Destiny 2 will kein Beutezug-Simulator mehr sein – Mehr Beutezüge sollen helfen

Bei Destiny 2 kommen in Season 13 saisonale Herausforderungen. Die sollen Beutezüge ersetzen und euch reichlich mit Glanzstaub fürs Everversum belohnen.

Das kommt neu: In Destiny 2 startet am 9. Februar die nunmehr 13. Season. Die hat zahlreiche Änderungen im Gepäck, darunter auch die neuen saisonalen Herausforderungen (eng. seasonal challenges).

  • Die sollen euch Woche für Woche durch die Season führen und verdrängen viele Beutezüge, die für viele Spieler richtig nervig geworden sind.
  • Dabei belohnen euch die Challenges mit Glanzstaub fürs Everversum und Erfahrungspunkten und sollen sogar FOMO reduzieren (fear of missing out – die Angst etwas zu verpassen).
  • Die Hüter kritisieren aber, dass saisonalen Herausforderungen großteils einfach Beutezüge mit neuem Namen sind.

Was hat es mit der Beutezug-Müdigkeit auf sich? So mancher Hüter “scherzt”, dass Destiny 2 den Beinamen “Beutezug-Simulator” verdient. Bevor die Action losgeht, deckt man sich mit zahlreichen Aufträgen bei all den NPCs ein. Die Aufgaben à la “wie erreiche X Kills mit Element Y” arbeitet man akribisch ab und löst sie dann ein. Das bringt vor allem Erfahrung und in manchen Fällen wertvollen Glanzstaub für das Everversum, den Cashshop.

Einerseits ja cool – so hat man ein kleines Ziel in seiner Aktivität, das einem Fortschritt bringt. Das Problem: Alles ist in Destiny 2 mit Beutezügen überschwemmt und Beutezüge bestimmen maßgeblich den Spielverlauf und das Quest-Design. Selbst während Events hangelt man sich von Beutezug zu Beutezug.

Bereits im Mai 2020 hat MeinMMO geschrieben, dass Beutezüge eine Kernaktivität von Destiny 2 sind und sich mit dem Problem beschäftigt.

Lord Shaxx Bounts Beutezüge Destiny 2 NPC
Wöchentlicher Beutezug von Lord Shaxx

Immerhin kann man seit Kurzem Beutezüge via Smartphone schon im Orbit annehmen, muss also nicht jedem NPC langwierig zu Fuß einen Besuch abstatten. Hier gibt es dazu eine offizielle Anleitung von Bungie.

Saisonale Herausforderungen in Season 13 von Destiny 2

So funktioniert das System: In den ersten 10 Wochen einer Season erhaltet ihr automatisch saisonale Herausforderungen. Jede Woche findet ihr in einem neuen Menü dann 3 bis 10 frische Aufgaben. Diese Aufgaben gewähren euch Erfahrung, Glanzstaub oder saisonale Items. Nebenbei fallen dafür die wöchentlichen Beutezüge von NPCs ab Season 13 weg.

Das Besondere: Die Herausforderungen lassen sich nachholen. Ihr könnt also beispielsweise retrospektiv die Aufgaben von Woche 1 und Woche 2 angehen, wenn ihr die Herausforderungen damals nicht erfüllt habt oder eine Destiny-Pause eingelegt hattet. Ab Woche 10 einer Season kommen dann keine weiteren Herausforderungen hinzu. Eine Season hat im Normalfall 12 bis 13 Wochen.

Solche Aufgaben warten: Bungie gab im TWaB vom 28. Januar (via Bungie.net) bereits einen kleinen Vorgeschmack auf mögliche Herausforderungen von Season 13:

  • Urzeitler-Gesandte im Gambit besiegen 
  • Gambit-Matches abschließen
  • Feinde in „Dämmerung: Die Feuerprobe“ mit saisonalen Waffen besiegen 
  • Gefallene besiegen
  • Ruchlosigkeits- oder Tapferkeits-Ränge verdienen 
  • Ritualwaffen und deren kosmetische Ornamente verdienen 
  • Runden in Prüfungen von Osiris gewinnen 
  • Eine Spitzenreiter-Dämmerung abschließen 
Seasonal Challenges Herausforderungen Destiny 2

Dabei sollen aber nicht alle Aufgaben so fordernd sein, wie ein Sieg in den Trials. Das Ziel ist eher, einen ungefähren Fahrplan für die Season zu geben und den Spielern eine breite Palette an möglichen Spielweisen zu bieten.

Glanzstaub für die Beutezüge, ähh Herausforderungen

Das ist die Belohnung: Da die wöchentlichen Beutezüge wegfallen, die sonst die Haupteinnahmequelle für Glanzstaub waren, wandert die Ressource nun in die Herausforderungen. Meistert ihr einzelne Herausforderungen, gibt es unterschiedliche Mengen Glanzstaub.

Die saisonalen Herausforderungen sollen zu 60 % auch von Spielern gemeistert werden können, die keinen Seasonpass besitzen. Wobei aber nur diese 60 % Glanzstaub gewähren.

Erledigt ihr zudem am Ende einer Season genug Herausforderungen, gibt es einen dicken Batzen Glanzstaub.

  • 6.000 Glanzstaub gibt es für kostenlose saisonale Aktivitäten
  • 4.000 Glanzstaub gibt es, wenn ihr fast alle saisonalen Herausforderungen abschließt.

Woher kommt noch Glanzstaub?

  • 7.500 Glanzstaub steckt im kostenlosen Pfad des Season Pass, den alle Hüter automatisch besitzen.
  • 3.000 Glanzstaub steckt im Premium-Pfad für Besitzer des Season Pass.
  • Die wöchentliche Ritual-Händlerherausforderung (schließe 8 Beutezüge ab) spuckt jeweils 120 Glanzstaub aus – Erfüllt ihr jede Woche alle, kommt ihr in Season 13 somit auf 14.040 Glanzstaub.
  • Die täglichen und wiederholbaren Beutezüge bleiben weiterhin im Spiel und für Events bleibt man bei Beutezügen, die Glanzstaub gewähren.

Die totale Menge an Glanzstaub ist nicht wirklich mehr als früher. Der Vorteil ist jetzt, dass die Herausforderungen Account-weit sind. So muss man für eine ordentliche Menge Glanzstaub nicht mehr sklavisch mit allen 3 Charakteren Beutezüge abgrasen bis der Arzt kommt. Insgesamt dürften gerade die Durchschnitts-Hüter ab Season 13 mehr Glanzstaub zur Verfügung haben – wenn denn die Herausforderungen für sie erfüllbar sind.

Everversum Season 12
Das Everversum ist jede Woche gut gefüllt – Im Gegensatz zum Inventar anderer Händler

So kommt das bei den Hütern an

Die Nachholbarkeit der saisonalen Herausforderungen und dass durchaus knackige Aufgaben dabei sind, kommt bei den Hütern super an. Auch, dass man jetzt nicht mühsam alle NPC abklappern muss, sondern alles komprimiert in einem Tab hat, stößt auf Liebe.

Das ist die Kritik: Doch so manche Hüter wundern sich, ob Bungie hier nicht einfach Beutezüge in saisonale Herausforderungen umbenannt hat und dem Problem so nur einen neuen Namen gibt. Das Gefühl “ich muss eine Aufgabenliste haargenau abarbeiten, um Destiny richtig zu zocken” bleibt für sie bestehen.

Wie seht ihr das? Sind saisonale Herausforderungen nur Beutezüge, die nicht nach einer Woche ablaufen? Oder lasst ihr euch erst Mal von den Aufgaben überraschen und seht das als guten Schritt in Richtung weniger FOMO und Bounty-Müdigkeit? Sagt es uns und anderen Hütern doch in den Kommentaren.

Stehen den Hütern in Zukunft mehr Waffen wie Schwerter zur Verfügung? Destiny 2 spricht über Fix für nerviges PvP-Phänomen, deutet dabei neue Waffen an

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
105 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
tuShai

Will kein Beutezug Simulator mehr sein aber jetzt gibts NOCH mehr Beutezüge als vorher. Und ich klapper immer noch alle Stationen danach ab, auch wenn sich die Menge der einzelnen Anbieter, gering!, verändert hat, mache ich immer noch 70% von dem Mist!

