7 Dinge, die das neue Survival-MMO The Day Before anders macht als The Division

Das Survival-MMO The Day Before wird seit seiner Ankündigung häufig mit dem Loot-Shooter The Division verglichen. Doch wo liegen die Ähnlichkeiten und viel wichtiger: Was macht es anders? MeinMMO zeigt euch 7 Dinge, die die beiden unterscheiden.

Was ist The Day Before? Dabei handelt es sich um ein Survival-MMO, das optisch stark an den Shooter The Division erinnert. Entwickelt wird The Day Before vom Studio FNTASTIC, der Publisher ist Mytona. Schon der erste Trailer zeigte einige Gemeinsamkeiten. Seit der ersten Ankündigung wird dieser Vergleich daher auch sehr häufig von Spielern gezogen.

In diesem Special fasst MeinMMO kurz die Gemeinsamkeiten der beiden Spiele zusammen. Wir möchten aber vor allem auf die Unterschiede eingehen, die mittlerweile bekannt sind.

Das haben die beiden Spiele gemeinsam:

  • Beide sind Third-Person-Shooter mit Deckungs-System
  • Sie haben einen sehr ähnlichen Grafik-Stil
  • Beide haben eine große Open World zum Erkunden
  • Beide spielen in einer post-apokalyptischen USA
  • Beide haben ein postapokalyptisches Setting, mit einer Pandemie als Ursache für den Untergang
  • Beide bieten PvP, in dem man anderen Spielern ihren Loot klauen kann
Vergleich The Divison The Day Before neu
Dieses Bild veranschaulicht, wie ähnlich beide Titel auf den ersten Blick aussehen.

Trotz dieser vielen Gemeinsamkeiten gibt es doch einiges, das die beiden Shooter voneinander unterscheidet. Wir fassen hier 7 davon für euch zusammen.

In The Day Before gibt es Zombies

So ist das in The Day Before: The Day Before geht den Weg der klassischen Zombie-Apokalypse. Zwar ist hier auch eine Pandemie die zugrundeliegende Ursache für den Untergang der Welt, hier sind allerdings Zombies die Hauptbedrohung.

Die Zombies sind dabei keine abgedrehten Mutanten, sondern sollen eher “realistisch” sein. Ihr werdet also eher keine Säure-spuckenden 3-Meter-Zombies treffen. Dennoch bleiben auch die Menschen eine Bedrohung. Ihr trefft sowohl auf Freunde als auch Feinde. Dazu kommen noch andere Spieler, die immer eine Bedrohung sein können.

Hier seht ihr Gameplay zu The Day Before:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So ist das in The Division 1 und 2: In den Loot-Shootern hat eine tödliche Krankheit die Welt ins Chaos gestürzt. Dabei hält sich The Division aber noch zumindest in Teilen an realistische Szenarien.

Spieler sind Teil der Division und im Auftrag der Regierung, die Ordnung wiederherzustellen. Dabei kämpfen sie gegen Menschen, die sich zu feindlichen Fraktionen zusammengeschlossen haben,

PvP in der gesamten Spielwelt

So ist das in The Day Before: Im Survival-MMO könnt überall in der Welt auf andere Spieler treffen. Ihr könnt euch dann entweder verbünden, oder gegenseitig umballern und die Ausrüstung stehlen. Wie PvP exakt funktionieren wird, ist bisher noch nicht bekannt. Apropos Open World, auch hier gibt es Unterschiede.

So ist das in The Division 1 und 2: In den Loot-Shootern beschränkt sich PvP auf die Dark Zones und die eigenen Multiplayer-Modi. in der offenen Welt gibt es keine PvP-Elemente.

Was ist die Dark Zone aus The Division? Dabei handelt es sich um das Aushängeschild des Loot-Shooters. Das sind besonders stark kontaminierte Gebiete, die zu Beginn der Pandemie von der Außenwelt abgeschnitten wurden. Dort war das Chaos besonders groß. Dafür findet man dort aber besonders wertvollen Loot.
Dieser muss allerdings zunächst aus der Dark Zone extrahiert werden. In den Dark Zones sind PvP und PvE gemischt, man trifft also auf feindliche NPCs und auch auf andere Spieler, bei denen man nie weiß, ob sie einem ans Leder wollen. Ihr müsst also auf euren Loot aufpassen, denn andere Spieler können ihn euch stehlen.

