Deshalb sind Spieler noch skeptisch gegenüber Anthem

Anthem soll das nächste große Aushängeschild von BioWare werden, doch viele Spieler äußern sich skeptisch gegenüber dem neuen MMO-Shooter. Man traut den Versprechungen der Entwickler nicht so recht.

BioWare verfolgt nach eigenen Angaben eine spezielle Marketing-Strategie: Die Entwickler halten bewusst Infos über Anthem zurück und wollen noch keinen Hype. Das Spiel sollte erst reif genug sein, um es der Öffentlichkeit im Detail zu präsentieren.

Fans äußern sich skeptisch: Das merken wir auf MeinMMO in den Kommentaren. Aber auch auf Community-Portalen wie Reddit ist die Stimmung ähnlich. So schreibt etwa unser Leser Visterface: „Ach, ich weiß nicht. Je mehr ich [über Anthem] lese, desto weniger Bock hab ich auf das Spiel.“

Oft ist der Tenor, dass die Fans verunsichert sind, ob man den bisherigen Versprechen BioWares Glauben schenken darf. Woran liegt das?

Mehr zum Thema
Anthem will aufregende Events wie in Fortnite: Jeder soll drüber reden

Das Versprechen, neue Infos zu liefern

Es gibt Info-Häppchen ohne Zusammenhang: BioWare möchte zwar noch keine Details zu Anthem enthüllen. Auf dem Twitter-Account von Mark Darrah werden allerdings immer Info-Häppchen angeboten. Der Lead Producer führt hier eine tägliche und offene Frage-Antwort-Runde. Die neugierigen Fragen der Fans werden einsilbig oder in wenigen Worten beantwortet.

News, die diese Info-Häppchen zusammenfassen, lassen oft noch Spielraum zur Interpretation, da sie eben wenig konkret sind. Alleine das ist für einige unbefriedigend, da ein schwammiges Bild entsteht.

Anthem Titel4

Info-Häppchen sind nicht das Problem: Diese Info-Häppchen lassen zwar keinen großen Hype aufkommen, aber sie sind spannend zu verfolgen. Denn es kamen etwa schon Infos über bestimmte Gameplay-Mechaniken dabei rum, die man ohne Darrahs Twitter nicht kennen würde.

Viele Versprechen, wenig Konkretes: Fans stören sich eher an dem Versprechen BioWares, bald mehr Konkretes zu enthüllen. Diese Versprechen werden aber nur selten eingehalten:

  • Zur E3 2018 hieß es, man würde jetzt mehr über Anthems Gameplay verraten. Der dort gezeigte Trailer unterschied sich jedoch kaum von dem, was bereits 2017 gezeigt wurde.
  • Zum Gaming-Festival PAX West 2018 wollte BioWare erklären, wie das Storytelling bei Anthem funktioniert. Es gab einen neuen Trailer und eine Frage-Antwort-Runde mit den Entwicklern.
Mehr zum Thema
Seht hier den neuen Story-Trailer und frische Bilder von Anthem

Neue Infos, die keine sind: Die vermeintlich neuen Infos, die auf den Events enthüllt wurden, waren allerdings größtenteils schon bekannt.

So wurde nochmal erwähnt, dass Spieler die Story-Kampagne alleine im Hub Fort Tarsis erleben, während es in der offenen Welt gemeinsame Fortnite-ähnliche Events für den Multiplayer gibt. Das war jedoch schon längst bekannt. Das „wie“ hätte die Fans hier eher interessiert.

Doch wie es genau im Detail funktionieren soll und was diese Events werden, blieb geheim. Letztendlich waren die einzigen neuen Infos, dass NPCs zwei Dialog-Optionen bekommen und wann die VIP-Demo spielbar sein wird.

Genau dieses „Anteasen von neuen Infos und dann nur wenig konkret Neues liefern“ macht die Fans skeptisch.