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von tuShai
SKINS

Das neue System finde ich eine super Idee und gut gestaltet. Ich verstehe die Aufregung nicht betr. Beutezüge. Destiny lässt sich auch ohne Beutezüge zocken und man ist auch nicht gezwungen eine Liste abzuarbeiten. Ausser Quests 😄
Ist halt wie im Leben: Machst du nix, kriegste nix.
Das geile Phänomen finde ich ja, dass sich Spieler über Destiny aufregen. Aber sie spielen trotzdem weiter und weiter und…😂

Also mir gefällt Destiny sensationell und ich wünsche ALLEN SPIELER ebenso Freude
(und immer dran denken, ist ja nur ein Spiel👍🏼🥳)
grüsse euch!!

th1L0

Ein Vorteil liegt nun doch in der Mechanik: Man muss nicht direkt jede Woche spielen sondern kann einfach mal 2-3 auslassen oder nur wenig spielen und die Beutezüge Herausforderungen dann erledigen. EP etc kriegt man trotzdem. Damit wurde das FOMO im Kleinteiligen sicher bekämpft.

Blöd nur, dass man wahrscheinlich weiterhin Aufgaben erledigen muss, die einfach nerven wie “mit Fusionsgewehren Gefallene im Verlorenen Sektor in der Wirrbucht erledigen”. Oder eben auch sowas wie Siege in Trials – da sind dann wohl mind 95% der Spieler raus – zumindest ohne Carry-Service.

Also warten wir mal ab wie das dann im Detail gestaltet wird. Besser ist bestimmt, die Frage ist eben wieviel besser.

Cyberware

Destiny ist tot. Trotzdem eine Besserung. Aber ein Pflaster alleine reicht nicht zum Wiederbeleben.

Jokl

Erstmal muss ich was zu dem Begriff Fomo fragen. Ist das wirklich eine Phobie oder ist das eher eine Gamingsache?
Danke schon mal für die Aufklärung.

Und ja, die Änderung hat beim ersten lesen den Eindruck erweckt als wenn man es sich wieder einfach machen würde.
Von ein paar Nuancen mal abgesehen wirkt es wie “Oh die Spieler mögen keine Beutezüge mehr, ok, nennen wir sie jetzt halt Rudolph und platzieren sie was schicker”

Mal sehen wie es sich dann tatsächlich anfühlt.

Millerntorian

Fomo (wenn auch mittlerweile eher in technischem Kontext genutzt) existiert schon sehr lange.

Ich darf eben mal das Netz zitieren:

“Die Angst, etwas zu verpassen, ist so alt wie die Gesellschaft. Menschen organisieren sich in Gruppen, sind aber nur temporär Teil davon. Gruppenzugehörigkeit ist ein menschliches Bedürfnis, sodass das Gefühl, zu fehlen, unangenehm werden kann. Der Psychologe und Verhaltensforscher Dan Ariely von der Duke University bezeichnet das Phänomen als die Befürchtung, falsche Entscheidungen darüber zu treffen, wie man seine Zeit verbringt, und so eventuell die beliebtesten Partys, die lustigsten Aktionen oder die besten Erfahrungen zu verpassen.

Das führt zu einer ständigen inneren Unruhe, zu einem Hetzen von Ereignis zu Ereignis. Häufig ist ein ständiger Blick auf die Uhr zu beobachten und die Sorge, man könnte woanders etwas verpassen. So geht mit dem Phänomen oft der Verlust der Fähigkeit einher, Dinge zu genießen.”

Wissenschaftliche Studien gehen heutzutage noch einen Schritt weiter. Es geht dabei um den Drang der Interaktion mithilfe von Technik. Smartphones sind ein gutes Beispiel dafür. Ständiges Online-Sein und sich Tummeln auf sozialen Netzwerken ist eine massiv ansteigende Problematik gerade bei der jüngeren Generation, welche zu Aufmerksamkeitsverlust, abnehmender Konzentrationsfähigkeit und dem Unvermögen führen kann, Informationen dezidiert zu verarbeiten. Mal davon ab nimmt auch die Zahl der Verkehrsunfälle in Kombination mit Smartphones rasant zu…aber das nur als Randnotiz.

Zusammengefasst führt Fomo zu folgenden Symptomen (technisch und nichttechnischer Ursache, wieder kurz zitiert):

Man ist traurig, wenn Freunde sich treffen und Spaß haben und man nicht dabei ist.

Man hat Angst, dass die Erfahrungen von Freunden oder anderen Menschen besser sind als die eigenen.

Man fühlt sich unruhig und nervös, wenn man nicht weiß, was die Freunde im Moment treiben.

Wenn man etwas unternimmt, möchte man es anderen online mitteilen, zum Beispiel auf Social-Media-Plattformen.

Man ist sehr häufig und gewohnheitsmäßig in sozialen Netzwerken, auch während des Essens oder in Gesellschaft.

Man hat Konzentrationsprobleme beim Lernen oder Arbeiten, weil man den Drang verspürt, dort online zu sein.

Man hat während des Autofahrens das Bedürfnis zur Handynutzung.

Lösungsansatz: Das eigene Suchtverhalten (denn dies ist eine Suchtthematik) erkennen und sozusagen einen “Nutzungsplan” für sich persönlich aufstellen. Beim Gamen kann dies zum Beispiel bedeuten, 1 oder 2 feste Zeiten in der Woche für das Spielen “reservieren”…ansonsten bleibt die Kiste rigoros aus. Egal was passiert.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Millerntorian
Jokl

Damit wäre das geklärt und ich hab beim Thema Fomo, kein Fomo mehr :).

KingFritz

Fällt schonmal das Beutezüge einsammeln weg.
Egal ob ingame oder via Smartphone. Das ist durchaus positiv zu sehen. Ob es dann nur ne Mogelpackung ist, wird sich zeigen.

Arrow

Destiny ist ein tolles Spiel. Für mich persönlich meine absolute Nummer 1. Ich war schon oft an dem Punkt, wo mich dieses Spiel so sehr getriggert hat, dass ich mir geschworen habe, es nie wieder anzufassen. 3 Monate später grindet man doch eben wieder die gleichen Beutezüge und Strikes. Und genau da steckt man in der Zwickmühle. Ich WILL dieses Spiel zocken. Doch Bungie lässt es mich zum einen nicht auf die Art und Weise zocken wie ich möchte (Beispiel: Nutze Fusionsgewehre für Kills, gehe in den Schmelztiegel, spiele Gambit) und gibt mir zum anderen nicht das nötige Futter um am Ball zu bleiben.

Bei mir sind es fast 1.500 Spielstunden. Bungie hat mir ein tolles Spiel geliefert. Aber letztendlich sind sie ihrer Spielerschafft schuldig Neuheiten zu liefern. Wenn ich ein Servicegame anbiete und vor einem halben Jahr noch die große Zukunft Destinys einleite und dann sowas hinrotze.. Versteht mich nicht falsch. Europa, der Raid, die Waffen alles mit Liebe gestaltet. Fühlt sich wie immer wahnsinnig gut an. Aber das ist halt eben nicht alles.

Die Neuheiten sind in meinen Augen ein Witz. Die Herausforderungen getarnt als Beutezüge, die “neuen Strikes”, die Aktivitäten auf Europa (wozu spielen) und dann für mich das absolute Highlight: Titel noch mal erfarmen?

Ich bin enttäuscht und sauer. Aber wie wir wissen ändert das nichts. Wir werden “gehört” und “wir nehmen eure Kritik ernst”. Ein neuer Spawnpunkt auf Europa reicht da aber leider nicht aus…

Nakazukii

lol wurden die neusten news gelöscht?

Der_Frek

Vielleicht liest Bungie hier doch mit 😀

Millerntorian

Und ich hab mich schon gefragt, ob ich zu doof zum Finden des letzten Artikels bin. 

Skandal! Zensur! Big brother! Orwells 1984 naht! Ich mal gleich ein Demo-Plakat: “Free Comments for Millerntorian!”