Die Welt von The Day Before ist gefährlicher

So ist das in The Day Before: Im Survival-MMO habt ihr es mit einer größeren Anzahl an Bedrohungen zu tun. Neben den Menschen und den Zombies kann laut den Entwicklern sogar das Wetter tödlich werden. Das soll sich realistisch und unberechenbar verhalten und zudem das Gameplay beeinflussen.

Schnee dämpft eure Schritte beim Schleichen. Stürme sollen in der Regel euren Tod bedeuten, wenn ihr keinen Unterschlupf findet. Das Wetter kann euch also entweder helfen oder das Leben zur Hölle machen.

So ist das in The Division 1 und 2: Dort haben sich die Überlebenden einerseits zu friedlich lebenden Kolonien zusammengeschlossen, andererseits gibt es aber zahlreiche gefährliche Gruppierungen, die das Chaos für sich ausnutzen.

Sie haben sich bewaffnet, organisiert und kämpfen um die Vorherrschaft an den Schauplätzen von The Division 1 und 2. Dementsprechend sind die Menschen gleichzeitig euer Freund und Feind.

In The Division hat das Wetter höchstens für schöne Szenen gesorgt oder mal die Sicht behindert, ansonsten aber kaum Einfluss auf das Gameplay gehabt.

Ihr seid nicht nur in einer Stadt unterwegs

So ist das in The Day Before: Das Survival-MMO führt euch auch aufs Land. Die Spieler besuchen Wälder, verlassene Siedlungen, in die Berge und andere Orte in der Spielwelt. Wie groß das Ganze ausfällt, ist bisher noch nicht bekannt.

Einen ersten Eindruck davon findet ihr im neuesten Trailer, der auch einen weiteren Unterschied zu The Division zeigt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So ist das in The Division: Bis auf einige kleinere Missionen beschränkt sich der Großteil der Spiele auf die Stadtgebiete von New York und Washington D.C. In die Wildnis geht es nicht.

In The Day Before gibt es (funktionierende) Fahrzeuge

So ist das in The Day Before: Viele Infos gibt es noch nicht. In bisherigem Gameplay hat man den oben gezeigten Truck gesehen, offenbar gibt es aber auch größere, gepanzerte Fahrzeuge. Ihr müsst allerdings immer darauf achten, dass ihr genügend Benzin habt.

So ist das in The Division 1 und 2: In The Division ist die Open World zwar voller Autos, Krankenwägen und anderen Fahrzeugen, doch keines davon lässt sich fahren.

The Day Before setzt stärker auf Survival

So ist das in The Day Before: Während The Division kein Survival-Spiel ist und nur in wenigen Dingen einen kleinen Schritt in Richtung Survival macht, setzt The Day Before voll auf solche Mechaniken.

Ihr müsst genügend Nahrung zu euch nehmen, auf die Temperaturen und Kleidung achten und euch vor Verletzungen hüten, denn ihr könnt verbluten. Ob The Day Before ein Hardcore-Survival-Spiel wird, ist bisher nicht ganz klar. Bisheriges Gameplay sieht eher so aus, als wäre es ein Survival-Light.

So ist das in The Division 1 und 2: Die Loot-Shooter an sich sind nicht als Survival-Spiel konzipiert. Zwar gibt es Crafting, das ist aber sehr minimalistisch gehalten. In The Division 1 gibt es noch den Survival-Modus. Dort müssen sich die Spieler ohne ihre eigentliche Ausrüstung durch einen Blizzard in Manhattan kämpfen, nach Nahrung und weiteren Ressourcen suchen.

Keine Level oder unrealistische Zahlen

So ist das in The Day Before: Das Survival-MMO hat kein Level- oder Loot-System. Zwar müsst ihr Ausrüstung sammeln, das kommt aber ohne Seltenheitsstufen und besondere Perks aus. Spieler werden nicht in Leveln aufsteigen können und dadurch auch nicht stärker als andere Spieler mit niedrigeren Leveln sein.

