Bungie bringt wirklich Cayde-6 zurück, aber nicht zu Destiny 2

Fans vermuten seit Monaten, dass Bungie doch noch Cayde-6 zurückbringt. Das macht man jetzt auch tatsächlich, aber er wird als Comic-Figur zurückkehren, nicht zum Spiel Destiny 2.

So kehrt Cayde-6 jetzt doch zurück: Bungie hat angekündigt ein Webcomic zu veröffentlichen: „Caydes Sechs“.

Dieses Comic wird die Geschichte erzählen, wie Cayde-6 mit einer Crew von „eigensinnigen Draufgängern“ die Gefallenen-Barone der Wirrbucht jagt.

Das Comic soll am 29. November erscheinen – auch in deutscher Sprache. Bungie sagt, es sei kein Trauerspiel, sondern ein Abenteuer vollgepackt mit Action.

Caydes-Sechs-Destiny

Cayde-6, Chronik eines angekündigten Todes

Das ist die Vorgeschichte: Um die neue Erweiterung „Forsaken“ für Destiny 2 zu bewerben, kündigte Bungie schon weit vor Release an, dass die beliebte Figur „Cayde-6“ zu Beginn der Erweiterung sterben wird.

In einem Story-Trailer zur E3 Anfang Juni wurde das tragische Schicksal von Cayde-6 verraten, schon Monate vor dem Zeitpunkt, an dem Spieler es selbst erleben konnten.

Weshalb killt Destiny 2 schon 3 Monate vor Release seinen Star?
nathan-fillion
Nathan Fillion

Cayde-6 wird beim Gefängnisausbruch von den 8 Baronen und Uldren Sov getötet, indem sie erst seinen Geist und dann ihn ausschalten. So war der endgültige Tod eines eigentlich unsterblichen Hüters wie Cayde-6 möglich.

Das ist Cayde-6: Cayde-6 ist ein Revolverheld und Chef der Jäger-Vorhut. Er wird im englischen Original von TV-Star Nathan Fillion gesprochen .

In den letzten Jahren entwickelte sich Cayde-6 zum Star von Destiny – sein Aufstieg begann mit „The Taken King“. War Cayde-6 vorher nur ein Statist wurde er jetzt zu einer der wichtigsten Figuren des Destiny-Universums.

Destiny 2 Forsaken Cayde Guardian

Darum zweifelten Fans lange am Tod: Viele Fans glaubten Bungie daher nicht, dass sich Destiny endgültig von Cayde-6 trennen würde. Sie hielten den Tod für einen PR-Gag. Immerhin war Cayde-6 so beliebt und mit Nathan Fillion prominent besetzt.

Destiny hatte ohnehin einen Ruf, in Trailern erst groß etwas anzukündigen, das sich dann im Spiel als doch nicht so bedeutsam erwies: Etwa mit dem „Verlust des Lichts“ zu Beginn von Destiny 2. Das hatten Hüter im Spiel nämlich nach kurzer Zeit wiederbekommen.

Viele Hüter waren sich sicher, dass Bungie den Revolverhelden im Laufe von Forsaken wieder zum Leben erwecken würde: Vielleicht als Cayde-7 oder über einen anderen erzählerischen Kniff.

Colonel-Destiny
Bungie begnadigt zu Thanksgiving übrigens Colonel – auch wenn er kein Truthahn ist.

Das ist dann wirklich passiert? Tatsächlich starb Cayde-6 zu Beginn der Erweiterung „Forsaken“ – genau wie angekündigt.  Der dramatische Untergang von Cayde-6 versorgte die Figuren von Destiny und den Spieler selbst mit der Motivation, die Schurken zu Strecken zu bringen. Sein Tod lieferte den Treibstoff für die Handlung.

Cayde-6 kam im Laufe von Forsaken nicht zurück. Mal sehen, ob seine Abenteuer als Webcomic die Fans überzeugen können.

So bleibt Ihr bei Destiny 2 auf dem Laufenden: Was die nächsten Wochen zu Destiny 2 bringen, werden wir hier auf Mein MMO behandeln. Wenn Ihr keine News mehr verpassen wollt, folgt doch unserer Facebook-Seite mit 100% News zu Destiny 2.

