Borderlands 3: Das sagt 2k zum Vorwurf, sie hätten YouTuber eingeschüchtert

Beim Loot-Shooter Borderlands 3 gibt es einen Monat vor dem Release Unruhe in der Community. Der YouTuber SupMatto erhob Vorwürfe, Publisher 2k hätte ihm Detektive ins Haus geschickt – daraufhin riefen andere zum Boykott von Borderlands 3 auf. 2k bestätigt nun, Detektive geschickt zu haben. Aber die Situation sei anders, als sie der YouTuber darstellt.

Das ist die Situation: Vor etwa einer Woche ging ein Test-Stream live, bei dem 4 Stunden Gameplay von Borderlands 3 gezeigt wurde. Ein YouTuber berichtete über diesen „geheimen“ Stream. Das war der YouTuber Matt „SupMatto“ Somers (Titelbild). Er lädt seit 2015 auf seinem Kanal Videos über die Borderlands-Serie hoch.

In der Folge soll der Publisher von Borderland 3, Take-Two, gleich sieben Copyright-Strikes gegen SupMatto auf YouTube erlassen und ihm zwei „Private Investigators“ ins Haus geschickt haben, so stellte es der YouTuber in einem Video dar.

In der Community solidarisierten sich einige daraufhin mit dem YouTuber und der Hashtag #BoycottBorderlands3 trendete für vier Stunden auf Twitter in USA. Man könne es nicht zulassen, dass eine Firma einen YouTuber so einschüchtert, war mit ein Grund für diesen Boykott-Aufruf.

Borderlands 3 Rhys Title 1140x445

2k sagt: Wir untersuchen SupMatto seit 10 Monaten

Das sagt Take-Two jetzt: Ein Sprecher von 2k sagt in einem Statement zu IGN: „Take Two und 2k nehmen die Sicherheit und Vertraulichkeit unserer Geschäftsgeheimnisse sehr ernst. Die Aktion, zu der wir diese Woche griffen, war das Resultat einer 10-monatigen Untersuchung.“

Es heißt ferner, dieser „Content-Creator“, also SupMatto, habe seit langem davon profitiert, die Richtlinien von Take-Two zu brechen und vertrauliche Informationen über ihre Produkte zu leaken. Dabei habe er das Urheberrecht von 2k verletzt.

Borderlands 3 Moze

Das sagt der YouTuber: Der YouTuber stellte es im Video so dar, dass der YouTube-Kanal von Borderlands am 29. April selbst einen Hinweis auf den Test-Kanal bei YouTube gepostet hatte. Diesen Test-Kanal für den Stream zu Borderlands 3 hätte nicht er gefunden, sondern der wäre allgemein bekannt.

YouTuber wusste offenbar zu viel

Das soll der YouTuber, laut 2k, gemacht haben: Laut 2k stelle der YouTuber die Situation falsch dar. Er hätte einen Exploit im Sicherheits-System von Twitch genutzt. Der Twitch-Stream zu Borderlands 3 war privat, nicht öffentlich, wie SupMatto sagt.

SupMatto soll schon 2018 Videos veröffentlicht haben, die korrekte Informationen über Charakter und Mechaniken bei Borderlands 3 enthielten, die noch nicht offiziell waren:

Die entsprechenden Videos auf SupMattos-Kanal sind mittlerweile aber gelöscht.

Alles, was wir zu Borderlands 3 wissen: Release, Klassen, Story, Kauf

Der YouTuber soll zudem einen Discord-Channel betrieben haben, bei dem er weitere geleakte Informationen über Borderlands 3 veröffentlichte. Spieler bekamen Zugang zu diesem Kanal, wenn sie sich eine 5$-Mitgliedschaft für den YouTube-Kanal von SupMatto kauften.