😂😂

bungo_kretin

Es ist und bleibt das gleiche. Möglichst keinen Aufwand betreiben von bungie und uns den gleich Scheiss neu verpackt zu verkaufen. Aber na ja, wenn ich dann in den Kommentaren lese, dass WIR mal Vorschläge machen sollen, dann frage ich mich wieviele Vorschläge die Community noch machen soll? Da bungie sich zum Ziel gemacht hat, möglichst alles zu ignorieren. Ne das kotzt mich an. Da ja noch viel gravierende Probleme seit 5 Jahren bestehen und bungie macht nix. Aber es gibt ja immer welche die Fressen gerne das gleich auch wenn es neu verpackt ist 🤔🤦‍♂️

mee

Also ich verstehe ja den ein oder anderen kritischen Post aber ganz so schlecht wie das Spiel immer dargestellt wird ist es wirklich nicht. Sieht man mal über Destiny hinaus habe ich bis jetzt kein einziges Spiel gesehen das mich im gleichen Maße lang beschäftigt. Ich mein schau dir andere Games an, die meisten spielt man einmal durch, sammelt vielleicht hier und dort noch ein paar Rüstungsteile oder was auch immer und legt es dann weg. Ich kann mich gut an z.b. Titanfall 2 oder Remant from the Ashes erinnern, für mich zwei sehr gelungene Spiele aber die hab ich schon längst zur Seite gelegt…. mag sein das meine zwei Beispiele nicht als Service Spiele gedacht sind, ich persönlich würde mich da aber nicht so auf den Service verlassen. Ich mein wenn das Spiel keinen Spaß mehr macht (aus bekannten Gründen) dann muss ich mich doch selber an der Nase packen und es einfach nicht mehr spielen so sehr es auch weh tut. Ich will euch echt nicht widersprechen, ihr habt ja recht aber nur zu meckern hilft halt nichts… hier hilft nur ein anderes Spiel zu suchen und das kann ich euch aber gleich sagen das wird nicht einfach!

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von mee
Millerntorian

Nun mee, im Grunde gebe ich dir ja recht. Viele von uns, die wir schon so lange dabei sein, mögen das Spiel ja. Ok; ich kann nur für mich sprechen; wer bin ich denn, dass ich stellvertretend für andere argumentiere?

Aber bedeutet die Liebe zu einem Spiel auch immer, dass man dessen seit einigen Monaten genommene Entwicklung vorbehaltlos unterstützen soll? Natürlich, man kann ja seine Meinung an der Ladentheke kundtun und es nicht erwerben (oder eben die DLC’s). Das wäre simpel. Aber für mich ist konstruktive Kritik auch immer ein Mittel zum Zweck, Dinge vlt. doch beeinflussen zu können. Wenn auch nur als winziger Teil einer weltweiten Community.

Ich vergleiche es immer mit dem Wahlgang zur Urne. Ich bin ein mündiger Bürger, also gebe ich meine Meinung durch ein Kreuzchen wieder. Ob meine persönliche Duftmarke etwas nützt? Ich weiß nicht, aber ich denke schon, dass viele Kreuzchen Dinge ändern können.

So sehe ich es auch hier. Dinge anzusprechen, Entwickler-Entscheidungen auch mal in Frage zu stellen, offenen Dialog zu suchen, kann etwas verändern. Dafür gibt es auch bei Destiny genug Beispiele. Game as as service! Einfach mal bewusst über diesen Satz nachdenken…denn um wessen “Service” (Bedienung) sollte es gehen? Den eines Entwicklers oder den der Kunden? Aber ok, das wäre durchaus etwas zu plakativ; gebe ich gerne zu. Es gibt auch einen gesunden Mittelweg für beide Seiten. Darauf baue ich seit Jahren, die ich es spiele.

btw., viele von uns sind mehr als nur sehr erwachsene und mündige Spieler; dem Kaiser lediglich neue Kleider zu verpassen (Sprich Bounty heisst jetzt Herausforderung) ist ein Umstand, der dies konterkariert. Und genau dessen werde ich dann auch nicht müde (noch) zu kommentieren und kommunizieren.

Denn wenn’s mir richtig auf den Geist gehen würde und ich irgendwann den Punkt erreiche, wo sämtliche Entwicklungen negativ und unumkehrbar verlaufen, ist auch bei mir Schluss mit Lustig…äh…Destiny.

Insofern sehe ich dein durchaus nachvollziehbares Argument etwas differenzierter.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Millerntorian
Nolando

Weisst du Millern. Nach all der Zeit und schier endlosen Kommentaren, würde ich mir wünschen, das mehr Leute so wie du sind. Ja auch ich sollte mehr deinem Beispiel folgen.
Man liest deine Kommentare, die immer einer wunderbaren Wortwahl folgend, und liest eigentlich durchweg konstruktive Kritik. du greifst keinen direkt an, du lässt deiner Meinung einfach nur Form annehmen und zeigst sie uns.

Würden alle Kommentare die nur auf Meckern und Zettern aufbauen, dein Niveau (nicht die Hautcreme) beinhalten, würde wahrscheinlich viel mehr Hüter etwas erreichen.

Ich kann verstehen das viele Hüter hier ihren Unmut beklagen, aber man sieht häufig einfach nur “x und y ist scheisse, Bungo ist scheisse und das ist sowieso scheisse” gefolgt von einigen Beleidungen etc. keine Verbesserungsvorschläge, keine erklärung warum es so ist und vor allem die Wortwahl. Da denke ich mir, denken die wirklich das bungie (sollten sie hier wirklich lesen) ihre kommentare auch nur bis zum schluss lesen. ich an deren Stelle würde so Kommentare komplett ignorieren. Aber leider sind viele nunmal so.

Wie gesagt auch ich zähle mich zu den Hütern die nicht immer die richtige argumentation oder Wortwahl nutzt. deshalb der aufruf noch mal:

An alle Hüter die das lesen. Bevor ihr einen Kommentar oder Beitrag schreibt. nehmt euch Millern und auch einige andere zum Vorbild und geht euren Beitrag systematisch durch, vielleicht sollte man einige stellen ändern oder anders verpacken und erklären.
Vielleicht schaffen wir durch mehr Kommentarer solcher Qualität das auch Bungie aufmerksamer wird!

Danke noch mal Millern!! (und natürlich auch noch an die vielen anderen die ebenso hier gute Arbeit mit konstruktiven und auch hilfreichen Kommentaren leisten!)

🙂

EDIT:

Hoffen kann man ja 😉

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Nolando
Millerntorian

Glaub mir, ich kann auch anders. 😉

Aber vielen Dank für deinen sehr netten Kommentar.

Und ich weiß, dass meine Meinung nicht immer die vieler anderer ist. Aber das respektiere ich. Macht es sie deswegen zu “schlechteren Spielern” oder Leuten, die gar keinen Plan haben vom Spiel? Nein, Defintiv nicht. Und macht es jemanden, der vlt. mal schnell seinen Kommentar auf’s Handy zimmert (ich hab da auch so meine Probleme mit den lütten Dingern und der Auto-Korrektur) zu jemanden, der gleich die Rechtschreib-Kontollettis auf den Plan rufen sollte? Wohl kaum.

Wir alle (ok…fast alle) mögen das Spiel, wollen uns hier nicht nur auf einem für mich sehr angenehmen Niveau austauschen, sondern vlt. ebenso darauf bauen, dass nicht nur Sven, Philipp oder das übrige MeinMMO-Team hier eifrig mitlesen, sondern auch mal der eine oder andere Gedankenanstoss in Richtung Bungie-Community-Management fliesst. Und wer weiß wozu es dann letztendlich gut sein könnte. Denn ich kommentiere hier nicht um des Kommentieren willens.

