgegoren und lost ist, auch das permanente entfernen von gekauften Inhalten und späteres, durch Neukauf, wieder hinzufügen, wirft in meinen Augen kein gutes Licht auf Bungie. Die Karotte, die einem etliche Saisons vor der Nase wedelte, ist inzwischen arg faulig geworden und aktuell hoffe ich, insbesondere bei der Dreistigkeit einer bezahlten Jubiläumsfeier und dem Gjallarhorn, das sich vielleicht jemand findet, der diese dubiosen Geschäftspraktiken juristisch, im Abgleich mit dem geltenden EU Recht, hinterfragt.

30 Euro für ein Dungeon und Gjallarhorn, 40 Euro für ein DLC, Everversum, Saisonpässe, wie sehr kann man den Hals nicht voll kriegen und die Spieler, mit der Krücke an Engine, im Regen stehen lassen?

Torchwood2000

Es ist doch nicht nur so, dass keine neuen Spieler dazukommen. Die Jahr Spieler haben doch auch keinen Bock mehr! Warum auch? Es gibt seit einer Ewigkeit fast nichts wirklich Neues, die Feinde sind immer die Gleichen, nur mit anderen Namen. Sogenannter “neuer” Content ist doch nichts anderes als altes Zeug, das schon mal da war. Waffen sind zu 90% einfach nur recycelt, die Strikes und Quests sind immer wieder dieselben. Wenn die Story nach 3 Wochen durch ist, herrscht die reine Langeweile und Ödnis. Keine Herausforderung und somit kein Anreiz mehr zu spielen. Wozu denn auch?
Ich bin seit Jahr 1 dabei und habe bis vor kurzem mindestens 2-3 Mal die Woche Destiny gespielt. Aber mittlerweile habe ich einfach keine Lust mehr, von fehlenden Freunden die nicht mehr spielen, mal ganz zu schweigen. Und das Bungie Destiny nur noch auf Sparflamme fährt ist doch wohl offensichtlich. Ein Bug nach dem anderen, Trials ständig defekt, sogenannte Events werden auch einfach nur jährlich aufgewärmt.
Destiny ist wohl durch, immerhin hat es länger gehalten als viele andere Games.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Torchwood2000
Tronic48

Wenn alle gehen, ich bleibe.

Dann werde ich alleine Gegen die Dunkelheit Kämpfen, den die Macht ist mit mir, Ämm oder so.😡

Chris

Du wirst nich alleine sein, ich bin dann auch noch da.
Trotz allem, was verbockt wird und trotz der Content Vault, die ich seit anbeginn verfluche und dem Waffenruhestand, der teilweise rückgängig gemacht wurde und auch mich geliebte Waffen gekostet hat, komme ich einfach nicht von dem Game los.
Klar, im Moment ist mal wieder Contentdürre, aber dennoch vergeht fast kein Tag, an dem ich nicht mal kurz reinschaue oder hier auf der Seite lese, ob es was neues gibt.

Alex

Einer der gründe warum ich immer lachen muss wenn leute sagen das ja jetzt die Story viel besser sei, man vergisst halt dabei das zur Story auch das gehört was auf der Strecke gelassen wird und nicht nur das was man aktuell macht. Naja Da ichs nicht mehr spiele, juckts mich nicht mehr, aber als ich noch gespielt habe, hatte ich das selbe Problem mehrere male, viele leute versucht zu begeistern, niemand ist geblieben, weils ein viel zu Buntes Allerlei ist ohne wirklich roten Faden. Wird sicher einige Shooter Spieler nicht jucken, gerade als PvPler hat man sicherlich seinen Spaß aber wen Story interessiert oder wer zumindest ein wenig verständnis für das Universum haben möchte in dem er sich bewegt, ist Destiny schon seit geraumer Zeit nichts. Ich versteh auch nicht warum Bungie das Problem nicht selbst in die Hand nimmt mit einem ordentlichen Video, auf irgendwelche Lore Youtuber angewiesen zu sein kann doch nicht die Lösung sein und bestätigt wieder nur eines Bungie ist faul.

ImInHornyJail

Muss immer lachen wenn Leute sagen, sie spielen Destiny wegen der Story.
Pro DLC 15-20 Missionen? Alle hat man in 6 Stunden durch. Pro Season 10 Story Missionen, die sich immer von der Aufmachung wiederholen und auch nur 10 Minuten dauern. Ja geil voll das Storyspiel und sehr gut investiertes Geld wenn ich nur diese Missionen spiele. Und diese Leute gibt es. Die zahlen die 10 Euro und spielen nur die Storymissionen und dann warten die bis zur naechsten Season.