So ist das in The Division 1 und 2: Beide Shooter haben umfangreiche RPG-Mechaniken, in denen ihr Builds bauen und viel Ausrüstung farmen müsst. Von normalen bis exotischen Ausrüstungsteilen gibt es die typischen Seltenheitsstufen mit den jeweiligen Farben. Feinde haben wie in anderen RPGs ebenfalls Lebensbalken und halten ziemlich viel aus.

Wann soll The Day Before erscheinen? Das Survival-MMO ist für das zweite Quartal 2021 angekündigt und soll auf Steam erscheinen. Offenbar soll es später auf auf PS5 und Xbox Series X/S erscheinen, wie die Entwickler in einem Interview mit wccntech.com angeben.

Was haltet ihr von The Day Before? Interessiert ihr euch für das Spiel oder trifft es nicht euren Geschmack? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Falls ihr euch allgemein für Survival-Spiele interessiert, schaut euch unsere Top-Liste an: Die 25 besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC

Quelle(n): wccftech.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
40
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Casi.

Wetter hat kein Einfluss…. Ok, und was ist mit der Kälte im Survival Mode von TD1…?

Les Miserables

Na immerhin hat der PVP hier einen Story bezogenen Kontext, nicht wie bei Division, wo der PVP in der DZ überhaupt keinen Sinn gemacht hat.

Mampfh

Schade mit dem PVP im Spiel gestorben , wird zu viele Cheater haben

Casi.

Na dann schnapp Dir den Panzer und mach Sie platt… ?

ZappSaxony

Klang zuerst wirklich toll, aber bei open-PvP war ich dann auch raus. Schade, so ein Spiel auch für PvE-Spieler wäre klasse gewesen. The Division 1/2 lässt einem dabei immerhin die Wahl.

Rahteklak

Zwangspvp, gerne für alle die es wollen, nichts für mich

Tokote

Ich finde es merkwürdig, wie unter jedem Spiel mit open PVP von reinen PVE Spielern geschrieben wird “spiele ich nicht, weil PVP”.

Sollen die PVP Spieler das auch unter jedem PVE Spiel machen?

Ich meine, ich mag open PVP auch nicht besonders, aber es ist extrem merkwürdig, was für ein Geltungsdrang hier bei den PVE Spielern herrscht.

Es wird geradezu getan, als ob PVP Spiele ein Makel wie P2W etc… wären.

Schaut man sich die Myriaden an leeren / halbleeren PVE spielen an, scheint das auch nicht die Lösung zu sein.

Brilliantix

gerne doch,hab ich nichts dagegen Pvp hat halt auch diese schlechte angewohnheit das es Cheater Magisch anzieht. in PVE Spielen hast du das Problem nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Brilliantix
Joey

Mansche Spiele haben nur 1 von beidem oder beides (mehr oder weniger gut) voneinander getrennt und andere haben beides zusammengeworfen.Auch das Balancing von einem kann das andere beeinflussen.

Ich kann mir vorstellen dass viele erstmal interessiert sind bis sie realisieren wie gut die systeme getrennt oder nicht getrennt sind und dann darunter schreiben warum sie dochnicht interessiert sind.

Ich zum beispiel bevorzuge reine PvE titel oder Titel wo Pve und PvP strikt getrennt sind, falls ich dochmal interesse hab auf PvP kann ich dass dann entscheiden und wenn ich kein bock drauf hab muss ich mich auch nicht damit auseinandersetzen.

Die einzigen instanzen wo mich PvP interessiert ist wenn ich meine Freunde überreden kann mitzumachen besser noch (in Teamspielen) genug leute zusammenzubekommen um beide Teams zu stellen und einfach etwas gaudi machen.

Threepwood

Das ist eben diese Internet typische Attitüde, sich zu allem äußern zu müssen.

Als Nabel der (hier: Gaming)Welt kann man Dinge, welche nicht die eigene Person als Zielgruppe haben, einfach nicht umgehen. Das geht einfach nicht. DAS GEHT NICHT, sonst….ja sonst würde vielleicht noch jemand merken, dass er unwichtiger ist, als er es wahrhaben möchte. ?

