8 Fakten, die ihr über den berüchtigten Warlock Ikora Rey von Destiny 2 noch nicht wusstet

Täglich begegnet man in Destiny 2, dem einen oder anderen NPC ohne sich die Frage zu stellen, was derjenige noch so verbirgt oder welcher Mensch er ist. Deshalb zeigen wir euch 8 Fakten über Ikora Rey, die ihr bestimmt nicht auf dem Schirm hattet.

Wer ist Ikora? Ikora Rey gehört zur Vorhut und ist die Vorsteherin und Chefin aller Warlocks. Vorerst hielt sie sich im Verlauf der Destiny-2-Story im Hintergrund. Da Bungie dies bemerkte, entschieden sie sich dafür, dass sie mehr in die Story mit eingebunden werden sollte.

Da nun „The Witch Queen“ näher rückt, könnte es sein, dass sie eine wichtigere Rolle einnehmen wird, da sie auch diesbezüglich im Trailer zu sehen war. Zu diesem Anlass listen wir für euch 8 Fakten zu Ikora auf, von denen ihr einige bestimmt noch nicht wusstet.

1. Sie nutzt mehrere Lichtklassen

Im Destiny-2-Universum ist es unüblich, mehrere Lichtklassen zu beherrschen. Unser Hüter hingegen, welcher mehrere Lichtklassen und sogar die Dunkelheit führen kann, gilt als Wunderkind der Hüterschaft. Trotz alldem gibt es vereinzelte Ausnahmen, die durch hartes Training die Chance erlangen, mehrere Lichtfokusse nutzen zu können.

Sie beherrscht womöglich alle Lichtfokusse

Ikora Rey brachte uns in Destiny 1 das Führen der gewaltigen Arkus-Macht, in Form des Sturmbeschwörers, bei. Viele dachten hierbei, dass Ikora dadurch nur eine Sturmbeschwörerin sei. Doch das ist nicht der Fall. Im Kampf gegen die Rotlegion zu Anfangszeiten von Destiny 2, setzte Ikora eine Novabombe gegen ein Kabalschiff ein.

So wie es aussieht, beherrscht sie den Nova- und Arkus-Fokus. Ob sie Solar ihrer gefügig machen kann, ist ungewiss, aber dennoch nicht unmöglich.

Vielleicht offenbart sich in der großen Erweiterung „The Witch Queen“ mehr von ihren Fähigkeiten.

2. Sie war die erste mit einer 25er-Gewinnsträhne im Schmelztiegel

Bevor Ikora in der Vorhut Fuß gefasst hat, eroberte sie im Sturm den Schmelztiegel. Gruselige Gerüchte spukten herum.

Hüter erzählen sich Geschichten, in denen Ikora Rey Shaxx so hart rangenommen hat, dass er seitdem nicht mehr normal sitzen kann. Sie war eine regelrechte Bestie was das Kämpfen anging und so kam es, dass sie die Erste ist, die im Schmelztiegel den Rekord für 25 aufeinanderfolgenden Siege im Schmelztiegel hält. Niemand sonst hat bis jetzt auch nur annähernd so viele erzielt.

Trotz alldem sorgte der Schmelztiegel für ihren Feinschliff, denn ohne diesen wäre Ikora nicht zu dem geworden, was sie jetzt ist.

3. Dank ihrer Pläne steht die Erde noch

Kollegen der Warlock-Akademie und der Vorhut, kennen Ikora für ihren ikonischen Charakter. Von Natur aus bevorzugte Ikora eine geradlinige Ausbildung und verzichtete auf den traditionellen Ansatz des Turms.

Ihre Ungeduld gegenüber Traditionen löste zunächst den Zorn ihrer Hüter-Kollegen aus. Ihre Reisen im Sonnensystem gaben ihr jedoch eine neue Perspektive für das Licht.

Dank ihres Durchsetzungsvermögens erhielt sie Respekt bei ihren Warlock-Kollegen. Im Anschluss, wurde sie der Lehrling von Osiris, dem ersten Warlock der Vorhut. Ikora folgte aufmerksam allen Lehren des erfahrenen Warlocks.

Als sie den Platz der Warlock-Vorhut einnahm, half Ikoras proaktiver und direkter Ansatz unzählige Male bei der Verteidigung der letzten Stadt und der Erde.

4. Sie hat eine Vorliebe für Schrotflinten

Richtige Fans von Ikora sollte aufgefallen sein, dass sie eine Vorliebe für Schrotflinten hat. Schrotflinten sind perfekt für schnelle, unkomplizierte und kraftvolle Aussagen.

Ikora nutze schon seit den Tagen im Schmelztiegel ihre geliebte Schrotflinte „Schmähung“. Leider verlor sie die Wumme, während ihres Solo-Kreuzzugs gegen die Rotlegion auf Io.

Das coole an der Waffe war, dass sie Munition wie aus dem Nichts generierte. Doch das war noch nicht alles. Die Schrotflinte konnte auch vollautomatisch abgefeuert werden. Passend zu der draufgängerischen Seite von Ikora.

