CoD MW & Warzone: Twitch-Streamer live beim Cheaten erwischt – „War nur ein Spaß“

Der europäische Profi von Modern Warfare Tom ‘Tommey’ Trewen forderte einen Turnier-Gegner auf, während einer gemeinsamen Runde Call of Duty: Warzone seinen Screen zu zeigen, um ihn als Cheater zu entlarven. Der zeigt tatsächlich seine Hacks, meint aber „Das war nur ein Spaß“.

Was war da los? Call of Duty und seine Hacker – was gab’s da nicht schon alles für Geschichten und Videos zu sehen. Die neuste Story: Der europäische Profi Tom ‘Tommey’ Trewen vermutete bei einem Turnier-Gegner Cheats, nachdem einige seiner Zuschauer ihn darauf aufmerksam gemacht hatten.

Der Pro sah sich daraufhin ein wenig Gameplay des Streamers an, meldete sich bei ihm und forderte ihn auf, während eines Matches in der CoD: Warzone mit seiner Face-Cam den Bildschirm zu übertragen. Bei dem Spieler handelt es sich um den Twitch-Streamer „mingostylegaming“.

Die beiden trafen sich also auf eine gemeinsame Runde Battle Royale. Die Diskussionen im Voice-Chat waren direkt hitzig und die Stimmung gespannt. Als das Match losging, konnte man auf dem Bildschirm von „Mingo“ tatsächlich kurz eines der bekannten und verhassten Cheat-Fenster sehen, in denen die Schummel-Einstellungen auf die eigenen Vorlieben eingestellt werden.

Als Tommey davon Wind bekam, beendete er sofort das Match und konfrontierte den vermeintlichen Cheater. Dieser meinte, er hätte bloß ein bisschen rumgeblödelt und extra kurz ein Foto gezeigt, das wie die Cheat-Oberfläche aussah. Doch der Profi ließ das nicht gelten und beide können dann gar nicht mehr aufhören, sich gegenseitig zu beleidigen.

Activision verklagt großen Cheat-Anbieter für CoD – Der bittet um Verzeihung

Streamer rechtfertigt sein Cheat-Fenster mit einem Witz

Wie sah das aus? Da das alles On-Stream lief, könnt ihr euch das nochmal ansehen.

Der erste Clip zeigt den Start des gemeinsamen Matches und Bilder aus dem Mingo-Stream. In dem Moment, als der Drop-Flieger zum Match-Start durch die Wolken bricht, sieht man kurz ein Fenster, das exakt so wirkt, wie die üblichen Cheat-Programme:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Der zweite Clip zeigt dann die Aufgabe des Matches, wieder aus der Mingo-Perspektive. Tommy beschuldigt den Streamer des Cheatens und der meint nur „ich habe einen Spaß gemacht, das war nur ein Bild“. Doch Tommy glaubt das nicht: „Wir haben ihn, wir haben ihn“, ist er sich sicher.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

In einem dritten Clip möchte Tommy dann noch beweisen, dass es sich bei dem gezeigten Fenster nicht nur um ein Bild handelt. Mingo zeigte das „Fake-Cheat-Fenster“ und Tommy fällt auf, dass die Abmessungen des Bildes überhaupt nicht zu dem gezeigtem Fenster während des Streams passt. Für ihn ist ganz klar, dass es sich hierbei um Cheats handelt:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Kam es zu einer Strafe für den Cheater? Der Twitch-Kanal von Mingo ist weiter erreichbar und bisher ist unklar, ob der Spieler bei Call of Duty gebannt wurde. Doch das Turnier, auf dem Tommy und Mingo gespielt hatten, sperrte den Streamer bereits aufgrund der vorliegenden Beweise.

Immer wieder kommt es Cheater-Sichtungen in der Free-to-Play-Warzone, auch live zeigen manche Streamer aus Versehen ihre hinterhältigen Tricks:

Besonders fies wird es, wenn es die Hacker auf einen abgesehen haben. Der deutsche Streamer „TarKoffeL“ veröffentlichte ein Kritik-Video über das Verwenden von Cheats in der Warzone und wurde daraufhin mehrere Monate von einem Hacker-Trupp verfolgt. Irgendwann verloren aber auch sie die Lust und der Streamer konnte mit einem gekonnten Headshot das Thema endlich abschließen.

Was meint ihr zu dem Vorfall mit mingostylegaming – Cheat oder Joke?

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x