Take-Two sieht die Aktion gegen den YouTuber als Bestandteil ihrer Bemühungen, Leaks zu schließen und die Vertraulichkeit von Geschäftsgeheimnissen zu wahren. Man will es unterbinden, dass solche Leaks einen negativen Einfluss auf Fans und Kunden haben.

Borderlands 3 Gaige title

Wie geht es jetzt weiter? Es heißt bei IGN ferner, dass Discord und Twitch wohl den jeweilgen Account von SupMatto untersuchen. Der Discord-Kanal von SupMatto wurde angeblich 20 Minuten nach dem Besuch der Privat-Detektive gesperrt wegen „des Verkaufs, des Bewerbens oder Verbreitens von Hacks, Cheats oder gecrackten Accounts.“

2k und Take-Two wollen selbst aber wohl keine weiteren Schritte gegen den Leaker einleiten.

SupMatto selbst hat seinen Twitter-Account gelöscht und eine Pause von YouTube angekündigt.

Er werde dann im September schauen, ob er Borderlands 3 überhaupt zocken wird. Im Moment sei er raus. Er wäre wohl zu lange an der Quelle gewesen und müsse jetzt mal von Borderlands 3 zurücktreten.

Boykott-Aufruf gegen Borderlands 3 trendet auf Twitter – Was ist da los?
Quelle(n): IGN, kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
28
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pacman

Verdient. Soll erstmal ne Pause machen und mit ner Entschuldigung und vllt einer Rückzahlung der Verdienste mit illegalen Informationen wieder kommen

Joey

Ich bin der Meinung dieser Artikel hätte etwas stärker auf die gegenseite eingehen können statt einfach nut den …. von IGN wiederzugeben.
Take 2 hat absolut keine rechtlichen möglichkeiten gegen Submato da er nichts illegales gemacht hat um an die infos zu kommen. Weder arbeitet er dort noch hat er irgendwann ein NDA unterzeichnet. Leaks geschehen und er hat darüber berichtet. Genau wie einige andere.
Wenn Mitarbeiter von 2k sich an Presse oder Youtuber wenden machen sie sich womöglich strafbar jedochnicht die Journalisten, die darüber berichten.
Dieser Stream wo einige infos herkamen war zwar Privat jedoch konnte jeder der der richtigen Person folgt die Thumbnails sehen. Das ist eine ganz normale Funktion ohne das irgendwelche zwielichtigen Aktionen nötig sind.
Edit: Wenn 2k irgendwelche rechtlichen handhabe gehabt hätte wäre das sofort vor Gericht gegangen. Stattdessen gehen sie mit einschüchterung und der illegalen(2nd edit: zumindest gegen die richtlinien der jeweiligen Platform) ausnutzung von Copyrightstrikes und anderen Platformeigenen funktionen von Discord und Youtube gegen ihn vor.

Eine anständige möglichkeit mit ungebetenen Leaks umzugehen wäre gewesen per telefon oder Email kontakt aufzunehmen und ein vernünftiges Gespräch führen. Wenn man PR richtig absahnen will räumt man dem Youtuber noch irgendwelche Boni ein, exklusives Bildmaterial oder behind the scenes material oder ein interview.

Skyzi

Klar hat er was unrechtes getan er hat einen exploit bei Twitch genutzt um an die Daten zu kommen die auf Privat gestellt waren. Das alleine zeigt die Kriminelle Handlung gut genug.

Joel

Jemandem zu followen nenst du einen exploit?
Jeder der dem kanal folgt konnte die thumbnails sehen. Das ist kein exploit und nichts kriminelles sondern inkompetens seitens 2k.

Skyzi

Man merkt du hast nicht weiter geforscht nach dem Thema und das ist auch der Grund, warum laufend x Varianten zu einen Thema kommen.

