Die aktuell beste Waffe in Battlefield 2042 – So nutzt ihr sie und das macht sie stark

Der Early Access von Battlefield 2042 startet holprig. Die Probleme mit der Performance und Serverstabilität dominieren gerade die Diskussion in der Community. Das gibt uns Zeit zu erklären, welche Waffen gerade zum Start so gut sind, und wieso.

Das Gameplay in Battlefield 2042 zeigt schon früh im Early Access, dass der Großteil der Schlachten sich in großen, offenen Räumen abspielt. Die meisten Gegner sind deshalb weit entfernt von euch. 

Das ist auch dem Umstand geschuldet, dass zumindest auf PC, PS5 und Xbox Series X|S Schlachten mit bis zu 128 Spielern möglich sind – doppelt so viel wie bisher. Dafür sind die Maps auch deutlich größer geworden.

Hier kommt die DM7 ins Spiel. Das halbautomatische DMR (“designated marksman rifle”) brilliert nicht nur durch ihre hohe Präzision, Flexibilität und ihren guten Schaden: Sie hat ihre größten Stärken da, wo die beliebten Sturmgewehre stark schwächeln.

Sturmgewehre gelten in vielen Shootern als die stärksten Waffen und effiziente Allrounder. In Battlefield 2042 verhalten sie sich jedoch anders, als ihr es gewohnt seid.

Diese Waffe dominiert in Battlefield 2042

Die DM7 ist am Anfang die beste Waffe, die ihr in Battlefield 2042 spielen könnt. Da das Freischalten von neuen Waffen in dem Spiel relativ langsam passiert, ist sie auch für viele Spielstunden eure beste Wahl. Um die nächste DMR freizuschalten, müsst ihr Level 14 erreichen. Das kann zwischen 5 und 8 Stunden dauern.

Gerade in den ersten Spielstunden ist die DM7 eure beste Wahl

Was sind die Stärken der Waffe? Selbst mit dem Standard-Setup, also ohne freigeschaltete Waffenaufsätze, ist die Waffe ein Monster. Sie hat nämlich sehr viele Stärken:

  • Hoher Schaden
  • Gute Feuerrate
  • Ausreichend Munition im Standard-Magazin für bis zu 7 Kills. 
  • Gute Nachladezeit
  • Ist auf mittlere und lange Distanz besonders effizient, im Nahkampf aber noch immer gut
  • Der Rückstoß ist leicht zu kontrollieren
  • Sehr präzise, auch wenn die Spielfigur in Bewegung ist
  • Die Flugkurve der Kugeln ist leicht nachvollziehbar, was weitere Treffer und das Nachjustieren erleichtert

Auch stark ist die Konstanz der Waffe mit dem Standard-Setup:

  • Es reichen 3 Körpertreffer, um Gegner ohne Rüstung auf kurze und mittlere Distanz zu töten – ganz egal, ob ihr den Oberkörper oder die Beine trefft. 
  • Mit einem Kopfschuss braucht es nur noch einen weiteren Treffer irgendwo am Körper für den Kill.
  • Ab einer Distanz von etwa 100 Metern braucht es 4 Körpertreffer, um zu töten.

Was sind die Schwächen der Waffe? Der größte Nachteil der Waffe liegt in ihrer halbautomatischen Natur. Wenn plötzlich ein Gegner neben euch steht habt ihr einen großen Nachteil gegenüber Waffen, die schnell viele Kugeln abfeuern können. Das heißt aber nicht, dass ihr im Nahkampf komplett chancenlos seid: Wenn ihr einen Kopftreffer landet, braucht es nur noch eine weitere Kugel, um zu töten.

Ein weiterer Nachteil ist, dass DMRs sehr gutes Aim erfordern. In den falschen Händen können starke Waffen wie die DM7 deshalb schnell nutzlos werden. Spieler, die vollautomatische Waffen bevorzugen, sollten sich die starken MPs im Spiel anschauen.

Alles, was ihr zu dem neuen Battlefield 2042 wissen müsst – in 2 Minuten

Neue Mechanik macht Sturmgewehre sehr unpräzise

Was ist das Problem mit anderen Waffen? Für gewöhnlich sind automatische Waffen wie Sturmgewehre die beliebtesten und mitunter besten Waffen in Shootern. Besonders Sturmgewehre gelten in Shootern als zuverlässige Allrounder für jede Situation.

In Battlefield 2042 leiden sie jedoch unter einem Problem. Eine neue Mechanik macht den ersten Schuss Sturmgewehre sehr unpräzise.

Darum sind Sturmgewehre eine schlechte Wahl: Die Sturmgewehre von Battlefield 2042 haben sehr viel mehr Rückstoß beim ersten Schuss als noch in der Beta oder in jedem anderen Battlefield. Der hohe Rückstoß beim ersten Schuss bedeutet, dass bei jedem Mal, wenn ihr anfängt zu schießen, euer Sturmgewehr sehr unpräzise feuert. Gerade dank der großen, weitläufigen Maps in Battlefield 2042 spürt man das häufig.

