Destiny: 11jähriger wird Opfer von bitterbösem Shareplay-Trolling, lernt Lektion fürs Leben
Hey ... gib mir deinen Account ... ich kenne da ... Tricks!

Ein Fünftklässler ist im MMO-Shooter Destiny Opfer eines Trolls geworden. Der versprach, ihm einen Trick zu zeigen, wie er stärker wird, wenn der Junge ihm denn über Shareplay die Kontrolle über seinen Account überlasse.

Vor einigen Wochen haben wir das Video eines Mannes gepostet, der all seine exotischen Gegenstände gelöscht hat: Das wollte er tun, wenn die Handfeuerwaffe Falkenmond droppt. Die droppte und er tat’s.

Jetzt gibt es ein ähnliches Video, allerdings ist das wesentlich brutaler. Ein 11jähriger Junge spielt Destiny, als eine maliziöse Gestalt „Kirmit der Frosch“ auftaucht und verspricht, ihm einen Cheat zu zeigen, wie er stärker wird. Das klingt in der Tat ein bisschen wie „Steig zu mir ins Auto, ich habe Süßigkeiten für dich.“ Der Junge überlässt dem Fremden seinen Account, geht kurz vom Fernseher weg und na … ja, der andere löscht ihm zwei seiner Hüter und vom dritten das exotische Fusionsgewehr Plan C.

Destiny-Plan-C-062

Das Video weckte einige Zweifel, ob es wirklich echt ist. Immerhin sieht es fast zu brutal aus, um wahr zu sein. Und welche Mutter würde ein Video, wie sich ihr Sohn derart blamiert, auf den eigenen Youtube-Channel laden?

Auf die Fragen gibt es mittlerweile Antworten: Die Mutter des Jungen hat mit der US-Seite GameInformer gesprochen und gesagt, sie habe das Video nur auf ihren Account geladen, da sie es Bugies Support zur Ansicht bringen wollte. Ihr Sohn habe aus den Ereignissen eine „wertvolle Lehre gezogen.“ Das, was man sich erarbeitet hat, auch entsprechend zu schützen. Der Troll habe sich beim gemeinsamen Spielen vorher das Vertrauen ihres Sohnes erschlichen.

Mittlerweile wurde das Video von Bungie bemerkt und im Weekly Update als „Seid vorsichtig da draußen“-Beispiel gezeigt. Na ja, und mehr als 300.000 andere haben es auch gesehen.

Destiny Artwork Niederlage

Im Moment hoffen einige, dass Bungie eine Ausnahme macht und der Junge seinen Account zurückerhält. Der Fünftklässler wird derweil mit der Realität des Internets konfrontiert. Während sich manche empathisch beim Anblick der Aktion zusammenkrümmen, mitfühlen, für ihn Partei ergreifen und an die Milde Bungies appellieren, muss er sich von anderen einiges an Häme anhören, wie er denn nur so naiv habe sein können. Dadurch dass er „Kirmit“ im Video die Kontrolle nur überlässt, weil er sich davon illegale Vorteile verspricht, kriegt das Ganze auch eine moralische Note. Wobei der Fünftklässler hier sagt, er wurde verführt. Vor dem Start des Videos habe der Troll ihn davon überzeugt, das zu machen.

Autor(in)
Quelle(n): Game Informer
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

45
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris Utirons
Chris Utirons
4 Jahre zuvor

Scheinbar hat der Junge ja Hilfe bekommen wink

https://www.bungie.net/en/L

Frage mich allerdings wieso die Mutter das Video im Netz stehen lässt.

Chris Utirons
Chris Utirons
4 Jahre zuvor

Der Junge hat es verdient! Cheaten wollen und nicht über die Konsequensen nachdenken was er da gerade macht und dann wahrscheinlich noch afk sein zu dem Zeitpunkt, denn man kann jeder Zeit die Verbindung trennen wenn man sieht das da einer einen Charakter löscht. Ich glaub ein Drücken auf die PS Taste verhindert das.

Vielleicht hat der Junge selber keine Schuld aber die Eltern allemal.

gogo
gogo
4 Jahre zuvor

Klar sind die Eltern schuld das gibt aber dem anderen kein recht die Hüter zu löschen.der gehört trotzdem gesperrt .so einer hat bei destiny nichts verloren.

Chris Utirons
Chris Utirons
4 Jahre zuvor

So einer hat generell im Spielbereich nichts verloren. Das so jemand auch bestraft werden muss sehe ich auch so.

