Deshalb sind Spieler noch skeptisch gegenüber Anthem

Anthem soll das nächste große Aushängeschild von BioWare werden, doch viele Spieler äußern sich skeptisch gegenüber dem neuen MMO-Shooter. Man traut den Versprechungen der Entwickler nicht so recht.

BioWare verfolgt nach eigenen Angaben eine spezielle Marketing-Strategie: Die Entwickler halten bewusst Infos über Anthem zurück und wollen noch keinen Hype. Das Spiel sollte erst reif genug sein, um es der Öffentlichkeit im Detail zu präsentieren.

Fans äußern sich skeptisch: Das merken wir auf MeinMMO in den Kommentaren. Aber auch auf Community-Portalen wie Reddit ist die Stimmung ähnlich. So schreibt etwa unser Leser Visterface: „Ach, ich weiß nicht. Je mehr ich [über Anthem] lese, desto weniger Bock hab ich auf das Spiel.“

Oft ist der Tenor, dass die Fans verunsichert sind, ob man den bisherigen Versprechen BioWares Glauben schenken darf. Woran liegt das?

Anthem will aufregende Events wie in Fortnite: Jeder soll drüber reden

Das Versprechen, neue Infos zu liefern

Es gibt Info-Häppchen ohne Zusammenhang: BioWare möchte zwar noch keine Details zu Anthem enthüllen. Auf dem Twitter-Account von Mark Darrah werden allerdings immer Info-Häppchen angeboten. Der Lead Producer führt hier eine tägliche und offene Frage-Antwort-Runde. Die neugierigen Fragen der Fans werden einsilbig oder in wenigen Worten beantwortet.

News, die diese Info-Häppchen zusammenfassen, lassen oft noch Spielraum zur Interpretation, da sie eben wenig konkret sind. Alleine das ist für einige unbefriedigend, da ein schwammiges Bild entsteht.

Anthem Titel4

Info-Häppchen sind nicht das Problem: Diese Info-Häppchen lassen zwar keinen großen Hype aufkommen, aber sie sind spannend zu verfolgen. Denn es kamen etwa schon Infos über bestimmte Gameplay-Mechaniken dabei rum, die man ohne Darrahs Twitter nicht kennen würde.

Viele Versprechen, wenig Konkretes: Fans stören sich eher an dem Versprechen BioWares, bald mehr Konkretes zu enthüllen. Diese Versprechen werden aber nur selten eingehalten:

  • Zur E3 2018 hieß es, man würde jetzt mehr über Anthems Gameplay verraten. Der dort gezeigte Trailer unterschied sich jedoch kaum von dem, was bereits 2017 gezeigt wurde.
  • Zum Gaming-Festival PAX West 2018 wollte BioWare erklären, wie das Storytelling bei Anthem funktioniert. Es gab einen neuen Trailer und eine Frage-Antwort-Runde mit den Entwicklern.
Seht hier den neuen Story-Trailer und frische Bilder von Anthem

Neue Infos, die keine sind: Die vermeintlich neuen Infos, die auf den Events enthüllt wurden, waren allerdings größtenteils schon bekannt.

So wurde nochmal erwähnt, dass Spieler die Story-Kampagne alleine im Hub Fort Tarsis erleben, während es in der offenen Welt gemeinsame Fortnite-ähnliche Events für den Multiplayer gibt. Das war jedoch schon längst bekannt. Das „wie“ hätte die Fans hier eher interessiert.

Doch wie es genau im Detail funktionieren soll und was diese Events werden, blieb geheim. Letztendlich waren die einzigen neuen Infos, dass NPCs zwei Dialog-Optionen bekommen und wann die VIP-Demo spielbar sein wird.

Genau dieses „Anteasen von neuen Infos und dann nur wenig konkret Neues liefern“ macht die Fans skeptisch.

Anthem-Statue

Ruf von BioWare und EA angekratzt

EAs Lootbox-Drama: Das Vertrauen zu Electronic Arts hat unter der großen Lootbox-Debatte von Star Wars Battlefront 2 gelitten. Ende 2017 verging kaum ein Tag, an dem die Lootboxen von EA nicht zentral in der Gaming-Presse standen. Seitdem gab es seitens EA auch einige Statements über ihre Monetarisierungspolitik, aktuell noch bei Battlefield V.

