Der größte Streamer zu Atlas rät „Kauft es nicht“, weil er nicht gesponsert wird

Der Streamer Forsen mag das neue MMO Atlas, riet aber zuletzt „Kauft es nicht“ im Titel seines Streams. Dahinter steckt ein ironischer Protest gegen Sponsored Streams.

Das ist der größte Stream zu Altas: Sebastian Fors “Forsen” (28) ist ein Urgestein auf TwitchTV. Der Schwede hat schon Erfahrungen mit Starcraft 2 gemacht, ist seit vielen Jahren auf der Streaming-Plattform aktiv. 2015 gelang ihm mit Hearthstone der Durchbruch.

Forsen ist bekannt dafür, dass er seine Community nur leicht moderiert, die gilt als bissig und toxisch mit vielen Insider-Gags. Forsens Community nahm etwa schon DrDisrespect aufs Korn und hat den mit einem Emote zur Weißglut getrieben.

Forsen gewinnt Promi-Turnier bei PUBG, langweilt die Zuschauer

Aktuell mag Forsen das umstrittene Piraten-MMO „Atlas“ und ist regelmäßig der größte Streamer auf Twitch zum Spiel. Trotz vieler Kritik an Atlas, gibt es auch Leute, die das neue Early-Access-MMO zu schätzen wissen.

So zog ihn seine Community auf: Der Twitch-Chat unterstellte Forsen in letzter Zeit, er sei doch „sponsored“, bekomme also Geld von den Entwicklern dafür, dass er Atlas spiele.

Denn die Fans wissen, dass große Streamer „Sponsored Streams“ zu Atlas veranstaltet hatten. Es geht ohnehin die Stimmung rum, die Entwickler hätten Deals abgeschlossen, um ihr MMO geschickt über Streams zu pushen.

Denn auf Twitch war Atlas in den letzten Wochen groß.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

So reagiert Forsen: Forsen hat auf diese “Sponsored”-Vorwürfe gefragt: „Sie wissen doch, dass ich Atlas ohnehin spiele. Warum sollten sie mich also sponsern. Wisst Ihr was? Neuer Stream-Titel: Kauft nicht Atlas!“ Dann rief er: “Die denken wohl die haben mich!”

Daraufhin änderte Forsen den Titel seines Streams in „Kauft nicht Atlas“ und verkündete: „Ich nehme den Titel runter, wenn Ihr mich sponsert, Ihr (schwere Beleidigung). Aber ich will 50% mehr Geld als das, was Ihr Lirik und Shroud gezahlt habt!“ (via Dexerto)

Wie die Seite Dexerto berichtet, war das ein amüsanter Moment zwischen Forsen und seinem Stream, um zu beweisen, dass er tatsächlich nicht „gesponsert“ ist.

Mittlerweile hat Forsen den Titel seines Streams wieder geändert, zwischenzeitlich nannte er seine Aktion aber „Kauft Atlas nicht – die neue Twitch-Meta #notsponsored.“

Atlas Screenshot 1

So reagieren Spieler auf reddit: Auf reddit wird das kontrovers diskutiert.

Viele finden es gut, dass Forsen das Sponsoring thematisiert. Er wäre sicher der Streamer, der am meisten für die Popularität von Atlas getan hätte, ohne dafür extra bezahlt worden zu sein.

Einige merken allerdings an, dass man Forsen hier nicht zu sehr feiern dürfe. Immerhin wurde er lange Zeit vom umstrittenen Keyseller G2A gesponsert.

Atlas Schiff Schuss

Das steckt dahinter: Es ist ironisch, dass Streamer, die ein Spiel wirklich mögen und von sich aus spielen, davon finanziell nicht so sehr profitieren wie Leute, die “mit Geld” davon überzeugt werden, mal reinzuschauen.

Aus Publisher-Sicht ist das aber logisch, die wollen mit ihrem Geld ja neue Zielgruppe erreichen.

Auf seine ganz eigene Art thematisiert Forsen hier ein Problem der “Twitch-Kultur” zwischen Publishern, Zuschauern und Streamern. Eine Beziehung, die immer noch neu verhandelt wird.

Mehr zu Atlas:

6 Tage nach Release – Was hat sich beim Piraten-MMO Atlas getan?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zu faul zum einloggen

Witzig war, dass er ca eine halbe Stunde später einfach gestorben ist mit einem “You died” .. statt einer Meldung wodurch er gestorben sei. Viele denken nun, dass die Entwickler sich damit rächen wollten.

BigFreeze25

Vielleicht war das von Forsen aber auch nur ein intelligenter Schachzug um davon abzulenken, dass er in Wirklichkeit ja doch von denen gesponsored wird xDDD…
Letztendlich hat diese Aktion dem Spiel Atlas doch mehr Prestige gebracht als gekostet 😉
Wurde es eigentlich schon mal bestätigt, dass ein Streamer vom Publisher bezahlt wurde um ein bestimmtes Game zu zocken?

toby lang

Wie mich diese “großen” Streamer aufregen.
Allen voran dieser Ninja. 10 Millionen verdienen aber heulen das er von Epic nicht geliebt wird. Da bekomme ich das Kotzen ????

Ova Ava

Es sind eher die Zuschauer die dumm wie 10 Meter Feldweg sind. Die Menschheit wird immer dümmer. Früher hatte man so was in Kriegen aussortiert und heute spammen die bei Twitch als einer von 60000 Zuschauern und meinen, dass in der 0,01 Milisekunde, die sie im Chat auftauchen irgendwas relevantes zu Welt beizutragen hätten. Und dafür den großen Streamern noch Geld in den Arsch schieben. Massive Quantität vor Qualität.