Und wie gesagt; ich kann auch anders. Nur wem bringt es denn was, wenn ich einen mental fremdgesteuerten Motzhansel ohne besondere Mühe in der Luft zerreissen würde? Mir nichts und meinem Anliegen noch weniger.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Millerntorian
chemigon

Beutezüge heißen jetzt Herausforderungen, sonst ändert sich nix…. aber mal im Ernst: es bleibt doch trotzdem dabei, dass man von Bungie vorgegeben bekommt, wie man das Spiel zu spielen hat

D1vet

Einfach mal Nexxoss Kritik auf YouTube anschauen, der bringt’s bungie mit sehr freundlichen Worten 50min lang dermassen zu zerpflücken. Bungie sollte sich in Grund und Boden schämen für das was sie seit nun mehr mehreren Jahren betreiben , und das von Jahr zu Jahr beschissener. Prost mahlzeit

Millerntorian

Ein sehr guter Tipp. Ich habe mir dies am WE angeschaut. Sachlich, höchst informativ und ein mehr als passendes Schlusswort seinerseits. Man merkt, wie sehr er das Game liebt und dessen Entwicklung ihn schmerzt.

Aber ich habe Nexxos schon immer für seine Videos geschätzt.

D1vet

Hi, ja ich schätze den Nexxoss auch voll, immer sehr gute und vor allem informative Videos. Und er schafft es selbst bei Kritik positiv zu bleiben, eine extrem schwierige Sache wie ich finde, ich gerate immer ins meckern dabei.
Aber so oder so, das was er da sagt spricht mir aus dem Herzen. Er wird ja noch ein Video machen mit mehr Verbesserungsvorschlägen, obwohl die die er gesagt hatte schon echt gut sind wie ich finde. Gruss

Millerntorian

Grüße zurück.

Ich kann mich noch gut erinnern an meine D1-Anfänge. Als vollkommen planloser Hüter, der von A nach B gehüpft und meist nur bei C gelandet ist. Natürlich habe ich mir bei den “Großen” vieles abgeschaut (gab da schon einige, die ratzfatz auf 400er Level waren), aber ich war auch froh, Leute wie Nexxos oder Venero (deutschsprachig) im Netz zu finden, die tolle Tutorials gemacht haben.

Erst später, als ich dann auch mal ins PVP (ja, verrückt…ich war früher in den Trials und im Tiegel…) geluschert habe, kamen auch andere internationale YT-Destiny-Größen dazu. KackisHD, Houndish und wie sie alle heissen. Einige schaue ich bis heute noch gerne, obwohl ich kaum noch PVP spiele.

Und wenn ich wissen möchte, wie schlecht ich eigentlich nach so vielen Jahren Destiny immer noch bin, zieht es mich natürlich zu Esoterrickk 😂

D1vet

Joo, absolut – Nexxoss, Venero und Esoterick, das sind auch die drei die ich ab und zu mal anschau.. Venero habe ich mir unendlich viel reingezogen als ich mal 3 Jahre Warframe sehr vel gespielt habe, der hat auch wirklich Plan egal worum es geht.. Ja so PVP mässig mache ich ja gar nix, vielleicht mal 3 mal rein für Spitzenloot mit einem Character, mehr auch nicht weil PVP ist nicht so mein Ding, PvE ist meins…
Momentan eh sehr runtergeschraubt die Spielzeit, weil halt wirklich nix da ist, was einen auch nur ein paar Wochen bei der Stange hält, das ist echt so schade.
Ich glaub ich bestell mir gleich per Internett “Spitz pass auf” – das Brettspiel, falls Du das noch kennst aus den 80ern 😂 Jo – schönen Abend noch 🙂

Boo Jenson

Hallo, stimmt mit dem Link hier was nicht? https://mein-mmo.de/destiny-2-technik-upgrade-beyond-light/

Ich find da nichts bzgl. Beutezüge via mobile phone…? LG Oli

Boo Jenson

Bitteschön

NoDramaLama8985

Mahlzeit,
so ungern ich Bungie verteidige momentan, sind die meisten Kommentare hier! Echter Müll.
Hier wird über Kreativität gesprochen/gefordert, dann wird etwas geändert und es ist wieder falsch.

Der größte Lacher ist, dass neues gefordert wird in einem Looooot Shooter.
So sind die Spiele aufgebaut liebe Leute. Töte 100.000 davon und 1.000 hier von.
Wer sich darüber aufregt sollte wirklich das Game wechseln 🙄

Boo Jenson

Wo liegt deiner Meinung nach die Kreativität, Beutezug in Herausforderung umzubenennen und inhaltlich nichts zu ändern? Ich bin gespannt 🙄

NoDramaLama8985

alleine nicht mehr dauernd zu den Händlern zu müssen, ist Kreativität genug 😁

Boo Jenson

Tolle Antwort. Erst inhaltslos rummeckern und sich dann in was anderes flüchten.

NoDramaLama8985

Ich flüchte keines Wegs. Mich bereichert es schon enorm, nicht mehr zu den Händlern zu müssen. Man sollte mehr Freude an den kleinen Dinge haben statt große Änderungen zu verlangen.

btw Inhaltslos war meine Kritik an den mecker Menschen hier nicht 🤗

was soll man dazu noch schreiben. Egal welches Spiel. Egal was kommt, es gibt immer Leute die nie zufrieden sind. ✋✌️

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von NoDramaLama8985
Ragnar66

Diese “GrindQuests” gibt es doch in fast jedem Online Spiel. Ich mache die nicht gerne, nutze sie aber, um an Kerne, Glanzstaub usw. zu kommen. Wie Bungie die nun nennt ist mir persönlich latte. Für die Leute, die Abends mal eben ALLEINE spielen, gibt es nunmal keine andere Möglichkeit für Verbrauchsgegenstände. Und mit Randoms dauerhaft Dämmerungsstrikes zu laufen macht auch nicht wirklich Spaß.

Besser fänd ich die Möglichkeit das Kerne, Glanzstaub usw. einfach im Spiel random droppen. Dann könnten die Quests wegfallen. Hierzu fällt mir ein, dass ich mir DEUTLICH mehr von den veränderbaren Geisthüllen erwartet habe. Zumindest bei mir droppen Verbesserungskerne extrem selten (Vorhut Strikes + Hülle)

Bungie sollte viel mehr Quests wie die Herausforderung auf Europa bringen.
Spielersuche bei der Omen Quest wäre ebenfalls cool.
Droprate bezüglich Erweiterung auf der Geisthülle deutlich erhöhen

mee

Also ich laufe jede Woche min. 3-mal mit Randoms den Dämmerung auf Großmeister und hatte bis jetzt nie große Probleme… klar hier und dort mal nen Wipe aber nie so das ich aufgeben musste. Das gleich bei der Omen Mission….. als XBox Spieler nutze ich die integrierte Spielersuche von MS, das ganze funktioniert recht gut!

Pat

Totaler Rotz kann mir auch keiner erzählen das es hier nen idioten gibt der die Änderung feiert außer die casuals die ne halbe stunde am tag spielen und keinen plan davon haben wie gef…t das spiel ist.
Einfach mal bei venero oder lachegga reinschauen die bringen das ganze auf den punkt, und wenn bungie nicht endlich mit seinem ego trip aufhört und sich endlich mal wieder seine community zu Herzen nimmt fahren die das spiel dieses jahr mit 180kmh vor die Wand!

blackDevilMG04

Also ich nutze Glanzstaub so gut wie gar nicht u brauche auch nicht mehr davon. Gebt mir lieber bessere Waffen bzw mehr Loot und Sachen die wirklich einen Nutzen haben! Bin eh schon “hübsch” genug! Lol 🤣

Marcel Brattig

Find das System was jetzt kommt besser. Hatte auch nie lust jedes Mal zu den Händlern zu gehen und dann mitten in den Aufgaben paar Mal nachschauen was noch fehlt oder wie viel. Das manche das immer noch vergleichen kann ich irgendwo zwar verstehen, aber die sollen erstmal ein gegen Argument dazu bringen. Wie anders außer durch aufgaben soll man sonst ep bekommen. Wenn es keine Beutezüge/ Aufgaben geben würde, dann würde sich auch jeder wieder beschweren. Außerdem zwingt ja niemand die Leute das zu machen, die können ja auch 500 PvP Matches spielen um auf LV 100 zu kommen. Mir persönlich würde auch keine Alternative zur ep Beschaffung einfallen.