Das Drama war jedoch so präsent und groß, dass es immer noch in den Köpfen vieler verankert ist. Für Anthem wurde zwar schon bestätigt, dass es keine Lootboxen geben soll, aber ein wenig Misstrauen bleibt.

Pfannkuchen Effect Andromeda: Eigentlich steht die Marke BioWare für hochwertige Single-RPGs mit packenden Geschichten und unvergesslichen Charakteren. Mass Effect Andromeda hatte jedoch alberne Animationen und Gesichtsmimiken eines halbgaren Pfannkuchens. Das Spiel verkörperte lange Zeit eine Lachnummer des Internets und wurde auch im Storytelling den Ansprüchen vieler nicht gerecht.

Hier zeigen sich die Fans gegenüber Publisher und Entwickler abwartend und möchten erstmal sehen, was letztendlich geliefert wird.

anthem-javelin

Nicht alle sind skeptisch

Das Interesse an Anthem ist groß: Auch wenn einem öfter skeptische Äußerungen gegenüber Anthem, BioWare und EA begegnen, sind Spieler doch neugierig. Wohl kaum wäre es sonst möglich, dass die Welt auf den Twitter-Account des Producers Darrah starrt und jedes noch so kleine Info-Häppchen weitergibt und diskutiert.

Die Ideen, die BioWare für Anthem präsentiert, finden durchaus Anklang. Auch bei uns auf MeinMMO. So sagen etwa unsere Leser …

  • Psycheater: „Sich bei den Events an Fortnite zu orientieren finde Ich gar nicht so verkehrt. Ich hab absolut Null mit dem Spiel am Hut und selbst Ich bekomme mit das da jede Woche was Neues abgeht. Wenn Anthem sowas hinbekommen kann: Respekt.“
  • Setias: „Ihr solltet alle einfach mal abwarten, was passiert und nicht vorher schon schlechte Stimmung verbreiten. Wir können doch nur hoffen und die Ideen [von Anthem] sind gar nicht so schlecht.“
  • Gothsta: „[…] Sollte Bioware sein Versprechen mit stetigem Content realisieren können, dürften sich die „Events“ wirklich nur als Lückenfüller erweisen und somit positiv auf das gesamte Spiel auswirken.“
Anthem-zwielichtiger-NPC

Ist die Skepsis gerechtfertigt? Anthem wird ein Vollpreistitel und die Standardversion liegt bereits bei knapp 70 Euro. Da darf man ruhig eine gesunde Portion Skepsis mitbringen.

Jedoch ist insgesamt noch zu wenig über Anthem bekannt, um die Skepsis direkt in eine negative Stimmung umkippen zu lassen. Das wäre zu diesem Zeitpunkt nicht gerechtfertigt und ein Urteil kann man schlussendlich erst bilden, wenn Anthem erschienen ist und die ersten Spieler das Gameplay und Story wirklich fühlen können.

Bisher macht Anthem für einen MMO-Shooter einen soliden Eindruck. Wenn BioWare es tatsächlich halten kann, Content-Dürre über ein Storytelling wie in Fortnite zu vermeiden und zusätzlich eine fesselnde Haupt-Kampagne liefert, könnte da ein tolles Game mit hoher Langzeitmotivation auf uns zukommen. Das Gameplay muss dann jeder für sich selbst erfahren.

Jetzt heißt es erst mal: Abwarten.

Alles, was wir zu Anthem wissen: Release, Kauf, Features, Klassen

Was für einen Eindruck habt Ihr bisher zu Anthem?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chris Brunner

Genug Spiele wie Destiny, Call Of Duty, Star Wars und Assassin’s Creed haben sich oft genug Fehltritte geliefert. Mittlerweile ist da ein natürliches Misstrauen bei den Spielern. Ich persönlich finde das gut. So warten Leute unter Umständen bis zum Release mit dem Kauf. Das bringt einen Entwickler eher noch dazu den Spieler zu überzeugen.