Hunes Awikdes

Deshalb schaue ich lieber ganz kleine Streamer, da ist wenigstens nichts gestellt und spornsored und die labern keinen Müll, sondern spielen einfach nur authentisch.

Lygras Hypocrit

Einfache Lösung. Never trust a “Vollzeit Streamer” Das leidige Thema Geld, besonders wenn es um Sponsoren geht hat Twitch schon lange ruiniert als Informationsplattform. Unterhaltung klar, dafür ist Twitch nachwievor gut geeignet, aber die Meinung von sog. Influencern, nein Danke, da mach ich mir lieber selber ein Bild oder frage dann mal bei kleinen Streamern nach die ihr Geld noch mit Arbeit verdienen. Meistens sind die auch eher spezialisiert auf die Genres die ich gerne spiele und keine sog. Variety Streamer die jede Woche ne neue Sau von Hype durchs virtuelle Dorf treiben.

Kristian Steiffen

Ich habe den Atlas-Launch begleitet und auch selbst einige Stunden in das Spiel investiert und kann auch nur von einem kauf abraten (Zumindest bei State in dem das Spiel aktuell ist, ist ja immerhin nicht umsonst Early Access !)

Der Launch ging voll in die Hose, aber was mich an dem Spiel stört geht dann doch tiefer, extrem schlechte Performance ist eine Sache. Aber wer sich dieses Vitamin-System ausgedacht hat, gehört echt erschossen !

Zu 80% ist man nur damit beschäftigt sich darum zu kümmern nicht an Vitaminmangel zu sterben (lol) Also wenn ich mal 4 Stunden keinen Fisch esse, werde ich krank und sterbe…ja Survival..hin oder her, aber es sollte dann doch bitte halbwegs realistisch sein 😉
Wäre ja auch kein Problem das Vitamin System abzuschalten oder abzuschwächen, wenn man sich nen Server mietet und mit seinen Freunden in kleiner Runde in Ruhe und ungestört von irgendwelchen PvP-Deppen eben auf einem eigenen Server spielt.
Doch durch die tolle Server-Cluster(?) Struktur reicht es nicht einen Server zu mieten. Denn wenn man das tut muss man sich mit 4 gespiegelten Einsteigerinseln begnügen und kann kaum weiter als ein paar hundert Meter aufs Meer schippern ehe man an die Map Grenze stößt…laut Nitrado sind mindestens 4 Server notwendig um die komplette Spielwelt bieten zu können. Was mal für 10 Spieler eben 40 Euro pro Monat kostet o.o
Das alles, das ganze Drumherum, nimmt mir dann doch ziemlich den Wind aus den Segeln !
Wer auf Griefer Gameplay und ein verkorkstes Survival System steht der kann auf den Offi Servern glücklich werden, allen anderen würde ich aber aktuell noch echt abraten, bis es da ein paar Änderungen gegeben hat, die das ganze Spiel etwas spielbarer machen.
Refunded habe ich nicht, da ich finde, dass die Grundidee des Spiels und das Konzept sehr unterstützenswert ist.

Blue

nja schlimm ist eig. nur mal wieder das Essen 5-10 Min. Haltbar ist.
Stellt man sich das Real Life so vor, Autsch ne lass mal^^
Wenn man schon Krottenschlechte Survival Spiele auf den Markt bringt und manche sogar betiteln es als Reale Situation aber, Essen hält egal in welchem Spiel im schnitt nur 10-1 Std. Tja ins Hirn geschissen. WTF!!! Man müsste jeden Tag einkaufen in Real, ach Stündlich, was geht ab bei Entwicklern….

Ansonsten was man zu Atlas(Ark kopie) sagen kann, ja es ist eine Simple Kopie aber mit völlig besserer Grafik Engine und die Performance ist so nach nur wenigen Patches fabelhaft. Texturen bei weitem besser, Skill Baum ein wenig Wirr aber gut.
Nervige jedoch was auch Ark schon geboten hat, sind Animation.
In ein paar Monaten wird das schon vergessen sein was man abgezogen hat.

Zu den Streamern Weltweit, nja ist doch normal. Mit Fake News macht man schließlich auch sein Geld… Lasst das Geld verschwinden und alle würden sich gegenseitig Töten, weil der Mensch von haus aus Dumm bleibt “For Ever”

Willy Snipes

Ich nehme den Titel runter, wenn Ihr mich sponsert, Ihr (schwere Beleidigung)

—-
So schwer ist die Beleidigung doch nicht gewesen 😀

LIGHTNING

Wer sagt denn ernsthaft “sponsoren” statt “sponsern”? Mir ist klar, dass es laut Duden beides gibt, habe ersteres aber noch nie gehört. 😀

Der Gary

Na ja im Artikel steht ja auch […]„Kauft nicht Atlas“[…] was sich auch total Banane anhört und man etwas besser hätte schreiben können.

Insane

Ich finde nicht, das man nicht sagen könnte, das es sich nicht gut liest.

DanteDeReaper

Muss man das eigentlich angeben, wenn man gesponsert wird im Stream?

Dawid

Ja

Lygras Hypocrit

Genauso wie eine Bedienung ihr Trinkgeld versteuern muss. **wink wink notch notch** Wir verstehen uns oder ^^

Insane

Kommt darauf an wie es aussieht. Aber auch Werbung, Software und alle andere Art von Promotion ist eigentlich als Geldwerter Vorteil zu versteuern ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x