Bierkaiser
Bierkaiser
4 Jahre zuvor

Der kleine Scheißer soll mal lieber vor die Tür und sich die Knie blutig schlagen. ISt doch ne Schande in dem Alter den ganzen Tag vor der Glotze zu hängen

Chris Utirons
Chris Utirons
4 Jahre zuvor

Die Frage ist woher weißt du, dass er den ganzen Tag vor dem Fernseher hängt vielleicht war er den halben Tag draußen und wollte Abends noch eben eine Runde Destiny streamen ;).

Aber generell finde ich sollten die Eltern Kinder über Gefahren im Internet besser aufklären, denn das was da bei Destiny passiert ist, ist harmlos gegen viele andere Dinge die heute im Internet passieren.

gogo
gogo
4 Jahre zuvor

Den Spieler kermit The Frog trotzdem sperren.es könnten ja auch eure hüter sein wo er löscht.

Chris Utirons
Chris Utirons
4 Jahre zuvor

Wohl eher nicht, denn die meisten wissen mit wem sie ihr share play machen

MvpMacto
MvpMacto
4 Jahre zuvor

Spiel ist ab 16!!!!!!!!!!
Ein 11 Jähriger hat da nichts zu suchen. Warum sieht man im Video!

KingJay1312
KingJay1312
4 Jahre zuvor

Er wollte cheaten und wurde dafür bestraft, finde ich persönlich jetzt nicht so dramatisch. jetzt muss er alles halt nochmal erspielen.zwar ärgerlich aber gut…thats life…

KingK
4 Jahre zuvor

Mir tut er auch leid. Ist ne miese Nummer, Lektion hin oder her. Wenn euch jemanden die Chars inklusive gear löscht – unter welchen Umständen auch immer – dann fühlt ihr euch auch beschissen.

fukolo
fukolo
4 Jahre zuvor

Hei leute was soll das?! Wollt ihr mir sagen das ihr alle nicht nit jüngerem alter angefangen habt zu gamen??? Und ich finde es ganz gut das dieses kiddie destiny spielt was ein bisschen fordernder ist und es scheint so das er das spiel richtig verstanden hat anstatt wie andere kinder Call of Duty zu spielen durch die gegend laufen und abknallen was es nur geht na egal der arme kleine :/

Zedar
Zedar
4 Jahre zuvor

Ist Destiny nicht FSK 16? Ich finde bedenklich das ein 11 jähriger schon so lange Destiny spielen darf… Ok, ist jetzt nicht so schlimm, da man nicht wirklich ekelerregende Dinge oder gar Splatter sieht, aber man sollte Kinder nicht so frei im Internet lassen, auch nicht zum zocken

Gast
Gast
4 Jahre zuvor

Wollte den jungen ändern zum helfen..aber finde ihn nicht…liegt es dran das er scheinbar Ami ist?

Gast
Gast
4 Jahre zuvor

Sry autokorrektur…meine adden wink

Marc Sommer
Marc Sommer
4 Jahre zuvor

Man was bin ich froh, dass es Ende der 80er noch Normal war, draußen aktiv zu sein, als mit 11 Jahren schon vor Kiste zu sitzen.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

wir schreiben das jahr2070 —)volkskrankheit .. extrem nacken schmerzen und keine gerrade laufende menschen

Gamer03
Gamer03
4 Jahre zuvor

Der Junge ist in der fünften Klasse. Scheiß auf Destiny! In dem alter sollte man nicht stundenlang vor dee Glotze sitzen und sein leben verballern. Meiner Meinung nach ist die Aktion des „Trolls“ eine pädagogisch wichtige Maßnahme. Wenn ich Kinder hätte, würde ich mir wünschen dass es mehr solcher Trolls im Internet gäbe. Der kleine hat mit seiner Blauäugigkeit bewiesen dass er zu jung für derartiges Zeitvertreib ist.Aus Gamerperspektive ist alles normal abgelaufen. Es wurde nichts gehackt, es wurde nicht gecheatet. Es handelt sich nur um einen Fall dass ein Kleiner Junge etwas tat für dass er sowieso zu jung… Weiterlesen »

Blub
Blub
4 Jahre zuvor

Klar wollte er cheaten aber das ist meiner Meinung nach kein Grund das Ganze milde zu bewerten da er sich ja einen Illegalen Vorteil verschaffen wollte… einige sagen da bestimmt selbst schuld aber man macht sich im Alter strafbar wenn man vergisst was es heißt jung zu sein.Jeder andere 11-jährige Junge wäre bei einem solchen Angebot schwach geworden und hätte zumindest drüber nachgedacht…. und eben viele sind auch bereit es dann auch zu tun, weil sie auch eine ganz andere Einschätzung von Risiko und Gewinn haben als ein Erwachsener.Dieses Video ist meiner Meinung nach zu 100% echt das erkennt man… Weiterlesen »

