Destiny 2-Spieler bitten Bungie, alle Limits aufzuheben: „Lasst uns das verdammte Spiel spielen“

Während die Destiny 2-Community Halloween feiert, ist den Spielern ein großes Problem des Spiels bewusst geworden. Die künstlichen Limits von Währungen und Items, an die sie auch während des Events immer wieder stoßen.

Bungies neue Version des Halloween-Events wurde bis jetzt gut angenommen. Es sind nur kleine Änderungen am Event erfolgt, doch bereits der Wegfall des Spukforsts hat frischen Wind in das angestaubte Event gebracht. Auch die Idee mit dem Lorebuch und die Community-Rüstungen sind etwas, an dem die Spieler Gefallen gefunden haben. Wäre da nicht diese eine gemeine Sache: künstliche Limits.

In Destiny 2 gibt es künstliche Limits die viele Spieler für ärgerlich, willkürlich und völlig unnötig halten. Das hat man während des Event vor allem bei Spektralseiten zu spüren bekommen.

In Destiny 2 gibt es verschiedene Limitierungen:

  • Ihr könnt beim Halloween-Event maximal 75 Spektralseiten sammeln.
  • Auch saisonale Währung (Parallax Bögen) sind auf 3000 Stück begrenzt.
  • Die Obergrenze eures Glimmers liegt aktuell bei 250.000.
  • Euer Tresor ist auf 500 Ausstattungsgegenstände begrenzt.
  • Spieler dürfen nur 20 Aszendenten-Bruchstücke pro Char besitzen. (40 maximal bei 3 Chars)
  • Auch die Verbesserungsprismen sind auf 50 Stück pro Char begrenzt. (200 maximal bei 3 Chars)

Und das war nur ein Auszug der aktuellen Limitierungen. Bungie hat noch mehr Obergrenzen, welche die Spieler immer wieder auf die eine oder andere Art einschränken. Das Farmpotenzial für viele der Materialien in Destiny 2 ist zu restriktiv.

Das krasse Gegenteil davon sind Materialien, die niemand mehr braucht. Die unbeliebten Mod-Komponenten beispielsweise lassen sich ins Unendliche im Inventar stapeln. Nur hier ist der Unterschied: Die Komponenten sind zu nichts mehr gut, wenn man alle Mods hat.

Destiny 2 Spieler wollen frei sein und Limits bremsen sie nur unnötig aus.

Bungie bremst seine Spieler künstlich aus

Der Unmut über diese künstlichen Farmgrenzen wird zurzeit wieder lauter. Vor allem, weil es immer öfter passiert, dass das Limit Spieler um bestimmte Gegenstände bringt:

  • Spieler verlieren die wertvollste Währung im Spiel, Aszendenten-Bruchstücke, weil sie nicht mehr als 10 davon auf der Post und in ihrem Inventar lagern können. Läuft die Post über, weil man vielleicht länger in einem Raid verbringt, sind sie für immer weg.
  • Oder Spieler achten nicht auf die Caps saisonaler Währung und ohne es zu merken, bekommen sie einfach nichts mehr für ihre Zeit und ihren Aufwand.

Dem Destiny 2-Spieler Oravital1 ging es genauso, als er seine Spektralseiten im Gambit farmen wollte.

Habe gerade einen 3-stündigen Gambit-Grind gemacht, nur um herauszufinden, dass die Spektralseiten-Obergrenze bei 75 liegt. Wer weiß, wie viele ich verpasst habe?

schreibt Oravital1 im Destiny 2 reddit

Solange das so ist, sollten Spieler die Anzahl Ihrer Spektralseiten während des Festivals der Verlorenen stets im Auge behalten, damit der Event-Fortschritt nicht verloren geht.

Wie ihr die Lore-Seiten für das Halloween-Event genau, farmt haben wir euch in diesem Artikel zusammengefasst.

Destiny 2: Guide zum Halloween Event 2021 – So findet ihr Heimgesuchte Sektoren

Spieler wollen eine Aufhebung aller künstlichen Limits

Nach dem Posting wurde schnell klar, mit diesem Problem ist der Gambit-Unglücksrabe nicht allein.

