AMD Ryzen 5 3400G für unter 140 Euro bei Amazon Anzeige

Seit gestern könnt ihr die neuen Prozessoren der AMD-Ryzen-3000-Serie kaufen und heute unterbietet Amazon alle anderen Anbieter beim Ryzen 5 3400G.

Durch die neue Fertigung in sieben Nanometern werden die Chips kleiner und energieeffizienter. Für Gamer interessant sind auch die höheren Taktraten und die guten Ergebnisse in Spiele-Benchmarks.

Effizient und schnell – Ryzen

Gerade die hochpreisigen Modelle wie der Ryzen 7 3700X oder der Ryzen 9 3900X lassen Gamer-Herzen höher schlagen und schneiden je nach Anwendungsbereich besser ab als die Konkurrenz von Intel. Die besten Preise zu diesen Modellen findet ihr bei Mindfactory.

Ryzen 3000er Serie bei Mindfactory

Wer nicht ganz so viel Power braucht, sollte den Ryzen 5 3400G beobachten. Den gibt es bei Amazon zum Tiefpreis und er liefert extrem viel Leistung für jeden investierten Euro – schon immer eine Stärke von AMD.

AMD Ryzen 5 3400G 4,2GHz AM4  6MB Cache Wraith Spire
1.699 Bewertungen
AMD Ryzen 5 3400G 4,2GHz AM4 6MB Cache Wraith Spire*
  • Max. Speichertaktfrequenz: 2933MHz, Speichertyp: DDR4, Speicherkanäle: 2
  • Grafikkartenfrequenz: 1400 MHz, Grafik: Radeon RX Vega 11 Graphics, Anzahl der Grafikkerne: 11
  • Display Port: Yes, HDMI: Yes

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Mit der neuen Serie sagt AMD Intel den Kampf an. Die 3000er-Serie kommt bei Gamern gut an und schneidet auch im GameStar-Test hervorragend ab:

Mit den neuen Ryzen-3000-CPUs werden die ohnehin schon sehr guten Ryzen-Prozessoren weiter verbessert, wobei insbesondere die Ergebnisse in Sachen Energieeffizienz überzeugen.

https://www.gamestar.de/artikel/amd-ryzen-3000-im-test-duell-mit-core-i9-9900k-und-core-i7-9700k,3346135.html

Zocken in Full HD

Falls ihr in Full-HD spielen möchtet und allgemein nicht die höchsten Ansprüche habt, reicht der Ryzen 5 3400G, um die meisten Spiele in hohen Details zu zocken – die passende Grafikkarte vorausgesetzt.

Der Prozessor taktet mit 3.70 GHz, hat vier CPU-Kerne und acht Threads. Der Turbotakt beträgt 4,2 GHz. Streng genommen zählt der Ryzen 5 3400G nur namentlich zur 3000er-Serie, da sie auf 12nm gefertigt werden und nicht auf 7nm. Trotzdem ist die Leistung deutlich größer als die der Vorgängermodelle Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G.

Die hier aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt Ihr Mein-MMO: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
schamma

Mal ne Frage, spiele mit dem Gedanken im Herbst auf PC zu wechseln. Was
braucht man um destiny 2 mit 60 fps gut spielen zu können? 4k wären auch
nicht so falsch.

Erzkanzler

Bei stabilen 60 fps und das auf 4k wirst du relativ tief in die Tasche greifen müssen. Du brauchst mindestens die Leistung einer 1080 Ti, besser noch eine 2080. Der Prozessor ist weniger relevant, da selbst CPUs der oberen Mittelklasse eine 2080 nicht ausbremsen. Dazu dann 16 GB RAM um die Grafikkarte auch schnell genug mit Texturen zu versorgen und eine M.2 SSD damit du nicht ewig in Ladebildschirmen hängst.

Zwar ist Destiny 2 relativ gut für den PC optimiert, ich würde trotzdem stark zu WQHD oder UWQHD-Auflösungen raten. Mit weniger finanziellem Einsatz kommst du auf höhere Frameraten und kannst u.U. sogar auf 144 Hz spielen.

Ich sollte ne eigene Beratungsecke eröffnen „Erzi´s Hardware-Plausch“ 😀

Michael Miracoli

wasn das in intel lingo? mit welchem kann man diesen hier vergleichen?

