Hacker in CoD Warzone belästigen Streamer, doch er rächt sich herrlich

Der deutsche YouTuber und Streamer „TarKoffeL“ war monatelang Opfer von dreisten Cheatern in der Call of Duty: Warzone. Doch die Sache endete für ihn mit einem Happy End. Nachdem er einen Hacker in einem Duell klar erledigt hatte, ließen die Angriffe endlich nach.

Was war da los? Der deutsche YouTuber und Streamer „TarKoffeL“ sah sich in den letzten Monaten immer wieder gemeinen Hacker-Angriffen ausgeliefert. Nachdem er auf seinem YT-Kanal ein Anti-Hacker-Video veröffentlicht hatte, nahmen die Angriffe mit der Zeit immer weiter zu.

MeinMMO hat mit dem YouTuber gesprochen und „TarKoffeL“ meinte, dass es zu verschiedenen Belästigungen kam:

  • Stream-Snipen und Lobby-Stalking
  • Massig View-Bots und unechte Abos auf seinem Twitch-Kanal
  • Chat-Spam während der Matches
  • Pizza-Bestellungen, nachdem die Hacker seine Adresse geleakt haben

Der Streamer hat sich nicht unterkriegen lassen und weiter gezockt. Mühselig entfernte er die falschen Abos von seinem Kanal und musste das ein oder andere Streit-Gespräch mit einem Pizza-Boten führen.

Doch die Wendung in der Story ist einfach genial. Als er mal wieder von einem Cheater verfolgt und erledigt wurde, bekam er in einem Match die größtmögliche Befriedigung serviert: Er konnte den Hacker mit einem MK2-Karabiner ohne Visier auf offenem Feld erledigen. Das DMR zählt nicht grade zu den besten Waffen des Battle Royale und ohne Visier spielt sie sich noch schwieriger.

Nicht nur, dass er den Kill setzen konnte: Seit der Aktion gingen die Angriffe auf ihn stark zurück und somit bekam die Geschichte fast schon sowas, wie ein Happy End.

Deutscher Streamer auf Twitch verfolgt, doch Rache ist süß

Wie sah das aus? Das Video mit dem wahrscheinlich befriedigendsten Kill seiner Shooter-Karriere finde ihr hier:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

„TarKoffeL“ zeigt erst ein paar Szenen, wie Hacker ihm in letzter Zeit das Leben schwer machten. Nach seiner Aussage kamen viele von den Cheatern, die ihn verfolgten, von einem bestimmten Hacker-Forum. Diese wählten dann auch oft denselben Clan-Tag, sodass „TarKoffeL“ und seine Community die Truppe nach einer Weile nur noch „der Fanclub“ nannten.

Dann kam es zum Duell auf dem Farmland. „TarKoffeL“ war nur mit einem billigen, grünen MK2 Karabiner unterwegs, ging in Deckung und nahm einen Feind unter Beschuss, der von der anderen Seite des Feldes ebenfalls das Feuer eröffnete.

Mit ein paar gezielten Schüssen feuerte er den Feind in den Gulag. Es dauert nicht lang bis ihm auffällt, dass der Gegner einer der Hacker ist. Es folgt unbändige Freude über den Kill, da er den Cheater trotz Hack-Tools in dieser Situation zerlegen konnte. Zwar kommt der Typ aus dem Gulag zurück und schießt „TarKoffeL“ mit einer maschinellen Genauigkeit aus seinem SUV, doch das gute Gefühl bleibt.

Wer ist TarKoffeL? Er ist ein kleiner, deutscher YouTuber und Twitch-Streamer der schon seit dem Start der CoD-Reihe ein großer Fan des Franchise ist. Auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht er aktuell Gameplay und Tipps für die Warzone und covert CoD-Themen. So konnte er schon fast 9.000 Abos sammeln und auch sein Twitch-Kanal zählt schon über 1.000 Follower.

Er findet es wirklich schade, dass der PC bei CoD MW & Warzone aktuell so einen schlechten Ruf genießt. Seiner Meinung nach gibt es gar nicht so viele Cheater, da er viel spielt und vor der ganzen Aktion nur selten einen Hacker in der Lobby hatte. Doch die Cheater, die unterwegs sind, versauen den Ruf einer starken Plattform, die eigentlich am besten für kompetitive Shooter geeignet ist, sagt er.

cod modern warfare warzone wall glitch cheat out of map
Cheater setzten sich gern mal in Mauern, doch Aimbots und Wallhacks gehen noch einen Schritt weiter.

Wieso sind Hacker in der Warzone so ein Problem? Das ist der Fluch der Free-to-Play-Spiele. Die Hemmschwelle für Cheat-affine Spieler sinkt mit den finanziellen Aufwendungen die nötig sind, um einen Hack sicher laufen zu lassen.

Die eingeführte 2-Faktor-Authentifizierung hilft da schon, da die schummelnden Soldaten immer wieder eine neue Telefonnummer brauchen, um einen gesperrten Account zu ersetzen. Doch selbst Accounts gibt es mittlerweile zu Schleuderpreis um die 2 Dollar und viele der aktuellen Hacks auf dem PC erkennt das Anti-Cheat-System der Warzone leider nicht.

Manchmal liefern sich die unfairen Spieler allerdings selbst aus. Ein Twitch-Streamer bezeichnete sich selbst als einen der „Top Modern Warfare Spieler“, bis herauskam, dass er Hacks benutzt. Er ließ seinen Stream laufen und vergaß dabei, seine Cheats zu verstecken. Nachdem das Video dazu viral gegangen war, verschwand sein Account von Twitch.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mapache

Also ich dachte ja nun da kommt irgendwas herausragendes, ein richtig gutes Trickplay, Multikill oder irgendwas Besonderes. Und dann kommt da ein einfacher Kill, 2 Schüsse aus einer MK. Muss ja ganz ehrlich sagen das hat mich nun enttäuscht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x