Wie mich eine perfekte Runde Apex Legends an das wahre Glück glauben ließ

Battle-Royale-Spiele wie Apex Legends haben es unserem Autor Jürgen besonders angetan. Lest hier, warum Battle Royale für ihn das beste Genre unter den Online-Games ist.

Ich habe mich schon seit meinen ersten Momenten damals in PUBG in das Battle-Royale-Genre verliebt. Seitdem habe ich viele weitere BR-Games ausprobiert und kam erst zu Fortnite und dann zu Apex Legends, meinem derzeit liebsten Battle-Royale-Game.

Und genau dort habe ich in einer nahezu perfekten Runde einmal mehr erlebt, warum das Battle-Royale-Genre einfach zum Besten gehört, was es derzeit bei Online-Games gibt.

apex-legends-octane-titel-01

Battle Royale kann echt nerven …

So kam es zur perfekten Runde: Jede Runde Battle-Royale ist ein gewaltiges Glücksspiel. Es kann extrem gut laufen oder man hat einfach Pech, blöde Teammates oder beides. Dann geht die Runde schnell in die Binsen und man hat erstmal nur Frust.

Daher wollte ich an dem besagten Abend der perfekten Runde eigentlich nicht mehr weiterspielen. Ich habe derzeit aufgrund meiner noch jungen Vaterschaft kaum Zeit zum privaten Zocken. Höchstens mal noch 1-2 Stunden in der Nacht, nachdem meine Frau und der Kleine endlich schlafen.

Apex Legends Tritt ins Gesicht Titel

Dann nervt es umso mehr, wenn man ständig nach kurzer Zeit wieder in der Lobby steht und nix gerissen hat. „Ach, scheiß drauf, einer geht noch!“ war dennoch meine Devise, denn wer weiß, wann ich wieder zum Zocken komme.

Also schnell noch eine letzte Runde um Mitternacht gestartet und auf das Beste gehofft.

Die perfekte Runde Battle Royale!

Ich hatte ernsthaft nicht mit einer guten Runde gerechnet. Ich wäre um die Zeit schon froh gewesen, wenn ich es bis ins Mid-Game geschafft und ein, zwei Kills erzielt hätte. Und in der Tat war der Start echt beschissen.

So mies lief der Start: Wir landeten bei Skull Town und es gab erstmal nix! Nicht mal eine schäbige Mozambique-Drecks-Knarre lag herum. Dafür bekam ich schon gleich nach der Landung ordentlich Beschuss ab, denn irgendein mieser Gegner-Schweinehund hatte freilich eine Wumme gefunden und ballerte fröhlich drauf los.

apex-top-runde-screens-01

Ich rannte erst nur wie ein aufgeschrecktes Hühnchen herum und konnte, bis auf Gegner anpingen, nicht viel machen. Zum Glück war mein Team auf Zack und schaltete die von mir markierten Feinde schnell aus.

Ich holte mir von den Leichen eine Peacekeeper-Shotgun und hatte gleich darauf Glück und fand noch das (extrem coole) Upgrade für engere Streuung. Blöd, das ich kurz darauf trotzdem von einem Caustic aus dem bis dahin noch unerkannten zweiten Gegnerteam gekillt wurde. Doch meine Teammates waren echt fit, killten den Caustic und zogen mich wieder hoch.

Von da an war unser Siegeszug nicht mehr aufzuhalten!

So ging die Top-Runde weiter: Mein Team und ich nutzten die nonverbale Kommunikation in Apex vorbildlich und metzelten uns methodisch durch mehrere Feindteams. Die folgenden Highlights waren dabei besonders krass:

  • Beim 3. Ring kam es zu einem brutalen Gemetzel, als wir uns noch in der Zone schnell in Sicherheit bringen wollten, und unterwegs auf ein komplettes Team trafen, das ebenfalls auf der Flucht war. Die Szene hatte ein wenig etwas von einer Stampede von wilden Tieren, die vor einem Waldbrand fliehen. Da ich mit Lifeline aber genug Heilung bereitstellte, konnten wir dieses brutale Zermürbungsgefecht gewinnen.
  • Kurz darauf wurden wir bei einer Engstelle von einem gut verschanzen Gegner überrascht. Der killte einen unserer Mitspieler komplett und konnte gerade noch so von uns bezwungen werden. Doch seine Kumpels waren noch da und gaben ordentlich Gegenfeuer. Zum Glück zündete mein verbliebener Kamerad eine Rauchgranate, ich schnappte mir das Banner vom Toten und rannte wie blöde zum nahen Respawn-Beacon, rezzte den Mitspieler und heilte ihn sofort hoch, damit er sich wieder sein Gear von der Leiche holen konnte. So waren wir in kürzester Zeit wieder vollzählig und gewannen auch diesen knappen Fight.
  • Ich hatte mich so an meine voll ausgerüstete Shotgun gewöhnt und wollte sie nicht wechseln. Aber mir gingen die Shotgun-Patronen aus und am Ende musste ich mich mit dem Sniper im Nahkampf wehren und gewann mehr durch Glück als Können einen engen Fight.
apex-top-runde-screens-02

So endete die Runde: Nach und nach wurde der Platz enger und am Ende war nur noch ein Gegner übrig. Der hatte sich hart verschanzt, doch die mittlerweile echt tödliche Zone zwang ihn schnell aus der Deckung und wir hatten die überlegene, erhöhte Position.

Daher ging es dem Gegner hier wie Anakin in Star Wars III und wir knallten ihn von oben herab ab wie ein wehrloses Karnickel! Der Sieg war unser!

Das perfekte Erfolgserlebnis in kurzer Zeit

Darum bietet Battle Royale das perfekte Erfolgserlebnis: Die oben beschriebene Runde war eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle. Ein ähnliches Erfolgserlebnis hatte ich bisher nur bei epischen Bossfights in meiner aktiven MMORPG-Raidzeit damals oder wenn ich eine Kampagne in meiner Pen&Paper-Runde nach vielen Wochen zu einem epischen Höhepunkt gebracht hatte.

Kann ein Sieg im Battle-Royale diese Erlebnisse toppen? Sicher nicht, aber die Freude ist ebenfalls sehr hoch und BR hat einen entscheidenden Vorteil:

Ich kann dieses geile Erlebnis theoretisch in 30 Minuten haben. Jede einzelne BR-Runde könnte so ein geiler Run werden, wie oben beschrieben. Damit triggert Battle-Royale bei mir nicht nur das Verlangen nach befriedigenden Erfolgen, sondern auch meine Vorliebe für positive Überraschungen.

apex-top-runde-screens-03

Aus dem gleichen Grund mag ich schließlich auch Lootboxen. Man weiß nicht, was drin ist und wenn es was Gutes ist, ist man glücklich. Wenn nicht, kann man immer noch eine neue Box aufmachen. Genauso läuft Battle-Royale. Ich starte eine Runde, erwarte nichts, aber freue mich über alles, was besser als ein totaler Wipe zum Spielbeginn ist.

Das sind die zeitlichen Vorteile von BR: Und anders als bei MMORPG-Raids, wo man oft die ganze Woche beschäftigt ist, genug gute Spieler zu finden, die dann auch alle die Boss-Mechaniken einstudiert haben und nicht nach drei Wipes den Rage-Quit machen oder sich gegenseitig anzicken, kann ich eine gute BR-Runde sehr viel schneller und unkomplizierter haben.

apex-top-runde-screens-04

Es reichen ja schon ein paar einigermaßen gute Randoms im Team!

Darum liebe ich Battle Royale: Daher ist für mich Battle Royale nach wie vor das ideale Online-Game-Genre, mit dem ich das Maximum an Spaß aus der kürzesten Zeit ziehen kann und keine große Vorbereitung brauche. Denn Freizeit ist zumindest für mich knapp und zu schade, um sie mit Frust und Ärger zu vergeuden.

Aber genug von meiner Lobeshymne auf das BR-Gerne. Wie seht ihr das? Seid ihr meiner Meinung oder juckt es euch schon in den Fingern, mir in den Kommentaren zu widersprechen?

Mehr zum Thema
Apex Legends: Alles zum Start der Season 2 heute – Uhrzeit, Trailer, Battle Pass
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.