Alex

Joa sehe ich auch so, deswegen spiele ich es ja auch nicht mehr, die einzige Story die neben der Hauptkampagnie ihr geld wert war, war forsaken und das wurde nun mal zu einem großen teil nicht von Bungie entwickelt sondern von extra Studios die Activision bereitgestellt hat. 😉

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Alex
ImInHornyJail

Ich habe wieder mit Season 14 angefangen aber seit Season 15 bin ich zu 80 Prozent nur noch im PvP unterwegs. Die anderen 20 sind VoG, Spitzenreiter, Omen und Anfangs die Meilensteine um das PL zu pushen.

Alex

Joa wie oben gesagt wenn man am pvp Spaß hat ist destiny nachwievor ein spasiges Spiel. 😉

Frasier

Also mir ist die Story mehr oder weniger egal. Ich spiele destiny seit Beginn an (destiny 1) weil es sich geil zockt. Das gunplay ist unerreicht in meinen Augen und solange es Spaß macht ist mir alles andere Wurscht. Ich spiele außerdem mittlerweile am liebsten PVP … was braucht es da ne schlüssige story!? Das ist aber wie gesagt nur meine Meinung und es kann jeder sehen wie er möchte …

CandyAndyDE

Das gunplay ist unerreicht in meinen Augen

Spiel mal einen Shooter, wo du die Deadzone und den Aim Assist runterschrauben bzw deaktivieren kannst, spiele dann anschließend wieder Destiny 2. Du wirst merken, wie altbacken sich Destiny 2 spielt 🙂
Ich gehe mal davon aus, dass du auf Konsole spielst.

Tony Gradius

Was hat das mit seinem Einwand zu tun? Destiny ist, lebt und atmet Konsole, seit dem ersten Teil. Und war schon immer eine Referenz hinsichtlich des Gunplays. Wo? Natürlich auf Konsole. Und ist es immer noch. Auch wenn andere Spiel auf Konsole mehr Einstellungen bieten, ist das Gunplay nach wie vor Referenz.

Don77

Gibt halt nie was zu tun, ist immer das gleiche alles muss tausend Mal wiederholt werden für Quests und wenn neue Story kommt ist die in paar Stunden durch oder Mega time Gated, sowas tun sich kaum noch freiwillige an

Nikushimi

Gibt halt nie was zu tun, ist immer das gleiche alles muss tausend Mal wiederholt werden für Quests und wenn neue Story kommt ist die in paar Stunden durch

So wie in jedem anderen Spiel also auch🤷‍♂️

Sleeping-Ex

Ist so. 😂

Achilles

Ich frag schon gar nicht mehr am Ende spielt man dann eh alleine oder mit seinem eingeschworenen Team. Mir ist das ganze auch zu peinlich, Freunde zu motivieren ein free2play Spiel zu kaufen.

Sha

Also mal bei allem Respekt , aber wenn ich als Spieler dazu genötigt bin mir erstmal Tonnen von Videos anzuschauen ( am besten noch in Englisch ) um der Story zu folgen , dann macht der Entwickler was gewaltig verkehrt . Wer bitte hat dadrauf Bock ?
Nehmen wir dich mal Andy Edition , der erklärt Nichtmal alles und ich müsste noch Youtuber XY raussuchen . Völlig bescheuert sorry .

jolux

AndyEdition macht das schon ganz gut. Spitzenklasse sind für mich die Videos von “My Name is Byf”. Sind dann halt auf Englisch, wen das nicht stört. Ohne diese YouTuber wäre ich aufgeschmissen gewesen, als ich vor einem Jahr eingestiegen bin. Hat aber trotzdem Spaß gemacht.

Aber das ist ein Armutszeugnis für Bungie, denn eigentlich währe das DEREN Job gewesen. Warum machen die nicht SELBER so ein Lore-Video oder ein “Destiny – The Movie”?

Das Personal und die Fähigkeit hätten sie ja, wenn man sieht, wie aufwendig allein schon die Werbevideos für die Seasons und Events sind.

Sleeping-Ex

Aber das ist ein Armutszeugnis für Bungie, denn eigentlich währe das DEREN Job gewesen. Warum machen die nicht SELBER so ein Lore-Video oder ein “Destiny – The Movie”?”

Weil man es auch übertreiben kann. Soll jetzt jedes Studio, das seine Lore nicht auf dem Silbertablett präsentiert, gleich noch mehrteilige Dokumentationen produzieren.