Chris

Das System begleicht noch mehr als ohnehin schon die Kritik an zu wenig Glanzstaub. Das Problem sind ja eig. nicht die Beutezüge, sondern wie sie aufgebaut sind. Zudem machen viele Inhalte wenig bock. Da ändert auch das abändern der Beutezüge nicht viel. Auch wenn es natürlich nice ist, dass du die nicht etapöenweise machen musst sondern nach ein paar Wochen auch viele auf einmal machen kannst. Aber das wars auch. ^^

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Chris
D1vet

Ich erkenn da irgendwie keinen Unterschied ausser die Namensänderung…
Töte bitte Einunddreissigmillionen Vex mit Kopfnuss, dann gibts 10 Token womit Du
Dir Unsinn kaufen kannst… Prooost Bungo , ihr seit eigentlich besser in Comedy als dieses Spiel zu designen, mal überlegt die Branche zu wechseln Sir Luke Smith ?!?! Da würdet ihr wenigstens das erste mal im Leben wirklich gefeiert werden für soviel Unsinn und so weiter und so fort…

Marcel Brattig

Und welches System schlägt du vor Herr Profi Spieleentwickler? Bitte aber etwas neues, kein Bock das du mir mit alten Schinken kommst🙄

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Marcel Brattig
D1vet

Ich brauch Dir gar nix vorschlagen Herr Amateur, Prost. 😆

Boo Jenson

Ist auch so, außer nem neuen Namen nichts Neues. Interessantere Aufgaben bzw. solche zu kreieren erfordert halt Kreativität, wtf happened Bungie?

Daniel Anton

Ich spreche jetzt mal hauptsächlich für mich und evtl auch viele andere Hüter…
Ich möchte keine Beutezüge mehr machen oder ab nächste Woche “Herausforderungen”, um Glanzstaub zu verdienen. Es ist einfach öde.
Warum kann man den Glanzstaub Gewinn nicht an die wöchentlichen Herausforderungen im PvP, PvE, Gambit, Raid und die trials binden? Die macht prinzipiell jeder, auf jedenfall zum Anfang einer neuen Season, allein um das Powercap zu erreichen… Sind wir ehrlich… Wer von euch macht Beutezüge und das gern???

Ich möchte Loot, ich möchte quests, gern auch quests, die sich über einen längeren Zeitraum ziehen. Bitte mehr Missionen wie Whisper, zero hour oder omen! Ich möchte vom Spiel gefordert werden, nicht gelangweilt. Weil das ist seit längerem der Fall.

Marcel Brattig

Dann Spiel was anderes. Deine Ideen sind auch langweilig und alt. Ist auch nur der selbe Mist in anderer Form.

Antester

Mit anderen Worten, es ändert sich nix nur Raider heißt jetzt Twix. Man soll immer noch die gleichen Wiederholungen wie vorher abarbeiten. Bungie hört zu, sammelt Feedback und schmeißt diesen dann in die Tonne. 👍
EDIT:
Sehe gerade, Raider Twix hat schon einer gebracht, aber Bungie denkt sicher die Namensänderung ist dennoch ein Gewinn für alle.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Antester
VipeouT

Wieder einmal hat Bungie nicht verstanden um was es eigentlich geht! Ich habe noch nie einen Mitspieler darüber klagen gehört weil er die Wöchentlichen-Beutezüge verpasst habe und ihm jetzt Glanzstaub fehle. Vielmehr haben Sie sich beklagt weil es immer das selbe sei. Das Kernproblem liegt meines Erachtens ganz wo anders.

Es dreht es sich doch eigentlich nur darum Glanzstaub zu erhalten. Mit diesem kann man sich dann die schönen, neuen Sachen aus dem Everversum besorgen. Dazu kommt noch dass vieles davon nur Saisonal erhältlich ist. Weiter sind dies meist, mal abgesehen von wenigen Ausnahmen, die einzigen Gegenstände welche einem seit Einführung von Sunsetting länger als ein Jahr verfügbar bleiben. Ich finde dieser Ansatz schon suboptimal. Um es mal fein auszurücken.

Wir bezahlen also dafür Saisonal neuen Content fürs Spiel zu erhalten. Erhalten aber nur Content welcher maximal ein Jahr anhält, es sei denn, wir rackern uns durch die Wöchentlichen-Beutezüge. Und selbst dann reicht der Glanzstaub längst nicht für alles. Sprich entweder verzichten oder bezahlen. Dies zielt ganz klar darauf ab Profit zu machen.

Nehmen wir einmal das Sonnenevent 2020 als Beispiel: Manch einer erinnert sicher noch daran wie aufwendig es war die komplette Rüstung hochzuspielen. Natürlich ist es jedem selber überlassen dies zu tun. Genau betrachtet hatte man zum Schluss aber nur eine Rüstung für max. 1 Jahr erspielen können. Das eigentliche schöne Sonnenwende-Set (Ornament) gab es allerdings nur für Glanzstaub oder Bares. Wozu also dieses Event noch spielen, zumal es mehr oder weniger copy/paste zum vorjährigen Event war.

Dass Bungie klar auch einen Profit machen möchte ist ja verständlich. Aber derzeit Zielt je länger je mehr nur noch in diese Richtung ab. An Stelle von neuem Content wird und erst mal längst bezahlter wieder weggenommen, um dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder als neuer, nochmals bezahlter Content wieder zu bringen. Einzig ihr Ingame-Shop blüht dabei voll auf!.

Sie sollten endlich wieder davon abkommen aus allem und jedem Profit schlagen zu wollen und uns aktiven Spieler mal wieder anständigen Content liefern und entsprechend belohnen.

Marki Wolle

Was war noch mal falsch an dem D1 System mit allen Aktivitäten den Ruf bzw. Rang zu steigern und dadurch guten Loot zu verdienen🤷

Damals waren die Beutezüge lediglich ein Mittel um den Fortschritt zu beschleunigen

Einfach einen Rang beim Everversum einführen und mit allen Aktivitäten Fortschritt erzielen lassen, sowie Glanzstaub

Aber naja warum einfach wenns auch kompliziert geht oder man Dinge umbenennen kann

Cah0s

Wie immer hören die idioten auf keinen. Schon LANGE macht die community clar sie HASSEN Beutezüge, weil sie immer wiederholend und alle gleich sind, was macht bungie? nimmt beutezüge raus, wandelt sie in Herausvorderung um und hey man muss ja nur das SELBE machen wie bei beutezüge, krass oder ?

Klar, positive *hust* ist das man nix verpassen kann wie es bei beutezüge war wenn du mal paar tage nicht einloggst aber trozdem sehr schlechte umsetzung aus dem einfachen grund das es nicht innovativ ist sondern du musst dan den gleichen vorgegebenen scheiß machen wie immer. kille hier, kille da, nimm mal die waffe, hey die da kannste mal mit der faust klatschen. pfui

Bungie hat keine ahnung von dem game, bullshit aussage nach der publisher trennung sie können endlich selbst so liefern wie/was sie wollen, hm was liefern ? trash ? tja…

Destiny ist durch, selbst große streamer bzw die die jeden tag selbst in schlechten zeiten das spiel gehalten haben sind raus, das sagt schon alles

Bengie

Naja, vlt. geht man damit ein wenig das Problem aus dem Weg: mache X Kills mit der Y Waffe.Warum kann ich meine Kills nicht mit den Waffen machen, welche ich am liebsten spiele?! Das hat mich am meisten gestört.
Daher denke ich mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung…

Cah0s

Es gibt keine änderung, es ist der gleiche müll wie bei Beutezügen genau dieses kille mit X oder Y waffe A oder B gegner. du verpasst halt nix mehr wenn du nicht einloggst und täglich beutezüge machst weil die Herausvorderung auf die season ausgelegt ist, wie triumphe z.b.

