Der beliebteste Modus von Battlefield 2042 ist zurück: „Ihr hört ja wirklich zu“

Battlefield 2042 hat einen schweren Stand, viele Entscheidungen scheinen bei den Fans nicht gut anzukommen. Eine davon war, den beliebtesten Modus Rush zu entfernen. Das wurde nun rückgängig gemacht und sorgt für Freude – und Spott.

Das ist die Situation:

Was ist das für ein Modus? In Rush spielt ihr eine kleinere Version des riesigen All-Out Warfare von Battlefield 2042. Statt mit 128 bzw. 64 Spieler, finden sich hier nur 32 Spieler (16 pro Seite) auf verkleinerten Maps wieder. Rush ist schon seit vielen Jahren und Teilen in Battlefield vorhanden.

Der Modus kam deswegen so gut an, weil die Größe der Maps schon vor Release kritisiert wurde. Die Karten seien zu groß, es passiere zu wenig, selbst mit vielen Spielern. Rush bietet mehr Action, denn der Platz ist begrenzt. Selbst mit weniger Spielern fühlen die Fans sich hier wohler.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Battlefield 2042 streicht Rush – Aber nur für eine Woche

So reagieren die Fans: An sich freuen sich die meisten Spieler über diese Entscheidung. Schon als Rush das erste Mal verschwinden sollte, wurde der Modus verlängert, weil er so gut angekommen ist.

Auf Twitter heißt es deswegen nun etwa von JerichoFive: „Was für ein guter Move, um den Leuten zu zeigen, dass ihr ja wirklich zuhört. Battlefield WIRD gut werden.“ Allerdings müssen sich die Macher und Publisher auch Spott anhören.

So heißt es etwa an mehreren Stellen, dass EA wenigstens dazu stehen könne, einen Fehler gemacht zu haben. Man sei glücklich über die Rückkehr, aber könne nicht nachvollziehen, warum Rush überhaupt erst entfernt wurde. Das kritisiert etwa der Shooter-Experte Sua.

Die Stimmung wendete sich in den vergangenen Wochen ohnehin immer stärker gegen das Spiel. Besonders die Aussage eines Entwicklers, die Erwartungen der Fans seien „brutal“, führte zu einem wahren Shitstorm. Der wuchs so stark, dass selbst reddit überlegte, dichtzumachen:

Kritik an Battlefield 2042 eskaliert nach Entwickler-Post – Subreddit droht mit Schließung

Wie steht es um Battlefield 2042? Das Spiel kämpft noch immer mit Problemen. Features funktionieren nicht richtig oder Texturen fehlen. Die Kritik am technischen Zustand ist so groß, dass Steam sich dazu entschieden hat, die Käufe entgegen der Refund-Politik zu erstatten.

Ironischerweise sorgen die technischen Probleme dafür, dass Battlefield 2042 mit genau einer Plage weniger Schwierigkeiten hat als andere Shooter: mit Cheatern. Denn angeblich sorgen die Bugs des Spiels dafür, dass Cheats nicht richtig funktionieren, weswegen ein Anbieter schon das Handtuch geworfen hat:

Battlefield 2042 läuft offenbar so mies, dass selbst Cheat-Anbieter aufgeben

Quelle(n): gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mike

Das ist doch jetzt nur noch Schadensbegrenzug. Eigentlich ist es bisher schlechter gelaufen als die Battlefront Monetarisierungsstrategie. Schade, dass die Spieler nicht schon mal früher so rebelliert haben. So haben die bei EA gedacht auf ewig mit sowas durchzukommen. Dass die Gamestudios heute bestimmen wollen, was man von ihrem Spiel spielen darf, ist für mich sowieso ein Unding und hält mich eher davon ab.
Ich bin soweit, dass ich denke DICE hat genau das Spiel rausgebracht, was sie machen wollten. Es ist in ihren Augen nicht unfertig sondern hat vielleicht ein paar Bugs. Nichts Dramatisches. Die ganzen fehlenden Dinge sind alle beabsichtigt um das Spiel interessant für eine neue Generation zu machen. Jeder ist Gewinner, jeder spielt für sich, Action Action Action. Tut mir leid aber das wird nicht gefixed oder besser. Die werden sicherlich noch ein paar technische Sachen beheben aber es wird definitiv kein klassiches Battlefield mit Klassen, gut gebalancenten Maps usw mehr werden.
Meine Vorraussicht ist, dass die die Season 1 abhandeln, weil verkauft, und dann wird der Support eingestellt.

Christian

Ja denke ich auch, gibt’s eigentlich bald den Battlepass den viele inklusive mir schon bezahlt haben?

Mike

laut Leak im März

Matima

lol “hören zu” eher verzweifelt…

Klabauter

Was heißt die hören zu. Die haben den Köttel im Anschlag weil’s keiner mehr spielt. Da malt der braune Stift schon.

Horst

Der stift is schon plattgedrückt, schlüppieh musste bereits gewechselt werden😂

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Horst
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x