Publisher Take Two, der Borderlands 3 unter dem Label 2K Games

vermarktet, sieht die Sache allerdings anders. Gegenüber IGN gab ein

Sprecher von Take Two an, dass SupMatto nicht einfach so über die

Informationen gestolpert sei. Das Unternehmen wirft dem Streamer vor,

Twitch-Sicherheitslücken genutzt zu haben, um an die geheimen Infos zu

gelangen. Dies sei das Ergebnis von inzwischen fast einjährigen

Ermittlungen.

Demnach habe es sich hierbei nicht um eine Aktion gehandelt, die im
Affekt ausgeführt wurde. Vielmehr stecke eine Untersuchung dahinter, die schon seit zehn Monaten laufe.
So soll nicht nur SupMattos Verwendung der Thumbnails die
Aufmerksamkeit des Publisher auf sich gezogen haben. Laut eines
Pressesprechers von 2K Games habe der Youtuber schon seit längerem von
Urheberrechts-Verletzungen profitiert und vertrauliche Informationen
veröffentlicht.

Zudem soll SupMatto eine Schwachstelle in den
Sicherheitseinstellungen von Twitch ausgenutzt haben, die es seiner
Community erlaubte, an die Thumbnails der privaten Test-Streams zu
gelangen.

Joel

Hast du gerade einfach nur die übersetzung des ign textes hier reinkopiert und wirfst mir vor mich nicht zu informieren?

Ich hab mir die berichterstatung von mehreren unabhängig voneinander angesehen(auf englisch) und alle zerreißen sie so ziemlich alles was ign darüner berichtet hat.

Muss ich dir das mit den thumbnails nochmal erklären? Jeder der followed sieht die thumbnails(wurde mir vberichtet) egal ob der stream privat ist. Die thumbnails werden gesehen.
Desweiteren bleibe ich bei der aussage das einschüchterung und der unberechtigte angriff auf discord und youtube kanäle keine seriöse vorgehensweise ist.

Edit: ja er hat schon länger berichtet. Seine quellen kennen wir nicht und auch take two nicht. Vermutlich ne undichte stelle bei denen. Nichts ungewöhnliches. Der mitarbeiter der leaked macht sich womöglich strafbar jedoch nicht der youtuber oder reporter der darüber berichtet.

Skyzi

Ja habe ich deswegen die Unterteilung. Das ist eine von 26 Varianten die im Netz sind und im Prinzip alles das gleiche Sagen. Außerdem das er sich selber abgemeldet hat zeigt nur, das er selber einsieht, das er was falsch gemacht hat. Nein das Stimmt so nicht ganz und deine Überheblichkeit nervt mich gerade extrem.

Joey

Gott verbiete dass dich jemand nervt der ne andere Meinung hat.
Vielleicht zeigt dass abmelden auch dass er keine lust hat weiter belästigt zu werden. Interpretier nicht so viel und stell es als beweis hin.
In den meisten westlichen Ländern gilt immernoch unschuldig bis die Schuld bewiesen ist.
Hier steht Aussage gegen Aussage.
Die meisten Aussagen die von 2k über IGN gemacht wurden sind Bullshit.
Die fakten die tatsächlich da sind.
Der junge hat ein Youtube kanal und kommt irgendwie an wissen zu dem er keinen Zugan haben sollte, und verbreitet dieses wissen.
take 2 ist schon länger am rätseln wie er rankommt und untersucht das.
Take 2 hat 2 detektive zu ihm nachhause geschickt um ihn auszufragen.
take 2 hat sein Youtubekanal mit copyrightstrikes bombadiert.
Zeitgleich wurde sein Discordserver mithilfe von unbegründeten und warscheinlich falschen Anschuldigungen gesperrt. Hier kein Beweiss dass es Take 2 war ist jedoch anzunehmen.

Das er darüber berichtet ist nicht illegal. Schonmal von Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Redefreiheit gehört.
Weder arbeitet er für take 2 noch hat er eine Verschwiegenheitserklärung unterschrieben die ihm das verbieten würden.

Wenn du auf 26 seiten gehst die einfach alle nur den IGN artikel zitieren statt auch auf die einzelnen Punlte einzugehen dann findeste natürlich immer das gleiche.

