Der Blackout-Modus von Black Ops 4 kommt in der Beta richtig gut an

Bei Call of Duty: Black Ops 4 können die ersten den neuen Battle-Royale-Modus spielen. Doch wie kommt der Blackout-Modus bei Fans und Gaming-Presse an? Wir fassen die ersten Meinungen und Test-Eindrücke für Euch zusammen.

Viele Fans waren skeptisch, als Activision das Call of Duty: Black Ops 4 Battle Royale in Form des Blackout-Modus ankündigte. Für viele klang es wie ein Versuch, noch rechtzeitig auf den Battle-Royale-Zug mit Fortnite als Lokomotive aufzuspringen, um sich ein Stück vom Kuchen zu sichern.

Am 10. September um 19:00 Uhr öffnete die Call of Duty: Black Ops 4 Blackout-Beta ihre Tore auf der PS4. Zahlreiche Spieler können sich seitdem einen eigenen Eindruck vom neuen Blackout-Modus verschaffen. Wie kommt Battle Royale in Call of Duty an?Call of duty black ops 4 specialists 1

Call of Duty: Black Ops Blackout-Beta – Das sagen die Fans

Guter erster Eindruck: Nach den ersten Erfahrungs-Berichten kommt der neue Spielmodus recht positiv bei den Beta-Teilnehmern an. Der vorherrschende Tenor ist dabei, dass Call of Duty durch Blackout eine durchaus interessante Bereicherung erhält.

Der Modus fühle sich sehr gut an, die Karte sei riesig und abwechslungsreich, die Kämpfe spannend, taktisch und intensiv. Auch die neuen Perks, die bei Blackout nun Verbrauchsgegenstände sind, kommen gut bei den Fans an. Fahrzeuge sind gut ausbalanciert und lassen sich gut steuern.

Kurzum: Mit Blackout scheint Treyarch etwas gelungen zu sein, wovon viele angetan sind und worauf sich zahlreiche Spieler bereits nach den ersten Spielstunden freuen – selbst hartgesottene Fortnite-, PUBG- und H1Z1-Fans.

Call of duty black ops 4 Beta 1

Das sagen erste Stimmen:
So meint der Reddit-User KokiriSword: „Der Blackout-Modus ist ein fantastischer Modus. Habe seit Black Ops 2 nicht mehr so viel Spaß in Call of Duty gehabt. Aber sie sollten wirklich versuchen, die maximale Spielerzahl anzuheben.“

Mehr zum Thema
Darum hat Call of Duty Black Ops 4 keine 100 Spieler in Battle Royale

Der Redditor DromedaryGold schreibt: „Ich kann nicht glauben, wie gut sich Blackout anfühlt – und es ist nur die Beta! Das Spiel ist jetzt schon in einem besseren Zustand als PUBG/H1Z1.“

JDFive sagt: „Die Map und das Gebäude-Design sind wirklich beeindruckend.“ In einem anderen Beitrag fährt er fort: „Das ist es! Das ist das Battle-Royale-Spiel, auf das ich gewartet habe!“

Selbst einer der erfolgreichsten Fortnite-Streamer DrDisRespect musste zugeben, dass er vom neuen Blackout-Modus angetan ist. Das Game Design, der Spielfluss, die Geschwindigkeit, die Optik, der Skill, die riesige Karte, die einzelnen Gefechte – das alles sei so gut.

Fast nur konstruktive Kritik: Die größtenteils positive Stimmung um Blackout wird nochmals dadurch unterstrichen, dass die auf Reddit oder in anderen Foren fast schon traditionellen Hate- und Flaming-Posts durch Abwesenheit glänzen.

Neben zahlreichem Lob konzentrieren sich fast alle kritischen Beiträge auf konstruktives Feedback – das ist wirklich selten bei Call-of-Duty-Titeln. Im Fokus der Kritik stehen dabei vor allem einige technische Aspekte so wie das Fein-Tuning einiger Ingame-Mechaniken wie zum Beispiel die Balance der Panzerung, die Aufnahme von Gegenständen, Friendly Fire oder das Schnell-Menü.

Man merkt: Der Blackout-Modus kommt gut an und die Community arbeitet daran, diese Erfahrung anhand von Feedback zu verbessern.

Entwickler reagieren auf Feedback: Die Entwickler haben sich angesichts der umfangreichen Rückmeldungen bereits zu Wort gemeldet. In einem Beta-Recap für den ersten Tag hat Treyarch auf Teile des Feedbacks reagiert und schnelle Fixes für einige Probleme angekündigt. Bestimmte Bereiche wie die Balance der Panzerung wird man jedoch etwas länger studieren und dann, wenn nötig, anpassen.

blops4 blackout atvs

Call of Duty: Black Ops 4 Battle Royale Beta – Das sagt die Presse

Auch die Kritiker sind größtenteils positiv auf den neuen Blackout-Modus zu sprechen:

IGN: So sagt IGN in einem ersten Video-Beitrag, dass die Blackout-Beta sich wie ein auf Hochglanz poliertes PUBG spielt. Man kann es kaum erwarten wieder in die Action zu springen. Lediglich mehr Spieler hätte man sich gewünscht.

Polygon: Die Seite Polygon titelt: „Call of Duty’s Battle-Royale-Modus Blackout ist außergewöhnlich“. Vor allem von den intensiven Gefechten und dem hohen taktischen Anteil war man angetan.

CNET: CNET meint: „Der Battle-Royale-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 macht einen großartigen ersten Eindruck.“ Nach einigen Matches stand bereits fest: der neue Modus beeindruckt – und zwar mehr, als man es im Vorfeld erwartet habe. Man rechnete mit einem aufpolierten PUBG mit Call of Duty im Namen. Doch der Modus biete mehr als nur das.

Kotaku: Die Seite Kotaku sieht den neuen Modus etwas kritischer – auch wenn man dort ebenfalls vom Ersteindruck größtenteils überzeugt war. Laut Kotaku fühle sich Blackout mehr wie PUBG als Call of Duty an und sei an diejenigen gerichtet, die eine realistische Alternative im Battle-Royale-Genre suchen. Den Fortnite-Thron sieht man bei Kotaku noch nicht wackeln.

Übrigens: Die Call of Duty: Black Ops 4 Blackout Beta hat ihre maximale Spielerzahl erhöht.

Mehr zum Thema
Vor Black Ops 4 Blackout müssen sich alle Spiele fürchten, bis auf eins
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (39)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.