Daniel Marggraff

warum soll ich anthem kaufen es gibt keine Romanzen und den Anzug mag ich auch nicht

David Blizzard Naumann

Naja,ich denke wenn man es wirklich kritisch betrachtet, dann ist die gesamte Medienwelt schon mitschuldig an Niedergang und Hype von Spielen, egal in welcher Form, früher hat man sich jede Woche nen neues Heft geholt, hat sich Infos zusammengesucht und wurde weniger von allen Seiten bebombt. Egal ob von Facebook, Twitter, Mein-MMO whatever….kann mir schon vorstellen, dass der Druck auf eine Spieleschmiede wie Bioware, Blizzard keine Ahnung was da noch alles kreucht und fleucht natürlich noch ein Zacken schärfer ist

Gerd Schuhmann

Es gab auch früher schon totale Flops. Ich glaube ich spiel Games so seit den Tagen von Sega Master System.

Da gab’s auch so viele Schrottspiele. Als Kind hab ich die in der Videothek ausgeliehen und da hat man halt die schlechten nur ein paar Stunden gespielt.

Da gab’s auch schon so viel Mist. Da hab ich die Entscheidung „Das leih ich jetzt aus“ von Cover-ARt oder so abhängig gemacht … ich weiß nicht, wie da die Medien genau Schuld dran sein sollen, dass es Flops gibt.

Die meisten „großen Flops“, die wir jetzt so erlebt haben, waren klar Fehler im Produktionsablauf. Da konnten Firmen einfach nicht das halten, was sie versprochen haben.

Da überschätzt man wirklich die Medien und unterschätzt die Vernunft jedes einzelnen: Du kannst Spiele nicht „schlechter“ oder „besser“ schreiben. So blöd sind die Leute nicht.

Grad in Zeiten von Twitch, wo sich wirklich jeder selbst ausführlich ein Bild von Spielen machen kann.

Die Leuten gucken Trailer und entscheiden dann selbst, ob ihnen das gefällt, was sie sehen. Das hat mit Medien wirklich wenig zu tun.

Wir haben jahrelang versucht den Leuten „The Secret World“ oder „Final Fantasy XIV“ schmackhaft zu machen und zu sagen, was das für tolle Spiele sind und dass es mehr spielen sollten, weil unter der Oberfläche viel Qualität wartet -> Juckt kaum wen.

Wir haben vor einigen Spielen auch ausdrücklich gewarnt und auf die Schwächen hingewiesen -> Juckt auch keinen. Dann heißt es „Ihr Miesepeter. Von Euch lass ich mir nicht meinen Hype kaputtmachen.“ 🙂

Das mit „Druck erhöhen“ liegt auch in den Händen der Publisher. Red Dead Redemption 2 -> Die sagen einfach nix. Das liegt komplett in der Hand von Rockstar. Andere Spiele wie Borderlands 3 -> Die bestimmen auch die Bedingungen zu denen über sie berichtet wird.

Anthem hat einfach eine seltsame Informationspolitik imho. Darüber kritisch zu berichten und das zu hinterfragen, damit unsere Leser auch diese Informationen erhalten. ist unser Job. Ich hab oft das Gefühl, dass Leute einfach nichts hören wollen, was ihrem Bild von einem Spiel widerspricht. Die wollen nur das lesen, was sie bestätigt. Entweder 100% Zustimmung oder 100% Ablehnung – aber so funktioniert die Welt halt nicht.