Alex Katakuna

Ich möchte wirklich in nächster Zeit nen wenig aufrüsten, will aber nur ca 200 Euro für die CPU ausgeben. Man sagt mir ich sollte noch ein wenig warten. Denkt ihr, dass sich an den Preisen nocheinmal etwas tun wird in den nächsten Tagen/Wochen ? Der 3600X CPU soll ja auch ganz nett sein.

Vallo

Also ich würde nicht warten. Diese Aussage höre ich nämlich immer wenn ich aufrüsten möchte. Nun sind sicher wieder 5 Jahre vergangen und ich habe nicht aufgerüstet

Dawid

3600 reicht auch schon und ist echt gut. Kann ich empfehlen. Hast FHD oder höher?

Alex Katakuna

Ja, ich habe FHD und das wird denke ich auch so bleiben, da ich nicht unbedingt die neuesten Spiele auf UlraHD brauche. Spiele auch spiele wie CSGO, da bin ich auch der FPS „junkie“, anstatt die Spiele in FullHD zu spielen.
3600 mit MSI B450 TOMAHAWK. Fehlt noch die Graka.

Erzkanzler

Man sollte den 2600x (6 Cores/12 Threads base: 3.6 und Boost 4.2 GHz) nicht vergessen, klar… 12nm und 200 Mhz langsamer aber für um die 170.- bekommt man viel Leistung für nen kleinen Taler. Aktuell ECHT ein Schnäppchen. Ich denke du hast eine dezidierte Grafikkarte?

Das schöne ist, da der Sockel für den 2600x ja auch ein AM4 ist, kannst du – wenn es denn in 2-3 Jahren knapp wird – einfach nen 3900x für nen schmalen Taler hinterherwerfen 🙂

Zumindest interessanter als der hier beworbene 3400G mit relativ wenig Leistung und einer integrierten Grafikeinheit, die du (so schätze ich mal) eh nicht benötigst.

Alex Katakuna

Ich sage es mal so, ich habe momentan einen i5 4570 und die 4095MB NVIDIA GeForce GTX 960. Ich würde schon gerne die nächsten 2-3 Jahre einigermaßen auch neuere Spiele spielen wollen. Im großen und ganzen spiele ich aber Spiele wie CSGO, Rust, FF14. Generell habe ich lieber mehr FPS, als alles in FullHD. Flüssig solls laufen.
Würde halt das erste mal auf AMD wechseln, da bin ich doch etwas auf Hilfe angewiesen.

Erzkanzler

Ach der AMD-Wechsel ist erst einmal kein großer Unterschied. Und nen CSGO wird eh mit fast jeder aktuellen CPU anständig laufen (CSGO ist zwar CPU-lastig aber unproblematisch auf nenen Chips). Mit nem 2600x oder nem 3600 kannst du problemlos 2-3 Jahre ganz beruhigt spielen. Es hängt dann eher davon ab, was du als Grafiklösung planst. die GTX 960 wird halt irgendwann der Flaschenhals sein. So ein System kann man leider nicht unabhängig von einander betrachten.

Mein Tipp, ne obere Mittelklasse-CPU, schauen wie weit du es mit der 960 noch schaffst und bei Bedarf dann mit ner Grafikkarte nachrüsten. Ne RTX 2080 Grafikkarte wird von einem 2600x oder einem 3600 (meines Wissens nach) nicht ausgebremst, dir steht also nach oben hin alles offen, falls du unverhofft zu Geld kommen solltest, hast aber eine relativ geringe Anfangsinvestition.

Alex Katakuna

Daher würde ich gerne auch da um einen Rat bitten. Ich habe in Sachen Hardware immer nur an der Oberfläche gekratzt und habe da doch eher weniger Ahnung. Eure angebotetene SSD ist auch schon im Warenkorp.
MSI B450 TOMAHAWK wird oft vorgeschlagen als Mainboard. Durch die ganzen Releases in diesem Monat fehlt mir halt nun komplett der Überblick, vorallem in Sachen Preis/Leistung. Ist halt auch die Frage, ob sich diesen Monat noch was an den Preisen tut, da kann man ja auch nur hoffen. Aber bis zum Ende des Monats möchte ich gerne meinen PC für die nächsten 2-3 Jahre zusammen haben. Arbeitsspeicher und Netzteil brauch ich jedoch nicht.

