CoD MW bringt Kult-Charakter in neuem Look, doch viele wollen den alten Ghost

Viele freuen sich bei Call of Duty: Modern Warfare auf die anstehende Einführung des Kult-Charakters Ghost. Doch mit seinem neuen Look können viele nichts anfangen. Sie hätten lieber seinen alten Stil von früher zurück.

Was hat es mit Ghost auf sich? Es ist im Prinzip offiziell: Call of Duty: Modern Warfare bringt in Season 2 einen der beliebtesten Charaktere der MW-Reihe zurück – Simon „Ghost“ Riley. Dieser sollte schon bald über den Season 2 Battle Pass als spielbarer Operator verfügbar werden.

Doch ein Aspekt verbaut dem ein oder anderen Spieler die ersehnte Einführung dieser ikonischen Figur.

Was ist das Problem mit Ghost? Der beliebte Charakter kehrt zwar endlich zurück, allerdings kommt er in einer etwas überarbeiteten Optik. Und genau dieser neue Look schmeckt längst nicht jedem.

call of duty operators leak
Der erste Leak zu Ghost (Quelle: Reddit-User Senescallo)

Bereits bei früheren Leaks gab es schon einige Kritik, dass Ghost komisch und schlechter als früher aussehe, sollte er das auf den Bildern tatsächlich sein.

Ein weiterer Leak zu Ghost (Quelle: Reddit-User Senescallo)

Doch es handelte sich um frühe Designs, man ging davon aus, dass es noch nicht der endgültige Look sei und die Kritik ist schnell verstummt.

Was stört die Spieler genau? Mittlerweile hat man einen ersten Blick auf Ghost werfen können, wie er offenbar tatsächlich in Kürze im Spiel zu sehen sein wird. Und jetzt lebt die Kritik wieder auf.

Quelle: CharlieIntel

So gab es einen Blick auf den regulären Ghost-Operator sowie einen vagen Eindruck von einem zusätzlichen Skin, der auf Stufe 100 des Battle Pass verfügbar sein wird.

Und hier sieht man – die frühen Leaks hatten offenbar Recht. Ghosts neuer Look wird dabei gespalten gesehen und sorgt längst nicht bei jedem für Begeisterung.

Zwar gibt es durchaus Spieler, die auch mit dem neuen Stil absolut leben können, doch viele wünschten sich Ghosts Look aus Modern Warfare 2 zurück.

Ghost in Modern Warfare 2

So heißt es, der neue Ghost würde wie ein Voodoo-Doktor aussehen, als wäre er geschminkt oder als hätte er seine Maske einem billigen Plastik-Skelett entrissen. Der neue Look würde eher dem Halloween-Kostüm eines 13-Järigen gleichkommen als einem SAS-Elite-Soldaten.

Generell hält so mach ein Spieler sein neues Aussehen für übertrieben. Der Umhang, die neue, billig zusammengeflickte Maske – das sei einfach too much und das komplette Gegenteil von Ghosts ursprünglich taktisch geprägtem Erscheinungsbild.

Ghost in Modern Warfare 2

Mit der neuen Optik kommt Ghost für viele nicht mehr an seinen besonderen Charme von früher herankommen. Dort trug Ghost einfach nur eine normale Sturmhaube mit einem selbst draufgemalten Totenkopf und eine coole Sonnenbrille sowie ein Headset.

Es war sehr dezent und passte perfekt zum Look eines Elite-Soldaten. Zahlreiche Spieler hätten sich Ghost einfach in genau dieser MW2-Optik gewünscht. Stattdessen habe man „seinen zurückgebliebenen Bruder“ im Halloween-Look bekommen.

Quelle: CharlieIntel

Wie stehen die Chancen auf einen MW2-Ghost? Offiziell gibt es dazu bislang keine Angaben. Doch es ist durchaus denkbar, dass Ghost weitere Skins spendiert bekommt – möglicherweise auch einen in seinem ursprünglichem Look.

So war Mara, der neue Operator aus Season 1, genau so eine Battle-Pass-Prämie wie nun Ghost. Auch sie wurde sofort mit dem Kauf des Battle Pass freigeschaltet und hatte einen weiteren Skin auf Tier 100. Durch Challenges konnte man 2 weitere Skins für sie freischalten.

Übrigens, den Battle Pass müsst ihr nicht zwingend kaufen, um Modern Warfare in vollen Zügen zu genießen: CoD Modern Warfare: Battle Pass kaufen oder nicht – für wen lohnt es sich?
Mara aus der Season 1

Es ist wahrscheinlich, dass sich die Entwickler auch bei Ghost an dieses Muster halten werden. Denn nach bisherigem Stand gleicht die Struktur des Battle Pass aus Season 2 dem aus der ersten Saison. Man kann also davon ausgehen, dass auch Ghost 2 weitere Skins bekommt – vielleicht auch sein ursprüngliches Aussehen.

Zudem wäre auch der Verkauf als spezieller Skin in einem Bundle über den Ingame-Shop denkbar. Diesen Charakter würden bestimmt eine Menge Spieler kaufen auch für CoD-Punkte oder Geld kaufen.

Dabei dürften Infinity Ward und Activision beide sehr genau um den Kult-Status dieser Modern-Warfare-Ikone im Bilde sein. Dass sie eine solche Gelegenheit, zusätzliches Geld zu verdienen, einfach ignorieren würden, ist eher unwahrscheinlich.

Was haltet ihr von Ghosts neuem Look? Findet ihr seinen überarbeiteten Stil ansprechend oder hättet ihr euch lieber das alte MW2-Aussehen von früher gewünscht?

CoD MW: Was passiert eigentlich mit den Battle-Pass-Waffen nach der Saison?
Autor(in)
Quelle(n): DexertoRedditReddit
Deine Meinung?
3
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Cameltoetem
13 Tage zuvor

Ich finde den gar nicht so schlecht wie er gemacht wird. Müsste man mal Ingame sehen.

Marc
13 Tage zuvor

Das meiner Meinung nach größte Problem ist dieses „tactical“ cape. Das sah schon bei Zane eher bescheiden aus. Und dann jetzt bei so nem Kultcharackter so ein ‚krasses‘ redesign ist halt schon gewagt

alfredo
14 Tage zuvor

mir gefällt er auch nicht

Hugo
14 Tage zuvor

„Was stört die Spieler genau?“

Nun, in der heutigen Zeit so ziemlich alles?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.