David Blizzard Naumann

Das sollte jetzt meinerseits natürlich auch keine grundsätzliche Kritik an der gesamten Medienwelt sein, ich versteh da beide Seiten ganz gut. Ich denke einfach nur, dass es früher halt im Großen und Ganzen keine Reizüberflutung an Berichten und persönlicher Meinung und Kritik an kommenden Spielen einzelner Journalisten gab, die in der heutigen Zeit sicher einen großen Einfluss auf die Kaufentscheidung viler Spieler hat. Vielleicht nicht bei der äteren Generation aber sicher doch bei der jüngeren. Ich persönlich bewundere Rockstar generell sehr für ihre Politik was ihre Spiele angeht, man wird bis zuletzt auf die Folter gespannt, freut sich umso mehr auf das Spiel und wird nicht von Vorn herein enttäuscht weil man 500 Gameplayvideos, Kurzberichte Previews oder Walkthroughs sehen musste. Aber ich gebe dir da vollkommen Recht, heutzutage gehört diese Art der Transparenz einfach dazu, so ist unsere Zeit 😉

Shinigami

Nicht zu vergessen das alle auch noch das Mass Effect 3 Debakel in Erinnerung haben.

David Blizzard Naumann

Finde es eigentlich garnicht mal so verkehrt, dass mit Informationen noch gegeizt wird, wenn man mal das Destiny Franchise zum Vergleich nimmt, da wurde Monate vorher schon jedes mal zuviel verraten, dass man zwar noch Lust drauf hatte es sich anzusehen, aber im Gegenzug konnten dementsprechend viele Erwartungen nicht eingehalten werden. Ich werds mir auf jeden Fall vorbestellen. Bioware hat immer gute Storytellings rausgehauen und so schlecht war Andromeda meiner Meinung nach auch garnicht. Man hätte aber evtl wirklich nach ME2 aufhören sollen.

Frystrike

Ich war wirklich gespannt auf Anthem auch im Freundeskreis hieß es: ja das werden wir sicher alle Spielen. Nach dem Gameplay Trailer kam die Ernüchterung und wir sind weit vom Titel abgewandert. Ich werde es mir auf keinem Fall zum Release holen vermutlich mal wenn mir langweilig ist und das Spiel mit 60% im Sale ist. Meine Zocker Freunde sehen das ähnlich. Der Gameplay Trailer war mehr als nur Langeweilig muss ich sagen, wenn das Spiel und die Kämpfe wirklich so ablaufen sollten, dann wird das eine sehr zähe Geschichte…

Bert

Also ich habe Division 2 storniert und Anthem vorbestellt 🙂 Ich bin zuversichtlich.

Gothsta

Im Grunde gebe ich Dir recht wenn Du solche Erfahrungen schon gemacht hast aber ist es nicht spannend mit haufenweise Gleichgesinnten am Tag des Releases die ersten Schritte zu gehen und zu schauen was man bekommt und vielleicht sogar schon die ersten Freundschaften entwickelt? =)

Frystrike

Glaube nicht, dass man nach so einer Erfahrung 70 EUR für die „Spannung“ investieren möchte…

Gothsta

Ich habe sicherlich auch schlechte Erfahrungen mit diversen Spielen gemacht, *Hust* Diablo 3 aber der Start war es mir bisher immer Wert. Ich kann dich aber verstehen.

maledicus

Alles was bisher von Anthem zu sehen war sah nach einem hochpolierten spiel aus, sei es das gameplay das gezeigt wurde, die charaktere oder cinematics. Insofern kann man sicher davon ausgehen, das Anthem wirklich unterhaltsam und spaßig wird. Man merkt dem bereits präsentieren an, das es DAS prestige-projekt für Bioware ist.

Wo allerdings die zweifel bleiben ist bei der langzeitmotivation und dem MMO-charakter des spiels. Nur 4 spieler coop und keine social-spaces wie zB. der turm in Destiny o. die relais/maroos basar/cetus in Warframe, garnicht zu sprechen von „echten“ MMORPGs mit großen ansammlungen von spielern. Mir fehlt da noch etwas der MMO -aspekt bei Anthem. Das ganze liest sich für mich eher nach einer struktur wie zB. bei Wildlands, was ich unter online-coop aber nicht MMO ablegen würde.
Was ich mich auch frage wird dann unser gesamtes spieleleben über X jahre auf diesem einen planeten abspielen? Haben sie vor dann neue gebiete zu bringen irgendwann oder packen sie in die vorhandenen gebiete mehr inhalte? Könnte langweilig werden .. immer nur dschungel, das is zumindest mein eindruck, mehr hab ich da noch nich gesehen. Kurz – die größe und abwechslung im spiel macht mir auch noch sorgen.

