Erste Spieler sagen zum neuen MMORPG Elyon: „Erinnert an Black Desert“

Vor Kurzem startete die erste Beta zu Elyon bei uns im Westen. Trotz der Startschwierigkeiten konnten viele Spieler aus der MMORPG bereits testen. Das erste Feedback fällt jedoch gemischt aus.

Was passiert gerade bei Elyon? Am 6. Mai startete offiziell die erste Closed Beta zu Elyon. Allerdings gab es einige Startschwierigkeiten, sodass in den ersten Stunden kaum jemand auf die Server des Spiels kam.

Inzwischen sieht die Situation etwas besser aus. In der Nacht und auch heute früh wurden die ersten Meinungen in Foren, Discords und dem reddit ausgetauscht. Auch wir von MeinMMO waren bereits im Spiel aktiv und fassen euch die ersten Meinungen zusammen.

Was sagen die Spieler? Bisher fallen die Meinungen über Elyon sehr verschieden aus:

  • Ein Teil der Spieler ist vor allem von der Optik, der vielseitigen Charakterentwicklung und dem Kampfsystem angetan. Alle drei Punkte werden in vielen Meinungen und ersten Eindrücken gelobt. Gerade der Einstieg scheint vielen Spaß zu machen.
  • Auf der anderen Seite gibt es jedoch Kritik, die sich vor allem darauf bezieht, dass sich Elyon insgesamt sehr generisch anfühlen soll. Der Kampf sei noch das Beste, aber es wird von einigen als weniger beeindruckend im Vergleich zu Black Desert beschrieben. Außerdem gibt es Bedenken wegen des Shops, der jedoch in dieser Beta noch nicht getestet werden kann.

Ein häufiger Vergleich für Elyon ist in den ersten Meinungen das MMORPG Black Desert, wobei einige Black Desert schon jetzt als das bessere Spiel bezeichnen. Andere freuen sich wiederum, dass Elyon mehr PvE-Inhalte bietet als BDO und sehen als ein leicht modernisiertes TERA.

Erstes Gameplay aus der Beta findet ihr derzeit auf Twitch oder YouTube. Ich selbst habe bereits die ersten 30 Minuten gespielt und ein Video dazu auf YouTube erstellt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Cooler und actionreicher Einstieg – Langeweile im Mid- und Endgame?

Was sagen die Spieler, die Elyon loben? Positive Eindrücke gibt es vor allem im deutschen Forum zu Elyon (via Elyonforum.de) und im dazugehörigen Discord. Dort schreiben die Spieler:

  • Sparki: “Ich empfinde den Einstieg in Elyon als sehr freundlich. Man beginnt in einem Tutorial und es werden einem auch danach weiterhin die Dinge, die man in Elyon machen kann, durch verschiedene Quests erklärt. Auch die Grafik und die Performance sind durchaus gut für ein CBT1.”
  • SymLynx: “Bisher gefällt mir das Spiel sehr gut. Der Einstieg wird einem recht leicht gemacht. Nur die Skill-Vielfalt finde ich noch etwas überwältigend, dazu dann noch die Modifikationen mit den Runen, Artefakten und Mana-Dings. Also da braucht man bestimmt erst mal eine Weile, bis man sich seinen Build zusammengestellt hat. Aber dafür kann man dann auch so spielen, wie man möchten und ist nicht an einen vorgefertigten Spielstil gebunden.”
  • Saiyoran sagt (via reddit): “Das Kampfsystem ist wirklich spaßig, das genieße ich. Das Leveln geht sehr schnell. Das Endgame kann ich nicht einschätzen, aber es gibt viele coole Systeme für die Charakter-Entwicklung.”
  • Sehr viele Spieler bezeichnen den Kampf als eine Mischung aus TERA und Black Desert Online. Der Kampf würde irgendwo dazwischen liegen.
  • Zwiebel1 geht hier etwas differenzierter darauf ein (via reddit). “Es ist nicht so schwungvoll, schnell und spaßig wie BDO, aber dafür einfacher zu erlernen für Neulinge (…), da man sich weniger merken muss und es kein so perfektes Timing bei den Animationsunterbrechnungen erfordert. Das muss für diejenigen, die den BDO-Kampf lieben, nicht unbedingt etwas Gutes sein, aber insgesamt denke ich, dass dieser Kampfstil einem auf der Holy Trinity basierenden MMO besser dient, als die auf den Einzelspieler fokussierte Kampfmechanik von BDO”. Allerdings bezeichnet er das Leveln und die Quests als “furchtbar” und sieht die größte Stärke von Elyon im Gruppenspiel, da dieses Koop belohnen würde und gut auf Bosse zugeschnitten sei.