Ikoras Waffe – „Schmähung”

5. Ikora war die “Lieblingsschülerin” von Osiris

Es ist bekannt, dass Ikora die beste Schülerin von Osiris war. Sie war aber wohl noch mehr. Ikora war auch die “Lieblingsschülerin von Osiris”. Beide teilen eine Vorliebe für die Erforschung des Unbekannten. Während sich Ikora auf die Warlock-Studien fokussierte, konzentrierte sich Osiris schon fast manisch auf die Studien der Vex.

Darüber hinaus, versuchte Ikora manchmal, Osiris und seine Studien zu verteidigen, wenn er von der Vorhut befragt wurde. Besonders wenn es so aussah, als würde Osiris seine Pflichten vernachlässigen.

Angesichts dessen, übertrug der Konsens Ikora erst heimlich Aufgaben der Warlock-Vorhut, bis zum Exil von Osiris. Danach folgte ihm Ikora offiziell auf diesen Posten.

Osiris-Destiny
Osiris der zurzeit verschwunden ist.

6. Sie hat sich mit Thanatonautik beschäftigt

Was bedeutet das genau? Thanatonautik ist schlichtweg die Erforschung des Zustandes während des Sterbens. Viele Hüter erforschten seit der Eingliederung des Schmelztiegels den Tod. Sie glaubten nämlich, dass auf dem Weg in den Tod einem Visionen mitgeteilt werden. In solchen „Nahtoderfahrungen“ sahen Hüter Visionen von der möglichen Zukunft.

Deshalb entstand eine Gruppe, die sich die „Thanatonauten“ nannten. Als Hüter war es einfach, solche „Visionen“ hervorzurufen, da man dank des Lichts nie wirklich final sterben kann.

Durch ihren Forschungsdrang und der Tatsache, dass ihr Meister Osiris auch dem Kult angehörte, machte sie bei diesen Experimenten mit. Zu einem unbekannten Zeitpunkt verließ sie diese Gruppe. Ob sie ein spezielles Erlebnis dazu gezwungen hat, bleibt offen.

7. Sie hat ihr eigenes Spionagenetzwerk aufgebaut

Ihr habt womöglich schon etwas von den geheimen „Verborgenen“ gehört. Diese Organisation ist darauf trainiert, die Dunkelheit und ähnliche Bedrohungen auszuspionieren, um mögliche Gefahren für die letzte Stadt ausfindig zu machen. Vielen ist jedoch nicht bewusst, dass diese Organisation von Ikora selbst ins Leben gerufen wurde und geführt wird.

Unklar ist, ob der Vorhut selbst bewusst ist, dass es die Verborgenen gibt. Einige wie Mara Sov und Eris wissen jedoch über die Existenz eines solchen Netzwerkes Bescheid.

8. Ikora hatte einmal eine angespannte Beziehung zu ihrem Geist

Jeder Hüter wird mit einem Geist „geboren“. Dieser Geist ist dann ein ewiger Begleiter. Jedoch verläuft das Zusammenleben mit diesen Wesen, nicht immer leicht. Wie zwischen Menschen gibt es auch zwischen Geist und Mensch manchmal Meinungsverschiedenheiten und Streitereien. So verlief es auch mit Ikora und ihrem Begleiter „Ophiuchus“.

Ikoras Geist war der Meinung, dass Geister geschaffen wurden, um zu ihrem Hüter auch charakterlich zu passen. In diesem Falle war Ophiuchus ein ruhiger und bedachter Geist, welcher Ikora mit ihrem temperamentvollen Gemüt zur Seite stand und sie oftmals beruhigte.

Jedoch kam irgendwann der Punkt, indem sich Beide nicht mehr verstanden haben. Sie zerstritten sich und Ophiuchus folgte von nun an Ikora still und leise. Er beobachtete nur das weitere Handeln seines Hüters.

Doch nach 61 Jahren, als Ikora und Osiris sich endlich wiedergefunden hatten, versöhnte sich auch Ikora wieder mit ihrem Geist.

Wusstet ihr schon alle diese Informationen über Ikora oder hat euch ein ganz bestimmter Fakt überrascht? Falls ihr weitere Fakten kennt, schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
blackDevilMG04

Das weckt Erinnerungen an mein geliebtes D1 🤗 Toller Artikel 👍

Millerntorian

…und sie schrottet Kabal-Schiffe mit der bloßen Hand (siehe Kampagne). 😅

Britta ♤ BeAngel

Gerade die Subklassen: Bei Cayde konnte man das im Video vom Gefängnis der Alten gut zusehen. Er setzt dort verschiedene Solar-Lichtklassen ein. Klingenfeuer und Revolverheld eben 🙂

Es sind hier vor allem sehr alte Hüter, die diese Fähigkeiten gleichzeitig perfektioniert haben.

Mr. Killpool

Die Nova Warp supklasse, hatte sie glaube ich auch in der Spleißer Saison verwendet.

jolux

Yep. Letzte Season. Bei der finalen Schlacht gegen die Vex, wo wir mit dem Heiligen an der Seite der Eliksni gekämpft haben. Da kam Ikora mit einer Novabombe reingekracht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x