Gruß.

Luriup

Vor der E3 war ich noch positiv gestimmt,
danach eher nicht mehr.
Mit dem Ironman&Friends Trailer sank mein Interesse.
Ich bin im Vorfeld eher von ME3/MEA Multiplayer nur ohne Hordemodus ausgegangen.
Also viele Klassen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Knarren.
Zu sehen gabs 3-4 verschiedene hässliche Kampfanzüge die durch die Gegend fliegen.*gähn*

Daher hab ich auch erst mal in den „abwarten“ Modus geschaltet.
Einem Kauf nicht abgeneigt,dafür muss der Storyteil aber grossartig werden
um den schwachen Kampfteil auszugleichen.

KingK

Ich kann nicht mal sagen woran es liegt, aber mein Interesse an Anthem ist nach und nach immer geringer geworden. Es liegt vermutlich wirklich daran, dass ich noch immer keine richtige Vorstellung von dem Game habe. Von Hype keine Spur, aber ich lass mich da gerne nächstes Jahr positiv „überraschen“.

Gothsta

Ich frage mich derzeit, Collectors Edition 80 Euronen und start ab 22.02.
Access premier : Start 15 Februar oder so aber bekommt man dadurch eine Collectors edition? Soweit ich das sehen kann, kann man nur die „normale“ Edition erwerben. Meines erachtens geht EA dadurch doch einiges an Kohle verloren da man sich zwischen extra digitalen goods oder einem frühen Start (den jeder gerne hätte) entscheiden muss. Kann das jemand bestätigen oder irre ich mich?

Ich bin übrigens immer noch gehypt und sauge jede Info dankend wie ein Schwamm auf.

John Wayne

komm runter mann und warte lieber auf Kritik und Bewertung. Oh mann immer diese Hyperaktiven leute

Gothsta

Fang an ordentlich zu schreiben, dann nimmt dich vielleicht auch jemand ernst. Mal davon ab, wenn Du jene Leute nicht magst les deren Beiträge nicht aber sülz wen anderes mit deinem Dünsch zu.

MrSov

Fang an nicht jeden scheiss Vorzubestellen, dadurch werden nur unfertige Spiele auf den Markt geworfen, das beeinträchtigt negativ mein Hobby!

PetraVenjIsHot

Mir kommen die Tränen. Vorbestellungen sind legitim

Gothsta

Dann geb mir doch bitte mal ein explizites Beispiel, in dem sich Entwickler gesagt haben : Wir haben ja jetzt unsere Kohle durch Vorbesteller und benötigen den Rest nichtmehr, lasst uns das Spiel noch irgendwie zusammenschrauben und gut ist. Einfache Lösung an dich : Pick dir nen Entwickler/Herausgeber raus der keine Vorbestellungen oder Early Access bei einem Triple-AAA Titel anbietet und Du müsstest ja mit komplett mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Simon Moulin

Hallo Gothsta
Ich denke mit der Vorbestellung erhält man den früheren Zugang (15.02.) und allenfalls Zugang zu Tests. Mit Access Premier erhält man eine 10 Std. Demo (ohne das Spiel kaufen zu müssen) aber ich denke nicht dass man früheren Zugang erhält als mit der Vorbestellung.
Bin übrigens ebenfalls gehypet und freue mich mit dem Farbstrich von Legion of Dawn rum zu fliegen 🙂

Gothsta

Dann sollten wir zusammen die Welt etwas sicherer machen 😉

Sunface

Also ich war est richtig gehyped. Das ist abgeflacht aber mein Interesse dem Spiel gegenüber ist weiterhin groß. Und ganz ehrlich der Markt ist bis Weihnachten total gesättigt. Informationen über Anthem gehen sowieso unter. Die machen das schon richtig.

Frystrike

Wo ist denn der Markt bis Weihnachten gesättigt?

Battlefield, Call of Duty, Red Dead Redemption

Hab ich was vergessen?