Was ist die Kritik an Elyon? Die kritischen Stimmen sind derzeit jedoch in der Überzahl, wobei bekanntlich die Kritiker auch zuerst und deutlich lauter sind, als die Spieler, die gerade noch Ingame unterwegs sind.

Der reddit-Nutzer TrylessDoer hat eine recht ausführliche Einschätzung zum Spiel abgegeben. Er findet die Grafik zwar nicht schlecht, aber schwächer als bei Black Desert. Das Kampfsystem wiederum beschreibt er als “ein bisschen behäbig” und insgesamt weniger actionreich als bei Black Desert. Für das Leveln (“langweilig”) und Questen (“furchtbar”) hat er jedoch kaum positiven Worte übrig. Insgesamt ist er enttäuscht von Elyon, obwohl seine Erwartungen nach eigener Aussage schon recht niedrig angesetzt waren.

Andere Nutzer kommen zu einer ähnlichen Einschätzung:

  • Post_ironic: “Das Kämpfen ist gut, das UI ist grauenhaft und das Leveln ist ein Witz.”
  • Viney1: “Elyon macht das gleiche wie Black Desert, wo einem einfach komplexe Systeme vorgesetzt werden, ohne sie zu erklären. Du hast Runensteine, Skill-Runes, Runen-Fähigkeiten, Skill-Trees und so viel mehr. […] Wenn ich es zusammenfassen müsste, ist Elyon ein typisches Action-MMO mit schnell vergessener Lore, einem Clunky-Kampfsystem und Faction vs. Faction-Kämpfen. […] Leider ist Elyon für mich nicht das richtige.”
  • Sayael schreibt im deutschen Discord: “Ich finde die Beschreibungen ein wenig oberflächlich. Beim craften wird einem nicht wirklich was erklärt, genauso wenig was die Dimensionen sind bzw. das Ziel an der Teilnahme (außer Loot und Punkte). Auch braucht man für die Feldbosse einen „Breath“, um sie zu beschwören, hier gibt es jedoch auch keinerlei Informationen, woher man diese bekommt. Finde auch die beschränkte Teilnahme an Dungeons pro Tag ein bisschen dämlich.”
  • Majestic_Advantage: “Das große Problem, das ich hatte, ist das Instanziieren von Quests, selbst wenn man einfach nur zu einem NPC läuft. Es war so viel los, es ist alles verwirrend. Die Grafik ist ok, aber wirklich beeindruckt hat sie mich nicht.”

Was ist mit Pay2Win? In einigen Ersteindrücken gibt es außerdem Kritik an Pay2Win. Doch der Shop ist im Westen noch gar nicht aktiv. In Korea ist es aber so, dass die Ausrüstung beim Aufwerten kaputtgehen kann, was sich jedoch durch Items verhindern lässt. Diese gibt es unter anderem im Shop.

Außerdem gibt es Lootboxen mit zufälliger Ausrüstung, Pets, die automatisch Loot sammeln, und ein System, das Bonus-Stats verleiht, was ebenfalls über den Shop schneller erhältlich ist.

All diese Inhalte soll man zwar auch Ingame farmen können, aber sie sind ebenso im Shop direkt für Echtgeld erhältlich. Allerdings hat Kakao Games, der Publisher, bereits gesagt, dass Änderungen im westlichen Shop vorgenommen werden könnten.