ZappSaxony

Die Leute schreiben ja nicht pauschal “Spiel ich nicht, weil PvP”.
Die User schreiben ja meist, dass sie das Spiel interessant finden und open-PvP bedauern.
Ist ein deutlicher Unterschied und durchaus berechtigt.
Die Kommentare sind ja dazu da seine persönlichen Gedanken zum Thema zu äußern.

Threepwood

“Die Leute schreiben ja nicht pauschal “Spiel ich nicht, weil PvP”.”

Eigentlich schreiben die üblichen fünf bis zehn Leute auf dieser Seite meist genau sowas zu nahezu allen Themen, die auch nur im Ansatz mit PvP zu tun haben. Selbst hier im Thema nachzulesen.?

Compadre

Naja, das Ding ist halt immer, wie ein Spiel vorgestellt wird. Wurde denn das Spiel mit dauerhaftem PVP vorgestellt? Erstmal spricht das Spiel mehrere Zielgruppen an. Wenn dann die Info folgt, dass es ein dauerhaftes (?) open PVP gibt, dann ist es doch völlig legitim zu sagen, dass einen das nicht anspricht.

Matima

Das Spielt sieht sehr gut aus. Was auch interessant ist, dass es ja kein level basiertes Loot System und Charaktersystem gibt. Daher umgeht man eigentlich das ganze Matchmakingproblem und Mathematik bei Waffen und Rüstungen.

Was ich mich aber frage ist wie das mit dem Urheberrecht ablaufen wird. Das Spiel ist einfach zu ähnlich zu The Division.

Werde definitiv einAuge drauf haben und hoffe es wird toll!

Rene

Hört sich alles gut an. Wird aber bestimmt halbfertig veröffentlich, wie so viele andere Spiele auch. Das mit dem PvP wäre realistisch, wenn sich nicht immer alle versuchen würden abzuknallen. Die Entwickler müssten es hinbekommen, dass das zusammen schließen mit Leuten lukrativer ist, als diese abzufarmen.

Threepwood

“dass das zusammen schließen mit Leuten lukrativer ist, als diese abzufarmen”

Wir sehen doch, dass das selbst im Real Life ohne Zombie Apokalpyse nicht funktioniert. Wir ganken bloß out of sight rum.

Für das Rollenspiel könnte Mensch als größte Bedrohung nicht passender sein. Da man keine seltenen Epics usw verlieren kann, dürfte es für manche auch nicht so weh tun mal zu verlieren.

Steelfish

Das Problem an diesen Pvp konzepten ist, dass es einfach zu viele assoziale spieler gibt, die von so etwas angezogen werden. Ich wollte damals red dead online spielen weil ich den Singleplayer super find. Nachdem man aber von jedem Spieler den man online getroffen hat direkt umgepustet wurde hab ich es dann gelassen.

Es gibt zu schwache oder meist einfach keine Konsequenzen, daher machen die Leute was sie wollen… sehr schade…

Ich hoffe noch auf eigene server, dass man dann auch einfach nur pve im koop spielen kann.

Andy

Also bis zum PVP Teil fand ich es interessant,da ich auch gerne the division gespielt habe. Aber ab dann war es nichts für mich.

McPhil

Also The Division mixed mit Days Gone. Die Idee ist gut.
Aber erst mal abwarten und auf richtiges Gameplay warten.

Bodicore

Hätte schon bock drauf, ich steh ja total auf Endzeitzeug
Schade ist es PvH/PvC basiert.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Bodicore
Steed

Ich bin sehr skeptisch ob das ganze wirklich am Ende so aussieht, Technisch sauber läuft und das gameplay Spaß macht(Zombies wirklich eine Bedrohung sind und nicht in reines pvp endet) die jetztigen Projekte des Entwicklers sprechen nicht grade dafür das sie eine solches Mammut Spiel schaffen.

