Battlefield 2042 hat so wenige Spieler, dass einer zum allmächtigen Tyrann wird: „Hält eine ganze Region als Geisel“

Battlefield 2042 hat so wenige Spieler, dass einer zum allmächtigen Tyrann wird: „Hält eine ganze Region als Geisel“

Battlefield 2042 hat große Schwierigkeiten, die noch größere Probleme verursachen. Der Shooter verliert immer weiter an Spielern. In einer Region kann deshalb sogar eine tyrannische Person entscheiden, wer das Spiel zocken darf. MeinMMO sagt euch mehr.

Der katastrophale Zustand von Battlefield 2042 wirkt sich auch auf die Spielerzahlen aus. Der Shooter lockte zum Launch noch 100.000 Steam-Spieler auf die Server, jetzt sind es noch etwa 4.000 – Tendenz fallend (via Steamcharts). 

Besonders peinlich: Der Vorgänger Battlefield V hat seit Monaten deutlich mehr Spieler – aktuell etwa 30.000 Spieler auf Steam. Das gleicht einer Ohrfeige für EA und DICE.

Diese Situation hat in manchen Teilen der Welt aber auch kuriose Folgen. In Südafrika spielen so wenige Leute Battlefield 2042, dass ein einziger Tyrann die Spielerschaft in der ganzen Region terrorisiert. 

So traurig sieht die Server-Situation in Südafrika aus

„Eine einzige Person in meinem Land hindert mich daran, Battlefield 2042 zu spielen“

Was ist passiert? Auf reddit hat der user vandiedakaf die kuriose Situation in Südafrika beschrieben. Da das normale Matchmaking zu lange dauert und keine guten Verbindungen findet (wenn überhaupt), müssen die Spieler auf den Portal-Modus ausweichen. 

In diesem werden Server von den Spielern selbst geöffnet, und andere können nach Belieben beitreten. Der Ersteller des Servers hat aber auch komplette Admin-Rechte:

Seit etwa einer Woche kann man nur dann ein Spiel in Südafrika finden, wenn man in Portal nach Spielen zu suchen. Es gilt so ziemlich das Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Es gibt einfach nicht genug Spieler, um mehrere Server zu besetzen, also hat die erste Person, die einen Server für die Nacht hostet, so ziemlich die volle Kontrolle über das Spiel für den Rest der Spieler in der Region.

Was ist das Problem? Unglücklicherweise gleicht diese eine Person in den Worten von vandiedakaf wohl einem Tyrannen. Der Admin des einzigen Servers in der Region, auf dem sich ausreichend Spieler finden, sei leicht zu provozieren. Er bannt offenbar Spieler nach Lappalien ohne Warnung:

Leider ist die Person, die die Spiele in den letzten Nächten moderiert hat, etwas dünnhäutig und hat angefangen, Leute zu sperren, nur weil sie geflucht haben. Er hat auch mich gesperrt, weil ich ihn auf seine Machtausflüge angesprochen habe (ich habe nicht geflucht und habe nicht einmal eine Verwarnung erhalten).

Somit können die gebannten Spieler nicht mehr den einzigen Server nutzen, auf dem das Spiel noch wirklich gezockt werden kann. Der eine tyrannische Admin hat so komplette Kontrolle die Spielerschaft der Region. In den Worten von dem reddit-Nutzer: „Der hält eine ganze Region als Geisel“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Community reagiert mit Galgenhumor und Kopfschütteln

In den Kommentaren unter dem reddit-Post finden sich sehr unterschiedliche Reaktionen. Manche finden die Situation urkomisch, andere beschämend.

  • IronWizard45 pflichtet dem Post bei: „Ich komme auch aus Südafrika. Ich habe im Dezember aufgehört zu spielen, und zwar nicht aus freien Stücken, sondern einfach, weil ich physisch nicht kann, es sei denn, es geht über Portal.“ (via reddit)
  • Casper_BC meint: „Ich habe wirklich laut gelacht, wie absurd das ist. Er ist wie der König.“ (via reddit)
  • irsute74 sieht das als Vorteil: „Er hat dich davor bewahrt, diesen Mist zu spielen. Er ist ein Held und kein Diktator.“ (via reddit)
  • GenitalMotors sagt: „So etwas kann man sich gar nicht ausdenken. So etwas sieht man bei Spielen, die Jahre alt sind. Nicht bei einem AAA-Multiplayer-Titel, der erst seit 3 – 4 Monaten auf dem Markt ist.“ (via reddit)

Wie findet ihr die Situation rund um Battlefield 2042? Findet ihr das traurig, oder urkomisch? Glaubt ihr, EA und DICE können das Ruder noch umdrehen? Oder glaubt ihr, das Spiel sollte gar nicht mehr gerettet werden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Nicht nur in Südafrika sind Spieler mit Battlefield 2042 unzufrieden. Auch die, die das Spiel problemlos spielen können, fühlen sich von EA und DICE betrogen. Deshalb geht aktuell eine Petition steil, die sagt: Die Entwickler von Battlefield 2042 haben uns belogen, wir wollen unser Geld wieder!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
28
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Osiris80

Nen 3er Ping ernsthaft?