Scofield
Scofield
4 Jahre zuvor

Ich meine einerseits wollte er cheaten andererseits sollte es gar nicht möglich sein über shareplay irgendwelche Inhalte löschen zu können. Ich meine, dass trotzdem er cheaten wollte der andere Typ einfach ein riesen großes A…. ist, denn so was macht man einfach nicht. Vllt würde der Junge seine Chars von Bungie und die Plan C zurück bekommen aber da er cheaten wollte sehe ich es auch für korrekt wenn Bungie nein sagt. Es ist schon auch hart den Jungen dann weinen zu hören vor allen dingen weil er noch so jung ist und deswegen halt seine Emotionen noch nicht so… Weiterlesen »

Nexxoss Gaming
4 Jahre zuvor

Mit solchen Aktionen stirbt das Vertrauen von Mensch zu Mensch. Als ob die Welt noch mehr Menschen nötig hätte die Kinder „verarschen“
Und logisch ist es „leichtsinnig“ von dem kleinen 11 Jährigen. Aber auch nur weil wir „normalen“ Menschen mittlerweile ja schon fast paranoid sind was „Verarschungen“ angeht.
Ich krieg immer so ein Unwohlsein wenn ich so Sachen sehe.
Danke trotzdem für den Artikel smile

Wanen Gitane
Wanen Gitane
4 Jahre zuvor

Netter Werbe Gag. Raffinierte Methode Aufmerksamkeit für das Spiel und alles drumherum zu erzeugen. Welche Mutter macht genau in dem Moment ein Video davon, wie ihr Sohn seine Account Daten an irgend jemand verleiht? – Und die Community glaubt diese ganzen schwachsinnigen Geschichten natürlich.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Du meinst, welcher nette Autor spult ein 17-Minuten-Video genauso hin, dass es so aussieht, als passiert genau da die spannende Action und erspart seinen Leser 14 Minuten lang ziemlich langweiliges Zeug zu sehen von einem Jungen, der wohl sein ganzes Gameplay streamt, weil er bei „Vorbildern“ im Netz sieht, dass die damit berühmt werden?

Sic
Sic
4 Jahre zuvor

Ahhh, die Schule des Lebens hat er also eine Lektion in sachen I-net & vertrauen bekommen. So hart es auch ist (finds ja auch mies) , Bungie sollte ihn nicht mit dem reaktivieren der Acc’s unterstützen, damit wäre der ganze pädagogische Ansatz futsch^^ Soll er sich wieder ,seine Level ,Exotics, Waffen wieder hart erkämpfen! Wird ihn schon nicht umbringen ^^ Und was den Troll angeht, wofür sollte man ihn bestrafen? Weil ein junges,naives Opfer gefunden hat?! Nenee , nicht dafür! Sowas passiert bestimmt öfters im Inet ohne das dass Balg gleich zu Mami rennt und sich sein Frust von der… Weiterlesen »

Jans Rozkalns
Jans Rozkalns
4 Jahre zuvor

Das hat bei mir auch einer aus Familie auch gemacht in WoW während kurz 1 Minute weg gegangen bin von Rechner.
Zum glück kriegt sowas dort wieder char und man lernt daraus niemand dran lassen egall
ob man den jenigen kennt oder nicht.
Finde die Funktion von Ps4 Controller mehr als frag würdig jemand so viel zu gang zu erlauben über soviel.
Ich würde sowas niemals machen gucke ich in YouTube oder etc. wie ich durch komme als jemand fremden in der Hand zu geben.

david
david
4 Jahre zuvor

Nur um es mal festzuhalten,der junge is 11 der sollt nicht destiny spielen das ihm das passiert is is eigentlich egal denn er dürfte es noch nichtmal spielen von dem her is alles was er in diesem spiel hatte sowieso nicht ganz legal,inklusive des spiels selbst natürlich.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Irgendwie habt Ihr seltsame Vorstellungen davon, was diese Alters-Empfehlung genau ist. Meint Ihr, da gibt’s Razzien und die Polizei nimmt jedem ein Spiel weg, der jünger ist als auf der Verpackung draufsteht, weil der „illegal“ zockt, oder wie? In den USA gibt die ERSB eine nicht bindende Empfehlung ab, für wen das Spiel geeignet ist. Und die Verkäufer halten sich meist dran und verkaufen die Spiele ab 16 nur gegen Vorlage von Lichtbildausweis. Das war’s. Also von „illegal zocken“ kann da keine Rede sein. In Deutschland ist das mit der USK und dem Jugendschutz ein bisschen verbindlicher geregelt, jo. Wobei’s… Weiterlesen »

Dennis Mayer
Dennis Mayer
4 Jahre zuvor

Made my day Herr Schuhmann „you“ ????????????????

cssrx
cssrx
4 Jahre zuvor

Die USK bezieht sich auf „nicht geeignet“, bedeutet dass es unter dem jeweiligem Alter nicht geeignet und nicht das es Verboten ist.
Im Gewerbe hingegen ist es verboten, Medien in jeglicher form unter dem jeweiligem Alter zu verkaufen.