Sunface

Fifa 19, Fallout 76

Homura

Zugegeben, anfangs war ich gehypter, aber jetzt nicht mehr. Könnte auch vielleicht liegen, dass ich meine ganze Hype-Energie in Cyberpunk 2077 gesteckt habe xD

Ich bleibe dem Spiel gegenüber skeptisch und warte auf Videos usw ab. Aber ich hätte schon gerne mehr Infos.

PalimPalim

naja wer oder was will cyberpunk 2077 jetzt noch das Wasser reichen?^^ mache schon auge auf die Ce Edition hoffe die wird Zucker

Gerd Schuhmann

Und du denkst die Aufgabe einer Gaming-Seite wäre es, den Spielern zu versichern, dass ein Spiel gut wird, um ihnen die Zweifel zu nehmen?

Psycheater

Und wieder n Meinungs Artikel mit Kommentaren der Leser. Ich liebe es wirklich. Und natürlich Danke fürs Zitieren 🙂

Gothsta

😉

Belpherus

Grundsätzlich sind die Spieler einfach viel zu Nachtragen, informieren sich schlecht und lassen sich zuleicht von Stimmungsmache mitreißen.
Ich bin nicht Skeptisch. Ich habe richtig Lust auf Anthem. Und wenn das Spiel alles Richtig macht, sollte man das belohnen und nicht gleich die Boykott Keule rausholen, nur weil es EA ist.

Visterface

Huhu ich bins, eine berühmte Mein-mmo-Persönlichkeit 😀

huhu_2345

Kennen wir uns?

Visterface

Nein aber du hast bestimmt schonmal von mir gehört. Ich bin bekannt aus dem Anthem-Artikel.

Insane

Hallo,

ich bin Visterface. Sie kennen mich aus bekannten Artikeln wie: „Meine Frau, ich und Games“, „Sexy wie ein Controller“ oder „Hilfe, ich habe mein Skill geschrumpft“.

Visterface

„Hilfe, ich habe mein Skill geschrumpft“ war scheinbar mein größter Erfolg.

EmpoTM

Na ja ich verfolge das Spiel seit 2017 wo es zum erstenmal Vorgestellt worden ist. Ich muss sagen „hatte“ mich sehr gefreut wo ich gelesen habe das EA eine Demo machen will, nur um zu erfahren das sie eine VIP-Demo daraus machen. Erst sagen sie, alle sollen sich es anschauen dann.. nur die wo eh schon Vorbestellt haben oder EA-Accses haben? Na ja finde ich schon sehr sinnfrei. Ich beobachte das Spiel, es macht mich schon sehr an so zu sagen 😀 aber es ist immerhin ein AAA-Titel.

DeSa

Ich spiele seit Ewigkeiten keine Spiele mehr bei denen EA beteiligt ist, sicher schon 10 Jahre und so werde ich das auch beibehalten.

schaican

hi dann bin ich ja net alleine 🙂

DeLuXe

Da entgeht dir aber einiges 😉

Alfred Tetzlaff

Also ich bin nicht skeptisch, sondern optimistisch und hab mir die Legion of Dawn-Edition digital vorbestellt. Ich mochte aber auch ME Andromeda und konnte den Negativ-Hype nicht nachvollziehen. Hype – egal ob positiv oder negativ- hat für mich immer was unrealistisch-übertriebenes. Ich freu mich auf Anthem aber wer gehypte ist wird meistens enttäuscht und dann salzig….no thx….

Der Vagabund

Sprichst mir aus der Seele was Andromeda an geht 🙂 es ist nicht perfekt muss ich sagen aber immernoch ein sehr sehr gutes Spiel 🙂 was mir besonders gefallen hat war das man endlich als männlicher Protagonist eine Turianerin umwerben konnte ^^ auch wenn ich mehr auf Quarianerinnen stehe was die Trilogie angeht 😉

PalimPalim

ME Andromeda <3 habe es letzten Monat durchgespielt 🙂 mir hat es auch richtig gut gefallen

Frystrike

Die Kritik und der Negativ Hype und ME Andromeda war ja nicht weil das Spiel an sich schlecht war sondern weil die Animationen von nem 3 Jährigen hätten sein können 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

45
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x