Elyon screen
So startet ihr in das neue MMORPG Elyon.

Wie ist unsere Einschätzung? Ich selbst habe bisher nur rund 2 Stunden in Elyon verbracht und bisher ist das Spiel genau das, was ich erwartet habe: eine Mischung aus TERA und Black Desert. Das Kampfsystem wirkt erst mal solide und auch die Optik konnte überzeugen. Fakt ist, dass man bereits nach etwa 30 Minuten Level 22 von 50 erreicht hat. Vor allem zu Beginn macht man also schnell Fortschritte und wird mit Skills und den verschiedenen Systemen etwas erschlagen.

Eine ausführliche Einschätzung samt Anspielbericht werde ich am kommenden Montag veröffentlichen, nachdem ich am Wochenende noch mal deutlich mehr Spielstunden angesammelt habe. Dann werde ich hoffentlich auch erste Dungeons und das PvP ausprobiert haben.

Elyon ist nicht das einzige neue MMORPG, auf das wir uns 2021 freuen können. In dieser Umfrage möchten wir wissen, auf welches Spiel ihr euch am meisten freut: Auf welche neuen MMORPGs freut ihr euch 2021 am meisten?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Patrick Schulz

Habe bis jetzt knapp 3,5 Stunden Elyon gespielt und generell sehr viel Erfahrung mit MMOs, gerade aus dem Asia-Genre. Daher stehe ich dem Spiel relativ kritisch gegenüber. Hier mal eine kleine Einschätzung. Für konstruktives Feedback wäre ich euch dankbar:)

Positiv:

  • Die Levelgeschwindigkeit ist überraschend hoch. Weitere Klassen, starten auf Wunsch direkt ab 20 und man kann das Tutorial skippen.
  • Holy Trinity System. <sehr persönliche Meinung:)
  • Das Skillsystem sieht sehr umfangreich und spannend aus.
  • Der Charakter lässt sich sehr umfangreich individualisieren, dabei reicht es von normalen Fähigkeiten, über Setboni und weitere Features.
  • Autopathing für die Quests. Nicht gucken, einfach “End” drücken und direkt zum Questziel / NPC laufen und Dinge erledigen.
  • Separate PvP-Gebiete für Open World Conflicts
  • Richtig gut: Die Flugfähigkeiten sind zwar aus dem Spiel geflogen, aber dennoch kann man kurze Strecken im Gleitflug zurücklegen. Sprich genau wie in Aion damals.
  • Umfangreicher Charakter-Editor
  • Viele Features, die man in einem moderen MMO erwartet. (Customizing bzw. Coloring der Items, Archievments, Skill Mods, Item-Reward und Weiteres.

Negativ:

  • Die Grafikengine ist hoffnungslos veraltet und dadurch, dass sie bis zum Letzten aufgebohrt wurde, haben Besitzer mit langsameren Maschinen das Nachsehen. Vor allem wenn mehr Spieler in einem Gebiet sind, hat das unmittelbare Auswirkungen auf die Frames.
  • Des weiteren wirkt das Ganze auch nicht mehr zeitgemäß und die Grafik auf auf einen High-End PC irgendwie matschig und ist damit ein Stress für die Augen.
  • Die Quests sind ultralangweilig und generisch, bis auf das Tutorial kann man hier komplett das Hirn ausschalten und über Autopathing den Fortschritt ausbauen.
  • Das Kampfsystem wurde von Tab-Target auf Non-Target überarbeitet. Das merkt man leider auch, denn die Kämpfe wirken in keiner Weise flüssig, sondern hakelig. Gerade bei der Assassine, die sich zwar um den Gegner bewegen kann, aber beim Ausführen der Skills immer stehenbleibt. Für einen modernen Non-Target-Actioner kann man mehr erwarten.
  • Das macht leider auch das PvP sehr umständlich, da ich mit meiner Assa viele Schwierigkeiten hatte dem Gegner zu folgen, Skills durchzuführen und wieder zu folgen. Das kenne ich weitaus besser.