Jellyhorn
Jellyhorn
4 Jahre zuvor

Hahahaha ich komm nicht klar „you“ grin

Gamer03
Gamer03
4 Jahre zuvor

Man merkt das du Internet und Mmos, Kindern verziehst. Was auch in Ordnung ist. Bleibt ja schließlich jedem selbst überlassen. Aber Argumente auf Basis von ,macht doch sowieso jeder, und deswegen ist es doch in ordnung, wenn ihr versteht was ich meine. Ist mir etwas zu sehr Tellerrand.Und nein. Einsperren braucht man die Eltern nicht die mal auf Pornoseiten unterwegs sind, die sind nämlich schon über 18, aber zur Rechenschaft ziehen wenn sie ihren Kindern Sachen kaufen die nichts für sie sind sollte man schon.USK hat einen Sinn! Oder denkt ihr die Akademiker die sich sowas ausdenken und beschließen haben… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Wie du da aus einem Satz mit 32 Wörtern 8 rausziehen und dich über die aufregen kannst, ohne zu sehen, in welchem Zusammenhang die mit den anderen 24 stehen … das ist ja Wahnsinn. Das ist verfälschendes Zitieren wie aus dem Lehrbuch.

Gamer03
Gamer03
4 Jahre zuvor

Jepp. Da hab ich wohl übertrieben. Nimm’s nicht zu ernst.

Coreleon
Coreleon
4 Jahre zuvor

Die USK hat einen Sinn? Na das wage ich aber zumindest zum teil zu bestreiten! Wenn dich mal näher dami beschäftigen würdest , siehste was die teils für abstruse altersfreigaben verteilen. Denn da kommt es nicht immer auf den inhalt drauf an sondern auch welche moral dahinter steht und wie der prüfer das sieht. Da kommen skurrile Entscheidungen bei raus wo ich mir denke….WTF DAS is ab 16? Und andersrum auch DAS is ab 18? Oo Mal ab davon juckt das in den USA kein schwein wie „farbenfroh“ nen Game gestaltet ist oder was im Fernsehn kommt,das wird auf die… Weiterlesen »

Jörg Albrecht
4 Jahre zuvor

Warum darf er es nicht spielen? Stimmt doch nicht. Er darf es nur nicht kaufen, zumindest hier in Deutschland, wenn ich meiner Tochter aber Destiny kaufe im Alter von 13 Jahren ist es meine Entscheidung ob sie es spielen darf oder nicht. Das regelt die USK nicht

Kazuke Kyoko
Kazuke Kyoko
4 Jahre zuvor

Ich mein wenn der Typ sich die Gegenstände hätte selbst klar machen wollen , hätte ich das nachvollziehen können. Aber was hat man da bitte für einen Nutzen? Sollen den typ ein leben lang bannen!

Reader
Reader
4 Jahre zuvor

Die Nummer ist wirklich ätzend. Persönlich fände ich es nicht schlimm, wenn Bungie dem Kleinen da helfen würde. Zeigt halt nur wieder, dass Kinder nicht allein vor PC und Konsole gehören. Der andere Typ hingegen gehört einfach nur gebannt.

Ryohei Sasagawa
Ryohei Sasagawa
4 Jahre zuvor

Also ehrlich, warum macht sone scheiße. Unerfahrene Spieler so zu verarschen, sowas verstehe ich nicht. Aber das sind wieder die ganz coolen die Ingame von alleine eh nichts gebacken bekommen. In meinen ersten MMo wurde ich auch so verarscht und passierte mir kein zweites mal xD

Karacho
Karacho
4 Jahre zuvor

So ein Drecksack ……. der arme Kerl

redfox2809
redfox2809
4 Jahre zuvor

So ein Trottel, hihi!

Karacho
Karacho
4 Jahre zuvor

Mensch das is ein Kind

Bert
Bert
4 Jahre zuvor

na und? Kinder sind scheisse, vor allem wenn sie online Shooter zocken razz

PILLE19700
PILLE19700
4 Jahre zuvor

So eine coole Mutter wünscht sich jeder kleine Bengel…Auweia sad

Horteo
Horteo
4 Jahre zuvor

Selber schuld, das Spiel ist ab 16

Schilling Alexander
Schilling Alexander
4 Jahre zuvor

in deutschland gibt es ne altersbegrenzung! nicht in den usa! da kann jeder 11 jährige cod kaufen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.