Erzkanzler

Aktuell sind gerade alle Releases neuer Hardware durch, Preissenkungen im großen Maße würde ich nicht erwarten.(wobei die 2xxx Ryzen vielleicht noch etwas runter gehen und Intel etwas reduziert, aber das werden keine weltverändernden Rabatte sein.)

Daran, dass dein Rechner beim Klick auf den „Kaufen“ Button veraltet ist, es ihn 2 Tage irgendwo billiger gibt oder man irgendwo noch 2% mehr Leistung fürs gleiche Geld bekommen hätte, daran solltest du dich eh gewöhnen.

Nur ganz ehrlich, wir reden hier von Leistungsunterschieden, die dir wohl beim Spielen nicht auffallen würden. 2-3 Frames mehr oder weniger ändern an der „Lebenserwartung“ auch nicht wirklich viel. Spiele die in 3 Jahren nicht mehr laufen, würden es wohl auch nicht mit 3 Frames mehr 😉

Alex Katakuna

An den Tipp, die Grafikkarte weiterhin erstmal zu nutzen, habe ich überhaupt nicht nachgedacht. Würde ich den Unterschied mit dem
MSI B450 und der 3600 CPU schon spüren oder wäre ein Grafikkartenupdate da genau so wichtig ? Bremst die Grafikkarte da auch nichts aus ? Danke für die Hilfe!

Smokito

Bin keine Experte, aber dem sollte mWn nichts im Weg stehen. CPU+MB sollte dir erstmal reichen. Das Graka Update hat Zeit, da kommen ja demnächst auch noch welche aufn Markt. September oder so… Aber für die Games von dir, ezpz lmnsqz in naher Zukunft. Und die FPS werden gut stimmen 😉 Was haste für Riggs?

Alex Katakuna

Riggs sind 2x8GB aber nur DDR3 von Crucial. Bei Bedarf rüste ich das auch nach. Hab nun auch oft gelesen, dass 3600Mhz sich da sehr gut mit kombinieren soll.

Smokito

Kannst du natürlich, aber bedenke das der RAM nur so schnell ist, wie dein MB es zulässt. Solltest du dir also das B450 holen, werden folgende Riggs unterstützt: DDR4-2133, DDR4-2400, DDR4-3466
Sprich die 3600er werden auf 3466 ausgebremst.
Nimm eher 3200er oder meinetwegen auch 3400er.

Erzkanzler

Du wirst einen deutlichen Unterschied spüren. Und im Endeffekt, du gehst ja kein Risiko ein. Wenn dir die Leistung ohne neue Grafikkarte nicht ausreicht, liefert dir jeder Onlineshop innerhalb von 24 Stunden gern eine wenn du ihm im Tausch dafür Geld anbietest 😉

Sollte dir die Leistung aber erst einmal ausreichen, hast du viel Geld gespart und kannst gemütlich schauen, ob die Karten preiswerter werden oder sogar bis zur nächsten Generation abwarten.

Mein Tipp ist darum auch immer, nicht das Maximum an aktueller Leistung anzustreben, sondern mit Blick auf die Aufrüstbarkeit in die Zukunft zu investieren. Das älteste Teil meines aktuellen Rechners ist 5 Jahre alt, trotzdem laufen alle aktuellen Titel problemlos und als ich ihn zusammengestellt habe, waren die (damaligen) Komponenten im Mittelklasse-Bereich.

Je näher man an das Enthusiasten-Highend-Level kommt, desto teurer wird Mehrleistung. Sich immer im oberen Mittelfeld zu bewegen und dafür vielleicht ab und an 1x häufiger ein Teil aufrüsten zu müssen, lohnt sich oft einfach viel eher. Selbst ich, als ehemaliger Wakü-Veteran der Server-CPUs übertaktet hat um möglichst viel Leistung zu erzeugen, habe heute einen leisen, luftgekühlten PC der oberen Mittelklasse weil es einfach sinnvoller und stressfreier ist.

Alex Katakuna

Dann danke ich vielmals für all die Hilfe! Konnte mich so nun viel besser entscheiden. Die Graka kommt dann später.

kriZzPi

Kreativecke hatte gläubig Mal nen Test gemacht selbst ein 2600 bremmst die Grafikkarte nicht aus

PantoffelDE

Schau dir mal lieber den 2700 an 8 Kerne 16 Threads hopch takten auf 2700X Leistung kannst du den selber… der Xsteht nur für ab werk hochgetaktet ….
198 euro bei mindfactory

https://www.mindfactory.de/

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x