Destiny 2: Cayde stirbt in Forsaken – Und das ist gut so
Quelle(n): bungie.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
73 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
loltod123

Nehmt Ikora und Zavalla und stellt Cade 6 und Failsafe stattdessen hin bitte! Ich kann die beiden schnarchnasen mit ihren ätzenden Sprüchen nicht mehr ertragen

garrit1

Passend zum Comic mal die Frage, ob jemand weiß, wann das Grimore Buch auf deutsch erscheint ?

Nors

Genau das frage ich mich auch….

Noko

ich habe es mir vorbestellt und laut amazon kommt die englische variante im januar bei mir an das heiß die deutsche fassung kommt nicht vorher raus

kumbert

ich glaube nicht das die ne deutsche version veröffentlichen :/.

40kFulgrim

Ikora könnte auch mal ne neue synchro vertragen. Geht gar nicht teilweise.

Irie

Seine Zeit mit Andal Brask hätte mich um Welten mehr interessiert.

Guest

Wieder ein Name, den ich als Destiny Spieler nie zuvor gehört habe :’D

Irie

Andal ist auch ziemlich tief im Lore vergraben. Er war der Hunter Vanguard vor Cayde, wurde aber vor dem Beginn von Destiny 1 vom Assassin Taniks getötet. Er und Cayde waren eng befreundet.

Chriz Zle

Taniks <3 <3 <3

Philip Friedrich

Ich finde cayde war der einzige Hauptcharakter in destiny, der nicht absolut nervig ist. Zavala ist der schlimmste von den noch übrigen. Ikora und die Clan-Tante (komm gerade nicht auf den namen) sind aber auch nicht viel besser. Das gewäsch, was die einem immer erzählen und generell was aus zavala geworden ist. In der rot Legion Kampagne sinnlose offensiven vorschlagen nur um dann in der forsaken Kampagne eine 180 Grad Drehung zu machen und plötzlich gegen Krieg zu sein. Und die Dialoge mit den anderen beiden sind immer absolut inhaltslos. Clan-tante erzählt in der kampagne 90% der Zeit wie gefährlich alles ist und ikora hat keine eigene Meinung. Aber neben shaxx und Amanda bray gibt’s da auch kaum sympathische. Der kryptarch ist noch in Ordnung, wenn auf dauer auch etwas anstrengend.

Der Vagabund

Ich kann dir sagen warum Zavala gegen einen Krieg in Forsaken war. Wir wissen nicht wie viele Hüter es noch gibt. Wir wissen nicht wie viele im Kampf gegen die Rotlegion gestorben sind ohne Licht.

Philip Friedrich

Aber Hauptsache waffen wie Rasputin nicht benutzen wollen… Und dazu noch, da man nie andere hüter sieht oder jemals gesehen hat vermute ich mal, dass die Spieler letztendlich alle die Hüter repräsentieren und davon gibt’s doch noch genug. Insofern nicht das beste Argument. Gibt mehr als vor dem release von forsaken vermute ich 😀 zavala ist einfach nur ein nerviger schlumpf, der seine Meinung alle paar Meter ändert.

40kFulgrim

Du verstehst da irgendwas falsch. Wir benutzten Rasputin nicht. Er handelt komplett alleine und ist gerade ein verbündeter, mehr nicht. Falls Wir irgendwas tun was in seinen Augen eine Gefahr für die Erde darstellt (zum beispiel sinnlose Kriege anfangen) sind wir mode.

Philip Friedrich

War nur ein beispiel. Er wollte auch das bray Archiv löschen anstatt die Waffen des goldenen zeitalters zu nutzen. Ich denke artillerie aus dem goldenen zeitalter, vielleicht auch mit Rasputins Hilfe, ist mächtiger als jeder hüter. Ich denke in dem Archiv sind sicher auch Waffen für die planetare verteidigung, die ja bei der kabal Invasion komplett gefehlt haben offensichtlich. Zumindest war davon nichts zu sehen. Die Taktik der vorhut scheint zu sein: wir verstecken uns unter dieser tollen Kugel die bedrohlich nah über unserer Stadt schwebt und hoffen dass uns keiner sieht, verpeilen es aber jede riesige Flotte zu entdecken, die sich der Erde nähert. Auslßerdem schien es ja schon vorher versuche gegeben zu haben rasputin um hilfe zu bitten, man aber gewisser Maßen nur aufs band sprechen konnte