Wenn du auf dem laufenden bleiben willst und nicht nur das schöngeredete von den entwicklern hören willst solltest du darüber nachdenken einigen Youtubern zu folgen die es sich zur Aufgabe gemacht haben Fake News zu kommentieren. Ich selber sehe mir regelmäßig einige von ihnen an. Alle auf englisch. Vermutlich gibts auch deutschsprachige aber die englischsprachigen sind vermutlich näher an den Quellen und auch sensibler was FakeNews angeht als wir deutschen die einfach alles glauben.

Gerd Schuhmann

Wenn du auf dem laufenden bleiben willst und nicht nur das schöngeredete von den entwicklern hören willst solltest du darüber nachdenken einigen Youtubern zu folgen die es sich zur Aufgabe gemacht haben Fake News zu kommentieren.

Was du hier sagst, klingt nicht so, als kommentieren die „Fake News“, sondern als sprechen die Meinungs-Artikel ein und schildern dann ihre Sicht auf die Dinge.

Das ist durchaus legitim. Was mich dann stört ist es, dass dann gleichzeitig Hass geschürt wird gegen „die Medien“, gegen „IGN, Kotaku und Polygon.“

Das ist auch PR: „Ich bin der YouTuber, ich sag Euch die Wahrheit. Das andere ist die Lügenpresse, die erzählt nur Mist. Abonniert mich, ich bin authentisch, ich sag die Wahrheit.“ Das sollte man dann auch durchschauen.

Wer denkt „Die hätten es sich zur Aufgabe gemacht, Fake News zu kommentieren“ … das klingt 100% wie PR für YouTuber für mich.

Also, was du sagst: Der kann natürlich Leaks verbreiten, die er gehört hat, das ist völlig richtig. Das bezweifelt auch keiner.

Die Frage ist dann aber: Warum knickt er ein, löscht die Videos und seinen Twitter-Account, wenn er mit den Vorwürfen konfrontiert wird?

Wenn er im Recht wäre, könnte er doch sasgen: „Ich stehe dazu, was ich gemacht habe. Ich lass es darauf ankommen?“

Wenn er im Recht ist, warum reagiert er dann so?

Ich weiß nicht, wo die Idee herkommt, der Artikel hier „wäre geschönt.“

Wir hatten zwei Artikel zu dem Thema:
– in dem einen ging es um BoycottBorderlands
– in diesem hier geht es um die Reaktion von Take-Two

Es gibt hier keine Meinung oder „Schönreden“, wie wir diese Sache bewerten. Sondern es ist erstmal reines „Das ist passiert – Das sind die Fakten – das sagen die zwei Parteien.“

Wenn du lieber Artikel lesen willst: „So lügt Take-Two zu dem YouTuber“-Fall und das dann als „Objektiv und authentisch“ wahrnimmst – das ist halt was anderes, als eine News. Unsere Leser finden das auch nicht gut, wenn bei jeder News die Meinung des Autors durchschimmert – die fühlen sich dann manipuliert.

Ein YouTuber, der sein festes Gefolge hat, die da seine Meinung hören wollen – das ist was anderes. Das ist ja genau das Phänomen „Echo Chamber.“ Wenn du diesen YouTubern folgst, kriegst du konstant das Weltbild geliefert und die gefilterten Fakten, die zu der Sicht passen, die du ohnehin hast.

Joey

Auf meinem wissenstand wurden die Videos von Youtube runtergenommen nicht von ihm selbst und waren sogar dabei zurückzukommen da VERMUTLICH Youtube bemerkt hat, dass sie keinen richtlinien von Youtube verletzen. Kann mich da natürlich täuschen. 2nd Edit: Die videos sind noch down und mittlerweile sind es über 100 die runtergenommen wurden durch fragwürdige copyrightstrikes Edit ende

Ich bin der Meinung (und das ist meine Meinung muss nicht jedermanns Meinung sein), dass man offensichtliche Falschauusagen durchaus komentieren kann. Da waren ein paar im IGN Artikel dabei sowie auch einige Meinungen als Fakten ausgelegt werden.

