CoD Cold War: Sound-Settings für lautere Schritte – So hört ihr sogar „Ninjas“

Schrittgeräusche sind in Call of Duty: Black Ops Cold War ein mächtiges Werkzeug, um Feinde in der direkten Umgebung auszumachen. MeinMMO hilft euch dabei, die richtigen Sound-Settings zu finden und sogar Spieler mit dem Schleich-Perk „Ninja“ zu entdecken.

Wieso sind Schrittgeräusche so wichtig? Wenn ihr in dem knallharten Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops Cold War besser werden wollt, dann solltet ihr alle Vorteile und Mechaniken nutzen, die euch dabei helfen können.

Die Geräusche der Schritte eurer Feinde gehören definitiv dazu. Die besten Waffen von Cold War bringen euch nichts, wenn der Feind schon auf 40 Meter Entfernung ungefähr weiß, aus welcher Richtung ihr kommt, ihr selbst aber wenig auf die Schrittgeräusche der Feinde achtet.

Der YouTuber und CoD-Experte „TheXclusiveAce“ hat sich in einem Video nun dieser Problematik angenommen und hilft euch dabei, die richtigen Sound-Einstellung für euer persönliches Setting zu finden und erklärt dazu, wie sich der Schleich-Perk „Ninja“ auf die Lautstärke der Schritte auswirkt. MeinMMO fasst seine Ergebnisse zusammen und gibt Tipps, wie ihr die Schritte eurer Feinde besser hört.

cod cold war beta ninja perk
Der Ninja-Perk macht Schritte in Cold War leiser, aber nicht komplett still.

Testet die Voreinstellungen mit eurem individuellen Sound-Setting

Wie finde ich die richtigen Sound-Settings? Viele CoD-Soldaten sind mit unterschiedlichen Ausgangs-Situationen im Spiel unterwegs. Es gibt unzählige unterschiedliche Headsets, manche spielen über ihren Fernseher-Sound und wieder anderen haben eine dicke Anlage an ihre Konsole angeschlossen. Um für euch die optimalen Settings zu finden, heißt es: ausprobieren.

Dafür betten wir euch hier das Video von XclusiveAce ein, in dem ihr alle voreingestellten Sound-Settings im Spiel durchhören könnt, um für euch selbst zu entscheiden, welche für euch am besten sind. Spielt das Video dazu am besten auf eurem Gaming-Setup ab und der Lautstärke, die ihr sonst zum zocken ungefähr eingestellt habt. Der Test startet bei 1:13 Minuten:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Sucht euch 2 oder 3 der Settings aus, mit denen ihr die Schritte am lautesten hört und spielt ein paar Runden damit. Das Setting mit den lautesten Schritten muss für euch nicht unbedingt das beste sein, da ihr innerhalb eines Matches vielen Störgeräuschen ausgesetzt seid, wie Explosionen oder Waffenfeuer.

Diese Geräusche werden besonders durch die Settings mit „Verstärkung“ im Titel ebenfalls ordentlich verstärkt, was am Ende zu einer schlechteren Erkennung der Schrittgeräusche führen kann. Nehmt also nicht die Lösung, die euch nach dem ersten Test als optimal vorkommt, sondern probiert euch aus, um für euer Sound-Setting die beste Lösung zu finden.

Welche Einstellung empfiehlt der Experte? Nach einigen Rumprobieren hat sich Ace für die Standard-Einstellung „Treyarch-Mix“ entschieden. Als zweite Option empfindet ihr die Voreinstellung „Höhenverstärkung“ als brauchbar.

Das konnte er auch anhand seiner Schnitt-Programme sehen, mit denen er seine Videos bearbeitet. Hier sieht er die Frequenz-Ausschläge der Soundeffekte ganz genau. Er meint, dass die anderen Settings die Schritte entweder nicht genug verstärken oder andere Soundeffekte die Schritte zu sehr übertönen.