Der reddit-Beitrag hat inzwischen über 6,5K Upvotes erhalten und die Community fordert immer lauter von Bungie eine Aufhebung aller künstlichen Limits und stimmt damit der Forderung von Oravital1 zu, der es auf den Punkt brachte:

Hört auf, alles mit einem verdammten Limit zu versehen. Glimmer, [legendäre] Bruchstücke, [planetare] Materialien und tausend andere Dinge. Hört einfach auf. Lasst uns das verdammte Spiel spielen, wie wir wollen. Wenn ich 200 Spektralseiten bekomme und sie dann abgeben möchte, lasst es mich einfach um Himmels willen tun.

Bungie bremst seine Spieler schon länger aus. Die Forderung der Spieler ist nicht neu. Künstliche Farmgrenzen sind seit Destiny 1 ein wunder Punkt für die Community. Das Festival der Verlorenen 2021 hat dieses hochumstrittene Thema nur erneut ins Rampenlicht gerückt:

  • integralofEdotdr schreibt dazu: „Ich denke, eine der schlechtesten Obergrenzen ist Glimmer, wenn Aszendenten Bruchstücke 50.000 Glimmer kosten und die Kioskwaffen über 100.000 Glimmer. Wenn [Bungie] die Obergrenze auf 400.000 erhöhen könnte, wäre das schön.“

Auch Umbral-Engramme sind gekappt.: Spieler in Destiny 2 haben nur vier Chancen pro Woche auf eine gute Waffe/ Rüstung über ihre fokussierten T3 Umbral-Engramme. Und die Perk-Kombinationen sowie Rüstungswerte sind in Season 15 zudem wieder schlechter geworden:

  • Der Spieler SPEEDFREAKJJ merkt dazu an: „T3 Umbral Engramme zu begrenzen, die nicht einmal einen hohen Wert haben, war der ultimative D**k-Move.“

Warum begrenzt Destiny 2 seine Spieler überhaupt?

Die Begrenzung soll wahrscheinlich das „Engagement“ der Spieler „aufblasen“. Eine Begrenzung der Umbral-Engramme beispielsweise sorgt dafür, dass die Spieler Woche für Woche wiederkommen, um ihre vier T3 Umbral-Engramme zu farmen. Ähnlich wie beim Timegating dehnt Bungie damit den Content auf eine längere Zeitspanne aus.

Solche Elemente, die den Content dehnen, führt zu konsistenteren Spielerzahlen. Genau das kommt jedoch sehr schlecht bei den Spielern an. Sie fühlen sich nicht mehr frei in den Dingen, die sie in Destiny 2 tun können.

Was sagt Bungie dazu?: Bisher ist Bungie darauf noch nicht konkret eingegangen. Die letzte Glimmer-Cap Erhöhung gab es zur Veröffentlichung von Shadowkeep im August 2019. Das war damals ebenfalls eine Forderung der Community, die Bungie erfüllt hat. Es ist daher nicht auszuschließen, dass mit „Die Hexenkönigin“ im Februar 2021 ebenfalls ein paar Anpassungen gemacht werden. Ob dann jedoch alle oder überhaupt Limitierungen fallen ist noch fraglich.

Habt ihr das Limit für eure Spektralseiten eigentlich erreicht? Was ist eure Meinung zu den künstlichen Begrenzungen im Spiel? Sind euch auch schon Aszendenten-Bruchstücke über der Post verloren gegangen, weil ihr nicht mehr im Inventar haben durftet? Fühlt ihr euch ebenso eingeschränkt oder erreicht ihr die Caps gar nicht?

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
23
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
theMIKster

Es gibt ehrlich gesagt einige Dinge, die mich momentan eher an dem Spiel selbst stören, als das Item Cap.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von theMIKster
Bienenvogel

Das Problem passt zur momentan aufgeladenen Stimmung um D2. Nicht unbegründet, siehe Event-Nerf oder die fast völlig sinnlosen Leg. Saison-Aktivitäten, vom Streit um die DCV ganz zu schweigen.

Zum Thema:
Erstmal fiel mir auf, dass mich davon tatsächlich nur der Glimmer-Cap ab und zu betrifft. 🤔 Aszendenten-Bruchstücke habe ich glaube ich.. 3?, Prismen auch nicht mehr. Tresor habe ich letztens wieder etwas aufgeräumt und bin irgendwo bei 380 von 500. Zugegeben, ich bin auch eher – wenn man es denn einordnen muss – eher auf der Casual-Seite, als der Core-Seite, für das nach wie vor ihr “Main-Game” ist. Da kommt eben auch nicht so viel zusammen.

