Call of Duty Black Ops 4: So sieht die Zukunft der Blackout-Map aus

Zahlreiche Fans fragen sich, wie es bei Call of Duty: Black Ops 4 mit der Karte aus dem hauseigenen Battle-Royale-Modus Blackout weitergeht. Nun haben die Entwickler erstmals Stellung dazu bezogen.

In Blackout, einem eigenen Battle-Royale-Modus von Black Ops 4, besteht die Spielwelt aktuell aus einer Karte, die sich seit Release des Titels jedoch nicht verändert hat. Doch wie geht es weiter? Kommt eine weitere Map? Wird die bestehende Spielwelt verändert? Treyarch sorgte nun für Klarheit.

Black Ops 4 bekommt keine neue Karten für Blackout

Das lange Rätselraten hat nun ein Ende. Der Studio Design Director von Treyarch, David Vonderhaar, ist bei Twitter auf einige Fan-Fragen zu diesem Thema eingegangen.

cod blops 4 title

So geht’s mit der Spielwelt von Blackout weiter: Dabei teilte er in einem Tweet mit, dass es aktuell keine Pläne gibt, den Blackout-Modus in Black Ops 4 mit neuen Karten zu versorgen – zumindest im Moment. In Zukunft könnte sich das noch ändern.

Stattdessen will man sich derzeit darauf konzentrieren, der bestehenden Spielwelt weitere Teile hinzuzufügen oder bestehende anzupassen und die Karte dann auf diese Art zu verändern.

Das dürfte zahlreiche Fans freuen. Schließlich werden neue Gebiete in Form von Ausschnitten weiterer beliebter Karten, wie Hijacked (eine Yacht vor der Küste) oder Carrier (ein sinkender Flugzeugträger), lautstark seit Release gefordert.

blops4-crash

Wann kommen die ersten Änderungen? Auf die Frage, wann man mit ersten Änderungen rechnen kann, antwortete Vonderhaar, er dürfe das zwar nicht sagen, aber „es passiert schon jetzt„, er habe es bereits gespielt.

All zu lange sollten die ersten Anpassungen der Karte also nicht mehr auf sich warten lassen. Welche Änderungen dabei nun konkret anstehen, wurde nicht verraten.

Black Ops 4 macht es wie Fortnite: Auch mit dieser Entscheidung schlägt CoD: Black Ops 4 also einen ähnlichen Weg ein, wie der größte direkte Konkurrent Fortnite .

Black Ops 4 Blackout

Denn dort wird die einzige Karte des Battle-Royale-Modus ebenfalls ständig verändert. Mal sind es kleine Details, mal ändert sich die Karte auffällig stark. Sie entwickelt sich jedoch beständig weiter. Zum Vergleich, der zweite große Konkurrent PUBG setzt bei seiner Philosophie auf weitere Maps.

Bereits mit dem Schwarzmarkt, einer einer Art Ingame-Shop, wo die Inhalte durch zunehmenden Spielfortschritt im Multiplayer und Blackout sowie mit Call-of-Duty-Punkten (CoD-Points) erworben werden können, ging man einen ähnlichen Weg. Dieses Modell lässt sich dabei am ehesten mit dem Battle Pass von Fortnite vergleichen.

Mehr zum Thema
Black Ops 4: Spieler gibt im Schwarzmarkt 1000$ aus, bis er alles hatte

Was haltet Ihr von dieser Meldung? Reichen Euch Änderungen dieser Art aus? Oder hättet Ihr Euch lieber eine komplett neue Karte gewünscht?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (13)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.