Zwischenfazit:

Würde es keine Alternative geben, wäre das Spiel für mich einen Monat lang interessant. Allerdings steht mit Sword of Legend ein weiteres MMO in den Startlöchern, welches weitaus moderner wirkt und mit einem wesentlich agilerem Kampfsystem locken kann. Allerdings ist der China Style bestimmt nicht für Jeden das Wahre.

Dennoch werde ich mir heute und morgen Elyon in Bezug auf Dungeons und Arenen etwas genauer ansehen.

Btw, sucht ihr noch Redakteure für Mein-MMO? Ich könnt mal wieder … Und mir ist total langweilig:)

Grüße
Oneallstars

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Patrick Schulz
Dawid Hallmann

Hallo,

weil mehrere MMORPG in den Startlöchern sind, werden wir sehr bald nach Unterstützung suchen. Da haben wir auf jeden Fall Bedarf. Aber erstmal nur auf Freelancer-Basis. Wenn du Lust hast, melde dich einfach über info@mein-mmo.de!

Prim

Ein MMO aus dem Baukasten und Black Desert ist mir als erste auch eingefallen.
Einige Spieler reicht es halt aus die Geräusch Umgebung und Farben Explosion sind dann Sucht erhalten.Das Gefühl eher Imba. zu sein.
Auf Twitch kann man sehen das dieses Spiel Baukasten aber nicht so gut ankommt.

dEEkAy2k9

Geht das auch in verständlich?

Prim

Ein jeder hats eine Probleme was für Probleme hast du ?
Ich habe keine Online Freunde die mich nicht verstehen war ihre Aussage warum hast du Probleme ?

Marius

Ausrüstung die kaputt geht?!?! Damit ist es für mich schon gestorben….

Prim

Wie einfach soll ein MMO sein ?

Marius

Genau das ist unser Problem, ihr Leute verwechselt content mit gear. Gear ist nur da um den content zu spielen MMOs dieser Tage bieten nur dummen gear grind. Wie kleine Hamster in nem Laufrad nur das man niemals ankommt… das ist doch kein content XD in nem PvP Fokus MMO hat sowas nix zu suchen, damit ist unbalance und frust vorprogrammiert. Das hat doch nix mit “einfach” zu tun. Geh mal DAOC spielen da siehste wie MMOs sein sollten… das ist jetzt schon über 20 Jahre alt. Bietet mehr MMO als jeder Titel der auf dem Markt ist… Da baust du dir dein perfektes gear zusammen und los geht’s. Von morgens bis abends irgendwas mit deinen freuden machen. Keine dailys keine weeklys einfach nur zocken ohne irgendwelche zwänge oder Rückstände nur weil du es mal gewagt hast nicht online zu kommen. Das ist doch völlig krank was heutzutage in MMOs abgeht… dieser unterbewusste Einlogg zwang der hier erzeugt wird. Kommen jetzt bestimmt wieder Leute die sagen man muss ja nicht… aber wer will der 500 gs Bob sein der von nem 900gs Typen eben zerschnetzelt wird. Niemand… also loggt man brav jeden Tag ein und farmt um sein Leben. Darum Tonne auf elyon rein fertig 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marius
Prim

Es gab schon einige MMOs da war Gear nicht das wichtigste sondern der Aufbau der Spielweise.
Erst mit WoW wurde dieses System eingeführt das wohl heute im Sterben liegt.
In den heutigen Systeme geht es immer um alles schneller zu ereichen undd er Content geht laufend bergab.
Von meiner Seite und Spiele seid über 20 Jahre MMOs immer verlassen,wenn es zu einfach wurde und man Einschläft udn Spiele schon lange nicht mehr mit Spielern die sich für Elite halten.
Elyion hat aber Tolle Erfolg was man so in Twitch sieht 😛
Explosionen Geräusche diese miserable Spiel Avatars und dann muss ich erbrechen gehen 🙂
Was hat sich diese Konzern bei der Erstellung nur gedacht das würde mich mal Interessieren.