Dieses Video aus reddit zeigt das eindrucksvoll: 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Was zeigt das Video? Dieser arme Spieler unfreiwillig unter Beweis: In Battlefield 2042 gibt es eine Bloom-Mechanik. Das bedeutet: Sturmgewehre in Battlefield 2042 sind am Anfang einer Feuersalve sehr unpräzise. Dabei tut dieser Spieler alles, um die Präzision zu verbessern: Er bleibt stehen und schießt mit kurzen Feuerstößen statt mit blindem und unkontrolliertem Dauerfeuer.

Welche Waffen betrifft diese Mechanik? Diese Mechanik scheint hauptsächlich Waffen aus der Kategorie der Sturmgewehre so stark zu betreffen. Sogar Maschinenpistolen sind auf Distanz präziser als Sturmgewehre (via reddit). Sie machen aber auf die Entfernung nur sehr wenig Schaden. 

Was bedeutet das für das Gameplay? Die mangelhafte Präzision beim ersten Schuss in Kombination mit den Serverproblemen sorgt dafür, dass sich das Gunplay mit vollautomatischen Waffen in vielen Situationen sehr schwammig anfühlt.

Da ihr insbesondere auf Distanz nicht mit Dauerfeuerwild ballert, sondern auf kontrollierte Feuerstöße setzt, ist das da noch deutlicher: Mit jedem Feuerstoß eines Sturmgewehrs wiederholt sich der anfängliche Moment der fehlenden Präzision. Eure Kugeln landen deshalb nur sehr selten da, wo ihr mit eurem Zielvisier hinzeigt. 

DMRs dominieren gerade Sturmgewehre und SMGs – mit einer Ausnahme

Wieso sind DMRs besser als andere Waffen? Anders als Sturmgewehre sind DMRs nicht so stark von dieser Mechanik betroffen. Sie sind also immer sehr präzise. Zwar müsst ihr nach jedem Schuss ebenfalls zurückziehen, weil Waffen wie die DM7 kein Schnellfeuer können. Aber gerade bei den größeren Distanzen der Maps ist die Präzision der DM7 wichtig. Dass sie nicht automatisch Feuern kann, ist dann kaum von Bedeutung. 

Mit der DM7 habt ihr nicht das Gefühl, dass das Glück darüber entscheidet, ob ihr trefft oder verfehlt. Aus dem gleichen Grund sind Scharfschützengewehre aktuell eine gute Wahl, wenn ihr eher auf nur einen genauen Schuss setzen wollt.

Was ist die stärkste vollautomatische Waffe? Unter den vollautomatischen Waffen dominiert aktuell insbesondere die PP-29. Diese SMG schaltet ihr zwar erst nach etwa 10-15 Spielstunden frei, aber die Wartezeit lohnt sich. Aktuell ist die PP-29 nämlich die beste vollautomatische Waffe im Spiel. Sie ist also einfacher zu spielen als die DM7, ist aber in Summe ähnlich stark – deutlich schwächer auf große Distanzen, dafür deutlich stärker in Nahkampf.

Da die meisten Feuergefechte in Battlefield 2042 auf Distanzen stattfinden, und die PP-29 erst nach viel Spielzeit freigeschaltet wird, halten wir die DM7 weiterhin für die bessere Waffe. Je nach eigenem Geschmack und eigenen Stärken kann die PP-29 aber für euch deutlich besser funktionieren.

Welche Waffe ist euer Liebling in Battlefield 2042? Habt ihr die DM7 schon probiert? Wenn ja, was ist euer bestes Setup? Oder tendiert ihr doch lieber zur PP-29? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Wenn ihr weitere Waffen oder Aufsätze für die DM7 freischalten wollt, müsst ihr dazu erst einmal Erfahrung sammeln und leveln. Das geht mit einigen Tricks besonders schnell:

Mit einem einfachen Trick könnt ihr in Battlefield 2042 schnell XP farmen – Sogar ohne Farm-Lobby

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andre

Prezise ist in bf2042 scheinbar nix, denn auch wenn man genau auf dem Körper des Gegners zielt und trifft, passiert nix. Der Server rechnet andauernd Schüsse nicht.
Das Gunplay ist eh ein Witz.
Wenn man als BF versucht Cod zu kopieren und gnadenlos versagt in allen belangen

Sebastian

Also so dramatisch habe ich es bisher nicht erlebt. Allerdings merkt man dem Spiel trotzdem diesen typischen “Battlefield Netcode” an. Verbesserungswürdig auf jeden Fall aber als unspielbar hab ich es noch nicht erlebt. Zum Glück xD

BavEagle

Als “unspielbar” würde ich die Hit-Detection auch nicht bezeichnen. Aber DICE hat schon seit BF3 Probleme mit korrekten Hit-Boxen und das merkt man auch wieder in BF2042. Besonders auffällig bei Bunny-Hoppern und weil eine Vielzahl in Shootern heutzutage mehr tanzt und hüpft als realistisch zu spielen, trifft man dann halt bei eher schlecht umgesetzter Hit-Detection gefühlt gar nicht. Auf der Konsole dank Aim-Assist aber wohl nicht mehr zu ändern, ohne Aim-Assist würden Bunny-Hopper & Co. nämlich selber gar nix treffen 😜 im Bedarfsfall beim Zurückschießen aber einfach auch den eigenen Namen tanzen 🙊😉

Andre

Ne unspielbar ist es nicht, aber es ist trotzdem sehr nervig wenn man andauernd stirbt weil von 5 schüssen minimum 2 gezählt werden

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x