Wie auch immer, auch wenn ich persönlich keinen Grund zur Beschwerde habe: von mir aus könnten die Limits gerne erhöht oder eben (wo es Sinn macht) komplett aufgehoben werden. Warum sollten gerade die von Bungie durch solche Limits “bestraft werden”, die die meiste Zeit im Spiel verbringen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dadurch irgendwie Probleme geben würde. Ob man jetzt 40 oder 100 weiße Kugel gebunkert hat ist doch Wurscht. Vor allem da man es ja bei Sachen wie den Mod-Komponenten wieder komplett anders handhabt.

KingK

Einige Spieler brauchen auch einfach mal mehr Gelassenheit. Sind diese Limits wirklich soooo einschneidend? Meckern ist immer leicht, aber ist es auch immer gerechtfertigt? In meinem Umfeld beschwert sich da keiner drüber und mir fällt das auch nicht so negativ auf. Gut bei den Parallaxbögen dachte ich mir das tatsächlich mal kurzzeitig, aber seit einiger Zeit laufe ich da immer auf Anschlag und gebe die nicht mehr aus. Für die Upgrades des Kompass hatte ich auch immer genügend dabei…

Ich weiß nicht. Gibt schlimmeres^^

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von KingK
laram

ich denke es geht eher darum, ob diese Begrenzungen überhaupt nötig sind und da sind sich die meisten sicher einig, dass für viele willkürlich gezogene Obergrenzen einfach keine logische Begründung gibt.
Das wiederum nährt berechtigterweise den Verdacht, es handelt sich um künstliche Grenzen die den Spielverlauf verlangsamen sollen.

KingK

Ich habe da wie gesagt echt keine Probleme mit. Glimmer ist bei mir immer rar, weil ich täglich zig Beutezüge mitnehme und die zusätzlichen mit 3.000 ordentlich zu Buche schlagen. Fliege ich halt einmal die Woche in die Wirrbucht. Wäre da jetzt kein Cap, würde ich keinen Vorteil haben. Ich müsste dennoch zu dem Äther-Junkie fliegen^^

Bei den Golfbällen ist das auch so: da kommt dann mal ein einfacher Strike als GM in einer Woche mit doppelt Loot. Da würde man sich ja easy zig von den Dingern erfarmen können. Wie lahm wäre das, wenn ich davon über 100 Stück haben könnte und dann deswegen vllt nicht mehr in die nächsten GMs will. Auch wenn es hier natürlich vielen eher um die Meisterwaffen geht.

Millerntorian

Das Spiel wurde doch schon vor lange zurückliegender Zeit “aufgeblasen” (Ich hab da ja ein paar mehr Stündchen Spielerfahrung…), insofern verstehe ich die Kritik generell schon, wenngleich der jetzige Zeitpunkt mich irritiert.

Liegt auch aktuell vlt. daran, dass das sog. Event sche***e ist. Gottseidank bin ich durch damit und kann mich die nächsten 2 ereignislosen Wochen anderen Dingen widmen.

Ob nun Timegates bei zugegeben tw. gut gemachten Storylines, proportional ansteigende Kosten bei für den meisten Hütern wichtigen Dingen (wie beispielswiese Glanzstaub, der zwar via Saisonmodell leichter zu erreichen ist, aber die Inflation bei sagen wir mal Shader mit 1.000 % zuschlägt…300 statt der ehemals 30. Das sollte auch der letzte Wirtschaftsdilettant doch erkennen, dass dies nur Marketing-Makulatur war) oder eben Begrenzungen der Ressourcen bei extrem hohen Erwerbskosten wie Archivinhalten, Bruchstücken, etc.

Das lag doch schon immer auf der Hand, dass so Spieler gehalten werden sollen. Bungie liefert sehr detaillierte Auswertungen, wer was wo gespielt hat und “reagiert” darauf, indem sie Aktivitäten und Items in den Fokus rücken, die ggf. eher ein Nischendasein fristen. Genau so mit wirtschaftlichem Kalkül sehr genau abwägen, wie Spielerbindung (ob die nun wollen oder nicht) umzusetzen ist. Natürlich, klar…durch Tiefe und Aktualität in den Inhalten, aber eben auch die “kleinen Dinge”, die uns nun als so ausbremsend erscheinen mögen. Mensch Leute, da sind clevere Analysten am Start. Oder glaubt jemand, ein Community-Manager, der uns immer so viel verspricht, wäre was anderes als z.B. ein Pressesprecher der Regierung. Tja, reden darf man viel, entscheiden wenig bzw. gar nix.

