Firma bietet Twitch-Streamer 300.000$, um Game für einen Tag zu spielen

Der größte MMORPG-Streamer auf Twitch ist Asmongold. Der hat ein attraktives Angebot erhalten. Ihm wurden über 300.000$ geboten, um ein Spiel zu zeigen. Er sagt nicht welches. Doch Fans vermuten: Es ist das Mobile-Game Raid: Shadow Legends. Für die wäre der WoW-Streamer offenbar der ideale Multiplikator.

Was ist das für ein Angebot? Asmongold erklärte in einem WoW-Stream, wie attraktiv es ist, eine „Bounty“ (Kopfgeld) auf Twitch anzunehmen. Bei diesen Bountys schanzt Twitch ihren Streamern passende „Sponsored Streams“ zu: Twitch fungiert als Vermittler, wenn Firmen einen geeigneten Influencer dafür suchen, um Werbe-Streams zu schalten.

Ein Sponsored Stream läuft in der Regel so ab:

  • Ein Streamer spielt ein Game, das er sonst wahrscheinlich nicht zocken würde, und stellt die guten Seiten des Spiels in den Vordergrund.
  • Dabei muss er sich an bestimmte Absprachen halten, die vorher getroffen wurden
  • Die Streams sind mit „#Ad“ markiert

Asmongold sagt: Diese Bounties würden erheblich zunehmen, sobald sich rumspricht, wie viel Geld da zu verdienen ist.

Als Beispiel dafür, wie viel Geld man als Influencer mit Werbe-Streams machen kann, sagt er: Ihm wurden von einer Firma über 300.000$ angeboten, um ein Game für einen Tag zu spielen.

Er habe das Angebot nicht angenommen – noch nicht. Mache das aber vielleicht noch.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Fans glauben: Mysteriöses Spiel ist „Raid: Shadow Legends“

Um welches Spiel geht es da? Asmongold selbst nennt den Namen des Spiels nicht.  Im Chat brüllen aber viele „Raid: Shadow Legends.“

Das ist ein Free2Play-Mobile-Spiel für iOS, Android und PC. Es ist ein Gacha-Game wie das neue Genshin Impact. Spieler sammeln und stärken Helden. Sogar Wikipedia erwähnt: Das Spiel werde für sein „aggressives Monetarisierungs-Modell“ kritisiert. Übersetzt heißt das so viel wie: Das setzt auf Pay2Win und erzeugt eine hohe Suchtgefahr.

Raid: Shadow Legends ist bekannt dafür, in Werbespots allgegenwärtig zu sein und Deals mit Influencern zu suchen. In vielen YouTube-Videos, in denen es eigentlich um was anderes geht, sagt der YouTuber dann plötzlich: Die Leute sollten doch Raid: Shadow Legends spielen, das sei der Hammer.

Streamer sagt: „Ich bereue, dass ich Genshin Impact gecovered habe“

Als MMORPG-Streamer kann man auf Twitch offenbar reich werden

Warum kriegt Asmongold so viel angeboten? Es liegt nahe, dass die 300.000$ ausgerechnet Asmongold geboten werden:

  • Asmongold ist der größte MMORPG-Streamer auf Twitch. Der hat 1,7 Millionen Follower und streamt im Schnitt vor 50.000 Zuschauern. Er steht für WoW-Streams wie kaum ein anderer. Asmongold sieht sich selbst als den totalen „WoW Nerd“
  • MMORPG-Spieler scheinen die ideale Zielgruppe für Mobile-Heldensammel-Spiele zu sein: Die haken dieselben Bedürfnisse ab wie MMORPGs. Man grindet lange, arbeitet auf Ziele hoch, sammelt etwas, verbessert seinen Account täglich.
  • Offenbar sind MMORPG-Spieler wertvolle Kunden für Mobile-Games: Asmongold hat die Reichweite und Authentizität, um viele von denen zu erreichen. Die Rechnung ist wahrscheinlich, dass ein Game mit jedem Neukunden die Summe X verdient, von Asmongold verspricht man sich die Neukunden-Zahl Y, also kann man die Bezahlung entsprechend hochschrauben

Ob so ein Stream dann aber auch wirklich funktioniert, ist eine andere Frage. Dem Streamer summit1g lief ein Werbe-Stream zu einem neuen Spiel aus dem Ruder. Die Fans fanden Marvel’s Avengers einfach doof.

Genshin-Impact-wal

Gacha-Games sind in den letzten Wochen zu einem großen Thema im Mainstream-Gaming geworden, seit Genshin Impact so hohe Wellen schlägt. Denn in den Spielen kann man viel Geld versenken.

Ein YouTuber sagte nun, er gebe so viel Geld aus, damit er die Zuschauer davor bewahrt, süchtig zu werden und in das Loch zu fallen, in das er mal gefallen war:

YouTuber steckt viel Geld in Genshin Impact, damit ihr seht, wie doof das ist

Quelle(n): dexerto (Titelbild)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
MisterEggsy

Und die kleinen Streamer? Perlen vor die Säue, in gefühlt jedem Business. Die Großen werden größer… Sad Life xD

Kev

Einfach nur noch lächerlich. Das steht doch alles nicht mehr im Verhältnis. Nix dagegen das die Leute damit was verdienen aber is wie beim Fußball, einfach nur noch hart lächerlich diese Summen. 🙄

Isiplayer23

Wenn der Markt das hergibt sollen die es doch verdienen. Du bist einfach nur neidisch.

Kev

Ach wie süß, die „unschlagbare“ „man ist neidisch“ Argumentation… *gähn*

Wesker

Wahnsinn…
Und wahrscheinlich würden die die 300.000 Investment durch Asmongolds Werbung dann auch wieder rein bekommen…
Kann man ihm nicht verübeln, wenn er das Angebot annehmen sollte. 300k ist selbst für einen, der wahrscheinlich längst Millionär durchs streamen geworden ist, bestimmt ne Menge Geld für einen Tag Arbeit.

Meinmmouser

Einen Tag WoW-Entzug hält der Suchtbolzen halt ned aus.

Bodicore

Wenn ich dem sein Konto hätte würde ich das sogar ablehnen.

SoulPhenom

Hat doch vor kurzen erst auch TheMexicanRunner gemacht was ich mich erinnere. War glaub ich auch sogar Raid:SL . Kein Plan ob er dafür geld bekommen hat aber ist natürlich sehr nahe liegend das er das nicht Gratis gemacht hat .

hustlebacher

Na is doch cool für ihn 🙂

Soll er als werbung markieren und das geld mitnehm 😎👍

Dann kann er ja mit seiner mum mal schön nice urlaub machen 😊

Klaphood

Ich glaube, der hat auch so mehr als genug Geld für 30 Spontanurlaube. Trotzdem sehr beeindruckend, dass er Wert auf Integrität setzt!

ZerberusAC

Er hat das Angebot nicht abgelehnt, es ist noch offen.
Und für einen Tag Arbeit 300.000 Dollar zusätzlich zu bekommen ist auch für einen Streamer seiner Größe ein schöner Verdienst.

Hogak

hat er nicht sowas schon mal vor einem Jahr erzählt?

Brezel

Beim letzten Artikel waren es noch 200.000 >.>
Sinnfrei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x