Der Vagabund

Wenn wir also jetzt zu der Sache mit der Planetaren Verteidigung kommen fragen wir doch Mal den Toten Orbit wo DEREN FLOTTE war als die Rotlegion Angriff. sag mir das Mal bevor du mit Planetaren Verteidigung kommst xD

Philip Friedrich

Was weiß ich. Das liegt auch in zavalas verantwortung. Wenn selbst der oberschlumpf persönlich überrascht ist, dass plötzlich eine riesige flotte die erde angreift, dann läuft da was schief in der Aufklärung. Wahrscheinlich hat ers nicht gesehen weil der Reisende im weg war XD

Der Vagabund

Wieso liegt das in Zavalas verantwortung? Er ist nicht der Chef des Toten Orbits. Darüber hinaus hat sie nicht Mal bei der rückeroberung der Stadt geholfen.

Philip Friedrich

Er ist der Kommandant der vorhut, die mutmaßlich zum Schutz der menschen auf der Erde da ist. Wenn ein Teil dieser verteidigung durch den toten orbit übernommen werden soll, dann muss er das koordinieren, weil er trotzdem der hauptverantwortliche ist. Wenn sie kein teil der verteidigung sind, dann ist es ihnen doch freigestellt ob sie nun da sind oder nicht.

Guest

„Die Feinde meines Feindes sind meine Freunde“ – Zitat ging wohl im goldenen Zeitalter verloren.

40kFulgrim

Wurde wohl durch „Der Feind meines Feindes Stirbt später.“ ersetzt.

Teknotic

Also genau der richtige Aufpasser der verhindert das man sich selbst zerfleischt während Feinde vor dem Tor stehen!

Stephan Wilke

Einfache Frage: Würdest du eine Selbstschussanlage in deinem Garten installieren die selbstständig entscheiden darf wen sie erschießt, unter anderem auch dich wenn der KI der Sinn danach steht?
Zavala macht das wofür er da ist: Er versucht alles für den Schutz der Leute die sich nicht selbst schützen können: Zivilisten. Und wenn du deine Streitmacht für einen Rachefeldzug losschickst, wer ist dann noch auf der Mauer um eben jene zu schützen die deinen Schutz am dringendsten benötigen?
Papa Schlumpf ist meiner Meinung nach der realistischste und am logischst handelnde Charakter.

Philip Friedrich

Aber Hauptsache das riesige Schiff das die sonne zerstört ohne plan angreifen und zerstören wollen, was bei seinem vorgehen das gesamte Sonnensystem ausgelöscht hätte. Und wenn ich so viele Feinde wie die Erde in destiny hätte dann würde ich mir eine Selbstschussanlage in den Garten stellen, auch auf die Gefahr hin, dass sie mich erschießt. Ich meine die invasion der kabale hat ja gezeigt, dass die Hüter sich zwar wehren können, aber unter großen Verlusten und hätte der Reisende nicht eingegriffen wäre die Oberschildkröte auch sehr gefährlich geworden

Der Vagabund

Sehe ich auch so. Ich vertraue Rasputin nicht und werde es auch nie wieder, was damals passiert ist mit Jolder und den anderen…das werde ich ihm nie verzeihen können.

Der Vagabund

OK also willst du damit sagen das die cutscenes in D1 wo man NPC Hüter sieht und die toten hüter in D2 bei dem einen Camp gr nicht erst existieren? OK aber wer flog bei der Verteidigung der Stadt denn bitte die ganzen Hüterschiffe in der Luft? 🙂

Philip Friedrich

Die toten hüter hatte ich vergessen OK. D1 hab ich nie gespielt, weiß daher nicht ob s da eine szene mit anderen Hütern gab. Letztendlich ist das alles aber kein Hinweis darauf, wie viele Hüter es überhaupt gibt

Der Vagabund

Das stimmt aber sie existierten 🙂 und ja in D1 gibt es Cutscenes wo man NPC Hüter sieht 🙂

Marki Wolle

Eris fand ich noch cool, aber die hatte auch kein Bock auf den D2 Turm deshalb steht sie 100m weiter noch im alten Turm.