Alitsch

Ich möchte erstmal die Umsetzung abwarten.
Bis jetzt hört es sich nur noch nach eine neue Verpackung (Mogelpackung).
Wie schnell oder wie schwer lässt sich dadurch Glanzstaub verdienen.
Ich sehe es als einen Process der im Gang gesetz wurde der kosmetische Loot soll immer mehr dominieren, also muss auch Zugang zu Tress für die Massen erleichtert werden.
Nicht jeder hat die Zeit für 1000 Minos kills o.ä
Ähnlich wie bei Fortnite mit Vbucks und je öfters Man zu Tress läuft desto mehr wird man schwach bei Ihr auch etwas für Silber zu holen.

Jedermann

Zum Thema stumpfes Farmen… Ich bin gerade 7x den Verlorenen Sektor Exodus-Garten auf Großmeister gelaufen und habe, obwohl alle Champions gecleart wurden, nur 2x einen Verbesserungskern bekommen.

Was bedeutet nun die Dropchance “Normal” (für nen Exo im Lost Sec.) im Bungie Universum? Ich war der Meinung, dass auf 1280 eigentlich relativ sicher nen Exo dropen sollte.

Wie sieht’s bei euch aus…?

Cameltoetem

Ich glaube da hast du einfach nur echt Pech gehabt. Man kann aber für Glanzstaub im Store so Dinger kaufen um die Dropchance zu erhöhen. Weiß gerade nicht mehr wie die heißen, sollten aber leicht zu finden sein.

Jedermann

Mir geht es aber nicht im die Verbesserungskerne, sondern um den Exoloot. Ich habe nun den Reset abgewartet und das Veles-Labyrinth auf Großmeister gespielt. Auch hier habe ich weder Exo Schuhe, noch nen Verbesserungskern bekommen 🤔.

So langsam wird es leicht ärgerlich 😕.

Cameltoetem

Ach so. Ich denke das war wirklich einfach etwas unglücklich. Dran bleiben. Wenn ich an Warframe denke sind 7-10 runs gar nichts um an Mats zu kommen 🙂

Antester

Seh ich anders. Vorhin 8 Runs und ich hatte Wukong Prime für ne Freund gefarmt. Ist deutlich entspannter. Zum Mal, richtige Mission und du bist in 3-5 Minuten damit durch. Im aktuellen Event spielt man die Missionen zwar x fach, dafür kannst du dir gezielt alle Arcans holen für die man vorher bis zu 1500 Platin blechen konnte. Kein dummes Zufallssystem sondern einfach durch erspielte Punkte für die man sich Waffen, Mods und Arcans aussuchen (noch mal, aussuchen) kann.
Und das völlig ohne Sunsetting 😉

Cameltoetem

Dann habe ich wohl was falsch gemacht bisher. Ich würde mir aber wünschen das Destiny sich mehr daran orientiert wie Warframe das macht. Gerne auch von denen stehlen. Ist ja auch eh üblich Ideen weiter zu verwenden.

Antester

Falsch machen kann man da ja eigentlich gar nichts, ein paar Relikte wo die Dinge drin sind ggf. aufwerten und los.
Wenn man im Team spielt machen alle das auch, ansonsten kann man im Chat nachfragen ob jemand mitmacht, bzw. fragt im Chat bei endlos Missionen nach ob da jemand mitmacht. Klappt aber eigentlich auch mit zwei Personen recht zuverlässig. Brauchte von zwei Teilen jeweils zwei Mal den Golddrop. Waren 3 Runs und ich hatte die vier Teile zusammen, den zweiten Satz hab ich vom Team bekommen.
Es ist eher so, ich brauch Forma (auf 1-3) und ich bekomme den Golddrop. 😂
Ist um ein Vielfaches einfacher als in Destiny. Von WF könnte sich Destiny einiges abschneiden, mMn. Klar hat WF auch seine Macken, doch die Abende sind seit dem viel ruhiger. In Destiny war der Controller öfters kurz davor an der Wand zu enden.

Antiope

Ein sehr kleiner Schritt in die richtige Richtung was Bounties angeht. Die Bountymüdigkeit wurde damit aber nicht angegangen. Die Leute haben keinen Bock auf Beutezüge. Diese jetzt in Herausforderungen umzubennen ist halt wieder typisch Bungie, als ob das dann nicht trotzdem einfach nur Bounties sind.

Anubis

Und wieder ein Schritt nach hinten bei Bungie!Von den ganzen aufgeführten Beispielen sind ganze 5 im PvP Bereich angesiedelt!Es sind aber nur 7 Herausforderungen!
Sollte es so ins Spiel kommen,ist für mich mit Season 15 als PVE Spieler Schluss.
Mann kommt sich ja langsam als PC Spieler nur noch als geduldetes ***** im Spiel vor.
Wenn ich nur an Crossplay denke bekomme ich einen dicken Hals.Mein Spiel wird schlechte gemacht(Maus und Tastatur) damit die Konsolen Spieler Welpenschutz bekommen.Autoani lässt grüßen…..die Konsolenspieler haben es schwer.

Cah0s

Flenn mal weniger, COD ist auch crossplay und hey es funktioniert ohne probleme und mimimi der leute 😉

Anubis

Was Interessiert mich COD?Ich spiele Destiny 2 und das ist bekanntlich von Bungie.
Und mit diesen Crossplay habe ich sehr schlechte Erfahrung gemacht.Und das hat nicht mit “Flenn mal weniger” zutun.Dann könntest du mir mal erklären was du mit “mimimi der Leute” meinst.Denn für mich ist das ein berechtigte Kritik.Also unterschiedlich Sichtweisen der Dinge oder?

RaZZor89

Das war auch mein erster Gedanke. Ich freute mich das die Beutezüge weniger werden, schaute mir die Season Challenges an und dachte mir, das es doch das gleiche ist nur anders genannt. Und wie ich Bungie kenne werden sie wieder mit den Aufgaben übertreiben.

Bienenvogel

Im Endeffekt ist es mehr oder weniger wie vorher. Bungie hat es nur umbenannt, komprimiert/vereinfacht und woanders platziert. Das man die Sachen angehen kann wann man will, sehe ich als einzige echte Änderung, die ist aber immerhin gut. Mal sehen wie das dann im Spiel wirklich aussieht.

Burak A.

Noch am Anfang von Destiny 2 beschwerte man sich über die Herausforderung und man wünschte sich die Beutezüge zurück.

Jetzt beschwert man sich über die Beutezüge und sie werden durch Herausforderungen ersetzt…

Spoiler-Warnung: es endet in einem Déjà-vu.

Mc Fly

Als (mittlerweile nur noch) Gelegenheitshüter hocke ich auf ca. 45k Glanzstaub.
Diese Saison habe ich es immerhin auf lvl 1201 und Passstufe 13 geschafft 🙈🙈🙈
Früher hab ich mir ja noch Exogeister mit den passenden Perks gekauft, aber auch dass ist ja weggefallen 🤷
Für mich waren die einzigen nennenswerten Beutezüge die von Banshee, wegen den Kernen 😉

Cah0s

Passstufe 13, schwitzer Kappa

Mc Fly

schwitzer Kappa” hm, was auch immer du mir damit sagen willst 🤷

Wrubbel

Kappa steht für Sarkasmus, Doppeldeutigkeit der Aussage oder dass diese nicht ernst genommen werden darf.

Schwitzer ist dir aber bewusst?