Ich nehme ihnen das auch gar nicht übel, denn aus wirtschaftlicher Sicht ist das eine absolute Notwendigkeit. Denn wer glaubt, die Mädels und Jungs in Bellevue säßen in einer Hinterhofgarage, weil sie als blauäugige Vollnerds einfach so draufloswurschteln, hat keine Ahnung von der Komplexität dieses Unternehmens.

Die Erweiterung der neuen schönen Firmenzentrale will ja auch schließlich bezahlt werden.

Aber wenn ein totgesagter Uralt-Raketenwerfer (nach Abzug des DLC-Basispreises sowie der Kosten pro Saison) ca. EUR 20,- kostet und die Leute dafür Geld aus dem Fenster schmeissen, mache ich mir da keine Sorgen. 😅

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Tomas Stefani

Bin gespannt wie lange es noch dauert bis man die golfbälle bei Tess für Silber kaufen kann.

Millerntorian

Wecke bloß keine schlafenden Hunde… 😂

Kuhsel

Also das mit den Spektralseiten finde ich nicht wirklich tragisch… Die Dinger hat man doch eh nur für die Lore da gebraucht. 🤷🏻‍♀️ Die war doch schnell fertig. Einfach immer mal nen Sektor, oder zwei, zwischendurch, fertig. Und das Buch oder eh schon fertig, für was brauche ich die Dinger denn jetzt überhaupt noch? 🤔

Mc Fly

“Habt ihr das Limit für eure Spektralseiten eigentlich erreicht?”

Zumindestens das persönliche Limit war bereits nach der Einführungsquest erreicht 🙈

Marcus

Zitat:
Solche Elemente, die den Content dehnen, führt zu konsistenteren Spielerzahlen.

Tja, damit frisiert man sich künstlich die Bilanzen für die Aktionäre schön.
Anderseits werde ich dadurch im Vorankommen ständig ausgebremst
Und genau das ist primär der Hauptgrund, warum ich aktuell aufgehört habe,
Destiny 2 zu spielen. Seit New World raus ist, habe ich nun Destiny 2 den
Rücken zugekehrt, von heute auf morgen und spiele jetzt nur noch New World.
Was mir auch aktuell sauer aufstieß, daß eine Story-Quest, in der man
nur 1x pro Woche bis zum nächsten wöchentlichen Reset die Instanz
besuchen konnte, um den nächsten Storyschritt zu machen.
Ich fühle mich in Destiny 2 inzwischen durch solche Limits ständig
eingeschränkt und übelst ausgebremst.

Furi

Check. Das Timegating und die Limitierungen haben mich auch zu sehr genervt.
Bin ebenfalls in der neuen Welt versunken 😉

Daniel999

Die Story quest kannst du beliebig oft spielen…

Tomas Stefani

Ja Destiny gleicht schon Genshin Impact.

Bullodon

Das passt eben zu 100% Bungies Logik: Bungie entscheidet ständig, wie wir das Spiel zu spielen haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass im Büro des Chefs ein grosser Plan mit dutzenden Statistiken hängt, wer was wie viel spielt. Dies wird dann täglich analysiert und das Spiel wird so angepasst, dass viele Spieler ständig online bleiben und am besten noch Geld ausgeben. Stattdessen sollten sie einfach mal damit aufhören und uns ein gutes Spiel liefern, welches durch Inhalte an der Stange hält (was es ja eigentlich auch erfüllt). Diese Grenzen überall, die ständig wechselnden Metawaffen, scheiss Timegates, die wiedeholenden Seasons… das nervt schon. Wenn ich einen Wunsch an Bungie richten dürfte, dann wäre es: Macht ein neues Destiny, nennt es nur noch „Destiny“ oder meintwegen „Destiny Universe“. Kloppt alle Inhalte rein, macht ein richtiges Openworldspiel (so dass wir z.B. im Turm in unser Schiff einsteigen und selber zum nächsten Planeten fliegen können) mit funktionierendem Wirtschaftssystem… und hört auf mit diesem scheiss Seasonmodell und künzlichen Grenzen. Wenn jemand viel spielt ist er halt „reich“ und kann sich alles kaufen, na und? Man hat ja dafür gegrindet.