Warum hört er auf? Da kann ich nur vermuten. Aber wenn ich einen kleinen Kanal hab und aufeinmal sind unglaublich viele Leute wütend auf mich ohne das ich (meiner Meinung nach) was falsch gemacht hab würde ich auch in erwägung ziehen aufzuhören.Vielleicht auch nur um seine Quelle zu schützen? Aber daraus auf Straftaten schließen zu wollen ist auch fragwürdig.
Edit: soweit ich weiß war ein großteil seines Kanals auf Borderlands fixiert. Das ging soweit dass viele glaubten er würde von ihnen bezahlt werden, da er soviel Werbung für die macht. Wenn man dann so behandelt wird hört man natürlich auf dafür Werbung zu machen.Edit ende

Euer Artikel erinnert immer wieder dass es die Aussagen von dem einen oder anderen sind. Somit bleibt uns ob wir den Aussagen Glauben. Das ist schon viel besser als das was mansch andere „News“Seiten machen, wo jede Meinung oder Aussage als Fakt dargestellt wird.

Bisher ist er noch garnichts Schuldig. Sollte sich herausstellen, dass er ilegale Methoden angewant hat um an das Insiderwissen zu kommen sieht das wieder anders aus. Deswegen mag ich nicht Aussagen von anderen User wie zb: Er ist eindeutig schuldig Punkt. ohne benennen zu können was er verbrochen haben soll.

Privatdetektive nachhause schicken ist zwar nicht die feine art aber auch nicht illegal. Die vermeintliche unsachgemäße nutzung von Funktionen auf Youtube und Discord sind Probleme derPlatformen und haben vermutlich keine weiteren rechtlichen konsequenzen.

Soviel ist nicht passiert aber mansch einer sollte überlegen mit wie wenig hinweisen leute hier verurteilt werden können.

Hier ein gutes Video das vieles, womöglich alles bisher bekannte zusammenfasst. https://www.youtube.com/wat

Skyzi

Er ist eindeutig schuldig Punkt und das du das verteidigst ist schon echt merkwürdig.

DMA

Tk sollte zuallererst, die Quellen /Quelle beseitigen, die sie im eigenen Haus haben.

Sonst geht der Spaß einfach weiter XD

Daxter

Der weiß aber schon das man gesetzlich nicht dazu verpflichtet ist Privatschnüffler in sein Haus zu lassen? Und Fragen beantworten muss man den schon gar nicht. Das sind Leute ohne irgendwelche Befugnisse und Rechte, die dürfen gar nix. Und wenn Gearbox und Take 2 zu dumm ist nen Stream geheim zu halten, dafür kann ja keiner was. Aber das ganze wird später eh als Marketing Gag verkauft und die lassen sich Feiern was sie den für tolle Marketing Gurus sind.

Joey

Vielleicht hat der sich im 1. moment noch nichts bei gedacht als 2 Leute mit anzug vor der tür standen. Im nachhinein ist man immer schlauer. er hat sogar selbst berichtet, dass es rückblickend ne schlechte idee war sie reinzulassen.

Daxter

Lässt du einfach so fremde Menschen in deine Wohnung? Redest du einfach so mit fremden Menschen? War ja auch kein Vorwurf nur ne Frage.

Joel

Ich nicht. Aber jeder mensch tikt anders und in anderen ländern ist das oft noch viel anders.

Bsp.: Wir westeuropäer können nicht verstehen wie die amis an ihren laschen waffengesetzen halten können. Im gegenzug kann ein großteil der amerikanischen bevölkerung nicht nachvollziehen, dass es soviele haushalte ohne waffen gibt.