McPhil

Dass Squad einmal mehr Spieler hat als das aktuelle Battlefield. Das ich sowas noch erleben darf.

CandyAndyDE

Besonders peinlich: Der Vorgänger Battlefield V hat seit Monaten deutlich mehr Spieler – aktuell etwa 30.000 Spieler auf Steam. Das gleicht einer Ohrfeige für EA und DICE.

So böse es klingt, aber das ist genau das, was die Industrie gerade braucht. Ein klares Zeichen, dass wir uns nicht mit unfertigen Spielen zufrieden geben.

EA kann gute Spiele produzieren, wenn sie sich Mühe geben (siehe Jedi: Fallen Order), aber immer wieder sind sie nur auf das schnelle Geld aus.

Chris

So lange Leute weiter fröhlich in EA’s Haupteinnahmequelle (Mikrotransaktionen) Geld pumpen als ginge es um die Rettung der Welt und jedes scheiß Spiel vorbestellen, wird sich safe nix ändern 😀
Man bekommt dann immer so Aussagen wie:“Ich will nicht auf die Vorbesteller-Boni verzichten und am Ende hol ich es mir eh, also macht es sowieso keinen Unterschied ob ich es jetzt schon kaufe oder erst zu Release.“
Dass jeder davon auf eine der simpelsten Verkaufsmaschen reinfällt und es eben doch einen riesen Unterschied macht wann man es kauft, naja das denen immer und immer wieder zu erklären ist verlorene Zeit… 🤷‍♂️

BavEagle

Bei Vorbestellungen sehe ich’s differenziert:
Wenn man sich wirklich Gedanken um ein Spiel macht und das Game ausschließlich aufgrund persönlicher Anforderungen und Ansprüche vorbestellt, kein Problem. Leider kaufen Spieler heutzutage aber einfach nur Spiele anhand Hype auf Social Media & Co. und genau deshalb stecken auch mehr Bemühungen der Publisher im Marketing als in der eigentlichen Entwicklung des Spiels. Inwiefern dann die persönlichen Erwartungen der Spieler getroffen wurden, sind natürlich 2 ganz unterschiedliche „Paar Schuhe“. Die Qualität der Spiele wird so aber natürlich auch niemals besser sondern nur schlechter.

Betreffs MicroTransactions, allerdings auch Seasons u.ä. bin ich aber ganz bei Dir…
Zum Vollpreis sollte man ein vollwertiges Produkt erwarten dürfen und davon sind wir mittlerweile meilenweit entfernt. So werden für MTX & Co. ja auch desöfteren gern Spielinhalte aus der Release-Version gestrichen, nur um diese später nochmals gegen Echtgeld zu vermarkten …und sei’s auch nur Cosmetics, welche in einigen Spielen für viele Spieler durchaus von Bedeutung sind (ansonsten könnte man diese ja auch nicht so gut gegen Zusatzgebühr verkaufen).
Auch daran sind aber hauptsächlich die Spieler selber schuld, denn diese liefern ja die dümmlichsten Ausreden wie „mußt Du ja nicht kaufen“, „Du würdest auch nicht umsonst arbeiten“, etc. Vor allem letzte dämliche Ausrede beinhaltet in keinster Weise, daß mit Vollpreis ja eigentlich bereits Entwicklungsarbeit und Produkt bezahlt wurde. Aber hey, da denkt der moderne Spieler nur wirtschaftlich für die Publisher und unterstützt damit naiv und blind dessen Gewinnmaximierung.
Ich stelle mir dann immer vor wie es wäre, wenn man für jeden weiteren Support und jedes Update des eigenen PC-Betriebssystems (oder vielleicht noch besser der Smartphone-Apps) weitere Zusatzgebühren zahlen würde ? Darauf hab ich aber von solchen Spielern noch nie eine vernünftige Antwort bekommen, obwohl es ja theoretisch dasselbe wäre.
Wieviel dann bei Games aber z.B. EA mit einer „Ultimate“-Lotterie verdient, welche einfach nur die perfekte Verkaufsmasche und Abzocke der Spieler ist, das interessiert den heutigen Spieler nicht, er macht einfach mit. Dasselbe funktioniert dann eben auch mit anderen Games und deren Cosmetics.