Marius

Fang mal in M+ an mit Leuten zu Chatten, anstatt wie ein irrer durch den Dungeon zu hetzen XD
Eigentlich sollte AIR nun Elyon ein Spiel für casual werden mit PvP Fokus. Davon ist ja nun nix mehr übrig mit nem downgrade System ala Black Desert. Bekommt man da eher nen burn out vom Grinden. Das ist nu sicher wie bei Black Desert, erstmal 2 Jahre jeden Tag 10 Stunden grinden damit du auf Augenhöhe gegen andere PvP spielen kannst die mehr Glück hatten als du. Oder halt die bessere Creditkarte.
Unsere Gruppe hat sich eigentlich auf nen neues MMO mit anderem setting gefreut. Aber mit dem Gear System sind wir gleich raus und gucken erstmal ob das Ding nicht in 3-4 Monaten am Boden liegt.
Zumindest bietet es mehr Gruppen Content für PvP und PvE als Black Desert nach 7 Jahren…

Prim

Retail ist nichts mehr für mich und meine Spielart als ich BFA ausgetestet habe ist mir das schlechte verhalten von Spieler durchaus noch in Erinnerung.
Ich mag die Spielart seid BFA nicht mehr und der Umgang der Spieler und hatte gehofft Blizzard hat wirklich was verändert und wurde Extrem Enttäuschen.
Für mich ist auch shadow lands nur ein BFA 2
Nja auch Black Desert und die folge MMOs sind nichts für mich 🙂
Aber auch WoW Classic ist ziemlich Giftig………
Ich habe Hardcore Asia MMO gespielt zb. Tera und andere F2P.
Es gibt und gab einige MMOs wo man viel Aufwand betreiben musste.
Ich habe auch für unsere Zeit Extreme Hardcor MMOs gespielt wo du schnell 3 Wochen Arbeit verlieren konntest.
Aus diesen MMOs habe ich mich Raus entwieckelt sind alles nur Show man spielt heute MMOs nur noch Kurzfristig nicht so wie früchere Zeiten wo ich 2x MMOs bis zu 7 Jahre Spielte teilweise mit mehreren Accounts.

Die heutigen MMOs wird es schnell Langweilig mit Künstlichen Content oder PvP wo viele nur noch Spielen als Zeit Füller benutzen.

Black Desert für mich und meine Spielart sind diese MMOs nichts viel zu einfach mit Extremen Grind Facktor aufgebaut.

Ich war auch länger in Festen Gruppen unterwegs aber von MMO zu MMO wurde die Gruppe kleiner.

Marius

Darum finde ich die Idee von New World mit dem jetzt wieder verfügbarem open World PvP eine feine Sache. Dann haben Spieler auch wieder die Möglichkeit, aktiv etwas mit der ganzen Spielwelt anzustellen. Das ganze gibt dann kleine World Bonis. Spiele müssen über lvl und gear hinauswachsen. So wie es GW2 und ESO getan haben, um nicht einfach nur toter Content zu werden. Das ist genau das was du mit einfach meinst, Spiele bieten dir keine Komplexen Beschäftigungsmöglichkeiten. Nur stumpfes einseitiges Gameplay.
Wie traurig ist das denn bitte in WoW, so viele Welten die null bespielt werden. Würde man hier ein riesiges Schlachtfeld drauß machen ala Planetside 2 wo sich Allianz und Horde permanent um Sektoren bekriegen könnten. Wie episch wäre das denn. Fürs mitmachen gibts dann Anima und co. wenn man was einnimmt. Schon wäre man weg von diesen absolute schnöden Weltquests. Dein aktuelles Gear wird für PvP einfach auf max itemlvl angepasst und los gehts. Dann noch addons und Makros fürs PvP sperren, dann wäre es ein Traum. Da PvP und PvE sowieso jetzt auf getrennten Servern stattfindet, wäre das doch mal was.
Aber da Blizzard das eh nie in Erwägung ziehen würde, gibts ja immer noch Hoffnung mit Ashes of Creation.
ps. um welches Spiel gings hier noch mal? XD