Der Vagabund

Wobei wir in D2 nichtmal im Turm sind sondern auf der Mauer xD warum vergessen das alle xD

Marki Wolle

Weil auf der Map nicht Mauer steht^^

Guest

Zavala ist definitiv ein riesen blauer Waschlappen. Der hat echt nichts geleistet und ist im Endeffekt nur am meckern.
„Rasputin ist zu gefährlich bla bla“, „bla bla, wir dürfen Cayde nicht rächen“ usw.
Selbst dieser extrem nervige Gambit Heini gibt doch so einen Spruch von sich, wenn man viele Steine abgibt: „Lass das nicht Zavala wissen“ – oder so ähnlich.

Kurz vor Curse of Osiris gab es ja das Gerücht, dass Osiris den Platz von Zavala und damit die Leitung im Turm übernehmen wird. Daraus wurde leider nichts, aber hätte mir sehr gut gefallen.

Marki Wolle

Zavala oder Osiris naja, obwohl so ein bisschen mehr hat Osiris schon drauf ich habe aber nach 3 Jahren epischen Schlachten bei den Trials in D1 wesentlich mehr von einem Osiris erwartet so wie fast 99%^^

Hawthorne kann man auch in der Pfeife rauchen, am liebsten hätte ich Saladin als obersten Boss, allein weil der damalige Trailer vermuten ließ das Saladin gegen Aksis an der Mauer gekämpft hat, genau wie Eris Trupp gegen Crota angetreten ist.

Zavala gammelt eh nur auf dem Turm rum.

Guest

Da müssen wir gar nicht erst drüber reden, also das was die aus Osiris gemacht haben, das ist einfach nur eine dicke Schande. Das war die mit Abstand mystischste Figur in diesem Universum und daraus wurde einfach nur ein alter Mann, der mit eine handvoll Vex Probleme bekam.

v AmNesiA v

Ok, Zavala hat in der Vergangenheit schon eine tragende Rolle gespielt, sonst wäre er jetzt nicht in der Position.
Ich gebe Dir Recht, dass er sich in D2 sehr passiv gibt und er ruhig mal mehr auf die Kacke hauen könnte.
Aber Osiris??
Echt jetzt?
Das ist doch der größte Hosenlatztrompeter. Der hat so viel Charisma wie der Kryptarch oder das Chicken von Cayde.
Vor dem Osiris DLC dachte ich ja auch, dass der Typ so ein richtiger Obermacker ist. Dachte er ist King Dingalong in Person.
Aber seit dem Osiris DLC ist er zu einer Witzfigur degradiert worden.
Den als Vorhut Anführer?
Nee, dann lieber den passiven Rentnerschlumpf. 😉

Scofield

Den Drifter aka Vagabund meinst du.
Der hat auch nen witzigen Spruch gegen Shaxx auf Lager:

„Warum schreit der Depp denn immer so? Vielleicht sollte der mal selber in den Schmelztiegel gehen.“

Marki Wolle

Erst war es schon episch mit Caydes Missionen und letztlich seinen Untergang jedoch wurde am Ende wieder gespart, man konnte nicht sehen wer ein Schuss auf Uldren abgefeuert hat und dann noch Blackscreen, einfach ein NoGo, sowas macht aus einem 16 doch kein 18 Titel, naja vielleicht kommt Uldren ja irgendwann wieder: Überraschung er lebt juhu.

Ein Comic finde ich aber Klasse, außerdem warte ich immer noch auf die Deutsche Version von den Grimoire Buch^^

Alderrusse

Ich weiss nicht ob es Sarkasmus sein soll oder nicht.
Aber gerade diesen Teil der CGI Sequenz fand ich cineastisch am besten und wird häufig als Stilmittel verwendet.

Marki Wolle

Also für mich ist es einfach nur sch*** eine wichtige Szene auszublenden geschweige denn die letzten Worte zu zeigen.