Mc Fly

Vielleicht bin ich einfach nur zu alt für den Scheiß (Bj67) 🥴🙈
Naja, so ehrgeizig was zu reißen war ich wohl augenscheinlich dann nicht 🤣
PS: Danke für die Aufklärung 😉

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Mc Fly
Wrubbel

Kein Problem. Dat Tool wurde auch mal aufgeklärt. Bist also nicht alleine mit diesem “Generationending” 😅🤣

Nolando

ich für meinen teil denke, das die änderung an sich gelungen ist / gelungen sein wird.

ob saisonale Heruasforderung oder beutezüge, das ist in prinzip das gleiche. aber was mich gestört hat war die ewige fliegerei (gut jetzt mit der app vereinfacht) um die beutezüge zu holen und wieder zurück abgrasen und wieder hin beutezüge holen. bla bla bla

hier haben wir wenigsten eine einfache form im sinne der triumphtabelle, wir klappern unsere ganz normalen aufgaben ab und können am ende des tages auf die übersicht springen und schauen was wir geschafft haben und es abholen.

finde ich im ganzen sehr viel zeitsparender und übersichtlicher 🙂

Alex

Einzige gute was ich daran sehe das es scheinbar wenigstens mal Loot für diese neuen beutezüge gibt, ein Fortschritt.
Ändert aber wenig daran das Bungie außer World Design und Gunplay nichts kann ist jemanden mal aufgefallen das es in diesem Spiel quasi nichts anderes als Fetchquests gibt? Selbst der Großteil der Story Missionen besteht aus töte x, sammle x. Ist mir nach längerer Pause so hart bewusst geworden nach dem ich über 200h in Cyberpunk verbracht habe und in vielen anderen guten Spielen, das ich den Mist direkt deinstalliert habe, ich persönlich bin fertig mit Destiny bis sich nichts grundlegend ändert, was nicht passieren wird.
Ich bin der Meinung die verbleibenden Spieler, die kein Problem mit dem quest Design perse haben sind Teil des Problems und Bungie tut gut daran sich auf neue IDs zu konzentrieren.
Der Sparflammen Kontent reicht den verbleibenden Spielern wahrscheinlich, die sind eh genug abgestumpft so bringen sie das Universum eventuell wenigstens zum Abschluss hätte die Story zumindest verdient.

Alfred Tetzlaff

Mit anderen Worten:

“Aus Raider wird jetzt Twix…sonst ändert sich nix”

Frau Holle2

dann bin ich jetzt n Twix ?
Mal die Kollegen fragen ob wir Mittwoch wieder twixen….

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Frau Holle2
Alfred Tetzlaff

Wenn du ein Beutezug warst und jetzt Herausforderung heißt…dann ja….😉

Millerntorian

Sehr schön. 😂

Frau Holle2

sagen wir so….. mir zu spielen ist ne Herausforderung…. 😅
Obwohl, im neuen Twix kenn ich mich ganz gut aus…..

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Frau Holle2
Nakazukii

man muss aber sagen die herausforderungen sind deutlich weniger und verbrauchen keinen questplatz

Baya.

Die Beutezüge sind ja nur interessant solange man den Season-Pass levelt oder halt allgemein, bis man auf dem Level ist, für Grandmasters. Danach hab ich mich nicht mehr wirklich drum gekümmert. Warum auch? Was will ich denn mit Glanzstaub? Das ist doch nur wie so ne Art Werbegeschenk für den Echtgeldshop. Im Echtgeldshop bekomme ich aber nichts, was mir im Game etwas bringt. Keine guten Rüstungsteile, keine Waffen, keine Mods. Also für mich nichts brauchbares.
Mir wäre besserer Loot einfach durch den Abschluss von Endgame Content deutlich lieber…

jolux

Für 200 Glanzstaub bekommst du z.B. auch ein “konzentriertes Materienjuwel”, mit dem du eine höhere Chance auf das Droppen von Upgrade-Modulen hast.

Baya.

Upgrademodule kann man sich auch einfach bei Banshee kaufen^^

Christopher

Es gibt auch Geist-Mods, mit denen man im Schmelztiegel bei Siegen die Chance auf ein Upgrade-Modul erhöht – ohne dafür Gkanzstaub oder Materialien ausgeben zu müssen. Das dumme daran ist, PvP spielt ja keiner mehr…

Shin Malphur

Wir haben doch kein Problem damit, die Beutezüge zu erledigen. Uns hat nur gestört, dass wir sie erstmal abholen müssen, Platz dafür frei schaufeln müssen, dann einlösen…am besten in einer Raidgruppe. Die Planung der Bounties hat einfach genervt. Wenn sie jetzt alle da drin sind, wie nach dem Vorbild Gears 5 übrigens ;), dann macht man sich einmal einen Plan und hat eine „Fahrtrichtung“ und gut is. Bei Gears 5 sind fast alle Herausforderjngen ab Tag 1 bekannt, nur die Eventsachen kommen später zum Event. Ich hab also eine Liste gemacht wie ich die am effizientesten erspielen kann. Und wenn ich mal 5 Wochen keine Zeit dafür hab, ists auch egal. Dann spiel ich später etwas mehr um es nachzuholen.

Hier ist es jetzt genauso. Ich spiele primär in die Richtung den Season-Titel zu erspielen. Und dabei ergänze ich und erledige die Challenges, ohne wieder so viel im Menü, bei den Händlern oder in der App rumzugammeln.

Vor allem als jemand der nur einen Charakter spielt, ist es endlich mal ne tolle Möglichkeit mit den Pro fast gleich zu ziehen. Ich hab einfach keine Lust auf die anderen Charaktere und erst recht nicht 3x alle gleichen Bounties zu machen. Das ist einfach zu stupide.

Alex

Sprich für dich, nicht andere, für mich ist diese Beschäftigungs Therapie generell ein Problem, da es weder belohnend noch irgendwie spasig ist, die Spieler Zahlen würden anders aussehen wenn “wir” als große Hüter Masse eigentlich kein Problem mit Beutezügen hätten, sehr viele haben mit dieser Beschäftigungs Therapie ein Problem und “wir” die die ein Problem damit haben sehen “euch”, die kein Problem damit haben als teil des Problems.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
Shin Malphur

Niemand sagt, dass wir gerne ausschließlich Bounties spielen wollen. Aber du bist auch heute nicht dazu gezwungen. Künftig läuft das einfach nebenher und wenn du was davon farmen musst, dann machst dus eben.

Wir sehen eher Leute wie euch als das Problem, die einfach keinen Spaß am Spiel haben und deswegen wollen, dass alles umgekrempelt wird. Ihr könnt ja gern einen der vielen „Destiny-Killer“ spielen, wenn die Bounties ach so schlimm sind.

Edit: Wenn ich deine Kommentare so lese, hast du doch eh keinen Bock auf Destiny und es scheint dir keinen Spaß zu machen. Dann lass uns doch unseren Spaß damit haben und schließ damit ab. Es wird dir auch keine Freude im Leben bereiten es so vielen Leuten wie möglich madig zu reden.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Shin Malphur
Alex

Dann sehen wir uns gegenseitig als Problem und das ist auch normal und Problem der Situation insgesamt.
Weil Bungie niemals uns beiden gerecht werden kann dafür werden Prioritäten falsch gesetzt.
Ich wills niemand madig reden mich regen nur leute auf die diese scheiß situation gut reden, aber wir sind da schon öfter aneinander geraten, aber im Grunde haste du schon recht ich red ja auch keinen Fortnite madig nur weil ich es nicht mag, aber genau das ist das Problem ich mag Destiny zumindest einiges davon aber halt eben nicht diesen Beutezug Blödsinn zusammen mit vielen anderen Entscheidungen wie sunsetting, wegschneiden alten Kontents und vieles mehr.
Und keine Sorge ich spiel genug “Destiny Killer” aber weißte was niemand muss ein eigentlich schon lange Todes Spiel das nur durch Activision immer mal wieder Leben eingehaucht wurde töten.
Nicht mal Bungie selbst sieht die Notwendigkeit alle Ressourcen in dieses Franchise zu Buttern sondern backt mit Ansage kleine Brötchen.
Das Spiel ist halt noch rentabel weil es keine Konkurrenz hat, liegt vielleicht aber auch daran das mittlerweile niemand mehr Konkurrenz sein möchte, Gaas in der Form wie Destiny ist Out, weil es dämlich ist und all die Probleme mit sich Bringt mit denen Bungie seit Jahren Probleme hat.

Motzi

Im Grunde steigt Bungie auf das System um, dass Fortnite & Co schon seit Jahren nutzen. So auch die Kopplung eines Teils der Herausforderungen an den Besitz des Season Pass.
Ohne kann man nur einen Teil davon machen.

mee

Solche Systeme sind zumindest für die ‘ab und zu’ Spieler sehr angenehm weil man nichts verpasst wenn man mal ne Woche nicht spielt. Für die die täglich spielen macht es im Grund keinen Unterschied nur das die dann weniger zu tun haben weil sie nicht alles dreimal machen müssen. Meiner einer hat sich nie auf einen bestimmten Beutezug fokussiert…. ich hab mir alle eingepackt und hab meine Aufgaben abgearbeitet die Spitzenloot geben und die Beutezüge die danach fertig waren abgegeben die anderen sind halt irgendwann verschwunden.

