Mit diesen 8 Tipps gelingt der Einstieg bei CoD: Black Ops 4 Blackout

Mit dem Blackout-Modus hat Call of Duty: Black Ops 4 nun sein eigenes Battle Royale. Wir geben Tipps, die Euch den Einstieg und das Leben in Blackout erleichtern werden.

„Wer hier zweiter ist, ist schon Verlierer!“ Der eigentlich aus dem Hollywood-Film Top Gun stammende Satz bringt das Battle-Royale-Prinzip jedoch auf den Punkt. Doch dabei gilt es nicht nur, möglichst viele Feinde zu töten – Überleben ist auch ein wichtiges Stichwort. Dafür gilt es, zahlreiche weitere Aspekte zu beachten.

Was ist Blackout? Mit Blackout erweitert Black Ops 4 die klassische Multiplayer-Erfahrung von Call of Duty um einen hauseigenen Battle-Royale-Modus.

In bekannter Battle-Royale-Manier stürzen sich dort 88 Spieler (100 in Quads) auf einer immer enger werdenden Spielfläche in den Kampf ums Überleben. Dabei bedienen sie sich an allerlei Waffen und Ausrüstung aus der Welt von Call of Duty. Auch Fahrzeuge können auf der größten Karte in der Geschichte von Call of Duty genutzt werden.

Alle wichtigen Informationen zu Blackout findet Ihr hier: Call of Duty Blackout – Alles zum Battle-Royale-Modus von Black Ops 4

Folgende Tipps und Tricks sollten den Einstieg in den Battle-Royale-Modus Blackout erleichtern.

Cod Blops 4 x5

Was ist beim Absprung in Blackout wichtig?

Eure erste Amtshandlung ist der Absprung aus dem Hubschrauber. Nachdem Ihr Euch am besten noch an Bord für einen Landeplatz entschieden habt, empfiehlt es sich, nach dem Absprung direkt in den Sturzflug überzugehen.

So könnt Ihr Euch am schnellsten über die Map bewegen und dabei trotzdem noch ziemlich gut steuern. So kommt Ihr schnell unten an, was bereits großen Einfluß auf den weiteren Verlauf des Matches haben könnte.

Wo sollten neue Spieler landen, wenn sie nicht sofort sterben wollen?

Die Karte hat bestimmte Hot Spots, wo es ordentlich zur Sache geht – meistens schon direkt nach dem Absprung. Neulinge sollten diese Gefahrenherde zunächst meiden. Auf dieser Heat Map sind die intensiv umkämpften Gebiete deutlich sichtbar.cod blops4 blackout heat map

Versucht, als Blackout-Neuling möglichst abseits davon zu landen – also irgendwo an den Rändern der Karte. Es gibt genügend Waldstücke, kleinere Aussenposten oder einzelne Bauten, die nicht im Zentrum des Geschehens liegen, jedoch bereits Waffen und Ausrüstung beherbergen.

Wo sollten erfahrene Spieler landen, die auf sofortige Action aus sind?

Intensive Kämpfe gibt es an so gut wie allen benannten Locations wie Firing Range, Rivertown, Nuketown oder Cargo Docks. Als Anhalt kann man auch hier die Heat Map verwenden, um die Hot Spots deutlich zu sehen.Call-of-Duty-Black-Ops-4-blackout-map

Doch Achtung: Auch als erfahrener Spieler läuft man hier Gefahr, schon direkt nach der Landung über den Haufen geschossen zu werden, wenn man nicht schnell genug ist.

Was sollte man als erstes nach der Landung tun?

Ganz einfach: Sucht Euch eine Waffe! Egal ob Anfänger oder Pro. Tut Ihr es nicht, lauft Ihr mit jedem weiteren Schritt Gefahr, auf einen bewaffneten Feind zu treffen, dem Ihr dann wehrlos ausgeliefert seid, wenn er Euch bemerkt. Das resultiert dann meistens auch in einem entsprechend schnellen Ende des Matches.

Dabei spielt es keine Rolle, welche Knarre Ihr als erstes bekommt – Hauptsache, Ihr habt eine. Ihr könnt sie im Anschluss jederzeit gegen eine bessere eintauschen.cod-blackout-1

Verbessert Euer Arsenal: Habt Ihr ein Schießeisen gefunden, geht Ihr besser taktisch vor. Versucht Euch, wenn möglich, aus Gefechten herauszuhalten, bis Ihr genügend Ausrüstung gefunden habt (Bessere Waffen, Panzerung, Verbände), um einen Kampf mit guten Chancen überstehen zu können.

Wichtig: Achtet gerade nach der Landung darauf, dass Ihr die Türen hinter Euch schließt. Denn eine offene Tür signalisiert sofort: Es war jemand hier. Das lädt geübte oder gut ausgerüstete Spieler förmlich dazu ein, Euch zu jagen.

Der enger werdende Kollaps-Kreis: Am Rand oder in der Mitte bleiben?

Beide Strategien haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Mit zunehmender Erfahrung wird man jedoch schnell für sich herausfinden, welche Spielweise einem besser liegt.cod black ops 4 header

Das solltet Ihr im Zentrum beachten: Es gibt genügend Spieler, die darauf schwören, sich im Zentrum des Kreises zu verbarrikadieren und dort im Verteidigungs-Modus auszuharren. In diesem Fall ist man auch von der Verengung des Kreises nicht unmittelbar betroffen und kann sich auf Spieler konzentrieren, die offen umherlaufen oder zur Bewegung gezwungen sind.