Genisis_S

Die Leute denken sich schon was dabei. Wie Russe bereits sagte, ist es ein Cineastisches Stilmittel, das Dramatik aufbaut und so zum nachdenken anregt. Ohne den Blackscreen wär die Szene nie im Leben so rüber gekommen, wie sie rüberbekommen ist.
Ich mein ganz ehrlich. Was ist beim Blackscreen passiert? Uldren wurde erschossen. Das wissen wir. Und mehr braucht es auch nicht. Der Rest ist Fantasie. Jeder hat sich sein eigenes Bild von Uldren im Verlauf der Story gemacht. Also kann sich auch jeder selbst vorstellen, wie die letzte Szene ausging. Die einen wollen ihn lieber leiden sehen, die anderen sind gnädig und wollen einen schnellen schmerzlosen Tod, weil er ja streng genommen wenig dafür konnte, was er da alles veranstaltet hat. So kann sich jeder selbst ein Bild machen und Bungie zwingt keiner Seite ein bestimmtes Ende auf.

Besser hätten sie es für mich nicht lösen können. Aber das ist jetzt meine Meinung dazu.

Und mal ganz ehrlich. Du kannst mir nicht erzählen, dass du dir selber nicht auch vorgestellt hast, was während des Blckscreens passiert ist????

Marki Wolle

Klar konnte ich es mir vorstellen, die haben einfach nicht den Mumm gehabt das zu zeigen (wie bei Cayde).

Ok ist ein Stilmittel aber billiger gehts nimmer. Movie Maker Blackscreen Peng Ende 3 Minuten????Well Done für mich sehr lahm.

RagingSasuke

Du hast schon absolut recht mit deiner Aussage,auch wenn ich eher wie marki wolle ticke in der Hinsicht.
Ich wollte sehen wie er stirbt, aber so wie du es beschrieben hast, macht es schon Sinn.
Ich bin nicht so der quäler, in meinem blackscreen HABE ICH GESEHEN das Mein Hüter dem die Pille genau zwischen die Augen geballert hat 😀 ja, wirklich, ich hab das gesehen 😀 😀 xD

SP1ELER01

Gibt es dann auch einen Season Pass für die Comics? Bungie braucht bestimmt erstmal die Kohle im voraus, um die Geschichte schreiben und zeichnen zu können. ????

RagingSasuke

Ne, ein season pass wird es nicht geben aber einen annual Pass. Freut euch drauf! Ist viel cooler als ein season pass XD

Psycheater

Also Ich muss im Nachhinein sagen das es „gut“ ist das er tot ist und es auch bleibt. Aber meine nachträgliche Motivation hat dieser Umstand jetzt auch nicht gesteigert; wenn Ich ehrlich bin könnte Ich vllt. noch ein Drittel der Barone namentlich aufzählen; obwohl Ich den Kram drei mal durchgespielt habe

Der Vagabund

Puh. Und ich dachte schon der kommt zurück ins Spiel. Diese Erleichterung das er im Spiel tot bleibt ^^

Marki Wolle

Ist ja nicht so das es im Spiel jetzt ernster zugehen würde????

Der Vagabund

Ernster finde ich gut xD wir befinden uns in einem Krieg den wir vermutlich nicht gewinnen werden, da braucht es keinen Pausenclown, da braucht es mutige Anführer, stahlharte Kämpfer und mutige Leute. XD

Marki Wolle

Also Meister Rahool, Tess Everis und Putzroboter an die Front^^

Der Vagabund

XD yo XD

The hocitR

Die sollen mal lieber Trials Eliminierung zurück bringen und das im Dezember.