Aber genug gemeckert. Ich spiele Destiny seit Tag 1, mittlerweile sicher über 3000 Spielstunden. Das habe ich noch bei keinem anderen Spiel erlebt und muss auch gelobt werden. Sie machen auch verdammt viel richtig und wenn man so lange ein Spiel spielt, wird alles irgendwann eintönig und man findet Sachen, die so oder so besser wären.

ich geh jetzt Destiny zocken. ✌🏻

blackDevilMG04

Also ich bin absolut kein Sammler (ausgenommen Rüstungen usw) da sich mir der Sinn des hordens komplett entzieht. Was mich allerdings unheimlich nervt ist die Poststelle! Wenn man gemütlich mitm Team Strikes macht verlier ich ständig Sachen da die Poststelle voll ist! Und nicht nur das…man will ja Strähnen machen in Gambit, Strikes usw…was aber durch die Poststelle oft genug unterbrochen wird

Nikushimi

Eine Gambit Strähne wird nicht unterbrochen, wenn du in den Turm oder zur Helm fliegst.
Selbst wenn du direkt das Spiel beendest und später oder am nächsten Tag neu startest und direkt wieder Gambit startest, läuft die Strähne weiter.
Das Selbe in PvP und Strikes.
Erst wenn du eine andere Aktivität von Gambit zu PvP. Oder von PvP zu Astral Ausrichtung wechselst, erst dann ist die Strähne unterbrochen.

Nikushimi

Spieler dürfen nur 20 Aszendenten-Bruchstücke pro Char besitzen. (40 maximal bei 3 Chars)

Hab ich hier was verpasst?🤔
Soweit ich mich erinnere kann mein Jäger nur 10 Bruchstücke besitzen.
Ja gut, 10 kann er in der Post liegen lassen, dann stimmt es mit 20 pro Char.
Aber was ich verpasst habe?
Seit wann gilt in der Mathematik 3 x 20 = 40?
Ich dachte immer das wären 60😁

EsmaraldV

10 gelten allgemein im Inventar für alle chars
+
Jeder char im postfach 10×3
=
40

Nikushimi

Stimmt auffallend, mein Fehler 😂

EsmaraldV

naja es ist aber auch recht undurchsichtig, welche Teile vom Inventar für einen Charakter gelten und welche für alle 3. Da durchzublicken ist ja ne Wissenschaft an sich.

René

So schwer ist das eigentlich nicht.
Der Charakterbildschirm (mit Waffen, Rüstung usw.) und das Postfach gilt für den Charakter.
Das Inventar für alle.

Daniel72

Wenn Spider nun doch verschwinden sollte, wird das Problem zumindest beim Glimmer noch grösser. Was soll ich denn mit all dem dann noch hin?

Gyro

Spiders Tauschgeschäft wandert zu Rahool in den Turm

RyznOne

Das neuste Limit seit der letzten Erweiterung ist, desto höher du kletterst desto schneller steht da Kehre wieder um.. diesem Spiel geht die Vertikalität leider völlig ab.. nur die europäische Schattenzone bietet dies und das ist schade, denn die Welt ist so detailreich und schön.. nur fehlen eben die Dinge die man finden kann 😉

Ruiner

Guter Bericht, da kann ich nur zustimmen. Bungie wird bis zum eintreffen der Hexenkönigin noch viele Spieler verlieren und mit diesen unnötigen Limits auch vergraulen.

jolux

Wo liegt zur Zeit eigentlich die Obergrenze für planetare Materialien? Die lassen sich bei Spider ja schnell in Glimmer umtauschen und umgekehrt.

Bananaphone64

9999 pro Stack

Chris

Ich sehe hier nichtmal ein künstliches aufblähen, sondern ein allgemeines Problem bei den Währungen. Man bekommt die im Grunde genommen nachgeworfen aber man hat wenig Dinge um solche Resourcen dann auch sinnvoll wieder raus zu hauen. Die Wirtschaft ist dahingehend sehr einseitig. Deshalb wahrsch. auch diese künstlichen Grenzen, damit nicht irgendwann jeder mit 50 Mio Glimmer und Co. rum rennt. Wenn man genug gute Punkte hätte, an denen man auch wieder diese Währungen/Resourcen ausgeben kann, würde man sowas gar nicht benötigen.

Bungie muss die gesamte Wirtschaft früher oder später überdenken. Das System kann viel von Spielen wie Warframe und Co. abschauen. Die machen das mit den Resourcen deutlich besser.

CandyAndyDE

Kann dir sagen, was über kurz oder lang passiert.
Sie werden das Mod-System überarbeiten, da es aktuell nicht ideal ist.
Dann verkaufen Sie uns das als Armor 3.0.
Verbesserungsprismen und Ascendenten Bruchstücke werden uns hinterher geworfen, ABER um eine Rüstung zum Meisterwerk zu machen, musst du wieder eine neue Währung (seltsame ascendentische Spektral-Verbesserungsprismenkatalysatoren deluxe) farmen, die dann wieder künstlich verknappt wird.
So ist es seit Beginn von Destiny 2 mit Währungen.