Würde es keine Youtuber wie Byf geben, würde es diese Diskussion auch nicht geben.

Der saß ja nicht mit ner Knarre an der Schläfe vor’m Rechner und wurde gezwungen die Lore zusammen zu fassen. Das hat der freiwillig gemacht weil er Bock drauf hatte.

Und wenn die werten Damen und Herren Bock darauf haben sich mit der Story von Destiny auseinander zu setzen, dann können sie das mit diesen Videos tun, oder mit den Grimoire Karten, oder mit den Lore Büchern, oder in Gesprächen mit Destiny Veteranen.

Ja, der Einstieg in die Story ist gerade jetzt nicht ganz einfach, gebe ich zu. Aber es liegt mit Sicherheit auch daran, dass so manch neuer Spieler stinkend faul ist und erwartet das ihnen alles vorgekaut wird, statt sich einfach mal selbst damit auseinanderzusetzen.

Und seien wir mal ehrlich: Was verpassen neue Spieler denn gerade wirklich?

Die Rote Schlacht:
Ganz Gallien ist von den Kabeln besetzt… Ganz Gallien? Nein! Eine von unbeugsamen Hütern bevölkerte Farm hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die Kabal Legionäre.

Wir wurden angegriffen, haben uns gewehrt und gewonnen.

Forsaken:
Einer von uns wurde in einem Hinterhalt ermordert, endgültig. Wir begeben uns auf einen Rachefeldzug, nachdem wir das erste Mal in vier Jahren fünf Worte gesprochen haben, erledigen die Mörder und schlagen uns anschließend im magischen Dorf der Schlümpfe mit der Pest herum.

Mehr war da Ingame nicht. 90% der interessanten Lore befand sich damals schon unter der Oberfläche.

Im übrigen geht es auch genau andersherum. Ein Kumpel den ich erfolgreich in dieser Season zurückgeholt habe antwortete auf die Frage nach seinem Lore-Interesse: “Ich sehe mich als Hammer der Nägel in die Wand treibt. Mich interessiert nicht warum die Nägel dort rein müssen, ich tue es einfach.”

Patsipat

ABER Nessus wird bleiben, Nessus ist die Ewigkeit….

Zavarius

“Wo spiele ich die Hauptgeschichte?”
“Ich sehe nur 100 Millionen blinkende Icons”
“Warum sagt X ich hätte X getan, erste mal im Social Hub gelandet xD”
“Das Game wirkt wie FlyFF als Shooter. Kopf zu, nichts hinterfragen, einfach Monster killen”
“Wenn ich es als Grindgame sehe, komm ich damit klar. Aber lass mich in Ruhe mit “Story” ”
“Wer ist Cayde? Hörte den Namen X mal von Freunden”

“Was haben alle gegen Krähe?”
> “Spiel Forsaken”
“Was…?”
> “Blinkende Icons in der Wirrbucht”
~Epilepsy-Party Meme beim Öffnen der Karte~

Originale, grob angepasste, Zitate. Paar hat sich 2 gute Laptops geholt+Controller, wollten Destiny testen und waren sehr aufgeschlossen (ER jetzt 1320+ was einen Orden verdient bei dem Wirrwarr). Es hielt uns Clanaktiven (213 Disc Mitglieder) nochmal vor Augen, wie abgef*ckt Destiny aktuell ist. Vet’s machen ihr Ding, grinden dieselben Sachen und vergessen wie das auf Neulinge wirkt.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Zavarius
ImInHornyJail

Jaja das allseits bekannten plötzlich auftauchende Problem mit dem Content Vault. So viele Entwickler haben dieses Problem und keine Lösung. Wie z.B. GW2 oder WoW. Wenn da eine neue Erweiterung kommt muss die alte und deren Inhalt verschwinden.
Oh ne warte…

Patsipat

Leider, leider. Habe noch in keinem mmo erlebt das das so gehandhabt wird. Hoffentlich wird der dafür verantwortlich mal ausgetauscht und der neue holt dann den ganzen alten Inhalt wieder ins Spiel.

Koronus

Doch leider hat WoW das (mittlerweile) auch.
https://mein-mmo.de/wow-neulinge-keine-chance-auf-die-story/
Das ganze war vorher schon schlimm da wichtige Ereignisse in Büchern stattfanden aber spätestens seit MoP ist es bei Blizzard Saison, dass du nur während des Add-ons Zugriff auf eine legendäre Questlinie mit viel Hintergrundinformationen erhälst weil das ja Belohnung für aktive Spieler sein soll.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

61
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x