Die Zeiten, in denen wir aber Vollpreis-Spiele mit vollem Inhalt und vollständiger Funktionaliät erhalten haben, sind längst vorbei. Die Spieler liefern heutzutage selber die Ausreden, warum das angeblich nicht mehr machbar wäre, und aufgrund ebenso ausschließlich wirtschaftlicher Gedanken von Investoren und habgierigen Menschen scheitern dann sogar solche Spiele wie Cyberpunk 2077 und Outriders, welche noch faire Verkaufsmodelle besitzen.
Nimmt man das Beispiel „Outriders“, waren die Vorabinfos seitens der Entwickler zum Spiel und dessen Inhalten sogar absolut korrekt. Wer sich Outriders dann aber mit anderen Erwartungen gekauft oder sogar vorbestellt hatte, war einfach selber schuld, und dennoch kennen wir alle die vernichtende Kritik vieler Spieler zum Gameplay von Outriders.
Damit drehen wir uns im Kreis und wären wieder bei vernünftigen Vorbestellungen. Aber nee klar, man erwartet Äpfel und kauft Birnen, so wird sich nie was ändern. Erst recht nicht, wenn man MTX in irgendeiner Form verteidigt und demnächst dann auch noch NFTs 🙈

Wenn dann ein BF2042 offensichtlich für Gewinnmaximierung durch MTX konzipiert wurde und darunter die eigentliche Spielqualität nur gelitten hat, darf man sich nicht wundern. Meiner Meinung nach wurden MTX in BF2042 ja auch nur deshalb noch nicht eingeführt, weil zu viele gravierende Bugs und zu schnell sinkende Spielerzahlen. Da wären MTX kontraproduktiv, aber wer weiß was kommt, wenn BF2042 tatsächlich F2P würde …jede Wette, dann kommen auch die MTX und die Spieler würden das wieder verteidigen 💩

Koronus

Leider hat ein neuer Artikel gezeigt, die sind so abgehoben, die sehen das einfach als Elitist-Jerk.
https://mein-mmo.de/battlefield-2042-ea-sucht-schuldige/

Steed

Ich würde ihm empfehlen 2042 zu deinstallieren und battlefield 5 zu installieren xD
2042 ist einfach so an Battlefield vorbei entwickelt, ich hab jetzt mal den 5er gekauft und gespielt und ich muss wirklich sagen der macht sehr viel mehr Spaß als 2042. Alleine die Atmosphäre und die Maps im 5er das feeling was ein halbwegs gutes battlefield erreichen sollte sucht man in 2042 vergebens.
Es kam mir vor, wie ein völlig anderes Spiel, im direkten Vergleich und es bestätigt zumindest auch mir nochmal, das die Helden aus 2042 völlig unnötig und deplatziert sind.
Naja zurück zum Thema ich denke bei bf5 wird er diese Probleme ewlt so nicht haben.

Cabaal

Oh gott mach das Game weg. Den Schund braucht kein Mensch.
Sollen sie lieber wieder 5 supporten und content bringen. Da wäre ich sofort dabei.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Cabaal
Todesklinge

Seit Wochen kann ich kein „128 Durchbruch“ mehr spielen, weil kein Spiel startet. Obwohl das der beste Modus war/ist.
😢

Doc

Echt? Auf welchem System? Eventuell Last Gen oder deaktiviertes Crossplay?
Gerade Durchbruch 128 läuft bei mir extrem stabil (XBox Series X, Crossplay aktiviert). Immer volle Server, keine A.I. Bots (es sei denn Dice kaschiert A.I. mittlerweile mit echten Spielernamen)

Ich hab eher Probleme bei TDM. Bis Samstag lief es super stabil. Jetzt funktionieren bei mir weder die SFAR noch die AC42. Wähle ich eine der beiden Waffen, kriege ich extrem ungewöhnliches Verhalten herein.

Die Waffen schießen sich leer, obwohl ich keinen Abzug drücke. Platziere ich als Boris das Wachsystem, erscheint es für mich auf der Karte, ist aber direkt vor meinen Augen unsichtbar.

Will ich jemanden treffen, lande ich keinen Treffer. Keine Hitmarker, nichts. Gerade wo ich beschlossen hatte, die SFAR bis Tier 5 zu leveln.

Jetzt bin ich auf eine MP umgestiegen, damit funktioniert alles.

Es kommt immer wieder mal vor, das bestimmte Waffen in Kombinationen nicht klappen.

Todesklinge

Am PC mit aktiviertem Crossplay. Ich finde kein Match, seit Wochen eben. Auch 5 Minuten warten bringt nichts.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x