Chris

Da liegt eben der Punkt. Das aktuelle System funktioniert nur, weil immer neue Währungen rein kommen und eben dort auch noch gewisse Grenzen sind. Sonst haben Leute iwann Massenweise von Währung X und gönnen sich dann zum Release eines DLC’s direkt alles Mögliche.
Das System schadet sich selbst auf kurz oder lang.

blackDevilMG04

Die sollten uns einfach mehr Möglichkeiten geben um überflüssige Währung usw gegen andere Sachen zu tauschen! Und zwar nicht so wie bei spider sondern was sinnvolles – Problem gelöst

CandyAndyDE

Würde mich nicht wundern, wenn Bungie antwortet: Wir haben euren Wunsch vernommen.
Und dann werden anstatt das Cap zu erhöhen, werden mehr Möglichkeiten geschaffen an Verbesserungsprismen und Ascendenten Bruchstücke zu kommen.
Plan C halt, wie immer 🤔

Snake

Sieht mir sehr nach ‘Kein Plan B’ aus xD

Scofield

Ich will nicht wissen wie viele Aszendenten Bruchstücke ich bereits verloren habe.

Das Limit um content zu strecken macht eventuell am Anfang einer season Sinn, aber generell ist das absoluter Schwachsinn.

Chrisella215

Es wäre schon nett, wenn man die Einstellung hätte alle blauen Items automatisch zu zerlegen. Ständig muss an an die Poststelle rennen weil wieder die blauen Items Inventarplätze belegen. Beim Leveln mag das ja noch OK sein wenn man blaues zum Infundieren nimmt, aber ab dem Cap macht das einfach keinen Sinn mehr.
Und ja, die Limits nerven.

Daruma

Die nutzlosen MOD-Komponenten sind für mich der größte Witz. 10.000 sind bei mir im Tresor. Löschen nur per 1er-Schritt mit Gedenksekunde. Man hat ja sonst nichts zu tun 🙈😵‍💫🤪

Bananaphone64

4 Sekunden, um genau zu sein.
Viel Spaß 😊

Lionel der Boss

5 Sekunden pro Mod, 100 Stk. macht ca. 1h 23 min für 1 Stapel. Reine Spielzeit! Auch mit Glimmerregen und co komme ich mit dem Löschen nicht hinterher

blackDevilMG04

Absolut! Schrei da schon seid Jahren nach einer Lösung aber nix da 🤦 Selbe mit Exo Code! 1 stk? Wenn wenigsten was im Exo Tresor wär was nicht jeder eh schon seid Ewigkeiten hat oder die lengendary weapons die noch immer nicht spielbar sind dank PL…usw usw usw

KingK

Exo Codes sind doch nice. Kannst dir, wenn du schon alles hast, bei Xur immer zwei Schicksalsengramme Pro Woche rauslassen in der Hoffnung auf dein Lieblingsexo mit noch besseren Stativerteilungen 😉

Zavarius

“Wir müssen die Post deaktivieren, da Spieler sie ausnutzen um die Aszendenten-Grenze zu überschreiten #nofunpolitic ”

Glimmer stört mich am meisten. Wenn man gefühlt für jede Aktivität X Mods ändert oder das Artefakt zurücksetzen muss, ist das alles schnell weg.Die Knoten sind meine erste Währung mit der ich dauernd am Cap schleife.

ImInHornyJail

Die Begrenzung des Glimmers fand ich schon immer bescheuert. 250k sind eigentlich nichts. Die sind schnell weg.

  • Spieler dürfen nur 20 Aszendenten-Bruchstücke pro Char besitzen.

Ist die Grenze nicht bei 10?

no12playwith2k3

10 Bruchstücke auf Post sind individuell. Die 10 im Inventar charakterübergreifend.
Finde ich die nervigste Regulierung des Inventars.

Die Verbesserungsprismen in der Poststelle lasse ich mittlerweile einfach verfaulen. Diese Einzel-Löscherei ist mir zu nervig. Reicht ja schon, wenn man zur Rang-Rücksetzung bei den hiesigen Companeros im Turm ständig Prismen löschen muss, um ‘ne Rücksetzung durchzuführen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

45
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x