Prim

Ist doch Heute egal um welches Spiel es geht,denn sie sind heute alle gleicher Art.
Auch New World halte ich nicht für erfolgreich könnte aber so 2-4 Monate recht erfolgreich sein.
Als ich damals ab bekanntgabe für dieses MMO Werbung machte habe ich Amazon noch für erfolgreicher gehalten.
Leider wurden die Ideen nur oberflächlich durchgesetzt eine sehr begrenzte Welt wo nicht wirklich was abgeht.
Mit dem PvP hat Amazon in New World auch so seine Erfahrungen gemacht.
Welches MMO hat den das PvP Zeitalter überstanden ?
Die meisten sind schnell gestorben oder kaum noch erwähnenswert Wert.
MMOs die nur oberflächlich mit viel Show und TamTam RELEASES werden .
New world ist neu und das ist ein Magnet aberd er Content war für full PvP ausgelegt.
PvPler das abe ich aus 20 Jahren erfahren wollen kein PVE aufwand und deswegen muss auch das Crafting leicht aufgebaut sein möglichst keine Komplexe aufgebaute Spielweise.
Planet Side habe ich auch gespielt hat am Anfang Riesen Spaß gemacht den SOE mit Katastrophalen folge Patches Ruiniert hat(Kinder Alarm).
Ein MMO ist kein Shoter dann Stirbt es schnell.
PvP MMO sind einige Unterwegs im Juni Erscheint Starbase.

Prim

WoW Pvp ist doch auch tot
Asehes of Creation entwickelt sich immer mehr zu einen MMO für großen Geldbeutel und wird wie Crownfall eher auf Untergangs Szenario unterwegs.
Crownfall habe ich sogar eine Beta aber fand früher aus YT das Crafting Interessanter nur PvPler darfst nicht überlasten.
Es ging um Elion 😛 das sehr Erfolgreich in die Beta startete.
Aber von Amazon habe ich mehr erwartet……

Marius

Crowfall ist mittlerweile gar nicht so übel, das wird sicher bald releasen. Hab letztens mal wieder den client aktualisiert. war Überrascht wie gut es mittlerweile läuft.

Prim

sieht so aus bin so ca. 2 Moante drin habe nur zu Anfang viel gespielt ist obendrein recht leer.Kannst auch viel Geld dort ausgeben……
Mit dem PvP bin ich nicht in Berührung gekommen aber ist wie ich aus yt bekannt ist nur eine riesige Keilerei mit hohen Frust Faktor.

WaifuJanna

Das game erinnert mich stark an wildstar, terra und blade and soul.
Kampfsystem find ich super. allein das man beim laufen casten/kiten kann.
Grafik is auch super.
Kostüme und Char erstellung auch super! Waifu Potential!
Story und Questing macht auch spaß 🙂
Größte + punkt is für mich das monster exp und beute geshared wird! Jeder der draufhaut kriegt loot! Kein “mob klauen” “ich war zuerst hier drama”

Einzige problem sehe ich im pvp/pk system. Momentan gibs keine beschränkung… Und spieler sind in der CBT1 schon leicht angepisst wenn sie nicht questen können weil irgendwelche leute spawncampen oder ein ganken…

Mal gucken wie sich das entwickelt. Es Liegt an der community ob Elyon ein erfolg wird und Nicht am spielehersteller.

  • 🔝Option 1: Die communtiy benimmt sich vernünftig und spielt nach dem alten Ehrenkodex: “Lieg der gegner am boden, hör ich auf” -> Dann seh ich für Elyon zukunft.
  • 🔚Option 2: Die community benimmt sich wie die Axt im walde, spawncampt, streamsniped, griefed und versaut neuen und casual spielern absichtlich das spiel. -> Dann seh ich in Elyon nen größeren Flop als in Bless. (Die leute werden einfach gehn wense merken das ab level 30 nichtmehr spielbar ist) Niemand hat lust sich für eine einzige quest 1 stunde lang durch zu sterben….