Alex

Wenn man in einem Spiel etwas “abarbeiten” muss treibt man irgendwie das Spielen adabsurdum. Oder nicht?

mee

Naja das LvLn an sich ist nun mal momentan so das man über den Loot im Lvl aufsteigt…. abarbeiten hört sich so hart an aber in der Tat, und darüber beschweren sich die Hüter ja gerne, wird man gezwungen jede Woche die gleichen Tätigkeiten zu machen. Muss jeder für sich entscheiden ob es ihm Spaß macht oder nicht…

Alex

True das muss jeder für sich entscheiden, haste recht.

Chriz Zle

Ist und bleibt der selbe Mist nur unter anderem Namen.

Glanzstaub sollte es bspw. als Abschluss von Aktivitäten geben.
1 x Strike/PVP Match = 200 Glanzstaub
1 x Raid = 1.000 Glanzstaub
1 x Öffentliches Event = 50 Glanzstaub
usw. usw.

Ach warum mache ich mir da überhaupt einen Kopf, Glanzstaub Wirtschaft wurde von Bungie doch eh bewusst maximal nach unten geschraubt.
Früher konnte man sich ordentlich im Everversum bedienen, heute kostet der ganze Kram exorbitant viel.

Die Shader nehm ich alle mit, aber alles andere muss schon besonders sein damit ich dafür Staub raus baller.

Lassen wir es einfach, Bungie macht aus einem Problem einfach ein Problem mit Blümchen druff.

Alex

Leider wahr.

Sugus

Finde ich eine gute Idee.

Meinetwegen können sie das Everversum samt Glanzstaub gleich abschaffen und die Sachen als Belohnungen für diverse Aktivitäten anbieten.

ImInHornyJail

Es erspart den Hütern den Umweg zum Turm aber es ist wie Geliebt und Verehrt.
Im Grunde genommen das gleiche, nur wurde ein Tuch darum gewickelt. In diesem Fall wurde es umbenannt und die Aufgaben etwas verändert.

Millerntorian

Wie hat es Lachegga vor ein paar Tagen so schön formuliert?

“Die Community ist müde geworden von den unzähligen Bounties. Was tut man? Man benennt die Bountys in Herausforderungen um. Problem gelöst!”

Kommentiere ich mal nicht weiter. 😉

Bei der Gelegenheit:

Was nützt mir eine Auflistung des zu erwerbenden Staubes über zugegeben viele ingame-Möglichkeiten, wenn mir dazu komplett eine “Preisübersicht” seitens Bungie fehlt?

Jetzt schon sind 0815-Everversum-Items so exorbitant teuer geworden (im Verhältnis zu dem benötigten Zeitaufwand), dass man sich häufig überlegt, ob man nun zugreift oder nicht. Bis auf Shader, denn die kosten seit Ewigkeiten 40 Staub und lohnen immer. Noch.

Aber ein aktuelles Dödel-Emote für 3.250 Staub oder ein ansprechendes Schiff zu im Schnitt 2.500 Staub ist schon ‘ne echte Hausmarke im Vergleich zu den Jahren vorher, als auch die Staub-Farmmöglichkeiten in deutlich höheren Gefilden schwebten.

Und wenn ggf. die Preise noch mal anziehen, sehe ich den im Artikel beschriebenen “Dicken Batzen Glanzstaub” immer im möglichen Verhältnis dazu.

Ergo, abwarten und Tee trinken.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Millerntorian
Millerntorian

Stimmt, die sind auf annähernd gleichbleibendem Niveau. 6.000 für ein Set…schon ewig.

Dennoch scheinen gerade Emotes und Schiffe/Sparrows kontinuierlich teurer zu werden. btw., damit schließe ich ausdrücklich mit ein, dass ein Weekly beispielsweise nur noch 100 statt 200 Staub bringt. Das ist eine Verteuerung; nur anders aufgezogen. Denn für den gleichen “Ladenpreis” musst du nun theoretisch das Doppelte an Zeit investieren.

Ich verteufle ja nun nichts an dem, was da kommt, aber wer garantiert mir ein Preisniveau Stand Saison 12 auch für die Zukunft? Insofern warte ich wie gesagt ab.

Aber ich verstehe den Ansatz; hohes Maß an F2P heisst andere Cash-Optionen zu schaffen. Da wäre ich ja schön doof, wenn ich die sehr interessant erscheinenden Everversum-Items für einen Glanzstaub-Appel & Ei anbieten und mein Silber komplett uninteressant machen würde.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Millerntorian
Shin Malphur

Hab immer mehr Staub über, als es tolle Sachen zu kaufen gibt. Die Preise sind völlig in Ordnung. Und ich spiele nur einen Char und mach nicht alle Bounties jede Woche..

Millerntorian

Dito, ich spiele auch nur die Jägerin momentan. Und ich profitiere in hohem Maße noch aus der Vergangenheit, als ich deutlich über 100k Staub angesammelt hatte. Ich kaufe mir auch nicht jeden lieblos designten Krempel.

Und schrieb bereits mehrfach in der Vergangenheit, dass ich zu Saisonbeginn mir sehr genau die kompletten Everversum-Items anschaue und entscheide, in welcher Woche ich ggf. zuschlagen möchte.

Wenngleich ich kurz anmerke…definiere “tolle Sachen”. Was für dich vlt. nicht ansprechend sein mag, reizt andere Spieler dafür um so mehr. Insofern relativiere ich da ein wenig deinen und meinen Kommentar. Geschmäcker sind eben verschieden. 😉

Shin Malphur

Ja ich kauf auch nicht jeden Mist. Bevor ich meine Kohle/Glanzstaub/Silber raus haue, bei allem was ich schön finde, überlege ich natürlich auch erstmal, ob ich es denn auch selbst tragen will. Die Everversum Rüstungen sind ein gutes Beispiel. Manche sehen toll und lustig aus, aber wenn sie nichg schön genug sind, um meine anderen Ornamente von den Rüstungen auch mal zu verbamnen, brauch ich dafür nichts ausgeben.

Ich hab immer etwa 4-6k Glanzstaub und wenn mir was gefällt schlage ich zu. Man muss das alles auch nicht so eng sehen, ist ja kein Beruf. Und wenn man mal was verpasst hat, naund?! Ist nur ein cosmetic in einem Spiel. Kann die Aufregung hier nicht nachvollziehen.

Alex

Das liegt dann aber einzig und allein daran das du vor der Änderung ein gutes Polster hattest, anders funktioniert das nicht, schon garnicht als 1 Klassen Spieler.

Antester

Er meinte auch, es wäre schon komisch wenn plötzlich immer mehr, auch internationale, Streamer seiner Meinung anschließen und einfach die Nase voll haben von Bungie. Nicht dem Spiel, sondern von dem was Bungie daraus macht bzw. seit Jahren unterlässt.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Antester
Der_Frek

Ich sehe das für mich größtenteils positiv. Nehme ich mal Gambit als Beispiel. Da habe ich alle Jubeljahre mal richtig Bock drauf und spiele das dann auch ein paar Stunden durchgängig, bis mir wieder auffällt, dass Gambit kacke ist und ich es wieder Wochen/Monate nicht angucke. Da kommt es mir dann schon zu Gute, wenn ich viele “Herausforderungen” auf einmal abschließen kann. Und das Ganze ohne Glanzstaubeinbußen über die Saison gesehen zu haben.

Klar ist es das gleiche in neuem Gewand, aber auf dem Papier erstmal besser umgesetzt. Und meine Meinung macht bestimmt wieder nen 180er, wenn ich dann im Spiel sehe, wo der Haken an der Sache ist 😅

Alex

Auf deinen letzten Satz würde ich ja fast wetten 😋

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

105
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x