Anthem-Statue

Ruf von BioWare und EA angekratzt

EAs Lootbox-Drama: Das Vertrauen zu Electronic Arts hat unter der großen Lootbox-Debatte von Star Wars Battlefront 2 gelitten. Ende 2017 verging kaum ein Tag, an dem die Lootboxen von EA nicht zentral in der Gaming-Presse standen. Seitdem gab es seitens EA auch einige Statements über ihre Monetarisierungspolitik, aktuell noch bei Battlefield V.

Das Drama war jedoch so präsent und groß, dass es immer noch in den Köpfen vieler verankert ist. Für Anthem wurde zwar schon bestätigt, dass es keine Lootboxen geben soll, aber ein wenig Misstrauen bleibt.

Pfannkuchen Effect Andromeda: Eigentlich steht die Marke BioWare für hochwertige Single-RPGs mit packenden Geschichten und unvergesslichen Charakteren. Mass Effect Andromeda hatte jedoch alberne Animationen und Gesichtsmimiken eines halbgaren Pfannkuchens. Das Spiel verkörperte lange Zeit eine Lachnummer des Internets und wurde auch im Storytelling den Ansprüchen vieler nicht gerecht.

Hier zeigen sich die Fans gegenüber Publisher und Entwickler abwartend und möchten erstmal sehen, was letztendlich geliefert wird.

anthem-javelin

Nicht alle sind skeptisch

Das Interesse an Anthem ist groß: Auch wenn einem öfter skeptische Äußerungen gegenüber Anthem, BioWare und EA begegnen, sind Spieler doch neugierig. Wohl kaum wäre es sonst möglich, dass die Welt auf den Twitter-Account des Producers Darrah starrt und jedes noch so kleine Info-Häppchen weitergibt und diskutiert.

Die Ideen, die BioWare für Anthem präsentiert, finden durchaus Anklang. Auch bei uns auf MeinMMO. So sagen etwa unsere Leser …

  • Psycheater: „Sich bei den Events an Fortnite zu orientieren finde Ich gar nicht so verkehrt. Ich hab absolut Null mit dem Spiel am Hut und selbst Ich bekomme mit das da jede Woche was Neues abgeht. Wenn Anthem sowas hinbekommen kann: Respekt.“
  • Setias: „Ihr solltet alle einfach mal abwarten, was passiert und nicht vorher schon schlechte Stimmung verbreiten. Wir können doch nur hoffen und die Ideen [von Anthem] sind gar nicht so schlecht.“
  • Gothsta: „[…] Sollte Bioware sein Versprechen mit stetigem Content realisieren können, dürften sich die „Events“ wirklich nur als Lückenfüller erweisen und somit positiv auf das gesamte Spiel auswirken.“

Anthem-zwielichtiger-NPC

Ist die Skepsis gerechtfertigt? Anthem wird ein Vollpreistitel und die Standardversion liegt bereits bei knapp 70 Euro. Da darf man ruhig eine gesunde Portion Skepsis mitbringen.

Jedoch ist insgesamt noch zu wenig über Anthem bekannt, um die Skepsis direkt in eine negative Stimmung umkippen zu lassen. Das wäre zu diesem Zeitpunkt nicht gerechtfertigt und ein Urteil kann man schlussendlich erst bilden, wenn Anthem erschienen ist und die ersten Spieler das Gameplay und Story wirklich fühlen können.

Bisher macht Anthem für einen MMO-Shooter einen soliden Eindruck. Wenn BioWare es tatsächlich halten kann, Content-Dürre über ein Storytelling wie in Fortnite zu vermeiden und zusätzlich eine fesselnde Haupt-Kampagne liefert, könnte da ein tolles Game mit hoher Langzeitmotivation auf uns zukommen. Das Gameplay muss dann jeder für sich selbst erfahren.

Jetzt heißt es erst mal: Abwarten.

Mehr zum Thema
Alles, was wir über Anthem wissen: Release, Beta, Kauf, Features

Was für einen Eindruck habt Ihr bisher zu Anthem?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (24) Kommentieren (49)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.