Also setze ich auf die vernunft der gamer…. Vielleicht raffen sich die leute ja… 😅 vermutlich aber nicht…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von WaifuJanna
BertBrot

Kostüme und Char erstellung auch super!

Dann ist ja auch klar wie deine Magierin aussieht, wenn du ihr so dicker Dinger verpasst wie in BDO.

WaifuJanna

Elfe halt 😛

N0ma

man hats in letzter Minute auf BDO umprogrammiert, klar erinnert das dann an BDO 😯

Chucky

“Blessed Laurel Wreath… Sagt schon alles wenn man sich die Beschreibung durchliest.

luriup

Also von TERA war ich damals begeistert nach der Beta.
War auch das erste MMORPG mit Action Combat für mich.
Elyon hat mich nicht mehr vom Hocker gehauen.
Das lag wohl auch am Sound.
Meine Elementalistin schmeisst mit Blitzen und Eis um sich
aber Soundmässig kommt da gar nix rüber.
Die NPC auf dem Flugschiff am Anfang sind alle ganz gechillt,
obwohl das Schiff gerade überrannt wird.
Bin da durch ESO und SWToR besseres gewöhnt bei den Quests.
Der Grafik sieht man die UE3 an.
Ich warte da lieber was SOLO zu bieten hat,
dort soll ja die Story im Mittelpunkt stehen.

N0ma

UE3 uiuiui, das bei nem neuen Spiel

Prim

über 2 Jahre gespielt als P2W anfing aufgehört auch der Content ging in den Keller und nur Poporis gespielt.

Exilant

archeage bless black desert oder die sword of legends oder die anderen 4 kakao games mmos 2021… alles das selbse hauptsache der shop rubel rollt

Alexander

Kakao Games ist (nehm ich mal an) hier auch nur Publisher! Black Desert ist von Pearl Abyss und hat seit März nix mehr mit Kakao Games gemeinsam. Seitdem wird BDO von PA selbst gepublished.

Aber ja natürlich gibts nen Shop. Wie will man sonst so ein Spiel finanzieren? Nur durch Hoffen und Beten kommt bestimmt kein Geld rein. Selbst WoW hat nen Shop (egal jetzt was der Inhalt im Shop ist, p2w oder p2p… ist doch wurscht).

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alexander
Marius

mit dem kleinen aber feinen unterschied das sich in BDO so ziemlich jedes feature durch den Shop positiv beeinflussen lässt. Was aber der Oberhammer ist, du gibst Geld aus und bekommst nur eine Random Chance. Dann bietet man noch ein Abo an, die Melken ihre Playerbase wie die Weihnachtsgänse. Geh doch mal in BDO jagen ohne Zelt aus dem Shop…. kannst alle 5 min zurück zur Stadt reiten und reparieren NOICE!!!! BDO knallt euch ständig neue Klassen um die Ohren, die immer besser sind als die alten. Damit ihr wieder und wieder Komfort kauft.
GW2 hat weniger Spieler, ist Monetarisierungs mäßig das genaue Gegenteil und überlebt auch.

Wacht endlich mal auf Leute, ihr werdet hemmungslos abgezockt.

DAOC lief auch 10 Jahre richtig gut und hatte auch nur B2P mit Abo, da gabs gar keinen Shop. Der Blizzard Shop ist ja eher nen Witz. Was soll man mit dem außer mal Server Wechsel. Wobei Blizzard aktuell mit den Preisen ja auch ausflippt XD

Sollen se halt nen Abo für 20 Euro reinmachen, anstelle dieser ganzen blöden RNG Systeme. Habt ihr davon nicht langsam auch die schnauze voll?

Steed

Ich weiß nicht warum, aber bei Spielen hab ich mich eigentlich mehr an Archage erinnert gefühlt. Vor allem ab dem Punkt, wo man den Gleiter und das erste Mount bekommen hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

28
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x