Guest

Verstehe ich auch kein bisschen, was da los ist. Trials war das große Ding in D1. Das war auch so ziemlich das Einzige von Destiny, welches auf Twitch konstant für hohe Zahlen sorgen konnte. Wir haben jetzt fast Dezember und immer noch gibt es hierzu keine Ankündigung oder News. Also entweder wird da richtig krass dran gearbeitet, wobei ich mich hier frage was es da überhaupt so viel zu tun gibt, oder aber der Modus wird als Content irgendwann während der Dürre in D2 freigegeben. Vermutlich irgendwann zwischen DLC 1 und DLC 2.
Das fühlt sich momentan auf jeden Fall wieder so an, als würde man längst an D3 arbeiten und D2 wieder ein gutes Stück hängen und liegen lassen. Gestern kam hier ja auch der Artikel bezüglich der kommenden Erweiterungen und mit der Vermutung, dass diese sehr klein ausfallen wird. Also momentan fühlt es sich auf jeden Fall nicht so an, als würde die Contentflaute in D2 besser laufen.

Dubstepz

Ich hoffe immer noch auf das VDoc am 27.11. wo dann irgendwas hoffentlich zu den Trails kommt.

Guest

Ja, wäre mal wirklich Zeit. Ich persönlich fand Forsaken ja auch echt gut, das war keineswegs eine schlechte Erweiterung, aber für reine PVP Junkies war der Start dieser Erweiterung eine absolute Katastrophe. Kein Trials, neue Maps erst nach einigen Wochen usw. Als die neuen Maps kamen, da hatte ich schon längst das Interesse an Forsaken verloren, weil mich Raids kaum noch interessieren und ich alles schon fast alles andere sah. Nur Strikes spielen und auf irgendeine neue Exo zu hoffen, das ist mir zu wenig, da investiere ich meine Zeit lieber in andere Games. Also hätte ich Forsaken oder Destiny 2 allgemein länger gezockt, wenn man ausreichend PVP Inhalte zum Start geboten hätte? Ja, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit.
Sollte jetzt Trials nun irgendwann kommen, dann muss ich wieder richtig ins Spiel „reinfinden“, mich wieder an das Spiel gewöhnen. Einige Dinge wie die Luna habe ich nun auch verpasst, da müsste ich mit der neuen Season nachfarmen, vielleicht sogar parallel zu anderen Waffen, die mit der kommenden Season erscheinen – Puh, da diese Hemmschwelle zu überschreiten, ich weiß nicht ob der Zug da nicht schon abgefahren ist. Also Forsaken macht ja wirklich vieles wieder richtig, aber der Ablauf sämtlicher Inhalte lief alles andere als perfekt.

Dubstepz

Also ich hatte im PvP die ganze Season 4 von Anfang an weg meinen Spass. Hab D2 eigentlich primär nur wegen PvP geholt, aber ja die Trails vermisse ich trotzdem 🙂 Also ich hab die meisten neuen Exos (die ohne Quest) aus Crucible oder Gambit gezogen, Raid 1x 2 Exo drops (Löwengebrüll und Wardcliff).

Ja bin aktuell auch bei 1858 Glorypoints, die 2.1k würde ich bis Dienstag ja noch schaffen, hab aber noch 4 Steps vor Mir und die letzten Tage hat mich doch das weibliche Geschlecht etwas gebremst in meinen vorhaben, war aber eine gute Alternative. Luna und GL werden in Season 5 geholt, hab da echt zu spät angefangen damit.

Ich hoffe echt das da was kommt so als kleine Bombe mit der dann irgendwie niemand gerechnet hat weil nicht mal irgendwas zu den Trails gesagt wurde. Das wäre schon nice 🙂

huntersyard

also seit forsaken und 2 Wochen vorher…seitdem macht pvp doch erst wieder spass….mir reichen schon ab und zu n paar matches Konflikt usw.,weils wieder bockt…da ein bisl die skillz verbessern um für Trials fit zu sein,dass ist das ziel !

Guest

Kurz danach kam aber Black Ops 4, für reines pvp finde ich dieses Spiel schon gelungener, deswegen habe ich Destiny 2 da ordentlich vernachlässigt. Red Dead Redemption habe ich auch noch nicht durch.