Der Nachteil dabei ist jedoch, dass sich die Gegner aus allen Richtungen annähern können und man dadurch schnell die Übersicht verliert.

Darauf solltet Ihr am Rand des Kreises achten: Die andere Möglichkeit ist, sich am Rande des Kollaps aufzuhalten und sich vorsichtig mit dem Kreis zu bewegen. Das bietet den Vorteil, dass man sich auf einen kleineren Bereich konzentrieren muss, in dem potentielle Gegner auftauchen könnten. Denn es ist unwahrscheinlich, dass einem die Kontrahenten noch in den Rücken fallen werden.

Der Nachteil ist, dass man auch in einem ungünstigen Augenblick durch den sich zusammenziehenden Kreis zur Bewegung gezwungen sein könnte.BLOPS Mystery Box Location

Was sind die blauen Lichtsäulen, die in den Himmel ragen? Soll ich dort hin?

Habt Ihr Euch über die blauen Lichtsäulen gewundert, die in den Himmel schießen und über Kilometer hinweg sichtbar sind? Diese Säulen zeigen die Position einer Mystery-Box an. Diese beinhalten garantierten wertvollen Loot wie zum Beispiel eine Level-3 Körperpanzerung sowie eine gute Waffe.

Dafür werden diese Kisten von Zombies geschützt. Und hier müsst Ihr aufpassen. Zwar machen die Kämpfe gegen die Zombie-NPCs durchaus Spaß, doch Ihr könntet währenddessen von einem anderen Spieler hinterrücks ausgeschaltet werden. Denn Ihr seid nur selten die einzigen, die sich den Loot aus der Kiste sichern wollen.

Nach welcher Ausrüstung und Waffen sollte man Ausschau halten?

Zu Beginn solltet Ihr Euch auf folgende drei Aspekte fokussieren:

Heilung: In Blackout könnt Ihr Euch nach Verwundung heilen und dadurch länger im Spiel bleiben. Doch das geschieht nicht automatisch – die Heilung müsst Ihr durch drücken der entsprechenden Taste manuell einleiten. Generell empfiehlt es sich, nach jedem Treffer schnellstmöglich seine Wunden zu versorgen, was übrigens auch im Vollsprint funktioniert.

Dazu könnt Ihr Erste-Hilfe-Verbände, Med Kits und Trauma Kits nutzen, die Euch zunehmend stark heilen, aber auch länger dafür benötigen. Die Trauma Kits können Euch sogar um 50 Extra-Gesundheitspunkte „überheilen“, so dass Ihr insgesamt auf 200 Lebenspunkte kommt, sofern Ihr das Trauma Kit bei voller Gesundheit eingesetzt habt – sehr empfehlenswert vor jedem Kampf.

blops blackout x4Panzerung: Panzerung, oder besser gesagt Körperpanzerung, ist enorm wichtig und gewährt Euch signifikante Vorteile im Kampf, die je nach Stufe höher ausfallen. Eines Eurer Ziele sollte es sein, schnellstmöglich eine Panzerung mit der bestmöglichen Stufe (1-3) zu finden und anzulegen.

Körperpanzerungen mit der Stufe 1 oder 2 finden sich ziemlich oft und sind großzügig über die Map verteilt. Eine Level-3-Panzerung ist selten, gewährt dafür den besten Schutz – inklusive Kopfschuss-Schutz, den keine der anderen Panzerungslevel gewährt.

Waffen-Mix: Der richtige Waffenmix kann im Verlauf eines Blackout-Matches entscheidend sein. Dabei empfiehlt sich ein Mix, der sowohl den Nahbereich als auch den Kampf auf weite Entfernungen abdeckt. Ein Sturmgewehr und eine Sniper oder eine SMG und eine Tactical Rifle sind erstrebenswerte Allround-Kombinationen für den Kampf.

Habt Ihr als Anfänger diese drei Bereiche im Griff, könnt Ihr anfangen, mit weiterer Ausrüstung, den Aufsätzen und den Perks zu experimentieren und Eure Skills weiter auszubauen.blops blackout x3

Wie kann man sich generell verbessern?

Auch wenn man in Blackout mit einem defensiven Spielstil durchaus weit kommen kann, so wird man irgendwann nicht mehr drum rum kommen, sich seinen Kontrahenten im Kampf zu stellen.

Deshalb solltet Ihr nicht davor scheuen, aggressiv zu spielen – auch wenn Ihr dadurch anfangs oft schnell sterben und dadurch verlieren werdet. Denn in diesem Bereich werdet Ihr nur besser, wenn Ihr trainiert – also schießt und kämpft.

Am besten könnt Ihr das in den zahlreichen Hot Spots üben, die quer über die Blackout-Map verteilt sind. Stürzt Euch einfach von Beginn an in die Action, sobald Ihr Euch einigermaßen mit dem Spiel vertraut gemacht habt.

Mehr zum Thema
Fortnite vs Black Ops 4 Blackout vs PUBG – Das sind die Unterschiede

Weitere wichtige Informationen zu Blackout findet Ihr hier:

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.