Wenn ihr noch mehr Empfehlungen zu Settings sucht, dann schaut in unserem großen Special zu den richtigen Einstellungen in Cold War vorbei:

Wichtige Settings von CoD Cold War, die euch sofort besser machen

Infos zu Schrittgeräuschen – Ohne Ninja-Perk

Auf welche Entfernung höre ich die Gegner? Um festzustellen, auf welche Entfernung ihr eure Gegner hören könnt, hat TheXclusiveAce noch weitere Test durchgeführt. In einer komplett ruhigen Umgebung hört ihr die Schritte eurer Gegner ohne den Perk „Ninja“ auf folgende Entfernungen:

  • Sprinten: Ab 50 Meter / Laut ab ca. 20 Meter
  • Rennen: Ab 50 Meter / Laut ab ca. 20 Meter
  • Geducktes Laufen: Ab 10 Meter deutlich hörbar
  • Im Visier laufen: Ab 30 Meter

Besonders spannend ist hier die Erkenntnis, dass Sprinten und normales Rennen kaum einen Unterschied bei den Schrittgeräuschen machen. Zudem solltet ihr beachten, dass das Laufen im Visier bei CoD Cold War vergleichsweise laut ist. In CoD MW gehörte das Laufen im Visier mit zu den leisesten Fortbewegungsarten. In Cold War seid ihr damit noch deutlich zu hören.

Infos zu Schrittgeräuschen – Mit Ninja-Perk

Wie wirkt sich der Ninja-Perk aus? Ein weiterer Unterschied zum Vorgänger aus 2019: Es gibt einen Perk, der euch leiser laufen lässt. Spieler mit dem Perk „Ninja“ hört ihr ab folgenden Entfernungen:

  • Sprinten: Ab ca. 20 Meter
  • Rennen: Ab ca. 20 Meter
  • Geducktes Laufen: Ab 10 Meter deutlich hörbar
  • Im Visier laufen: Ab 10 Meter, aber leise

Ohne den Ninja-Perk könnt ihr die Schritte der Feinde ab 20 Meter deutlich hören. Ungefähr ab dieser Entfernung werden Feinde mit „Ninja“ für euch hörbar. Doch diese Schritte sind bei weitem nicht so laut, wie ohne den Perk. Geducktes Laufen wird durch „Ninja“ überhaupt nicht beeinflusst.

Allerdings könnt ihr euch mit dem Perk einen dicken Vorteil beim Laufen im Visier verschaffen. Mit „Ninja“ seid ihr im Visier deutlich leiser. Sogar leiser, als wenn ihr geduckt lauft. Allerdings seid ihr für Gegner, die auf die feindlichen Schritte achten, weiterhin zu hören.

Eine richtige „Totenstille“ gibt es nicht, was sich viele Spieler und Pros in einem Call of Duty wünschen. Das solltet ihr immer im Hinterkopf behalten und ist besonders in Modi ohne Respawn, wie „Suchen & Zerstören“, ein wichtiger Faktor beim taktischen Vorgehen. Die Matches sind hier meist deutlich leiser, als in einem Team-Deathmatch mit Dauerfeuer.

Optimiert euer Audio-Setup, um Schritte besser zu hören

Wie kann ich Schritte besser hören? Habt ihr die Schrittgeräusche bisher kaum genutzt, um die Positionen eurer Feinde zu bestimmen, dann solltet ihr es euch angewöhnen. Ihr werdet überrascht sein, wie oft ihr einen Hinterhalt oder Feind hinter der nächsten Ecke schon vorher lokalisieren könnt. Hier ist Konzentration gefragt, die euch aber einen großen Vorteil verschaffen kann. Besonders dann, wenn der Feind wenig auf diese Geräusche achtet.

Nutzt ihr bereits die Schrittgeräusche für euer Spiel und wollt besser darin werden, führt oft kein Weg an einer Hardware-Lösung vorbei. Spielt ihr bisher mit eurem Sound vom Fernseher, Monitor oder genießt die Multiplayer-Schlachten auf eurer Heimkino-Anlage, dann steigt besser auf Kopfhörer um. So stören euch kaum Umgebungs-Geräusche aus der echten Welt und ihr seid näher dran am Geschehen. Eine Kaufberatung mit Tipps, was ihr bei Headset beachten solltet, findet ihr hier auf MeinMMO:

Die besten Gaming-Headsets, die ihr 2020 kaufen könnt

Die Schritte der Feinde früh zu erkennen, ist ein mächtiges Werkzeug in Call of Duty. Wenn ihr aufmerksam seid, könnt ihr so gut wie jeden Gegner in der Nähe vorzeitig ausfindig machen und seid auf jeden Angriff vorbereitet. Was ihr dann noch braucht, sind die richtigen Waffen. 3 Knarren setzen sich zum Beispiel bei der Time-to-Kill ein gutes Stück von den automatischen Waffen ab. Hier erfahrt ihr, welche Waffen das sind und was sie so stark macht.

Quelle(n): YouTube - TheXclusiveAce
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x