Psycheater

Tja, so kann man einen an sich beliebten Modus auch den Garaus machen. Echt traurig. Glaube auch nicht dran das das revolutionär überarbeitet wird. Das wird, wie Du schon sagst, in einer der zahlreichen Flauten zurückkommen und das war’s. Schade drum; Trials in D1 konnte man sich immer gut anschauen

Guest

Das wurde nach Atheon und Crota auch wirklich meine große Liebe in D1. Am Wochenende die Freunde zusammengetrommelt, einkaufen gegangen, zusammen gekocht, Fernseher alle in einem Raum gebracht, angeschlossen und ab 19 Uhr ließen wir es krachen. Ist schon echt ein Stück weit traurig, wie wenig davon in Verbindung mit Destiny übrig geblieben ist.

Marki Wolle

Sie müssen ja 3vs3 wiederbringen, das zusammen mit den Eliminierungs Modus war eben das Aushängeschild von den Trials.

Der Modus von D2 hat nicht umsonst zum Schluss 90% der Spielerzahlen vergrault, vielleicht auch nicht zuletzt wegen dieser billigen weißen Map.

Dubstepz

Also Eternity und Equinox mag ich 🙂
Vorallem der Anflugsscreen in „unbekannten Raum“. Aber meine ersten Trailsschritte auf Eternity gemacht mit der Mida zu D2 Vanilla.

Marki Wolle

Ja es war definitiv was neues, aber vom Leveldesign her mehr so Minecraft mit weißem Skin oder Portal.

Alex Oben

Equinox ist absoluter Krebs xD

huntersyard

also pdn9 is meiner Meinung nach ein rotz im Gegensatz zu too…das war nciht halb so fesselnd…irgendwie lahm und steril…
hoffe es kommt wieder zurück wie zu d1 zeiten

Guest

3vs.3 fand ich auch optimal, das werden die aber vermutlich nicht mehr bringen können. Kompetitiv ist leider 4vs.4, das hat sich jetzt fest etabliert. Aktive Spieler müssten hierzu einen Freund ausschließen, um dann 3vs.3 spielen zu können. Dies jetzt nachträglich zu ändern wäre schon ein sehr gewagter Schritt.

Marki Wolle

Genauso wie am Anfang^^ zockst Raid danach dann PVP tja müssen leider 2 gehen danke.

Ich denke die meisten würden sich freuen.

Alex Oben

Trials hat mich überhaupt bei dem Spiel gehalten. Als Destiny 1 raus kam war ich nach Dunkelheit Lauert fertig mit Destiny. Erst als Trials mit HdW kam habe ich lange gegrübelt, aber dann doch zugeschlagen, da ich das „Ticketsystem“ schon in ähnlicher Weise aus der Hearthstone Arena kannte und mochte. So habe ich mich auf jedes Wochenende gefreut und durch gesuchtet. Und jetzt nervts langsam richtig!

Alex Oben

Vermute auch das sie es jetzt nutzen werden um später ein mageres DLC zu pushen. Langsam ist es wirklich lächerlich keine Infos da raus zu hauen. Wo ist das Problem einfach mal 2 Zeilen zu schreiben: „Wir arbeiten weiter an Trials wollen das in diese Richtung oder diese Richtung drehen. Dauert noch etwas weil wir am Balancing arbeiten“ Alleine sowas würde mir das Gefühl geben das es sich lohnt drauf zu warten auch wenn es doch noch was dauert. Dazu GAR nichts zu sagen (glaube auch im video Doc nicht mehr dran) ist wieder genau die undurchsichtige Kacke die mich bei Bungie schon in D1 aufgeregt hat. Aber Hey….man wollte ja transparenter werden….aber man wollte so vieles…

Edit: Hab sogar den Verdacht das es dann im Frühjahr mit dem 2. DLC kommt. War ja bei HoW auch nicht anders. Kein Raid dabei also kam Trials. DLC 2 hat das gleiche Problem^^

Koronus

Das ist Rick Castle?

Gerd Schuhmann

Jo.

N0ma

Bei Nathan Fillion muss ich immer an Firefly denken 😐 . Schade drum.

Dubstepz

Hätte auch gern mehr Firefly gehabt. Aber 1 Staffel und ein 90 Minuten Film müssen leider reichen 🙁

Castle hab ich glaub nur mal insgesamt paar Minuten geschaut, da hat er auch eine bissl andere Syncstimme.

Koronus

Das wiederum habe ich nur einmal mit so 12 gesehen. War nicht so meins.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

73
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x