Edit: meine schwiegermutter unterhält sich gerne mit zeugen jehovas. Da gibts wetten wer wen bekehrt.

KingK

Bungie lässt bestimmt immer absichtlich leaken. Marketing^^

SethEastwood

Wer einem Artikel von IGN glauben schenkt hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Max Mustermann

Kannst du das auch begründen, oder ist das auch nur ein weiterer Fall von „ich habe noch ein paar Wörter übrig und parke sie mal kurzerhand, genau hier“ ?

SethEastwood

Lies dir den Artikel doch mal durch, einseitiger gehts kaum. IGN ist genau so dreck wie Polygon, Kotaku oder die Bild.

Corey voL8 (André)

Absolut. Du hast gamespot vergessen. Alle leftys/SJW die bezüglich Videospielen, kaum bis gar keine Kompetenzen besitzen !

Joey

Nutz ma Youtube oder Google da findeste ganz schnell einige leute die jede Aussage in diesem IGN artikel wiederlegen.

Bozz Borus

Voilá und die Maske ist hiermit gefallen…..tz.^^

Psycheater

Klassischer Fall von „Aussage gegen Aussage“. Natürlich wollen sich beide Parteien in ein gutes Licht rücken

Elmon88

Naja denke nicht das t2 was gegen EINEN leak hat. Aber wenn der YT alles leaked twitch „laut stellungsname von T2“ hackt oder was auch immer und diese informationen dann auch noch verkauft. Und es gibt leaks die bewusst nicht gut gehütet werden um den hype weiter zu treiben und im gespräch zu bleiben und es gibt leaks die nicht wirklich gerne online kommen sollten.

DestructorZ

Heute Morgen bemängelte ich noch die einseitige Informationslage bzgl. dieses Vorfalls und jetzt habe ich die „Gegenseite“ und kann mir eine Meinung bilden ????????

HP

Jetzt müssten sich ja alle die sich an der Hetze gegen Take-Two beteiligt haben ziemlich blöd vorkommen.

Sven Huber

Haha, dazu müsste man zu Selbstkritik und Selbstreflektion fähig sein. Damit sind 90% der Webcommunities raus ????

BigKarl84

Sehe ich auch so. Der Ytuber ist selber schuld und die Entwickler haben vollkommen richtig gehandelt. Es müsste noch härter durchgegriffen werden!

Alzucard

Er hats etwas weiter getrieben als nur etwas leaken. Darum geht es. Und seine Reaktion auf alles bestätigt in einem gewissen Sinn seine Unschuld.

Noes1s

Gestern waren T2 die Bösen.

Heute der YouTuber.

Die community wie ein Fischschwarm.

BigKarl84

Tja, aber tatsächlich der Ytuber!

Christopher Sockellofski

So ein spinner! Nicht mal gerade stehen für seine verzapfte kacke kann er! Armes Würstchen! Pfui

Ace Ffm

Immer gut die Sichtweise von beiden Seiten betrachten zu können.

Direwolf

Seinen Twitteraccount löschen und eine Auszeit von YouTube nehmen. Machen doch meistens immer die, die was verbrochen haben. Und ich denke, der is nicht so unschuldig, wie er tut.

Kuba

Hoffentlich beruhigt die aufgeklärtere Sachlage die „Fanatiker“.
Ich finde es sehr human wie sie gegen ihn vorgehen, könnte mir vorstellen dass sie ihn finanziell ruinieren könnten wenn sie es drauf ankommen lassen würden.

Der gute Junge wird wahrscheinlich nun Muffensausen haben.

BigKarl84

„Ich finde es sehr human wie sie gegen ihn vorgehen, könnte mir
vorstellen dass sie ihn finanziell ruinieren könnten wenn sie es drauf
ankommen lassen würden…“

So siehts aus. Meinerseits aus hoffe ich doch, dass der wenigstens ne fette Geldstrafe bekommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x