Doch das größte Problem sehe ich in der Art des Spiels selber und dies aus gutem Grund.
Survival full-loot und pvp sind eine absolute Katastrophe in Kombination weil es von cheatern nur so wimmelt.
Man wird innerhalb von Sekunden sein Zeug durch Cheater verliert wenn man auf einen trifft, wovon man in der Regel mehrere Stunden gebraucht hat das zu bekommen.
Bei die Art Spiele reicht selbst eine kleine Anzahl an cheatern aus um vielen das Spiel zu versauen.
Ich persönlich kenne das aus Rust, H1Z1, infestation, EFT und einigen mehr. Hatten/haben ständig mit cheater zu kämpfen.
Besonders H1Z1 und in Infestation war es so schlimm das es mit dazu beitrug das diese Spiele straben aber ich erinner mich auch noch sehr stark an den anfang von Rust mit ihren fliegenden aimbot cheatern…
The Division mit Zombies hätte ich damals abgefeiert meine persönliche Meinung nach immer noch verschenktes Potenzial aber auch nur weil Division mit den Dark zones den Leute pvp nicht aufgezwungen hat und es kein full-loot gibt, ich weiß aber auch das Division auch ein Problem mit cheatern hat.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Steed
Choleros

Cheater werden sicher zum Problem leider. Und als Solo Spieler wird man auch ohne cheater zum Opfer werden nehme ich an. 1 Spieler vs. 3+ Spieler die als Gruppe spielen. k.A. es ist sicher noch zu früh um sich eine Meinung zu bilden, kann mir aber sehr gut vorstellen daß das Spiel floppen wird.

Tomas Stefani

Also ein Battle Royal in divison oder Dayz style

Tronic48

Dazu kann ich nur eines sagen, viel Spas an alle PVP Spieler, und Sorry aber ich werde ganz sicher kein Opfer von euch, den da bin ich raus, Danke

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Tronic48
zargok

Soll nun auch jeder PvP-Spieler unter jedem PvE-Spiel kommentieren, dass mans nicht kaufen wird?

Schau dir halt die tonnenweise PvE-Spiele an und las die PvPler mit ihren wenigen Games ihre Freude…

Andy

Wenn er unter jedem Pokemon Beitrag in den Kommentaren schreibt dass er nur rosa Pokemons sammelt dürfte er das auch.
Alles legitim.

zargok

Naja, wenn jetzt jeder anfängt jeden Beitrag damit zu kommentieren, dass man das Spiel sowieso nicht spielen wird, könnte man die Kommentarfunktion halt auch direkt entfernen, da der Großteil der Leser die Spiele bestimmt niemals spielen wird, worüber man sich informiert. Sonst müsste ich mir auch 10 Spiele am Tag kaufen. 😀

Sveasy

Ich hab das Teil in nem Trailer recap Video gesehen, weiss nimmer auf welchem Channel. Der Sprecher dort sagte sinngemäss auch dass was ich gedacht hab: ob das wirklich echtes Gameplay ist und nicht “gescriptetes Gameplay” zu Werbezwecken… Dafür spricht dass das Studio bislang nie im AAA Segment auftrat sondern eher mit kleineren Titeln. Jetzt auf einmal ein Openworld Spiel incl Fahrzeugen usw… Looks to good to be true

vanilla paul

Das war sicherlich die Trailer Rotation von Fritz bei der Gamestar. ^^

Sveasy

Möglich, ich hab mich wahllos durch yt geklickt ?

TonicTrouble

is da ne Ps5 dabei? ?
ich glaub das wird nix dolles

Maledicus

Ein gut gemachtes Zombie-MMO gerne, was mich hier interessieren würde .. wenn es keinen besonderen Loot und keine Level gibt, was erspielt man sich? Also wo liegt die Motivation nach der ersten “oh-alles-is-cool-und-spannend-phase”?! Haben die Entwickler da mal was gesagt?

Gruß.

CrypticDawn

Naja wie sehr viele Entwickler, denken diese wohl auch das, dass erzwungene PvP alles regeln wird.

Naja bin eh insgesamt skeptisch eingestellt zu diesem Spiel.

Scaver

In The Day Before gibt es Zombies

Und damit bin ich raus.

Doktor Pacman

Erstmal muss es das abliefern was es zu sein scheint.

Brilliantix

PVP, adee ohjee sehr schade wird aber viele abschrecken die mit PVP nix am Hut haben (wollen) so wie mich Division war für mich ok da PVP getrennt vom PVE ist aber so wie sich das hier liest ist es hier ein Zwang und damit hat sich The day Before schon disqualifiziert.

Sveasy

War auch mein Gedankengang. Pvp unvermeidbar…. Danke aber, nein danke.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x